Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Riesige Anlage” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Club Hotel Marina Beach

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Speichern
Club Hotel Marina Beach gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Club Hotel Marina Beach
4.0 von 5 Resort   |   Marina di Orosei, 08028 Orosei, Sardinien, Italien   |  
Hotelausstattung
Nr. 9 von 24 Hotels in Orosei
Zertifikat für Exzellenz
Ludwigsburg, Deutschland
1 Bewertung
“Riesige Anlage”
3 von 5 Sternen Bewertet vor 3 Tagen NEU

Wir waren ursprünglich auf ein anderes Hotel gebucht. Da dieses aber noch nicht geöffnet hatte, wurden wir auf das Club Hotel Marina Beach verlegt.

Die Anlage ist sehr weitläufig mit einem schön angelegten Garten. Die Poollandschaft ist die größte, die ich je in einem Hotel gesehen habe. Allerdings gibt es nur drei Duschen und zwei Toiletten. Das ist für ein Hotel mit weit über 400 Zimmern viel zu wenig. Die Poolbar hatte noch nicht geöffnet.

Am Strand kann man Sonnenschirme und Liegestühle kostenlos benützen. Die Strandbar hatte noch nicht geöffnet.

Unser Zimmer im Haupthaus war sehr geräumig und sauber. Vom kleinen Balkon hatte man Blick in einen Innenhof und auf die anderen Zimmer der Gäste. Die Zimmer wurden jeden Tag gereinigt und das Personal war sehr freundlich.

WLAN steht nur in der Hotellobby zur Verfügung. z.B. 5 Tage 20 Euro. Das ist völlig überteuert und an der heutigen Zeit vorbei. In einem Hotel dieser Preiskategorie erwarte ich eigentlich Internet frei und auch im Zimmer zur Verfügung.

Die Atmosphäre im Speisesaal glich der einer überfüllten Bahnhofshalle. Der Geräuschpegel war sehr hoch und man hatte Mühe, sich in einer normalen Lautstärke zu unterhalten. Das Personal war auch hier sehr freundlich und zuvorkommend.
Die Speisen waren in der Qualität und Geschmack sehr unterschiedlich. Während das Vorspeisenbuffet sehr reichhaltig und ansprechend war musste man die Ansprüche an das warme Essen sehr zurück nehmen. Lieblos zubereitet, geschmacksneutral und eben mal so auf den Teller gepatscht machte diese Ecke wenig Lust auf Essen.
Für diesen Preis habe ich etwas besseres erwartet. Deshalb leidet auch die Gesamtwertung darunter.

Wir waren letzte Woche zu einer ruhigen Zeit im Marina Beach. In der Hauptsaison kann man in dieser riesigen Anlage keinen ruhigen Urlaub verbringen.

  • Aufenthalt Mai 2015, Freunde
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

676 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    251
    259
    108
    32
    26
Bewertungen für
373
102
4
19
Gesamtwertung
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (4)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 24. September 2014

Eine riesige Anlage, sehr gepflegt, mit freundlichem Personal. Das Essen ist qualitativ gut und viel, die Essensausgabe wg. der Vielzahl der Menschen gewöhnungsbedürftig, wer das nicht mag, sollte im Restaurant "Pagoda" kostenlos reservieren.

Liegen am Pool und Strand sind fast immer zu jeder Tageszeit noch verfügbar, lediglich die limitierte Anzahl Tret-/Paddelboote hat genervt (viele angeblich defekte Tretboote, warum repariert die keiner?)

Schöne Gegend, schöner Strand, sauberes Wasser.

Zimmertipp: Nicht das Zimmer 316, da läuft 24 Stunden am Tag ein Generator in unmittelbarer Nähe!
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt August 2014, Familie
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin
Profi-Bewerter
41 Bewertungen 41 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
Bewertungen in 25 Städten Bewertungen in 25 Städten
70 "Hilfreich"-<br>Wertungen 70 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 16. Juni 2014

Eine schöne Anlage, aber viel zu groß dimensioniert.
darunter leidet der Service, auch weil teilweise schlecht ausgebildetes Personal dort arbeitet
Am schlimmsten sind die Stühle im Restaurant.
Der Planer dieser Anlage hatte sich sicher Inspiration ini den arabischen Emiraten geholt.

