Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Es gibt noch Orte, an denen Träume wahr werden...” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu W Retreat & Spa Maldives

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 7 weitere Seiten
Speichern
W Retreat & Spa Maldives gehört jetzt zu Ihren Favoriten
W Retreat & Spa Maldives
5.0 von 5 Resort   |     |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
  |  
Hotelausstattung
Angebote & Ankündigungen
Pauschalangebot
Zertifikat für Exzellenz 2014
Wien, Österreich
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Es gibt noch Orte, an denen Träume wahr werden...”
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. Dezember 2013

Wir haben sehr lange überlegt, bevor wir uns für dieses Hotel entschieden haben, und es keine Sekunde bereut.
Das Hotel bietet mehr als es verspricht, und wir waren vom ersten Moment an bis zum Ende des Aufenthaltes überwältigt von der Freundlichkeit, Professionalität und Herzlichkeit der Mitarbeiter, der herausragenden Qualität des Service, und der Schönheit der Insel.
Nach der Ankunft am Flughafen in Male wurden wir sofort freundlich empfangen und von diesem Moment an, mussten wir uns um nichts mehr kümmern. Unser Gepäck wurde für die Weiterreise mit dem Wasserflugzeug eingecheckt, während wir nach einer ca. 10 minütigen Busfahrt in der klimatisierten W Lounge auf unseren Flug warten konnten. Während der ca. 15 minütigen Wartezeit wurde der Check-in erledigt, wir konnten uns erfrischen und das W-Lan nutzen.
Nach einem ca. 20 minütigen Flug landeten wir im Paradies und wurden sogleich von einem Empfangskomitee mit erfrischenden Getränken begrüßt. Auch Jennifer, General Manager lies es sich nicht nehmen jeden Gast persönlich willkommen zu heißen. Mit Buggys, in die auch gleich unser Gepäck verladen wurde, kamen wir auf einer ersten Erkundungstour, bei der uns alle wichtigen Locations gezeigt wurden, aus dem Staunen nicht heraus. Am Ende der Tour wurden wir bei unserer Ocean Oasis (222) abgesetzt. Hier kam es auch zum ersten und einzigen, minimalen Kritikpunkt. Ursprünglich hatten wir 10 Nächte in einer Beach Oasis und anschließend, zum Abschluss unserer Hochzeitsreise 5 Nächte in einer Ocean Oasis gebucht. Aus Kapazitätsgründen wurde die Reservierung geändert, sodass wir unseren Aufenthalt, anders als geplant, in der Villa am Meer beginnen "mussten". Da wir darüber im Vorhinein nicht informiert wurden, sondern ohne Erklärung bei der "falschen" Villa abgesetzt wurden, waren wir zunächst irritiert und etwas verärgert. Es dauerte einige Tage, bis wir über die Umstände aufgeklärt wurden und schließlich sogar eine tolle Entschädigung für die erste Unannehmlichkeit erhielten. Nachdem sich sowohl Matthew als auch Welcome Manager Haroon eingeschaltet hatten, konnten wir ein privates Dinner auf einer der Korallenterassen auf Kosten des Hauses genießen.

Ocean Oasis 222:
Am Ende des Steges gelegen (Meerseite) bietet diese Villa totale Privatsphäre. Die vielfach kritisch angemerkte Entfernung zum Strand haben wir nie als störend empfunden. Ganz im Gegenteil - wir haben die Spaziergänge sehr genossen. Ab und zu wurden wir auch von Mitarbeitern im Buggy mitgenommen.
Die Tage verbrachten wir fast ausschließlich am Sonnendeck, im eigenen Pool oder im Meer, das wir direkt von Bugalow über die Leiter erreichen konnten.

Für alle, die sich zwischen Ocean und Beach Oasis entscheiden müssen, und nicht beides während des Aufenthaltes erleben können, geben wir folgendes zu bedenken:
Ocean Oasis Meerseite: Wir waren in den letzten beiden Oktoberwochen auf der Insel. Die Nächte waren, vor allem zu Beginn des Aufenthaltes teilweise recht stürmisch (angeblich noch Ausläufer des Zyklons in Indien?!?) mit Regenfällen und starkem Meergang. Das hat man, da wir wirklich am Ende des langen Steges waren, und damit relativ weit von der Insel entfernt, schon stark gemerkt. Die Wellen schlugen von unten an den Villenboden, der Bungalow ist nicht windgeschützt. Uns hat es nicht gestört, aber wir wurden nicht nur einmal nachts von Sturm und Wellen geweckt. Abenteuerlich!
Die Privatsphäre ist, vor allem auf der Meerseite, bzw. bei den weit draußen gelegenen Bungalows auf der Lagunenseite, unschlagbar!
Wenn man nicht möchte, muss man den ganzen Tag niemanden sehen. Andererseits ist der Meerzugang vom Sonnendeck nur bei Flut, bzw. mit Badeschuhen zu empfehlen, da man direkt über dem Riff wohnt.
Zu guter Letzt ist man zu Fuß, von weiter draußen schon gute 10-15 Minuten unterwegs, bevor man bei den diversen Locations auf der Insel angekommen ist.

