Sailing Phuket - The Last Freedom
Sailing Phuket - The Last Freedom
5
00:00 – 23:59
Montag
00:00 - 23:59
Dienstag
00:00 - 23:59
Mittwoch
00:00 - 23:59
Donnerstag
00:00 - 23:59
Freitag
00:00 - 23:59
Samstag
00:00 - 23:59
Sonntag
00:00 - 23:59
Informationen
Chalong, Thailand

Bearbeitungen vorschlagen, um zu verbessern, was wir anzeigen.
Diesen Eintrag verbessern

Wir prüfen Bewertungen.
So geht Tripadvisor mit Bewertungen um
Vor der Veröffentlichung durchläuft jede Tripadvisor-Bewertung ein automatisiertes Überprüfungssystem, das Informationen erfasst, um diese Fragen zu beantworten: wie, was, wo und wann. Wenn das System etwas entdeckt, das möglicherweise gegen unsere Community-Richtlinien verstößt, wird die entsprechende Bewertung nicht veröffentlicht.
Erkennt das System ein Problem, wird eine Bewertung möglicherweise automatisch abgelehnt, zur Überprüfung an den Bewerter gesendet oder manuell von unserem Team von Inhaltsspezialisten geprüft. Das Team ist rund um die Uhr im Einsatz, um die Qualität der Bewertungen auf unserer Website sicherzustellen.
Unser Team prüft jede auf unserer Website veröffentlichte Bewertung, die laut Community-Mitgliedern nicht unseren Community-Richtlinien entspricht.
Weitere Informationen zu unseren Bewertungsrichtlinien
5.0
184 Bewertungen
Ausgezeichnet
174
Sehr gut
8
Befriedigend
1
Mangelhaft
0
Ungenügend
1

Micha V
Essen, Deutschland1 Beitrag
Apr. 2019 • Paare
Das Ultimative Erlebnis in Phuket!!!
Segeln, tauchen, schnorcheln,angeln all das bietet Dieter der Kapitän auf seinen Katamaran an. Ich habe mich von vorne bis hinten wohl gefühlt!!! Das Essen war auch Top!! Eine exzellente Köchin die sehr leckeres Essen zubereitet war ebenfalls dabei.
Ich war 5 Tage und 5 Nächte auf der Nakamal und würde es jederzeit wieder tun. Nochmals vielen Dank für das unfassbar tolle Erlebnis!!!
Lieben Gruß Micha..
Verfasst am 21. Juli 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Besten Dank für Deine Bewertung Micha und gerne mal wider.
Verfasst am 22. Juli 2019
Diese Antwort stellt die subjektive Meinung des Managementvertreters dar, jedoch nicht die von Tripadvisor LLC.

