Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Sehr gute Ferieninsel” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Velidhu Island Resort

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
Speichern
Velidhu Island Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Velidhu Island Resort
4.0 von 5 Hotel   |   Avi Island   |  
Hotelausstattung
St. Gallen
Profi-Bewerter
22 Bewertungen 22 Bewertungen
14 Hotelbewertungen
Bewertungen in 17 Städten Bewertungen in 17 Städten
20 "Hilfreich"-<br>Wertungen 20 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr gute Ferieninsel”
4 von 5 Sternen Bewertet am 6. April 2013

Wir haben eine Woche auf Velidhu verbracht und uns sehr gut erholt. Die Unterkunft im Wasserbungalow war gut, man sieht teilweise, dass der Zahn der Zeit an den Installationen nagt. Aber alles ist sehr sauber und gepflegt. Weniger gut gefallen hat uns, dass die Strandbungalows doch recht eng beieinander liegen und die Wege teilweise fast durch diese Bungalows hindurch führen. Trotz dieser Nähe ist am Strand nichts davon zu spüren, hier ist ein grosses Mass an Privatsphäre geboten. Das Essen war ebenfalls sehr gut und weil es als Buffet angeboten wird, kann jeder seinen Vorlieben nachleben. Die Crew vom Tauchcenter arbeitet professionell und hat dadurch uns Ferientauchern ein gutes Gefühl vermittelt. Das absolute Highlight war die Mantasafari mit dem Schnellboot. Das ist ein MUST und frühzeitiges Buchen sehr empfehlenswert. Erwähnenswert ist das grosse und vielfältige Hausriff, welches den Schnorchlern sehr viel zeigt, so haben wir unter anderem auch eine grosse Schildkröte bewundert. Fazit: wer hier Ferien verbringt, wird zufrieden sein.

  • Aufenthalt März 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

296 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    165
    95
    21
    9
    6
Bewertungen für
30
223
5
1
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (8)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Burgkirchen
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. April 2013

Die Insel ist sehr gepflegt, 200 Angestellte kümmern sich um die Insel und vor allem um die maximal 200 Gäste. Es gibt (zum Glück!) keinen Pool, keine aufdringliche Animation, ein idealer Ort zum entspannen. Dank des strömungsarmen Hausriffs, welches über einen Steg oder den Kanal leicht erreichbar ist, kommen Schnorchler voll auf ihre Kosten.
Von der vielgepriesenen Küche waren wir jedoch enttäuscht: wenig Abwechslung, z.Teil zerkochter Fisch, Dosenobst!!!, wenige Currys etc. Nur das selbstgebackene Brot hat uns positiv überrascht.
Wir wechselten (gegen Aufpreis) nach 1 Std. Aufenthalt im Strandbungi in einen Wasserbungi. Diese Entscheidung hat sich gelohnt: kein Mief, keine Ameisen, keine laute Klimaanlage!
Velidhu ist eine Barfußinsel, das haben wir sehr genossen, ebenso den Ausblick von unserem Wasserbungi auf eine hübsche natürliche Insel.
Tip an das Management: Renoviert endlich die Strandbungis, sie haben es dringend nötig!

  • Aufenthalt März 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Österreich
Profi-Bewerter
24 Bewertungen 24 Bewertungen
13 Hotelbewertungen
Bewertungen in 12 Städten Bewertungen in 12 Städten
51 "Hilfreich"-<br>Wertungen 51 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. November 2012

