Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Schönes Hotel mit kleinen Abstrichen” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Coco Palm Dhuni Kolhu

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Speichern
Coco Palm Dhuni Kolhu gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Coco Palm Dhuni Kolhu
4.0 von 5 Resort   |     |  
Hotelausstattung
Zertifikat für Exzellenz 2014
München, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schönes Hotel mit kleinen Abstrichen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 17. Juni 2014

Das Coco Palm Dhuni ist ein sehr schönes Hotel mit gepflegten Zimmern.
Wie auf vielen Malediven Inseln sind die Bungalows in mehreren Preiskategorien eingeteilt (die Sunsetseite ist z.b. teurer als die Sunrise Seite).
Leider kämpft auch diese Insel wie viele andere auch mit deutlichen Sanderusionen so sind z.B. die Bungalows an der Nordseite fast alle ohne Strand, dafür aber mit doch unschönen Sandsäcken zur Befestigung. Auch die Bungalows an der Südostseite der Insel sind ziemlich ausgespült, so dass der Strand hier sehr schmal ist und die Liegen eigentlich im dünnen Grünabschnitt zwischen Bungalow und Strand stehen.
Leider ist das Korralenriff wie auf vielen anderen Inseln scheinbar auch durch zu hohe Wassertemperaturen fast tot. Man hat zwar sehr viele Fische im Wasser aber keine farbprächtigen Korralen.
Das Essen im Hotel ist ausnahmslos gut bis sehr gut. Die beiden A la carte Restaurants sind relativ hochpreisig. Das Thai Restaurant ist sehr gut, aber wenn man nicht wie wir einen Honeymoon Gutschein hierfür hat, wie schon geschrieben doch relativ teuer.
Es empfiehlt sich auf alle Fälle die all inclusive Variante zu buchen, da die Getränke und das Essen vor Ort recht teuer sind (z.B. Burger in der Bar 26,- USD, kleines Wasser 4,- USD) und das all inclusive sehr viel abdeckt.
Das Essen im Hauptrestaurant wird in Buffetform angeboten und ist durchweg gut und bietet jedem Geschmack etwas. (falls man das Essen, Mittags oder auch Abends nicht im Hauptrestaurant zu sich nimmt erhält man in den anderen Restaurants ein Guthaben angerechnet das fast den Hauptgang deckt, nur bei all incl.)
Das Personal ist sehr bemüht es den Gästen so angenehm wie möglich zu machen.
Die angebotenen Ausflüge sind gut organisiert aber leider sehr teuer. Wir haben die morgen Delphinbeobachtung gebucht und nach längerer Suche eine sehr große Delphinschule gesehen. Außerdem hatten wir den doch sehr teuren Manta Schnorchelausflug gebucht und leider trotz anfahren von 3 Spots keine Mantas gesehen, dafür wurden wir als kleine Entschädigung an ein Riff einer anderen insel gefahren und konnten dort zumindest ein recht intaktes und schönes Riff erschnorcheln.

Das Spa hat uns sehr gut gefallen und die Anwendungen waren auch sehr gut, aber eben auch sehr teuer.

Leider wurden wir gegen Ende unserer 10 Tage sehr stark "zerstochen" und konnten bis heute leider nicht herausfinden von was. Es waren auf jedenfall keine Mücken, da wir während unseres Aufenthalts keine einzige Mücke gesehen haben (da auch alle 2 Tage Insektenmittel gesprüht wurde).

Insgesamt war es ein sehr schöner aber durchaus kostspieliger Urlaub.

Zimmertipp: Die Sunsetbungalows (nr. 2-28) sind vermutlich die schönsten aber auch die teuersten (abgesehen natü ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

896 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    638
    164
    63
    20
    11
Bewertungen für
70
696
20
3
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (9)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Zürich, Schweiz
Top-Bewerter
69 Bewertungen 69 Bewertungen
17 Hotelbewertungen
Bewertungen in 32 Städten Bewertungen in 32 Städten
50 "Hilfreich"-<br>Wertungen 50 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 12. Mai 2014

