Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“3 Sterne aber definitiv keine 4” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Filitheyo Island Resort

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Speichern
Filitheyo Island Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Filitheyo Island Resort
4.0 von 5 Hotel   |   Faafu Atoll, 20188   |  
Hotelausstattung
Zertifikat für Exzellenz
Bochum
Beitragender der Stufe 
13 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 9 "Hilfreich"-
Wertungen
“3 Sterne aber definitiv keine 4”
3 von 5 Sternen Bewertet am 27. April 2013

Wir waren nun schon 3 mal auf den Malediven aber so etwas unverschämtes ist uns noch nie passiert. Gewählt hatten wir das Resort aufgrund der guten Bewertungen von Reisenden. Da wir aber auch gewarnt waren von den kritischen Berichten über das Resort hatten wir schon vor Monaten bei der Buchung unser Reisebüro gebeten einen Zimmerwunsch zu stellen. Dieser war im Bereich der Superior Villen Nummern von 39 bis 75. Die Anreise klappte inkl. Transfer sehr gut und wir wurden freundlich um 12: 00 Uhr mit einem kühlen Drink und kühlen Tüchern im Hotel empfangen. Zwei Empfangsguides kümmerten sich nun um ein asiatisches Pärchen, eine englischsprachige Dame und uns. Diese erhielten Ihre Zimmerschlüssel und eine entsprechendes Inselbriefing. Unser Guide meinte dann er hätte für uns ein sehr schönes Zimmer nämlich die Nummer 134??? Kurz zur Erklärung, diese Nummer liegt direkt am Eingang der Staffarea ist anderthalb Minuten vom Inselgenerator, zweieinhalb Minuten vom Abwasserrohr mit entsprechendem "Duft" und 5 Minuten von der Müllverbrennungsanlage entfernt. Der vom Mitarbeiter angepriesene Strand ist eine voll betonierten Fläche eine Möglichkeit auf Schnorcheln oder Tauchen ist hier absolut nicht gegeben!!! Nachdem wir uns geweigert hatten diese überaus " hübsche Inselplätzchen" zu beziehen schenkte uns der uns zugeteilte Guide keine Aufmerksamkeit mehr. Erst als wir uns auf den Weg zum Manager machten und diesen zur Rede stellen wollten kam Bewegung ins Spiel. Jetzt wurde uns vorgeschlagen doch die 134 zu beziehen und am nächsten Tag sollte dann die Nummer 63 frei sein. Als wir uns darauf auch nicht einließen sollte es 2 Tage die Nummer 50 sein und dann der Umzug zur 63 stattfinden. Dieser Vorschlag war akzeptabel und wir willigten ein. Später stellte sich heraus, dass diese Form der Zimmerzuteilung bei Räumen über der 100 gerne bei Neulingen auf der Insel ausprobiert wird. Zitat eines Reisenden der schon 8 mal hier war " versucht das Management das immer noch".
Wir besuchten dann nach dem wir das Übergangszimmer bezogen hatten das Restaurant und hier kam die nächste Überraschung, die Tische werden zugeteilt für die gesamten Urlaubszeit. Heißt im Klartext wenn sie hier nette andere Reisende kennenlernen und mit diesen vielleicht mal im Laufe ihres Urlaubes zusammen Essen möchten muss dies bei der Inselleitung beantragt werden!! Wir haben diesbezüglich sehr interessante Diskussionen von anreisenden Gästen mit verfolgen können die nur durch ihre Hartnäckigkeit einen anderen Tisch bekamen.
Unser Kellner bekam der Namen Mr. Hudini. Irgendwie war man immer auf der Suche nach ihm bis er plötzlich wie aus dem Nichts auftauchte. Sehr nett waren hier andere Kellner die schon mit suchten. Selbst wenn er sich mal ein lächeln abringen konnte wurde dies von anderen Gästen die er bediente auffallend betont. " Mr. H hat heute am Tisch gelächelt". Der Zustand hatte sich dann bis zum Ende unseres Urlaubes sogar etwas gebessert. Na ja, wir hatten ja auch 12 Tage Zeit mit Ihm daran zu arbeiten…..
Das Essen war durchschnittlich und es erinnerte einen gerade Abends durch die vielen HP Gäste eher an eine " Schlacht am Kalten Büfett".
Da wir Schnorchler sind hat uns natürlich besonders das Hausriff interessiert. Es ist nicht so außergewöhnlich wie wir es bei unserem letzten Besuch im Süd Ari Atoll erlebt haben aber es erholt sich langsam vom damaligen El Ninjo und kann wirklich viele Fischarten vorweisen. Unter anderem Napoleonfische, Adlerrochen, Muränen, Carretschildkröten, Tunfische, Schwarzspitzen und Weißspitzenriffhaie so wie eine unzählige Menge und Arten an Drückerfischen. Vor allem der Titandrückerfisch fühlt sich hier wohl besonders Heimisch. Bei diesem ist allerdings Vorsicht geboten, da wir einige heftige Attacken an Schnorchlern beobachten konnten. Bis auf einen Gast hatten auch alle Glück.