Dirk R
10 Beiträge
Dez. 2018 • Familie
Wir, eine 5-köpfige Familie hatten das Vergnügen über Weihnachten einen Charter mit Dieter und seiner bezaubernden thailändischen Frau Ay von Koh Lipe nach Phuket für viel zu kurze 7 Tage zu erleben. Um es vorweg zu nehmen: Es war eine wunderbare Reise.
Mit Beginn der Buchung verlief alles unkompliziert. Dieter ist Schweitzer und spricht neben Deutsch auch Französisch, Englisch und Thailändisch. Alle unsere Fragen (da wir noch nie gesegelt waren hatten wir viele) beantwortete Dieter unkompliziert und klar. Mit der Buchung wurde uns eine Liste übermittelt, die zum einen Informationen und zum anderen unsere Wünsche in Bezug auf Essen, Aktivitäten und Vorlieben abfragte.
Die Route, die Dieter uns Vorschlug war eigentlich für 10 Tage ausgelegt, aber aufgrund der unserer terminlichen Situation konnten wir leider nur 7 Tage buchen.
Es wurden 7 wunderbare Tage und wir hätten gerne noch 7 weitere gehabt.
Wir haben uns bei Dieter und Ay immer sicher gefühlt. Sie ergänzen sich sehr gut und hatten zu jederzeit alles im Griff.
Die Unterwasserwelt war phantastisch. Dieter kennt wunderbare Tauch- und Schnorchel Plätze und hat uns Tauchanfänger mit viel Expertise die Tauchgänge geführt und gleichzeitig viel gelehrt. Die Tage sind im Flug mit Wassersport und/ oder Inselerkundungen vergangen. Die Nächte unter dem Sternenhimmel sind ein weiteres, unbeschreibbares Erlebnis.
Das Leben an Bord war völlig unkompliziert und wir haben uns bei Dieter und Ay schnell wie bei Freunden gefühlt. Ay kocht wunderbar und für jeden Geschmack sehr individuell. Wir hatten uns thailändische Küche gewünscht und Ay hat alle Geschmacksrichtungen (Scharf, nicht Scharf) getroffen. Es ist Klasse, was Sie in der kleinen Bordküche alles Zaubern kann. Ihre Küche zählt zu den besten Thaiküchen, die wir kennen.
Die Reise war ein wunderbares Erlebnis, das wir jedem empfehlen können, der unkompliziertes Leben (man muss sich z.B. für das Abendessen am Captaintable nicht umziehen) mag und Freude an der Natur hat. Wir hatten alle viel Spaß und möchten Dieter und Ay herzlich für Ihre Gastfreundschaft danken. Bis hoffentlich bald.
Verfasst am 6. Januar 2019
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Hallo Dirk, herzlichen Dank für Deine gute Bewertung. Auch wir hatten viel Spass mit euch und wäre gerne noch länger mit euch gesegelt. Wir hoffen natürlich dass ihr alle wider kommt und freuen uns jetzt schon darauf. Auch von uns, hoffentlich bis bald Dieter & Ay
Verfasst am 11. Januar 2019
Diese Antwort stellt die subjektive Meinung des Managementvertreters dar, jedoch nicht die von Tripadvisor LLC.

Kathizegula
Nordkirchen, Deutschland1 Beitrag
Nov. 2017 • Paare
Im November 2016 segelten wir bereits zum 3. Mal in der Andaman-See. Unser diesjähriger Traumtörn im November 2017 mit der SY Nacamal bezog sich auf 10 Tage von Phuket-Chalong Bay über Phi Phi Island, Koh Haa, Koh Rok bis ins Butang Archipel auf die Insel Koh Lipe und wir haben jeden Tag in vollen Zügen genossen. Bei Dieter und seiner Ehefrau Ay fühlten wir uns sehr geborgen, weil sie sich wunderbar mit der ganzen Materie wie Ankerplätze, Gewässer, Strände, Segeln usw. ergänzten. Jeder Tag war für uns ein Erlebnis, was man eigentlich gar nicht mit Worten beschreiben kann. Besonders die warmen Nächte unter dem klaren Sternenhimmel waren romantisch und bleiben uns noch lange in Erinnerung.Man muss dieses atemberaubende Erlebnis selbst erleben, um zu begreifen, wie phantastisch das Leben ist. Die abgeschiedenen Inselwelten, das türkisfarbene Wasser, die atemberaubende Naturschönheiten, die Ruhe, das Miteinander usw. Ay (die Köchin) verwöhnte uns täglich mehrmals mit ausgezeichneten Speisen und man konnte sich nur wundern, was sie in der kleinen Bordküche hervorzaubern konnte. Es fehlte uns an nichts. Gerichte mit Garnelen, Muscheln, Krebsen,Fischen, Kalb-Rind- und Schweinefleisch waren an der Tagesordnung und hervorragend auf Thai-Art zubereitet. Ihre Kochkünste übertreffen jede 5 Sterne-Küche ! Der Törn mit Dieter und Ay ist absolut empfehlenswert. Herzlichen Dank Dieter und Ay und alles Gute für Euch.
Verfasst am 14. Januar 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Besten Dank Kathy und Jürgen für die gute Bewertung. Wir freuen uns schon auf das nächste mal wenn ihr wieder kommt. L G Dieter und Ay
Verfasst am 15. Januar 2018
Diese Antwort stellt die subjektive Meinung des Managementvertreters dar, jedoch nicht die von Tripadvisor LLC.

