Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Überfülltes Paradies” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Fihalhohi Tourist Resort

Speichern Gespeichert
Fihalhohi Tourist Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 1 weitere Seite
Fihalhohi Tourist Resort
3.0 von 5 Resort   |     |  
Hotelausstattung
Mölln, Deutschland
Top-Bewerter
63 Bewertungen 63 Bewertungen
48 Hotelbewertungen
Bewertungen in 43 Städten Bewertungen in 43 Städten
46 "Hilfreich"-<br>Wertungen 46 "Hilfreich"-
Wertungen
“Überfülltes Paradies”
4 von 5 Sternen Bewertet am 23. Juli 2011

Allgemein

Das größte Manko des Resorts ist seine große Anzahl an Bungalows. 138 Stück (verteilt auf Classic- und Comfort- sowie 12 Wasserbungis) sind einfach viel zu viel. Sogar als die Insel in der ersten Woche max. zu 40% belegt war, war es schon voll. Aber dann kamen täglich (gefühlt) neue Hundertschaften an Touris und es wurde immer voller. Zuletzt lag die Belegung bei rund 80%. Und damit am Nordstrand mindestens alle 15m zwei Liegen. Und auch wenn die Insel sonst schön ist, Fussball, Beach Tennis und Burgen bauen am Strand, Schnorcheln z.T. in 2ter Reihe, beeinträchtigen mein Malediven-Feeling doch schon recht erheblich. Um wenigstens etwas Abgeschiedenheit zu haben, sind wir die letzten Tage in einen Wasserbungi umgesiedelt, auch wenn ich die Dinger eigentlich nicht mag.
Das Resort bietet kein AI an, Frühbucher bekommen VP zum HP-Preis.
Die meisten Urlauber waren Deutsche, aber auch Schweizer, Franzosen, Engländer und eine nicht unerhebliche Anzahl Russen war anzutreffen. Sehr viele junge Paare, aber auch Familien mit (z.T. noch sehr kleinen) Kindern.

Auch außerhalb des Wassers beherbergt die Insel einige Tiere: Mindestens 7 Reiher, Schönechsen und Geckos, freche Glanzkrähen, Koels (eine Kuckucksart), Kielrallen, Krabben und Krebse und natürlich die possierlichen Flughunde. Ach ja, und 1 schwarze Katze (die nachts auf den Dachböden die Ratten jagt, die ich zwar nie gesehen habe, aber von denen einige Reisende berichteten...).

Lage und Umgebung

Die Insel ist mit dem Speedboat nur rund 45 Minuten vom Flughafen entfernt. Das resort, aber auch das Wassersportcenter bieten die für die Malediven üblichen Ausflüge an. Inselhüpfen, Sunset- und Night-Fishing, Male-Ausflug, Delphin-Tour, etc. Und nicht zu vergessen: der Manta-Ausflug zum Emmadi Giri (in der Nähe von Biyadhoo). Den haben wir über des Wassersport-Team gleich zweimal mitgemacht (30 Dollra pro Tour und Person). Das Planton tritt seit knapp zwei Wochen in großen Mengen auf. Und damit auch die Mantas. Es war unvergesslich, mit diesen imposanten Tieren zu schnorcheln. Diese Manta-Trips werden vom Wassersport-Team täglich angeboten und werden ab 4 Teilnehmern durchgeführt. Maximale Teilnehmerzahl pro Trip (morgens von 09.00 bis 11.30 Uhr, inkl. 1,5 Stunden schnorcheln) liegt bei 9 Leuten. Ein absolutes Muss. Auch das Tauch-Center fährt Samstags u.a. zum Emmadi Giri und nimmt Schnochler mit, ich denke aber, dass man dort im Zweifel nicht so gut auf die Belange der Schnochler eingeht, wie bei den Extra-Schnorchler-Touren der Wassersport-Leute.
Wie alles, hat aber auch das Plankton-Vorkommen einen Nachteil. Die Sicht am Hausriff hat sich in den letzten Tagen doch deutlich verschlechtert und lag z.T. unter 5 Metern. Zumindest in den ersten 1,5 Metern ab Oberfläche. Wenn man weiter runtertauchte, wurde es besser, aber wer macht das schon die ganze Zeit.

