Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“War wunderschön - wir waren positiv überrascht” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Sun Island Resort

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 6 weitere Seiten
Speichern
Sun Island Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Sun Island Resort
4.0 von 5 Resort   |   Nalaguraidhoo, 2100   |  
Hotelausstattung
Mödling
Profi-Bewerter
31 Bewertungen 31 Bewertungen
16 Hotelbewertungen
Bewertungen in 19 Städten Bewertungen in 19 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
“War wunderschön - wir waren positiv überrascht”
4 von 5 Sternen Bewertet am 10. August 2011

Sun Island ist eine große Insel im Ari Atoll.
(So groß, dass man auf der Insel Fahrräder ausborgen kann. Diese sind einfach, aber funktionstüchtig, und eine gute Idee.
Mit dem Rad ist man in max. 10 Min. überall auf der Insel. Man kann das Rad dann auch beim Pool, oder Restaurant, oder Bungalow abstellen.)

Die Insel ist sehr schön bewachsen, hat einen wunderbaren Sandstrand, und eine wirklich herrliche Poollandschaft. Ein Pool in dieser Art haben wir noch nie auf einer Malediveninsel gesehen, und der Strand ist auch sehr badetauglich. Auch wenn wir hauptsächlich tauchen, waren wir davon doch sehr begeistert.

Die Anlage ist nicht super-luxuriös, aber schon sehr schön, und auch wenn wir nur einen einfachen Bungalow hatten, konnten wir nicht meckern. Sauber, zweckmässig, fein.

Das Essen wird über wirklich reichhaltige Buffets dargereicht, wir haben immer etwas gefunden was uns sehr geschmeckt hat. Pasta und Curries schmeckten besonders gut, aber auch viele andere internationale Gerichte gab es.
Da wir Halbpension hatten, haben wir zu Mittag meist an der Strandbar gegessen, war auch sehr gut - haben schmackhafte Burger und Sandwiches.

Die Tauchbasis war super! Das Hausriff ist eher klein, aber nett. Die Bootsausfahrten aber wirklich klasse. Speeddhonis, nette Guides, super Tauchplätze. Wir hatten 3 x Walhaibegegnungen in einer Woche, dazu Mantas, Mobulas, Stechrochen, Napoleons, Schwärme an Fischen - Malediven von der besten Seite.

Wir haben bei dieser Insel das Preis-Leistungsverhältnis als sehr gut empfunden, und hätten nicht erwartet dass auch eine so große Insel so eine schöne Atmosphäre bietet. Von den 6 Inselresorts wo ich bisher war, eines meiner Favoriten. Würde ich jederzeit wieder fahren.

Von dem Flughafenbau im Süden des Ari Atolls hat man nichts störendes Mitbekommen, ausser dass man mit dem Boot im Vorbeifahren die Baustelle sieht. Von der Insel aus sieht man nichts davon. Könnte sein, dass wenn der Airport einmal in Betrieb geht, hin und wieder eine Dash-8 über die Insel brummt....

  • Aufenthalt Juni 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.369 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    691
    429
    150
    57
    42
Bewertungen für
193
905
13
6
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (5)
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
München, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
13 "Hilfreich"-<br>Wertungen 13 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 11. Juni 2011

Wir waren nun nach 4 Jahren zum 2. Mal auf Sun Island und sind wieder total begeistert. Viel hat sich nicht verändert. Von der offenen Lobby erreicht man einige Shops, wie Fotoshop, Juwelier, Sport-/Bademodengeschäft, Elektronikgeschäft, Beauty-Shop, Leihbücherei, Internet-Cafe und zwei Souvenirläden ( in einem gibt unter anderem es alle kleinen Notwendigkeiten, wie Sonnencreme, Shampoo, Süßigkeiten, usw.)

Sun Island ist für die Malediven eine sehr große Insel, was wir aber von Vorteil sehen, da auch nach 19 Tagen bei uns kein Inselkoller aufkam und man viel zu entdecken hat. Überall blühen tropische Blumen und die Palmen bieten ein paradiesisches Flair. Die Strandbereiche zwischen 248 und 290, sowie von 190 bis 210 haben uns noch immer am besten gefallen. (speziell 289/290 und 206/207/208) haben tolle Palmen vor dem Bungi). Bei dem Deluxe-Bereich ist 444 bis 439 und 405-391 ganz schön.