Was die Insel auszeichnet ist der natürliche Bewuchs dieser ist gerade zu Dschungelartig. Beim Spazieren gehen sollte man aber unbedingt auf herabfallende Kokosnüsse und Palmenwedel achten. Am Strand werden die Palmen so gepflegt, dass hier kaum etwas runterfallen kann. Hier ist es besser auf den Sand zu achten, da tausende von Einsiedlerkrebsen die Insel bewohnen und viele unter den Villen Schutz suchen. Gerade Abends kommen Sie heraus und um nicht Barfuss am Strand oder auf den Wegen auf die Krebse zu treten ist eine gute Taschenlampe sehr empfehlenswert.
Wir haben um auch andere Riffs kennen zu lernen die Angebote der Hotels genutzt. Hier werden von Montag bis Freitag verschiedene Rifftouren angeboten. Wir wählten die Freitagstour. Es sollte zur Cathedral, Barakuda und zum Bodu Beru Riff gehen. Gerade beim Barakuda wurde mit einem Manta Bild geworben und dem Hinweis dort Barakudas und Manta zu sehen. Preis 30 Dollar ohne Servicecharge und Tax diese wir bei allem noch zusätzlich zugerechnet. Bei Abfahrt waren 15 Gäste am Jetty um vom Guide zu erfahren, das dass Barakuda nicht angefahren wird da das Riff nicht mehr ansehnlich sei und auch beim Bodu Beru seien die Korallen nicht mehr so schön…Aha. Schweigen machte sich in der Gruppe breit und die ersten fragten sich laut, warum dies vom Hotel dann angeboten wird. Der Guide schlug dann vor das die Gäste doch einfach selbst Vorschläge machen sollten worauf ein Gast zurecht meinte das er der Guide sei und nicht wir. Wir fuhren dann 3 kleine runde Riffs an die hinter der Einheimischen Insel in Sehweite von Filitheyo lagen. Die 3 runden Riffs wurde dann jeweils in 20 Minuten umrundet und schon ging es zurück. Ein Lob an die Guides die dabei waren, die die Tour noch zu einem sicheren und lustigen Erlebnis machten.
Viele Fische gab es zwar hier nicht zusehen aber das war dann auch egal. Wir sind dann alle wieder zum Hausriff und da waren dann auch wieder genügend Fische da.
Was uns ebenfalls auffiel in einigen Bewertungen, das diese Insel nicht für Kinder empfohlen wird. Also wir haben alle Altersgruppen auf der Insel angetroffen vor allem die " Pampersfraktion" ist hier gut aufgehoben.
Sehr angenehm war der Service in der Sun Set Bar und der Main Bar. Hier mal ein kühles Getränk zu nehmen und sich mit anderen Reisenden auszutauschen über die kleinen wie großen Fische die man an Tage gesehen hatte machte sehr viel Freude. Überhaupt haben wir hier viele sehr nette und angenehme Menschen getroffen. Dies ist aber nicht dem Hotel geschuldet denn liebe Menschen kann man auch woanders Weltweit kennenlernen.
Was ich auch noch sehr erstaunlich fand war der relaxte Umgang mit der internen Zimmerplanung des Managements. Im öffentlichen Bereich des Hotels lagen schon mal die Gästelisten rum. Dort konnte jeder die Namen der neuen Gäste lesen, gebuchte Airline, gebuchter Veranstalter, interne Zimmerplanung mit Änderungen und die Wünsche der Gäste während des Aufenthalts die diese Ihrem Reisebüro mitgeteilt hatten und an das Resort weitergeleitet wurden. Diesen Umgang mit Kundendaten und persönlichen Wünschen derer habe ich bei meinen Weltweiten Reisen noch in keinem Resort erlebt.
Zu finden waren diese Listen zeitweilig im öffentlichen Bereich, da wo auch der Inselplan liegt. Vielleicht möchten Sie ja den einen oder anderen Gast mal Besuchen, die Daten und Wünsche von Ihm haben Sie ja dann :o)
Abschließend kann ich nur sagen, dass hier eine bedingte Erholung stattgefunden hat und das dieses Resort trotz einiger sehr schöner Momente von Anfang an nicht an einer langfristigen Kundenbindung interessiert ist. Daher kann ich dieses Resort nicht einwandfrei weiter empfehlen, da das Gesamtpaket einfach nicht Stimmig ist.
Das wird uns natürlich nicht daran hindern auch weiterhin die sagenhaften Malediven zu bereisen. Unser Dank gilt all den außergewöhnlichen Menschen die wir kennenlernen durften, diesem traumhaften Meer das in Smaragd grünen Tönen leuchtet und einen immer wieder verzaubert und der unglaublichen Vielfalt an Meeresbewohnern.

