Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Forchheim sehr sehenswert” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu St. Veit Bastion Forchheim

St. Veit Bastion Forchheim
Sattlertorstrasse, Forchheim, Bayern, Deutschland
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Frankfurt am Main, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Forchheim sehr sehenswert”
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Oktober 2013

Forchheim ist sehr gepflegt und sehenswert. Reste Historisch wertvoller Bauwerke sind vorhanden, aber Forchheim hätte heute eine der schönsten Bastionärsfestungen nördlich der Alpen, wenn nicht die Gier und Dummheit des Rats und der Bürgermeister der Stadt Forchheim ab 1875 bis 1919, die diesen sinnlosen Abriss zu verantworten haben, so maßlos und unbeschreiblich gewesen wären. Allein Dr. Hans Räbel (1919) ist es zu verdanken, dass ein kleiner Rest erhalten blieb. Andere Städte waren schlauer als die Forchheimer Schildbüger.

.

Aufenthalt Juli 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

2 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    1
    1
    0
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Forchheim, Deutschland
Top-Bewerter
205 Bewertungen 205 Bewertungen
73 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 64 Städten Bewertungen in 64 Städten
126 "Hilfreich"-<br>Wertungen 126 "Hilfreich"-
Wertungen
“Alte Festung”
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. April 2012

Die St. Veit Bastion in Forchheim ist Teil einer mittelalterlichen Festungsanlage um Forchheim. Die Anlage wurde um 1540 errichtet, zum Teil von Strafgefangenen, die man praktischerweise direkt am Arbeitsplatz angekettet hat. Im Dreißigjährigen Krieg (1618-48)
wurde Forchheim, das dem katholischen Erzbistum Bamberg gehörte, von protestantischen, meist schwedischen Truppen 1631 belagert. Was diese offenbar nicht wussten, war, das in unterirdischen Kasematten, große Vorräte an Schießpulver, Munition und Lebensmitteln gelagert waren, und die Verteidiger der Stadt gut ausgerüstet waren. Die Kombination aus dem Festungsbau und dem Willen der Verteidiger führte dazu, dass die Angreifer letztlich weiterzogen. Die Kasematten können vom Saltorturm aus besichtigt werden, allerdings nur im Rahmen von Führungen, am besten im Fremdenverkehrsamt am Rathausplatz nachfragen, im Sommer sind die Führungen jeweils Sonntags und Mittwochs, übrigens kostenlos. Im Zeitalter der Industrialisierung wurden schnell Wohnungen für Arbeiter gebraucht, da viel Wasserkraft in Forchheim vorhanden ist und mehrere Industriebetriebe entstanden (Spinnerei, Weberei, Schneidereien, mehrerere Glashersteller und Politurbetriebe), daher wurde der südliche Teil der Bastion komplett abgerissen um Platz und Baumaterial zu gewinnen, die Stadtmauer ist aber im Stadtpark noch komplett erhalten und sehenswert. Vom südlichen Teil der Stadtmauer ist nur das 'Nürnberger Tor' an der ehemaligen Strasse nach Nürnberg erhalten. Da Forchheim eine Kleinstadt ist, liegt alles in bequemer Laufentfernung, die beste Parkmöglichkeit bietet das Parkhaus am 'Paradepatz', da steht am Ausgang auch eine Karte mit den Sehenswürdigkeiten der Stadt, die Touristeninformation befindet sich am Rathausplatz. Noch eine Geschichte zur Belagerung: Im Schnitzwerk des 'neuen' Flügel des Rathauses ( gebaut ca. 1655) sind zwei menschliche Hinterteile zu sehen. Das hat folgende Bewandtnis: In der Zeit der Belagerung wurde jeden Tag ein 'freier Bürger' auf die Stadtmauer geschickt, um seine Notdurft vor den gegnerischen Truppen zu verrichten, um ihnen zu zeigen, daß ncoch Lebensmittel in der Stadt vorhanden sind. Damit wurden die 'Forchheimer Mauersch****er' bekannt, eine kleine Nachbildung davon aus Schokolade gibt's inklusive Häufchen aus Schokolade in einer Bäckerei am Rathausplatz.

Aufenthalt April 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich St. Veit Bastion Forchheim angesehen haben, interessierten sich auch für:

Forchheim, Oberfranken
 

Sie waren bereits im St. Veit Bastion Forchheim? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie St. Veit Bastion Forchheim besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.