Wir weilten 11 Nächte auf dieser schönen Insel. Da wir gleich zu Beginn des Urlaubs und gegen unseren eigentlichen Reservationswunsch an die Sunset-Seite der Insel wechselten, waren wir auch mit unserem Bungalow und dessen Lage sehr zufrieden. Dass die Insel auf der gegenüberliegenden Seite fast gänzlich mit Sandsäcken geschützt werden muss, ist kein ausserordenliches Phänomen. Bei Ebbe kann die Insel mit ein paar kurzen Ausnahmen ohne Probleme umrundet werden. Die grosse Sandbank und der breite Sandstrand auf der Lagunen-Seite sind wirklich toll. Da die Insel recht gross ist und mit einem Rundweg durch den "Dschungel" erschlossen wird, kommen Naturliebhaber auch auf ihre Kosten. Grosses Lob verdient die Crew auf der Insel. Sei es nun die Roomcare, die Mannschaft bei F&B oder die fleissigen Helfer bei den Dhoni-Ausflügen, Strandpflege, Gärtner oder Receptions-Mitarbeitern. Alle tun einen genialen Job. Dass sich das Management auch um das Wohl der Gäste kümmert und gelegentlich proaktiv zur Verfügung steht, rundet den positiven Eindruck ab. Etwas Enttäuschung kommt jedoch auf, wenn das Hausriff beschnorchelt wird. Die Artenvielfalt ist eher mässig und dies liegt sicherlich auch daran, dass die Korallen etwas dürftig vorhanden und zum Teil auch beschädigt sind. Gelegentliche Schnorchelausflüge zu entfernten Riffs werden organisiert. Halbpension reicht übrigens aus!

Zimmertipp: Sunset-Seite buchen und das Geld für die höhren Preise der Deluxe-Villen sparen.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt April 2014, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 29. November 2013

Dhuni Kohlu ist eine der schönsten Malediven-Inseln, die ich bisher gesehen habe, auch wenn hier und da sich Erosion bemerkbar macht. Wunderschöne Bungalows, gutes Essen im Restaurant, was man vom Angebot "Thai" nicht sagen kann. Auch BBQ on the beach zeichnet sich nur durch Hochpreisigkeit aus.
Leider fiel negativ auf, dass einige der einheimischen Männer, die auf der Insel arbeiten, Touristinnen als "frei verfügbares Material" zu betrachten scheinen, unabhängig davon, ab sie in Begleitung sind oder nicht. Aber das scheint ein allgemeiner Trend auf den Inseln zu sein.

Zimmertipp: Wer gerne "wandert", ist in den Bungalows 40 bis 60 gut aufgehoben, wers gern näher an den ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt November 2013, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
London, Vereinigtes Königreich
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
12 "Hilfreich"-<br>Wertungen 12 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. Oktober 2013

Als allererstes muss ich sagen, dass ich KEINEN der abfälligen Kommentare verstehe. Der einzige kleine Nachteil ist, dass vor manchen der Zimmer Sandsäcke liegen, aber die sind wichtig, um die Insel zu erhalten! Sie machen nur einen winzigen Teil der Insel aus und wenn man nicht die ganze Insel umrundet, kann man sie kaum sehen.

Die Mitarbeiter sind einfach hervorragend und taten alles, was in ihrer Macht stand, wir möchten uns besonders bei Nazim, Shaniya, Abul, Humaid Yamin und Shehan bedanken. Ich kann nicht annähernd beschreiben, wie fantastisch ALLE waren.

Die Zimmer waren sauber und gemütlich und die Laken usw. wurden jeden Tag gewechselt und es gab liebevolle Details, wie zum Beispiel Blumen auf dem Bett.

Das Essen war absolut köstlich und bei den seltenen Gelegenheiten, wenn es nichts für mich gab (ich ernähre mich strikt vegetarisch), wurde extra etwas für mich zubereitet. An einem Abend gaben sie mir die Wahl zwischen fünf verschiedenen Currygerichten! Es waren die besten Currygerichte, die ich jemals gegessen hatte und ich habe nun die Rezepte und habe sie seitdem mehrmals selbst gemacht.

Um das Wetter braucht man sich auch keine Sorgen zu machen, größtenteils war es sonnig und wenn es regnete, dann nur für fünf oder zehn Minuten und das ist eigentlich gar nicht schlecht!

