Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Sommerferien 2013” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Vakarufalhi Island Resort

Speichern Gespeichert
Vakarufalhi Island Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 4 weitere Seiten
Vakarufalhi Island Resort
4.5 von 5 Hotel   |     |  
  |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
Hotelausstattung
Frauenfeld, Schweiz
1 Bewertung
“Sommerferien 2013”
3 von 5 Sternen Bewertet am 19. August 2013

Wir waren vom 21.07.13 bis zum 04.08.13 auf Vakarufalhi in den Sommerferien. Es waren unsere dritten Ferien in den Malediven.

Positives: Die Insel war die bis anhin schönste unserer besuchten Inseln! Es wurde jeden Tag das Laub (und sonstige Abfälle) von einheimischen Frauen zusammengenommen und auch sonst wird die ganze Insel in einem Top-Zustand gehalten! Die Beach-Bungis sind einfach aber sehr schön eingerichtet und werden auch sehr gut gepflegt und gereinigt! Das Essen war wirklich jeden Tag sehr gut (es hat IMMER für jeden Geschmack etwas dabei - ganz dickes Lob an die ganze Küchen-Crew). Das Hausriff ist wunderschön zu beschnorcheln und die Lagune ist wie gemacht zum "bädelä"! Die Angestellten sind sehr nett und zuvorkommend (kann man leider vom Management nicht sagen....später mehr).

Negatives: Da gibt es eigentlich nur ein Wort -> CHINESEN !!! Es waren bis 80% Chinesen auf der Insel. Das heisst.....nirgends hat man Ruhe! Relaxen und die Ruhe geniessen ist leider nicht mehr zu haben auf dieser Insel. Dieses Volk hat wirklich keinen Anstand! Am Strand wird in die Büsche gep.... (obwohl der Bungi 5 m hinter einem ist), es wird keine Rücksicht auf andere Liegen und deren Benützer genommen (Lärm ohne Ende; die laufen einem über die eigene Veranda; benützen das dort eigens zum Füsse abwaschen hingestellte Wasser....)! Aber der Spass fängt wirklich erst beim Essen an! Wenn sie mit dem Finger die verschiedenen Saucen probieren, oder mit der Nase an den Gerichten "schnuppern" hat man wirklich (leider) keinen grossen Hunger mehr! Im Speisesaal möchten sie halt immer wieder einen anderen Tisch als den, den man ihnen zugeteilt hat. Das Schmatzen, Rülpsen und sonstige "Gebärden" erinnert einem schon eher an einen "landwirtschaftlichen Stall"! Als in der Bar ein solcher Gast sich die Nase gereinigt hat (Finger auf das eine Nasenloch und das andere herzhaft ausblasen.... wohlgemerkt dahin wo die Leute durchlaufen müssen!) hat es mir gereicht. Ich habe mich beim Management beschwert. Eine deutschsprachige Managerin hat sich meinem Problem angenommen.....und nichts gemacht! Sie hat mir mitgeteilt, dass allen Chinesen bei der Anreise eine "Benimmliste" abgegeben wird und es seither schon viel besser geworden ist!!! Ich frage mich wirklich wie es "früher" war....?! Natürlich verstehe ich, dass die Insel auch Gäste braucht um zu überleben. Aber bei diesem Verhalten werden die Europäer früher oder später ganz ausbleiben. Meine Eindrücke haben wirklich alle deutschsprachigen Gäste geteilt!

Dive-Center: Ganz dickes Lob an die ganze Crew! Sehr nett und wirklich sehr zuvorkommend. Obwohl sie leider nicht all zu viele Taucher haben (war für mich natürlich um so besser), habe ich jeden Tauchgang genossen. So einen super Service wünscht man sich wirklich für seine Traumferien! Meine Tochter (17 Jahre) hat ihren ersten Schnuppertauchgang mit Mike unternommen.....und sicher nicht ihren letzten! Besten Dank an alle!!!