Navigate582079
Heidelberg, Deutschland3 Beiträge
Feb. 2017 • Paare
Wir waren mitte Februar mit dem Skipper Dieter und seiner Frau Ay zu zweit auf einem 14 tägigen Segeltörn unterhalb Indiens in der Andamanensee unterwegs.

Ein traumhaftes Fleckchen Erde, wo Tourismus noch in den Kinderschuhen steckt. Es waren 14 unglaublich tolle Tage mit unvergesslichen Eindrücken.

Wir waren in absoluter Abgeschiedenheit und haben vor traumhaften Inseln geankert. Es war so abgeschieden und paradiesisch, das wir sogar Hirsche am Strand grasen gesehen haben.

Abgerundet hat unser Trip die tolle Unterwasserwelt, mit seinen vielen bunten Arten von Fischen. Die durch den wenigen Tourismus, den Mensch Unterwasser nicht als Gast empfinden, sondern zugehörig.

Das Essen und das Boot waren hervorragend. Es hat uns an nichts gefehlt und der einzige traurige Moment war der als wir wieder von Board mussten.

Herzlichen Dank und sobald es geht kommen wir wieder!

Carolin & Andreas

Verfasst am 29. Juni 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

stemiche
Zürich, Schweiz8 Beiträge
Apr. 2017 • Freunde
Wir, 3 befreundete Pärchen, waren 10 Tage mit Colin (Skipper), Oy (Köchin) und Arno (Guide) auf der Swift im Mergui Archipel in Myanmar unterwegs.
Unsere Tage bestanden aus Schnorcheln, Kajaken, Lesen, Faulenzen und die Köstlichkeiten verspeisen die Oy zubereitete. Colin hat alles im voraus perfekt organisiert und dies funktionierte auch alles. Die Route und die Tagespläne wurden immer unseren Wünschen angepasst. Mit dem Service waren wir während dem gesamten Trip immer zufrieden. Colin und Oy waren tolle Gastgeber, gesellig, aber nicht aufdringlich.
Wir hatten eine unvergessliche Zeit und würden es sofort wieder buchen.
Verfasst am 6. Juni 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

irisneubauer2017
Wendelstein, Deutschland7 Beiträge
Nov. 2016 • Paare
Wir durften eine wunderschöne Woche auf dem Wasser auf dem Katamaran NAKAMAL verbringen. Das Essen war hervorragend - liebevoll gekocht von Ay - und die Reise selbst - wunderbar geplant von Dieter - eine Wohltat für die Seele! Was ist unsere Welt schön !
Betreuung auf dem Schiff mit viel Herz und Leidenschaft - wir habe uns rundum wohl gefühlt!
Als 'Nichttaucher" haben wir die Seele baumeln lassen, Erholung und Ruhe gefunden - jeden einzelnen Tag haben wir genossen! Einsame Strände, Schnorchelerlebnisse und die wunderbare Ruhe an Bord - jederzeit gerne wieder, jederzeit zu empfehlen!
An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Dieter & Ay, die diese traumhafte Zeit für uns möglich gemacht haben.
Man sieht sich immer zweimal im Leben .... !
In diesem Sinne alles Liebe,
Iris & Wolfgang aus Bayern / Franken
Verfasst am 6. April 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Besten Dank für die nette Bewertung.. Hoffentlich sehen wir uns mal wieder an Bord Nakamal. Es war schön mit euch. L G Dieter & Ay
Verfasst am 11. April 2017
Diese Antwort stellt die subjektive Meinung des Managementvertreters dar, jedoch nicht die von Tripadvisor LLC.

TipTripTip
Wien, Österreich88 Beiträge
Nov. 2016 • Freunde
Das Schiff ist ca 28 Jahre alt und wurde vor einigen Jahren generalüberholt.

Die Crew besteht aus dem Eigner und Kapitän und seiner Frau sowie einem Schiffsjungen.

Der Transfer vom Flughafen ist gesondert zu bezahlen und dauert ca eine Stunde. Der Fahrer fand zuerst uns nicht am Flughafen und dann das Fahrziel erst nach einer Irrfahrt und ausgedehnten Telefonaten. Am Ankunftsort sind die Schuhe und die Socken auszuziehen und die Hosen hochzukrempeln und durch das Meer zu einem Schlauchboot zu waten. Denn das Schiff legt nicht an einem Pier an sondern ankert in der Bucht.

