Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Filitheyo zum Glück ohne Banane” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Filitheyo Island Resort

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Speichern
Filitheyo Island Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Filitheyo Island Resort
4.0 von 5 Hotel   |   Faafu Atoll, 20188   |  
Hotelausstattung
Zertifikat für Exzellenz 2014
Wiesbaden
Top-Bewerter
109 Bewertungen 109 Bewertungen
67 Hotelbewertungen
Bewertungen in 67 Städten Bewertungen in 67 Städten
171 "Hilfreich"-<br>Wertungen 171 "Hilfreich"-
Wertungen
“Filitheyo zum Glück ohne Banane”
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. Februar 2013

Wir waren 15 mal auf den Malediven und zum ersten Mal im Filitheo Island Resort (FIR) im Nord Nilande Atoll. Da wir bewusst nach einer Barfußinsel gesucht hatten, waren wir erfreut, mit dem FIR eine Insel gefunden zu haben, die uns an die Natürlichkeit erinnerte, die wir vor ca. 30 Jahren an den Malediven besonders liebten. Das FIR bietet dieses Flair inklusive etwas Patina.
Im folgenden Hinweise zu Besonderheiten ohne Bewertung:
• Sandwege und Holzstege in den Restaurants erlauben es, auch die Sandalen zu Hause zu lassen.
• Die 16 Wasserbungalows liegen zahlenmäßig noch unter der Anzahl, die man auf vielen anderen Inseln heute findet.
• Trinkwasser gibt es nur in nicht versiegelten Glasflaschen (zur Schonung der Umwelt vor Plastikmüll). Die Abfüllung erfolgt wohl auf der Insel selbst.
• Es ist keine Reiseleitung auf der Insel vertreten. Alles wird durch maledivisches Personal geregelt (außer der unter Werner Lau firmierenden Tauchstation). Unser Reiseveranstalter begrüßte uns per Fax „zu den schönsten Wochen des Jahres“ einschließlich einer Telefonnummer für den Notfall.

Sicherheit: Es gibt keine Strandwache, keine Warnung bei auftretenden stärkeren Strömungen und kein Rettungsschnellboot. Die Nordostseite kann oder sollte nicht be-schnorchelt werden (felsig, Brandung und kein Ausstieg).
Achtung vor herabfallenden Kokosnüssen. Eine verfehlte mich um einen halben Meter. Auch abgestorbene Palmwedel werden wohl nicht wie auf anderen Inseln vorsorglich heruntergeholt.

Das Hausriff ist streckenweise sehr schön mit Korallenbewuchs, zahlreichen Schildkröten und fast bei jedem Schnorchelgang Hai-Garantie. Sehr empfehlen kann ich auch die angebotenen Halbtags-Schnorchelfahrten zu herrlichen Korallengärten.

Internet: In dem Austauschbücher-Pavillon steht ein PC zur kostenlosen Internetnutzung zur Verfügung. Für den WiFi/WLAN Internetzugang mit dem eigenen Laptop/Netbook wird eine Gebühr von 5 EUR/Stunde erhoben.

Unterkunft: Wir hatten eine Deluxe Villa am Strand gebucht. Diese sind begehrt und waren bei unserer Ankunft überbucht. Der Manager bot uns ein kostenloses Upgrade auf einen Wasserbungalow – sogar schließlich für unseren gesamten Aufenthalt. Da wir aber Wert auf einen Strandbungalow legten, einigten wir uns auf zwei Tage Wasserbungalow und anschließend Umzug in eine dann frei werdende Deluxe Villa.
Sowohl Wasserbungalows als auch die Deluxe Villas sind recht geräumig mit nach oben offenem Bad und WC. Die Einrichtungen sind nahezu identisch mit der eingangs erwähnten charmanten Patina, wobei der Wasserbungalow eine für uns unnötigen Jakuzzi-Wanne besaß. Dafür funktionierte in der Deluxe Villa der TV, den wir aber auch nicht benötigten.

