Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Nichts Besonderes-guter Durchschnitt” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Gasthaus zur Dankbarkeit

Gasthaus zur Dankbarkeit
Hauptstrasse 39, Podersdorf am See 7141, Österreich
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Küche: österreichisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Familienfreundlich, Geschäftsessen, Regionale Küche, Terassenrestaurant, Firmenevent
Optionen: Reservierung empfohlen
Beschreibung: Das Gasthaus „Zur Dankbarkeit“ ist längst ein Klassiker der pannonischen Gastronomie – und ein Treffpunkt für alle, die gerne gut und bodenständig essen.
Hilden, Deutschland
Top-Bewerter
519 Bewertungen 519 Bewertungen
334 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 191 Städten Bewertungen in 191 Städten
1.037 "Hilfreich"-<br>Wertungen 1.037 "Hilfreich"-
Wertungen
“Nichts Besonderes-guter Durchschnitt”
3 von 5 Sternen Bewertet am 19. Oktober 2013

Die Dankbarkeit in Podersdorf gehört für uns zum kulinarischen Pflichtprogramm am See. Unser diesjähriger Besuch in diesem Traditiongasthaus war enttäuschend. Der Service wirkte uninterressiert freundlich, und besonders die Qualität der Speisen war allenfalls Durchschnitt.
Das Rindfleisch wurde trocken und faserig serviert, die Soße dazu ziemlich dünn und mit wenig "Kraft". Mein frischer Seezander auf Kürbispolenta mit Curry-Kürbissoße war totgebraten, und zur trockenen Polenta gab es zuwenig Soße. Das war nicht die Qualität, die wir von früheren Besuchen her kannten.Einfaches gut zubereitet-das haben wir vermißt.
Es kann aber auch sein, daß sich kulinarisch am See inzwischen eine Reihe von jungen Köchen niedergelassen haben, die deutlich besser und arbeiten, als das Traditionsgasthaus.

  • Aufenthalt September 2013
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Ambiente
    • 3 von 5 Sternen Service
    • 3 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

65 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    38
    17
    5
    3
    2
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Profi-Bewerter
38 Bewertungen 38 Bewertungen
10 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 21 Städten Bewertungen in 21 Städten
19 "Hilfreich"-<br>Wertungen 19 "Hilfreich"-
Wertungen
“schönes gasthaus”
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. Oktober 2013

kein Gasthaus im herkömmlichen sinn( glaube in 4 Generation) war früher Gutshof sehr nett hergerichtet .preislich dem Ambiente entsprechend . speisekarte im aushang . trotzdem empfehlendswert

Aufenthalt September 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
129 Bewertungen 129 Bewertungen
112 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 36 Städten Bewertungen in 36 Städten
83 "Hilfreich"-<br>Wertungen 83 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schöner Gastgarten, recht gute Küche, Schwächen im Service”
3 von 5 Sternen Bewertet am 23. September 2013

Zum Lokal gehört wunderschöner Gastgarten mit großen Bäumen. Den haben wir im Sommer genossen, diesmal war es schon etwas zu kühl und wir reservierten in einer der Gaststuben für mittags.

Hat tadellos geklappt, der Tisch für 5 Personen war dann aber doch etwas klein geraten. Das Restaurant war gut besucht, also haben wir uns damit abgefunden.

Getränke und Speisen wurden flott aufgenommen und der erste Gang kam auch recht bald. Auch mein Zwischengang - ich war der Einzige, der einen solchen bestellte - wurde zügig serviert. Dann für uns alle eine lange Pause, sogar für mich etwas zu lang, aber ich hatte ja dazwischen etwas zwischen die Zähne bekommen. Die Desserts kamen dann wiederum recht flott.

Bewertet wird das von mir Verzehrte oder Gekostete, die anderen Speisen zähle ich nur auf.

Zum Gedeck ganz guter Liptauer, hartes Würstel und Butter, sowie Brot. In Ordnung.

