Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Berlinische Galerie

Nr. 127 von 743 Aktivitäten in Berlin
Zertifikat für Exzellenz
Stadtviertel:
Kreuzberg
Karte
Satellit
Ihre Kartenakualisierung wurde angehalten. Zoomen Sie heran, um aktualisierte Informationen anzuzeigen.
Zoom zurücksetzen
Karte wird aktualisiert …
Stadtviertel
Stadtviertel
Wegbeschreibung anzeigen
Anschrift: Alte Jakobstr. 124-128, 10969 Berlin, Deutschland
Telefonnummer: 49-30-7890-2600
Webseite
Heute
10:00 - 18:00
Jetzt geschlossen
Alle Öffnungszeiten anzeigen
Öffnungszeiten:
Mo 10:00 - 18:00
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Beschreibung:

Die Berlinische Galerie ist eines der jüngsten Museen der Hauptstadt und...

Die Berlinische Galerie ist eines der jüngsten Museen der Hauptstadt und sammelt in Berlin entstandene Kunst von 1870 bis heute – mit lokalem Fokus und internationalem Anspruch zugleich. 1975 gegründet, eröffnete das Landesmuseum 2004 in Nachbarschaft zum Jüdischen Museum sein eigenes Haus in einer großzügig umgebauten Industriehalle mit 4.600 qm Ausstellungsfläche. Bildende Kunst – Malerei, Grafik, Skulptur, Multimedia – Fotografie, Architektur und Künstler-Archive formen einen Fundus, aus dem durch interdisziplinäre Verschränkungen spannungsvolle Dialoge entstehen. Herausragende Sammlungsbereiche sind Dada Berlin, die Neue Sachlichkeit und Osteuropäische Avantgarde. Die Kunst des geteilten Berlin und der wiedervereinten Metropole bildet einen weiteren Schwerpunkt.

mehr lesen
Im Voraus buchen
Weitere Infos
105,12 $*
oder mehr
Berlin Pass inklusive Eintritt zu mehr als 50 Attraktionen
Weitere Infos
91,30 $*
oder mehr
Berlin City Pass mit optionalem Eintritt zum Panoramapunkt

Highlights von TripAdvisor-Bewertern

Alle 122 Bewertungen lesen
Besucherwertung
  • 29
    Ausgezeichnet
  • 22
    Sehr gut
  • 4
    Befriedigend
  • 1
    Mangelhaft
  • 0
    Ungenügend
Moderne Kunst

Wir waren zur Max Beckmann Ausstellung hier, die uns sehr gefallen hat. Über die Auswahl der Werke, die gehängt werden, kann man sich zwar immer streiten, aber wir waren ... mehr lesen

4 von 5 SternenBewertet am 2. April 2016
Jolene J
Foto hinzufügen Bewertung schreiben

122 Bewertungen von unserer TripAdvisor-Community

Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Gefiltert nach: Deutsch
Beitragender der Stufe 
73 Bewertungen
6 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 32 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 3. Mai 2016

Die Galerie ist nicht besonders umfangreich. Anscheinend wechseln die Ausstellungen regelmäßig. Und jetzt muss ich hier noch etwas schreiben, um 100 Worte zusammen zu bekommen.

Hilfreich?
Danke, 081516!
Beitragender der Stufe 
20 Bewertungen
6 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. April 2016

Wir waren zur Max Beckmann Ausstellung hier, die uns sehr gefallen hat. Über die Auswahl der Werke, die gehängt werden, kann man sich zwar immer streiten, aber wir waren beeindruckt. Neben dieser Wechselausstellung befindet sich im ersten Stock auch eine Dauerausstellung, die wir ebenfalls sehr genossen haben. Neben Hannah Höch und Zille gibt es zahlreiche Künstler, die lohnenswert sind.

Hilfreich?
Danke, Jolene J!
Rottenburg am Neckar, Deutschland
Beitragender der Stufe 
54 Bewertungen
21 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 10 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 31. März 2016 über Mobile-Apps

Etwas abseits der Tourisenströme bietet die Berlinische Galerie eine hervorragende Ausstellung. Ein Geheimtipp für Berlinbesucher.