Essen: Es wird ein sehr umfangreiches Buffet angeboten. Obgleich dieses sich kaum Tag für Tag unterscheidet, kann man wegen seines Umfangs selbst für Abwechslung sorgen. Frische Fischgrills, indische Marsalla-Gerichte sind sehr schmackhaft zubereitet. Spagetti-Fans (die wir nicht sind) werden zu kurz kommen.
Zusammenfassend hat uns der Aufenthalt im Filitheo Island Resort ausgezeichnet gefallen und glauben, dass diese Insel ohne Banane, Paragliding und Wasserski ein heißer Tipp ist.

  • Aufenthalt Februar 2013, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

792 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    466
    237
    60
    15
    14
Bewertungen für
112
555
16
1
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (22)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
Bewertungen in 9 Städten Bewertungen in 9 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. Januar 2013

Die 16 Overwater-Einzelbungalows sind groß, sehr geschmackvoll und komfortabel eingerichtet und bieten sehr viel Privatsphäre. Von der großzügigen Terrasse gibt es über eine Treppe einen direkten Zugang zum lauwarmen und glasklaren Meer.

Aber auch die Deluxe Einzellvilla & Superior Doppelvillen, alle direkt am Strand, sind sehr gemütlich & komfortabel ausgestattet. Die Badezimmer sind nur teilweise überdacht und vermitteln ein befreiendes Gefühl. Jeder Gast findet ohne Probleme eine freie Sonnenliege am Strand.

Mehrere Restaurants und Bars garantieren für den kulinarischen Genuss.
Besonders angenehm ist, dass man im Hauptrestaurant seinen eigenen Tisch für die Dauer des Aufenthaltes zugewiesen erhält. ‚Reservierungen‘ fallen damit weg. Das sehr freundliche & hilfsbereite Personal bietet ein ausgezeichnetes Service.

Der neue, großzügige Spa-Bereich auf Filitheyo sorgt für Entspannung & Wohlbefinden.

Das Filitheyo Island Resort ist noch sehr ursprünglich und entspannt. Alle gehen barfuß oder mit Flipflops. Schuhe werden nicht gebraucht, da alle Wege sandig sind. Die relativ große Insel ist mit einem tropischen Urwald bewachsen, alles ist sehr gepflegt und sauber.

Der weiße feine Sandstrand wirkt auch bei voller Belegung des Resorts fast menschenleer.

Das Filitheyo Island Resort ist ideal für die perfekte Erholung, Idylle & Romantik!

  • Aufenthalt November 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Maastricht, Niederlande
Top-Bewerter
148 Bewertungen 148 Bewertungen
17 Hotelbewertungen
Bewertungen in 54 Städten Bewertungen in 54 Städten
67 "Hilfreich"-<br>Wertungen 67 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. Dezember 2012

Eine wunderschöne Hotelanlage auf einer wunderschönen Insel.
Ich war im September 2011 mit einer Freundin auf Filitheyo, eine Insel der Malediven.
Wir sind vom Flughafen Male mit dem Wasserflugzeug ca 25min an einen Steg im Meer geflogen, von dort aus dann mit einem Boot weitere 20min bis zum Inselsteg! Das ist ein sehr positiver Faktor, da die Wasserflugzeuge relativ laut sind und durch den Fakt, dass sie nicht an der Insel direkt landen, hört man während seinem Aufenthalt gar nichts!

Die Insel hat eine perfekte Größe, man kann immer und überall Barfuß laufen!!!!
Das Wasser ist kristallklar, der Sand weiß. Viele schöne Palmen.

Die Bungalows haben eine schöne Größe, das Bett ist umsäumt von einem Moskitonetz. Das Badezimmer ist halb offen, wunderschön beim Duschen abends den Sternenhimmel zu beobachten. Alles sehr sauber.

Die Bungalows sowie auch Bars und Restaurant sind aus Holz und schön in die Natur integriert.
Das Essen ist in Buffetform; eine riesige Auswahl und super lecker.
Es gibt zwei Bars; eine Pool Bar für tagsüber (Süßwasserpool) mit direkter Strandlage; und die Hauptbar für den Abend mit Billiardtisch, Tischtennis, Dart etc.. In beiden gibt es leckere Cocktails etc, in der Poolbar zur Mittagszeit leckere Snacks.

