Teufelsberg

Teufelsberg, Berlin

ab €29.36
Wahrzeichen & Sehenswürdigkeiten • Aussichtsplattformen & -türme
11:00 – 16:00
Mittwoch
11:00 - 16:00
Donnerstag
11:00 - 16:00
Freitag
11:00 - 16:00
Samstag
11:00 - 16:00
Sonntag
11:00 - 16:00
Informationen
Die Silhouette vom Teufelsberg, prägt das Bild der Hauptstadt. Zwar ist seit kurzem der Teufelsberg nicht mehr der höchste Berg von Berlin, doch die Geschichte vom Areal ist viel weitläufiger: zu Zeit von Kaisern und Königen war das Gebiet ein Müstischer Ort, von Sümpfen und Mooren durchzogen. Nach den Zeiten von Kobolden und Geistern, um 1915 war Berlin eine boomende Stadt, die mit einer Einwohnerzahl von 3,8 Millionen eine erhebliche Einwohnerdichte erreicht hatte, entstand durch den Willen vom Magistrat von Berlin das Naherholungsgebiet Grunewald durch den „Dauerwaldvertrag“ der besagte die Fläche als Erholungsfläche für die Berliner Bevölkerung zu sichern. Wo nun eigentlich für alle Zeiten Bäume hätte wachsen und gedeihen sollen, plante der Diktator Adolf Hitler allerdings nach seine Machtergreifung 1933 eine neue Hochschulstadt an der Heerstraße.
Vorgeschl. Aufenthaltsdauer
1-2 Stunden
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Touren und Erlebnisse
Sehen Sie sich verschiedene Möglichkeiten an, diesen Ort zu erleben.
Die besten Möglichkeiten zum Erkunden von Teufelsberg
Das Gebiet
Adresse
Stadtviertel: Grunewald
Das Beste in der Umgebung
Restaurants
531 im Umkreis von 5 Kilometern
Sehenswürdigkeiten
62 im Umkreis von 5 Kilometern

4.0
483 Bewertungen
Ausgezeichnet
213
Sehr gut
124
Befriedigend
61
Mangelhaft
23
Ungenügend
62

Jutta1608
Plettenberg, Deutschland460 Beiträge
Total spannend
Okt. 2020
Für Leute die gerne fotografieren, ist der Teufelsberg ein absolutes Muss! Wir sind von der Hauptstraße aus gestartet und haben einen längeren Spaziergang rauf auf den Berg gemacht. Es gibt so viel zu entdecken in diesen Ruinen und die Künstler, die sich hier verewigt haben, sind total unterschiedlich und grade das macht es so interessant. Wir hatten Glück mit dem Wetter und dadurch sind auch die Bilder super geworden. Man sollte auf jeden Fall Zeit mitbringen. Der Eintritt beträgt übrigens 5€ und das ist absolut ok, denn irgendwie muss es ja auch erhalten werden, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint ;-)
Verfasst am 25. Oktober 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Andreas_aus_B
Berlin, Deutschland1.341 Beiträge
Zwei Locations in einer
Okt. 2020 • Familie
Einerseits lässt sich hier die ehemalige Abhörstation Teufelsberg erkunden. Andererseits ist es auch eine große StreetArt-Ausstellung. 5 Euro sind in Ordnung, da Kinder dazu freien Eintritt haben. Wir fanden den Ort ungewöhnlich und interessant.
Verfasst am 12. Oktober 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Rebecca H
1 Beitrag
Schöner Ort für sonnige Tage
Juli 2020 • Paare
Obwohl die Bewertungen uns etwas unsichert haben, können wir mit Sicherheit sagen, dass diese Attraktion keine schlechte Bewertung verdient hat.

Der Teufelsberg liegt mitten im grünen Natur. Somit bietet der Spaziergang dorthin eine schöne Abwechslung von der Großstadt. Der nebenliegende Drachenberg bietet einen hervorragenden Blick über die Stadt.

Eintritt zum Gelände kostet 5€. Dieser Preis ist unserer Meinung nach durchaus vertretbar (sogar eigentlich zu billig!), wenn man die Kosten der Instandhaltung dieses wichtigen kulturellen Ortes bedenkt. Auf dem Gelände kann man Getränke und Snacks kaufen.