Hilfreich?
Danke, beermartin!
Eupen
Beitragender der Stufe 
22 Bewertungen
5 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 17. Februar 2016

Wir haben gerade noch die Ausstellung 'Max Beckmann und Berlin' mitbekommen, sehr schön! Aber auch sonst lohnt die Berlinische Galerie einen Besuch und ist auch für ältere Kinder interessant. Die Galerie ist von einer überschaubaren Größe, so dass man in einer endlichen Zeit einen guten Überblick über die Entwicklung der Kunst in den letzten ca. 120 Jahren erhält. Das ist... Mehr 

Hilfreich?
Danke, Belgique420!
Moskau, Russland
Beitragender der Stufe 
45 Bewertungen
40 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 15 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 31. Januar 2016

Generell ist die Zeit um die 20-iger Jahre über-, die nach dem Krieg unterbelichtet und die Gegenwartskunst wenig eindrucksvoll ausgewählt. Wir waren zu einer Beckmann in Berlin-Ausstellung da. Diese bot eine schöne Übersicht über das Werk in nicht allzu vielen Exponaten. Die Verbindungen mit anderen Künstlern waren durch interessante Bilder und Tafeltexte, aber eigentlich nicht überzeugend dargelegt. Der Vergleich der... Mehr 

Hilfreich?
Danke, Dr_Max_Gutbrod!
Halle, Deutschland
Beitragender der Stufe 
78 Bewertungen
35 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 10 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 15. Januar 2016

Wir waren gezielt zur Beckmann Ausstellung dort und von den anderen Ausstellungen angenehm überrascht. Es lohnt sich.

Hilfreich?
Danke, Gudrun A!
Berlin
Beitragender der Stufe 
63 Bewertungen
27 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 21 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 16. Dezember 2015

Das Museum ist nicht ganz leicht erreichbar und leicht zu finden, aber es lohnt sich! Vor Jahren besuchte ich schon eine sehr schöne Ausstellung zur Brücke, jetzt war Beckmann dran. Diese Ausstellung ist überschaubar und können sie leicht in einer guten Stunde schaffen. Sie bietet eine exzellente Übersicht über die verschiedenen Phasen in Beckmanns' Leben. Diesmal hatte ich keine Audioführung... Mehr 

Hilfreich?
Danke, 467lucasw!
Esslingen am Neckar, Deutschland
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. November 2013

Wir haben die wirklich gigantischen Bilder von Franz Ackermann bestaunt. Verschiedene Kurzfilme und die übrige Ausstellung hat uns ebenfalls sehr angesprochen. Die Räume sind großartig. Da es nicht gerade überfüllt war, war der Kunstgenuss fast exklusiv und sehr entspannend. Ein echter Geheimtipp.

Hilfreich?
1 Danke, Carmen S!
Hamburg
Beitragender der Stufe 
42 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 16 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 11. Dezember 2010

Das Museum liegt etwas versteckt in einem Wohngebiet gleich zwischen der Axel Springer AG und dem Jüdischen Museum (dieses kann man gleich danach besuchen, 3min Fußweg). Allein die Räumlichkeiten sind einen Besuch wert: sehr hohe, weiß gehaltene Räume im Bauhausstil, so dass man sich ausschließlich auf die Exponate konzentrieren kann. Derzeit sind neben der Dauerausstellung wieder verschiedene tolle Fotoausstellungen (unbedingt:... Mehr 

Hilfreich?
1 Danke, uhandel!

Reisende, die sich Berlinische Galerie angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Berlinische Galerie? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen

Fragen & Antworten

Fragen? Erhalten Sie Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Berlinische Galerie.
Veröffentlichungsrichtlinien
Häufig gestellte Fragen:
  • Benötigen auch Kleinkinder eine Eintrittskarte?
  • Wie komme ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin?
  • Gibt es vor Ort ein Café oder Restaurant?

Aufenthalt in Kreuzberg

Profil des Stadtviertels
Kreuzberg
In Kreuzberg mit seinen zahlreichen Immigranten schlägt das revolutionäre Herz Berlins, doch beginnt zurzeit ein neues Kapitel in der Geschichte dieses zentral gelegenen Viertels. In den 1950er und 1960er Jahren siedelten sich türkische Gastarbeiter am Kottbusser Tor an, während in den 1980er und 1990er Jahren Hausbesetzer und Künstler kamen, um hier ein sorgloses Leben zu führen. Sogar ein altes Krankenhaus wurde zum Schauplatz von Ausschreitungen zwischen den Hausbesetzern und der Polizei. Auch wenn Sie in Kreuzberg heute noch die besten Kebab-Läden der Stadt und viele Clubs in Kellergewölben finden, hat sich doch auch vieles geändert. Das Krankenhaus wurde in ein Kunstzentrum umgewandelt und es eröffnen immer mehr Stadtcafés, Restaurants und Designergeschäfte. Steigende Mieten und die fortschreitende Gentrifizierung bedrohen den Geist dieses Viertels an der Spree, doch eine sehr engagierte Gemeinschaft hält am Erbe Kreuzbergs fest und kämpft für den Erhalt seiner rebellischen Identität.
Dieses Stadtviertel ansehen