Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Bemühtes Pesonal in netter Umgebung” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Bleiche Resort & Spa

Für dieses Hotel sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für dieses Hotel sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Burg (Spreewald) suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Bleiche Resort & Spa
Speichern
Bleiche Resort & Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
4.5 von 5 Hotel   |   Bleichestrasse 16, 03096 Burg (Spreewald), Brandenburg, Deutschland   |  
Hotelausstattung
mannheim
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 23 "Hilfreich"-
Wertungen
“Bemühtes Pesonal in netter Umgebung”
3 von 5 Sternen Bewertet am 10. Juni 2013

Die Bleiche ist für ein Wochenende eine nette Möglichkeit zu entspannen.
Die Zimmer sind durchschnittlich, zu teuer für die Ausstattung Teppichboden!!!!
Das Essen fand ich bedingt gut, aber so etwas ist ja auch immer subjektiv.
Der Wellnessbereich ist großzügig und bietet viel Auswahlmöglichkeiten.

  • Aufenthalt Juni 2013, Freunde
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

181 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    78
    27
    32
    30
    14
Bewertungen für
25
108
10
10
Gesamtwertung
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    3,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (15)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Frankfurt
Beitragender der Stufe 
120 Bewertungen
32 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 145 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. Mai 2013

Habe mich hier durch die Beurteilungen zu diesem Hotel gelesen. Bei Lob wie Kritikpunkten finde ich schon teilweise Übereinstimmung mit unseren Eindrücken. Die Frage ist aber, wie gewichtet man… Und dann bleibt auch die Frage, wenn Kritikpunkte immer wieder auftauchen, warum tut das Hotelmanagement nichts dagegen?

Das Anwesen:

Das Hotel liegt wie ein herrschaftliches Landgut inmitten grüner Wiesen des Spreewaldes. Eine herrliche Gegend, überwiegend sehr ruhig, aber an einer Seite des Hotels auch eine Landstraße, die etwas Durchgangsverkehr aufzuweisen hat (siehe unten Kritikpunkte).

Von außen sehen die Gebäude des Landsitzes noch gar nicht so uneingeschränkt nach herrschaftlichem Landsitz aus. Die Holzverschalung im Stil versetzt vernagelter Bretter in erdigen Rottönen gestrichen (wie viele Scheunen und Wohnhäuser der Region) sehr schön, aber dann auch schlichte Vierkanteisenbalkongeländer, die weniger passen. Ein Stilmix tut sich auf. Teilweise sehr schöne Nebengebäude und dann wieder etwas fragwürdige Gebäudeteile.

Die große Parkanlage mit riesiger Rasenfläche, aber auch ein kleiner Kräuter-/Bauerngarten neben kleinerer Stallungen etc. An einer Seite auch ein Spreekanal mit Anlegestelle (die leider zurzeit nicht als Ausgangspunkt für Spreefahrten genutzt werden kann). Immer wieder schöne Terrassen, in unterschiedlichem Stil und auch mit schöner Kunst. Ob es dann gleich ganz so feudal sein muss, wie der Irrgarten aus (noch kleinen) Hecken, wie in Schlossanlagen üblich, ist Geschmacksache.

Betritt man dieses Haus, ist man erst einmal sehr beeindruckt von der Einrichtung. Sehr, sehr schöner Landhausstil, überaus großzügig, sehr detailfreudig, immer wieder Antiquitäten aus unterschiedlichen Epochen/Stilrichtungen. Altes Holz, edle Möbel, edle Stoffe, stimmungsvolle Beleuchtung, offene edle Küchen, bequeme Sessel/Sofas, schöne Skulpturen, sehr schöne und teilweise beeindruckende Ölbilder etc etc. Viele verspielte und doch meist passende Brunnenanlagen aus Naturstein. All das fällt schon in der Lobby auf und zieht sich durch das ganze Haus.

Überaus edle Materialien, hochwertig verarbeitet. Ein Dekotraum, für den, der feudalen Landhausstil á la Landlord mag!