Supplement zuletzt: Leider waren auch wir von den Unwettern betroffen! Da kann wirklich NIEMAND etwas dafür! Leider wurde aber die Situation vom Management schamlos ausgenutzt! Da wir nicht abreisen konnten (und die neuen Gäste ja auch nicht anreisen konnten!) mussten wir gezwungenermassen 1,5 Tage in der Rezeption auf unseren Abflug warten. Es wurde nicht nachgefragt wie es uns geht, ob man etwas brauchen würde oder ob man gerne etwas zu trinken oder zu essen hätte (Management: selbstverständlich können sie etwas trinken oder etwas essen aber es kostet....und das wirklich nicht zu wenig!). Als ich für die zusätzliche Übernachtung noch einmal ein Bungi (mit 2 Zusatzbetten) mietete, war das erste...es kostet 469 Dollar! Das man nichts auf dieser Welt gratis bekommt ist auch mir klar. Wenn man aber 2 Wochen zu viert wirklich konsumiert hat, und die neuen Gäste ja auch nicht da waren, wäre etwas Feingefühl und etwas weniger ABRISS am Platze gewesen!

Ganz grosser Dank: Jack - dir verdanken wir unsere Heimreise nach 1,5 Tagen Aufenthalt in der Rezeption! Er war der Einzige der sich wirklich unserem Problem angenommen hat, und uns einen Flug mit der Turkish Airline (mit Halt in Istanbul) organisiert hat! Das war wirklich mehr als nur "Kundendienst"!!!! Wir hätten nicht gewusst, wie wir unter den hunderten "Gestrandeten" am Flughafen Male je 4 Plätze nach Hause bekommen hätten. DANKE Jack.

Fazit: Ich werde ganz sicherlich die Malediven nur noch in den Monaten November bis März bereisen, und sicherlich auf keine Insel mit so vielen Chinesen mehr gehen. Dafür sind mir die Ferien zu teuer!

Zimmertipp: Bungi 108 und 110 sind sehr schön zwischen Palmen und Sträuchern gelegen. Es könnte wirklich traumha ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juli 2013, Familie
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
ManagementVakaru, Director Operations von Vakarufalhi Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 3. September 2013
Sehr geehrter Herr Urs N,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben einen detaillierten Bericht über Ihre Sommerferien hier bei uns zu schreiben. Wir begrüssen es durchaus, dass Sie sich die Mühe gemacht haben sowohl neben den aufgeführten negativen Punkten auch die positiven zu erwähnen.

Vorab es tut uns wirklich ausserordentlich leid, dass Sie mit so einem negativen Gefühl von Vakaru abgefahren sind. Dennoch würde ich gerne einige Punkte richtigstellen, damit kein falscher Eindruck entsteht. Es ist keineswegs in unserer Philosophie noch in unserem Interesse unsere Gäste „über den Tisch zu ziehen“. Leider haben auch wir unsere Vorgaben von unserem Head Office, dennoch werden wir selbstverständlich Ihren Unmut über den Zimmerpreis ohne Rabatt weiterleiten. Sollte jedoch einer unserer Mitarbeiter bei der Erfüllung dieser Vorgaben Ihnen das Gefühl von „Ausnutzung Ihrer misslichen Lage“ gegeben haben möchte ich mich hiermit bei Ihnen entschuldigen. Selbstverständlich hat Ihr Kommentar auch dazu geführt die Mitarbeiter noch einmal an Feinfühligkeit und Kundenservice, speziell in einer Situation in der Sie waren, zu erinnern.
Auch sind während der Wartezeit sehr wohl einige Getränke kostenfrei angeboten worden. Für das Lunchbuffet hatten wir 50% Rabatt angeboten.

Bezgl. der Diskrepanz zwischen Europäern und Asiaten ist das Management mit seinem Team sehr bemüht eine Brücke zu bauen. Ihre Schilderung der Chinesen und Ihrem Verhalten lässt wilde Bilder vor dem inneren Auge erscheinen, die nicht ganz der Realität entsprechen. Aber es stimmt, dass beschriebene Verhaltensweisen anzutreffen sind und wir sind sehr bemüht den Chinesen zu vermitteln, dass diese Gewohnheiten in einem internationalen Umfeld nicht passend sind. Wie Sie richtig erwähnen bekommen die Chinesen ein Infoblatt, in dem u.a. Punkte aufgeführt sind, die von anderen Gästen als störend empfunden werden und Sie darum gebeten werden es zu unterlassen. Weiterhin sind die Mitarbeiter dazu veranlasst die Chinesen bei Fehlverhalten wie z.B. Rülpsen im Restaurant, spucken auf dem Boden „zurechtzuweisen“.
Unsere chin. Guest Relation sind ebenfalls sehr bemüht Ihre Landsleute über andere Verhaltensweisen in einem internationalen Resort aufzuklären.