Der Kapitän versucht zu überreden, das Gepäck in seinem Haus an Land zu deponieren. Wir bestanden jedoch erfolgreich darauf, es an Bord mitzunehmen.

An Bord durften wir nur barfuß laufen. Auch Badesocken waren verboten.

Die Kabinen sind einigermaßen beengt aber ok. Klimatisierung gibt es nicht, jedoch Ventilatoren. Da ich die kratzigen Decken nicht vertrage, wurden behelfsmäßig Sarongs zum Zudecken gegeben.

Der Saloon war praktisch nicht nutzbar, weil vollgeräumt mit Lebensmitteln und anderen Utensilien. Ausser zum Schlafen haben wir uns daher vorzugsweise am schönen Deck aufgehalten.

Bad/Dusche/WC befinden sich in einem (für alle Gästekabinen gemeinschaftlichen) kleinen Raum. Die Toilettenspülung ist von Hand zu bedienen. Bei der (ca 10x erforderlichen) Betätigung des betreffenden Hebels steigt ekligerweise Fäkaliengeruch in die Nase. Wir folgten daher dem Rat des Kapitäns, als Männer von Bord ins Meer zu pinkeln. Beim großen Geschäft ließ es sich nicht vermeiden, diese Toilette zu benutzen.

Die Segelroute war sehr schön, die Unterwasserwelt freilich recht ärmlich im Vergleich beispielsweise zur Südsee (Frz Polynesien).

Das von der Frau des Kapitäns zubereitete Essen war hervorragend und das Bordpersonal generell sehr nett und freundlich und die Atmosphäre familiär. Insbesondere der Kapitän hat sich als durchaus kurzweilig und unterhaltsam erwiesen, wenn seine raubeinige und direkte, mitunter auch distanzlos erscheinende, Art nicht stört.

Wir haben mit Softdrinks inklusive gebucht. Dennoch wurden Red Bull extra verrechnet. Für einige wenige kleine Gläser Wodka wurde am Ende des Turns die ganze Flasche Wodka in Rechnung gestellt (EUR 60,--). Für eine beim Schnorcheln verlorene gebrauchte Taucherbrille wurden THB 2.500,-- verrechnet.

Der auf der Webseite als Option angebotene Tauchkurs wird nicht angeboten.

Alles in allem kein Luxusturn. Aber wer Camping auf See mit einem kurzweiligen und schrullig-liebeswürdigen Kapitän mag, ist hier richtig.