Das Haus ist groß.

Zimmer:

Es sind wohl etwa hundert Zimmer. Die Zimmer im Landhausstil. Die Wände mit schönen Stoffen bespannt und wattiert hinterfüttert. Antike, schöne Möbel. Die Holzart der Türen/Rahmen passt allerdings nicht zum alten Holz der Balken/Decken (wo man sich sonst so viel Mühe gegeben hat und sogar die Aufzugtüren mit passendem „Antik“-Holzfurnier verkleidet hat…) Ja, es stimmt (wie hier mehrfach erwähnt), dass die niedrige Preiskategorie ein nur schlichtes Minibad aufzuweisen hat. Diesbezüglich hätte man bei dem Preis (Halbpension EUR 340,-- pro Doppelzimmer und Nacht) sicher mehr erwartet. Das kleine Bad aber - wenn auch im schlichten Weiß - sauber. Wir wurden bei der Buchung allerdings auch darauf hingewiesen, dass diese Zimmer nur kleine, einfache Bäder aufweisen. Klar kann man bei diesem Preisniveau mehr erwarten, aber bei der Qualität dieses Wellnessbereiches – siehe unten - (der für Nicht-Hausgäste mit EUR 50,-- pro Tag zu Buche schlägt) ist das Minibad für uns verschmerzbar.

Wir müssen uns den Vorkritiken anschließen, dass das Dusch-Shampoogel eine Zumutung ist (merkwürdiger Weise sind solche Entgleisungen öfter in Hotels in Ostdeutschland anzutreffen).

Die Matratzen (auch hier müssen wir den Vorkritkern Recht geben) zumindest in unserem Zimmer durchgelegen/schlecht. Die fehlenden Rahmen für die zwei Einzelmatratzen des Doppelbettes hat man hier versucht, mit einem durchgehenden Spannbettlaken auszugleichen, sodass die Matratzen ausreichend fixiert sind und nicht auf Wanderschaft gehen. Der Riesenflachbildschirm mag den einen oder anderen beeindrucken, aber ob der in diesen Dimensionen zur Größe des kleinen Landhauszimmers passt, ist die andere Frage. Es fehlten leider Kleiderhaken an der Wand, im Zimmer, wie auch im Bad. Die vorhandene Handtuchstange unzureichend und die Tapete dahinter leidet schnell durch die Handtücher.

Die Restaurants:

Wie beschrieben, das Haus ist – für ein Landhaushotel - groß. Viele Speisesääle werden hier angeboten. Man könnte jetzt sagen (wie es in manchen Reiseführern beschrieben ist), das Haus hat 9 verschiedene Restaurants. Das stimmt so nicht. Es sind neun unterschiedlich eingerichtete Räumlichkeiten: von ländlich elegant über Biedermeier bis zu rustikal – und im rustikalen Stil zeigt sich wohl die Hand der bayrischen Eigentümer des Hauses, die vielleicht etwas aus ihrer Heimat mitnehmen wollten. Das wirkt schon sehr alpenländisch (und damit eben weniger landestypisch) und urig gemütlich in einigen Räumen und erinnert an die Landhotels und Gaststätten in Bayern und Österreich oder auch an noble Hütten in Gstaad. Hinzu kommt ein sehr schöner Wintergarten. Die Auswahl an Speisen nicht grandios vielseitig und die Restaurants eigentlich in drei Bereiche untergliedert: das Gourmetrestaurant „17fuffzig“ (ein Michelinstern) mit zwei Menüblöcken, das „Bios“ neben der Rezeption mit schönem Blick in den Park und sehr überschaubarer á la carte Auswahl sowie die verbleibenden 7 (!) verschiedenen Räumlichkeiten, die für die selben Halbpensionmenüs (drei Menüblöcke, deren Einzelgänge allerdings problemlos kombiniert werden können) vorgesehen sind.

Das Essen sehr gut.