Ich habe Ihnen all unsere Bemühungen auch in einem persönl. Gespräch erklärt, von daher ist es Schade zu behaupten es wird nichts gemacht. Sicherlich kann nicht alles vermieden werden und Veränderungen brauchen Ihre Zeit. Ich kann nur nochmals versichern, dass wir sehr stark daran arbeiten, dass solche Verhaltensweisen in unserem Resort nicht mehr vorkommen. Auch sollte betont werden, dass nicht alle Chinesen diesem Bild entsprechen, was ebenfalls in anderen Kommentaren hier auf Tripadvisor gelesen werden kann.

Abschliessend möchte ich mich jedoch für Ihren positiven Beitrag bedanken und Ihr Lob an Jack und die Küchen-Crew werde ich selbstverständlich weiterleiten.

Auch wenn Sie uns nicht mehr besuchen möchten hoffen wir doch, dass Sie den traumhaften Malediven treu bleiben. Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertung schreiben

456 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    370
    66
    11
    5
    4
Bewertungen für
70
314
1
5
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (12)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Zürich, Schweiz
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 18. August 2013

Unser dritter Aufenfhalt auf den Malediven.

Anreise
Es gibt keine separate Wartelounge im Wasserflugzeug-Terminal. Wir mussten im Terminal C ohne Klimaanlage fast 4 Stunden mit 2 Delays (ohne Kommentar oder Erklärung) auf das Wasserflugzeug warten, unsere Koffer waren vor uns auf der Insel. Angeflogen wird das Hotel Centara (CEN) und mit dem Schiff dauert es noch einmal ca. 10 Minuten auf die Insel Vakarufalhi.

Overwater Bungalow
Keyccards, kein Schlüsselsystem. Gross, aber nicht luxuriös, sehr sauber. Zwischen Eingangsbereich und Badezimmer gibt es einen Ankleidebereich mit grossem Schrank (genügend Stauraum) und Kommode mit kleinem Tisch und Spiegel (dort im Tisch sind der Haarfön und Taschenlampe abgelegt). Neben der Kommode steht ein Bügelbrett mit neuem Bügeleisen. Ein Multiadapter ist an der Steckdose vorhanden. Im Wohnbereich grosser Fernseher mit internationalem Programm, DVD Player vorhanden, DVDs können ausgeliehen werden (nicht ausprobiert). Grosses Badezimmer mit Badewanne mit Blick aufs Meer beim Baden (nie genutzt), 2 Waschbecken, eine Duschkabine mit Regendusche. Es gibt im Bad ein separates WC. Zimmerreinigung 2 mal täglich, sehr gründlich. Wäscherei-Service günstig (ca. 1,5 bis 2,5 Dollar), freitags und samstags 50% Rabatt.
Grosse Terrasse mit Süsswasserdusche. Ein Teil der Terrasse ist vom Steg aus jedoch einsehbar. Auf der Terrasse sind zwei Liegen und eine grossen Liegecouch mit Sonnenschirm. Der Sonnenschirm auf der Terrasse ist am besten zu zweit zu öffnen, weil unpraktisch konzipiert, man kann jedoch jemanden telefonisch zum Öffnen und Schliessen rufen.
Die grosse Fensterpanoramafront sowohl vom Wohnbereich als auch vom Badezimmer lassen sich vollständig öffnen, klemmen aber ein bisschen (für einen normal starken Mann machbar, eine „kleine“ Herausforderung für eine Frau). Lagunenseite (gerade Zimmernummer) zur Regenzeit windigere Seite, gute Schwimmer können dort immer noch ohne Probleme schwimmen. Klimaanlage laut, sehr störend bei Nacht, man kann diese über eine mobile Fernbedienung steuern. Deckenventilator vorhanden, der kaum etwas bringt (auch laut).
2 x 0,5 l (je morgens und abends) kostenlos Wasser im Zimmer. Minibar hat alles, ist aber recht teuer. Lavazza-Espresso-Maschine vorhanden (System BLUE, Kapsel sehr teuer, pro Stück 5 Dollar) und für Heisswasser nutzbar, man kann jedoch nur kleine Tassen drunterstellen (hatten wie immer Wasserkocher dabei). Es gibt auch chinesische Instantnudeln für 7 Dollar !!!! (zu Hause vermutlich 50 Cent bis 1 Euro). Kostenlos täglich neu nachgefüllt Tee und Instant-Kaffee. Inroom-Dining möglich (z.B. Burger 15 Dollar).
Sonnenuntergang nur sichtbar auf Zimmer 225 und 224 (die letzten zwei Bungalows), vielleicht auch in 223. Es hat am Strand vor dem Restaurant 4 x 2 Liegen mit Sonnenschirm für die Overwater Bungalow Bewohner reserviert, falls man doch mal am Strand liegen möchte.
Vom Hauptgeneratorlärm (siehe Lageplan) auf der Insel haben wir nichts gemerkt.
Keine Mücken auf dem Overwater Bungalow, aber auf der Insel, am besten Mücken Repellant benutzen beim Abendessen.