Zimmer allgemein:
Jedes Zimmer wird 2x täglich von sehr bemühten Roomboys besucht, gereinigt, die Minibar wird aufgefrischt. Häufig wurden auch noch kleine Aufmerksamkeiten wie frisches Obst oder Süßigkeiten für uns hinterlassen.
Es wurde genau darauf geachtet, immer dann zu kommen, wenn wir nicht im Zimmer waren, so dass wir uns nie gestört gefühlt haben.
Beach Oasis: Abhängig von der Lage ist auch hier im Garten, im 2. Stock und im Zimmer die Privatsphäre wirklich gegeben. Am zu jedem Bungalow gehörigen Strandabschnitt sieht man an manchen Tagen, bis auf einen der drei Reiher auch niemanden. Doch meistens spazieren andere Gäste vorbei, oder die Nachbarn befinden sich ebenfalls am Strand. Als störend haben wir es nie empfunden.
Man ist sehr rasch überall zu Fuß. Die Nächte waren trotz stürmischen Wetters wesentlich ruhiger, als am Meer. Vom Wellengang haben wir gar nichts mitbekommen.

Restaurants:
Wir hatten Halbpension, was bei wir bei den Preisen auf der Insel unbedingt empfehlen würden.
Die Qualität der Speisen, die Zubereitung, der Geschmack und die Aufmachung ist unschlagbar. Executive Chef Severin Huerlimann und sein Team zaubern Tag täglich. Sowohl Severin als auch Sous Chefin Phoebe haben sich höchst persönlich täglich um uns bemüht und uns jeden Wunsch von den Augen abgelesen.
Whatever – Whenever wird hier gelebt!

Kitchen:
Der Tag begann jeden Morgen mit dem wunderbaren Lächeln von Sunita, die uns, so schien es, immer unseren Lieblingstisch frei hielt.
Das Frühstück mit den Füßen im Wasser, frisch gepressten Fruchtsäften (Farooqh hat sich täglich selbst übertroffen und uns jeden Morgen mit einer neuen Kreation überrascht), Crepes, French Toast, Eiern auf jede erdenkliche Art zubereitet, Pancakes, Waffeln, Muffins, Donuts, Kuchen, Käse aus aller Welt, Wurst, Salaten, frisch aufgeschnittenem Obst (beste Mango ever!),, selbst gemachten Marmeladen (Kokos, Ananas!) asiatischen warmen Gerichten (Nudeln, Eintopf, Reisgerichte), Müsli und Co. Es gibt ALLES! Und sollte einem doch etwas fehlen, wird es umgehend zubereitet.

Abendessen im Kitchen: A la carte - riesen Auswahl an Fischgerichten, Steak, Pasta, Pizza, Burger, Asiatischen Gerichten. Alles hervorragend, super Service!!!

Fish: Da wir beide keine großen Liebhaber von Meeresfrüchten und Fisch sind, haben wir nur einmal im Rahmen eines besonderen Events (Modeschau) im Fisch gegessen, und das Ambiente mit Blick aufs offene Meer sehr genossen.
Executive Chef Severin hat uns dann doch noch auf den Geschmack gebracht, in dem er uns eines Abends mit frisch zubereitetem Lobster überraschte, da er uns nicht abreisen lassen wollte, ohne auch das gekostet zu haben.

Fire: Grillbuffet, Meeresfrüchte, Fisch, Steak, Huhn. Alles wird wie gewünscht zubereitet und gewürzt - unser Lieblingsrestaurant. Abendessen mit den Füßen im Sand, Feuerschalen und Fackeln! Einfach unschlagbar was Service und Ambiente betrifft und sehr romantisch.

Mehrmals pro Woche gibt es einfallsreiche Abwechslungen, wie z.b. Maledivian Night, Asian Buffet, Beach Market, Lobster Menü, Champagne Dinner usw.
Alles ist liebevoll gestaltet und gut durchdacht. Der Executive Chef Severin höchst persönlich ist hier nicht nur verantwortlich für das leibliche Wohl, sondern designt von Grund auf alles – ein Künstler!!
Uns ist bei 15 Nächten Aufenthalt nie langweilig geworden, weder was Essen, noch was die Tagesgestaltung betrifft.