Bitte lesen sie meine Kurzinformationen:
+ sehr weiträumige überdimensionierte Anlage mit viel Blumenschmuck ums Gebäude
— im Innenraum (Reception, wenig einladend möbliert) allerdings alle Pflanzen aus
Kunststoff
— völlig unmöglich – die Gäste sollen ein farbiges Armband tragen
— gewöhnungsbedürftig – eine Getränkekarte zum Aufladen
— es wird kein Geländeplan (Skizze) für die Anlage ausgegeben
Zimmer + Bad
— Im Schrank kann Kleidung nur aufgehängt werden – es fehlen Ablagefächer
— im Raum keine Aufhängemöglichkeit für Jacken oder ähnliches
— es gibt keine Kofferablagen
— für 2 Personen steht nur ein Stuhl zur Verfügung, sonst keine Sitzmöglichkeit, außer Bett
— wobei auf diesem Stuhl keinesfalls jemand länger sitzen kann – unmögliche Sitzfläche
— Tresor hinter einer Klappe am „Schreibtisch“ – Bedienung nur am Boden sitzend möglich
— keine Steckdosen am „Schreibtisch“ – nur eine dahinter
— für Getränke der Minibar gibt es nur dünne Plastikbecher
— Kleiderhaken (Bademantel) und Handtuchablage im Bad angebracht in 2 Meter Höhe
— als Zahngläser gibt es nur dünne Plastikbecher
Restaurant
— am Dienstag 10.6. keine Tassen am Kaffeeautomaten
— gekochte Eier beim Frühstück Mangelware
— Saftautomat defekt, ein Kellner fummelt daran herum, bekommt es aber nicht gebacken,
es läuft keine Orange, worauf er mir sagte, dann nehmen Sie eben Ananas
— Abendessenausgabe ist in jeder Betriebskantine freundlicher
— Abendessen immer kalt
— Wein in Karaffen und Mineralwasser steht schon vor der Bestellung auf einem Tisch im
Restaurant – dadurch immer warm serviert, wir hatten Temperaturen bis 30 °C
— Servierpersonal steht oft in Gruppen herum und diskutiert, versperren die Wege zu den
Ausgabestationen
— aufgrund der langen Wege bis zu den einzelnen Abholmöglichkeiten dauert es mindestens
15 Minuten bis man seine Sachen zusammen hat

der Abreisetag – war der Gipfel
— der Gast kommt sich vor wie in einer schlecht organisierten Betriebskantine, es werden
aber noch keine Tabletts ausgegeben
— So ist der Gast gezwungen seine Sachen nach und nach zusammenzutragen und sie an
seinen Platz zu bringen.
— Frühstück für 2 Personen organisieren – 2 Tassen mit Kaffee und Servietten mit Besteck
am Platz deponiert, zurück zu den Ausgabestellen, um Brot und Belag zu holen
— Am Tisch zurück will eine Serviererin gerade den frischen Kaffee abräumen, was ich
gerade noch verhindern konnte, während sie das benutzte Geschirr von bereits
gegangenen Gästen nicht anrührte

Fazit
— aufgrund dieses Vorfalles und den im Weg stehenden Gruppen von Mitarbeitern wäre
eine besser und qualifizierte Schulung der Mitarbeiter angebracht.

+ — es gab zum Glück auch freundliche Mitarbeiter

Zimmertipp: wer einen schönen und ruhigen Urlaub machen möchte sollte diese "Fabrik" meiden, vor allem ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juni 2014, Freunde
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
1 Bewertung
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 29. September 2013

Riesiges Hotel mit großen Laufwegen, z.t. unfreundliches Personal vor allem an der Rezeption. Speisesäle nüchtern, Essensausgabe kantinenmäßig. Frühstückstisch ungedeckt! Zimmer war sehr schön, haben aber gegen Aufpreis das Zimmer meerseitig gewechselt. Der Pool ist gigantisch mit einer wunderschönen Gartenanlage. Das Hotel liegt in unmittelbarer Strandnähe. Feiner Sandstrand mit kristallklarem Wasser. Genügend Liegen sind hier vorhanden, ebenso am Pool. Badetücher gegen Kaution und Gebühr. (2,50 Euro/Tag und Person). Die Küche entspricht keinem 4 Sterne Hotel und ist auf Massenbetrieb eingestellt. Das Meer mit angenehmer Badetemperatur hat uns für vieles entschädigt. Wir würden dieses Hotel nicht mehr buchen!
Kein Wellnesangebot

Zimmertipp: Zimmer mit Meerblick zu empfehlen!
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2013, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 6. August 2013

Eigentlich eine schöne, großzügige Anlage am feinen Sandstrand, aber leider ist der Service mangelhaft. Billigster Pulverkaffe aus dem Automaten, beim Frühstüch kein Gedeck und Kaffee am Tisch, keine aufgeschnitten Früchte und erst recht keine Eierbratstation. Das Frühstück muss auf dem Tablett zusammengetragen werden. Zimmer war trotz Einzelbelegung noch mit einem Stockbett vollgestellt. Die Bar ist nur ein Kiosk, für den man eine Geldkarte des Hotels braucht, mit 5 € für 0,4l Bier auch nicht gerade günstig.
Im Frühjahr ist das Hotel zudem eine Jugendbegegnungsstätte mit rund 1400 Jugendlichen und allem was dazu gehört.

