Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wunderbare Insel mit allgemeinen Malediven Sorgen” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Filitheyo Island Resort

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 3 weitere Seiten
Speichern
Filitheyo Island Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Filitheyo Island Resort
4.0 von 5 Hotel   |   Faafu Atoll, 20188   |  
  |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
Hotelausstattung
Aktionsangebot
Eine Flasche Wein gratis
Nidau, Schweiz
Top-Bewerter
109 Bewertungen 109 Bewertungen
24 Hotelbewertungen
Bewertungen in 43 Städten Bewertungen in 43 Städten
19 "Hilfreich"-<br>Wertungen 19 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wunderbare Insel mit allgemeinen Malediven Sorgen”
4 von 5 Sternen Bewertet vor 6 Tagen NEU

Eine schönen Insel mit schönem Palmen- und Baumbewuchs und weissen Stränden. Die ganze Insel (leider nur der Touristenbereich) wird gut gepflegt. Die Angestellten, egal in welchem Team sind freundlich und zuvorkommend. Eine kleine Ausnahme ist höchsten die nicht sehr kompetente und freundliche Guest Relation Crew. Aber zum Glück sitzt immer jemand vom Empfang am gleichen Ort und hier ist Alles super. Wir haben einen "Einzelbungi" (Nummer 11) bewohnt, hier ist die Lage zu allen nötigen Punkten der Insel ideal.

Im Hauptrestaurant wird extrem gut und abwechslungsreich gekocht. Die Angestellten sind egal zu welcher Tageszeit freundlich und das Buffet sieht immer gut aus. An der Bar und im Sunsetrestaurant passt die Stimmung und man fühlt sich wie im Paradies.

Die sehr gut organisierte Tauchschule zeigt die guten Tauchplätze egal ob im roten Boot, Innenriff oder im blauen Boot, Aussenriff. (Danke an das ganze Team) Natur ist noch einiger massen in Ordnung aber auch auf Filitheyo wird von Schnorchlern und den badenden Leuten viel Riff zerstört. Speziell die asiatischen Gäste und unsere südlichen Nachbarn aus Italien haben meisten nicht viel Respekt von der Natur. Das Überfischen der ganzen Region wird leider auch sichtbar.
Die Strömung ist zum Teil stark und selbst am Hausriff unberechenbar, macht aber Spass ! Bei den Bootsfahrt wird aber leider auch das Problem der Malediven Sichtbar, Müll schwimmt !!

Ein guter Schritt sind die Glasflaschen welche auf Filitheyo die Wasserflaschen aus PET abgelöst haben. Ein Spaziergang durch den Teil der Insel welcher von den Angestellten bewohnt wird zeigt den angehäuften Schmutz und viel herumliegende Petflaschen, Plastiktüten und Büchsen.

Wir werden sicher noch einmal nach Filitheyo fahren

Zimmertipp: Einzelbungi's sind besser gelegen.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Januar 2015, Familie
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

757 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    447
    224
    57
    15
    14
Bewertungen für
105
531
16
1
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (19)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
5 von 5 Sternen Bewertet vor einer Woche

Die Anlage liegt auf einer der nördlichen Malediven-Inseln. Erreichbar mit Wasserflugzeug und Boot. Nach Ankunft freundlicher Empfang mit alkoholfreiem Cocktail und einer Nackenmassage.
Zuweisung eines schilfgedecktem Bungalows mit Terrasse, ca. 20m vom weissem Sandstrand und
grünblauem Meer.Dusche im Bungalow unter freiem Himmel integriert. Tätliche Reinigung des Bungalows durch superfreundlichen Boy "Ahmed".Sorgte auch täglich für Trinkwasser und Handtücher. Extrawünsche wurden ebenfalls prompt erfüllt. Morgens schönes Buffet im zentral gelegenen schilfgedeckten Speisesälen (ca.5 min. Fussweg barfuss auf Sand). Hervorragendes Abendbüffet, bei dem keine Wünsche übrig blieben. Auch Sushi, knackig frische Salate, sowie frischer Fisch und tolles Obst. Ein weiteres Restaurant, ebenfalls sehr gut mit Bedienung a la card.
Sämtliches Personal freundlich und hilfsbereit.