  • Aufenthalt April 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

823 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    481
    252
    61
    15
    14
Bewertungen für
123
572
16
1
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (23)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
St. Moritz, Schweiz
Beitragender der Stufe 
11 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 11 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. April 2013

Einziger Wehrmutstropfen war das 3-stündige warten am Wasser-Flughafen in Malé.
Trauminsel auf den Malediven. Wir waren schon einige Male auf den Malediven, aber diese Insel gibt einem das richtige Robinson "Feeling". Ausgesprochen guter Service (Vor allem Riza im Hauptrestaurant) von der Ankunft mit dem Wasserflugzeug bis zur Abreise. Sehr gutes Essen sowohl im Hauptrestaurant als auch an der Sunset Bar. Die Behandlungen im Spa sehr professionell. Es wird überall sauber gemacht und einige Bungalows wurden während unserer Anwesenheit renoviert. Liegematten auf den Liegestühlen sehr alt und verbraucht. Front office Manager hat uns bestätigt, dass neue bestellt wurden und unterwegs sind!?

  • Aufenthalt April 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
7 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 16. April 2013

Fili ist seit einigen Jahren unsere Traumdestination auf den Malediven. Hier stimmt für uns alles: das Hausriff ist spektakulär ( wenige Meter vom Strand entfernt geht es an einigen Stellen steil in die Tiefe!), das Essen großartig, abwechslungsreich und international und immer superfrisch.
Der Strand vor den Einzelbungalows (deluxe) weiß und zuckrig.
Leider ist in den letzten Jahren auf der anderen Inselseite einiges vom Strand ins Meer gespült worden und navh Wechsel der Hotelleitung scheint es als wäre ein gewisser Renovierungsrückstau entstanden. Wir hoffen, daß bis zu unserem nächsten Besuch einiges wieder aufgeholt wird.