Oh und die Fledermäuse sind GROSSARTIG!

Ich muss sagen, dass wir die einzig schlechte Erfahrung des ganzen Urlaubs mit den Flügen hatten. Fliegen Sie nicht mit Etihad. Der Service ist grauenhaft und als ich mich beschwerte, war sogar die Antwort auf meine Beschwerde unzumutbar.

Im Großen und Ganzen würde ich diesen Aufenthalt zu 100 % weiter empfehlen, es war der schönste Urlaub, den wir je hatten und wir freuen und schon darauf, unsere nächste Reise so bald wie möglich zu buchen!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.co.uk auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
1 Bewertung
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. Oktober 2013

Wir wohnten im September im Coco Palm und es war außergewöhnlich! Alle Mitarbeiter waren großartig und außerordentlich freundlich. Das Essen war mal etwas Neues, ich wünschte, ich hätte Clifford nach dem Rezept für die Kürbiscreme gefragt! Wir empfehlen dieses Hotel wärmstens weiter und freuen uns schon darauf, für nächstes Jahr zu buchen!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.co.uk auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Dresden, Deutschland
1 Bewertung
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. Juli 2013

Wir möchten damit beginnen, uns beim gesamten Team des Coco Palm Resorts auf der wunderschönen Malediven-Insel Dhuni Kolhu für vollends gelungene Flitterwochen zu bedanken!

Nach einer doch recht langen und anstrengenden Anreise mit der DB von Dresden nach Frankfurt und mit Emirates via Dubai nach Malé beginnt mit den Coco-Ressorts der Urlaub spätestens am Wasserflugzeug-Terminal des Flughafens in Malé. Hier unterhält das Resort eine eigene Lounge in der man bei angenehm klimatisierter Temperatur und leckeren Getränken entspannt auf den Transferflug (ca. 40 Minuten) warten kann. Wer mag, kann hier nach der langen Reise auch eine erfrischende Dusche nehmen.
Vom Gepäck ist man ab dem Flughafen übrigens befreit und trifft es erst in der Villa wieder.

Auf Dhuni Kolhu angekommen wurden wir am Anleger freundlich begrüßt und von unserem zugeordneten Hotelmitarbeiter zum Welcome-Drink und ein paar kurze erklärenden Worte in der Bar in unsere Villa begleitet, welches für unsere Ankunft liebevoll hergerichtet war.
Als Honeymooner erhielten wir einen Korb leckerer tropischer Früchte, eine Flasche gekühlten Wein, ein Wilkommensgetränk in der Villa, eine Einladung zu einem Dinner im thailändichen Restaurat (3 Gänge) zu einem Termin unserer Wahl, und eine tolle Blütendekoration des Zimmers am Abend vor der Abreise.

Die Villen haben alle einen eigenen Zugang zum "privaten" Strandabschnitt - der Weg dort hin durchs Grün der Insel beträgt nur wenige Meter - in unserem Fall (Sunset Beach Villa Nr. 17) vielleicht gerade mal 10 Meter - mehr zur Lage der einzelnen Villen siehe weiter unten...

Die Insel ist in einigen Abschnitten recht stark von Erosion betroffen. Während unserer Reise (Mitte Juli) war hauptsächlich der Bereich im Westen, ab dem Zugang zu den Wasservillen bei den Beach Villas 29 - 35 und 40 - 44 betroffen, bei drehendem Monsun wird sich dies aber ändern. Im Allgemeinen ist das Resort sehr darum bemüht, die Folgen der Erosion zu bekämpfen - leider stören dadurch aber in kleineren Teilen große Sandsäcke die sonst traumhafte Kulisse. Es ist schon sehr schade mit anzusehen, wie die Natur an diesem wunderbaren Fleck Erde nagt.
Villen die stark von erosiven Abschnitten betroffen sind, werden nur im "Notfall", heißt wenn die Anlage voll gebucht ist, belegt. Gäste bekommen nach Möglichkeit auch andere Villen zugewiesen, sobald es die Belegung zulässt.