Vor Ort kann man über das Gelände spazieren und die Graffitis bewundern. Hinter der einen oder anderen Tür gibt es einiges zu entdecken. Auf ein Paar Infotafeln bekommt man einige Informationen zum Hintergrund des Geländes. Trotzdem wird nicht allzu viele Informationen verraten und dadurch wird das "Lost-Place-Feeling" erhalten. Hier wird nichts vorgekaut: man muss die eigene Vorstellungskraft anschalten.

Die Mitarbeiter waren freundlich und aufgeschlossen und teilten ihr Wissen mit uns.

Dieser Ort ist eine perfekte Alternative zum Museum an einem sonnigen Tag, wenn man einfach nur draußen sein möchte! Ein Must für Geschichts-, Kultur-, und Kunstinteressierten.
Verfasst am 31. Juli 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Michael S
Jever, Deutschland136 Beiträge
außergewöhnlich!
Juli 2020
zunächst: Parken an der Location 5 Euro und noch mal 5 Euro Eintritt, und das für eine moderen Ruine mitten im Wald. Man darf nicht überall rein und nicht auf die Türme.
Für manche Touristen ist es daher nur bemalter Schrott und sie sind entsprechend enttäuscht - für andere aber Ausdruck urbaner Subkultur mit zahlreichen Beispielen moderner Street-Art, und dann wirklich sehenswert.
Sicherlich keine 0815-Touristenattraktion.
Verfasst am 12. Juli 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

uteboeker
Köln, Deutschland221 Beiträge
Lost im Lost Space
Juli 2020
Wir haben heute einen "Lost Place" besucht, den Teufelsberg.
Um dort hin zu kommen sind wir mit der Bahn und dem Bus gefahren. Den Rest sind wir gewandert. Per Google ist der Weg gut zu finden. Hier sind wir noch an einem Kletterfelsen vorbei gekommen.
Der Eintritt kostet 5 € pro erwachsene Nase. Es gab den Hinweis, dass wir überall rein können, wo die Tür auf ist.
Die Radome sind leider z.Zt. durch Bauauflagen nicht zu erklimmen, schade, aber besser für unser aller Gesundheit.
Den Hinweis mit der Erkundung bei offenen Türen haben wir direkt umgesetzt.
Also per Handytaschenlampe rein und geschaut. Das war schon spannend.
Leider war beim Rückweg die Tür zu.... . Das war wohl eine offene Tür, die nicht für uns gedacht war. Glücklicher weise gab es für das Gelände eine Homepage mit Tel-Nr. und innerhalb kurzer Zeit wurden wir gefunden und raus gelassen :-).
Vom Guide gab es dann noch den Hinweis "Ich wäre eh in einer Stunde mit der nächsten Tour hier vorbei gekommen".
So hatten wir ein spezielles Erlebnis und können nun auch gut darüber lachen.

