Jüdisches Museum Berlin

Jüdisches Museum Berlin

Jüdisches Museum Berlin
4
Spezialmuseen • Historische Museen
10:00 – 19:00
Montag
10:00 - 19:00
Dienstag
10:00 - 19:00
Mittwoch
10:00 - 19:00
Donnerstag
10:00 - 19:00
Freitag
10:00 - 19:00
Samstag
10:00 - 19:00
Sonntag
10:00 - 19:00
Informationen
Das Jüdische Museum Berlin gehört seit seiner Eröffnung 2001 zu den herausragenden Institutionen in der europäischen Museumslandschaft. Es ist ein lebendiger Ort der Reflexion über die jüdische Geschichte und Kultur sowie über Migration und Diversität in Deutschland. Die Ausstellungen, künsterlischen Installationen, Publikationen, pädagogische Arbeit und das vielfältiges Veranstaltungsprogramm wenden sich an ein breites Publikum aus Deutschland und der ganzen Welt. Berühmt ist es auch für den Museumsbau von Daniel Libeskind, der längst zu einem Wahrzeichen Berlins geworden ist. Der Libeskind-Bau wird ergänzt durch einen Altbau aus der Barockzeit und die W. Michael Blumenthal Akademie, die zusammen das Ensemble Jüdisches Museum Berlin bilden.
Vorgeschl. Aufenthaltsdauer
2-3 Stunden
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Touren und Erlebnisse
Sehen Sie sich verschiedene Möglichkeiten an, diesen Ort zu erleben.

Die besten Möglichkeiten, Jüdisches Museum Berlin und ähnliche Sehenswürdigkeiten zu erleben

Das Gebiet
Adresse
Stadtviertel: Friedrichshain-Kreuzberg (Bezirk)
Anfahrtsbeschreibung
  • Hallesches Tor • 8 Min. zu Fuß
  • Kochstraße • 8 Min. zu Fuß
Das Beste in der Umgebung
Bei der Bestimmung dieser Bestenliste wird die Entfernung der Restaurants und Sehenswürdigkeiten zum betreffenden Standort gegen die Bewertungen unserer Mitglieder zu diesen Restaurants und Sehenswürdigkeiten aufgerechnet.
Restaurants
4.075 im Umkreis von 5 Kilometern
Sehenswürdigkeiten
966 im Umkreis von 10 Kilometern

4.0
4.438 Bewertungen
Ausgezeichnet
2.356
Sehr gut
1.059
Befriedigend
544
Mangelhaft
258
Ungenügend
222

Meckerziege2021
Genf, Schweiz12 Beiträge
Nov. 2021
Architektonisch interessantes Bauwerk mit vielen interessanten Informationen zum Judentum und zur Shoah.
Meinen Teens gefielen das Atelier "schreibe Deinen Vornamen auf hebräisch" und der koschere Gummibärchenautomat am Besten (wobei ich 2 € für ein Paket Haribo-Gummibärche ohne Schweinegelatine doch sehr teuer finde). Schade auch, dass der Automat mit den 2+1€-Stücken nicht funktionierte). Zum Glück konnte ein andere Museumsbesucher Geld wechseln... Es wäre interessant, wenn diese Gummibärchen (und anderes koscheres Essen) auch im Museumsshop angeboten würden.
Vorsicht, am Eingang gibt es eine Sicherheitskontrolle wie am Flughafen.
Verfasst am 8. November 2021
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Gilles K
15 Beiträge
Okt. 2021 • Paare
Vorab:Wer sich nur für die Geschichten der Juden im 3.Reich bzw. ab 1900 interessiert, ist hier falsch aufgehoben.
Es ist eher eine Reise des Judentums bis zum Ende des Weltkriegs und kurz danach.
Das Gebäude soll wohl speziell wirken, was warscheinlich nur Architekten interessiert.
Werden wir wieder kommen? Warscheinlich nicht.
Verfasst am 8. Oktober 2021
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

juergen b
Altensteig, Deutschland598 Beiträge
Aug. 2021 • Paare
Sehr beeindruckend.

Sehr schön: Derzeit freier Eintritt!

Informationen werden sehr gut aufbereitet

Kompetente Mitarbeiter

Visualisierung sehr gelungen

Corona Regeln werden eingehalten

Vorab Buchung im Internet, feiner Service
Verfasst am 22. August 2021
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

MichaelGFrankfurt
Frankfurt am Main, Deutschland534 Beiträge
Okt. 2020
Wir waren schon mehrmals hier, aber diesmal haben wir eine Führung gebucht, Juden in Deutschland nach 1945. es sind wegen Corona maximal 8 Personen erlaubt, deshalb muss man Inline vorreservieren. Es war Sonntag und eine Schlange vor dem Museum, so dass man einen Zeitslot bucht, dann kann man vorbei laufen. Das Cafe war auch geöffnet. Die neue Ausstellung ist zeitlich angelegt über das Judentum in Deuschland. Allein der Bau ist aber auch schon sehenswert.
Verfasst am 12. Oktober 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sydney Visitoor
91 Beiträge
Sep. 2020 • Paare
Wir waren hier im Rahmen unserer Reise in Berlin und können einen Besuch nur empfehlen. Wirklich einzigartige Mischung von klassischen und interaktiven Elementen. Auf die Abstands- und Hygieneregeln während Corona wurde perfekt geachtet. Wir kommen sehr gerne wieder - vielen Dank.
Verfasst am 21. September 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Burkhart F
Leinfelden-Echterdingen, Deutschland53 Beiträge
Sep. 2020 • Allein/Single
... und an der Kasse konnte leider auch kein Ticket gekauft werden.