Service

Der Roomboy kommt wie auf den Malediven üblich zweimal am Tag ins Zimmer. Nach dem Mittag und nach dem Abendessen. Das Inselpersonal spricht überwiegend leidlich Englisch, z.T. auch Deutsch (vor allem Wassersportcenter (Walter) und Ocean Venture Diving).
Die Zimmer sind sauber, wenn auch nicht gerade steril. Muss aber auch nicht.
Man kann auf der Insel auch seine Wäsche für kleines Geld waschen lassen.
Alle Mitarbeiter (Ausnahme Walter, der doch gelegentlich recht arrogant und unfreundlich rüber kam) sind sehr freundlich. Ganz besonders liebe Grüße an Chamin, der uns jeden Wunsch von den Augen ablas, egal ob er nun in der Blue Lagoon Bar oder der Fisherman's Bar eingesetzt war.

Gastronomie

Das Resort hat ein Hauptrestaurant und zwei Bars. In letzteren können auch kleine Snacks erworben werden. Die Öffnungszeiten des Hauptrestaurants sind von 07.30 - 09.30 Uhr, 12.30 - 14.00 Uhr und 19.3ß - 21.30 Uhr.
Positiv hervorzuheben war das Essen. Sämtliche Mahlzeiten werden in Buffetform angeboten. Immer eine reichhaltige Auswahl. Lediglich das Wurstangebot beim Frühstück war, wie in vielen südlichen Ländern, äußerst überschaubar. Die Buffets wiederholen sich im 2-wöchigen Rhythmus.
Auch den Speisesaal fand ich nicht so schlecht, wie oft beschrieben. Zumindest war dieser, wenn man ein wenig azyklisch zum Essen ging, nicht total überfüllt. Wir hatten sogar einen Tisch für uns alleine. Gegen Ende unseres Urlaubs, als es immer voller wurde, wurden auch Paare zusammen gesetzt. Den Tisch - und den dazu gehörigen Kellner - behält man den ganzen Urlaub.
Getränkepreise sind ok: 2,50 Dollar für 1,5 l Wasser, 2,70 für 0,3 l Cola, 3,50 Dollar für nen Milkshake, 3,80 Dollar für 0,5 l Bier. Und Cocktails kosten so um die 8 Dollar. Alles zuzüglich 13,5% Service Charge und Tax.

Freizeit, Sport und Unterhaltung

Zum Glück gibts keine Animation. Jeden Abend wird in der Fisherman's Bar lediglich kleine Unterhaltung angeboten. So spielt dort zweimal die Woche die Staff-Band und je einmal ist Disco, Krabbenrennen, Karaoke, Film-/Diavortrag der Tauchschule und Kino.

Das größte und wichtigste Freizeitangebot auf den Malediven ist natürlich das Schnorcheln. Tja, und das ist nach der Überfüllung mein zweiter wesentlicher Kritikpunkt. Denn das Hausriff hält leider keinem Vergleich mit z.B. Embudu statt. Lediglich rund 60m im Bereich der 20er/30er-Bungis waren ansehnlich. Und der Bereich hinter den Wasserbungis (ab der Stelle, wo man eigentlich nicht mehr schnorcheln durfte). Zwar ist sehr viel Fisch zu sehen, z.T. richtige "Fischsuppe", aber kaum Großfisch. Wir haben unter Wasser z.B. ganze 2 Black-Tips in 14 Tagen gesehen, obwohl wir mehr unter Wasser als am Strand waren. Und auch die sonst überall massig vorkommenden Baby-Black-Tips waren kaum vom Strand (oder Jetty) aus zu beobachten. Schildkröten haben wir auch nur an 4 Tagen angetroffen. Ansonsten ab und zu ein Adlerrochen (vor allem im Bereich der Wasserbungis, dort sind auch fast immer ein paar Stachelrochen zu finden), ab Dämmerung (nach 18.30 Uhr) ein paar Feuerfische im Bereich Bungi 30 bis Jettys. Recht viele Muränen (eine schöne große Netzmuräne in einem einzelnen Korallenblock Höhe Bungi 20). Aber keine Napoleons, Ammenhaie, wenige Prachtanemonen mit "Nemos". Und den oft beschriebenen Zitronenhai haben wir auch nicht gesehen. Also im Vergleich mit den Inseln, auf denen wir bisher waren eher unterdurchschnittlich.
Strömung war unterschiedlich stark, jedoch nie ein Problem.

Zimmer

Wie schon geschrieben, gibt es drei Arten von Bungalows, Classic (Doppelbungis, bei denen man die Klimaanlage für 10 Dollar am Tag extra dazubuchen muss), Comfort (hat Klima inklusive und ist häufig zweistöckig) und 12 Wasserbungis. Letztere sind wirklich sehr komfortabel eingerichtet. Wir haben vor Ort auf diese für die letzten Tage upgegradet. Das kostet pro Tag von Classic 110 Dollar extra und von Comfort 90 Dollar. In den wasserbungis, und auch nur dort, gibt es auch einen Wasserkocher und Instantkaffee.