Wir waren auf der Suche nach einer eher einfachen, kleinen Insel mit preiswertem Resort ohne Pool, aber mit wenigen Wasserbungalows und interessantem Hausriff, All-Incl (bei besonders gut bewertetem Speiseangebot) Barfuss-Insel und mit internationaler Tauchbasis.
UND GENAU DAS haben wir auf Velidhu (auch Velidhoo genannt) gefunden!
Nicht alles perfekt, aber sehr liebevoll - nicht das beste vom besten, aber mit Stil, Engagement und Freundlichkeit.
Die Insel hat eine Grösse von ca 250 auf 380 Meter mit rundum lauffendem Sandstrand und interessantem Hausriff, das sich nach der Chlorbleichenplage nun langsam aber deutlich erholt.
Das Resort verfügt über einen Empfangsbereich (Rezeption, Geldwechsel, Safes), Hauptrestaurant, Beach-Bar/Kaffee, Spa-Bereich, Tauch-Center (Euro-Divers), Wassersportcenter (Ausflüge, Wassersportangebote), kleinen Shop, Tischtennisplatte, Dart, Beach-Volleyball, Fussball-Bereich, Billard (gegen Gebühr! aber warum?) und mitten in der Insel der technische Versorgungsbereich (Lagerhallen, Kühlräume, Gärtnerei, Schreinerei, Trinkwassertank,... Dieselaggregat zur Stromversorgung, Mitarbeiterquartiere usw).
Für die Gäste stehen 10 Doppelhälften-Wasserbungalows und 80 Land/Strandbungalows (liegen nicht alle direkt am Strand und manche stehen eng aneinander, aber immer inmitten toller schattenspendender Vegetation) zur Verfügung.
Die Wasserbungies sind grösser und moderner ausgestattet (grosses Bad mit Föhn, grosszügiger Tageslicht-Dusche samt Direktzugang zur grossen Holzterrasse (mit 2 Liegen, 2 Relax-Sesseln und kleinem Tisch), 4-trg. Kleiderschrank, breiter Schreibtisch, Mini-Bar und TV, Sitzecke mit Glasboden (Blick auf den Meeresboden, Fische... nachts beleuchtet) und Kaffee/Tee-Kocher, erhöhtem Bett/Schlafbereich, Klimaanlage und Ventilator, Elektro-Stecker-Mehrfachadapter.
Kleine, aber störende Mankos: graue Feuchtigkeitsflecken an Gardinen und Kopfpolstern.
Manche der Landbungies sind älterem Datums und deutlich renovierungsbedürftig. Sie verfügen nicht, wie sonst oft auf Inseln üblich, über den praktischen Aussenduschbereich, sondern innen.
Im Hauptrestaurant (mit deutlich getrenntem Raucher/Nichtraucherbereich) werden Speisen in reichhaltiger Auswahl (internat. und lokale Küche) und ausgezeichneter (!!!) Qualität angeboten.
Wie wir von anderen Gästen erfahren mussten, sind Vor- bzw. Wunsch-Reservierungen bestimmter Bungalows nicht immer auch so durchgeführt worden. Leider wurde dies denen auch nicht im vorhinein mitgeteilt - was zur Enttäuschung bei der Ankunft führen kann.
In der Beach-Bar wird man mit herrlichen Cocktails verwöhnt, von inseleigenen, kleinen Papageien (der schwarze heisst übrigens "Night") oder Katzen begrüsst und abends bei verschiedenen Veranstaltungen "soft" unterhalten (Discomusik, Bingo, Magic Night,...).
Das All-Time-Barfuss-Feeling sorgt für entsprechendes Relaxen - für uns toll! Vorschriften gab es nur wenige: nicht in Badekleidung in Restaurant oder Beach-Bar (mit T-Shirt und Bermudas ok) und nicht mit sandigen Füssen in den Wasserbungalow. Verständlich!
Sauberkeit: Bungies werden täglich gereinigt und Handtücher auch täglich ausgetauscht. Aber: Ein "normales" Stoffhandtuch in den meisten, allgemein zugänglichen Toilett/ Handwaschbecken-Bereichen, das von vielen Gästen "mehrfach" verwendet wird, geht gar nicht! In öffentlichen Bereichen sollten nur Ein-Weg-Handtücher zu finden sein.
Freundlichkeit: Hier muss man die beste Bewertung heranziehen! Alle Mitarbeiter sind äußerst hilfreich und freundlich. Besonderen Dank für tollen Service an die jungen Herren Bipul (Restaurant) und Seiful (Beach-Bar).
Besonderes: Als Honeymooner erhält man eine Flasche Wein und eine Obstplatte als dankenswerte Anerkennung in den Bungalow.
Verpflegungsmöglichkeit: All-Inclusiv oder Halbpension
Achtung: Das Resortmanagement nimmt es sehr genau mit den An-/Abreisezeit-Verpflegungsmöglichkeiten/vereinbarungen. 24-Std-Tagesvereinbarungen werden strikt eingehalten. D.h.: Wer bei vormittägiger Anreise am 1.Tag vom Mittgasbuffet isst, darf am Abreisetag bei nachmittägiger Wasserflugzeugabholung nicht mehr kostenfrei zu Mittag essen (oder $ 20 pro Pers) bzw ab 12 Uhr Getränke bezahlen.
Anreise von Male zur Insel: Eindeutig ist hier das Wasserflugzeug als schnellere und bequemere Transportmöglichkeit zu empfehlen (Dauer ca 25 Min).
Schnorcheln und Tauchen: Beim Schnorcheln am Hausriff kann man viele Arten üblicher Riff-Fische bestaunen, aber wir sahen auch Schwarzspitzenhaie, eine Wasserschildkröte, Moräne und Thunfische. Insgesamt würde ich das Hausriff mit gut bis befriedigend bewerten. Die Tauchbasis bietet Tauchgänge am Hausriff oder an über 30 weiteren Tauchspots (mit Schiff) an. Dabei konnte ich einige Grauriffhaie, Octopusse, Feuerfische... bestaunen.
Absolutes MUSS: Schnorcheln mit den Mantas!!! Um $ 50 durch das Wassersportcenter mit Speedboot und in kleiner Gruppe oder etwas günstiger um $ 40 durch Resort-Rezeption in grossser Gruppe und langsamerem Holzboot. Wir empfehlen eindeutig die etwas teurere Variante: durch das schnellere Boot hat man mehr Zeit beim Schnorcheln und kann mehr Schnorchelplätze anfahren. Das Schnorcheln mit den absolut majestätischen, bis zu 3,5 Meter Spannweite grossen Mantas ist einfach unglaublich!!! Diese wunderschönen Tiere sind absolut ungefährlich und man kommt ganz nahe an sie ran. Don`t touch!
Gesamteindruck/Gesamtbewertung: wunderschöner Urlaub mit Wasserbungalow auf einer paradiesischen Insel mit unspektakulärem Resort aber hervorragender Verpflegung.
Weiterempfehlung: eindeutig JA durch das gute Preis/Leistungsverhältnis!