Beachbungalow: Können wir nicht beurteilen, sind Overwater-Fans (das ist wahrscheinlich eine Geschmacksfrage, da scheiden sich die Geister).
Strand
Sehr sauber und akkurat mehrmals täglich gepflegt. Weisser feiner Pudersand. An wenigen Stellen hat es Sandsäcke. Wellenbrecher komplett um die Insel herum mit kleinen Lücken, jedoch bei Flut nicht sichtbar. Haben uns auch bei Ebbe nicht gestört, weil es irgendwie „natürlich“ wirkt.
Man kann die Insel am Strand in ca. 15-20 Minuten bequem umrunden. Beachvolleyball-Feld vorhanden. Zwei Jettys vorhanden, Hauptjetty nordöstlich und kleiner Service-Jetty süd-südwestlich beim Water Sports Hut (Katamaran, Kajak, Windsurfen), wo auch u.a. Surfunterricht angeboten wird (1 Woche 250 Dollar).

Hausriff
Riffkante bei Ebbe nur über Haupt-Jetty erreichbar. Bei Flut von überall möglich, aber sportlich. Hausriff ist normal, mit einigen weissen/toten Stellen. Fische reichlich, wir haben u.a. gesehen: Eagleray, grosser Stachelrochen in der Lagune, Haie, junge Napoleonfische, Moränen morgens bei der Jagd. Schnorcheln vom Main-Jetty nach links bis zum Service Jetty dauert ca. 1 Stunde. Einen Zeitplan bezüglich Ebbe und Flut kann man an der Rezeption anfragen, der auf Wunsch ausgedruckt wird.

Essen und Trinken.
Es gibt All inclusive oder Vollpension plus. Die Water Bungalows haben einen eigenen Essbereich. Fester Kellner, aber freie Tischwahl. Unsere ganz persönliche subjektive Meinung über das Essen: 3 Sterne Mittelklasse Niveau, bei der grossen Auswahl findet sich immer etwas, was einem schmeckt. Am besten fanden wir: das Italienische Essen (Chefkoch ist Italiener) mit täglich Pizza und Pasta, knuspriger, dünner Pizzaboden, selbstgemachte Nudelvariationen und Eis.
Es gibt noch spezielle Menus: Seafood-Platte für 137 Dollar (Hummer, Krebs, Shrimps, Tintenfisch, reichte für knapp 2 Personen), romantisches Essen am Strand (100 bis 110 Dollar pro Person je nach Wahl). Es gibt kein Spezialitätenrestaurant, nur das Buffetrestaurant. Von 5-6 Uhr Nachmittagstee mit Gebäck. Von 7-8 Uhr am Abend Happyhour an der Bar, 2 Cocktails des Tages für insgesamt 7 Dollar oder 50% auf alle Cocktails. Getränkepreise gewohnt maledivisch hoch (beim Essen im Rahmen VP/AI includiert).

Unterhaltung/Animation:
Täglich geführte kostenlose Schnorchelausflüge am Hausriff mit Meeresbiologin. Mittags Boccia, Dart, Movies, Kochkurs, Teedemonstration. Abends Karaoke, Livemusik, DJ-Night, Crab-Race, Maledivische Nacht mit Trommeln.

Service
Bemüht, aber zum Teil sehr schleppend, vielleicht lag es zu unserer Zeit auch am Ramadan. Chinesische Mitarbeiter im Restaurant als auch im Guest-Relation. General Manager nicht gesehen. Roomboy spitze und Kellner stets freundlich und bemüht.