  • Aufenthalt Februar 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Kiel, Deutschland
2 Bewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 7 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. April 2013

Gerade sind wir von unserem zweiwöchigem Urlaub von Filitheyo zurückgekehrt ( 24.3.- 8.04.13 ) und müssen jetzt einfach schreiben, weil wir durchgängig begeistert waren ! Wer hier viel zu bemängeln hat, wird wohl nirgendwo zufrieden sein.
Schon der Hinflug mit Emirates über Dubai war komfortabel.Auch der Weiterflug von Male nach Filitheyo verlief problemlos. Immer war jemand da, der sich kümmerte und uns "weiterreichte".
Im Hotel wurden wir mit einem Erfrischungsgetränk begrüßt eingewiesen und zu den Bungalows gebracht. Da ein Bungalow in unser gewünschten Lage nicht frei war, bekamen wir ein kostenloses Upgrade für drei Tage in ein Einzelbungalow. Die Superiorbungalows sind Doppelbungalows , die zwar etwas hellhörig sind, was uns aber zu keiner Zeit gestört hat. Ein Aufpreis von 150$ pro Tag für einen Einzelbungalow fanden wir nicht gerechtfertigt. Wir würden wieder Superior buchen. Die Bungalows sind geräumig , rustikal eingerichtet und haben ein Mosquitonetz über dem Bett, welches man auch nutzen sollte. Das Bad ist ebenfalls sehr groß und die Dusche im Halbfreien urig. Schrankplatz hatten wir mehr als genug, die Minibar war immer gefüllt. Wir hätten auch fernsehen können, wollten aber nicht. Zweimal am Tag wird gereinigt, alles war sauber. Aber natürlich läuft im halboffenen Badezimmer auch mal eine Ameise herum... Liegenstress gibt es nicht, denn zu jedem Bungalow gehören auch liegen und vor jedem Bungalow gibt ein Stück freien Strand unter Palmen.Herrlich ! Der Weg zum Strand bertägt ca 10m :).
Die Rezeption geht auf alle Wünsche unbürokratisch ein : so konnten wir für eine kurze geschäftliche E-Mail schnell an den Computer, bekamen kostenlos gleich mehrere Adapter für unser Zimmer usw.
Die Insel wird ständig gereinigt , gefegt. Der Unrat, den gedankenlose Gäste hinterlassen, wird immer schnell wieder beseitigt.
Das Essen ist jeden Tag anders, aber immer sehr frisch, vielseitig, schmackhaft, toll gewürzt. Besonders viel Glück hatten wir mit unserer Bedienung Abdullah. Er war immer freundlich,sehr schnell, brachte die Getränke ,die wir uns wünschten, bevor wir sie bestellt hatten und merkte sich jeden speziellen Wunsch von uns gleich beim ersten Mal. Von da an bekamen wir alles unaufgefordert,wie wir es gern hatten.
Auch die Qualität der Snacks in der Sunsetbar ist ausgezeichnet. Wir bestellten jeden Tag etwas anderes und wurden nie enttäuscht. Auch wird außerdem die Freundlichkeit großgeschrieben.
Die Tauchbasis ist gut ausgestattet, super organisiert, und hat jederzeit ansprechbare ( auch außerhalb der Öffnungszeiten) freundliche, kompetente, engagierte Mitarbeiter . Es gibt jeweils vormittags und nachmittags drei verschiedene Ausfahrten mit drei verschiedenen Donis zu tollen Tauchspots ,die unterschiedliche Anforderungen an den Taucher stellen von leicht bis zu anspruchsvolleren Strömungstauchgängen und ausgereizter Tiefe. :) Vor jedem Tauchgang ist ein Strömungscheck vom Guide Standard, ebenso wie ein gutes Briefing. Bei jedem Tauchgang ist mindestens ein Guide dabei , auch wenn alle Taucher routiniert sind und mindestens 100 Tauchgänge haben und eigentlich unbegleitet tauchen. So kann man jederzeit ohne Aufpreis einem Guide hinterhertauchen , entweder um die besten Stellen zu finden oder bei Orientierungsschwierigkeiten. Das haben wir schon ganz anders erlebt ! Es gibt 48 Tauchplätze ,sowie 8 Einstiege am schönen Hausriff. Wir haben täglich Haie gesehen, riesige Napoleons , Schulen von Adlerrochen und Mobulas !!, Mantas, Schildkröten, große Stachelrochen und natürlich auch Fischschwärme, bunte Korallen usw. An Bord gibt es nach dem Tauchgang immer Tee und Kokusnuss. Nett!
Obwohl 2mal pro Tag Insektizide versprüht werden, ist es ratsam, Mückenmittel mitzunehmen !
Genossen haben wir auch die absolute Ruhe und null Animation !
Hier werden wir bestimmt wieder herkommen.

