Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Traumurlaub” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Filitheyo Island Resort

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 3 weitere Seiten
Speichern Gespeichert
Filitheyo Island Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Filitheyo Island Resort
4.0 von 5 Hotel   |   20188   |  
Hotelausstattung
Graz
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“Traumurlaub”
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Dezember 2013

Wir waren schon auf einigen Malediveninseln, doch diese war bis jetzt mit Abstand die Schönste und das in jedem Belangen! Die Insel selbst sehr gepflegt, 7 Einstiege ins Hausriff, dort kann man Tauchen als auch Schnorcheln, viele verschiedene Fische, viele Schwärme sahen auch 5 Schildkröten. Wir hatten sogar das Glück eine Walhai zu treffen und das bei einem Ausstieg als wir auftauchten :) ! Die Tauchbasis ist groß, die Betreuung großartig und wir hatten auch viel Spass. Der Bungalow ist sehr geräumig, das halboffene Badezimmer fast so groß wie das Schlafzimmer, echt toll. Sauberkeit 1A! Essen sehr abwechslungsreich, Service äußerst aufmerksam und sehr nett! Wir kommen ganz sicher wieder!

  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

712 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    427
    207
    52
    14
    12
Bewertungen für
100
496
13
1
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (17)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Oberkirch, Deutschland
Top-Bewerter
133 Bewertungen 133 Bewertungen
44 Hotelbewertungen
Bewertungen in 61 Städten Bewertungen in 61 Städten
132 "Hilfreich"-<br>Wertungen 132 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. Oktober 2013

So stellt man sich die perfekte Malediveninsel vor. 7 Einstiege ins Hausriff-sehr Artenreich-auch größere Fische. Wir hatten Wasserbungalow-welche aber sehr dicht beieinander liegen.
Auch nur zum Schnorcheln sehr interessant. Je nach Strömung kann man den Einstieg wählen und sich um die Insel treiben lassen.
Man hört, wenn im Nachbarbungalow geschnarcht wird. Zog nach 2 Tagen aus.
Ansonsten direkter Zugang vom Bungalow in die Lagune. Unter unserem Bungalow lebte ein Schwarm Fledermausfische.
Essen war sehr gut und abwechslungsreich. Service und Betreuung exzellent.

Zimmertipp: Der Malediventraum
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Januar 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Heiden, Deutschland
2 Bewertungen
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Oktober 2013

Wir waren vom 10. September – 24. September 2013 auf Filitheyo.

Filitheyo ist eine Malediven-Trauminsel (Barfuß-Luxusresort) und bietet völliges Maledivenflair. Die Bungalows mit dem halboffenen Badezimmer, welches fast so groß ist wie das Schlafzimmer sind super schön eingerichtet, sehr sauber und ordentlich.

Die Insel ist im ganzen sehr sauber und gepflegt. Sie bietet auf der Nord- sowie auf der Südseite Malediven-Traumstrände.

Das Essen ist sehr abwechslungsreich und die Küche ist vorzüglich. Hier findet jeder etwas für seinen Geschmack. Besser kann es nicht sein! Auch das gesamte Personal ist super freundlich und sehr zuvorkommend!!

Nutzt man die Möglichkeit, so kann man am malerischen Strand ein Mehr-Gänge-Menü zu sich nehmen und in vollen Zügen die Romantik der Malediven geniessen!
Als Wiederholungstäter (Repeater) bekommt man dieses Menü kostenlos als Geschenk dabei! Wir haben diese Menü in diesem Jahr am Strand bei Vollmond zu uns genommen!! Es war ein unbeschreiblich schöner Abend!!

Das Hausriff ist mit 7 Einstiegspunkten sehr nahe gelegen und man kann es durchaus als spektakulär bezeichnen. Es bietet an der Nordseite in unmittelbarer Nähe 2 Wracks, die betaucht werden können. Auch Riffhaie, Schildkröten und Muränen sind dort regelmäßig anzutreffen!