SERVICE:
Fast alle Mitarbeiter sind immer freundlich und haben stets ein Lächeln auf dem Lippen. Nur beim Fahrradverleih ist das Personal etwas mürrisch.
Die Ober an der Mainbar wussten nach einer Zeit sogar unsere Zimmernummer und unser Lieblingsgetränk. Unser Roomboy zauberte auch diesesmal eine schöne Blütendekoration in Herzform auf unser Bett. Es ist alles sehr gepflegt und sauber, überall schwirren Angestellt rum, die z. B. jeden Morgen die Blätter vom Boden kehren.

GASTRONOMIE:
Wie auch vor 4 Jahren, war das Mittag sowie Abendessen im Main-Restaurant sehr gut, frisch und abwechslungsreich. Es gab Huhn, Rind oder Lamm, natürlich Fisch, eine große Auswahl an Kartoffeln in allen Varianten, Brotecke, Malediven-Ecke, leckere Desserts und Obst (nicht mehr frisch aufgeschnitten, sondern auf Platten.)

Kaffee und Tee gibt es kostenlos, Cola 5 Dollar, Wasser 0,7l mit Kohlensäure 7 Dollar. Mittags gibt es unter anderem auch Burger oder Hotdogs. Einziges Manko: Die „Einlage“ bei Nudeln mit Muscheln, Meeresfrüchte oder Oktupus ist sehr wenig geworden. 2007 wurde nicht mit Muscheln u.s.w gespart.

Leider hat sich die Frühstückszeit nicht geändert, so dass wir als Langschläfer nur 2x in den Genuss kamen (von 7: 30 bis 9: 30 Uhr zu früh und zu kurz). Es ist vielfältig (Pancake, leckeres Omelett, viele süße Brötchen, Eier, Käse, Joghurt, Nutella, Obst, Müsli, keine Wurst, ...) .

Bei der vorderen Büffetstation steht am Grill/ Showcocking immer ein sehr netter Koch aus Indien (wir nannten ihn „Chefkoch“). Nur mit den Portionen hatte er es nicht so, bei „only a little bit“ war der halbe Teller voll :-) (super gebratene Nudeln) und beim Fleisch hilft „well done“ um es nicht ganz so blutig zu bekomen.

Abends besuchten wir mehrmals den Italiener, der sehr zu empfehlen ist, mit romantischer Atmosphäre und gutem Essen. Aber Vorsicht mit dem scharfen Öl! Mein Lieblingscocktail der Nastasia und das Pizzabrot sind sehr zu empfehlen.

INSELLEBEN:
Das Hotel verfügt über ein riesiges Sport- und Freizeitangebot, wie z. B. einen tollen Pool, Minigolf (25 Dollar die Runde), Badminton (überdacht), Squash, Dart, Billiard, Snooker, Tischtennis (kostenlos), Sauna, Jakuzzi (6 Dollar pro Person/1 Stunde), Gesellschaftsspiele, Tennis, Volleyball, Basketball (kostenlos), Ansonsten gibt es noch eine Spielhalle (1Chip=1Dollar), das Wassersportzentrum (JetSki 85 Dollar /30 Min), Fahrradverleih (3,5 Dollar pro Rad/Tag) und einen wunderschönen Spa-Bereich und jeden Tag um 15 Uhr findet am Hauptsteg das Schnuppertauchen statt. Abends besuchten wir meistens die Mainbar, tranken ein paar Cocktails, spielten Billiard (4 Dollar pro Stunde) und verfolgten nebenbei das Abendprogramm (Karaoke, Einheimischen-Abend, Disco, Krabbenrennen, Live-Band).

ZIMMER:
Wir hatten wieder einen Super-Delux-Bungi, diesmal auf der Italienerseite. Große Zimmer mit einer etwas spartanischen Rattan-Möbel-Einrichtung, Klimaanlage, Ventilator, Safe, TV, Regenschirm, ein riesiges Bad mit Außen und Innendusche/ Badewanne, Bidet, Fön, Wäscheleine,... . Auf der eigenen Terrasse stehen 2 Stühle und ein kleiner Tisch und vor jedem Bungi sind eigene Liegen mit Auflagen vorhanden.