  • Aufenthalt November 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 15
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Graz, Österreich
Top-Bewerter
76 Bewertungen 76 Bewertungen
36 Hotelbewertungen
Bewertungen in 41 Städten Bewertungen in 41 Städten
79 "Hilfreich"-<br>Wertungen 79 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 16. August 2012

Insel:sehr sauber, ruhig, weißer nicht heißer Sandstrand, in 8 Minuten hat man die Insel umrundet!
Bungolow: groß, Sauberkeit und Standard dem Land entsprechend in Ordnung, Klima,gemütliche Terrasse
Personal: freundlich, hilfsbereit, gute Englischkentnisse, einige sprechen auch Deutsch
Wasser: sehr sauber! WUNDERSCHÖN, tolle Unterwasserwelt, schnorcheln und tauchen ist möglich, einen Tag waren einige Quallen unterwegs - eine hat uns erwischt - hat nur ein wenig gebrannt...
Es gibt eine gemütliche Bar/Cafe direkt am Meer, ein Retaraunt, eine Rezeption (dort kann man Ausflüge buchen - wir machten das Insel Hopping, war wirklich toll)
Essen: viel Auswahl, gut geschmeckt, alles spitze
Wir würden diese Insel noch einmal wählen,es war entspannend - sehr ruhig, jedoch wenn jemand viel Animation/Action/Kultur benötigt ist dies die falsche Wahl.

  • Aufenthalt Juli 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Merseburg
1 Bewertung
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Juni 2012

Für unsere Hochzeitsreise hatten wir uns für die Malediven entschieden. Auf Velidhu sind wir dabei eigentlich nur zufällig gestoßen. Aber was uns erwartete, war das Paradies. Unsere Flitterwochen begannen wir mit einer Rundreise auf Sri Lanka.