Zimmertipp: Ich schätze, dass alle Bungalows ähnlich gut sind. Wer es mag, bucht einen Wasserbungalow.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Dezember 2014, Allein/Single
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hessen
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet vor 2 Wochen

Eine echte Malediveninsel mit wunderschönem Hausriff, wir haben beim Schnorcheln immer etwas aufregendes gesehen! Schwärme von Rotzahndrückerfischen, Lippfische, die aussehen, wie gestreifte Leoparden, immer wieder eine Schildkröte, Rochen, Haie und vieles mehr. Wer die Malediven kennt, weiß wovon ich rede, wer nicht, es ist unbeschreiblich!
Vorsicht bei der Tour um die Wasserbungalows herum, sie ist ziemlich weit (ca. 40 min. sollte man im Wasser schon aushalten können, und ab einem bestimmten Punkt ist zurück keine wirkliche Option).
Der Empfang war angenehm ruhig mit einer schönen Nackenmassage als Willkommensgruß. Wir hatten einen Doppelbungalow und mochten das halboffene Bad total gerne. Wer Ruhe brauch sollte wissen, dass die Unterkünfte extrem hellhörig sind. Im 80er Bereich gibt es einen gute Zugang zu den Haupteinstiegen zum Schnorcheln oder Tauchen, man fand auch immer eine Liege in Sonne oder unter Palmenschatten, ganz wie beliebt. Zwischendurch kamen kleine freundliche Katzen zu Besuch.
Das Essen fanden wir geschmacklich, optisch und von der Abwechslung her ausgezeichnet. Es war sehr asiatisch angehaucht, Currys, Sushi von einem streng dreinschauenden Herrn aus Bangladesh, zu allen Mahlzeiten (wir hatten AI gebucht) etwas Besonderes zubereitet vor den Augen, jederzeit fand man frisches, exotisches Obst aller Art, tolle Nachspeisen krönten das Vergnügen. Im Restaurant bekommt man einen Tisch zugewiesen inklusive Kellner, was immer gleich bleibt. Das hat Vor- und Nachteile, je nachdem, wie angenehm die Nachbarn sind bzw. wie gerne man lieber etwas neue Bekanntschaften knüpfen möchte. Hierfür ist dieses System denkbar ungeeignet, zumal viele Flitterwöchner oder frischverliebte Paare wert legen auf Intimität sowie Diskretion (kleiner Tipp, in diesem Fall eher einen Einzelbungalow buchen ;-) !!) .
Unser maledivischer Kellner schien leider zu missbilligen, dass wir Alkohol tranken (verstehe ich ja bei seinem Glauben), und war eher zurückhaltend als wirklich freundlich. Da sich das auch trotz großzügigem Trinkgeld nicht änderte, haben wir einfach akzeptiert, dass er seinen Job macht, und kein begnadeter, geschweige denn begeisterter Dienstleister sein konnte.
Im Gegensatz dazu gab es an den verschiedenen Bars wirklich erfreulich nette Bedienungen (ein sehr netter Inder, leider habe ich den Namen vergessen), die auch ein bisschen kontaktfreudig waren und superfreundlich.
An der Hauptbar ist abends immer was los, aber die Atmosphäre an der Sunsetbar vor dem Abendessen bleibt unschlagbar, insbesondere, wenn man interessante Gesellschaft gefunden hat! Wer mag kann vor dem Drink dort noch eine Runde Volleyball spielen. Vielen Dank an unsere schweizerischen (innereuropäischen!!) und französischen Freunde für dieses Vergnügen ;-)
Einen deutlichen Wehmutstropfen muss ich allerdings benennen. Was das Tauchen betrifft, das habe ich mit Abstand noch nie so teuer erlebt. Wer von zuhause aus ein Paket bucht kommt noch glimpflich weg, aber sogar die eigenständigen Tauchgänge am Hausriff, für die wir die Ausrüstung geliehen haben kosteten fast doppelt so viel wie woanders geführte Tauchgänge mit allem drum und dran. Für mich wäre alleine dieser Preis ein Grund, die Insel nicht mehr zu buchen, trotz professionell geführter Tauchschule Werner Lau, aber das erwarte ich heutzutage sowieso. Wer sich davon nicht abschrecken läßt ist gut aufgehoben und sollte in jedem Fall zuhause ein Paket buchen, nicht wie ich denken: so groß kann der Unterschied nicht sein? Doch!! Kann er !! :-((
Das Hausriff ist wie bereits geschrieben sehr abwechslungs- und fischreich, es gibt 2 Wracks (wenn man sie findet), die Ein- und Ausstiege sind idiotensicher gekennzeichnet, das war echt klasse. Es werden Strömungstauchgänge angeboten für erfahrene Taucher (ich glaube > 40 Tauchgänge), auch am Hausriff zieht es manchmal ganz schön, am besten immer vorher fragen und gucken, in welche Richtung sinnvoll ist.
Insgesamt: Wer eine typische mittelgroße Malediveninsel sucht mit Komfort, Service und tollem Hausriff ist hier absolut gut aufgehoben.
Ich kann es vergleichen mit:
Rheeti Beach (vor 10 Jahren), das fand ich noch luxuriöser und die Tauchschule besser und preiswerter, Hausriff abwechslungsreicher aber ohne Haie
und Filahohi 2010, preiswertere 3-Sterne-Variante, tolle Bucht und Riff, man muss halt auf Auflagen für Liegen und einiges an Optik beim Essen und Drumherum verzichten, aber absolut okay