AUSFLÜGE:
- Reef Explore: Nach einer halbstündigen Fahrt mit dem Dohni ist man am Riff angelangt, dort hat man dann ca. 1,5 Stunden Zeit zum schnorcheln. Viele bunte und auch größere Fische, aber nicht viel besser als am Hausriff beim Italiener.
- Coral Garden: Diesmal fährt man in einer kleinen Gruppe von bis zu 6 Personen mit einem Motorboot raus zu 3 verschiedenen Riffen, wobei auch hier alles sehr ähnlich zum Hausriff oder Riff von Reef Explore. Der Ausflug ist mit 60 Dollar zwar nicht billig, aber es war schön in einer kleinen Gruppe zu schnorcheln. Dort haben wir einen großen Kugelfisch sowie eine Kegelschnecke gesehen.
- Swim with Whaleshark: Im März soll angeblich die Chance einen Walhai zu sehen bei 50 % sein. Wir haben leider keinen gesehen, aber dafür ein paar Delfine. Man fährt mit dem Dohni eine halbe Stunde außerhalb des Atolls, an Holiday Island und dem Flughafen vorbei auf die andere Seite der Riffkante. Wenn man keinen Erfolg hatte fährt das Boot noch zu einem kurzen Schnorcheltripp an ein Riff. 45 Dollar pro Person.
- Island Discovery: Diesen Ausflug haben wir schon vor 4 Jahren bei unserem ersten Besuch gemacht und damals hat er uns sehr gut gefallen, diesmal nicht ganz so gut. 2007: Wurde Digurah (größere Einheimischeninsel mit mehr Zeit zum shoppen), eine Robinson Insel und das Resort Angaga angefahren. 2011: Bei unserem Ausflug wurde die winzige Einheimischen Insel Fenfushi (in Blickweite von Sun Island, 2 Inseln weiter) dort hatten wir nur 10 Min. zum shoppen und dann auf eine „unbewohnte Insel“ gleich neben dem Flughafen (2 Inseln von Sun Island in die andere Richtung), diese war aber keine Robinson Insel, denn dort standen ein paar Häuser und 10 Leute leben dort. Eine Hotelinsel wurde nicht mehr angefahren. Der Ausflug kostet 60 Dollar. Vielleicht wird an unterschiedlichen Tagen, an andere Einheimischeninseln gefahren. Ich würde vorher fragen und dann lieber den Ausflug nehmen, wo man nach Mamigili oder Digurah fährt.
- Angeblich soll der Ausflug „Swim with Manta" nichts bringen, da diese viel zu weit unten schwimmen.

TIPPS und INFOS:
- Wir bekamen eine Flasche Wein (nicht so gut) sowie einen Obstkorb aufs Zimmer, da wir das zweite mal auf Sun Island waren.
- Auch bei Geburtstagen bekam man den gleichen Wein und einen Geburtstagskuchen und Blumendeko im Restaurant
- 2007 hatten wir AI, dieses mal nahmen wir VP was uns gut reichte, wir nun alle Getränke trinken konnten die wir wollten und wir sogar etwas billiger kamen.
- Wir empfehlen jedem, min. einmal den Italiener zu besuchen wg. Cocktails und leckerem Essen. (genial sind die Ice-Cocktails vor allem Nastacia, der berühmte Cappuccino, super Pizzabrot,...) Achja, beim Kellner im Hauptrestaurant bekommt ein eine Rabattkarte für 20 % beim Italiener oder Thailänder.
- Rochenfütterung um 21 Uhr und Haifischfütterung um 22: 30 Uhr dürfen auch nicht verpasst werden.
- Außerdem sollte man sich unbedingt eine Massage im Spa-Bereich gönnen. Loabi-Loabi-Partnermassage ist wirklich toll, aber auch sehr teuer. Vormittags günstiger.
- Sonnencreme mit LSF 50 und später 30 im März, im Juni reicht 25 vollkommen aus.
- Anti Brumm vor allem bei Ausflügen nicht vergessen.
- FTI als Reisepartner war leider nicht so überzeugend, es war blos 2x in 3 Wochen der Reiseleiter anfangs kurz vor Ort auf der Insel.
- Zu unserer Urlaubszeit im März haben wir am Hausriff beim schnorcheln 1x nachmittags Delfine (gehört) und 2 x vormittags eine Mantafamilie mit 7 stück (ca. 1 – 1,5 m Spannweite), sowie eine Wasserschildkröte gesehen.
- Es gibt eine kostenlose Dohni-Verbindung zu Holiday Island, dort soll man alles mitbenützen können.

