Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Möchten Sie sich die günstigsten Hotelpreise sichern? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir suchen für Sie auf über 200 Websites.

Topographie des Terrors

Travellers Choice Gewinner
Stadtviertel:
Kreuzberg
Karte
Satellit
Ihre Kartenakualisierung wurde angehalten. Zoomen Sie heran, um aktualisierte Informationen anzuzeigen.
Zoom zurücksetzen
Karte wird aktualisiert …
Stadtviertel
Stadtviertel
Wegbeschreibung anzeigen
Anschrift: Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin, Deutschland
Telefonnummer:
+49 4930 25450950
Webseite
Heute
10:00 - 20:00
Jetzt geschlossen
Alle Öffnungszeiten anzeigen
Öffnungszeiten:
So - Sa 10:00 - 20:00
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Eintrittsgebühr: Nein
Beschreibung:

Das Dokumentationszentrum Topographie des Terrors gehört mit über einer...

Das Dokumentationszentrum Topographie des Terrors gehört mit über einer Million Besuchern im Jahr zu den meist besuchten Erinnerungsorten Deutschlands. Von 1933 bis 1945 befanden sich auf dem ca. 4,5 Hektar großen Areal die zentralen Institutionen des nationalsozialistischen Verfolgungs- und Terrorapparats: das Geheime Staatspolizeiamt mit eigenem „Hausgefängnis”, die Reichsführung-SS, der Sicherheitsdienst (SD) der SS und während des Zweiten Weltkrieges auch das Reichssicherheitshauptamt.

Die Dauerausstellung dokumentiert die Geschichte des Ortes, der in unmittelbarer Nähe des NS-Regierungsviertels angesiedelten Terrorinstitutionen und der von ihnen europaweit verübten Verbrechen. Ergänzt wird sie durch einen Geländerundgang mit 15 Informationstafeln und einer Ausstellung, die von Frühjahr bis Herbst entlang der freigelegten Kellermauerreste an der Niederkirchnerstraße zu sehen ist, sowie wechselnden Sonderausstellungen.

Ein Audioguide steht zur Verfügung und kann an der Besucherinformation kostenlos ausgeliehen werden. Das Auditorium mit ca. 200 Sitzplätzen wird in der Regel dienstags und donnerstags für öffentliche Veranstaltungen genutzt. Darüber hinaus stehen Seminarräume für das umfangreiche Bildungsprogramm zur Verfügung. Eine ca. 33.000 Medieneinheiten umfassende Präsenzbibliothek mit zahlreichen Arbeitsplätzen komplettiert das Angebot für die Besucher.

Die Topographie des Terrors ist ein Lernort.

Das Dokumentationszentrum ist weitestgehend barrierefrei.

mehr lesen
Im Voraus buchen
Weitere Infos
100,00 $*
oder mehr
Stadtrundgang durch Berlin in kleiner Gruppe: Drittes Reich mit Topographie des ...
Weitere Infos
431,25 $*
oder mehr
Private Tour: Berlin im Dritten Reich mit Topographie des Terrors
Weitere Infos
65,38 $*
oder mehr
Geschichte von Berlin Rundgang einschließlich typische Berliner Schokolade

Highlights von TripAdvisor-Bewertern

Alle 12.039 Bewertungen lesen
Besucherwertung
  • 3577
    Ausgezeichnet
  • 1567
    Sehr gut
  • 279
    Befriedigend
  • 46
    Mangelhaft
  • 19
    Ungenügend
Zeit mitbringen

Dieses "Museum" ist keines im klassischen Sinne. Der Außenbereich ist nicht einmal ein Drittel dessen, was man eigentlich ansehen kann. Der Innenbereich ist das Interessanterer ... mehr lesen

5 von fünf PunktenBewertet gestern
Packmichein
,
Berlin, Deutschland
Foto hinzufügen Bewertung schreiben

12.039 Bewertungen von unserer TripAdvisor-Community

Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Mehr
Gefiltert nach: Deutsch
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
274 Bewertungen
75 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 92 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet gestern NEU

Dieses "Museum" ist keines im klassischen Sinne. Der Außenbereich ist nicht einmal ein Drittel dessen, was man eigentlich ansehen kann. Der Innenbereich ist das Interessanterer, wenngleich man sagen muß, dass man sehr sehr viel lesen muß. Es gibt logischerweise historische Reihenfolgen der Dokumente, die beschrieben sind und im Wesentlichen sind es Fotodokumente, die sehr eindrucksvoll vermitteln, was in Deutschland vor... Mehr 

Hilfreich?
Danke, Packmichein!
Hamburg
Beitragender der Stufe 
82 Bewertungen
11 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 51 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von fünf Punkten Bewertet vor 2 Tagen NEU

Die Ausstellung ist sehr und jedermann ansprechend gut gemacht, an sich 5 Punkte. Niemand wird den Lebensbildern und Dokumenten eine ergreifende Wirkung absprechen können, im Gegenteil, es geht einem oftmals ein Schauer über die Unmenschlichkeit des Naziterrors über den ganzen Körper und man fragt sich heute, wieso es dazu kommen konnte, es ist fast unvorstellbar. Aber genau das ist der... Mehr 

Hilfreich?
Danke, clea1985!
Warstein, Deutschland
Beitragender der Stufe 
47 Bewertungen
17 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 5 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet vor 2 Tagen NEU

Ist dasGebäude echt schon 7 Jahre alt? Die Ausstellung ist mir noch sehr präsent und hat an Aktualität und Wichtigkeit nicht verloren. Beklemmend, traurig machend - erinnert die Ausstellung an das, was nie mehr passieren darf.