Wet Bar: Untertags gibt es dort jederzeit kleine Snacks oder auch richtige Hauptspeisen, herrliche Cocktails, erfrischende Getränke oder einfach nur die Möglichkeit sich nett zu unterhalten. Danke an Kenny, Chetan und das gesamte Team!!
Sehr genossen haben wir die Pool Partys mit Burgern, die zahlreichen Events wie Blind Ice Tasting, Cocktail Contest, Krabbenrennen, Tischtenniswettbewerb, Kürbisschnitzen zu Halloween usw. Aber keine Sorge, falls das zu sehr nach All inclusive Clubs wie Magic Life und Co. klingt - absolut nicht! Die Events sind wirklich nur beschränkt auf den jeweiligen Ort und für Gäste, welche die Einsamkeit suchen, nicht bemerkbar.
Wir haben uns gerne für einige Stunden auch unter andere Menschen begeben und den Kontakt mit dem Personal sehr genossen. Jeder hat seine eigene, interessante Geschichte zu erzählen. Wir haben die Gespräche als große Bereicherung erlebt und sehr viel "Insider"-Wissen über die Insel, die Hotelkette "W" und das Land selbst erhalten.

Sip: Pünktlich zum Sonnenuntergang haben wir uns am Strand eingefunden oder uns auf der Terrasse der SIP Bar niedergelassen um bei den besten Cocktails die schönsten Sonnenuntergänge unseres bisherigen Lebens zu bewundern.

15Below: Sehr sympathischer Barmann, Cocktails Top, DJ außergewöhnlich, Club mit viel Charme. Ipod-Battle - sehr unterhaltsam. Häufig haben wir die Abende dort ausklingen lassen.

Musik/DJ Xeum:
Maxime Lenik aka DJ Xeum gehört mit zu den Highlights dieser Insel. Er und seine Mixes gehören zu den Hauptgründen, warum uns diese Reise ein Leben lang in Erinnerung bleiben wird. Den Soundtrack zum schönsten Urlaub unseres bisherigen Lebens hat uns Maxime ohne Aufforderung auf mehrere CDs gratis gebrannt. Dieser Mann ist nicht einfach nur ein DJ - er ist ein Künstler, der bewegt, berührt und dabei auch noch wahnsinnig cool ist. Auch er hat, wie alle, denen wir dort begegnet sind, viel zu erzählen.
Gute Musik ist all gegenwärtig auf der Insel, dabei aber so dezent, dass sie nie stört. Frühstück mit DJ gibt es alle paar Tage.
Sunset-Sessions@ SIP: Maxime legt den Soundtrack zum Sonnenuntergang auf und hilft beim träumen.
Beachparty, Poolparty und diverse Events leben vom DJ, genauso wie die Nächte im 15 Below, dem einzigen Nachtclub auf den Malediven.
Kurzum: Maxime ist ein Ausnahmetalent!

Away-Spa:
Beim Ice-Tasting- Contest und dem Cocktail-Contest haben wir jeweils 15 Minuten Paarmassage gewonnen. Das Spa machte daraus unaufgefordert mind. 50 Minuten und verwöhnte uns mit der besten Massage, die wir je erleben durften. Das Ambiente ist außergewöhnlich. Wären wir nicht schon 2 Tage später abgereist, hätten wir wohl noch die eine oder andere Massage ausprobiert, trotz der hohen Preise.
Ebenfalls im Spa findet Back-Care-Yoga statt, das wir auch nur weiter empfehlen können.

Words:
Den Billardtisch, sowie diverse Brettspiele und auch die Bibliothek haben wir gern und häufig genutzt.

Sweat: Für das Fitnesscenter waren wir dann doch irgendwie zu faul - obwohl es mit den modernsten Geräten ausgestattet, klimatisiert, 24-Stunden durchgehend geöffnet ist und wohl alles bietet, was das Herz begehrt.

Dive: In der Tauchbasis haben wir uns kostenfrei die Schnorchelausrüstung für den gesamten Aufenthalt ausgeborgt, und uns alle Informationen zum sicheren Schnorcheln und den besten Plätzen geholt. Obwohl wir nicht tauchen waren, können wir sagen, dass alle Mitarbeiter durchgehend sehr erfahren auf uns gewirkt haben und außerdem sehr bemüht waren.
Dort gibt es auch eine große Auswahl an Bademode, Flipflops, wasserdichten Kamera und Handyhüllen, mit denen das Fotografieren und Filmen unter Wasser möglich ist.
Für unerfahrene Schnorchler gibt es sogar Erklärungsvideos in der Muttersprache der Gäste. (Selbst beobachtet, Chinesisch, z.B) Schwimmwesten gibt es in jedem Bungalow, wir haben sie nicht benötigt.

Riff/Unterwasserwelt:
Wir waren während unseres gesamten Aufenthaltes (mehr als 15 Nächte) jeden Tag schnorcheln, und konnten jeden Tag etwas Neues entdecken. Die Vielfalt ist atemberaubend. Haie in allen Größen, Schildkröten Tag täglich beim Mittagessen beobachten zu können, Rochen, Fische in allen Farben des Regenbogens, ... unbeschreiblich schön!

Arzt: Zu guter Letzt mussten wir an unserem letzten Abend wegen einer kleinen Verletzung auch noch zu später Stunde den Arzt kontaktieren, der sofort zur Stelle war und uns für den Heimflug mit ausreichend Verbandsmaterial versorgte!