Hab mehrfach versucht, die m Vorfeld auf der WebSite ein Zeitfenster-Ticket zu buchen, aber egal zu welchem Datum, ich konnte keins der Museen auswählen und ein Ticket in den Warenkorb legen.

Es gab leider auch keine Fehlermeldung oder einen sonstigen Hinweis.

Das ist frustrierend und sollte heutzutage nicht mehr passieren.

Deshalb gibt’s dieses Mal nur einen Punkt.

..........

Ich war schon mehrmals in diesem Museum. Und es ist sensationell!!

Also bitte, liebe Verantwortliche: Bekommt das mit der Online-Ticketbuchung in den Griff!!!!
Verfasst am 6. September 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Friedel S
Seevetal, Deutschland183 Beiträge
Feb. 2020
Tolle Architektur, aber wenig Hintergrundinformation. Da hätte ich mehr erwartet. Architektonisch sicherlich ein Highlight, aber für den "Ottonormalbürger" schwer zu verstehen.
Der Service in der Cafeteria sehr schleppend. Ein toller überdachter Innenhof.
Verfasst am 27. Februar 2020
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Andrea W
Baden, Österreich176 Beiträge
Nov. 2019
Leider hatte die Dauerausstellung wegen Renovierung geschlossen, aber wir besuchten die temporäre Ausstellung, dazu konnten wir so natürlich auch das außergewöhnliche Gebäude begutachten. Das Gebäude ist sehr beeindruckend. Man hat das Gefühl, dass Daniel Libeskind sich wirklich viele Gedanken über den Aufbau gemacht hat. Man fühlte hier sehr viel und konnte genau verstehen, was sich der Architekt gedacht hat. Das Museum war recht reduziert, aber auf den Punkt. Es war sehr modern und informativ gestaltet. Eines der besten jüdischen Museen, die ich besucht habe.
Verfasst am 2. Dezember 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Ludwig H
4 Beiträge
Nov. 2019
Da die Dauerausstellung im Moment nicht zu besichtigen ist, haben wir uns bei unserem Besuch am Sonntag Abend auf den Libeskind- Bau konzentriert. Durch die 3 Achsen im Bau mit den sparsam platzierten persönlichen Gegenstände oder Fotographien wird man sehr behutsam in die 'Schwere' geführt. Großartig empfanden wir die Installation 'Gefallenes Laub' in einem der Voids. Das beeindruckendste Erlebnis hatten wir jedoch im Turm, einem schmalen, abends stockdunklen und kalten Betonraum mit Stahltür. Anfangs war es kaum auszuhalten, die Tür zu schließen. Die Beklemmung war zu groß. Doch sehr schnell hatten wir den Impuls, Töne zu machen- und so begannen wir zu tönen und eine Art von Gesang. Dadurch wurde der Raum fassbarer und wir fühlten uns nicht mehr so allein. Es ging die Tür auf und ein dritter Mensch kam in den Raum- wir tönten weiter. Es klang sehr traurig, aber schön. Leider riß uns das Handyklingeln aus dieser intensiven Erfahrung, die Realität hatte uns wieder. Aber was wäre gewesen, wenn die dritte Person mitgesungen hätte? Oder noch mehr Menschen? Vielen Dank für dieses Museum! Im Anschluß waren wir noch ganz profan im sehr gut ausgestatteten Museumsshop und haben Literatur und ein paar Mitbringsel gekauft. Auch das hat uns Freude gemacht.
Verfasst am 26. November 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

jobst56
Hamburg, Deutschland1.707 Beiträge
Okt. 2019
Wieder mal eine tolle Sonderausstellung, diesmal von 12 Fotografen, die auf verschiedene Art und Weise besonders die besetzten Gebiete zeigen.
Nettes Cafe-Restaurant im Innenhof!
Verfasst am 23. November 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 1.537 angezeigt.
Fehlt etwas oder stimmt etwas nicht?
Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern
Häufig gestellte Fragen zu Jüdisches Museum Berlin

Das sind die Öffnungszeiten für Jüdisches Museum Berlin:
  • So - Sa 10:00 - 19:00
Kaufen Sie Tickets im Voraus auf Tripadvisor. Bei der Buchung auf Tripadvisor erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung, wenn Sie mindestens 24 Stunden vor dem Startdatum der Tour stornieren.

Wir empfehlen Ihnen, Touren für Jüdisches Museum Berlin frühzeitig zu buchen, um sich einen Platz zu sichern. Wenn Sie auf Tripadvisor buchen, können Sie bis zu 24 Stunden vor Beginn der Tour gegen vollständige Rückerstattung stornieren. Sehen Sie sich alle 1 Touren für Jüdisches Museum Berlin auf Tripadvisor an.