Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Buchen Sie eine andere Insel!” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Coco Bodu Hithi

Speichern Gespeichert
Coco Bodu Hithi gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 7 weitere Seiten
Coco Bodu Hithi
5.0 von 5 Hotel   |     |  
  |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
Hotelausstattung
Sonderpreis
15 % Rabatt auf Zimmerpreis
Pinneberg
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
“Buchen Sie eine andere Insel!”
2 von 5 Sternen Bewertet am 16. Oktober 2012

Wir waren auf der Insel vom 8.10.12 - 15.10.12. Die Insel hat sowohl hier, als auch bei holidaycheck sehr viele positive Bewertungen bekommen, welche ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Ich hatte mich auf die tollen Bewertungen verlassen und die paar negativen übergegangen, da ich dachte es gibt immer Leute die an jeder Kleinigkeit rumnörgeln, jedoch war dies eine Fehleinschätzung . Inzwischen war das mein sechster Maledivenaufenthalt und ich kann einige Vergleiche ziehen.

Vorweg die positiven Dinge der Insel:

Wir wurden freundlichen begrüßt auf der Insel, hatten einen reibungslosen Transfer von ca 40 min und die Villa war wirklich sehr schön, mit eigenen Pool nach hinten raus, großer freistehender Badewanne ( die allerdings 1 Stunde braucht bis sie voll ist, da überhaupt kein Wasserdruck zustande kommt), kleinem Wohnzimmer und schöner eigener und vor allem privater Terrasse, die schön zugewachen war.

Negative Dinge:

Strand:

Ich fange mit dem für mich wirklich wichtigsten Punkt auf einer Insel an, und zwar der Strand. Es gibt nur einen schönen Strandabschnitt auf der Insel von ca 150 m. Welcher auch nur bedingt zu empfehlen ist, da für mich auf den Malediven der Puderzuckerstrand und dieses weiche Gefühl an den Füßen wichtig ist. Hier ist der Strand grob körnig und von den Korallenstücken überlagert, es ist kein Puderzuckerstrand vorhanden, auch im Wasser überall Korallen und kein feiner Sand. Wer empfindlich an den Füßen ist, für den sind Badeschuhe wichtig.

Die restliche Insel, hat so gut wie gar keinen Strand bis überhaupt keinen Strand mehr, hier stehen Sandsäcke in der Größe von Heuballen. Wer hier seine Villa bekommt, der ist wirklich bestraft. Da es an manchen Stellen keinen Strand mehr gibt, ist ein Umrunden der Insel unmöglich.
Teilweise auch Müll im Wasser.

Villa:

Im Großen und Ganzen sehr schön, wie oben beschrieben. Im Pool haben sich einige Kacheln gelöst, wo sich Schimmel gebildet hat. Weiterhin hat so gut wie jedes Handtuch Löcher oder die Kanten lösen sich ab an der Seite. Außerdem sind die Strandauflagen völlig verschlissen, sodass das Innere zum Vorschein kommt. Klimaanlage und Ventilator sehr laut. Werkstatt der Angestellten auch häufig zu hören.

Essen:

Das Essen war wirklich sehr teuer, ich habe aus Spaß mal die Speisekarte des W Retreat Resorts mit der des Bodu Hiti verglichen und bin wirklich umgefallen. z.B. kostet der Beef Burger im Bodu Hiti 30 Dollar (In Villa Dining) + 10 % service charge + 6 % tax, im W Retreat 18 Dollar inkl 6 % tax + 10 % service Charge. Generell waren alle Speisen im W Retreat wesentlich günstiger, obwohl dieses Hotel in einer ganz anderen Liga spielt und vom Essen viel viel besser war.
Im Bodu Hiti gab es keinen Hauptgang unter 35 Dollar (+ die 16 %), und von diesen ist kein Mensch satt geworden. Mein Freund noch nicht mal mit Vorspeise.

