Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Tränenpalast

Reichstagufer 17 | Mitte, 10117 Berlin, Deutschland
+49 30 467777911
Webseite
Speichern
Im Voraus buchen
Weitere Infos
58,10 $*
oder mehr
In kleiner Gruppe versteckter Berlin Rundgang: Palast der Tränen, jüdisches ...
Weitere Infos
15,95 $*
oder mehr
Kalter Krieg-Rundgang durch Berlin
Weitere Infos
27,34 $*
oder mehr
Private 3-Hour Berlin Walking Tour: East and West Berlin Cold War Tour with a ...
Karte
Satellit
Ihre Kartenakualisierung wurde angehalten. Zoomen Sie heran, um aktualisierte Informationen anzuzeigen.
Zoom zurücksetzen
Karte wird aktualisiert …
Stadtviertel
Stadtviertel
Übersicht
  • Ausgezeichnet62 %
  • Sehr gut32 %
  • Befriedigend 4 %
  • Mangelhaft1 %
  • Ungenügend1 %
vor 2 Tagen
“Unfassbare Geschichten”
vor 6 Tagen
“Geschichtsträchtig”
Geschlossen
Rund um die Uhr
Öffnungszeiten heute: Geschlossen
ORT
Reichstagufer 17 | Mitte, 10117 Berlin, Deutschland
Mitte
KONTAKT
Webseite
+49 30 467777911
Bewertung schreiben
Bewertungen (1.472)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

301 - 310 von 1.472 Bewertungen

Bewertet am 19. März 2012

Super interessante Ausstellung für Bürger, die die Zeiten damals nicht erlebt haben und die, die diese nochmal erleben möchten. Hier wird sehr eindrucksvoll dargestellt, wie krass der Unterschied zwischen den beiden Völkern war und wie gut es ist, dass die Wiedervereinigung stattgefunden hat! Dennoch darf...Mehr

1  Danke, Tempobolzer!
Bewertet am 14. März 2012

Dies ist ein historisch Interessantes Gebäude neben der S-Bahn Station Friedrichstrasse. Geöffnet jede Tag ausser Montag. Es wird ie Geschiht der DDR Behandelt von der Gründung bis zur Wiedervereinigung. Das Gebäude war frueher eine Granzstation. Man findet viele persoenliche Geschichten die Anhand eines Original Koffers...Mehr

3  Danke, BrunoldL!
Bewertet am 12. März 2012

Ich bin eher zufällig über den Tränenpalast gestolpert und habe dann spontan die Austellung besucht (Eintritt ist frei). Auch ohne wirklich viel Hintergrundwissen und persönliche Erfahrungen bietet die Austellung gute Einblicke und anschauliche Details. Mann kann sich die Atmospäre des früheren Grenzübergangs gut vorstellen und...Mehr

Danke, Princess41day!
Bewertet am 3. März 2012

Wie auch schon an der Gedenkstädte Berliner Mauer (Bernauer Straße) gilt hier: unbedingt ansehen. Ich bin 1989/ 1990 in Berlin gewesen und habe diesen Übergang genutzt. Wiedererkannt habe ich ihn so erstmal nicht, aber als man gesehen hat, wie es hier ablief, konnte ich mich...Mehr

Danke, playmaker10!
Bewertet am 3. März 2012

Der Tränenpalst, die ehemalige Ausreisehalle am Grenzbahnhof Friedrichstraße, ist seit September 2011 zum Museum geworden und zeigt den Alltag der deutschen Teilung zwischen 1961 und 1989 in der Stadt Berlin. Hier kann man Originalteile der Einrichtung sehen, etwa die Kontrollkabinen; biographische Beispiele, Zeitzeugeninterviews, historische Filmaufnahmen...Mehr

Danke, inukshukkoeln!
Bewertet am 27. Februar 2012

Wir haben den "Tränenpalast" zufällig entdeckt, weil wir bei unserem letzten Berlin-Aufenthalt am "Bahnhof Friedrichstraße" gewohnt haben. Ein Museum am Originalschauplatz! Es bietet so viele authentische Ausstellungsstücke, Filmbeiträge und Hörbeiträge, dass die jüngste Vergangenheit aus dem geteilten Deutschland hautnah erfahrbar wird. Hier stellt sich Gänsehaut...Mehr

Danke, bellakoeln!
Bewertet am 24. Januar 2012

In Berlin gibt es an jeder Ecke historische Dinge zu sehen. Eine neue Erinnerungsstätte der deutsch-deutschen Vergangenheit ist der so genannte Tränenpalast am Bahnhof Friedrichstraße. Hinter dem Begriff Tränenpalast versteckt sich das ehemalige ABfertigungsgebäude der DDR-Grenztruppen für Besucher aus dem Westen, die über den S-Bhf....Mehr

Danke, aidu2011!
Bewertet am 13. Dezember 2011

In den ehemaligen Eingangshallen zum Grenzübergang Friedrichsstraße findet sich seit kurzem das Museum "Tränenpalast". Hier wird Geschichte lebendig. Egal, ob man im Osten oder im Westen die deutsche Teilung erlebt hat. Diesen Grenzübergang hat jeder mal betreten oder zumindest Bilder davon gesehen. Sehr anschaulich wird...Mehr

1  Danke, owl274!
Bewertet am 1. Dezember 2011

Der sogenannte Tränenpalast liegt direkt am Bahnhof Friedrichstraße in Berlin-Mitte. Hier war zu Zeiten der deutschen Teilung eine Grenzübergangsstelle zwischen Ost- und West-Berlin. Einige originale "Requisiten" sind erhalten, z.B. die Kontrollkabinen. Es werden viele audio-visuelle Medien verwendet. Der Eintritt ist frei.

1  Danke, hatsiekadee!
Bewertet am 10. November 2011

Wow, eine kostenlose Ausstellung dieser Klasse.. das war wirklich toll und hat sich absolut gelohnt. Ich denke, ein Blick in den Tränenpalast lohnt sich immer, schon davor zu stehen und sich zu überlegen was hier geschehen ist, ist sehr spannend. Wenn darin noch eine tolle...Mehr

1  Danke, Papierherz!
In der Umgebung
Mitte
Der im Zentrum Berlins gelegene Bezirk Mitte ist für
seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten bekannt, wie das
Brandenburger Tor, der Alexanderplatz und die
Museumsinsel. Aufgrund der zentralen Lage sind die
Mieten hier so hoch wie sonst wohl nirgends in Berlin.
Hier finden Sie die ältesten Spuren der
Stadtgeschichte, erleben aber auch den Wandel, der
hier vollzogen wurde. Die Gangster, die einst die
...Mehr
Restaurants in Ihrer Nähe
Flamingo Fresh Food Bar
547 Hotelbewertungen
0,15 km Entfernung
Peter Pane Friedrichstraße Berlin
1.337 Hotelbewertungen
0,08 km Entfernung
Block House Friedrichstraße
1.264 Hotelbewertungen
0,09 km Entfernung
Ständige Vertretung
960 Hotelbewertungen
0,09 km Entfernung
Sehenswürdigkeiten in Ihrer Nähe
Kabarett Theater DISTEL
73 Hotelbewertungen
0,1 km Entfernung
Berliner Ensemble
63 Hotelbewertungen
0,16 km Entfernung
Parlament der Bäume gegen Krieg und Gewalt
19 Hotelbewertungen
0,28 km Entfernung
Fragen & Antworten
Erhalten Sie schnelle Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Tränenpalast.
Hinweis: Ihre Frage wird öffentlich auf der Seite "Fragen & Antworten" gepostet.
Veröffentlichungsrichtlinien
Senden