Wir hatten wieder einen wunderschönen Urlaub und können Sun Island wirklich empfehlen!!

  • Aufenthalt März 2011, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Baden, Schweiz
Top-Bewerter
53 Bewertungen 53 Bewertungen
30 Hotelbewertungen
Bewertungen in 37 Städten Bewertungen in 37 Städten
30 "Hilfreich"-<br>Wertungen 30 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Mai 2011

Wir können diese Hotel nur empfehlen, am besten günstig als last-minute buchen. Sehr sauber, sehr nahe am Meer neben Mangroven, weisser Strand, gutes Essen. Am besten nach den Bungalows rechts vom Ankunftssteg fragen, da diese sehr ruhig gelegen sind. Man kann in einer halben Stunde um die ganze Insel schwimmen!

  • Aufenthalt Juni 2010, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Deutschland
Top-Bewerter
109 Bewertungen 109 Bewertungen
9 Hotelbewertungen
Bewertungen in 17 Städten Bewertungen in 17 Städten
57 "Hilfreich"-<br>Wertungen 57 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 21. April 2011

Unserer erster Urlaub auf Malediven im Jahr 2007. Es war nicht super-schlecht, aber ein Traumerlebnis war es auch nicht. Wir dachten je größer die Insel ist, desto interessanter ist es dort. War aber nicht so. Weil die eben so groß ist, ist da alles sehr unpersönlich, unübersichtlich, hektisch, massenorientiert. Mitarbeiter waren sehr unangenehm manchmal, es wird erwartet, dass Gäste sogar das Lächeln mit Trinkgeld belohnen. Das Büffet war gut. Tauchen war gut, aber wir waren im März dort: sehr trübes Wasser, viele Schwebeteilchen. Eis im italienischen Restaurant war gut, Kaffe etwas komisch, aber besseren gab es nicht. Wir würden nicht nochmals auf Sun Island Urlaub machen. Im Jahr 2010 waren wir auf Rangali Island. Das ist wie Himmel und Erde.

  • Aufenthalt Mai 2010, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Düsseldorf, Deutschland
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 1. März 2011

Schöner Urlaub, aber beten Sie falls Sie medizinische Versorgung benötigen. Bei der Analyse des Medical Center musste festgestellt werden, dass keine ausreichende medizinsche Versorgung gewährleistet werden kann und ich als Fachärztin mit einer Berufserfahrung fast 20 Jahren dieses ausreichend beurteilen kann. Also wer dieses Risiko bereits ist für sich oder seine Kinder einzugehen, kann hier einen schönen Urlaub verbringen.

  • Aufenthalt Januar 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Düsseldorf, Deutschland
Profi-Bewerter
21 Bewertungen 21 Bewertungen
16 Hotelbewertungen
Bewertungen in 15 Städten Bewertungen in 15 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 7. Februar 2011

Die besten Bungalows sin die Nummern 400-440 . Diese bungalows liegen am Südstrand , auf der Seite der Wasserbungalows.
Auf der Nordseite sind die große Mainbar, wo fast jeden Abend laute Musik bis nachts 1.00 Uhr gemacht wird und auch die Wasserfluzeuge starten von der Nordseite jeden Morgen . Uns wäre dies zu lauf gewesen und wir sind froh, daß wir die einfachen Deluxe-Bungalows genommen haben. Wir hatten noch einensuper-schönen Sandstrand vor unseren Bungalow, ab 440 sind nur noch Felsen !