Generell waren die Portionen sehr klein, und nicht sonderlich schmackhaft. zB Lobster Tail, kam lauwarm ohne eine Soße und mit kaltem Reis, dafür dann 45 Dollar + 16 %, ist schon eine Unverschämtheit.

Oft war auch die Beschreibung auf der Speisekarte nicht übereinstimmend mit dem gebrachten Essen. zB Tuna Tonato, in der Beschreibung hieß es Thunfisch Carpaccio mit einer Thunfischcreme, gebracht würde ein Stück Alge mit 6 Stücken Thunfisch Sashimi ohne Soße, dafür dann 16 Dollar + 16 %.

Beim In Villa Dining ist dann der schlechteste Witz überhaupt passiert, wir haben den Beef Burger bestellt und gebracht wurde die obere und untere Burgerbrotscheibe mit Salat drauf, de r Koch hatte das Fleisch und die weiteren Auflagen vergessen. Dafür gab es keine Wiedergutmachung in Form einer Gutschrift oder sonst was.

Ansonsten konnte man noch ins Buffetrestaurant gehen, welches 100 Dollar pro Person kostet inkl. 16%, aber mich nicht wirklich überzeugt hat.

Trinkwasser, welches einem zur Verfügung gestellt wird, schmeckt sehr chlorhaltig.

Hier noch ein paar Preisbeispiele:

Glas Wein 15 Dollar
ein Bier 10 Dollar
Cola 6 Dollar
alles zzgl 10 % Service Charge und 6 % Tax.

Massage:

Die Massagen waren ganz gut, aber nicht überdurchschnittlich.

Service:

Beim Service hatten wir gemischte Gefühle. Check in freundlich, Bedienung wechselhaft, die Angestellten hatten teilweise Schwierigkeiten mit Englisch. Auf die Weinkarte haben wir schonmal 15 min warten müssen, da angeblich zu viele Gäste reingucken wollten und die nicht genügend haben. Der Roomboy hat so lala sauber gemacht. Haare lagen schonmal tagelang rum, kam immer zu unpassenden Uhrzeiten, obwohl er mitbekommen hat, wann wir zum Frühstück sind.
Was ich völlig unpassend fand, war der Abreisetag. Um 06: 45 Uhr war Check Out, wir kamen nach dem Frühstück zurück zu unserem Bungalow um uns nochmal frisch zu machen, eine lange Hose anzuziehen und bevor Check Out war, war der Roomboy schon da und hat zwischen unseren Koffern im Zimmer angefangen sauber zu machen, nicht einmal als wir ins Zimmer kamen hat er sich angeschickt, die Villa zuverlassen, er ging dann irgendwann vor die Tür und hat sich dort hingesetzt ohne die Tür zu schließen, dieses hab ich dann gemacht. 20 Min später, nach verlassen der Villa, saß er da immernoch. WIr haben das Verhalten nur als aufdringlich und ungehobelt empfunden. Gegen zehn Uhr abends an einem anderen Tag wurden wir noch geweckt, weil jemand Geschirr abholen wollte.
Beim Check Out hatten wir eine total unfreundliche Dame, die einem wirklich keine Lust auf Wiederkommen bereitet hat.


Aktivitäten/ Schnorcheln:

Um die Schnorchelausrüstung zu bekommen, war das schon ein Akt. 3 Anläufe genommen, nie war jemand da, obwohl ein Schild da hing, dass ganztägig geöffnet ist. Uns wurde dann gesagt, nach dem Mittag käme jemand. Endlich jemand angetroffen, hatten sie keine Flossen mehr in 39, nach Diskussion hatte er dann doch welche. Generell sehr ungepflegte Sachen, lagen alle in einer Art Badewanne. Kein Desinfektionsmittel, sondern nur Spüli. Von anderen Resorts bin ich eine große Auswahl gewöhnt, und alle Sache völlig gepflegt. Das war auch der Grund warum wir dort nicht getaucht sind. Alle weiteren Wasseraktivitäten, wie Katamaran etc auch veraltet und in keinem guten Zustand.
Ansonsten gab es kein Tischtennis, sondern nur einen unschönen Aufenthaltsraum mit Pooltisch und einen nicht einladenden Tennisplatz.