  • Aufenthalt Mai 2013, Freunde
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln, Deutschland
Profi-Bewerter
48 Bewertungen 48 Bewertungen
21 Hotelbewertungen
Bewertungen in 24 Städten Bewertungen in 24 Städten
52 "Hilfreich"-<br>Wertungen 52 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 27. September 2012

Wir waren Ende September dort, das Wetter war glücklicherweise noch sehr schön. Das Hotel ist zwar sehr gross, man muss schon einige lange Wege in Kauf nehmen. Dafür passt es sich aber auch sehr schön in die Landschaft und die ebenfalls sehr große, auch in der Nachsaison gepflegte Gartenanlage ein. Es hat nur 3 Stockwerke, wobei der unterste eher Souterrain ist, hier befinden sich die Bar, der Speisesaal, Konferenzräume Wirtschaftsräume etc.
Es sind schon eher lange Flure, aber durch die durchgängig passende Ausstattung (Fliesen und Möbel im maurischen Stil, alles farblich sehr gut aufeinander abgestimmt) kam es einme nicht wirklich zu rieisg vor.

Im ersten und zweiten Stock befinden sich die Zimmer. Wir hatten insgesamt 4 Zimmer, alle waren geräumig, sauber, mit einem schönen großen Balkon ausgestattet. Das Bad war auch
groß genug, sauber und alles funktionierte einwandfrei. Die Putzfeen kamen auch nicht zu früh, so dass man die Frühstückszeit (bis 10:00 Uhr) ausnutzen konnte.
Handtücher gab es ausreichend und ständig frische, vielleicht ein wenig zu oft für meinen Geschmack. Das Manko auf dem Zimmer waren die Kopfkissen, so was furchtbares hatte ich selten: Flach wie eine Flunder und hart wie ein Brett. Nächstes Mal nehme ich mein eigenes mit.
Die Minibar wurde erst am zweiten Tag und dann auch nur nach Belieben aufgefüllt, die Preise waren hier in etwa das Niveau der Hotelbar. (also zu teuer)

Zur Poolanlage: Es gibt keine Rutschen oder ähnliches, dafür aber genug Liegen und ausreichend Platz. Ich weiss nicht, wie es in der Hochsaison aussieht (1800 Betten), im September war immer ausreichend frei. Der Hauptppol is sehr schön angelegt, es wirkt wie mehrere miteinander verbundene Pools, Brücken darüber usw. Keinerlei Spielereien wie Fontänen oder so. Dafür gibt es noch einen Nichtschwimmerpool und einen großen Whirlpool.
Die Fliesen rund um die Pools sind nass mit Vorsicht zu genießen, hier herrscht Rutschgefahr.

Zum Strand:
Vom Poolbereich aus kommt manübe riene kleien Brücke an den Strand, auch hier genügend Liegen sowie eine zum Hotel gehörende Stradbar (zu teuer).
Der Sand ist hier eher großkörnig, empfindliche Füße könnten hier leiden. Das Wasser ist wie in ganz Sardinien traumhaft und kristallklar. Selbst Ende September kann man problemlos reinspringen, warm genug ist es in jedem Fall noch. Zum Schnorcheln etc. sollte man aber irgendwo anders hin, da es hier nur einen endlosen Sandstrand gibt, wo man unter Wasser fast keine Fische sieht. Wassersport-Angebote sind sehr sehr dünn gesät, wir mussten ca. 2 km bis zur Marina laufen, um eine Boot mieten zu können. Das geht allerdings (ohne Führerschein) auch ohne den Captain mitmieten zu müüsen und wird dann extrem viel günstiger. Ansonsten sieht es ausser ein paar Tretbooten, deren Vermieter man auch lange suchen muss, traurig aus. links von der Strandbar gibt es einige Boxen mit (wahrscheinlich von Touristen vergessenen) Wasserspielzeugen, Bodyboards, Luftmatratzen etc. Dort kannman sich als Hotelgast etwas ausleihen für dne Tag, das ist alles.
Eine Bootsfahrt in südliche Richtung zur Cala Luna ampfiehlt sich, dort ist es wunderschön und man kann auch schnorcheln.
Am Strand von Marina Beach gibt es nördlich des Hotelstrandes "Peppe's Bar", dort ist das Preisniveau schon wesentlich moderater, wir haben uns dann von dort Getränke mitgenommen, Peppe gibt auch gern Pappbecher mit. Die Pizzen da sind gut und günstig.