Gästestruktur
Ca. 60-70% asiatische Touristen, überwiegend Chinesen in Reisegruppen unterwegs mit Reiseleiter. Das was häufig an chinesischen Touristen kritisierte Ess-Verhalten (spucken, rülpsen...) haben wir nicht beobachtet. Übervolle Teller und Buffetschlachten ist man auch von europäischen Gästen bereits gewöhnt. Die restlichen Touristen zumeist Italiener, Russen, teils Schweizer und Deutsche. Wenige Familien mit Kindern.

Wetter Juni 2013
Regenzeit, wir hatten jeden Tag kurz Regen teils mit Wind, zwischenzeitlich angenehm bewölkt, sonst herrlich Sonnenschein.

Tauchbasis
Ungewohnte Politik: Erst für den Tauchgang am nächsten Tag anmelden und dann erst am Abend erfahren, wo es genau hingeht. Italienische Tauchlehrer und ein Holländer der auch Deutsch kann. Max. 3 Tauchgänge pro Tag, Nitrox kostenlos, Checkdive üblich. Tauchpreise normal maledivisch hoch. Schnorchel-Equipment kann kostenlos geliehen werden (Pass muss hinterlegt werden).

Exkursionen
Sandbank, Turtle Seeking, Manta Seeking, Walhai Seeking, Night snorkeling. Insgesamt für maledivische Verhältnisse sehr günstig (ca. 30-55 Dollar pro Person).

Spa/Fitness
Duniye Spa bereits auf anderen Inseln kennengelernt, immer gleich gutes Programm und Preis, wer es mag, Sauna vorhanden. Der Weg zum kleinen Fitness-Raum führt durch den Spa und ist nur während der Spa-Öffnungszeiten (erreichbar: 10-13h, 14.30 -20h), wo einem teils etwas aufdringlich jedes Mal eine Spa-Behandlung angeboten wird. Der Fitness-Raum selbst ist gut klimatisiert, Getränke und Handtücher parat. Geräte: 1 Laufband, 1 Cross-Trainer, freie Hantel bis 25 Kg, 1 Multifunktionsgerät, alles neu und kaum gebraucht. Schön der Weitblick aufs Meer beim Fitness.

Wifi
An Rezeption und im Bar-Bereich kostenlos aber wirklich nicht übertrieben sehr, sehr langsam.
Im Bungalow kostenpflichtig, aber schnell:
24h für 20 Dollar
48h für 35 Dollar
Flatrate 50 Dollar
Man kann sich Geräte-unabhängig einloggen, abgerechnet wird nur die Zeit im Internet.
Das WLAN-System ist neu, zu unserer Zeit mussten wir regelmässig den Router neu starten lassen, um ins Netz zu kommen, etwas nervig.

Pro:
Sehr schöne Insel mit üppiger Vegetation, puderfeinem, gepflegten Sandstrand, der rund um die Insel geht. Die geschützte, flache Lagune um die Insel lädt zum Schwimmen ein, sicherlich auch geeignet für Familien mit Kindern. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gut, riesiger Overwater-Bungalow mit allem, was man braucht.

Contra:
Essen nur durchschnittlich. Als typische All-inclusive bzw. VP-plus Insel ist Vakarufalhi besonders für Reisegruppen interessant und im Moment machen die chinesischen Reisegruppen den grössten Anteil aus gefolgt von den ehemals dominierenden italienischen Gästen. Reisegruppen kann man mögen oder nicht, aber jede Reisegruppe unabhängig ihrer Nationalität neigt dazu, die Insel für sich zu beanspruchen, und dies durch lautstarke Kommunikation zu unterstreichen. Wie gesagt, man kann es mögen oder nicht, wir halt nicht.