Vorspeisen:

Blattsalat und Räucherforelle € 9,00 - recht viel Salat, leider nur brav und nicht sehr ambitioniert mariniert, die wenigen Stückerln der Forelle tadellos und nur dezent geräuchert. Mit etwas mehr Fantasie beim Anmachen des Salates wäre der Gang hervorragend gewesen. Schade! 3 Punkte.

Kürbiscremesuppe mit Nüssen € 5,00

Zwischengang:

Mini-Bratwurst vom Mangalitza-Schwein mit Erdäpfeln € 6,00 - eine Wurst zum Niederknien, gut gewürzt, aber nicht zu viel, die Erdäpfeln gut, das Saftl ebenso, 5 Punkte.

Hauptspeisen, löblicherweise auch als kleine Portionen angeboten:

Geschmortes vom grauen Steppenrind mit Kürbisgemüse und Semmelknödel € 12,50 für die kleine Portion. Die Ganze gab´s um 18,50. Hervorragend das kräftige Saftl, flaumig der Serviettenknödel, die Karotten in Karottenfond dann doch zu karottig, Das Fleisch butterweich, aber leider ein Stück, das aus einem Teil mit Längsfasern und einem mit Querfasern bestand. Es ist auch beim weichsten Geschmorten recht schwierig, die Längsfasern mit einem normalen Messer zu durchtrennen und macht beim Essen einfach weniger Spaß. Ich hasse es. 4 Punkte.

Die gebratene Blunze mit Paprikakraut und Erdäfpeln wiederum ganz hervorragend, Blunze und Erdäpfeln knusprig, das Paprikakraut gut abgeschmeckt. Kleine Portion € 7,00, große 10,50. 5 Punkte.

Kichererbsen-Gemüse-Curry mit Jaminreis € 12,50

Rigatoni mit Ziegenkäse, Paradeiser und Blattsalat € 12,50

Desserts:

Nuss-Nougat-Knödeln mir Kirschenragout € 6,90 - 2 Stück wunderbar flaumige Knödeln, sehr gut das Ragout, gibt es nichts auszusetzen. 5 Punkte

Buttermilch-Limetten-Terrine mit Beeren € 6,90 - die Terrine sehr gut und nicht zu schwer, die Schokoplatte darauf ganz leicht angeschmolzen, Beerenragout dazu und Bisquit. Die Bisquitroulade war eine Kathastrophe und hat das Dessert abgewertet. Eine völlig unnötige Beigabe! Speckig und direkt aus der Kühlung, das geht gar nicht! Ein Punkt weniger, also 3-4 Punkte.

Erwähnenswert die umfangreiche Weinkarte und die Weine aus dem eigenen Betrieb gibt es alle glasweise. Besonders überraschend die Qualität des Veltliners aus dem Hause Lentsch, das Burgenland ist nämlich nicht das idealste Gebiet für diese Rebsorte und nur aus reiner Neugierde habe ich diesen gekostet. Zufriedenstellend auch die Schnapskarte, der von mir gewählte Reisetbauer Rote Willams leider nicht vorrätig.

Service durchwachsen. Auf der einen Seite werden die Getränkebestellungen zwischendurch flott und freundlich erledigt. Am zu kleinen Tisch jedoch werden Gläser oft recht spät abgeräumt. Das zum Gedeck Servierte, sowie das Brotkörberl nahmen recht viel Platz ein, die nicht benötigten Wassergläser ebenfalls. Ich weiß, das tut man nicht, aber ab und zu habe ich platzraubende Dinge einfach selber auf einer Anrichte neben mir abgestellt.

Bei der Kaffeebestellung agierte der mutmaßliche Juniorchef recht unprofessionell und auch genervt. Auf meine Frage "Welche Marke?" bekam ich als Antwort "Fairtrade". Unisono erwiderten einer meiner Freunde und ich "Fairtrade ist keine Marke, welche Marke?" Jetzt wurde es unnett. "Doch Fairtrade ist eine Marke!" "Nein, ist es nicht!" Dann kam noch ein unfreundliches "Organico!" und wir bestellten den Kaffee. Das Produkt zu 100% Arabica, wenig "crema", dafür aber recht sauer. Dieser Auftritt kostet dem Service weitere Punkte. Somit nur 2 für´s Service.