Das Team selbst schwärmt glaubhaft vom Arbeitgeber „W“, was gerade im Hotelgewerbe sicher nicht Gang und Gebe ist. Man hat das Gefühl, dass „W“ weiß, dass der Erfolg zu einem riesengroßen Teil vom Team und der Zufriedenheit der Mitarbeiter abhängt. So gibt es für die „Talents“ eigene Events, Feiern, tägliches Volleyballspielen (eigene Teams), Wettbewerbe uvm.
Dass die meisten der Angestellten schon seit vielen Jahren auf der einen Insel leben und arbeiten, spricht auch für sich.

Whatever – whenever ist nicht einfach nur ein Motto – es wird hier gelebt...
was unsere Hochzeitsreise zur bisher schönsten Zeit unseres Lebens gemacht hat.
Der Abschied ist uns wahnsinnig schwer gefallen und obwohl seit der Reise nun schon viele Wochen verstrichen sind, vergeht kaum ein Tag an dem uns der Gedanke an die Zeit, die wir im Paradies verbringen durften, nicht zumindest für wenige Minuten aus dem Alltag reißt und das wohlige Gefühl zurück bringt, das an manchen Orten Träume noch wahr werden können.

Von ganzem Herzen „Danke“ an das gesamte Team, deren Namen wir hier gar nicht alle aufzählen können!

Zimmertipp: Bevorzugen würden wir: Beach: 124-128 (Zwischen Restaurant "Fish" und dem Spa gelegen) we ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
JenniferBWMaldives, General Manager von W Retreat & Spa Maldives, hat diese Bewertung kommentiert, 3. Januar 2014
Liebe Jennifer K,

Vielen Dank fuer den tollen Kommentar und die Eindruecke von Ihren Flitterwochen im W Maldives.
Es freut uns zu hoeren, dass wir es geschafft haben Ihren Aufenthalt bei uns zu der schoensten Zeit Ihres Lebens zu machen und werden Ihr Feedback mit unserem ganzen Team teilen.

Wir hoffen, Sie schon bald bei uns zu begruessen.

Herzliche Gruesse,
Jennifer
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertung schreiben

579 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    467
    70
    22
    12
    8
Bewertungen für
31
453
4
4
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (4)
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Stuttgart, Deutschland
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 22. Dezember 2013

Wir waren im Sommer für 2 Wochen auf dieser Insel. Die erste Woche in einer Beachvilla, die zweite in einer Wasservilla zur Lagunenseite. Beide Häuser haben ihre Vorteile, uns persönlich hat es in der Wasservilla fast besser gefallen.
Bei der Beachvilla ist es wichtig, eine Villa Richtung Fisch-Restaurant zu buchen, denn ansonsten ist der Standabschnitt sehr, sehr schmal. Das sehr schöne und im Vergleich zu anderen Malediven Inseln sehr fischreiche Hausriff ist vom Strand in wenigen Schnorchelzügen zu erreichen.
Bei der Wasservilla hatten wir uns für eine Villa zur Lagunenseite entschieden und das erwies sich vor Ort als goldwert. Wir hatten einige Tage sehr stürmisches Wetter und konnten auf unserer Seite dennoch gut auf der Terrasse liegen, schnorcheln ..... eben weil der Wind vom offenen Meer kam.
Die Ausstattung beider Villen lässt nichts zu wünschen übrig. Das Einzige, was wir verändern würden, ist die mögliche Lautstärke der Außenboxen der Bose-Anlagen zu reduzieren. Wir hatten in beiden Villen Nachbarn, die es genossen sich stundenlang mit arabischen Klängen bzw. russischen Volksliedern in extremer Lautstärke berieseln zu lassen...... wir haben dann halt einen Strandspaziergang gemacht, den Pool besucht oder sind geschnorchelt. Aber andere könnte es empfindlich stören.
Das Essen im Fish ist ein Traum, ebenso im Fire..... Uns persönlich hat die Atmosphäre abends im Kitchen nicht ganz so gut gefallen, aber es gab ja immer die Auswahl zwischen mindestens 2 Restaurants.
Die Mitarbeiter waren herzlich und durchweg sehr aufmerksam.
Wir können diese Insel nur empfhehlen.

  • Aufenthalt August 2013, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Top-Bewerter
64 Bewertungen 64 Bewertungen
21 Hotelbewertungen
Bewertungen in 37 Städten Bewertungen in 37 Städten
123 "Hilfreich"-<br>Wertungen 123 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. September 2013