  • Aufenthalt Juli 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
ManagementVakaru, Director Operations von Vakarufalhi Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 1. September 2013
Dear traveldaypack,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben einen so detaillierten Bericht zu schreiben. Recht herzlich möchten wir uns für das Lob über unsere Sauberkeit bedanken und natürlich freuen wir uns auch, dass Sie mit dem Roomboy so zufrieden waren. Auch positiv, dass Sie die Schönheit unserer Insel für sich entdecken konnten, und dass Sie das Preis-Leistungsverhältnis als gut bezeichen.
Danke!
Dennoch nehmen wir Ihre negativen Anmerkungen sehr ernst und die Meinung eines jeden Gastes ist für uns wichtig.
Schade, dass Sie uns nicht während Ihres Aufenthalts über die klemmende Tür und die laute Klimaanlage unterrichtet haben, damit wir diese Unannehmlichkeit hätten beheben können. Normalerweise klemmen unsere Türen nicht und unsere Klimaanlagen sind zwar nicht geräuschlos aber auch nicht laut.
Gerne möchte ich für zukünftige Gäste darauf hinweisen, dass das heisse Wasser für Tee oder Suppen aus einem Metallrohr seitlich der Espressomaschine kommt und nicht von dort, wo der Kaffee serviert wird. Dort passen tatsächlich nur kleinere Tassen.
Sicherlich lassen sich die Preise auch nicht mit zu Hause vergleichen. Auf den Malediven ist alles erheblich teuerer, in erster Linie aufgrund der hohen Transportkosten und Einfuhrgebühren.
Es tut uns leid, dass Sie unseren Service als schleppend empfunden haben. Normalerweise sind unsere Kellner recht emsig, aber wie Sie schon richtig bemerkt haben Ramadanzeit, und da lässt die Schnelligkeit im Laufe des Ramadans nach. Dafür möchte ich mich gerne bei Ihnen entschuldigen und hoffe, dass Sie trotzdem mit dem Service zufrieden waren.
Bzgl. des General Managers möchte ich ebenfalls anmerken, dass er im Urlaub war und deswegen nicht sichtbar. Wir legen sehr viel Wert auf den persönl. Kontakt mit all unseren Gästen, aber besonders mit den deutschsprachigen, da diese ausser dem General Manager und der Director Operations keinen deutschsprachigen Ansprechpartner auf der Insel haben.
Ihrem Hinweis bzgl. der Aufdringlichkeit der Spa-Mitarbeiter sind wir gleich nachgegangen und haben sofort die Spa Managerin informiert. Sie war etwas überrascht, da dies normalerweise in keinem Einklang mit der Duniye Spa Philosophie steht, an die sich die Mitarbeiter halten.
Auch möchte ich anmerken, damit kein falscher Eindruck für die Leser entsteht, dass wir keineswegs eine Reisegruppeninsel sind. Es war eher zufällig, dass während Ihrer Zeit eine oder vielleicht zwei Reisegruppen da waren. Wie auch in vorigen Berichten gelesen werden kann sind wir keine typische Alles-Inklusive Insel, sondern eher ein stilles, ruhiges Fleckchen mitten im Indischen Ozean, oft von Paaren besucht.
Abschliessend nochmals Schade, dass Sie Vakaru nicht für sich entdecken konnten. Für Ihre nächste Maledivenreise wünschen wir Ihnen alles Gute!
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Zürich
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. Juli 2013

Wir hatten eine super Zeit auf der Insel. Alle waren sehr freundlich zu uns. Wir konnten nichts negatives finden - werden wir definitv nochmals machen.
Das Essen, die Infrastruktur und die Sauberkeit waren ebenfalls 1A.

  • Aufenthalt Juli 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service

Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit Hotelplan

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
ManagementVakaru, Director Operations von Vakarufalhi Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 28. Juli 2013
Das freut uns, dass es Ihnen so gut bei uns gefallen hat und wir hoffen Sie bald wieder verwoehnen zu koennen!
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Süd-ari-atoll
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. Juli 2013

Wir haben das Paradies auf Erden gefunden! Trotz den paar wenigen (dunklen) Regenwolken, waren wir mehr als zufrieden. Sehr wenig Touristen zu dieser Zeit - Erholung pur! Ebenfalls möchten wir die Beach-/Garden-Bungalows sehr empfehlen. Die Lage am Strand ist einmalig mit genügend Abstand zum nächsten Strandnachbar und viel Platz. Obwohl wir die Wasservillen nicht von innen besichtigt haben, würden wir keine solche bei einem nächsten Besuch buchen (sehr nahe nebeneinander, Terrasse etwas dunkel und bietet je nach dem keine schöne Aussicht). Das Buffet ist sehr reichhaltig und abwechslungsreich gestaltet. Sehr zuvorkommendes und diskreter Service. Wir kommen auf jeden Fall wieder auf diese wunderschöne Insel!