Anschließend sind wir ab 07.Mai 2012 auf unsere Insel geflogen. Hier haben wir uns einfach nur wohl gefühlt. Mit einer Flasche Wein und einem Obstteller sind wir in unsrem Bungalow überrascht worden.Der Strand, das Wasser, der Beachbungalow, und und und waren einfach unbeschreiblich. Wir hatten nur ein paar Meter bis zu unserem ganz persönlichen Meerzugang. Liegen und Auflagen standen uns immer zur Verfügung.

Unser Roomboy war sehr umsichtig. Mehrmals am Tag kam er ungesehen und sorgte immer für Ordnung und Sauberkeit. Jeden Tag wurden unaufgefordert saubere Badehandtücher und Duschhandtücher bereit gelegt.

Der Strandbungalow sind zwar nicht so modern eingerichtet, wie die Wasserbungalows, aber wir haben uns dennoch sehr wohl gefühlt. Gerade im Bad fehlen ein paar Abstellmöglichkeiten.

Wenn es überhaupt etwas zu bemängeln gab, lag das an fehlenden deutschsprachigen Medien ( Radio, TV, Zeitungen). Wir kamen uns wie Robinson vor. Nur eben besser.

Das Restaurant ist in Raucher- und Nichtraucherbereich getrennt. Das Essen war einfach Spitze, jeden Abend gab es ein anderes Thema. Die Köche haben sich übetroffen. Die Kellner waren sehr umsichtig und haben jeden Wunsch von den Augen abgelesen.

Die Insel wird sehr liebevoll gepflegt. Die Flora war eine Augenweite.

Für Schnorchler ist das Haus eigene Riff hervorragend. Aber auch Ungeübte kamen auf ihre Kosten.

Ansonsten haben wir die Ruhe genossen. Von den benachbarten Bungalows haben nichts bemerkt.

Für die Abendunterhaltung traf man sich in der Bar bei leckeren Cocktails. Auch hier waren die Kellner sehr freundlich. Bucht auf jeden Fall AI.

Aber nach 9 Tagen war unser Traum zu Ende. Doch wir kommen wieder nach Velidhu.

  • Aufenthalt Mai 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
ulm
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
12 "Hilfreich"-<br>Wertungen 12 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. April 2012

So muss die perfekte maledivische Insel für mich sein! Die Vorzüge, nämlich viieeel Natur: flora und fauna treten hier in den Vordergrund, an Land wie am und im Wasser!
Man fühlt sich auf der Insel gleich wohl und durch den direkten Kontakt zu ihr mit barem Fuße auch noch eng verbunden =)

Sehr angenehmer Empfang vom schweizer Resortbesitzer mit aufschlussreichen Erklärungen und Tipps.

Zimmer (Neubau):
nette Architektur, ausreichend in der Größe, hohe Decke, Reinigung unregelmäßig (je nach Roomboy), Betten bequem, Dusche und Spiegel groß, Klimaanlage und Mini-Bar-Kühlschrank relativ laut. Terasse mit Sitzen.
Jedem Bungalow sind 2 Strandliegen zugeordnet =) !

Meer :
Super Zugang (Steg) zum Riff, Schnorchel-paradies! Goßes Taucherangebot. Manta-Tour - genial! Glasklar und brühwarm, auch zum zwischendurch Plantschen geeignet. Vorsicht bei Ebbe: Korallen nah an der Oberfläche.
TIPP: Nachts wird am Steg das Meer beleuchtet! Große Fische und Schwärme tummeln sich da!

AI:
Frühstück ist OK, Mittagessen sehr gut aber beim Abendessen gibt sich die Küchencrew richtig Mühe! Jeden Abend wird unter einem anderem Motto gekocht - aber immer sehr exotisch (arabisch, indisch, chinesisch, maledivisch...)
Die Snacks vor- und nachmittags lohnen sich nicht!
Getränke: großes Angebot an Cocktails. Für jeden was dabei!

Das Personal pflegt einen sehr freundschaftlichen Umgang mit den Gästen!! Erzählen schonmal von ihren Sorgen oder spielen eine Runde Volleyball mit einem.

Freitag-abends ist Disco! Das geht ab! =) ansonsten ist das Abendprogramm eher mau/ ruhig...
Die Strand-Bar ist super-schön morgens, mittags und abends - ein guter Treffpunkt und Ort um der Mittagssonne zu entkommen!