Fazit:

Ich kann niemanden diese Insel empfehlen, da Preis Leistung überhaupt nicht übereinstimmen und für mich der Strand das ausschlaggebende an den Malediven ist, der hier wirklich nicht mit anderen Inseln mithalten kann. Außerdem gehören Löcher in Handtüchern etc nicht zu einer 5 Sterne Insel.

  • Aufenthalt Oktober 2012, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 8
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

656 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    463
    110
    47
    20
    16
Bewertungen für
45
529
9
5
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (11)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
München
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 16. August 2012

Zu schön um wahr zu sein:
Perfektes Ambiente in den Zimmern, herrlicher Strand, fantastisches Essen und aufmerksamer Service, so zeigte sich Coco Palm Bodu Hithi für uns in der Zeit vom 5.8.-15.8.2012.
Wir waren schon auf 14 verschiedenen 5* Inseln auf den Malediven und der Urlaub auf Bodu Hithi zählt zweifelsfrei zu unseren schönsten Erlebnissen.

  • Aufenthalt August 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
GMBODUHITHI, General Manager von Coco Bodu Hithi, hat diese Bewertung kommentiert, 18. August 2012
Liebe Gäste,

Vielen Dank für Ihre netten Kommentare auf Trip Advisor und dafür, dass Sie sich Coco Palm Bodu Hithi für Ihren Urlaub auf den Malediven ausgesucht haben.

Wer werden Ihr Feedback mit dem gesamten Team teilen und ich freue mich, dass wir Ihnen ein unvergessliches Erlebnis bereiten konnten.

Ich hoffe, dass wir Sie bald wieder auf unserer Insel willkommen heißen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Socrates
Socrates Alvaro
General Manager
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Basel, Schweiz
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. April 2012

Unser erster Urlaub auf Bodu Hithi und wir kommen garantiert wieder! 2 Wochen in einer Beach-Villa direkt am Strand. Empfehlenswert für Strandliebhaber sind die Beach-Villen auf der Ostseite der Insel wobei auf der Westseite am Abend ein traumhafter Sonnenuntergang zu geniessen ist. Für Gäste von Wasservillen stehen an mehreren Strandabschnitten Sonnenliegen zur Verfügung. Die Beachvillen bieten sehr viel Privatsphäre. Der Pool und Garten kann nachts wunderbar beleuchtet werden und bietet einen tollen Anblick direkt vom äusserst grossen Bett. Einziger Schönheitsfehler wäre die etwas laute Klimaanlage. Das Personal der gesamten Insel ist sehr freundlich und zuvorkommend, nicht aufdringlich. Die Gäste auf Bodu Hithi lassen sich in drei Kategorien aufteilen. Junge Paare aus Asien, Paare mittleren Alters aus Westeuropa und Familien aus Osteuropa. Alles in allem sehr angenehme Gäste, keine Probleme mit den wenigen Kindern. Das Essen lässt keine Wünsche übrig. Während unseres Aufenthaltes konnte auch das Restaurant "Stars" besucht werden welches laut Katalog nur für Gäste der Clubvillen reserviert wäre. Ein Besuch des Stars und der anliegenden Bar ist sehr empfehlenswert auf Grund der wunderbaren Lage und des guten Essens. Dasselbe gilt für das Aqua und das japanische Restaurant Tsuki. 3 mal wöchentlich findet ein Strand BBQ statt welches zwar sehr romantisch aber mit einem Preis von USD 130 pro Person doch ein wenig teuer ist. Die Unterwasserwelt auf Bodu Hithi ist einmalig. Schnorcheln kann man wenige Meter vom Strand weg mit einer eindrücklichen Fischvielfalt. Das beste Revier ist auf der Südseite der Insel (entlang der Wasservillen bis zum "Aqua" Restaurant). Schildkröten, grosse Riffhaie, Stachelrochen, eine Vielzahl an Fischen. Empfehlenswert auch frühmorgens zum Fischen zu gehen. Mit einem traditionellen Boot um 7 Uhr den Sonnenaufgang geniessen und nebenbei auf maledivische Art und Weise zu Fischen. Fangerfolg waren vier Thunfische und drei Makrelen wobei ein Thunfisch vom Restaurant grilliert und abends auf der Veranda unserer Villa serviert wurde. Die Lage von Bodu Hithi ist sehr angenehm da das Resort nur 45 Minuten per Schnellboot vom Flughafen entfernt liegt. Dabei muss aber berücksichtigt werden, dass während des Tages an und abfliegende Flugzeuge gehört werden können. Weniger die grossen Flieger als mehr die kleinen, tieferfliegenden Wasserflugzeuge. Uns hat dies nicht gestört, der Urlaub war genial und eine absolute Erholung. Auf Bald!

