Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

Neue Wache

Nr. 55 von 654 Aktivitäten in Berlin
Zertifikat für Exzellenz
Stadtviertel:
Mitte
Karte
Satellit
Ihre Kartenakualisierung wurde angehalten. Zoomen Sie heran, um aktualisierte Informationen anzuzeigen.
Zoom zurücksetzen
Karte wird aktualisiert …
Stadtviertel
Stadtviertel
Wegbeschreibung anzeigen
Anschrift: Berlin, Deutschland
Telefonnummer: +49-30-25002333
Webseite
Heute
10:00 - 18:00
Jetzt geschlossen
Alle Öffnungszeiten anzeigen
Öffnungszeiten:
So - Sa 10:00 - 18:00
Im Voraus buchen
Weitere Infos
16 $*
oder mehr
Halbtägiger Spaziergang mit Führung durch Berlin
Weitere Infos
24 $*
oder mehr
All-In-One-Fahrradtour

Highlights von TripAdvisor-Bewertern

Alle 428 Bewertungen lesen
Besucherwertung
  • 14
    Ausgezeichnet
  • 6
    Sehr gut
  • 3
    Befriedigend
  • 0
    Mangelhaft
  • 1
    Ungenügend
Schlichtes Mahnmal

Ein gerade durch die Schlichtheit wirkendes Mahnmal. Möge die Zeit des Friedens und der Freiheit nie zu Ende gehen. Zu DDR-Zeiten wurde hier mit den Wachaufzügen militärische ... mehr lesen

5 von 5 SternenBewertet am 22. November 2015
Joachim T
,
Harzgerode, Deutschland
Foto hinzufügen Bewertung schreiben

428 Bewertungen von unserer TripAdvisor-Community

Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Gefiltert nach: Deutsch
Paderborn
Beitragender der Stufe 
128 Bewertungen
68 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 11 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet vor 2 Wochen

Die Neue Wache wurde Anfang des 19. Jahrhunderts von Karl Friedrich Schinkel im Stil des Klassizismus errichtet. Der Bau ist durch seine Architektur sehenswert. Im Innenraum befindet sich nur eine einzige Statue, "Mutter mit totem Sohn" von Käthe Kollwirtz - passend zur Bestimmung des Gebäudes, das die Zentrale Gedenkstätte für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft ist. Als Gedenkstätte ist... Mehr 

Hilfreich?
Danke, Icequeen2222!
Herzogenrath
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
7 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet vor 4 Wochen

intressanter als dieses Denkmal waren für uns die Tiger im Käfig hinter der Neuen Wache z.Zt. ein Mahnmal für die Flüchtlinge

Hilfreich?
Danke, Maria G!
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
155 Bewertungen
120 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 26 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 14. Januar 2016

Dieses Denkmal in der Neuen Wache geht auf Helmut Kohl zurück. Es ist die (erhebliche) Vergrößerung einer Figur von Käthe Kollwitz und zeigt eine Mutter, die über ihren im Krieg gefallenen Sohn trauert. Für Helmut Kohl war das ein privates Anliegen, denn sein älterer Bruder wurde am Fallschirm von den Amerikanern erschossen. - So sehr seine Gefühle zu achten und... Mehr 

Hilfreich?
Danke, Perinique!
Harzgerode, Deutschland
Beitragender der Stufe 
62 Bewertungen
37 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 164 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 22. November 2015

Ein gerade durch die Schlichtheit wirkendes Mahnmal. Möge die Zeit des Friedens und der Freiheit nie zu Ende gehen. Zu DDR-Zeiten wurde hier mit den Wachaufzügen militärische Stärke demonstriert..Jetzt aber wird eingeladen zu Besinnung speziell im Innenraum.

Hilfreich?
3 Danke, Joachim T!
Bad Breisig
Beitragender der Stufe 
626 Bewertungen
342 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 614 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 20. November 2015

Die neue Wache ist die zentrale Gedenkstätte der Bundesrepublik Deutschland für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Im Inneren befindet sich eine Figur von Käthe Kollwitz "Mutter und Sohn" ... Ein Ort der inneren Einkehr und des stillen Gedenkens.