Das Spa ist sehr nett, eine nette Auswahl an Anwendungen. Man wird herzlich empfangen, es gibt einen Begrüßungstee und einen Snack danach. Sehr zu empfehlen.

Die Tauchschule unter deutscher Leitung ist super. Zu meinem Aufenthalt sehr nettes Personal. Zwei Tauchgänge pro Tag zur Auswahl (einer morgens; einer nachmittags) mit dem Boot; manchmal auch Zwei-Tank Tauchgänge.
Tauchen am Hausriff immer möglich. Auch Nachttauchen.
Das Hausriff ist sehr schön, die angesteuerten Tauchplätze mit dem Boot ebenfalls. Man sieht fast immer Riffhaie, Wasserschildkröten, feuerfische, Rochen jedoch auch Steinfische, Oktopusse etc.
Insel auch super zum Schnorcheln geeignet!

Das Hotelpersonal ist sehr freundlich und zuvorkommend! Super Service!

Alles in allem ein wunderschöner Urlaub mit Wohlfühleffekt. Wunderschöne Anlage, leckeres Essen, super Service und schönes Tauchen.

  • Aufenthalt September 2012, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Heiden, Deutschland
2 Bewertungen
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. Oktober 2012

Wir waren im September 2012 auf Filitheyo.

Filitheyo ist eine Malediven-Trauminsel (Barfuß-Luxusresort) und bietet völliges Maledivenflair. Die Bungalows mit dem halboffenen Badezimmer, welches fast so groß ist wie das Schlafzimmer sind super schön eingerichtet und sehr sauber und ordentlich.

Die Insel ist im ganzen sehr sauber und gepflegt. Sie bietet auf der Nord- sowie auf der Südseite Malediven-Traumstrände.

Das Essen ist sehr abwechslungsreich und die Küche ist vorzüglich. Hier findet jeder etwas für seinen Geschmack. Besser kann es nicht sein! Auch das gesamte Personal ist super freundlich und sehr zuvorkommend!!

Nutzt man die Möglichkeit, so kann man am malerischen Strand ein Mehr-Gänge-Menü zu sich nehmen und in vollen Zügen die Romantik der Malediven geniessen!

Das Hausriff ist mit 8 Einstiegspunkten sehr nahe gelegen und man kann es durchaus als spektakulär bezeichnen. Es bietet an der Nordseite in unmittelbarer Nähe 2 Wracks, die betaucht werden können.

Die Tauchschule von Werner Lau ist perfekt organisiert und die Tauchlehrer sind fachlich sehr kompetent. Die Basis wird perfekt geleitet und ist daher für uns ebenso absolut empfehlenswert!! Auch die Ausbildung bei den Kursen wird mit höchster Sorgfalt vorgenommen. Hier macht das Tauchen Spaß!! Selten haben wir solch einen Service vorgefunden!

Auch die Tauchplätze bieten für jeden Taucher, ob Anfänger oder Profi, Beste Voraussetzungen!! Da Filitheyo an der Kanalseite liegt (im Osten des Atolls) trifft man hier häufig auf Großfisch! Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Tauchplätze ausschließlich von Filitheyo-Tauchern aufgesucht werden und von daher noch nicht „abgetaucht“ sind!

Alles in allem können wir nur sagen, wir werden Filitheyo im nächsten Jahr erneut besuchen, weil es rund herum stimmt!!

Filitheyo ist eine Insel, wie man sich einen Malediven-Traum vorstellt.