Patron Josef Lentsch war leider mit Weinlese oder Kellerarbeiten beschäftigt, offensichtlich ist er nicht so leicht zu ersetzen. Der Auftritt zum Schluss war einfach ziemlich unnötig und hinterlässt trotz gutem Essen einen unangenehmen Beigeschmack.

  • Aufenthalt September 2013
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Ambiente
    • 2 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Baden, Niederosterreich, Austria
Top-Bewerter
53 Bewertungen 53 Bewertungen
15 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 17 Städten Bewertungen in 17 Städten
62 "Hilfreich"-<br>Wertungen 62 "Hilfreich"-
Wertungen
“Immer besser”
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. September 2013

Wir haben vor 19 Jahren in Podersdorf geheiratet. Damals waren wir im Gasthaus zur Dankbarkeit essen. Nun sind wir seither natürlich ab und zu in Podersdorf essen gewesen.Diesmal feierten wir wieder den Hochzeitstag im Gasthof zur Dankbarkeit. Wir waren uns einig, dass vom kleinen Gruß aus der Küche über Vorspeise, Suppe, Hauptspeise bis zum Dessert alles ausgezeichnet zubereitet war. Der aufmerksame Service hat das Essen zu einem höchst angenehmen Ereignis gemacht. Da herrliches Spätsommerwetter herrschte war natürlich unter der alten Platane im Hof aufgedeckt worden. Man sitzt im Schatten und genießt so den Besuch. Wir kommen immer wieder, die Haube hat sich das Restaurant wirklich verdient. Die "Dankbarkeit" ist zu Recht mit Abstand die Nummer 1 in Podersdorf.

  • Aufenthalt September 2013
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wiener Neustadt, Österreich
Profi-Bewerter
21 Bewertungen 21 Bewertungen
17 Restaurantbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
15 "Hilfreich"-<br>Wertungen 15 "Hilfreich"-
Wertungen
“gehobene Küche in schönem Rahmen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 21. August 2013

Ich gehe oft zur Dankbarkeit essen und wurde noch nie enttäuscht. Im Sommer kann man im wunderschönen Garten unter riesigen Bäumen, im Winter in der authentischen pannonischen Gaststube (die aber sicher nicht jedermanns Geschmack in Sachen Gemütlichkeit trifft) sitzen. Die Speisekarte wechselt je nach Saison mit einigen Fixpunkten wie der Hühnerleberpastete und der Krautsuppe. Es gibt immer vegetarische Gerichte zur Auswahl, die keineswegs einfallslose "Quotengerichte" sind, wie das in vielen Lokalen der Fall ist. Mein letzter Besuch hat mich veranlasst, eine Bewertung zu schreiben, da ich das Essen wie immer sehr genossen habe (kalte Gurkensuppe mit Flusskrebsen und mit Quinoa gefüllte Paprika, beides köstlich), jedoch leider feststellen musste, dass die Portionen tendentiell kleiner werden. Leider ist dies bei so vielen Lokalen mit gehobener Küche der Fall und mir ist einfach nicht begreiflich, warum. Stolze Preise (und die Dankbarkeit ist nicht billig) sollten große Portionen bedeuten. Ansonsten: nichts zu bemängeln, wärmstens empfohlen! Reservierung an Feiertagen (Martini, Muttertag etc.) mehrere Wochen im vorhinein notwendig.

  • Aufenthalt August 2013
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 4 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Gasthaus zur Dankbarkeit angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Podersdorf am See, Burgenland
 

Sie waren bereits im Gasthaus zur Dankbarkeit? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Gasthaus zur Dankbarkeit besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.