Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Zentrum der norwegischen Forschung” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Ny Ålesund + The most Northern Town

Ny Ålesund + The most Northern Town
Main Street | Spitzbergen Isles, Ny Alesund, Norwegen
Diesen Eintrag verbessern
Art: Sehenswürdigkeiten/ Aktivitäten
Attraction Details
Berlin
Top-Bewerter
158 Bewertungen 158 Bewertungen
106 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 54 Städten Bewertungen in 54 Städten
62 "Hilfreich"-<br>Wertungen 62 "Hilfreich"-
Wertungen
“Zentrum der norwegischen Forschung”
4 von 5 Sternen Bewertet am 10. Februar 2014

Ny Alesund ist ein kleiner Ort auf der Insel Spitzbergen, den Nordland-Kreuzfahrer sehen oder auch besuchen Es ist die nördlichste Siedlung der Welt. Im Sommer leben hier ca. 120 Personen und im Winter nur ca. 30 Menschen. Dieser Ort besitzt das nördlichste Postamt der Welt. Ny Alesund ist die weltweit nördlichste dauerhafte zivile Forschungsstation und wird derzeit weiter für die internationale Arktisforschung sowie die Überwachung der Umwelt ausgebaut. Das Parlament hat beschlossen, dass Ny Alesund zum Zentrum der norwegischen Forschung auf Spitzbergen werden soll. Diese Foschungen werden durch Mittel aus dem EU Rahmenprogramm für Forschung unterstützt. Deutschland ist mit dem Alfred Wegener Institut seit 1991 vertreten.
Wenn Sie viel Zeit haben, dann klopfen Sie bei den Forschern an die Tür. Man freut sich!!
Regina S./Berlin

Aufenthalt Juli 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

28 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    19
    8
    1
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Winterthur
Top-Bewerter
74 Bewertungen 74 Bewertungen
11 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 36 Städten Bewertungen in 36 Städten
39 "Hilfreich"-<br>Wertungen 39 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ny Alesund, überlaufen und ebenso leer”
3 von 5 Sternen Bewertet am 2. September 2013

Die Einfahrt in den Hafen von Ny Alesund ist eine wunderschöne Fjordfahrt. Angebunden am Quay muss man eine Plakette an sich nehmen, damit man nach der Rückkehr aus dem Dorf wieder in die Hafenzone gelassen wird. Meist ist allerdings keine Kontrolle. Vom Pier geht der Weg ins Dorfzentrum fast geradeaus, etwas den Hügel hoch. Links ist bald die nördlichste Eisenbahn zu sehen, eine Grubenbahn mit Dampflok. Leider nicht mehr betriebsfähig. Etwas weiter, immer noch auf dem Hauptweg ist links der erste Souveniershop, in den man zu meinem grenzenlosen Erstaunen mit Strassenschuhen herumgehen darf. Wenig später das nördlichste Postoffice der Welt mit einem grossen sehenswerten Stempel für Marken auf Postkarten. Rechts wird man bald das umgebaute Dorfhotel finden, das dann auch zu Kaffee und Kuchen einladen wird. Der Weg biegt nun nach links ab und man kommt in die Nähe des berühmten Polarforschers Roald Amundsen. Ganz in der Nähe steht das Haus der norwegischen Polarforschungsstation, das mit seinem Namen dem weniger bekannten aber nicht minder wichtigen Otto Sverdrup erinnert.
Etwas ausserhalb des Dorfes, nur mit einem bewaffneten Begleiter möglich, ist der Startturm der Nordpolexpedition von Nobile und Amundsen zu finden. 1926, am 12. Mai erreichten die beiden selbstverliebten Spezialisten mit weiteren Mitfliegenden den Nordpol. Die Aufteilung der Aufgabenbereich war, dass die Italiener das Luftschiff flogen, die Norweger ihr Wissen in der Navigation nahe an Polen etc. einbrachten. Sie landeten wohlbehalten in der Gegend von Nome, Alaska weitere 70 Stunden später. Diese Arbeitsaufteilung führte in Italien wie in Norwegen zu heftigen Diskussionen und Anschuldigungen betreffend, wer wem den Erfolg geebnet hätte.
Die Italiener wollten den Versuch mit einem neuen Luftschiff wiederholen, ohne die Ehre des Fluges mit den Norwegern teilen zu müssen.Der Start klappte vorzüglich, hingegen havarierte das Luftschiff am 28. Mai 1928 im Eismeer. Auch Amundsen brach auf, um seinen "Freund" Nobile zu suchen und zu retten. Während Nobile durch Dritte gerettet wurde blieb Amundsen im Rahmen seiner Suche in der Nähe der Bäreninsel für immer verschollen.
Ein wichtiges Haus ist das AviPev, das deutsch-französische Forschungszentrum, das blaue Haus, nahe bei der Amundsenbüste. Erwähnenswert auch, dass Österreich auch einmal hier eine kleine Forschungsstation baute. Das Österreicherhaus ist das "kleinste Haus" in Ny Alesund. Ganz nahe beim blauen Haus.
Ein Besuch in diesem Dorf gehört zum Rahmenprogramm jeder Spitzbergen-Schiffsreise. Die Ansiedlung verfügt über einen Flughafen, der mehr oder weniger regelmässig angeflogen wird. Ein Besuch ist nett, wenn man eben da ist. Viel Zeit würde ich hier nicht verbringen wollen, ausser ich hätte eine Arbeit in einem der vielen Forschungsstationen.

Aufenthalt Juli 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Ny Ålesund + The most Northern Town angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Spitsbergen, Spitzbergen
Spitsbergen, Spitzbergen
 

Sie waren bereits im Ny Ålesund + The most Northern Town? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Ny Ålesund + The most Northern Town besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.