  • Aufenthalt November 2014, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Schönberg im Stubaital, Österreich
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet vor 2 Wochen über Mobile-Apps

Überwältigt, traumhaft weißer Sandstrand, Badewannen Wasser, Palmen - war unser erster Eindruck als wir nach einem 45 minütigen Flug mit dem Wasserflugzeug und kurzer Bootsfahrt die Insel betraten. Wir wurden sehr freundlich begrüßt. Die Wartezeit bis wir unseren Bungalowschlüssel bekamen wurde mit einer kostenlosen Nackenmassage verkürzt. Wir hatten einen freistehenden Einzelbungalow gebucht. Auf Grund unserer Erfahrungen würden wir in jedem Fall den Einzelbungalow empfehlen, da die Liegen mit Schirm reserviert sind und direkt (ca. 50 m) vor dem Bungalow liegen. Der Bungalow ist sehr geräumig und wir täglich zweimal von ausgesprochen freundlichen Roomboys gereinigt. Vom Essen waren wir sehr überrascht, da es auf sehr hohem Niveau war. Es gab thailändische, indische, internationale ... Küche in Buffetform. Unglaublich reichhaltig und abwechslungsreiche Nachspeisen. Während des gesamten Aufenthaltes ist ein Tisch im Restaurant zugeteilt. Auch wird man den gesamten Aufenthalt vom selben Kellner bedient, dies empfanden wir als sehr angenehm. Das Personal ist sehr freundlich, hilfsbereit und hat dazu beigetragen, dass unser Urlaub pure Erholung war. Da wir keine Taucher sind und "nur" schnorcheln finden wir das Hausriff perfekt. Beim ersten Schnorcheln ist uns eine große Wasserschildkröte begegnet, dies machte Lust auf mehr, sodass wir täglich 2 - 3 mal schnorcheln gingen. Wir wurden bei jedem Schnorcheln belohnt. Wir sahen Mantas, Rochen, Riesendrücker, Kugelfische und vieles mehr. Hier empfehlen wir den Einstieg bei der Sunsetbar, da man das Riff hier in nur wenigen Metern erreicht. Schnorchelausflug ist absolut empfehlenswert. Einziger Kritikpunkt ist das Nachtfischen. Die Fische die von den Urlaubern selbst geangelt werden, werden am nächsten Tag vom Hotel zubereitet. Kritikpunkt: Die Fische die geangelt werden, werden nicht getötet sondern müssen in einer Kiste qualvoll sterben. Zusammenfassend können wir sagen, dass Filitheyo für uns eine Trauminsel ist und wir diese zu 100 % weiterempfehlen können.

Aufenthalt Oktober 2014, Paar
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Profi-Bewerter
37 Bewertungen 37 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
Bewertungen in 17 Städten Bewertungen in 17 Städten
27 "Hilfreich"-<br>Wertungen 27 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet vor 3 Wochen über Mobile-Apps

Sind zum dritten Mal auf F. - uns gefällt die Insel also: solide, sauber, nicht zu viel schickimicki.