Zum Essen:
Da wir nur Halbpension gebucht hatten, kann ich zum Mittagessen hier nichts sagen.
Das Frühstück ist ausreichend und für italienische Verhältnisse umfangreich.
Verschiedene Eiervariationen frisch zubereitet, Speck und Würstchen (ital.: Wurstel) an der heißen Theke. hier gibt es alles von den Köchen auf die Teller verteilt, keine Selbsbedienung, das ist meier Meinung nach auch sehr gut so.
Kalt eine Variation von Konfitüren, 3-4 Wurstsorten, Käse, Joghurt, Müsli und Cornflakes etc. Kaffe entweder aus dem Tank (abzuraten) oder dem Automaten (hier kann ich persönlich nur den Cappuccino empfehlen) Sie machen den besten Espresso, aber Kaffee können sie nicht in Italien.
Verschiedene Obstsorten stehen auch zur Auswahl.
Nach einer Woche wird es ein wenig fade.
Abendessen:
Auch hier die Aufteilung in kalt und warm, an den bereits bekannten Stellen im Essenssaal vorzufinden.
Kalt ist typisch italienisch, verschiedene Antipasti, viel Seafood usw. Wer das mag, kann dort wirklich glücklich werden, meine Frau war begeistert.
Das warme Buffet ist wiederum in zwei Bereiche aufgeteilt, da die Italiener (auch die Sarden, ja ich weiss) gerne in Gängen essen. Zuerst gibt es eine Pastatheke, hier gibt es immer verschiedene Pastasorten, meistens noch eine Suppe zur Auswahl. Die Pasta ist sehr gut, wir alle waren begeistert davon. Weiter hinten ist dann der Hauptgang abzuholen. Meist Fisch, Fleisch und verschiedene Beilagen. Der Koch hat wohl mal in einer Krankenhausküche gearbeitet, auf jeden Fall bekommt man hier wegen des Salzmangels keinen Bluthochdruck. Aber lieber zuwenig Salz als zuviel. Die Hauptspeisen sind ok, aber nicht wirklich der Hammer.
Der Speisesaal ist in mehrere kleiner aufgeteilt, trotzdem ist der Lärmpegel sehr hoch, so dass man am Tisch schon sehr laut sprechen muss, um sich zu verstehen, eine ermüdende Sache.
Alles ist Selbstbedienung, nur das Abräumen wird prompt und schnell erledigt, da sind die Angestellten wirklich flink.
Für alles, was man im Hotel kaufen kann/muss, benötigt man die sogenannte "money-card", die man an der Rezeption mittels bargeld auflädt und dann damit überall bis hin zum Shop bezahlen kann. Im Speisesaal für Getränke allerdings benötigt man Getränkebons im Wert von 3 oder 4 Euro. Diese bekommt man auch an der Rezeption, die unterschiedliche Handhabung ist allerdings etwas nervig.
Alles was, man nicht verbraucht (Bons oder Guthaben) bekommt man am Ende zurückerstattet, klappt auch gut.

Eine allgemeine Empfehlung ist es, keine Zimmer in Richtung Süden zu nehmen, dort ist wohl eine Hundeauffangstation, die bellen die halbe Nacht und ganz früh am Morgen wieder.

Ansonsten würde ich das Hotel fast uneingeschränkt empfehlen.

  • Aufenthalt September 2012, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Istanbul, Türkei
Top-Bewerter
57 Bewertungen 57 Bewertungen
30 Hotelbewertungen
Bewertungen in 37 Städten Bewertungen in 37 Städten
21 "Hilfreich"-<br>Wertungen 21 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 12. September 2012

Wunderschöner Strand! Aber eher bescheidenes Hotel, müsste modernisiert werden. Personal unfreundlich. Service sehr schlecht! Strandtücher muss man mieten und die Kaution noch dazu! Beim Frühstück muss man alles selber tun, Tisch decken, Besteck holen, Kaffe und Tee holen! Die Küche ist auch schlecht.

  • Aufenthalt September 2012, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …

Sie waren bereits im Club Hotel Marina Beach? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Club Hotel Marina Beach

Anschrift: Marina di Orosei, 08028 Orosei, Sardinien, Italien
Lage: Italien > Sardinien > Province of Nuoro > Orosei
Ausstattung:
Bar/Lounge Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Zimmerservice Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 3 der Luxushotels in Orosei
Nr. 7 der Familienhotels in Orosei
Preisspanne pro Nacht: 97 € - 470 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Club Hotel Marina Beach 4*
Anzahl der Zimmer: 530
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Expedia, Hotel.de, Hotels.com, TripOnline SA, Venere, HRS, LogiTravel, Odigeo, Odigeo, ab-in-den-urlaub und Despegar.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Club Hotel Marina Beach daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Marina Beach Sardinien
Club Hotel Marina Beach Orosei, Sardinien
Marina Beach Orosei
Marina Beach Hotel Orosei
Orosei Marina Beach
Marina Beach Club

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Club Hotel Marina Beach besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.