Nur unbedingt ein Moskitonetzt mitnehmen , ein sehr großes, damit es über das große Bett paßt. Wir haben aus 2 ein Netzt gemacht, daß war unsere Rettung. Wir konnten jede Nacht ganz ruhig schlafen ohne Stiche.
Am ersten Abend war ich geschockt! Es waren im Badezimmer, als ich nachts auf Toilette mußte, bestimmt 100 schwarze Ameisen und Käfer! Grausam!
Am nächsten Morgen haben wir es dem Zimmerboy gesagt und er hat uns eine Sprühflasche mit Insektenvertilgungsmittel gegeben. Diese Flasche haben wir die 11 Tage benutzt, jeden Abend, bevor wir zum Essen sind, haben wir alle Türen eingesüprüht, die Luftlöcher im Becken und deen Stopfen geschlossen und Wasser eingelassen in das Becken, damit Nachts nicht wieder die ganzen Tiere kamen. So hatten wir Ruhe!
Aber jeden Morgen haben mußten wir uns mit Anti Brumm forte einsprühen, wenn wir zum Frühstück gingen, auch zum Mittagessen und auf jeden Fall zum Abendessen!
Dann hatte man so einigermaßen Glück, nicht gestochen zu werden! Ein paar Stiche bekam man immer, aber es ist sehr wichtig Fenestil mitzunehmen und zwar nicht das einfache, sonder daß mit Cortison. Dann merkt man das jucken sofort nicht mehr. Das einfache hilft nicht!
Am Pool und am Strand gibt es keine Mücken und auch keine Mückenstiche! Nur beim Essen und auf den Weg zum Bungalow oder inmitten der Insel ( ca. 1,6 km x 220 m )

An der Westspitze wird Nachts Rochen füttern veranstaltet. Ganz lustig wie die wilden Fische so nah an den Strand kommen , weil sie dort gefüttert werden. ´Die ersten Tage wurden an alle Touristen als Futter Fischstücke verteilt und Kleinkinder bis hin zu Erwachsenen fütterten diese wilden Tiere. Auf einmal , nachein paar Tagen wurde eine Unterschrift von denen verlangt, die füttern wollten, weil vorher eine Person beim füttern gebissen worden ist. Die Menschen dort verstehen einfach nicht, daß diese Tiere ´keine zahmen Tiere sind, bis etwas passiert! Wir haben dies nicht gemacht, nur zugesehen.Sehr leichtsinnig die Eltern, die Ihre klienen Kinder zu den Rochen ( von groß bis klein) schicken zum füttern.

Das schlimmste war das Hai füttern an den Wasserbungalow´s!!!!
Wir raten niemanden auf dieser Insel ein Wasserbungalow zu nehmen!!
Direkt an den Wasserbungalows, wo das Wasser nur 1,5 bis 2 m tief ist wird in den Abendstunden eine sogenannte " Attraktion " gezeigt. " Haifisch und Rochen Fütterung )