Die Tauchschule von Werner Lau ist perfekt organisiert und die Tauchlehrer sind fachlich sehr kompetent. Die Basis wird perfekt geleitet und ist daher für uns ebenso absolut empfehlenswert!! Auch die Ausbildung bei den Kursen wird mit höchster Sorgfalt vorgenommen. Hier macht das Tauchen Spaß!! Selten haben wir solch einen Service vorgefunden! Ein besonderes Highlight ist der „Blue-Light Night-Dive“, den man sich, auch als erfahrener Taucher, nicht entgehen lassen sollte!

Auch die Tauchplätze bieten für jeden Taucher, ob Anfänger oder Profi, Beste Voraussetzungen!! Da Filitheyo an der Kanalseite liegt (im Osten des Atolls) trifft man hier häufig auf Großfisch! Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Tauchplätze ausschließlich von der Filitheyo – Tauchbasis aufgesucht werden und von daher noch nicht „abgetaucht“ sind! Unsere Highlight war in diesem Jahr „Coral-City“! Ein malerischer, völlig gesunder und spektakulärer Korallengarten!!

Alles in allem können wir nur sagen, wir werden Filitheyo auch im nächsten Jahr erneut besuchen, weil es rund herum stimmt!!

Filitheyo ist eine Insel, wie man sich einen Malediven-Traum vorstellt.

Stefan & Silvia

Zimmertipp: Zimmer am Nordstrand Bungalows Nr. 60-89
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Profi-Bewerter
25 Bewertungen 25 Bewertungen
11 Hotelbewertungen
Bewertungen in 17 Städten Bewertungen in 17 Städten
49 "Hilfreich"-<br>Wertungen 49 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 19. September 2013

Wir waren 12 Tage Anfang September auf Filitheyo. Leider hat das Wetter nicht immer ganz mitgespielt, wir hatten 3 sehr verregnete Tage und zeitweise starken Wind.

Die Anlage ist ausgesprochen gepflegt, ständig wird gefegt und geputzt, es gibt keinerlei "Dreckecken". Gegen die Moskitos wird täglich um 17 Uhr gegast (da sollte man sich besser irgendwohin verziehen, wo die Luft rein ist). Die Anlage ist auch nett angelegt, man hockt nicht aufeinander, selbst in den Doppelbungalows auf der Nordseite geht es gut. Ebenda (Bungalows irgendwo in den 60ern, ansonsten sehr schön) waren wir anfangs untergebracht, nachdem aber das bei Monsun die Wetterseite ist und wir nach 2 Tagen den Dauerwind satt hatten, haben wir um Verlegung auf die Südseite (Bungalows 1 und 2) gebeten, was auch problemlos ging.

Absolut hervorzuheben ist das Essen. Wir waren schon auf 5-Sterne-Inseln, auf denen das Essen nciht ansatzweise so gut war. Es gab oft Sushi, Sashimi, immer mehrere Currys, westliche Küche sowie bemannt: eine Pasta-Station, eine Naan (indisches Brot)-Station, eine Obst-Station und 2 weitere Live-Cooking-Stationen. Sehr gut auch der Service am Tisch.

Wir waren i.W. zum Tauchen da - selbiges ist hervorragend organisiert, täglich gehen parallel ein "rotes" Boot für leichte und ein "blaues" Boot für fortgeschrittene Tauchgänge. Die Divesites liegen sehr nahe, so dass man i.d.R. überall in 5-25 Min. ist.

Die Insel an sich ist gar nicht mal sooo teuer. Leider sind die Nebenkosten für sämtliche Aktivitäten horrend. 1 Pint Bier kostet 7,50 $ + Service + Taxes, eine Cola 5,00 $. Wir hatten all inclusive gebucht, deswegen war es noch erträglich. Allerdings sind hier lediglich Bier, Softdrinks, und Longdrinks mit dem günstigsten Alkohol in der Flatrate enthalten. Also eher "some" als "all" inclusive. Die Tauchgänge sind hier auch extrem teuer. Ein Einzeltauchgang kostet 60 USD + Service + Tax + 12 USD fürs Boot + Service + Tax, wir haben für 29 Tauchgänge (plus 19 x Equipment), davon einige am Hausriff, - trotz einiger Online-Vorbuchungen etwa 2.500 EUR bezahlt.

Fazit: Schöne Insel, aber man sollte vor Ort eher sparsam unterwegs sein...