Klarer Minuspunkt (und uns leider in letzter Zeit öfter mal – auch in Ostdeutschland – begegnet): Man kann keinen konkreten Tisch reservieren. Das ist bei dieser Preiskategorie unakzeptabel. Ein Reservierungswunsch von uns wurde registriert und prompt missachtet (bei nahezu leerem Gastraum…)!

Das Frühstück:

Hier versammelt sich alles um den wunderschönen Wintergarten (und bei etwas Morgensonne auch davor im Garten sehr schön am Spreekanal). Eine große Auswahl steht zur Verfügung. Eigentlich alles, was das Herz begehrt. Ich habe zwar keine warmen Speisen gesehen, die Klassiker werden aber sicher auch auf Bestellung zu bekommen sein (Eierspeisen auf jeden Fall – hatten wir). Sehr gute Auswahl auch an Fisch und an Säften. Der frisch gepresste Orangensaft sehr gute Qualität und immer ausreichend und ohne Limit vorhanden, der frisch gepresste Apfelsaft schien mir etwas mit Wasser verlängert zu sein.

Von überragender Qualität ist die Käseauswahl (die auch abends zur Verfügung steht). In einem extra dafür zur Verfügung gestellten bayrisch-urigen Herrgottswinkel gibt es eine Käseauswahl der Extraklasse. Hier hat jemand gekonnt Spitzenprodukte ausgewählt. Das Angebot wird aber auch schnell mal eng. Vielleicht könnte man dieses Problem etwas verringern, wenn auch zusätzlich Schnittkäse verfügbar wäre.

Der Wellnessbereich:

Hier ist ja schon viel geschrieben worden. Wir fanden ihn wunderbar! Auch hier ist die Dekoration einfach überwältigend.

Der Außenpoolbereich: Der Pool zwar nicht in Himmelblau, dafür ist er farblich an die Spreekanäle angepasst und sehr schön geräumig/lang. Leider ist die etwas befahrene Durchgangsstraße auf Hörweite. Die Dekoration zum Außenpool eher im Stil Sylt/weiß/Bootshaus.

Daneben ein geräumiger scheunenartiger Innenpool mit offenem Kaminfeuer – sehr stimmungsvoll.

Vielseitiger und sehr schön gestalteter Spa Bereich mit Saunen, Dampfbad, türkischem Bad, Whirlpool, Eisraum, Außen-/Kneippbereich, großzügiges zusätzliches Spa-Schwimmbecken. Das reichte selbst bei voller Hotelbelegung aus. Der Platz der (einzigen aber geräumigen) 90 Grad Aufgusssauna reichte auch zum Aufguss aus.

Auch hier die Dekoration detailfreudig und wunderschön (ein kleiner misslungener Ausflug zur Graffiti-Moderne im Spa-Schwimmbereich ist verzeihlich). Hinzu kommen sehr schöne, abwechslungsreich gestaltete Ruheräume mit viel Flair wie Brunnen, Kaminfeuer, Kuschelsessel, Wandschmuck, Vasen, Skulpturen etc etc.

Auch Gym/Fitnessraum und Sportprogramm werden gratis angeboten.

Einziger Minuspunkt hier: Die Raumtemperatur in fast allen Ruheräumen incl. Scheunenhallenbad war eindeutig zu hoch. Nichts gegen warme Räume, aber hier sollte doch auf Normalmaß (meinetwegen mit kleinem Frauenzuschlag) heruntergefahren werden, damit der Kreislauf nach dem Schwitzen auch wieder runter kommen kann. Es gab dazu auch einige wenige kühlere Ausweichräume, aber die Haupträume sollten doch etwas kühler sein, damit man auch das Kaminfeuer und die wunderschöne Atmosphäre genießen kann.