Der Steg zu den Wasserbungalows ist ca. 2 m breit und ohne Seitenbefestigung! Am Ende ist das Thai-Restaurant mit Geländer. Am Tage wunderschön romantisch , aber am Abend erschreckend gefährlich. Uns wurde berichtet, daß dort über 3 m lange Haie auch auftauchen zur Fütterung in diesen flachen Wasser. Das Riff ist ca. 200 m noch entfernt von diesen Punkt aus, vom Strand ca. 300 m .
Als wir dort hin kamen trauten wir unseren Augen nicht! Es war ein gedränge auf dem Steg! REchts und links unten im Wasser schwammen sehr viele Haie in allen größen, ca. 7 Haie waren über 3 m groß, ander wiederum 2m, 1,5 und auch kleine 50 cm Babyhaie. Außerdem ganz viele Rochen große und kleine!
Die Touristen drückten sich über den Steg mit Kleinkindern und Baby´s auf dem Arm und fanden dies toll.
Viele setzten sich an den Stegrand mit den Beinen baumelnd vom Steg ( ca. 1,50 - 2 m ) zum Wasser und hatten Ihre kleinen Kinder auf dem Schoß vor sich. Es hätten von hinten die Menschen die dort standen um was zu sehen nur drücken brauchen oder einer wäre gestolpert, dann würde etwas schlimmes passieren. Denn alles was dort ins Wasser geschmissen wurde, stürzten sich die Fische drauf!
Wir fanden dies einfach nicht gut und gefährlich und sind direkt wieder gegangen und unser Plan, bei den Wasserbungalows zu schnorcheln haben wir dann auch gestrichen!
Am Tage haben wir dort sehr große Rochen gesehen und wie sich Kinder erschrocken haben, aber wenndie Haie diesen Platz gewöhnt sind, dann wissen sie, das es dort etwas zu fressen gibt. Und der Traum auch früh morgens vom Wasserbungalow in seichten Wasser schwimmen zu gehen oder verliebt am Abend mal zu schwimmen, weil man ja denkt in flachen Wasser so weit hinter dem Riff kann nichts passieren , der Gedanke ist nun gestrichen!
Ein Paar was wir kennengelernt haben ging morgens um 7.00 Uhr immer spazieren und erzählte uns, daß immer mal wieder ziemlich große Haifischflossen auf der Südseite zu sehen waren . Daher sind wir nur ab und zu mal , ziemlich nah am Strand auf der Nordseite schnorcheln gegeangen.
Aber erholen und spazierengehen hannman dort sehr gut!
Wir haben uns in den 11 Tagen so gut erholt wie anderswo in 3 Wochen !
Das Essen war auch sehr gut , wir hatten AI, sehr empfehlenswert, weil die Getränke dort sehr teur sind. Da es sehr heiß ist, trinkt man auch viel.
Wir hatten mit allen viel Glück ! Direktflug mit Condor von FFM , abends fliegen und morgens um 11.30 Uhr wieder nach Hause. Dies ist die beste An- und Abreisezeit!
Dann ohne Wartezeit mit den Wasserflugzeug zur Insel 30 Min. alles super organisiert, auch zurück super ohne Wartezeiten!
Andere mußten auch den Bungalow Tauschen/wechsekn, weil irgendet´was war, bei uns war alles in Ordnung, nicht kaputt, super Lage !
Es hieß auf der Insel schweizer und indische Besitzer waren und nun die Schweizer sich zurückgezogen haben und nun die Insel von Jahr zu Jahr schlechter würde. Das sagten Leute , die schon öfter dort waren.
Wir waren auf jeden Fall noch zufrieden und es waren Traumstrände ! und das Meer war wärmer wie der Pool und hatte eine Farbe wie im Bilderbuch !
Aber nun haben wir die Malediven kennengelernt und als Nichttaucher reicht dies auch erstmal wieder für die nächsten Jahre.
Wir hatten schon 3 x den Anlauf genommen zu den Malediven und nun war die Zeitgekommen, daß wir nur ausruhen wollten! und das war auch gut so.
Wir hatten den Bungalow 436 ! mit Außendusche , sehr schön !

  • Aufenthalt Februar 2011, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
3 von 5 Sternen Bewertet am 27. Januar 2011

- Gutes Grundpreis-/Leistungsverhältnis
- Hohe Nebenkosten (Spa, Wein, Cocktails, Snacks)
- Kostenfreies Trinkwasser im Wasserbungalow
- Gute Strandverhältnisse
- Große Insel (im Vergleich zu anderen Malediveninseln)
- Service ist o.k.
- Zwei weitere Restaurants (Asiatisch und Sushi/Italienisch)
- Tauchplätze hervorragend (Whale-Sharks, Mantas, Riff-Haie, ...)
- Indoor-Badminton und Squash-Court

  • Aufenthalt Januar 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Sun Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Sun Island Resort

Anschrift: Nalaguraidhoo, 2100
Lage: Malediven > Alifu Atoll > Süd-Ari-Atoll > Nalaguraidhoo Island
Ausstattung:
Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Nalaguraidhoo Island
Preisspanne pro Nacht: 165 € - 559 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Sun Island Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 426
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Booking.com, Agoda, TripOnline SA, ab-in-den-urlaub, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Sun Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Sun Island Malediven
Sun Island Maldives
Malediven Sun Island Resort & Spa
Ari Atoll Sun Island
Sun Island Hotelanlage
Sun Island Preise
Sun Island Hotel Malediven
Sun Isl Hotel South Ari Atoll
Sun Island Resort Hotelbewertung
Sun Island Hotel South Ari Atoll

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Sun Island Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.