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Kaltenkirchen, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. Februar 2012

Schöne, kleine Insel, nicht allzu weit von Male entfernt, was An- und Abreise bei short-stay vereinfacht.
Service: phantastisch! Extrem freundliches, unaufdringiches, aufmerksames, dezentes, lächelndes Personal.
Beach-Villa: riesig, großzügig, schönes Design, angenehmer Bodenbelag (Holz und polierter Estrich), gute Ausleuchtung von Innen- und vor allem Aussenbereichen (ausser vielleicht die Nachttischlampen- die muten etwas wie Xenon-Leuchten an) und natürlich wundervolle Terrassen-Bereiche nach vorne zum Strand (ausreichend große Überdachung, welches bei gelegentlichem Regen trotzdem das Sitzen draussen ermöglicht) und nach hinten in den "Garten" mit herrlichem eigenen Pool und Aussendusche.
Das Housekeeping ist extrem angenehm, 2 x pro Tag wird sauber gemacht und alles hübsch bereitet; unter anderem werden die Auflagen der Strandliegen abends von den Liegen genommen und am nächsten Morgen sind sie wie von Zauberhand wieder platziert.
Was die Lage der Beach Villen angeht: in der Tat befindet sich auf der West-Seite der Insel eine nicht sehr schöne Mauer im Wasser, was das "Strand-Erlebnis" deutlich schmälert. Sandsäcke befinden sich hingegen an vielen Stellen der Insel, auch auf der ansonsten wirklich schöneren Ost-Seite. Wider Erwarten tuen diese Säcke dem Strand-Leben aber wenig bis gar keinen Abbruch. Das Management ist sichtbar bemüht darum, die Auswirkung der wohl allgegenwärtigen Erosion zu minimieren. Das muß erlaubt sein. Dennoch scheinen viele Feedbacks hinsichtlich der diskrepanten Strand-Qualitäten auf West- und Ost-Seite mittelfristig zu einer Adaptation der Villen-Preise zu führen (so teilte es uns der Finanzbeauftragte des Resorts beim Management-Apero mit).
Zusammenfassend muß man aber sagen, daß egal ob West- oder Ostseite: die Villen sind superbe und wenn überhaupt, dann sollte man sich überlegen, ob man auf der "windigeren" Ost-Seite, oder auf der wirklich ziemlich windstillen West-Seite wohnen möchte.
Essen: Frühstück sehr vielfältig mit einer kulinarischen Auswahl entsprechend der Vielfalt der Herkunft der Gäste: vom Birchermuesli über sweet rolls, baked beans, Porridge, Eierspeisen jeglicher vorstellbaren Aggregatszustände über Pancakes, asiatischee Speisen und auch local food. Säfte, die nach eigener Zusammenstellung gepresste werden und Obst in großer Vielfalt.
Tsuki (japanisches Restaurant): klein aber fein (rechtzeitige Reservierung scheint empfehlenswert). Soll demnächst umziehen in den Altitude-Bereich.
Aqua: phantastisch! Ein Muß!
Unterwasser-Welt: sehenswert! Schnorcheln bietet vielfältige Erlebnisse (schöne Korrallen, große bunte Fischvielfalt, Rochen, Schildkröte...alles da).
Sport: die Lage des kleinen Gyms ist super: da geht man wirklich gerne vor dem Abendessen aufs Laufband oder andere Geräte- mit Blick auf die sich ins Meer senkende Sonne, bei sich langsam färbendem Himmel...einmalig!
Nett: kleine Bibliothek, Billard, Kino unter Sternen, tägliche "Zeitung", gepflegtes Lagerfeuer u.v.m.