Zimmertipp: möglichst unter der 100 bleiben, sonst seid ihr nahe der Angestelltenappartements und des Generators
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2013, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Aachen
Profi-Bewerter
35 Bewertungen 35 Bewertungen
28 Hotelbewertungen
Bewertungen in 30 Städten Bewertungen in 30 Städten
27 "Hilfreich"-<br>Wertungen 27 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. Juni 2013

Ich muss schon sagen, dass es schwierig sein wird, das beim nächsten Urlaub zu toppen!

Ich habe gerade diese Insel auf den Malediven gewählt, weil hier die Tauchschule einen sehr guten Ruf hat und die Insel ein wenig abseits von den bekannten Inseln liegt, so dass ich hier sehr viel Ruhe erwartet habe. Und ich muss sagen, meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern auch noch übertroffen.

Zunächst einmal ist die Insel von der Größe her echt perfekt, nicht zu klein und auch nicht zu groß und es ist eine Barfußinsel. Mein Bungalow lag im Osten der Insel, so dass der Weg zum Restaurant immer schön durch die Grünanlage mit hohen Bäumen und Tiergeräuschen geführt hat, und man das Gefühl hatte, schön alleine und im Wald zu sein. Einfach toll. Das Buffet war auch reichlich und auch immer lecker. Abends gab es Themenbuffet, super gemacht.

Direkt aus dem Bungalow konnte man den Ozean sehen, das Wasser rauschen hören und die Liege war auch direkt vor der Tür. Also aus der Tür raus und direkt die tolle Atmosphäre genießen. Da ich im Osten der Insel war (hier konnte man wegen der Strömung nicht direkt vor dem Bungalow schnorcheln), waren dort fast keine Menschen, ich hatte absolute Ruhe und auch wirklich das Gefühl, ganz alleine zu sein, wie auf einer einsamen Insel, das war nur genial.

Die Unterhaltung gab es da natürlich beim Tauchen. Die meisten Menschen reisen wegen Tauchen dorthin, was auch sehr verständlich ist. Es ist auch unvergleichbar schön, farbenfroh und einfach nur zu empfehlen. Aber auch [-] teuer! Es lohnt sich wirklich, seine Ausrüstung komplett von Zuhause mitzubringen und dort nur Flasche auszuleihen, weil sie wirklich für alles separate Preise verlangen, die einfach unglaublich teuer sind. Der Tauchgang kostet dann locker mehr als doppelt so viel wie woanders (im Vergleich z. B. zu Mauritius, Gili Islands). Leider gibt es immer wieder Menschen, die meinen die Fische und die Korallen anfassen zu müssen, das ist echt schlimm. Leider tut die Tauschschule nichts dagegen, das Geld regiert doch die Welt, weil die nur wenn überhaupt mündlich verwarnt werden und nicht vom Tauchen ausgeschlossen werden. So was geht nicht, es müsste strenger bestraft werden, schließlich wollen wir in 10 Jahren auch noch dort tauchen gehen.

Alles in einem kann man sagen, der Urlaub dort lohnt sich wirklich, wer sowohl Ruhe zum Entspannen und schöne Tauchplätze sucht. Aber es ist auch eine teuere Insel, Tauchen, Getränke, zusätzliches Essen, vor allem auch Internet kostet schon sehr viel.

Eine Schattenseite hat die Insel aber: Es wird sehr viel Müll in den Ozean geworfen und über Nacht wird es auf den Stand getrieben. Natürlich beseitig es das Personal morgens früh, aber es ist erschreckend, wie viel Müll angeschwemmt wird (man sieht es auch vom Wasserflugzeug aus, dass der Müll auf der Ozeanoberfläche treibt). Es müsste mehr in Richtung Müllbeseitigung getan werden.

Zimmertipp: Wer absolute Ruhe sucht, sollte den Osten wählen, hier ist aber der Sandstrand mehr mit Bäumen bewac ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt April 2013, Allein/Single
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Luzern, Schweiz
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. Mai 2013

Filitheyo ist wirklich ein Paradies!
Es ist uneingeschränkt zu empfehlen. Gewählt hatten wir das Resort aufgrund der Bewertungen von Reisenden und durch viele, viele eigene Recherchen.