Verfasst am 25. Februar 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
obwohl von 114 Bewertungen sprich 114 Gruppen von Gästen, ca 500 Gäste, nur einer diese paar Punkte bemängelt will ich trotzdem dazu Stellung nehmen. 1. Der Transfer vom Flughafen ist gesondert zu bezahlen und dauert ca eine Stunde. Stimmt und das ist auch ganz klar vorher kommuniziert worden. Wir haben keine eigenen Busse sondern wir helfen nur mit dem organisieren des Transportes. Es kann auch mal 1,5 Stunden oder noch länger dauern um vom Flughafen bis nach Chalong zu kommen, das kommt ganz auf den Verkehr an und den können wir leider nicht beeinflussen. 2. Der Fahrer fand zuerst uns nicht am Flughafen und dann das Fahrziel erst nach einer Irrfahrt und ausgedehnten Telefonaten Das ist genau der Grund warum wir lieber das Taxi für unsere Gäste organisieren als dass sie irgendein Taxi nehmen. Wir benützen Fahrer die genau wissen wo sie unsere Gäste hinbringen müssen. Was an dem Tag passiert ist war Pech denn unser Fahrer war krank und so hat er einen anderen geschickt der sich nicht auskannte. Wir entschuldigen uns dafür. 3. Am Ankunftsort sind die Schuhe und die Socken auszuziehen und die Hosen hochzukrempeln und durch das Meer zu einem Schlauchboot zu waten. Denn das Schiff legt nicht an einem Pier an sondern ankert in der Bucht. Das ist richtig. Unsere Boote liegen alle in der Chalong Bucht vor Anker weil es in dieser Gegend kein vernünftiges Pier gibt und das dass es gibt ist total überlaufen mit Chinesischen Tagestouristen und das wollen wir unseren Gästen nicht zumuten. Daher machen wir den Transfer vom Strand zum Katamaran mit unseren grossen Schlauchbooten und für die meisten Gäste fangen ihre Ferien in diesem Moment an uns sie geniessen die Fahrt mit dem Schlauchboot! Da kein Boot ohne wenigsten ein wenig Wasser unter dem Rump fahren kann ist es notwendig 1-2 Schritte durch das seichte Wasser zu tun. Da wir nicht nur die Yacht sondern auch das Schlauchboot gerne sauber halten bitten wir unsere Gäste vorher die Schuhe auszuziehen und auch weil es doch schade wäre wenn die guten, teueren Designer-Lederschuhe Salzwasser-nass werden. Aber eigentlich kommt es kaum je dazu denn die meisten Gäste denken mit und kommen mit Flip Flops oder Sandalen und die die nicht daran gedacht haben ziehen ihre Schuhe anstandslos aus. Wenn es den Gästen nichts ausmacht dass sie nass werden so dürfen sie natürlich gerne die Socken anlassen und die Hosen nicht hochkrempeln. 4. An Bord durften wir nur barfuß laufen. Auch Badesocken waren verboten. Auch das ist richtig.In Thailand ist es Brauch bevor man ein Haus, Tempel oder Boot betritt die Schuhe auszuziehen. Wenn jemand nicht bereit is dies zu tun dann ist er bei uns auf dem Boot und überhaupt in ganz Thailand am falschen Platz. Badesocken, ich nehme an er meint damit Strandschuhe dürfen and Deck getragen werden aber mit den nassen Badeschuhen dass innere des Bootes zu betreten ist nicht erlaubt. Es ist allgemein auf Yachten in der ganzen Welt nicht erlaubt Strassenschuhe zu tragen. Wer Schuhe braucht muss extra dafür Bootsschuhe die das Deck nicht kaputt machen mitbringen. 5. Der Kapitän versucht zu überreden, das Gepäck in seinem Haus an Land zu deponieren. Wir bestanden jedoch erfolgreich darauf, es an Bord mitzunehmen. Es wurde vorher per Email ganz klar kommunizieret, dass keine Harten Koffer an Bord kommen sollten den die sind schwer zu verstauen und machen viel am Boot kaputt. Es war auch nur diese eine Person in dieser Gruppe die darauf Bestand seinen riesigen und schweren Koffer aufs Boot zu schleppen. Die anderen Männer in dieser Männer Gruppe kamen alle nur mit einer kleinen, weichen Tasche an und es hat ihnen an nichts gefehlt. In dem riesigen Koffer waren unter anderem Winter Klamotten, Schuhe, eine grosse und schwere Rolle Plastik-Folie mit der man am Flughafen sein Gepäck einwickeln kann. Ich habe nie verstanden warum er darauf beharrt hat diesen Koffer mit an Bord zu bringen aber ich, der Kapitän, habe ihn gelassen denn es ist mir nichts mehr eingefallen was ich dazu noch sagen könnte. 6. Da ich die kratzigen Decken nicht vertrage, wurden behelfsmäßig Sarongs zum Zudecken gegeben. Auch diese Reklamation haben wir zum aller ersten mal erhalten. Die Decken die wir and Bord haben sind genau die Gleichen wie die in Flugzeugen, feuerfest und leicht und bisher hat sie noch niemand als kratzig empfunden. Dazu kriegt auch jeder Gast von uns einen leichten, wunderbar geschmeidigen Sarong zur Verfügung gestellt und kann selber entscheiden mit was er sich zudecken will. Daunendecken haben wir leider keine an Bord. 7. Wir haben mit Softdrinks inklusive gebucht. Dennoch wurden Red Bull extra verrechnet. Das stimmt nicht! Alkoholische Getränke und Soft- Drinks werden immer separat verrechnet. Ich weiss nicht mehr warum aber ich habe diesem Gast die Soft-Drinks gratis angeboten. Dies habe ich später bereut denn als wir ihm unsere Präferenzen Liste geschickt haben wo er schreiben kann welche Soft-Drinks und wieviel davon er haben will traute ich meinen Augen nicht. Für diesen Törn von 5 Tagen mit gebuchten 6 Gästen hat er 2 Liter Mineralwasser mit Kohlensäure pro Person und Tag bestellt. Alle Soft-Drinks gibt es in Dosen aber Mineralwasser mit Kohlensäure gibt es nur in Glasflaschen die man nach dem trinken nicht zusammen drücken kann und die auch sehr schwer sind. Das waren also 180 Flaschen Mineralwasser. Dazu kamen noch 106 Dosen süss Getränke, 24 Dosen Redbull und 24 Dosen Bier das sind total 310 Flaschen und Dosen. Dazu kommt noch das normale Trinkwasser was die meisten Gäste trinken und was wir gratis geben. Normalerweise haben wir für jeden Gast 3 Liter Trinkwasser pro Person und Tag dabei. Da diese Gäste aber soviel andere Getränke bestell haben, haben wir nur 2 Liter pro Person und Tag mitgenommen was aber doch noch 180 Flaschen sind. Also insgesamt waren es 490 Flaschen und Dosen. Die muss man erst mal auf einem Boot verstauen können. Auf einem Katamaran hat man nicht viel Stauplatz und das Gewicht muss gut verteilt sein und schwere Sachen gehören in die Mitte daher haben wir die Glasflaschen unter dem Tisch im Salon verstaut aber der Salon von Nakamal ist sehr gross und es war jede Menge Platz zum Sitzen da. 8. Für einige wenige kleine Gläser Wodka wurde am Ende des Turns die ganze Flasche Wodka in Rechnung gestellt. Eine Flasche wurde bestellt, geliefert und berechnet. Ist doch ganz normal. Im Restaurant kann man auch nicht eine angefangen Flasche zurück geben. Die Flasche durfte der Gast auch mit nehmen. 9. Dennoch wurden Red Bull extra verrechnet Der importierte Redbull ist kein normaler Soft Drink und kostet mehr als ein Bier und wird daher in Rechnung gestellt. 10. Für eine beim Schnorcheln verlorene gebrauchte Taucherbrille wurden THB 2.500,-- verrechnet Es ist doch ganz normal und nur Anstand, dass wenn man etwas das einem nicht gehört kaputt macht oder verliert, dafür bezahlt. 11. Die Toilettenspülung ist von Hand zu bedienen. Bei der (ca 10x erforderlichen) Betätigung des betreffenden Hebels steigt ekligerweise Fäkaliengeruch in die Nase. Es ist richtig dass auf Nakamal die Toiletten Pumpen von Hand bedient werden müssen. Handpumpen gehen nicht so schnell kaputt wie elektrische und machen auch keinen Lärm daher haben wir uns für die entschieden. Wir erklären dem Gast am Anfang dass nach dem Stuhlgang 10 mal gepumpt, dann 5 Sekunden gewartet und dann nochmals 10x gepumpt werden muss weil dies eine Vacuum Pumpe ist. Wir erklären auch, dass wenn jemand weniger als zwei mal 10 mal pumpt, es passieren kann, dass Schmutzwasser zurück fliesst. Dieser Gast hat es aber trotzdem nicht für nötig gehalten sich daran zu halten und hat nur halb so viel gepumpt und daher kam der Fäkalien Geruch von seinem eigenen Geschäft. Sorry, aber da können wir auch nicht helfen. 11. Der auf der Webseite als Option angebotene Tauchkurs wird nicht angeboten Auch das wurde schon lager im voraus mitgeteilt. Bei so vielen Gästen haben wir keinen Platz für einen Tauchlehrer und können daher keinen Tauchkurs anbieten.
Verfasst am 29. August 2017
Diese Antwort stellt die subjektive Meinung des Managementvertreters dar, jedoch nicht die von Tripadvisor LLC.

