Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Bettwanzen plagen Gäste im Robinson Club Jandia Playa auf Fuerte Ventura” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Robinson Club Jandia Playa

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 3 weitere Seiten
Speichern
Robinson Club Jandia Playa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Robinson Club Jandia Playa
4.0 von 5 Hotel   |   Avenida del Saladar 6 | Jandia - Pájara, 35625 Playa de Jandia, Pajara, Fuerteventura, Spanien   |  
Hotelausstattung
Korbach, Deutschland
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
“Bettwanzen plagen Gäste im Robinson Club Jandia Playa auf Fuerte Ventura”
2 von 5 Sternen Bewertet am 22. Mai 2012

Trotz der Renovierung in 2011 muss man im exklusiven und teuersten 4 Sterne Club der Insel damit rechnen von Bettwanzen angefallen zu werden.

3 weitere Gäste, die ich im Dezember 2011 kennengelernt habe, hatten bedauernderweise dieselbe Erfahrung im Club machen müssen. Leider sind bis heute (Mai 2012) hässliche Narben an meinem Arm und Gesicht von den Bissen der kleinen "Vampire" übrig geblieben.
Meinen Urlaub hatte ich im November 2011 via Tui Niederlande gebucht. Dort sieht man das Problem nicht so ernst. Von meiner Reise, die mich € 1800,- gekostet hat, sind leider nicht viele gute Erinnerungen übrig geblieben. Mit der vom Arzt verschriebenen Antibiotikakur und Creme sollte man am besten nicht in die Sonne gehen und vom Alkoholtrinken wird absolut abgeraten. Blöde wenn man dann für All-Inklusive bezahlt hat und es nicht nutzen kann. Auch wird man ständig gefragt: Wie siehst Du denn aus? Kein Wunder bei mehr als 100 Bissen und offenen Wunden wird man nicht so schnell „geküsst“ in dem größten Single Club der Insel.

  • Aufenthalt Dezember 2011, Allein/Single
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 11
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

74 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    23
    27
    16
    7
    1
Bewertungen für
14
33
18
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (14)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Sonthofen
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. April 2012

Wir waren Ende Februar im Club auf Fuerte.

Die Atmosphäre war sehr familiär und entgegenkommend.
Ich hatte ein Einzelzimmer, meine Mitreisenden einen Bungalow. Beide waren sehr sauber und gemütlich.
Die Gartenanlagen waren sehr gepflegt und sauber und das Essen in einem "Robinson" absolut klasse!

Der Club ist sehr empfehlenswert!!!

  • Aufenthalt Februar 2012, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
36 "Hilfreich"-<br>Wertungen 36 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. April 2012

Ich habe zum 3.mal Urlaub im Robinson Club Jandia Playa gemacht und so gut wie diesmal hat es mir noch nie gefallen. Die neuen Pueblo Zimmer sind sehr schön geworden, dort fühlt man sich wirklich auf anhieb wohl. Die Robins sind alle sehr freundlich und aufmerksam. Für Sportbegeisterte kann ich den Club wirklich empfehlen. Surfen, Segeln, Tennis und diverse Fitnesskurse, da ist wirklich für jeden etwas dabei. Die Mädels von den Sportkursen sind alle sehr kompetent, freundlich und ihre Kurse wirklich super. Aber auch zum Entspannen bieten sich genug Möglichkeiten. Der tolle Sandstrand ist direkt vor der Tür und im Club gibt es auch genug Rückzugsmöglichkeiten, wenn man mal seine Ruhe haben möchte. Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich. Am Abend ist immer was los. Mir ist aufgefallen, dass viele junge Leute da waren. Dementsprechend war im Night-Club immer gute Stimmung. Ich hatte eine unvergesslich schönen Urlaub und würde jederzeit wiederkommen.

  • Aufenthalt März 2012, Allein/Single
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
eching a. ammersee
Senior-Bewerter
14 Bewertungen 14 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
Bewertungen in 12 Städten Bewertungen in 12 Städten
20 "Hilfreich"-<br>Wertungen 20 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 10. März 2012