Stefan & Silvia

  • Aufenthalt September 2012, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Top-Bewerter
106 Bewertungen 106 Bewertungen
45 Hotelbewertungen
Bewertungen in 51 Städten Bewertungen in 51 Städten
62 "Hilfreich"-<br>Wertungen 62 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 5. September 2012

Wir waren das zweite Mal auf dieser Insel und wieder hat es uns sehr gut gefallen. Die Hotelinsel erzielt viele Pluspunkte durch ihre ausgezeichnete Lage am Aussenrand des Atolls. Ein tolles Hausriff, was kaum zu toppen ist. Eine bunte und anwachsende Korallenwelt (eine Seltenheit!), ein unglaubliche Artenvielfalt unter Wasser - man schwimmt quasi durch ein buntes Meerwasseraquarium. Uns haben zwei Dinge besonders beeindruckt: Haie, die um einen herumschwimmen (keine Angst, die sind auch bei zwei Metern Länge völlig ungefährlich) und große Adlerrochen, die einem neugierig in die Schnorchelbrille schauen. Wer so etwas einmal erlebt hat, vergisst das nie wieder. Abstriche muss man mittlerweile bei der Hoteleinrichtung machen. Diese wirkt mittlerweile etwas abgenutzt und entspricht nicht mehr einem 4*-Standard. Die Verpflegung ist ausgezeichnet, der Service sehr gut.
Fazit: wer einen naturnahen Urlaub auf einer atemberaubend schönen Insel verbringen möchte, ist hier gut aufgehoben. Gönnen Sie sich den Luxus eines einzeln stehenden DeLuxe-Bungalows. Buchen Sie Superior bei einem Veranstalter und dann vor Ort ein Upgrade direkt im Hotel.

Zimmertipp: Alle Bungalows ab Nummer 100 aufwärts sind aufgrund ihrer Lage nicht zu empfehlen. Kein guter Stran ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt August 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 11
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Lausanne, Schweiz
Top-Bewerter
82 Bewertungen 82 Bewertungen
14 Hotelbewertungen
Bewertungen in 33 Städten Bewertungen in 33 Städten
144 "Hilfreich"-<br>Wertungen 144 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 18. Juli 2012

14 Tage sollte der Urlaub mit Kind auf Filitheyo dauern - es war viel zu kurz..

Schon viel wurde geschrieben über dieses Urlaubsziel und ich möchte mich den wirklich positiven Bewertungen anschliessen.

Betrachtet man das Preis/Leistungsverhältnis und die Kategorie 4 Sterne so ist es kaum zu überbieten.

Schmackhaftes und abwechslungsreiches Essen, überaus freundlicher Service, eine gute Unterkunft mit schönem Strand (wenn man den richtigen Platz wählt), ein Paradies für Taucher und ganz ganz viel Erholung.

Wir hatten das Glück im Juli zu reisen und trotz angeblicher Regenzeit nur Sonne zu haben. Das Hotel war auch nur zu knapp 50% ausgelastet was uns sehr entgegen kam. So haben wir nur die Hälfte vom Preis bezahlt die man im Nov. bis Jan. bezahlt aber alle Annehmlichkeiten der Hauptsaison genossen.

Klara Urlaubsempfehlung für Taucher und Erholungsuchende.

Eins sei bemerkt - undbedingt Mückenspray für den Körper mitnehmen....

  • Aufenthalt Juni 2012, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Fischbachtal
Bewerter
7 Bewertungen 7 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
26 "Hilfreich"-<br>Wertungen 26 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 8. Januar 2012

Wir haben im vergangenen November 1 Woche Relax- und Tauch-Urlaub auf Filitheyo verbracht. Das Resort ist sehr schön angelegt und integriert sich natürlich in die üppige, tropische Vegetation der Insel. Die Strand-Bungalows (Superior) sind im gehobenen Standard eingerichtet, jedoch ohne unnötigen Luxus. Toll: Das halboffene, geräumige Badezimmer mit separatem Hintereingang (wegen der sandigen Füße). Insgesamt war das Zimmer immer blitzsauber geputzt (2mal täglich) und unser sehr nette Roomboy hat alles getan um uns einen tollen Aufenthalt zu bereiten und sich bei dem malediventypischen Bettschmuck aus Blumen fast selbst übertroffen. Einziges (winziges) Manko: Die Doppelbungalows sind etwas hellhörig, hat uns aber nicht weiter gestört da unsere Nachbarn ruhige Zeitgenossen waren.
Unser Domizil lag leider an einem der Strandabschnittte, die kaum Platz für die Liegestühle und noch weniger eigentlichen Strand boten. Dies hängt mit dem natürlichen Wanderverhalten der Maledivenstrände und -Inseln zusammen - schade, aber nicht zu ändern und eigentlich auch nicht weiter schlimm. Wir konnten hier trotzdem ins Wasser und haben unsere Liegen einfach ein Stück weiter gezogen.