Fazit: Empfehlenswert!

  • Aufenthalt Februar 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Amstetten, AT
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. Februar 2012

01. Februar 12 - 09. Februar 12
Unser erster gemeinsamer, größerer Urlaub außerhalb unseres Landes. Es sollte ein perfekter Urlaub werden. Fast ein Jahr davor haben wir bereits mit der Planung begonnen. Wir haben sehr viel erwartet und auch sehr viel bekommen. Die Insel ist so traumhaft schön! Die Fotos aus der Werbung/aus den Prospekten sind genauso wie vor Ort!

Leider war unsere Anreise nicht so schön. Bereits im Flugzeug hatten wir das Pech während des gesamten 9 Stunden Fluges, dass unsere Bildschirme bei den Sitzen nicht funktionierten. Sogar die Beleuchtung war defekt und wir mussten Angaben zum Visum im Dunkeln und auf Englisch ausfüllen. Unser Englisch war auch nicht perfekt.
Bei unserer Ankunft in Male standen wir auf einmal nicht auf der Liste beim Coco Palm Stand. Später erfuhren wir vom Hotel dass wir bereits einen Tag früher erwartet wurden. Unser Reisebüro versicherte uns aber dass alles richtig gebucht war. Nach ein paar Telefonaten von den netten Hotelmitarbeitern am Flughafen bekamen wir das OK und unsere Koffer wurden uns abgenommen. Der Transfer zur Insel klappte sehr gut. Auch die Erfrischungstücher kamen gut an. Ein traumhafter Anblick beim Empfangssteg wo einige Mitarbeiter aufgereiht uns empfangen haben.
Eine Mitarbeiterin kümmerte sich um uns und führte uns zu unserer Villa 337. Eine Strandvilla hatten wir gebucht / Island Villa. Unsere Koffer wurden uns später gebracht. Die Villa ein Traum! Schön groß! Ein kleiner Garten mit privatem Pool und Bett. Totale Privatsphäre! Der andere äußere Bereich mit Sonnenterrasse und Liegen auch ein Traum, da unsere Villa 337 weit mehr mit Pflanzen verwachsen war und somit haben wir viel mehr Privatsphäre genossen als bei manch anderen Strandvillen. Der Innenbereich mit einer schön großen Dusche, einer runden Badewanne in der Mitte die schön beleuchtet werden konnte.
Ganz klasse fanden wir den kostenlosen W-lan Zugang. Dieser ist heutzutage schon fast ein Muss! Somit konnte ich bereits vom Urlaubsort aus meine tollen Fotos sichern.
Nur die Klimaanlage war sehr laut. Dadurch dass wir aber auch die Laute von den Geckos nicht gewöhnt waren, schliefen wir sowieso nicht immer ganz tief und fest. Was ein wenig unangenehm war, das Sprühen von Insektizide. Wir mussten zweimal Abends die Fenster schließen, die Klimaanlage ausschalten und es roch danach ganz stark nach Diesel glaube ich. Das war weniger schön - musste aber so sein denke ich. Trotzdem hatten uns Moskitos gestochen. Es hielt sich aber in Grenzen.