Zu den Kindern (siehe Vorkritiken): Ja, es gibt unerzogene, lärmende Kinder wie auch angenehme, die sich mal benehmen können, wenn es darauf ankommt – überall auf der Welt. Wie soll die Hotelleitung so etwas in den Griff bekommen? Klar, man könnte ein kinderfreies Hotel betreiben. Man hat hier einen Kompromiss gesucht, den ich akzeptabel finde: Es gibt täglich extra Zeiten, in denen Kinder Zugang haben zum Thermenbereich und da werden Kinder auch mal lauter, wenn im Wasser getollt wird. Und dann gibt es eben auch Zeiträume, in denen Kinder keinen Zugang zur Therme haben. Außerhalb gibt es einen Spielplatz und auch Fußball- und Beachvolleyballfelder (letzteres in großem Abstand zu den Gebäuden).

Zu den Nicht-Hausgästen (siehe Vorkritiken): Wir waren hier an einem belebten Wochenende (Hochsaison), an dem das Hotel angabegemäß ausgebucht war. Trotzdem war der Spa/Thermenbereich keineswegs überfüllt – nicht einmal zu den (leider wenigen) Aufgusszeiten in der einzigen Aufgusssauna. Es werden hier wohl unter der Woche pro Tag nur 15 Gäste und am Wochenende nur 6 Gäste zusätzlich zu den Hausgästen im Spa/Thermenbereich zugelassen. Der Preis für diese Gäste beträgt immerhin EUR 50,-- pro Tag. Wir finden dies eine akzeptable Lösung für die Hausgäste. Der ganze Thermenbereich ist sehr großzügig, es war belebt, aber niemals überfüllt. Es war an diesem Wochenende Hochbetrieb und trotzdem hat man sehr schön Ruhe und Entspannung gefunden im gesamten Thermenbereich. Wir denken, dass man außerhalb der klassischen Frühlingswochenenden hier sogar noch deutlich mehr Platz und Ruhe hat.

Die Massagen waren sehr gut.

Bibliotheken

Es befinden sich zwei große und eine kleine Bibliothek in dem Hotel. Zumindest was Bildbände betrifft, ist diese Sammlung schon als außergewöhnlich schön, vielseitig und anspruchsvoll zu bezeichnen. Wer von einem Band gar nicht mehr lassen will, kann sich bei der zeitweise anwesenden Bibliothekarin erkundigen, wie man das Buch neu oder gebraucht erwerben kann (sie nimmt Bestellung und Versand auch gerne vor). Ein sehr netter Zusatzservice.

Service:

Es ist nicht leicht, den Service hier zu bewerten. Viele Mitarbeiter hier sind hilfsbereit und haben eine natürliche Freundlichkeit, was leider noch nicht (dem Preis entsprechend) Top-Qualität bedeutet. Wir finden auch gut, dass Personal aus der Region eine Anstellung findet. Aber auch sie muss man entsprechend ausbilden. Es gibt allerdings auch bedauerliche Ausnahmen, denen es schon an der Freundlichkeit mangelt. Insgesamt fanden wir den Service beim Frühstück wie auch von der Bibliothekarin sehr gut und engagiert. Auch im Wellnessbereich überwiegend gut und engagiert. In den Restaurants und beim Empfang sehr unterschiedlich, überwiegend gut und freundlich, aber nicht auf Topniveau (Aufmerksamkeit und Stil) – was man bei dieser Preisklasse (und Auszeichnung) aber erwarten könnte. Manche Bedienung der Restaurants humorvoll (was uns gefiel, aber sicher nicht jedermanns Sache ist), etwas vorlaut und je nach Laune mal sehr, mal weniger aufmerksam. Man hat hier den Sender Al Jazeera auf Kanal 1 der TV Sender gelegt – wenn man wirklich arabische Gäste beeindrucken will, muss man in Sachen Service ganz andere (asiatische) Dimensionen (ja dort auch nicht selten unter deutscher Leitung) wie in den arabischen Topadressen üblich, erreichen…Erneut, das Haus ist groß. Zumindest beim Restaurantservice ist auch zu wenig Personal eingesetzt (wir hoffen, dass es beim Putzpersonal ausreicht).