  • Aufenthalt März 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
2 Bewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. April 2013

wir verbrachten eine woche auf filitheo in einem superiorbungalow (85) der von der lage am strand ausgezeichnet war.
wir empfanden das der strandabschnitt zwischen nr. 30 un ca 100 der beste der insel war!am strandabschnitt der deluxe bung. war es eher felsig und nicht so "weit" wie am nordabschnitt. schnorcheln war ganz gut wegen der verschiedenen exits aber doch verg wenig intakte korrallen und fische.auch teilweisen stròmungen!
wir können uns absolut in keinster weise über unhöflichkeiten von seiten des personals beschweren im gegenteil alle!
inkl gärtner ect waren immer freundlich auch im rest haben wir keine einzige unhöflichkeit erlebt!!
für familie mit kinder sind die malediven vielleicht generell nicht das richtige reiseziel da ja realexen angesagt ist.
die sauberkeit und zustand in unserem bung war gut ab und zu insekten ameisen ect aber das ist ja normal.

fazit: wir würden sofort wieder dort urlaub machen

  • Aufenthalt März 2013
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Beitragender der Stufe 
15 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 10 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 6. April 2013 über Mobile-Apps

In größerer Familienrunde sind wir dieses Mal angereist, einige bereits das dritte Mal, einige erstmalig. Leider muss man sagen, dass Enttäuschung durchaus vorhanden war und das Resort an den eigenen Ansprüchen bzw den durchaus hohen Erwartungen aller Reiseteilnehmer gescheitert ist. Grund dafür ist der teilweise chaotische Service und das unorganisierte Management des Resorts. So hatten wir lange vor der Anreise zusammenhängende Bungalows angefragt, wurden dann aber doch zunächst quer über die Insel verteilt. An eine grosszügige Einladung des Front Office Managers als Wiedergutmachung für den kleinen Ärger konnte man sich am folgenden Tag nicht mehr erinnern. Die für Wiederholer übliche Beach Dinner Einladung wurde ebenfalls ziemlich durcheinander gebracht, konnte man doch nicht mehr zuordnen, wer von den Reuseteilnehmern vorher bereits dort war und wer nicht. Entsprechend musste "verhandelt" werden, wer Anspruch auf das Beach Dinner hatte. Kurzum, leider hat das bereits zu Anfang einen negativen Touch auf den Urlaub geworfen. Dazu kam dann noch, dass leider ein guter Teil der Bediensteten nicht besonders freundlich zu den Gästen sind. Teilweise bekommt man durchaus das Gefühl, dass man eigentlich eher stört als wirklich Willkommen ist. Es gab durchaus aber auch Lichtblicke - das Ganze in der Übersicht:
Negativ:
- chaotisches Management mit leeren Versprechungen aber stets wichtig tuend
- oft unfreundliche Bedienstete, insbesondere in den Restaurants fiel dies sehr auf
- wenig Unternehumgsmöglichkeiten für Nicht-Taucher
- nicht unbedingt für Familien mit kleinen Kindern geeignet
- Restaurant und Bar nicht gerade günstig (z.B. Cocktail ca 11 USD)
- Bungalows teils recht heruntergekommen
Positiv:
+ tolles Essen und Auswahl
+ tolles SPA Behandlungen
+ teilweise sehr schöne Strände
+ tolle Tauchmöglichkeiten

Aufenthalt April 2013, Familie
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Erlangen, Deutschland
Beitragender der Stufe 
123 Bewertungen
45 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 121 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 12. März 2013