Vor der Anreise hatten wir einen Villa Wunsch von 321-328 geäußert. Leider wurde uns dieser nicht erfüllt. Wir bekamen genauso eine Villa die wir aus optischen Gründen und wegen einem kürzeren Strandzugang auf keinen Fall wollten. Das Hotel bemühte sich aber dennoch uns eine andere Villa zu besorgen. Noch am selben Tag konnten wir aber Vorteile gegenüber anderen Villen entdecken. Wir wollten nicht noch einmal unsere Koffer packen und blieben. Unsere Villa war bei der schönen Sonnenuntergangsseite. Sie war mehr verwachsen / versteckt, somit hatten wir noch mehr Privatsphäre. Außerdem war unsere Seite weniger windig als die, wo die optisch "perfekten" Strandvillen waren. Schade fanden wir jedoch das immer wieder eine Gruppe Mitarbeiter Sand vor unserer Villa aufschüttete. Sie waren zwar sehr nett und freundlich, jedoch ist dieser Strandabschnitt mehrmals während unseres einwöchigen Aufenthaltes aufgeschüttet und präpariert worden.
Optisch ein Dorn im Auge war auch dieses lange Rohr vom Meer bis zum Strand vor unserer Villa das immer wieder Wasser und Sand heraus pumpte. Das ganze lief weiter vorne wieder ins Meer und trübte mit der Zeit wieder die Sicht im Wasser dass wir mit unserer Schnorchelausrüstung etwas weiter zu einem anderen Strandabschnitt laufen mussten um unter Wasser etwas zu sehen.
Im Großen und Ganzen denke ich aber jede Villa hat so ihren Charme, ihre Vorzüge und Schattenseiten. Wir waren im Nachhinein dann doch ganz zufrieden mit unserer Villa 337.

Roomservice war auch in Ordnung. Anfangs waren wir etwas irritiert zu welchen Zeiten der Roomservice kommt, aber zweimal am Tag war alles Tip Top und unsere nassen Bade und Handtücher wurden gewechselt. Diese wären ohnehin bei der hohen Luftfeuchtigkeit zu langsam getrocknet. Gut fanden wir auch dass ein Liter Wasser am Morgen und zwei kleine Flaschen Wasser am Abend zur Verfügung gestellt wurden. Wir hätten zwar Tagsüber zwei große Flaschen gebraucht bei der Hitze, sind aber dann später ohnehin wieder ins Latitude gegangen.

Schön fanden wir auch das Coco Palm eine reine Barfuß Insel ist. Es war oft besser ohne Schuhe /Badeschuhe zu gehen, da man sonst immer Sand in die Schuhe bekam. Einfach toll diesen weichen, feinen Sand unter den Füßen zu spüren.
Das Restaurant Air mit dem tollen Buffet jeden Abend. Für jeden etwas dabei und alles sieht so lecker aus. Vor allem auf der traumhaft schönen Terrasse lässt es sich gut speisen. Man kann bedenkenlos alles essen. Qualität der Speisen ist sehr gut! Auch das Frühstück hat für alle etwas geboten. Lecker waren auch die frisch gepressten Säfte. Wir hatten Halbpension - also Frühstück und Abendessen was unserer Meinung nach vollkommen ausreichend ist. Und hat man doch mal einen Hunger um die Mittagszeit oder möchte einen Snack, lässt es sich im Latitude gut aushalten. Somit kamen wir auch dazu einmal Cocktails zu probieren. Der Cinderella Cocktail wurde zu meinem Lieblingsgetränk. Was ich zum Schluss etwas vermisst hatte waren lecker Eisbecher mit Früchten bei diesen Temperaturen. Aber dafür konnte das Hotel viele andere leckere Sachen bieten.