Wir haben so gut wie alle Riffabschnitte der Inseln abgeschnorchelt und dabei sehr viel gesehen: Schildkröten, Schwarzspitzen-, Weißspitzen- und graue Riffhaie, Alderrochen, große Schulen Makrelen, Süßlippen, die obligatorischen Drückerfische, Barsche und vieles, vieles mehr. Zum Tauchen ist die Inseln klasse, da es sieben gekennzeichnete Ein-/ Ausstiege gibt und man als "erfahrener" Taucher mit mindestens 40 Tauchgängen auch alleine tauchen darf. Unbedingt sehenswert sind die beiden vor den 60er Bungalows versenkten Wracks (auf 25-30 Meter). Ein zusätzliches Plus: die Tauchbasis bietet Nitrox for free an. Es werden Bootstauchgänge an weit mehr als 50 weiteren Tauchspots angeboten, die in maximal 90 Min. Fahrzeit zu erreichen sind. Minuspunkte sind für die Preise der Tauchschule zu vergeben - allerdings handelt es sich hier um ein Werner Lau Diving-Center, wir wussten also, was preislich auf uns zukommt. Ebenso bezeichnend für Werner Lau ist nach anderen Berichten wohl aber auch die Unfreundlichkeit des Basis-Personals: Man arbeitet zwar straff organisiert und absolut professionell, aber die Herzlichkeit bleibt dabei völlig auf der Strecke, vor allem wenn der Gast das Tauchpaket vorab zu einem etwas günstigeren Preis gebucht hat. Auf einfache Fragen hin wurden wir mehrfach einfach stehen gelassen und die allgemeine Stimmung des Personals war als ziemlich mies zu bezeichnen. Wir können uns vorstellen, dass man nach eine Jahr vielleicht vom Inselkoller erfasst wird, aber das sollte nicht an den Gästen ausgelassen werden.

Womit ich zum eigentlichen Kritikpunkt an dieser Insel komme: Die schlechte Stimmung war auch bei den Angestellten des Buffetrestaurants deutlich spürbar. Der uns zugeteilte Kellner war generell als wenig motiviert zu bezeichnen und liess uns seine Mißbilligung deutlich spüren wenn wir mal keinen teuren Alkohol sondern nur Wasser oder Cola zum Abendessen tranken. Auch wenn geraten wird, das Trinkgeld erst am Ende des Aufenthalts geben halte ich das überall auf der Welt anders und bin auch nie schlecht damit gefahren, nach 2 und nach 5 Tagen ein anteiliges Trinkgeld zu geben. Hier änderte das am Verhalten des Kellners auch nichts: Er räumte z.T. den ganzen Abend das Geschirr nicht vom Tisch und schaffte es oft nicht einmal morgens rechtzeitig zum Frühstücksservice aufzutauchen. Hätten wir nicht andere Restaurant-Mitarbeiter angesprochen wären wir wohl ohne Kaffee geblieben. Nur dass diese meist auch nur wiederwillig in die Gänge kamen, weil wir ja nicht ihnen zugeteilt waren und sie sich damit wohl auch nicht zuständig fühlten.