Unsere diesjährigen Ferien im W Retreat waren unser zweiter Besuch auf den Malediven. Zuvor waren wir 2011 im Lilly Beach (auch toll aber kein Vergleich hierzu).
Von unserer Ankunft 2011 kannten wir schon die W Lounge vom Sehen am Wasserflughafen und freuten uns, als wir nach dem langen Flug von einer sehr netten Mitarbeiterin dorthin geführt wurden. Ein kaltes Handtuch, der klimatisierte Raum, ein Espresso und eine Cola und die Welt sieht schon wieder anders aus. Alle Eincheck-Formalitäten wurden direkt in der Lounge mit minimalem Aufwand erledigt. Wir wunderten uns ein bißchen über die Nachfrage, wie man uns ansprechen solle: Mit "Mrs (Vorname)" oder "Mrs (Nachname)". Klar, Vorname reicht. Ein Foto von uns vor dem W? Sehr gerne!
Und dann kommt's: du landest mit dem Wasserflugzeug am Anlegesteg, bist während dem Flug mit W-Ohrstöpseln versorgt worden, am Anleger winkt gefühlt das halbe Team, du steigst aus dem Flieger aus und wirst mit Namen angesprochen! Total toll. Wie machen die das? Immerhin sind 3 Pärchen ausgestiegen!
Aaaah, die Fotos!!! Tolle Sache! Nette Geste!
Mit dem Buggy ging es direkt in unsere Overwater Villa. Wir hatten ganz hinten unsere Wunschvilla 224 wirklich bekommen. Mein Mann ist leidenschaftlicher Fotograf und erhoffte sich dort aufgrund der liebevollen Tripadvisor Empfehlungen diese besten Sunset-Fotos zu schiessen. Was auch gelang. Wenn Sie also ein Fan von Sonnenuntergängen auf ihrer eigenen Terrasse sind, nehmen Sie die Villen 222-224.
Ansonsten würde ich aber nicht die Villen zur Meerseite empfehlen, sondern die etwas teureren zur Lagoon Seite. Dort haben Sie wirklich das Farbspiel in türkis, wie Sie es aus dem Prospekt kennen. Zudem ist das Wasser hier ruhiger. Auf der Außenseite ist es welliger. Wer ein unsicherer Schwimmer ist, hat auf der Lagoon Seite mehr Freude.
Zimmer sind top eingerichtet, da gibt es nichts zu meckern. Das lesen Sie hier ständig. Eine schöne Geste ist die sehr gut gefüllte eigene Weinbar im Bungalow. Viele Pärchen verschanzen sich gerne tagelang im Bungalow, genießen das In-Room-Dining (was wirklich zu empfehlen ist) und öffnen dann gerne die ein oder andere Flasche im Zimmer. Sehr nette Idee. Nespresso Maschine, Wasserkocher etc muss man kaum mehr erwähnen, wird aber wie gesagt gerne genutzt wenn man auf der eigenen Terrasse liegt. Der Roomservice füllt alles täglich wieder auf. Auf Bitte, ein paar mehr Nespresso Kapseln zu bekommen, wurde unsere Menge täglich kommentarlos verdoppelt, ebenfalls wie unsere Menge an kostenlosem Wasser. Das kann man sich zwar selbst jederzeit an der Stationen holen. Der Service ist aber so aufmerksam die Bedürfnisse des Gastes zu bemerken, so dass immer entsprechend nachgelegt wurde. Ganz toll. Das sind die Kleinigkeiten, die auch den verwöhnten Gast glücklich machen.
Zudem hat uns persönlich die Bose Anlage im Zimmer und auf der Terrasse gut gefallen. Wir haben unser IPhone angeschlossen und hatten somit "unsere eigene Party im Zimmer". Tolle Sache! Sonnenuntergang mit deiner eigenen Wunschmusik auf der eigenen Terrasse...
Wir hatten uns unter anderem aufgrund der guten Küche für das W Retreat entschieden und wurden nicht enttäuscht. Der dänische Küchenchef und sein Team müssen sich wirklich auch im internationalen Vergleich nicht verstecken.
Das Frühstücksbuffet ist wunderbar. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sie sehen nicht direkt am Buffet was Sie sich wünschen? Fragen Sie! Sie werden erstaunt sein, was das Team alles zaubert. Mir wurden an einem Morgen als ich etwas unentschlossen am Buffet stand, Bottermelk Pencakes empfohlen. Das waren die besten Pencakes aller Zeiten (besser als alle, die ich je in den USA und in Australien hatte)! Ansonsten ging die Zeit eigentlich viel zu schnell vorbei um wirklich alles probieren zu können. Frühstück mit den Füßen im Wasser war toll. Das hatten wir bisher auch noch nie. Lob an den Service. Mit einer
Dinner war jedes Mal sehr gut. Sei es im Hauptrestaurant, oder in den Spezialitätenrestaurants. Die Qualität war jedes Mal herausragend. Man sollte den Empfehlungen der Küche vor allem im Fischrestaurant blind vertrauen. Wir hatten ein Degustationsmenü nach Empfehlung der Küche und haben überdurchschnittlich gut gegessen. Die Sushi Qualität ist Spitzenklasse.