Über einiges kann man sich bei dieser Preisklasse schon wundern:
- So das genannte Dusch-/Shampoogel (billiger geht nicht).
- Wie kann man bei dieser Preisklasse für eine eher als Prospekt des Fremdenverkehrsamtes heraus gelegte „Wanderkarte“ der Region (die keinesfalls den Ansprüchen an eine Wanderkarte genügt) vom Gast mehr als EUR 4,-- verlangen?? Solche Verirrungen haben wir auch schon andernorts in Brandenburg erlebt, als das Fremdenverkehrsamt für seine Werbung Geld verlangte…
- Nun macht sich ja offenbar verstärkt in Ostdeutschland die Unart breit, keine Kreditkarten mehr zu akzeptieren. Waren es nicht zuerst die Hotels, die auf Kreditkartenbestätigungen bestanden, damit sie eine „Buchungsgarantie“ hatten und bei Bedarf nicht nur die Rechnung sondern auch den Schaden belasten konnten? In diesem Hotel ist nun keine Kreditkartenzahlung möglich. Als wir dann aber zusätzlich eine Spa-Anwendung buchen wollten, musste die im Voraus bezahlt werden. Also keine Kreditkarte akzeptieren und dafür Vorauskasse im SpaBereich verlangen? Das geht doch für so ein Haus in dieser Preisklasse einfach nicht!

Auf der anderen Seite fällt auf, welch enormer Handtuchverbrauch im Spa-Bereich in Relation zur doch überschaubaren Besucherzahl vorherrscht (und das Personal ist hier ständig gefordert und macht das sehr gut). Der Wasch- und damit Kostenaufwand (und auch die Umweltbelastung) sind hier wirklich enorm. Irgendwie sollte man das reduzieren. Ich denke, wenn es wesentlich mehr Kleiderhaken im Spa-Bereich gäbe und man vielleicht jeden Haken mit unterschiedlichen (Zimmer-?) Nummern oder Symbolen versehen würde, könnte man den Handtuchkonsum reduzieren, da der Gast zurzeit bei dem dichten Chaos an einheitlichen Handtüchern bei wenigen Haken schnell mal zu neuen Tüchern tendiert, um Verwechslungen zu vermeiden. Außerdem würde ich grundsätzlich auf einheitlich größere Handtücher umstellen, die kann man auch mal etwas länger nutzen. Ein nettes Hinweisschild, gemeinsam zu versuchen, den Handtuchkonsum sinnvoll einzuteilen (und trotzdem das Angebot aufrecht zu erhalten), würde glaube ich (so ist es ja auch in den Zimmern von vielen Hotels erfolgreich praktiziert worden) konstruktiv von den Gästen aufgenommen.

Fazit: Also es gibt auch in diesem Haus Potenzial für Verbesserungen und man zahlt hier ordentlich Geld, aber

dies ist insgesamt gesehen ein außergewöhnlich schönes Haus mit außergewöhnlich aufwändiger und geschmackvoller Dekoration, die ihresgleichen sucht, mit einem wunderschönen, sehr geräumigen und geschmackvollen Thermen-/Spabereich, der auch seinesgleichen sucht. Gute Essenqualität runden das Bild ab. Wir haben uns bei unserem Kurzurlaub hier schon nach wenigen Stunden deutlich entschleunigt und sehr gut erholt. Man spürt, wie man hier Ruhe und Entspannung tankt. Wer „slow down“ erreichen will, sollte dieses Hotel besuchen (und sich an der Entspannung erfreuen, anstatt die kleinen Unzulänglichkeiten über zu bewerten). Das Hotelmanagement sollte die Güte der Gäste aber auch nicht überstrapazieren, sondern dort nachbessern, wo es doch offensichtlich Bedarf dazu gibt. Man lässt ja wie beschrieben nicht gerade wenig Geld hier.

Insgesamt – auch bei Verbesserungspotenzial – Höchstnote verdient.