Wir haben auf eine Beschwerde verzichtet da unsere Tischnachbarn schneller waren und sich entschieden über den unsäglichen Kellner beschwerten, was übrigends keinerlei Reaktion beim Restaurant-Supervisor hervorrief außer einem Achselzucken. Wir haben uns also so gut es ging selbst geholfen. Das Essen am Buffet war übrigends hervorragend und sehr abwechslungsreich und hier war das Personal auch sehr nett und zuvorkommend. Genauso wie in der großen Bar und an der Poolbar. Hier war absolut nichts zu beanstanden - Servicepersonal eben wie man es in einem solchen Hotel auch erwarten kann.


Der letzte Hammer kam dann bei der Abreise. Wegen unseres Rückflugs am späten Abend hatten wir nach vorheriger Absprache die Möglichkeit, mit dem letzten Wasserflugzeug zurück zu fliegen. Das war prima, denn so hatten wir die Möglichkeit noch bis 16.30 Uhr auf der Insel zu bleiben und nicht den ganzen Tag in Male verbringen zu müssen. Da wir aber unser Zimmer um 12 Uhr räumen mussten und nicht die restliche Zeit bei der Hitze fertig angezogen herumsitzen wollen, fragten wir bereits 2 Tage vor Abreise an der Rezeption nach einem Day-Room, für den wir selbstverständlich auch zu zahlen bereit gewesen wären.

Der Mitarbeiter dort sagte uns, er werde nachfragen und wir sollten am Abend vor der Abreise wieder kommen. Haben wir getan. Abends vertröstete er uns auf den nächsten Morgen, er hätte noch keine Info von seinem Vorgesetzten. Auch bis zum nächsten Morgen hatte er sich noch nicht darum gekümmert und liess dann, statt uns wie vereinbart noch einmal eine Info zu geben wo wir unser Gepäck die letzten Stunden lagern könnten, einfach unsere Sachen abholen und an der Rezeption aufstapeln. Es wäre kein Zimmer mehr frei (haben wir uns schon gedacht) und eine andere Möglichkeit sich zu duschen und umzuziehen gäbe es auf der gesamten Insel auch nicht. Etwas früher hätte die Info ja noch geholfen. Weder der Rezeptionsmitarbeiter noch seine französiche Kollegin kümmerten sich jetzt noch um irgendwas, denn wir waren ja raus aus dem Zimmer. Schlußendlich haben wir im Spa-Bereich gefragt, ob wir uns dort für die Reise fertig machen dürfen was gegen ein Trinkgeld auch kein Problem war.
Ein anderer Gast vermisste bis zur Abreise noch ein Kleidungsstück aus der Reinigung und auch hier fühlten sich die Rezeptionsmitarbeiter nicht in der Lage, irgendwie weiter zu helfen. An seiner Stelle wäre ich richtig sauer gewesen...

Das alles lässt uns schließen, dass das Management dieses Hotels und damit auch ein Großteil der Mitarbeiter nicht an den Gästen interessiert ist sondern nur an deren Dollars. Die Insel ist schön und die Zimmer auch, das Essen toll und reichhaltig, das Personal aber leider auffällig unfreundlich und wenig hilfsbereit. Jeden Tag 2x von einem miesgelaunten Kellner "betreut" zu werden, kann die schönste Urlaubsstimmung trüben - und ist bei dem Preis auch überhaupt nicht akzeptabel. Ich war bereits vorher auf den Malediven und weiss dass es auch anders geht. Wer Wert auf Servicequalität legt, ist hier falsch. Deshalb von uns nur 2 Punkte.

  • Aufenthalt November 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 15
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Filitheyo Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Filitheyo Island Resort

Anschrift: Faafu Atoll, 20188
Lage: Malediven > Faafu Atoll > Filitheyo Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Restaurant Zimmerservice Spa Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Filitheyo Island
Preisspanne pro Nacht: 285 € - 1.028 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Filitheyo Island Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 125
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Agoda, Hotels.com, Weg, Expedia, Hotelopia, ab-in-den-urlaub, Otel, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Filitheyo Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Filitheyo Isl Hotel Faafu Atoll
Filitheyo Island Hotelanlage
Filitheyo Island Hotel Faafu Atoll
Hotel Filitheyo Island

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Filitheyo Island Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.