Das einzige was uns ein bißchen gestört hat, war die Rechnung an unserem zweiten Abend im Fish. An diesem Tag hatten mein Mann und ein Freund für knappe 1000 $ einen Hochsee Trip zum Fischen gebucht und kamen auch mit Ausbeute zurück. Zwar waren sie enttäuscht, dass sie einen riesen Fisch verloren hatten, aber was sie nach Hause brachten, hätte trotzdem eine 10 Mann starke Familie locker satt bekommen. Der Fisch sollte uns zwei Paaren am Abend im Fischrestaurant in verschiedenen Gängen zubereitet werden. So auch geschehen. Allerdings in Form einer 1 Person großen Sashimi Portion und im Hauptgang als Andeutung eines Stücks Fisch. Was mit dem Rest des Fisches passiert ist, wissen wir nicht. Auf Nachfrage hätten wir alles gegessen. Das für dieses Menü dann am Ende nochmals knapp 200 $ pro Person auf der Rechnung standen, obwohl der Fisch schon mit dem Ausflug teuer bezahlt war, störte die Stimmung ein wenig. Das war aber wirklich der einzige negative Punkt.
Sollte es zu ihrer Reisezeit ein Wine Tasting samt Menü geben, nehmen Sie diese Gelegenheit unbedingt wahr. Wir sind leidenschaftliche Weintrinker und waren von diesem Abend sehr angetan. Nicht nur, dass der Alkohol per se in muslimischen Ländern sehr teuer ist, wurden an diesem Abend wirklich gute Weine aus aller Welt angeboten, die wir sehr gerne verkostet haben. Es war ein entspannter Abend in gemütlicher Runde. Einer der Veranstalter war Deutscher. Und erneut Lob an die Küche: die Menüfolge zu den dargebotenen Weinen war wunderbar.
Die Tauchbasis ist super ausgerüstet, unsere deutsche Tauchpartnerin war sehr nett und die unter Wasser Fotos am Hausriff mit dem W-Zeichen auf 5m Tiefe sind eine tolle Erinnerung. Ansonsten waren wir von den beiden Tauchgängen etwas enttäuscht im Vergleich zu den anderen Tauchgängen auf den Malediven. Ob die Gegend um das Hotel nun allgemein nicht so reizvoll ist oder ob wir nur zu einer ungünstigen Zeit dort waren, können wir nicht sagen. Wenn Sie aber nur des Tauchens wegen auf die Malediven wollen, gibt es vielleicht bessere Spots.
Wir haben uns einen Tag lang Seabobs am Strand gemietet und sind damit schnorcheln gewesen. Das hat total Spass gemacht. Man kann mit den Dingern auch richtig nach unten tauchen, so lange Sie eben die Luft anhalten können. Dabei haben wir auch viele Fische gesehen. Aber vor allem zu Viert viel Spaß gehabt! Erzählen Sie dem Guide, dass Sie sich mit den Dingern auskennen. Damit sparen Sie sich die Einführung, die Sie teuer bezahlen. Die Bobs sind selbsterklärend.
Wir hatten knapp 2 Tage Monsoon als wir dort waren. Ein Tag war wirklich schlimm. An diesem Tag hat das Barteam einen Cocktail Wettbewerb an der Hauptbar veranstaltet, um für ein bißchen Unterhaltung zu sorgen. Das war eine nette Idee und wurde auch von den Gästen gut angenommen.
Wer sonst W-bekannte Action und Entertainment sucht, ist in diesem W Hotel falsch. Wer z.B. das W in Barcelona kennt und diese Art der Unterhaltung sucht, wird hier enttäuscht sein.
Auf den Meldiven geht es gemütlich und ruhig zu. Es sind nur Pärchen anwesend, kaum bis gar keine Kinder und die Insel ist von Ruhe und Entspannung erfüllt. Wir sind 2011 nur nicht ins W gefahren, weil wir gelesen hatten, dass sich ausschließlich Models und Superbodys zu Loungemusik am Pool räkeln und es am Abend ein Schaulaufen der Designermode gibt; und uns diese Art der Ferien einfach zu stressig wäre. Das war überhaupt nicht der Fall. Keine laute Musik, keine Models am Pool (okay, ein Model-Fußballer-Pärchen) und der Rest "normale Leute". Weiterhin wie fast überall auf den Malediven viele asiatische Pärchen, die du eigentlich nur zum Frühstück siehst.
Tipp an die Damen: Lassen Sie WIRKLICH ihre Highheels daheim. WIRKLICH. Auch ich wollte es wieder nicht glauben... totale Platzverschwendung im Koffer. Wenn überhaupt kommen Sie mit Keilsandalen über die Planken und durch den Sand. Ansonsten haben die anderen Gäste einfach was zu lachen. Glauben Sie mir. Und wenn es regnet, gehen eh alle barfuß!
SPA Anwendungen waren sehr gut. Termine waren auch kurzfristig buchbar.
Und um nun final zum Ende zu kommen:
Noch nie hatten wir durchwegs so freundliches und aufmerksames Personal.
Vom Housekeeping, über das gesamte Service Personal in den Restaurants und an der Bar bis hin zum Bugee Driver. Alle sind supernett, sprechen dich mit Namen an (das ist unfassbar) und sie merken sich deine Wünsche und fragen, ob es das selbe wieder sein darf.
Tolles Team!
Q, die Resort Managerin, ist eine wunderbare Frau. Wenn Sie sie treffen, unterhalten Sie sich mit ihr! Sie hat tolle Geschichten zu erzählen!
Im W Retreat werden Sie definitiv wunderbare Ferien erleben! Für uns ist sicher. Wenn wir auf die Malediven zurück kehren, dann nur hier hin!