Vielen Dank nochmal für die schnelle Rettung.
Verfasst am 9. Juli 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Anna
938 Beiträge
Teufelsberg JA! Gelände Ehemalige Abhörstation NEIN!
Juli 2020
Ein Ort in Berlin, den ich schon lange auf meiner Bucket List gehabt hatte, war der sehr westlich gelegene Teufelsberg im Grunewald, der auf Trümmern des zweiten Weltkriegs entstanden ist und die zweithöchste Erhebung Berlins darstellt.
Dort befindet sich die ehemalige US-amerikanische Abhörstation, die man besichtigen kann – mit und ohne Führung. Dank Corona (…) momentan aber nur ohne. Trotzdem! Anschauen wollte ich mir das gerne mal, denn aufgrund vieler Reiseblogger, die mir das Gelände schmackhaft gemacht hatten, war ich doch sehr gespannt auf das Gelände!
Nach rund einem Kilometer ab der S-Bahn Heerstraße erreichten wir den Parkplatz Drachenberg, von wo aus man auf den Drachenberg aber auch auf den Teufelsberg gehen kann. Nochmal so weit und wir erreichten einen herrlichen Aussichtspunkt mit Blick bis nach Potsdam, umrahmt vom Grün des Teufelsbergs bzw. Grunewalds. Wunderschön aber leider mit etwas schlechter, diesiger Sicht aufgrund der heran nahenden Regenfront.
Zum Glück war es dann nicht mehr weit zum Tickethäuschen auf dem Teufelsberg. Nach dem Kauf der imaginären Eintrittskarten zu 5€ das Stück, begann dann auch ein halbstündiger heftiger Regenguss. Zum Glück konnten wir uns hier unterstellen, eine halbe Stunde früher hätte es uns voll erwischt.
Das Gelände der ehemaligen Abhörstation ist dann aber leider zu 100% das was der (Nicht-)Ticket-Verkäufer angedeutet hatte: Verfallen!
Ich hatte das Gefühl, für eine Müllhalde Eintritt bezahlt zu haben. Es hat mir (uns) hier kein bisschen gefallen. Nicht mal richtig hübsche Street Art gab es hier, wie vielfach gelesen. Wir fanden überwiegend nur die typischen Bahnhofsschmierereien (oder kaum besseres) vor.
Auch ein „Lost Place“ darf ein stückweit aufgeräumt und ordentlich sein! Ich bin mir sicher: Hier hätte uns auch keine Führung begeistern können!
TIPP: Geh trotzdem rauf! Du musst ja keinen Eintritt bezahlen, du kannst auch um das eingezäunte Gelände drum herum laufen und die Natur genießen. Der Teufelsberg ist nämlich angenehm bewaldet und bietet tolle Spazierwege abseits des hektischen Stadtzentrums!
Verfasst am 7. Juli 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Kai
8 Beiträge
Ein absoluter Reinfall
Juni 2020 • Paare
Inzwischen eine komplette Marketingaktion. Von Lostplace ist hier nichts mehr zu sehen. Meine am schlechtesten investierten 5€! Soll eine Künstlerstätte werden. Lieber alles rückgängig machen und als Lostplace wieder verfallen lassen. Lohnt sich absolut nicht! Alle Türen verschlossen und kein Zutritt mehr zum Gebäude.
Verfasst am 12. Juni 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sophia
10 Beiträge
Absolut kommerzialisiert - nicht zu empfehlen
Für 5€ Eintritt einfach nur ein langweiliger Spaziergang. Alle Türen sind verschlossen und die 5€ kommen nur dem Eigentümer zu gute. Man kann weder auf das Dach noch in die Gebäude.
Absolut kommerziell genutzt, damit man sich oben angekommen erstmal ein überteuertes Erfrischungsgetränk kauft.
Alles voller „vermeintlich wertvoller“ Kunst, aber der Charakter geht total verloren.
Für mich die am wenigsten nützlichen 5€ bisher.
Sollte doch lieber alles wieder komplett zurückgelassen werden.
Verfasst am 12. Juni 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Syltfan_57
Berlin, Deutschland33 Beiträge
Den Wind um die Nase wehen lassen
März 2020 • Allein/Single
Einfach die Abhörstation vergessen und von gegenüber betrachten.
Auf dem Berg (aus Trümmerschutt von zerbombten Häusern) stehend, die grandiose Rundumsicht genießen und den Kindern mit ihren kleinen Drachen und den Erwachsenen mit ihren großen Spielzeugen zusehen.
Interessant ist es auch zu wissen, dass dort wo man heute spazieren gehen kann, im Dezember 1986 ein Ski Weltcuprennen (Parallel Slalom) stattgefunden hat.
Sogar einen Skilift gab es damals.
Verfasst am 29. März 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Drei Zeichen
Bonn, Deutschland1 Beitrag
Ich war enttäuscht
März 2020 • Freunde
Ich dachte an einen geschichtsträchtige Ort. Ich fand jedoch nur MÜLL und CHAOS. Ein Ort an dem Partys gefeiert werden und der Müll achtlos in die Natur geschüttet wird. Technik oder andere Relikte aus alter Zeit findet man hier nicht.
Den Turm konnte man in meinem Fall nicht betreten, um vielleicht einfach die Aussicht genießen zu können.
Die 5 Euro Eintritt hätte ich mir sparen sollen, indem ich einfach nur außerhalb des Zaunes die Anlage betrachtet hätte. Da wäre dann auch die alte Abhörstation und der Berg, der aus der Zeit kurz nach dem Krieg stammt, im Fokus geblieben.
Verfasst am 8. März 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 225 angezeigt.
Fehlt etwas oder stimmt etwas nicht?
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Häufig gestellte Fragen zu Teufelsberg