Zu jedem Bungi gehören zwei Liegen mit der Bungi-Nummer drauf, die man sich egal wo hinstellen darf. Und da der Strand eigentlich lediglich im Norden als gut zu bezeichnen ist, tummeln sich dort auch alle Urlauber. Wir hatten extra vorab per eMail beim Resort um einen Bungi im Bereich der Nummern 50 - 60 gebeten (und diesen auch bekommen), um nicht so dicht an den zweistöckigen Comfortbungis zu liegen.
Nachteil dort ist, dass die Bungis recht weit weg vom Strand hinter dichtem Bewuchs liegen. Das ist aber eigentlich fast überall so. Lediglich im Bereich der oft empfohlenen Bungi-Nummern 20 - 30 lagen sie dichter zum Strand. Aber dort stehen die Palmen sehr licht ohne weiteren Bewuchs und es gibt sehr viele Liegen dort, sodass das ganze einem eher ein DomRep-Feeling gibt. Aber wenn ich das will, fliege ich dort auch hin und zahle die Hälfte...

Sonstiges

Das Wetter ist ja immer ein besonders wichtiges Thema. Und wie immer auch schlecht vorhersehbar. Denn auch auf den Malediven regnet es inder Regenzeit nicht immer. Wir hatten nur einen bedeckten Tag mit längerem Regen und Schauern, zwei sonnige Tage mit einzelnen Schauern und ansonsten Sonne pur und ein paar Wolken. Echt Glück gehabt.

Für die, die sich über das Weltgeschehen informieren oder auch im Urlaub ihre Mails checken möchten (wir ziehen eMails in die Heimat den doch sehr teuren Telefonaten vor, speziell da man auch schon erste Fotos an die Lieben daheim schicken kann), gibt es im Bereich der Rezeption einen Raum mit 2 PCs. Und wer seinen eigenen Laptop mitnimmt, hat im Bereich der Rezeption und der Fisherman's Bar auch einen nicht sehr schnellen aber akzeptablen WLAN-Empfang. 1 Stunde kostet 8 Dollar und kann - zumindest bei WLAN - auf beliebig viele Sessions aufgteilt werden.

Fazit:
Der Urlaub hat uns - trotz der genannten Kritikpunkte - gut gefallen. Ich denke, Fihalhohi ist speziell für Malediveneinsteiger eine tolle Insel zu einem (verhältnismäßig) günstigen Preis.
Wir werden aber - wegen der Kritikpunkte - unseren nächsten Maledivenurlaub mit Sicherheit auf einer anderen Insel (Velidhu, Helengeli, Eriyadu, Ellaidhu oder nochmal Embudu) verbringen.
Demjenigen, der sich nicht an den genannten Kritikpunkten stört, kann ich Fihalhohi trotzdem auf jeden Fall empfehlen. Denn alles Genannte ist natürlich sehr subjektiv. Nicht jeder empfindet die angesprochenen Dinge als störend. Ansonsten gäbe es ja nicht so viele Repeater. Und einige fliegen ja jedes Jahr dorthin.

  • Aufenthalt Juli 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 15
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

651 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    269
    265
    77
    30
    10
Bewertungen für
91
432
11
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (7)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Riedstadt, Deutschland
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. November 2010

Mein Partner und ich waren bereits viermal auf den Malediven- hauptsächlich um unserem Hobbie, dem Tauchen nachzugehen.
Fihalhohi war bislang unsere Lieblingsinsel, da die kleine, ruhige und sehr naturbelassene Insel einen unglaublichen Charme hat.
Auf der gesamten Insel kann man barfuß laufen, es gibt eine kleine Strandbar, wo man Cocktails trinken kann, und am Strand im Flachwasser kann man Rochen und kleine Haie beobachten!
Wer einen traumhaften Urlaub mit wenig Luxus(kein Pool, einfache, aber saubere, Zimmer) verbringen will ist hier goldrichtig!
Riesenpluspunkt ist noch die tolle Tauchschule der Insel!

  • Aufenthalt Dezember 2009, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Innsbruck, Österreich
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
4 von 5 Sternen Bewertet am 8. August 2010

Wenn das Wetter mitgespielt hätte, wäre es ein Traumurlaub geworden. Leider hatten wir 10 volle Regentage ohne Sonnenschein.
Dafür hat aber das Hausriff überzeugt. Es war eines der besten, die wir von unseren bereits 5 Maledievenreisen kennen.
Wir waren in einem doppelstöckigen Bungalow untergebracht. Normalerweise kennen wir nur einstöckige Bungalows. Dies hat aber überhaupt nicht gestört, da man einen netten Ausblick vom 2. Stock aus geniessen konnte. Die Zimmer wurden immer sauber gehalten und entsprachen unseren Erwartungen.
Das Personal war freundlich.
Das Essen war eher langweilig, aber akzeptabel.