Ziel war es eine Insel mit Umrundungsmöglichkeit, Sandstrand, Sandböden, auch im Restaurant, Zahlbar!, Schön, Robinson Crusoe Feeling, Essen gut, aber keinen 10- Loch Golfplätze oder so zu haben.....

Dies war aber nicht wirklich einfach weil viele auch sehr negativ über dieses kleine "Paradies" gemotz haben...

Es gibt aber eigentlich gar nichts zu "motzen"! die Insel ist genau eine Mischung aus allem was der Mensch braucht um sich wohl und als Robinson Crusoe zu fühlen. Es sei denn mann wolle nach Mallorca....

Wer hier viel zu bemängeln hat, wird wohl nirgendwo zufrieden sein!!

Schon der Hinflug mit Emirates über Dubai war komfortabel und ist zu empfehlen. Das Essen, Reisekomfort (Beinfreiheit), das ICE, dem Bordunterhaltungssystem mit Filmen, Fernsehshows, Musik, und mehr..

Mit 2 Kids (10 und 15) im Gepäck ideal, es kommt so während dem Flug (1x 6h, 1x 4h) nie Langeweile auf.

UND.. mit 1 StopOver beim Rückflug, hat man dann noch zusätzlich die Möglichkeit Dubai für ein paar Tage zu bereisen, was wir auch nutzten. Denn der Flug war ja somit quasi "gratis"...

Wir hatten Halbpension, das ist absolut ausreichend und auch gut, denn mann kann, wenn der Hunger Mittags zu gross wird ein Clubsandwich im Sunsetrestaurant holen gehen, Take away... sehr lecker und günstig, und sich dannn wieder zum Bungalow zurückziehen.

Das Essen der vielen Köche auf Fili, hervorragend, super gut und abwechslungsreich! Auch stets Auswahl an frischem Obst. Dessert.. eigengemachte Glacé, sehr lecker. Die ganze Essens-Qualitativ 1A, der Service, die Bedienung immer sehr freundlich und angenehm, alles in Buffet Form, das heisst jeder kann sich sein Essen über die ganze Ferienzeit selber zusammenstellen, wem da Langeweile aufkommt... sorry ist selber schuld..! Die Auswahl ist jedenfallls gegeben.

Ausgesprochen guter Service!! Vor allem von RIZA im Hauptrestaurant!! Merci

Die Angestellten, Empfang, Lobby, Bar, Staff, Köche, Roomboy alle, wircklich alle sehr aufgeschlossen und freundlich. Keine unfreundlichen Gesichter. Sehr interessiert und kontakfreudig, (wollen wissen von woher man kommt, wie man da so lebt...usw.) aber auch nie zu aufdringlich....
Die Rezeption geht auf alle Wünsche unbürokratisch ein.

Fili wird trotz des "Alters" und der Verwitterung durch Sonne, Meer und Regen (;-) sehr gut in "Schwung" gehalten, wir dürfen dies aber nicht mit einem Europäischen Standart vergleichen. Wir hatten ein Superior Bungalow (51/52). Diese Bungalows sind geräumig, schön und stilvoll eingerichtet und haben ein Mosquitonetz über dem Bett, welches man auch nutzen sollte. Werden 2x täglich gereinigt und liegen alle inmitten eines dicht bewachsenen "mini Dschungels" aber dennoch sehr gut zum Strand. Das Robinson Crusoe Feeling ist garantiert. Es gibt überall Meerblick und puderweichen Strand nur ein paar Schritte (10m) vor der Tür, der Strand ist mal mehr, mal weniger breit aber immer schön und wird täglich von den herabfallenden Blättern und Blumen gesäubert.

Das Bad ist ebenfalls sehr groß und die Dusche/ Waschtisch sind im Halbfreien, so zu duschen ist toll, cooles Feeling.. genau das was wir gesucht haben.
Natürlich läuft im halboffenen Badezimmer auch mal eine Ameise oder so herum, was solls, die die das nicht mögen sind dann hier irgendwie am falschen Ort...

