Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Alter St.-Matthäus-Kirchhof

Stadtviertel:
Schöneberg
Karte
Satellit
Ihre Kartenakualisierung wurde angehalten. Zoomen Sie heran, um aktualisierte Informationen anzuzeigen.
Zoom zurücksetzen
Karte wird aktualisiert …
Stadtviertel
Stadtviertel
Wegbeschreibung anzeigen
Anschrift: Grossgorschenstrasse 12, 10829 Berlin, Deutschland

Highlights von TripAdvisor-Bewertern

Alle 9 Bewertungen lesen
Besucherwertung
  • 3
    Ausgezeichnet
  • 0
    Sehr gut
  • 0
    Befriedigend
  • 0
    Mangelhaft
  • 0
    Ungenügend
Schöne Ehrengräber und Kitsch eng beieinander

Dieser Friedhof ist aussergewöhnlich. Viele bedeutende Ehrengräber auf engem Raum (Gebrüder Grimm, Virchow, Kronecker, Rio Reiser ua). Viele Gräber von Aids Verstorbenen ... mehr lesen

5 von 5 SternenBewertet am 16. März 2016
Klaus-Jürgen S
,
Berlin, Deutschland
über Mobile-Apps
Foto hinzufügen Bewertung schreiben

9 Bewertungen von unserer TripAdvisor-Community

Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Gefiltert nach: Deutsch
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
60 Bewertungen
13 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 12 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 16. März 2016 über Mobile-Apps

Dieser Friedhof ist aussergewöhnlich. Viele bedeutende Ehrengräber auf engem Raum (Gebrüder Grimm, Virchow, Kronecker, Rio Reiser ua). Viele Gräber von Aids Verstorbenen. Daneben kitschig geschmückte Gräber. Das ganze mitten in der Stadt, unmittelbar an der S-Bahn. Leben und Tod sind hier eng miteinander verbunden. Eine eigenartige und unwirkliche Atmosphäre.

Hilfreich?
Danke, Klaus-Jürgen S!
Hof, Deutschland
Beitragender der Stufe 
53 Bewertungen
10 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 53 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. Januar 2016

Wenn man Rio Reisser, Bimmel-Bolle, die Gebrüder Grimm oder den Chirurgen Virchow an deren letzten Ruhestätte besuchen möchte - hier sind Sie Richtung. Ein kleiner, gepflegter Friedhof, der einen Besuch wert ist.

Hilfreich?
Danke, George_412_2!
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
195 Bewertungen
94 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 219 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. September 2011

Nicht nur ist der Alte St-Matthäus-Kirchhof von grosser historischer Bedeutung: Berühmtheiten wie der Arzt Rudolf Virchow oder die Gebrüder Grimm haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden, und ein Mahnmal erinnert an einen sehr kurzen Aufenthalt einiger der Männer des 20. Juli. Nein, dieser Friedhof hat auch einen gemeinnützigen Verein, der sich um ihn kümmert, und es finden beispielsweise Konzerte und... Mehr 

Hilfreich?
2 Danke, BerlinGesundbrunnen!

Reisende, die sich Alter St.-Matthäus-Kirchhof angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Alter St.-Matthäus-Kirchhof? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen

Fragen & Antworten

Fragen? Erhalten Sie Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Alter St.-Matthäus-Kirchhof.
Veröffentlichungsrichtlinien
Häufig gestellte Fragen:
  • Benötigen auch Kleinkinder eine Eintrittskarte?
  • Wie komme ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin?
  • Gibt es vor Ort ein Café oder Restaurant?

Aufenthalt in Schöneberg

Profil des Stadtviertels
Schöneberg
Schöneberg war 1963 das Zentrum des politischen Westens, das John F. Kennedy für seine berühmten Worte "Ich bin ein Berliner" wählte. Die Zeiten haben sich geändert, doch auch das heutige Schöneberg zollt dem historischen Erbe Tribut. Das Viertel war früher die reichste Stadt außerhalb des Berliner Kerns, was noch heute an den schmuckvoll verzierten Häuserfassaden aus der Gründerzeit des 19. Jahrhunderts zu erkennen ist. Bewohner in Pelzmänteln, die ihre Hunde spazieren führen oder im exklusiven KaDeWe einkaufen, setzen die Tradition des Viertels mit modernem Flair fort. Schöneberg war auch das Zentrum des dekadenten und burlesken Nachtlebens der 1920er Jahre. Hier verkehrten Berühmtheiten wie Marlene Dietrich und Christopher Isherwood und auch die erste Schwulenbar Deutschlands wurde hier eröffnet. Heute ist die Homosexuellengemeinschaft noch immer am Nollendorfplatz zu finden. Selbst die oberirdische U-Bahn-Station ist in Regenbogenfarben erleuchtet, um der freigeistigen Vergangenheit Schönebergs Ehre zu erweisen.
Dieses Stadtviertel ansehen