  • Aufenthalt November 2009, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Karlsruhe, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. Juni 2010

Klassische Barfußinsel ohne übertriebenen Luxus, das Essen ist abwechslungsreich und für Freunde der asiatischen Küche. Besonders für Taucher ist die Insel zu empfehlen. In der Nebensaison ist das Wetter nur zu 75-90% optimal, aber dafür ist nicht so viel los. Viele Gäste kommen immer wieder dorthin.

  • Aufenthalt Mai 2010, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Senior-Bewerter
16 Bewertungen 16 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
Bewertungen in 12 Städten Bewertungen in 12 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 25. Februar 2010

Das Hotel liegt sehr romantisch auf der kleinen Insel Fihalhohi das man in nur 20 Minuten zu Fuß umrundet hat. Als wir nach einem langen Flug endlich in unserem Zimmer ankamen, waren wir zuerst einmal geschockt, das Zimmer war bis auf die Betten noch nicht gemacht, die Toilette war schmutzig, der Papiereiimer voll. Nachdem wir uns beschwert haben, sind wir in ein neues Zimmer gekommen, das ebenfalls nicht von Sauberkeit glänzte, somit war eine Sakrotanbehandlung erstmal notwendig. Dann entdeckten wir zwischen Vorhang und Fenster Millionen von Ameisen. Also beschwerten wir uns wieder. Leider hatten sie kein Zimmer mehr zur Verfügung, so dass das Personal versucht hatte die Ameisenqual zu entfernen und sie boten uns an 2 Tage später auf die andere Seite der Hotelanalge ein Zimmer zu beziehen. Als wir dann 2 Tage später endlich unser neues Zimmer bezogen, dachten wir zuerst wir wären in einem anderen Hotel. Auf dieser Seite der Anlage war alles sauber, sogar die Balkonstühle und Tische waren sauber geschrubbt. Wir haben dann erfahren, dass es in diesem Hotel eine Italo und eine Deutsche Seite gab. In dem "schmutzigen" Teil der Anlage, werden normalerweise die italienischen Gäste untergebracht, frei nach dem Motto, die halten nicht viel von Sauberkeit, unglaublich. Dies haben wir dann bei einem Spaziergang auch festgestellt, dass dort fast nur italienische Gäste waren. Das Buffet war auch nicht gerade überragend. Wenn man auf die Malediven reist freut man sich i. d. R. über fangfrischen Fisch. Jedoch gab es jeden Tag nur Thunfisch und der war meistens auch nur aus der Dose. Das Aminationsprogramm und die Tauchbasis waren sehr gut. Die Tauchbasis war deutschsprachig und die Tauchguides sehr nett und zuvorkommend. Wir gönnten uns auch eine Aromatherapiermassage, die sehr empfehlenswert ist, jedoch nicht sehr günstig. Falls wir nochmals auf die Malediven reisen sollten, auf jeden Fall nicht mehr in dieses Hotel.

  • Aufenthalt Oktober 2007, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 2 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ein Expedia-Reisender
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. Januar 2010

Ein wunderschöner erholsamer und trotzdem sehr ereignissreicher Urlaub.
War bestimmt nicht das letzte mal das wir da waren.


Sollte man sowieso einen Ausflug nach Male planen, sollte man dies gleich zu dem erstbesten Termin tun, denn dort kann man viel besser Wasser, Cola, Chips usw. einkaufen und vor allem auch viel billiger.
Das Hotel ist zwar nicht teuer aber billiger ist es in Male.
Man muss auch nicht mit dem Reiseleiter mitgehen, man kann auch auf eigene Faust Male unsicher machen und dann zum vereinbarten Zeitpunkt am Treffpunkt Jetty 2 erscheinen.

  • Aufenthalt Januar 2010
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Check-in/Rezeption
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.

Sie waren bereits im Fihalhohi Tourist Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Fihalhohi Tourist Resort

Anschrift:
Lage: Malediven > Kaafu > Süd-Male-Atoll > Fihalhohi Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Spa Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Fihalhohi Island
Preisspanne pro Nacht: 110 € - 459 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Fihalhohi Tourist Resort 3*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, BookingOdigeoWL, BookingOdigeoWL, ab-in-den-urlaub, Weg und Agoda als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Fihalhohi Tourist Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Fihalhohi Tourist Hotelanlage
Fihalhohi Tourist Hotel South Male Atoll
Hotel Fihalhohi Tourist

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Fihalhohi Tourist Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.