Die Villen sind mit natürlichen Materialien erbaut, wir haben uns in unserer Sunset-Beach-Villa von Anfang an sehr wohl gefühlt. Die Villen sind geräumig und sehr geschmackvoll im maledivischen Flair eingerichtet, es wird viel Holz verwendet. Der Geschmack derer, die es im moderneren Lounge-Charakter mögen, könnte aber vielleicht etwas auf der Strecke belieben.
Ein Fernseher hat uns nicht gefehlt - unser Beileid an all die jenigen, die das TV während der Flitterwochen vermissen ;-)
W-LAN gibt es for free in der Conch-Bar, im Bereich der Wasservillen (auch schon auf dem Steg) und im Spa - abends, mit vielen Nutzern, ist die Geschwindigkeit etwas dürftig, Face-Time oder Skype haben aber funktioniert.

Wir waren 10 Tage auf der Insel und haben jeden Tag genossen. Für uns war dies auch die ideale Länge - eine Woche wäre uns ob der doch etwas strapaziösen Anreise etwas zu kurz gewesen, bei vollen 2 Wochen könnte aber wo möglich dann doch etwas lange Weile aufkommen.

Das Essen im Hauptrestaurant (wir reisten mit Halbpension) war jederzeit frisch, super lecker und auch abwechslungsreich. Es ist etwas thailändisch und indisch geprägt bietet aber auch "internationale" Komponenten. Es gibt einen großen Vorspeisenanteil, leckeres fangfrisches Sushi und tolle Salate und Suppen. Der Warmanteil mit Live-Cocking enthält viel frischen Fisch, Hühnchen, Lamm, Rind, tolle verschiedene Curry-Gerichte und Speisen aus dem Wok. Ein Genuß sind die vielen tollen Desserts und für uns insebesondere die super leckere hausgemachte Eiscreme und das Sorbet (z.B. Mango, Passionsfrucht oder Lychee). Das Frühstück ist reichhalting und Kontinental mit Touch zum Britischen.
Das Essen im ála Carte Restaurant ist hauptsächlich Thailändisch und für Liebhaber der "würzigen" Küche. Die Aromen sind toll, wer aber scharfes nicht sonderlich verträgt, sollte dies ausdrücklich mitteilen - die Gerichte werden dann auch gern "abgemildert". Snacks gibt es in der Conchbar, diese sind bei AI neben dem Mittag im Hauptrestaurant von 15 - 17 Uhr frei.

Zu den Nebenkosten auf der Insel - wir reisten bewusst mit Halbpension und meinen, trotz der teils erheblichen Kosten für Getränke und Snacks günstiger gekommen zu sein, als mit dem doch nennenswerten Aufschlag für AI.
Ein paar Beispiele:

- 1 Liter "Coco-Wasser" (wird auf der Insel gewonnen), ohne oder medium --> 3,50 USD (1 Flasche pro Tag gibt es for free)
- Dose (0,33) Cola, Tonic, Sprite etc. aus der Minibar --> 6,- USD
- Mars-Riegel oder Dose Pringles aus der Minibar --> 6,- USD
- Portion Pasta in der Snack-Bar --> 15,- USD
- Fish and Chips in der Snack-Bar --> 20,- USD
- Beef-Burger mit Pommer an der Snack-Bar --> 26,- USD
- alkoholfreier Cocktail an der Bar --> 8 - 9 USD
- alkoholische Cocktails an der Bar --> ab 18 USD (außer "Cocktail des Tages" --> 12,- USD)

- Bootstour zum "Delphine Watching" am Morgen --> 38,- USD
- Schnorchelausflug mit Manta-Rochen --> 125,- USD
- 50-min Behandlung (Ganzkörper-Massage) im Spa --> ab 63,- USD
- Boots-Tauchgang mit eigener Ausrüstung (inkl. Luft, Boje, Blei, Wasser, Kaffee, Tee, Obst) --> 61,- USD (im Paket ab 6 Tauchgängen etwas günstiger)

Die Behandlungen im Spa sind sehr zu empfehlen - der Service im Vorfeld und Danach sind super und die Massagen durch die thailändischen Damen mit den goldenen Händen ein Traum. Wir haben bisher kein besseres Spa erlebt - wobei sich unsere "Referenzen" bspw. auf 5 Sterne Anlagen im Mittelmeer-Raum oder in Ägypten "beschränken".