Schönen Gruß von

ikarusfly

  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 32
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Brandenburg an der Havel, Deutschland
1 Bewertung
common_n_hotel_reviews_1bd8 14 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 21. Mai 2013

Das kleine Storchennest ist nur für schlanke Menschen gedacht. Es ist klein und eng. Die Textiltapete ist wunderschön, aber im ganzen Zimmer gab es Abnutzungserscheinungen, Schmutzig wirkte der textile Fußbodenbelag. Das Bad kann man nur betreten, wenn man den (nicht vorhandenen) Bauch einzieht. Nach dem Duschen lief das Wasser nicht ab. Das Duschgel ist billig, die Body milk reicht für den großen Zeh. Die Betten waren durchgelegen. Den Fernseher braucht man nicht einzuschalten, das Programm hört man live aus allen Nachbarzimmern. Morgen gegen 7.00 Uhr wurden wir durch lautes Kindergekreische und eine völlig genervte Oma geweckt. Das Ausleihen der Fahrräder kostete extra, eine Fahrradkarte konnte man nicht leihen, sondern musste man kaufen. Der Wellnessbereich war dürftig, mehr Ruhebereiche als Saunen. Das Personal wirkte verhuscht, bloß nicht gesehen und angesprochen werden. Das 5-Gänge-Menü am Abend war lecker, aber nicht besonders reichhaltig. Die Weinkarte war nur eins: teuer. Das Servicepersonal trat rechthaberisch auf, war weder hilfreich beim Erklären der Speisekarte noch der Getränkekarte. Das Salatbuffet war einfallslos. Dagegen war das Frühstücksbuffet sehr reichhaltig. Eierspeisen wurden frisch zubereitet. Leider vergaß das Servicepersonal gern mal eine Getränke- oder Speisebestellung und reagierte erst beim 2. oder 3. Nachfragen.
Wir verbrachten nur eine Nacht in diesem Hotel. Für eine Verlängerung reichte der Inhalt unseres Portemonnaies nicht.

  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 14
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
4 Bewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 41 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 8. April 2013

Tolle Lage, schöne Landtherme (Wellnessbereich) mit viel Potential, teilweise etwas unhygienisch und auch sehr laut. Das Bad in unserem Zimmer (Doppelzimmer) eine Katastrophe mit dem billigsten Plastikinterieur und leider nur so gross, bzw. klein wie eine Nasszelle im ICE. Das Personal ist bemüht, lustlos, genervt, kaugummikauend und teilweise sehr frech und belehrend. Wer beim Abendessen nicht bis 21:00 Uhr erscheint (offiziell darf man bis 21:30 Uhr erscheinen) erlebt wie wir ein Express Diner in Rekordzeit. Das Hotel akzeptiert KEINE Kreditkarten. Alles in Allem eine Frechheit gemessen an dem Preis, den man dafür zu zahlen hat. Fragt sich, wie lange man die Kuh auf diesem Niveau noch ausschlachten kann. Wir würden es niemandem weiterempfehlen, der für sein Geld hart arbeiten muss.

  • Aufenthalt April 2013, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 2 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 21
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
40 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 46 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 7. April 2013

Das Hotel ist von außen echt unscheinbar. Innen aber bietet sich ein wahrer Tempel der Entspannung. Leider aber sind einzelne Vertreter des Personals unprofessionell und auch frech. So hatten wir ein Zimmer mit eigener Sauna. Auf unsere Bitte hin, wir hätten gerne Saunatücher erhielten wir zur Antwort, dass es jene nur im Saunabereich gäbe. Das Abendessen sehr lecker aber war auch nicht wirklich professionell: wir bekamen die falsche Vorspeise und den falschen Wein. Außerdem darf man für fast 2.000 Euro für zwei Nächte eigentlich erwarten, dass abends das Geschirr des Zimmerservice weggeräumt ist - nein, das musste Mitternachts extra beauftragt werden und das Zimmer roch sehr nach Essen. Insgesamt NIE WIEDER für den Preis.