Zimmertipp: Wenn Sie Sonnenuntergänge sehen möchten, empfehlen wir die Overwater Villen 222 - 224. Ansonsten wür ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Witten, Deutschland
Profi-Bewerter
31 Bewertungen 31 Bewertungen
22 Hotelbewertungen
Bewertungen in 16 Städten Bewertungen in 16 Städten
98 "Hilfreich"-<br>Wertungen 98 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. März 2013

Wir waren zum dritten Mal auf W-Maldives, und es war wirklich wie ein Besuch bei guten Freunden: sensationell! Doch im einzelnen: insbesondere die Herzlichkeit und Freundlichkeit aller Mitarbeiter ist sehr lobend hervorzuheben. Wir möchten jetzt gar nicht einzelne Namen nennen, sonst laufen wir Gefahr, jemanden zu vergessen! Dieses Jahr fiel uns noch ein größerer Fischreichtum am Hausriff auf, auch die Korallen haben sich recht gut erholt. Ein weiterer Punkt ist die Sauberkeit, egal ob im Bungalow oder auf der Insel, die in ihrer Selbstverständlichkeit begeistert! Es macht einfach Spaß, direkt vom Bungalow aus ohne großen Aufwand loszuschnorcheln, und das unabhängig von Ebbe und Flut, denn die gut markierten Riffdurchgänge bieten einen guten Weg! Die Köche, egal ob im Kitchen, Fire als auch im tollen Fish bieten exzellentes Essen! Ein solch gutes Thunfishsteak wie hier mit exquisiter Beilage ist ein wahres Gaumenfest, dazu ein vom tollen Sommelier empfohlener Chardonnay: das ist Urlaub! Darüber hinaus sind auch die Anwendungen im Spa auf höchstem Niveau! Nun, wir geben es zu: wir sind hoffnungslos W-infiziert. Schuld daran seid Ihr, liebe W-Mitarbeiter mit eurer überaus sympathischen GM Jennifer! Ihr macht einfach einen zu guten Job, danke ....... See you again as soon as possible!

  • Aufenthalt März 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
JenniferWMaldives, Geschäftsführer von W Retreat & Spa Maldives, hat diese Bewertung kommentiert, 25. März 2013
Vielen Dank, dass Sie die Eindruecke Ihres letzten Aufenthaltes im W Maldives mit uns geteilt haben.

Es hat uns sehr gefreut Sie wieder bei uns willkommen zu heissen und Sie erneut zu begeistern. Wir haben Ihr Feedback an unser Team weitergegeben. Wir freuen uns sehr auf Ihren naechsten Besuch.

Herzliche Gruesse,
Jennifer
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Seebach, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. November 2012

Nach einem super Lounge-Besuch kamen wir auf Umweg im Resort an - der Flieger endete in einem anderen Resort und wir wurden mit dem Boot von dort abgeholt. Unser Beach-Bungalow war super gelegen, er hatte eine höhere 120-Nummer. Ab dieser Höhe empfehlen wir besonders, mir fiel in 110-Nummern manchmalein Dieselgeruch auf. Echt super Service ist die Station mit eisgekühlten Getränken und verschiedenen Eiscremes. Hier kann man sooft man will kostenfrei bedienen. Zusätzlich gibt es genügend Wasserflaschen im Zimmer, die Kaffee- und Teekochgelegenheit im Zimmer runden dieses Angebot ab und spart so zusätzliche Kosten. Apropos Nebenkosten:Wir machten die Erfahrung, dass es durchaus reicht in Deutschland mit Frühstück zu buchen, da wir feststellten dass der HP-Preis über den Veranstalter überteuert ist. Alle Restaurants waren echt gut, im Kitchen wird nicht nur nach Speisekarte gekocht, sondern man spricht einen Wunsch aus und ein Koch nimmt sich diesen an. Die Servicekräfte - ALLE - leisten hervorragende Arbeit!!! Wir erinnern uns z.B. sehr gern an den Verantwortlichen des Obstes am Frühstückbuffet oder an einen Koch Shaijeev Muthappan, und, und,....Wenn es einen Kritikpunkt gibt, dann hätte ich mir in dieser Preisklasse ein Sektfrühstück gewünscht.
Dass es in den Tropen regnet, kann man niemanden vorwerfen, aber dafür gibt es in den Beachbungalows die Möglichkeit die offene Dachterasse zu nutzen, mit einem ausgezeichneten Palmen- und Meerblick. Die dortigen Möbel laden zum relaxen ein. Wegen dieser Möglichkeit und des tollen Strandes würden wir nur diese Bungalows wieder buchen.