Schnorcheln auf den Malediven ist fast ein Muss! Wir als Nichttaucher hatten das Schnorcheln aber relativ schnell heraus. Und somit konnten wir die vielen verschiedenen Fische im Hausriff beobachten. Sogar einen Baby-Mantarochen konnten wir entdecken. Am letzten Tag haben wir sogar eine kleine Muräne in einer Koralle entdeckt.

Dadurch dass wir von der Anreise bereits etwas irritiert waren, konnten wir es nicht verstehen dass uns am Abend vor der Abreise nach dem Abendessen um 20:30 noch immer keine Abreiseinfo mitgeteilt wurde. Also gingen wir selbst zur Sicherheit zur Rezeption und ließen uns die Zeiten der Abreise geben. Froh darüber endlich zu Wissen wie unser Ablauf ist gingen wir schlafen. Um 23 Uhr kam aber nochmal ein Anruf von der Rezeption und er versuchte uns auf Englisch zu erklären dass es auch reichen würde 2 Stunden später aufzustehen und mit dem Boot zum Flughafen zu fahren. Als wir es dann endlich verstanden haben waren wir aber so verunsichert dass wir darum gebeten haben nochmals mit Mitarbeiterin "Nadine" zu sprechen. Sie spricht hervorragend Deutsch. Ein großer Dank nochmal an Nadine die uns immer wieder beruhigen konnte, da unser Englisch doch nicht immer ganz so gut war. Sie hat uns dann alles noch einmal erklärt, es hat dann auch mit der Abreise geklappt. Vielen Dank nochmal! Verstehen konnten wir es dennoch nicht dass die Zeiten der Abreise um 23 Uhr abends nochmal geändert wurden. Es war zwar lieb gemeint, dass wir noch 2 Stunden länger auf der Insel verbringen konnten, aber wir hätten uns gewünscht diese gleich richtig beim Abendessen oder kurz vor dem Abendessen zu bekommen.
Der Front Office Manager – Ayman Derballa war sehr nett. Beim Cocktailempfang am Sonntag wurden wir gleich gefragt wie uns der Aufenthalt gefällt und ob es etwas zu verbessern gäbe. Wir finden es gut dass das Hotel auf persönliches Feedback großen Wert legt.

Gesamt gesehen eine traumhaft schöne Insel, die es wert war sie zu besuchen.
Und wer weiß!? Vielleicht kommen wir wieder und buchen diesmal eine Watervilla.

Beste Grüße aus dem derzeit kalten Österreich

Zimmertipp: Sonnenuntergangsseite ruhiger, weniger Wind - dafür nicht so schöner Strandzugang Sonnenaufgangssei ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Februar 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Geroldswil
Senior-Bewerter
12 Bewertungen 12 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 10. Februar 2012

Wegen Verspätung eines nachfolgenden Fluges war die Wartezeit am Flughafen mit 2 Std. eindeutig zu lange ! Wir wurden dann aber auf der Insel mit Aufmerksamkeit entschädigt und so vergassen wir die Startphase. Wegen einer Behinderung haben wir lange für eine passende Insel gesucht. Leider waren dann aber die Angaben doch nicht ganz so wie es hätte sein sollen, aber auch hier wurde sofort gehandelt. Ein herzliches Dankeschön an die Direktion, Mr. Alvaro Socrates und seine Crew. In kürzester Zeit (1 Tag) wurde eine zusätzliche Spezialtreppe angefertigt und montiert, sodass der Einsteig ins Meer problemlos erfolgen konnte. Wir sind überzeugt, dass dies in einem anderen Hotel wohl kaum so speditiv und auch kostenlos für uns, möglich gewesen wäre.
Die Escape Watervillen sind sehr grosszügig eingerichtet und werden auch sehr sauber gehalten.
Die Lage der Balkone sind von den anderen Villen abgetrennt, d.h. man kann nirgends darauf schauen. Auch den Süsswasserpool haben wir sehr geschätzt.
Obwohl es Spezalitäten-Restaurants gab, haben wir uns im grossen SB-Restaurant am wohlsten gefühlt. Das Essen war täglich ausgezeichnet und vielfältig (nur Snobs finden ein Haar in der Suppe) ! Auch das Frühstücksbuffet liess sich sehen, hier haben wir einzig die Früchte etwas vermisst. Alles in allem wurden unsere Erwartungen erfüllt und wenn es geht, sind wir bestimmt nochmals Gäste auf Bodu Hithi.