Die Insel hat noch einen schlecht sortierten Souvenir-Shop, eine Spa-Einrichtung, ein Beach-Volleyballfeld, Bolzplatz, Tischtennisplatte und eine Leseecke. Und selbstverständlich ein kleines "Industriegebiet" in der Mitte der Insel =)

Wir waren zu 8 (4 Pärchen) als erwachsene Patchworkfamilie dort ;-) und jeder hat Velidhu auf seine eigne Art genossen.

Lasst die Schuhe daheim...
=)

Zimmertipp: 102 und 104 sind die besten Zimmer! Sie gehören zu den Neubauten: das Bad ist geräumiger! Außerdem ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt April 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 8
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Nürnberg
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
56 "Hilfreich"-<br>Wertungen 56 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 2. August 2011

Velidhu Island Resort vom 29.04.11 – 27.05.11


2010, nach Rückkehr von der Insel Madoogali, stand für uns eigentlich schon fest, diese Insel ein zweites Mal 2011, zu besuchen. Nach den Problemen mit Condor wahr allerdings klar, dass wir diesmal mit der neuen Fluggesellschaft Oman Air fliegen wollten. Allerdings waren mit dieser Fluggesellschaft fast keine Pauschalreisen online einzusehen. Somit setzte sich unser Reisebüro mit Neckermann in Verbindung, mit der Bitte um Angebote und mit einer gleichzeitigen Beschwerde, wegen der negativen Betreuung der Reiseleitung, bei der Rückreise nach Deutschland. Gesagt getan, nach einem längeren Gespräch, bekamen wir ein so gutes Angebot zur Entschädigung, nicht von Madoogali, sondern von Velidhu Island, dass wir nicht ausschlagen wollten und konnten!


Am 29.04 ging es dann, von Frankfurt aus pünktlich gegen 22.00 Uhr nach Muscat. Wir können die guten Bewertungen, nur bestätigen. Bei dieser Fluglinie passt einfach alles. Vom kostenlosen Freigepäck von 30 kg und zusätzlichem Tauchgepäck von 10 kg angefangen, bis zum wirklich sehr gutem Sitzplatzabstand, der dem, der mit Aufschlag zu bezahlenden Eco Premium Class von Condor entspricht und dem guten Service on Bord, bis hin zur sehr guten Verpflegung, können wir die Airline, mit gutem Gewissen jedem weiterempfehlen. Der Flughafen in Muskat ist klein und überschaulich, aber sehr gut organisiert. Der Aufenthalt von 3,5 Stunden verging sehr schnell und der Abflug nach Male, war wieder überpünktlich.
Ankunft in Male um 15.05 Uhr, bei strahlendem Sonnenschein. In der Ankunftshalle leichte Hektik, da jeder erst seine Einreisekarte ausfüllen musste, bevor er durch die Passkontrolle konnte. Diesmal war überhaupt kein Thomas Cook, oder Neckermannreiseleiter vor Ort, was für uns kein Problem darstellte, aber für viele, die das erste Mal auf die Malediven gereist waren! Unsere Angst, dass wir das letzte Wasserflugzeug von Mat nicht mehr erreichen könnten, war unbegründet, wir konnten in aller Ruhe noch Shoppen gehen. Wir haben uns dann heuer das erste Mal im maledivischen Telefonshop einen Internetsurfstick mit Aufladekarten gekauft, den wir jedem empfehlen können. Er funktionierte die ganzen 4 Wochen auf Velidhu einwandfrei. Bei Mat haben wir heuer 116 Dollar für Übergepäck bezahlt. Bei 4 Wochen Aufenthalt, war dies allerdings nicht zu umgehen.