  • Aufenthalt Oktober 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
SteveWMaldives, Director of Operations von W Retreat & Spa Maldives, hat diese Bewertung kommentiert, 26. November 2012
Vielen Dank für Ihren Kommentar.

Es freut uns zu hören, dass Sie eine tolle Zeit im W Retreat & Spa - Maldives hatten und unsere, überall auf der Insel verteilten Sweet Spots mit Eiscreme und Softdrinks ausprobiert haben. Jeden Morgen zum Frühstück servieren wir Sekt und es ist schade, dass Sie kein Sektfrühstück ausprobiert haben.
Wir hoffen Sie bald wieder bei uns willkommen zu heissen.

Mit freundlichen Grüssen,
Steve
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
München, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
4 von 5 Sternen Bewertet am 1. November 2012

Wir sind acht Nächte hier und Ende Oktober gelandet. Wir wussten bei Buchung im April, dass die richtigen schönen Tage erst wirklich Mitte November beginnen. Leider konnten wir nicht anders buchen.
Das Hotel hat eine eigene Lounge bei Ankunft, aber keinen eigenen Flieger. Somit musst man warten, bis die Maschine voll ist und wir sind entgegen der Aussagen beim Buchen einmal Zwischengelandet und bei der Abreise müssen wir sogar mit dem Boot auf einen andere Insel und starten von dort.

Das Hotel ist wirklich sehr schön......das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.

Schade ist, dass das Frühstücksbüffet nur bis 10.30 offen ist. Was überhaupt nicht geht ist dieTatsache, dass Abends in den Restaurants die Männer nicht nur in kurzen Badeshorts sitzen, sondern auch noch deren Oberhemden komplett offen sind und das Personal nichts dazu sagt.
Ich persönlich finde das tagsüber total o.k. aber bitte nicht Abends in einem Fünfsterneresort.

Man merkt leider schon, dass das Hotel im Moment keinen Manager hat. Dieser soll angeblich am 06.11.2012 kommen.

Was ich niemanden empfehlen kann, ist in der Regenzeit zu fahren. Wir hatten jeden Tag Regen und das über mehrere Stunden lang und vor allem solch schlimme Winde, dass es nicht ein einziges mal möglich war, draußen zu Essen.
Dafür musisch keine 1500USD am Tag zahlen, um dann nur in Deinem Bungalow zu sitzen bzw. Sport oder SPA zu machen.
Ich persönlich würde nur noch in den regenärmsten Monaten fahren.....alles andere ist Schade um das viele Geld.

  • Aufenthalt Oktober 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
SteveWMaldives, Director of Operations von W Retreat & Spa Maldives, hat diese Bewertung kommentiert, 13. November 2012
Vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben, um die Eindruecke Ihres Aufenthalts mit uns zu teilen. Es freut uns zu hoeren, dass Sie trotz des Wetters unser Hotel und Service erleben und geniessen konnten.

Wir wuerden uns sehr freuen, Sie bei Ihrem naechsten Besuch auf den Malediven wieder bei uns im W Retreat & Spa - Maldives begruessen zu duerfen.

Mit freundlichen Grüssen,
Steve
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Düsseldorf, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Oktober 2012

Ein sensationelles Hotel, aufmerksames Personal, gute Essen, chilliger Sunset, einfach amazing...
Wir haben dort spontan geheiratet und eine Woche verlängert. Ein Traum, es hat alles reibungslos funktioniert, alle waren soo bemüht, wir hatten die Zeit unseres Lebens dort !
Es geht nicht schöner.
Laurens ist ein toller Manager, nochmals vielen Dank für alles.
Für alle die heiraten wollen, oder ein Honeymoon verbringen wollen, ab ins "W" !!!!!!

L G

H & N

  • Aufenthalt April 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im W Retreat & Spa Maldives? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über W Retreat & Spa Maldives

Anschrift:
Telefonnummer:
Lage: Malediven > Alifu Atoll > Nord Ari Atoll > Fesdhoo Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Getränkeauswahl Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Fesdhoo Island
Preisspanne pro Nacht: 999 € - 2.404 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — W Retreat & Spa Maldives 5*
Anzahl der Zimmer: 78
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Expedia, Escapio, Hotels.com, ab-in-den-urlaub, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei W Retreat & Spa Maldives daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
w Retreat Malediven
w Retreat & Spa Malediven
w Retreat And Spa Maldives
w Retreat Hotel Malediven
Hotel w Retreat & Spa Maldives Nord Ari Atoll
w Retreat & Spa Maldives Hotel North Ari Atoll
w Hotel Maldives
w Retreat Hotel Maldives
w Retreat Resort Maldives

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie W Retreat & Spa Maldives besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.