Wir empfanden Filitheyo als eine angenehm ruhige Insel mit einem insgesamt angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis - zu empfehlen für Schnochler und Taucher, auch für junge Paare, die allein sein wollen, sowie für erholungssuchende Menschen. Nicht geeignet ist das Resort für Leute, die etwas erleben wollen, auch nicht so sehr für Kinder und Jugendliche - abends ist absolut tote Hose!
Bei der Buchung sollte man sehr auf die verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten achten, obgleich die Bungalows innen alle sehr ähnlich ausgestattet sind. Zu empfehlen sind eigentlich nur die sogenannten De-luxe-Villen auf der Südseite der Insel (insbesondere Nr. 8 - 18) - dies sind Einzelbungalows mit schönem Strandzugang. Von den preiswerteren Superior-Villen (Doppelbungalows) sind einige an der Nordwestseite (etwa Nr. 40-75) noch ganz brauchbar, je höher die Nummer umso schlechter wird aber der Strand und ab Nr. 113 (auf der Ostseite) ist es wirklich nicht schön - steiniger Strand, kein direkter Zugang ins Meer möglich! Die Wasservillen (Nr. 23 - 38) sind - obgleich die teuerste Kategorie - auch nicht besonders zu empfehlen - sie sind äußerlich schon ziemlich ältlich und der direkte Einstieg ins Meer führt in steiniges Wasser. Überhaupt findet man im Wasser und am Strand an allen Stellen viel Korallenschutt, so daß Badeschuhe zu empfehlen sind.
Die Gastronomie auf der Insel ist erstklasig. Jeden Morgen und jeden Abend gibt es ein abwechslungsreiches Buffet, so daß Halbpension ausreichend ist. Auch der weiße australische Hauswein ist ausgezeichnet. Die Nebenkosten für Getränke oder a-la-carte-Essen (z.B. an der Sunset-Bar) sind aber recht hoch.
Mit dem Zuimmerservice waren wir zufrieden, an der Rezeption sind manchmal unbeholfene junge Männer tätig, die kein gutes Englich sprechen - insgesamt hat uns der Aufenthalt aber gut gefallen.

  • Aufenthalt März 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Filitheyo Island.
37.6 km entfernt
Holiday Island Resort & Spa
Holiday Island Resort & Spa
Nr. 1 von 1 in Maamingili Island
4.0 von 5 Sternen 456 Bewertungen
35.4 km entfernt
LUX* Maldives
LUX* Maldives
Nr. 1 von 1 in Dhidhoofinolhu Island
5.0 von 5 Sternen 1.763 Bewertungen
40.0 km entfernt
Sun Island Resort
Sun Island Resort
Nr. 1 von 1 in Nalaguraidhoo Island
4.0 von 5 Sternen 1.631 Bewertungen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
26.0 km entfernt
Angsana Velavaru
Angsana Velavaru
Nr. 1 von 1 in Haa Dhaalu Atoll
4.5 von 5 Sternen 596 Bewertungen
24.0 km entfernt
Starfish Inn Hotel
Starfish Inn Hotel
Nr. 1 von 1 in Nilandhoo
5.0 von 5 Sternen 9 Bewertungen
37.7 km entfernt
Boutique Beach All-inclusive Diving Hotel
Boutique Beach All-inclusive Div ...
Nr. 2 von 3 in Dhigurah Island
5.0 von 5 Sternen 19 Bewertungen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Preise anzeigen

Sie waren bereits im Filitheyo Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Filitheyo Island Resort

Anschrift: Faafu Atoll, 20188
Lage: Malediven > Faafu Atoll > Filitheyo Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Restaurant Zimmerservice Spa Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Filitheyo Island
Preisspanne pro Nacht: 283 € - 1.022 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Filitheyo Island Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 125
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Booking.com, Odigeo, Odigeo, TripOnline SA, ab-in-den-urlaub und Hotels.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Filitheyo Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Filitheyo Isl Hotel Faafu Atoll
Filitheyo Island Hotelanlage
Filitheyo Island Hotel Faafu Atoll
Hotel Filitheyo Island

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Filitheyo Island Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.