Nach 25 Minuten mit dem Wasserflieger, landeten wir um ca. 16.30 Uhr, bei der Plattform auf Velidhu. Sofort, wurden wir mit kühlen Tüchern versorgt und an der Rezeption ein Willkommenscocktail gereicht. Leider wurde uns mitgeteilt, dass wir erst nach drei Tagen, in einem von uns vorab per Mail, gewünschten Bungalow ziehen könnten, da die Insel voll, bzw. eigentlich, schon überbucht wäre. Also bekamen wir für die ersten Tage den Bungalow 139, der neueren Bauart auf der Lagunenseite. Diese Seite der Insel wäre auch sehr schön, wenn sie nicht so dicht bebaut wäre. Schattenbereiche fehlen und es gibt dort nur ganz wenige private Nischen. Vorteil der Bungalows der neueren Bauart waren, dass sie mehr Ablageflächen im Bungalow haben, Nachteil allerdings, dass sie viel hellhöriger sind. Störend empfanden wir auch die langen Wege zum Riffeinstieg und vor allem auch, dass es sich auf dieser Seite eingebürgert hatte, die Liegen mit Handtüchern zu besetzen, diese, sowohl auch die Wasserflaschen und Müll, einfach am Strand liegen zu lassen. Doch wie gesagt, nach 3 Tagen konnten wir in unseren Traumbungi 175 umziehen. Auf dieser Seite der Insel, vor den Bungalows, 157-177, gibt es überall kleine private Nischen mit Sonnenschirmen, genau das, was wir wollten! Der 175 Bungalow, ist ein Bungi, der älteren Bauart. Dies hat uns allerdings überhaupt nicht gestört, im Gegenteil. Generell ist zu sagen, dass wir genau das bekommen haben, was wir auch gebucht haben. Nämlich einen immer sauberen, 3 Sterne Bungalow mit einfacher Ausstattung. Wir haben in mehreren Reiseberichten immer wieder gelesen, dass eine Renovierung dringend notwendig wäre. Wir allerdings können nur hoffen, dass die Insel so bleibt wie sie ist, einfach, sauber und noch gut bezahlbar, eine der wenigen Taucherinseln, ohne Schickimicki, die es auf den Malediven, noch gibt!


Dann gibt es noch die Wasserbungalows auf Velidhu. Diese sind natürlich von der Aussstattung, besser als die Strandbungalows. Allerdings, bietet das Sonnendeck, keinerlei Schattenmöglichkeiten und somit legen sich viele Gäste der Wasserbungalows, auf die nummerierten Liegen der Strandbungalows, was wiederum zu einigen Streitigkeiten, zwischen den Gästen geführt hat.


Die Flora auf Velidhu ist wunderschön!!! Überall blüht und duftet es. Orchideen werden gezüchtet und alles von Gärtnern liebevoll gepflegt. Neben den üblichen Tierarten, gibt es auf Velidhu sehr viele freifliegende zahme Papageien und Katzen.


So jetzt komme ich zum ersten Highlight von Velidhu!! Viele haben uns vor Reisebeginn vom Essen so einiges vorgeschwärmt. Dies können wir jetzt voll und ganz bestätigen. Velidhu ist eine 3 Sterne Insel, mit 5 Sterne Gastronomie. Die Insel hat in diesem Bereich, unter vielen besuchten Hotels, die oberste Rangliste erklommen. Das Essen war geschmacklich top, vielseitig und qualitativ wirklich einzigartig. Das Essen war so abwechslungsreich, dass wir auch in der vierten Woche, noch neue Speisen kosten konnten. Hier möchten wir auch noch mal das AI-Angebot von Velidhu empfehlen. Die AI-Zeit beginnt schon um 8.00 Uhr, somit konnten wir unsere Softgetränke in Flaschen, schon beim Frühstück, mit an den Strand nehmen. Die Ai-Leistungen sind allgemein sehr gut auf Velidhu, zu einem günstigen Aufschlag.


Der Service auf Velidhu, vom Kellner, Roomboy, bis hin zum Gärtner, und den Managern, der Insel, ebenfalls ausgezeichnet. Eine Reiseleitung war auf Velidhu nicht vorhanden. Es gab auch während der ganzen 4 Wochen, keinerlei telefonischer Nachfragen, von Seiten der Neckermannleitung. Als wir durch Zufall von der Aschewolke erfahren haben, konnten wir uns allerdings sofort ans Management wenden, mit der Bitte um Auskunft, was geschehen würde, wenn wir die 30 Tage Visumsfrist, auf den Malediven überschreiten müssten. Es wurde sofort nach Male telefoniert und uns wurde mitgeteilt, dass sich die Hotelleitung, im Ernstfalle darum kümmern würde, so dass wir auf der Insel bleiben könnten. Hier auch noch mal ans Management, herzlichen Dank!