  • Aufenthalt Juli 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service

Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit Hotelplan

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
ManagementVakaru, Director Operations von Vakarufalhi Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 21. Juli 2013
Das freut uns - dass Sie bei uns das Paradies auf Erden gefunden haben! Es war uns eine Freude! Wir hoffen, dass Sie bald wieder Ihre Ferien auf unserer kleinen Perle im Indischen Ozean verbringen werden.
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. Juli 2013 über Mobile-Apps

Wir waren vom 4.5-19.5 13 auf dieser Trauminsel es waren unsere ersten Ferien auf den Malediven und wir waren bestimmt nicht das letzt mal dort.
Es war einfach der Hammer.... Unterkunft, Essen, Service, Strand das Personal alles Top wir haben es sehr genossen konnten entspannen und geniessen! Wir freuen uns schon auf die nächsten Ferien dort .

  • Aufenthalt Mai 2013
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service

Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit Hotelplan

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
ManagementVakaru, Director Operations von Vakarufalhi Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 21. Juli 2013
Vielen Dank fuer die positiven Worte. Wir freuen uns Sie wieder hier begruessen zu koennen, um Sie dann wieder fuer 14 Tage oder vielleicht sogar noch mehr verwoehnen zu koennen!
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bottrop, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. Juli 2013

Musste ich zeitlebens normalerweise zu einer Urlaubsreise regelrecht überredet werden, so hat sich das nach 10 unbeschreiblichen Tagen auf Vakarufalhi Island ins genaue Gegenteil verkehrt. Ich mochte mich kaum von der Insel verabschieden und spielte am Abreisetag mit dem Gedanken, mich mit Handschellen an den Stamm der nächsten Kokospalme zu ketten, nur, um nicht gehen zu müssen …

Eigentlich gibt es hier also gar nicht die Notwendigkeit, viel zu schreiben – ich kann nur alles in höchsten Tönen preisen, mir fallen keinerlei Ausnahmen ein, es gilt nichts einzuschränken.

Das Resort, der Strand, die Beach- und Water-Villas, der Blick aufs Meer, die Sauberkeit der gesamten Insel, die Reichhaltigkeit und Farbenpracht der Unterwasserwelt unmittelbar vor der „eigenen“ Haustür, vor allem aber der Service und noch darüber hinaus die unglaublich natürliche und warmherzige Freundlichkeit des gesamten Teams können nicht genügend wertgeschätzt werden.

Man fühlte sich auf dieser Insel aufgenommen in eine (große) kleine Familie, deren Mitglieder man schon nach kürzester Zeit beim Namen zu nennen wusste!

Mein Dank also noch einmal an alle(!), die uns diese 10 Tage so unvergesslich gemacht haben! Eine tolle Mannschaft!

O.k., eine Einschränkung gibt es: aufgrund der vorzüglichen, abwechslungs- und umfangreichen Küche habe ich bestimmt an die 2 kg zugenommen ;o} – ich habe zu den Mahlzeiten zu oft den Ausführungen des Küchenchefs gelauscht und kam einfach nicht umhin, alles zu probieren …

Auf jeden Fall komme ich wieder! So bald wie möglich!

  • Aufenthalt Juni 2013, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
ManagementVakaru, Director Operations von Vakarufalhi Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 20. Juli 2013
Was fuer ein Erfolg - aus einem Urlaubsmuffel einen Auswandererkandidaten machen. Das ist wirklich eines der schoensten Komplimente, das wir fuer all unseren Einsatz - ein Paradies auf Erden zu schaffen - bekommen haben. Danke! Danke, dass Sie Ihre Begeisterung hier auf Tripadvisor teilen und somit noch mehr Urlaubsmuffeln die Chance geben ins Gegenteil zu wechseln. Es war uns eine grosse Freude Sie zu verwoehnen und Ihnen die zwei extra Kilos zu schenken. Wir hoffen Sie bald wieder hier begruessen zu koennen, um Sie noch einmal in die Welt des Traumurlaubes verfuehren zu koennen!
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Essen, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. Juli 2013

Ich war zum ersten Mal auf den Malediven und kann nur sagen…auch ich war im Paradies, bin infiziert und möchte so schnell wie möglich wieder zurück.
Die Insel ist atemberaubend!