Zimmertipp: Die Wasservillen gegen Süden sind sehr zu empfehlen.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Januar 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
GMBODUHITHI, General Manager von Coco Bodu Hithi, hat diese Bewertung kommentiert, 12. Februar 2012
Lieber Peter und liebe Helen,

Ich möchte Ihnen dafür danken, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihre Erfahrungen von Coco Palm Bodu Hithi mit uns zu teilen.

In der Tat, die lange Wartezit ist nicht akzeptabel.
Es war mir und dem Team eine Freude uns um Sie zu kümmern und ich freue mich, dass Sie Ihre Ferien genossen haben.

Ihre Rückmeldung bezüglich der Sauberkeit Ihres Zimmers werden wir natürlich mit dem Housekeeping Team teilen, besonders mit dem Mitarbeiter der sich während Ihres Aufenthaltes um Ihre Villa gekümmert hat.

Ich möchte Ihnen auch dafür danken, dass Sie die Bemühungen unserer Mitarbeiter im Restaurant und in der Küche anerkennen.

Ich hoffe Sie bald wieder auf unserer schönen Insel willkommen heiβen zu dürfen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe sie haben nicht zu kaltes Wetter.

Mit freundlichen Grüβen

Socrates
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Graz
Senior-Bewerter
12 Bewertungen 12 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 12 Städten Bewertungen in 12 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. Februar 2012

Wir waren bereits zum zweiten Mal auf Bodu Hithi und sind von der Water Escape Villa, bei die eine Wand im Schlafzimmer verglast ist und freien Blick auf den Ozean und die Korallen garantiert, einfach hingerissen. An manchen Tagen kann man in der Dämmerung springende Fische vom Bett aus beobachten, wie sie auf der Jahd sind. Wir sind hier auch von den Möglichkeiten zu schnorcheln ganz begeistert. Wir hätten es nicht für möglich gehalten, dass man neben den herrlich bunten Fischen wenige 100m von unserer Villa auf Schildkröten und sogar einen Manta treffen kann. Auch das Essen ist hervorragend, wobei wir zuletzt das Restaurant Aqua als absolutes Muss bezeichnet hätten, nun ist es eher das Buffet im "normalen Restaurant", das sich durch seine Vielfalt der asiatischen Küche auszeichnet. Die Insel ist ein Highlight und wir werden wohl wiederkommen!

Zimmertipp: Wir würden von den Landvillen abraten, denn da kann man aufgrund des zum Teil sehr schmalen Strandes ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Januar 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Coco Bodu Hithi? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Coco Bodu Hithi

Anschrift:
Telefonnummer:
Lage: Malediven > Kaafu > Nord-Male-Atoll > Bodu Hithi Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Getränkeauswahl Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Bodu Hithi Island
Preisspanne pro Nacht: 587 € - 1.624 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Coco Bodu Hithi 5*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Hotel.de, HotelsClick, Hotels.com, Expedia, Agoda, Weg, Odigeo, ab-in-den-urlaub, Odigeo und Otel als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Coco Bodu Hithi daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Coco Palm Malediven
Coco Palm Bodu Hiti
Coco Palm Maldives
Coco Palm Bodu Hithi Maldives
Coco Palm Bodu Hithi Hotel Malediven
Hotel Coco Palm Bodu Hithi Nord Male Atoll
Hotelbewertung Coco Palm Bodu Hithi
Coco Palm Bodu Hithi Hotel North Male Atoll

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Coco Bodu Hithi besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.