So und jetzt zum absoluten Highlight der Insel, nämlich dem Hausriff! Letztes Jahr, hatten wir schon auf Madoogali gedacht, dass beste Hausriff, für Schnorchler gefunden zu haben, jetzt nach dem Aufenthalt auf Velidhu, hat sich allerdings unsere Meinung geändert. Velidhu besitzt zwar nur einen Riffeinstieg, allerdings ist die Fisch- und Korallenvielfalt atemberaubend. Wir konnten wirklich jeden Tag etwas neues entdecken. Der absolute Höhepunkt, war natürlich ein Manta direkt am Hausriff. Allerdings gibt es auf Velidhu auch sonst sehr viele Haiarten, in allen Größen! Täglich, eine Gruppe von Adlerrochen und Schildköten. Heuer war uns der Wettergott sehr gnädig, fast keine Wellen und Strömungen, somit konnten wir das Hausriff ausgiebig beschnorcheln. Aber auch für ungeübte Schnorchler hat das Innenriff beim Riffeinstieg so einiges zu bieten. Riffhaie, ein Zitronenhai, ein Steinfisch, Tintenfische und Fischschwärme gleich am Riffeingang. Das Schnorchlerherz kommt hier voll und ganz, auf seine Kosten!


Ausflüge haben wir bis auf den Mantaausflug keine unternommen. Dieser allerdings war genial. Wir konnten an diesem Tag, an mehreren Putzerstationen, ausgiebig mit mehreren Mantas schnorcheln. Bitte bucht diesen beim Wassersportcenter der Insel. Hier werden höchstens 6 Personen mit an Bord genommen und die beiden Angestellten, sind wirklich absolute Fachmänner!


Das Wetter war bis auf 3 Regentage sehr gut. Allerdings fast kein Wind, somit merkte man die Sonneneinstrahlung heuer sehr stark. Also hoher Lichtschutzfaktor gehört ins Reisegepäck. Ach ja, die Einnahme von Vitamin B und täglichem Knoblauchverzehr, hat sich gelohnt. Wir hatten so gut wie keine Stiche, im Gegensatz zu anderen Miturlaubern. Gerade abends an der Strandbar ist ein Auftragen von Schutzmitteln dringend erforderlich gewesen.


Auch die vier Wochen, gingen leider auch einmal zu Ende! Am 27.5.11 holte uns das Wasserflugzeug am Morgen ab, und wieder überaus pünktlich starteten wir mit Oman Air nach Muscat. Beim Rückflug hatten wir nur eine knappe Stunde Zwischenstop, dann wieder überpünktlich, zurück nach Frankfurt.


Wir möchten hier noch einmal unsere ganzen Miturlauber grüßen, mit denen wir einen tollen, wunderschönen Urlaub auf Velidhu verbracht haben.


So, für uns hat sich für die nächsten Jahre, die Suche nach einer neuen Urlaubsinsel erledigt! Wie mein Mann immer so schön sagt, wir haben unsere Insel gefunden! Unser Reisetermin nach Velidhu 2012 steht schon fest!


Sonja und Helmut

Aufenthalt Mai 2011, Paar
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 10
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Velidhu Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Velidhu Island Resort

Anschrift: Avi Island
Lage: Malediven > Alifu Atoll > Nord Ari Atoll > Velidhoo Island
Ausstattung:
Restaurant
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Velidhoo Island
Preisspanne pro Nacht: 269 € - 999 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Velidhu Island Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 80
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Agoda, TripOnline SA, ab-in-den-urlaub und Weg als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Velidhu Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Velidhu Beach Resort
Velidhu Island Resort Malediven
Hotel Velidhu Beach Resort Hotels
Velidhu Island Resort Hotel
Velidhu Island Hotelanlage
Eurodivers Velidhu
Velidhu Island Malediven
Velidhu Isl Hotel Nord Ari Atoll
Velidhu Island Hotel North Ari Atoll
Hotel Velidhu Island

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Velidhu Island Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.