Heinz S
17 Beiträge
Jan. 2017 • Freunde
Waren zu viert (zwei Paare) für volle zwei Wochen im Butang Archipel im Süden Thailands unterwegs und haben keinen einzigen Tag bereut. Jeden Tag baden, schnorcheln und zwischendurch auch mal tauchen oder mit dem Kajak paddeln, im 28° warmen Meer - das war genial. Dieter, der Schweizer Skipper hatte den Katamaran voll im Griff, Ay seine Frau hat uns täglich aufs Neue mit Köstlichkeiten aus der Küche verwöhnt und Ngay der Schiffsjunge hat auch einen guten Job gemacht und zu unserem Wohl beigetragen. Wir hatten alle Bücher zum Lesen mitgenommen, aber keine 10 Seiten gelesen, so erlebnisreich und kurzweilig war jeder Tag ! Nebst den Begegnungen unter Wasser mit Fischen, Meeresschildkröten und teils schönen Korallen haben wir auch Bekanntschaft mit Affen in freier Wildnis auf Inseln gemacht. Wir waren oft allein in einer Bucht, Dieter hat die schönen Plätze antizyklisch angesteuert, entweder vor oder nach dem Touristenrummel. Tipp: Einige T-Shirts und Badekleider, Schnorchelausrüstung sowie Film/Fotomaterial im Gepäck reichen vollauf ! Haben 14 Tage keine Schuhe und Strümpfe gebraucht. Tolles Abenteuer für Unkomplizierte ! Würden sofort wieder buchen. Vielen Dank nochmals an die ganze Crew !
Verfasst am 11. Februar 2017
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Peter F
1 Beitrag
Nov. 2016 • Paare
Was will man mehr! War mit meiner Frau 5 Nächte auf der Nakamal bei Top Bedingungen. Vielleicht etwas zu wenig Wind, aber das war auch das Einzige was uns Dieter nicht erfüllen konnte. Boot und Crew entsprachen genau unseren Vorstellungen, legere Atmosphäre mit Essen in 5 Sterne Qualität.
Mit oder ohne Segelerfahrung, der Törn hat für jeden das gewisse Etwas.
Wir bleiben auf jedem Fall mit Dieter in Kontakt, und planen wiederzukommen.
Verfasst am 28. November 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