Sehr gut ist:
Tauchbasis (Danke Zaid und Hatho).
Tauchplätze. (Strömung, yeah!)
Top Hausriff mit zwei Wracks.
Bedienung an der Main Bar. Mega nett!
Sauberkeit.
Szenerie mit Palmen und Strand - perfekt.
Der neue Jetski beim Watersport.
Die Unterwasser-Scooter, mal was anderes.

Gut ist zudem:
Food Buffet - solide, ohne Höhenflüge.
Sunset Bar.
Der Deluxe Bungi.

Weniger toll war, dass man voll auf Weihnachten gemacht hat - wir sind doch alles Festtags-Flüchtlinge. (Silvester war dagegen sehr ok)

Total langsam und skandalös teuer ist das WLAN. Das ist eher peinlich.

Aufenthalt Dezember 2014, Paar
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
saarlouis
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 3. Dezember 2014

Wir waren zu zweit für 10 Tage auf Filitheyo. Schon der Empfang der nicht nur aus dem üblichen Erfrischungstuch, - und Getränk bestand sondern auch noch eine kurze Massage beinhaltete, führte perfekt in den Urlaub ein. Die ganze Anlage ist sehr schön, vielleicht etwas renovierungsbedürftig, phantastisch ist das Hausriff sowohl zum Tauchen als auch zum Schnorcheln. Das Essen wird immer in Buffetform angeboten, die Auswahl ist sehr gut , abwechslungsreich und immer frisch.

  • Aufenthalt November 2014, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Landshut, Deutschland
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 6. September 2014 über Mobile-Apps

Das Hausriff ist ein Traum! Man sieht immer ein paar Riffhaie, Adlerrochen, Schildkröten und ne Menge blau Drücker. Wir hatten leider nicht das Glück einen Manta vor die Taucherbrille zu bekommen.
Zum Service:
Der erste Empfang auf der Insel war dermaßen schlecht! Ich kann gar nicht ausdrücken wie enttäuscht ich war. Die Köche und Kellner waren wiederum alle sehr nett. Das Trinken durfte man sich (eigentlich) nicht mit zum Strand nehmen. Wir waren sehr froh, dass die Kellner uns nicht daran gehindert haben, aber das Management sollte man ernsthaft überdenken! Auf alle Fälle mind. HP buchen, weil das Essen schweineteuer ist. Die Bungalows sind zweckmäßig eingerichtet, die Dusche ist im Aussenbereich (gewöhnungsbedürftig). Wenn man schönes Wetter hat ist alles sehr schön, aber wenn ein Sturm aufzieht (in unserer Urlaubswoche hat es zur Hälfte geregnet und gestürmt) dann ist die Insel sehr verwüstet, Palmen liegen querbeet. Die Insel ist schnell umrundet, also wenn man nicht zum Tauchen da ist, könnte es schnell langweilig werden. Uns wurde gesagt, dass die Malediven mittlerweile lieber reiche Spa-Urlauber wollen, statt mittelmäßige Taucher... na ja so ist nunmal die Entwicklung.
Den Wellnessbereich haben wir nicht genutzt, war uns als Vertreter der Mittelklasse zu teuer ;-)
Was mich persönlich sehr erstaunt hat war, dass viele Familien mit Kindern auf so einer Insel ihren Urlaub verbracht haben.

An alle Katzenliebhaber: nehmt Leckerlies mit, die Kätzchen werden es euch danken.


Aufenthalt Juli 2014, Paar
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Filitheyo Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Filitheyo Island Resort

Anschrift: Faafu Atoll, 20188
Telefonnummer:
Lage: Malediven > Faafu Atoll > Filitheyo Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Restaurant Zimmerservice Spa Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Filitheyo Island
Preisspanne pro Nacht: 290 € - 1.276 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Filitheyo Island Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 125
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, ab-in-den-urlaub, Expedia, Booking.com, Weg, Agoda, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Filitheyo Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Filitheyo Isl Hotel Faafu Atoll
Filitheyo Island Hotelanlage
Filitheyo Island Hotel Faafu Atoll
Hotel Filitheyo Island

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Filitheyo Island Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.