Für Unterwasser-Begeisterte:
Das Hausriff der Insel (Zugang zwischen den Villen 66 und 67) ist in keinem besonders guten Zustand, es wurde vor drei Jahren von der Korallenbleiche befallen und ist in den flacheren Bereichen nicht sonderlich farbenfroh. Ab etwa 5 Meter Teife ist es bereits wieder etwas besser. Nichts desto trotz lohnt sich der ein oder andere Schnorchelausflug am Hausriff, mit Glück gibt es kleinere Riff-Haie, Schildkröten, Rochen, Sephien, Papageifische und "allerlei Kleingetier" zu sehen.
Die Insel ist nicht das typische Taucher-Eldorado wie die Resorts im Ari- oder den Malé-Atollen ála Ellaidhoo, Embudu oder Kurumba, aber:
Es werden sehr sehr viele tolle Tauchplätze mit dem Dhoni angefahren, diese liegen ca. 25 bis max. 80 Minuten Fahrt entfernt. Die Korallenwelt ist teiweise atemberaubend schön und für jeden Geschmack, von ruhigen Tauchplätzen am Nachmittag bis strömungsreiche Plätze am frühen Morgen ist etwas dabei. Ein großer Vorteil, man ist eigentlich immer das einzige Boot am Platz und taucht teilweise mit 2 - 3 Tauchern allein an wunderschönen Orten. Der Service des lokalen Anbieters ist wunderbar, das Equipment steht zu gebuchten Tauchengängen fertig montiert auf dem Boot und wird anschließend wieder abgebaut, an der Basis von Mitarbeitern gespült und im Trockenraum aufgehängt. Ein paar Bilder habe ich als Vorgeschmack mit angehängt...

So wie wir begonnen haben, möchten wir auch enden:

Unseren großen Dank für unvergessliche Flitterwochen an das gesamte Coco Palm Team!

  • Aufenthalt Juli 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 8
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Baden
Senior-Bewerter
13 Bewertungen 13 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Juli 2013

Wir waren das 2. Mal auf Coco palm. es war wieder wunderbar. die ganze Woche wurden wir speziell bedient, Ursache war sicher auch, dass wir als "repeater" gehandelt wurden.
wir haben auch den Bungalow wieder an unserer Lieblingssseite bekommen. in den letzten 2 jahren hat es aber viel Sandverfrachtungen von Ost nach West gegeben.
Alle restaurants wieder hervorragend. Frühstück, speziell im Garten ein Traum. Ruhe pur und pers. Service.
Schnorcheln an der Riffkante ein Erlebnis. Wir kommen wieder.
Nicht zu vergessen, die gute Organisation von der Ankunft in Male, bis zum Abflug, man braucht sich keine Sorgen machen.

  • Aufenthalt April 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Coco Palm Dhuni Kolhu? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Coco Palm Dhuni Kolhu

Anschrift:
Lage: Malediven > Baa Atoll > Dhunikolhu Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Getränkeauswahl Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Dhunikolhu Island
Preisspanne pro Nacht: 247 € - 1.057 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Coco Palm Dhuni Kolhu 4*
Anzahl der Zimmer: 98
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Sabre Hospitality Solutions, Hotels.com, Escapio, Expedia, Odigeo, Odigeo, ab-in-den-urlaub, Otel, Agoda und Despegar.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Coco Palm Dhuni Kolhu daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Coco Palm Dhuni Kolhu Resort & Spa
Coco Palm Dhuni Kolhu Malediven
Hotel Coco Palm Dhuni Kolhu Baa Atoll
Coco Palm Dhuni Kolhu Hotel Malediven
Coco Palm Dhuni Kolhu Maldives
Coco Palm Dhuni Kolhu Bewertungen
Coco Palm Dhuni Kolhu Baa Atoll
Coco Palm Dhuni Kolhu Hotel Baa Atoll
Coco Palm Maldives

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Coco Palm Dhuni Kolhu besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.