631anitak
Frankfurt16 Beiträge
Okt. 2016 • Familie
7Tg mit 3 Kids (13-15-18). 1. Highlight: Wer wird schon mit einem Catamaran direkt am Strand abgeholt?
Unser Törn führte uns über Phi Phi (die unbewohnte Insel) über Koh Haa nach Koh Rok (Schnorcheltage). Wetterbedingt konnten wir leider nach 2Tg nicht weitersegeln, was jedoch den Vorteil hatte, dass die Ausflugsboote Koh Roc nicht erreichen konnten und wir so ganz alleine waren.

Die Nakamal ist ein liebevoll gepflegter, neu renovierter Catamaran mit viel schönem Holz u. Komfort. Mit Dieter fühlt man sich jederzeit sicher auf hoher See, er hisst die Segel, sobald möglich. Ay ist eine hervorragende Köchin. Thai in allen Schärfengraden :-)aber auch auf Wunsch europäische Küche.Es war traumhaft, den ganzen Tag auf dem Wasser fernab der Touristenhochburgen!

Wir würden jederzeit wieder buchen. Es ist eine sehr exklusive Art zu reisen - Interessenten sollten jedoch in gewissem Maße flexibel, unkompliziert (am besten noch seefest) sein. Okt. als Reisezeit liegt zwar in der Regenzeit u. die Farben glänzen nicht immer wie auf den Werbeplakaten. Es herrschten jedoch angenehme Temperaturen u. ein Platzregen als warme Dusche warkein Problem.

Unsere Empfehlung: solange bleiben, bis das Sparschwein geplündert ist!
Vielen Dank an die Nakamal-Crew! Eure Hard Core-Family
Verfasst am 14. November 2016
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Es werden die Ergebnisse 1 bis 10 von insgesamt 100 angezeigt.

Sailing Phuket - The Last Freedom (Chalong) - Lohnt es sich?