Ich bin sicher, die schönste und romantischste aller Inseln gebucht zu haben. Es ist mit Worten nicht zu beschreiben, was man jeden Tag empfindet. Die unglaubliche Schönheit dieser Insel, der schneeweiße Sandstrand, das türkisblaue Meer und natürlich die phantastische Farbenvielfalt der Unterwasserwelt, einfach alles wie im Märchen. Dazu traumhafter Service von früh bis spät.

Das Resort ist super gepflegt und der Strand wird täglich mehrmals gereinigt. Riff und Strand sind einfach Spitzenklasse!

Ein großes Lob für die Organisation bereits bei der Anreise. Man braucht sich um nichts kümmern, alles verläuft reibungslos. Air-Taxi (ein tolles Erlebnis mit unvergleichlichem Blick auf die malerischen Inseln) und Dhoni stehen bereit.

Der Beachbungalow ist wunderschön eingerichtet und von der schönen Holzveranda sind es nur ein paar wenige Schritte bis ins Meer. Besonders schön ist das halb offene Bad mit riesiger Glasdusche und Blick in den Himmel. Nicht zu vergessen, die liebevolle Dekoration des Bettes jeden Abend.

Ein ganz besonderes Highlight ist die 120 m² große, komfortabel und geschmackvoll eingerichtete Wasservilla, die man am liebsten komplett einpacken und mitnehmen möchte. Das großzügige, moderne Bad mit Glasdusche und freistehender Badewanne mit unglaublichem Ausblick aufs Meer und Ausgang zur großen Terrasse, einfach traumhaft.

Ein weiteres Highlight ist der Spa-Bereich. Hier kann man während einer Massage durch den Glasboden die Fische beobachten. Das sollte man sich nicht entgehen lassen!

Der Service auf dieser Insel ist perfekt. Management und Personal sind sehr aufmerksam, freundlich und reizend ohne aufdringlich zu sein und immer darauf bedacht, einem jeden Wunsch von den Augen abzulesen.

Ein großes Lob an den Küchenchef und sein Team. Das Essen ist einfach phantastisch und lässt keine Wünsche offen. Und die Nachspeisen…ein Traum!

Ein Kompliment auch an das sympathische Team von Hotelplan für die perfekte Organisation der beeindruckenden Exkursionen und Schnorchel-Trips.

Diese hübsche kleine Insel ist ein Traum und an Romantik nicht zu überbieten!

Wer Ruhe, Entspannung und Erholung in einer idyllischen, familiären Atmosphäre in Kombination mit einer einzigartigen Natur und unvergessenen Momenten erleben möchte, ist hier perfekt aufgehoben!

  • Aufenthalt Juni 2013, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
ManagementVakaru, Director Operations von Vakarufalhi Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 20. Juli 2013
Vielen Dank fuer diese wunderschoene Beschreibung unserer Insel, unseres Services und unserer Atmosphaere. Natuerlich hatten Sie schoenste und romantischste Insel gebucht!
Nein, wir freuen uns sehr, dass wir Sie so bezaubern und Sie hier Ihre Erholung finden konnten. Mit viel Hingabe versucht unser Team die Traeume unserer Gaeste Wirklichkeit werden zu lassen und es ist schoen zu lesen, dass Ihre Traeume hier bei uns erfuellt wurden. Danke!
Hoffentlich bis ganz bald wieder fuer noch mehr wirkliche Traeume!
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC

Sie waren bereits im Vakarufalhi Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Vakarufalhi Island Resort

Anschrift:
Telefonnummer:
Lage: Malediven > Alifu Atoll > Süd-Ari-Atoll > Vakarufalhi Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Restaurant Zimmerservice Spa Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Vakarufalhi Island
Preisspanne pro Nacht: 322 € - 1.174 €
Hotelklassifizierung:4,5 Stern(e) — Vakarufalhi Island Resort 4.5*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Agoda, Hotels.com, Despegar.com, BookingOdigeoWL, Booking.com und Venere als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Vakarufalhi Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Vakarufalhi Island Hotelanlage
Vakarufalhi Isl Hotel South Ari Atoll
Vakarufalhi Island Hotel South Ari Atoll
Hotel Vakarufalhi Island

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Vakarufalhi Island Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.