Was die Insel auszeichnet ist der natürliche Bewuchs der Palmen, dieser ist gerade zu Dschungelartig. Ein Highlight so unter den Palmen zu liegen. Bei den Superiorzimmern ist der Strand überall von solchen gesäumt. Liegenstress gibt es nicht, denn zu jedem Bungalow gehören auch 2 liegen.

In unserer Reisezeit (15.04-25.04.2013) war das Hotel vermutlich... nahezu ausgebucht, davon konnte man während des Urlaubs aber nichts merkten, ausser vielleicht am Abendbuffet, aber mann kann sich die Essenszeit ja auch selber einteilen und zB. etwas später gehen... (Essenszeiten 1930-2200). Auch ist diese Reisezeit zu empfehlen, Wasser- und Lufttemeratur, Sonne, Wetter alles ideal und KEIN Regen.

Wir hatten fast immer das Gefühl "fast" allein am Strand bzw. auf der Insel zu sein. Auch kamen selten Leute an unserem Strandabschnitt vorbei.

Was die Insel auszeichnet ist der natürliche Bewuchs der Palmen,dieser ist gerade zu Dschungelartig. Ein Highlight so unter den Palmen zu liegen. Bei den Superiorzimmern ist der Strand überall von solchen gesäumt. Überall ist ein schneller Zugang zum Meer (10m) und dem Riff möglich, liegt quasi vor der Nase und die Strömung ist auch nicht stark.

Das Publikum war international, deutschsprachig, Franzosen, Italiener, CH (;-) und ein paar Japaner und (keine Russen)... alle Gäste waren mit Manieren.

Auch sehr zu empfehlen, der SPA, die Behandlung (Balinesische Massage) im Spa war super, sehr professionell und man verlor die Zeitorientierung total.. kostet was... aber es tut gut.

Für Familien!: wir waren auch zu Viert, mit unseren 2 Kids (10 und 15), man sagt die Malediven seien vielleicht generell nicht das richtige Reiseziel, stimmt so nicht! eine Insel wie Fili bietet jede Menge Natur, Robinson Crusoe Feeling, Baden und Schnorcheln, entdecken, da wird es selbst Kids nicht langeweilig....

Fazit: wir würden und werden! sofort wieder dort urlaub machen.

Zimmertipp: Der Stransdabschnitt Nord ist von den Superior Bungalows 30 bis 100 absolut zum empfehlen.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt April 2013, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Düsseldorf
Bewerter
10 Bewertungen 10 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. Mai 2013

Filitheyo ist wirklich uneingeschränkt zu empfehlen. Sind gerade von unserem 7. Maledivenurlaub zurückgekommen und Filitheyo war unsere 9. Maledivenresortinsel (da wir gern mal Islandhopping machen).
Trotz der Reisezeit (Ende April) war das Hotel auch nahezu ausgebucht, wovon man aber während des Urlaubs aber eigentlich nichts merkte, d.h. wer will, kann sich super zurückziehen und sich fast allein auf der Insel fühlen.

Zimmer:
wir hatten ein Superiorzimmer da die Deluxe (Einzelbungalows) alle ausgebucht waren und waren super zufrieden- trotz hoher Ansprüche. Zuvor hatte ich mich in den verschiedenen Bewertungsportalen über Empfehlungen zur Zimmernummer informiert, dann aber keine Vorabanfrage nach einer bestimmten Lage/ Bungalownummer gestartet da man auf ner kleiner Insel ja auch 5 Meter laufen kann wenn der Strand nicht so doll ist. Fazit: die Angst, kein gutes Zimmer zu bekommen war sowieso vollkommen unberechtigt- alle Superiorzimmer sind gleich und keines liegt "schlecht", es gibt überall Meerblick und puderweichen Strand nur ein paar Schritte vor der Tür, der Strand ist mal mehr, mal weniger breit aber immer schön. Das Zimmer war sehr sauber und geräumig, die Minibar (gegen Gebühr) gut gefüllt (im Gegenteil zu vielen anderen Hotels dieser Sterneklasse), TV mit coolen Sendern (meist englisch, ständig Movies- bei Regen ganz unterhaltsam), großes Outdoorbad mit netter Begrünung im Sandbeet. Super ist der Zweitzugang zum Zimmer über das Bad, dann sandet man nicht alles ein und kann nach dem Schnorcheln oder Sonnenbad direkt unter die Dusche hüpfen. Die Bungis sind Doppelbungalows jedoch durch eine Holztrennwand vom Nachbarn getrennt und liegen leicht versetzt am Strand, so daß man nie das Gefühl einer Reihenhaussiedlung mit ungewolltem Blickkontakt zur Nachbarbebauung hat ;-)
die 2 kleinen Abzüge sind die tatsächlich dünne Trennwand zum Bunginachbarn (an unserem letzten Tag war eine Familie im Nachbarzimmer, das war schon etwas laut) und die zu harte Matratze, wer Rückenprobleme hat (wie ich) sollte sich einfach wie ich noch die Schaumstoffmatratze des Tagesbettes unterlegen um nicht am Folgemorgen mit einem steifen Nacken oder Bandscheibenschmerzen aufzuwachen