  • Aufenthalt Februar 2013, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 22
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
4 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 3. April 2013

ein besonderer Ort, friedvoll und liebevoll. Das Essen wunderbar mit frischen, lokalen Zutaten und kreativ zusammengestellt. Freundlicher und nicht gekünstelter Service.
Die Wellnesslandschaft sucht ihresgleichen mit tollen Saunen und Schwimmbecken, innen und außen. Die Kamine sind direkt magisch. Einer der Höhepunkte war die wunderbare Behandlung mit alchemistischen Bioprodukten von Julisis. Ein Wohlgefühl für alle Sinne. Danach fühlte sich mein ganzer Körper erholt und die Haut strahlend. Ich kann es kaum warten wieder an diesen traumhaften Ort zu reisen.

  • Aufenthalt März 2013, Allein/Single
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bochum
Beitragender der Stufe 
36 Bewertungen
23 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 23 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 9. März 2013

zum wiederholten male war ich auf der Durchreise im Hotel zur Bleiche. Immer wieder beeindruckend ist die Landtherme mit ihrem viele tausend Quadratmeter großen Wellnessbereich. Indoor-Pool in einer alten Tenne mit offenem Kamin, warmem Wasser zum Wohlfühlen und gemütlichen weichen riesigen Liegesesseln rundherum, untermalt von Grillengezirpe und Wasserplätshern sowie dem Knacken des brennenden Holzscheites. Finnische Sauna, Dampfsauna, Biosauna, Eisraum, Kaltbecken, heißer Whirlpool. Buchbar sind zudem Massagen, sehr angenehm. Weniger angenehm: die manachmal spürbare "brandenburgische Freundlichkeit" des Personals. Hier spürt man (leider) immer noch die alte DDR. Ansonsten gibt man sich aber Mühe, den Gast zufriedenzustellen. Das Abendessen sollte in Buffetform angeboten werden, wenn die Belegungszahl ausreicht. Sonst dauert das Essen beim Menü zu lange.

  • Aufenthalt Februar 2013, Allein/Single
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Burg (Spreewald).
3.7 km entfernt
Waldhotel Eiche
Waldhotel Eiche
Nr. 2 von 13 in Burg (Spreewald)
4.5 von 5 Sternen 29 Bewertungen
1.8 km entfernt
Landhotel Burg im Spreewald
Landhotel Burg im Spreewald
Nr. 3 von 13 in Burg (Spreewald)
4.0 von 5 Sternen 100 Bewertungen
0.9 km entfernt
Spreewald Thermenhotel
Spreewald Thermenhotel
Nr. 1 von 13 in Burg (Spreewald)
4.0 von 5 Sternen 59 Bewertungen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
1.9 km entfernt
Seehotel Burg im Spreewald
Seehotel Burg im Spreewald
Nr. 7 von 13 in Burg (Spreewald)
4.0 von 5 Sternen 27 Bewertungen
19.0 km entfernt
Hotel Strandhaus Zimmer & Suiten
2.3 km entfernt
Hotel zum Leineweber
Hotel zum Leineweber
Nr. 4 von 13 in Burg (Spreewald)
4.0 von 5 Sternen 25 Bewertungen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Preise anzeigen

Sie waren bereits im Bleiche Resort & Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Bleiche Resort & Spa

Anschrift: Bleichestrasse 16, 03096 Burg (Spreewald), Brandenburg, Deutschland
Lage: Deutschland > Brandenburg > Burg (Spreewald)
Ausstattung:
Bar/Lounge Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 4 der Luxushotels in Burg (Spreewald)
Nr. 6 der Spa-Hotels in Burg (Spreewald)
Hotelklassifizierung:4,5 Stern(e) — Bleiche Resort & Spa 4.5*
Anzahl der Zimmer: 90
Auch bekannt unter dem Namen:
Zur Bleiche Resort & Spa Burg Im Spreewald
Zur Bleiche Burg
Hotel Bleiche
Hotel Zur Bleiche Burg
Die Bleiche Spreewald
Zur Bleiche Hotel
Zur Bleiche Angebote
Romantik Zur Bleiche Hotel
Hotel Zur Bleiche Hotelanlage & Spa
Romantik Hotel Zur Bleiche

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Bleiche Resort & Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.