Hilfreich?
Danke, andreatschernisch!
Ascona, Schweiz
Beitragender der Stufe 
47 Bewertungen
12 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 24 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet vor 2 Tagen NEU

Angsteinflößend wofür Menschen in der Lage sind. Es ist einen Besuch wert und man sollte sich etwas Zeit nehmen um Alle Tafeln zu lesen.

Hilfreich?
Danke, RaffaelReisig!
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
332 Bewertungen
61 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 149 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von fünf Punkten Bewertet vor 2 Wochen

Der Rahmen der Darstellung der Geschichte erfüllt seinen Zweck durch Größe des Areals und Anzahl der Schautafeln mit eindrucksvoll, berührenden Geschichten von Individuen, Gruppierungen, etc. allesamt Menschen, die zu jener Zeit viel Leid ertragen mussten oder durch Unmenschen zu Tode kamen.

Hilfreich?
Danke, stian_10!
Beitragender der Stufe 
159 Bewertungen
80 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 43 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet vor 2 Wochen über Mobile-Apps

"Topographie des Terrors" ist, für mich, eine der besten Ausstellungen in Berlin. Wer an Geschichte interessiert ist, darf sich diese Ausstellung nicht entgehen lassen. Man wird mithilfe einer klaren Struktur durch die Ausstellung gelenkt und bekommt einen tiefen Einblick in das Grauen der NS-Zeit. Es ist bewegend und beeindruckend zugleich. Man muss während der Ausstellung viel lesen, aber alle Texte... Mehr 

Hilfreich?
Danke, AnBe1986!
Freiburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
29 Bewertungen
4 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 7 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von fünf Punkten Bewertet vor 4 Wochen

Der Weg zum Gebäude ist gut ausgeschildert, der Eintritt gratis (positiv sind auch die Gratis-Schließfächer). Nach einer klaren Struktur werden die Besucher durch die Ausstellung gelotst, diese besteht aus vielen Bildern, Schriftstücken, und sehr viel Text. Es ist jedoch keine Voraussetzung alles zu lesen um einen eindringlichen und beklemmenden Eindruck zum Dritten Reich zu erhalten. Die Außenanlage in Form eines... Mehr 

Hilfreich?
Danke, MusesNoize!
Bern, Schweiz
Beitragender der Stufe 
89 Bewertungen
8 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 11 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet vor 4 Wochen über Mobile-Apps

Infornativ und interessant. Gut gestaltet und eingerichtet. Eindrückliche Bilder,Texte,Zitate ubd Audioführung. Die Ausstellung ist kostenlos!

Hilfreich?
Danke, niksche15!
Ahrensburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
5 Bewertungen
4 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 1 "Hilfreich"-
Wertung
2 von fünf Punkten Bewertet vor 4 Wochen

... und jede Menge Nationalschuld. Gut, es ist noch informativ aufbereiet, aber der Titel terrorisiert mehr, als der Schauer ergreift.

Hilfreich?
Danke, macmatthes!
Albbruck, Deutschland
Beitragender der Stufe 
86 Bewertungen
35 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 9 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet am 17. Januar 2017

Berlin ist voller Sehenswürdigkeiten, da fällt es nicht einfach, sich auf das Wichtige zu konzentrieren. Aber die gerade die Geschichte Berlins verlangt einen Besuch hier.

Hilfreich?
Danke, Ulrich L!

Reisende, die sich Topographie des Terrors angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Topographie des Terrors? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen

Fragen & Antworten

Dies sind die Fragen der früheren Besucher und die Antworten von Topographie des Terrors sowie von anderen Besuchern.
8 Fragen
Frage stellen
Fragen? Erhalten Sie Antworten von den Mitarbeitern und früheren Besuchern des Topographie des Terrors.
Veröffentlichungsrichtlinien
Häufig gestellte Fragen:
  • Benötigen auch Kleinkinder eine Eintrittskarte?
  • Wie komme ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin?
  • Gibt es vor Ort ein Café oder Restaurant?

Aufenthalt in Kreuzberg

Profil des Stadtviertels
Kreuzberg
In Kreuzberg mit seinen zahlreichen Immigranten schlägt das revolutionäre Herz Berlins, doch beginnt zurzeit ein neues Kapitel in der Geschichte dieses zentral gelegenen Viertels. In den 1950er und 1960er Jahren siedelten sich türkische Gastarbeiter am Kottbusser Tor an, während in den 1980er und 1990er Jahren Hausbesetzer und Künstler kamen, um hier ein sorgloses Leben zu führen. Sogar ein altes Krankenhaus wurde zum Schauplatz von Ausschreitungen zwischen den Hausbesetzern und der Polizei. Auch wenn Sie in Kreuzberg heute noch die besten Kebab-Läden der Stadt und viele Clubs in Kellergewölben finden, hat sich doch auch vieles geändert. Das Krankenhaus wurde in ein Kunstzentrum umgewandelt und es eröffnen immer mehr Stadtcafés, Restaurants und Designergeschäfte. Steigende Mieten und die fortschreitende Gentrifizierung bedrohen den Geist dieses Viertels an der Spree, doch eine sehr engagierte Gemeinschaft hält am Erbe Kreuzbergs fest und kämpft für den Erhalt seiner rebellischen Identität.
Dieses Stadtviertel ansehen