Strand:
Highlight war für uns war, unter den Palmen zu liegen. Bei den Superiorzimmern ist der Strand überall von solchen gesäumt- das ist viel schöner als unter Sonnenschirmen, es wird nicht so heiß und sorgt ganz nebenbei noch für einen schönen Urlaubsteint. Zu unserer Reisezeit (Ende April) war hier die Windseite (Monsunabhängig)- wir waren im Nachhinein froh, keinen der heiß begehrten Deluxe Bungalows bekommen zu haben denn da stand die Luft und es wäre für uns zu heiß geworden. Außerdem gibts den Wahnsinns Sonnenuntergang eben auf der Westseite zu sehen (Superiorstrand).

Riff:
naja, hier gibts einen kleinen Abzug da die Korallen nicht sehr gesund sind. Nach Nika und Kandholhuu ist es als eher mittelmäßig zu bezeichnen. Dafür ist von den Superiorzimmern (Westseite) aus überall ein schneller Zugang möglich, das Riff liegt quasi vor der Nase und die Strömung ist nicht wild. Es gibt außerordentlich viele große Fischschwärme (v.a. Barsche, Doktorfische), das war schon besonders, auch eine Gruppe Adlerrochen. Leider gab es Ende April zweitweise Minimedusen (Körper 5-8cm) an der Riffkante, das ist nicht dramatisch (tut kaum weh), hab aber nach 1 Woche heute immer noch ein paar Striemen davon (sieht aus wie kleine Stiche, in einer Woche sieht man nix mehr davon). Beim Baden vorm Riff bekommt man davon nichts mit, ich würde lediglich nächstes mal ein T-Shirt zum Schnorcheln mitnehmen um mich davor zu schützen.

Gäste:
Das Publikum war international, viele deutschsprachige Besucher, aber auch Franzosen, Italiener, ein paar Chinesen.. alle Gäste waren mit Manieren, uns ist niemand störend aufgefallen ;-)

Essen:
Hervorragend, immer Buffet, immer sehr gut. Tolle Salatbar mit superleckeren Oliven, auch stets Auswahl an frischem Obst. Das BBQ Dinner, das wir für je 50USD dazugebucht haben war hingegen nicht so der Renner. Wir hatten Halbpension, das war absolut ausreichend und auch gut, denn so konnte man mittags mal im Sunsetrestaurant essen. Auch hier war das Essen sehr gut. Die Servicekräfte waren überall außerordentlich freundlich (was auf den Malediven im Vergleich zu Thailand nicht überall zwangsweise so ist). Auch die Bar ist zu empfehlen (leider gibt es hier keine Snacks), überall Sandboden, Außenbereich wieder mit Palmen und netten Tischchen

  • Aufenthalt April 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Filitheyo Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Filitheyo Island Resort

Anschrift: 20188
Lage: Malediven > Faafu Atoll > Filitheyo Island
Ausstattung:
Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Restaurant Zimmerservice Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Filitheyo Island
Preisspanne pro Nacht: 321 € - 1.346 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Filitheyo Island Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 125
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Agoda, Expedia, Weg, ab-in-den-urlaub, Booking.com, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Filitheyo Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Filitheyo Isl Hotel Faafu Atoll
Filitheyo Island Hotelanlage
Filitheyo Island Hotel Faafu Atoll
Hotel Filitheyo Island

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Filitheyo Island Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.