Hilfreich?
1 Danke, Udo R!
Beitragender der Stufe 
113 Bewertungen
72 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 23 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. Juni 2015

Bei einem Bummel "Unter den Linden" nicht zu verfehlen.Es lädt zur Besinnung und Nachdenklichkeit ein.

Hilfreich?
1 Danke, Rioja17!
Luxemburg, Luxemburg
Beitragender der Stufe 
9 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. März 2015

Die Neue Wache ist die Zentrale Gedenkstätte für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Sie befindet sich im Berliner Ortsteil Mitte an der Straße Unter den Linden. Dieses Denkmal ist ergreifend, ein Ort zum besinnen.

Hilfreich?
Danke, Christiane S!
Bockhorn, Deutschland
Beitragender der Stufe 
66 Bewertungen
25 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 41 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 28. Februar 2015 über Mobile-Apps

Zugegeben, der Raum wirkt fast ein bisschen kahl. Doch dadurch konzentriert sich alles auf die Figur in der Mitte. Und was kann das Leiden des Krieges besser ausdrücken, als eine Mutter mit ihrem sterbenden Sohn? Beeindruckend und absolut einen Moment der Stille wert.

Hilfreich?
Danke, Claudia K!
Detmold, Germany
Beitragender der Stufe 
51 Bewertungen
32 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 17 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 22. September 2014

Einen Ruhepol inmitten der U-Bahnbaustellen und zunehmenden Zahl von Souvenirshops auf dem Berliner Boulevard Unter den Linden bietet Schinkels Neue Wache. Der kahle Raum kontrastiert mit dem Trubel draußen sehr stark und der Blick fällt unweigerlich auf die Kollwitz-Skulptur im Zentrum des Raumes. Meiner Ansicht nach eine gelungene Gedenkstätte der Bundesrepublik für die Opfer von Gewaltherrschaft und Faschismus.

Hilfreich?
Danke, ulipper!
Santiago, Chile
Beitragender der Stufe 
1.926 Bewertungen
1.148 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 738 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 3. September 2014

Wie kann man ohne Pomp, würdig und angemessen gedenken und trauern? Genau so. Mit einem so schlichten, fast leeren Raum und einer bedeutungsvollen Plastik.

Hilfreich?
Danke, rumabo!

Reisende, die sich Neue Wache angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Neue Wache? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen

Fragen & Antworten

Fragen? Erhalten Sie Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Neue Wache.
Veröffentlichungsrichtlinien
Häufig gestellte Fragen:
  • Benötigen auch Kleinkinder eine Eintrittskarte?
  • Wie komme ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin?
  • Gibt es vor Ort ein Café oder Restaurant?

Aufenthalt in Mitte

Profil des Stadtviertels
Mitte
Der im Zentrum Berlins gelegene Bezirk Mitte ist für seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten bekannt, wie das Brandenburger Tor, der Alexanderplatz und die Museumsinsel. Aufgrund der zentralen Lage sind die Mieten hier so hoch wie sonst wohl nirgends in Berlin. Hier finden Sie die ältesten Spuren der Stadtgeschichte, erleben aber auch den Wandel, der hier vollzogen wurde. Die Gangster, die einst die verarmten Straßen zwischen dem Alexanderplatz und dem Hackeschen Markt regierten, sind internationalen Besuchern gewichen, die modischer Designerkleidung und den neuesten Restauranttrends nachjagen. In den Hinterhöfen mit den früheren Ställen und Scheunen, die Grafikdesigner für sich entdeckt haben, locken zahlreiche Läden für Kunsthandwerk. Aber auch heute noch finden Sie hier Reste der alten Zeit. Vereinzelt erinnern Wohnkomplexe an die Vergangenheit des Viertels. Und wenn Sie genau hinsehen, werden Sie zwischen den Kunstgalerien und Ausstellungen in der Auguststraße ein altes Ballhaus aus den 1920er Jahren entdecken, wo Sie noch heute die alten Tänze lernen können.
Dieses Stadtviertel ansehen