War das letzte Mal vor 10 Jahren dort. Die Anlage ist wirklich schön eingewachsen , aber die Umgebung grauenhaft. ( außer dem Strand) Die Zimmer Haupthaus sind o.k. aber auch nicht mehr. Der Pool viel zu kalt. Das Publikum ist fast rein deutsch mit allen typisch deutschen Unarten. Von deutschen Tugenden war eher weniger zu sehen.
Der Fisch meist billiger Zuchtfisch Tilapia oder ähnlich. Das Essen allgemein ist durchschnittliche Mittelklasse-Hotel Bankettkost. 2000 € ohne Nebenkosten für eine Woche für eine Person ist für eine solche Leistung eigentlich nicht angemessen, auch wenn Flug und Transfer incl. war.
Die Anwendungen sowie die Bar- Getränke sind relativ teuer, aber außer dem Wein und dem vielen Eis ganz o.k.. Die Weine auf der Weinkarte aus unerfindlichen Gründen oft aus Portugal, relativ teuer und qualitativ fragwürdig.
Die Sonderessen gegen Gebühr (19 € p.P) sind gut gemacht, aber die Grundprodukte eher von minderer Qualität. DEssert und Machart an beiden Abenden gleich. Der Service absolut indiskutabel. Wein ist hier nicht inklusiv sondern muss gesondert bezahlt werden, was so einen Abend dann doch relativ teuer macht. Die so genannten "Robins" suchen absulut keinen Kontakt zu den Gästen, sondern sind außer in Ihrer direkten Aufgabe nur mit sich selbst beschäftigt.
Wirkliche Club-Atmosphäre entsteht so sicher nicht. Die Shows sind nur ein schwacher Abklatsch früherer Zeiten.
Fazit: So einen Urlaub braucht man im Jahre 2012 nicht wirklich.

  • Aufenthalt März 2012, Allein/Single
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Top-Bewerter
80 Bewertungen 80 Bewertungen
33 Hotelbewertungen
Bewertungen in 46 Städten Bewertungen in 46 Städten
60 "Hilfreich"-<br>Wertungen 60 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 4. März 2012

Cluburlaub - mal was neues. Doch der Besuch des Robinso Clubs Janida Playa war der erste und auch zugleich der letzte Cluburlaub, den ich gebucht habe. Die Ausstattung der Zimmer zwingt einen immer etwas auf dem Clubgelände zu tun. Dazu kamen die Bauarbeiten die im Club stattfanden und den Aufenthalt stark beinträchtigten - Entschuldigung war eine Flasche Sekt. Nein danke!!!!

  • Aufenthalt August 2011, Allein/Single
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
saarbrücken
Profi-Bewerter
26 Bewertungen 26 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 14 Städten Bewertungen in 14 Städten
47 "Hilfreich"-<br>Wertungen 47 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 19. Februar 2012

liebe leute von robinson,
warum lässt ihr so nach? wir fahren schon über 20 Jahre in den robinsonclub jandia, jedoch muss ich feststellen, dass es jedes jahr schlechter und teuerer wird.
Beispiele: Pool eiskalt, angeblich umwälzpumpe kapuutt! (im märz war sie dann auch schon kaputt!)Essenmaterialqualität wird nur noch nach Preis ausgesucht.z.b. mittags hühnchen, kein steak mehr wie früher, käsebuffet schrumpt von mal zu mal und wenn man kurz vor neun kommt leer.preise an der poolbar zu teuer. beispiel: ein aperol spritz 6,50 wenn man jedoch das eis (3 würfel) herausnimmt dann ist das glas fast leer. das durchschittsalter betrug ca 70 plus aber die musik an der poolbar ist nur für die jungen animateure gemacht, deren freundlichkeit auch zu wünschen übrig lässt, im gegensatz zu den immer freundlichen zimmermädchen. den clubchef tom habe ich die ganze woche nur beim galabend für eine kurze verabschiedungsansprache gesehen.
mein eindruck: man verlässt sich auf die stammgäste, die immer älter und weniger kritisch werden und keinen wechsel mehr vornehmen.( sie werden aber sterben!) ich bin noch nicht so alt um dies zu tun sage nach über 20 jahren "adios amigos". ich fahre noch nach jandia aber nicht mehr in den robinsonclub, was im übrigen auch einige von unseren freunden ebenfalls tun werden.

  • Aufenthalt Dezember 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Düsseldorf, Deutschland
1 Bewertung
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 19. Oktober 2011

1.) Qualität von Food und Bevarage:
Die Vielfalt des Essens lässt stark zu wünschen übrig. Sowohl das Mittagessen als auch das Abendessen variierten nahezu gar nicht. Hinzu kommt, dass die Qualität des Essens mit mangelhaft bezeichnet werden kann (häufig schlechte Qualität des Fleisches sowie auf dem Grill verbranntes Fleisch). Diese Mängel sind unseres Erachtens kein Wunder, da zu beobachten war, dass kaum ausgebildete Kräfte hinter der Essenstheke stehen. Es ist scheinbar üblich, dass die Animateure als „Allzweckwaffe“ eingesetzt werden und sowohl in der Küche als auch hinter dem Grill, hinter der Vor- oder Nachspeisentheke sowie beim Well-Fit Food ihre Dienste ableisten. Sehr enttäuscht waren wir insbesondere von dem angebotenen Obst. Dieses war -wenn überhaupt- nur ansatzweise geschält bzw. geschnippelt und der angebotene Obstsalat entsprach daher maximal einem 3 Sterne-Niveau.
Großes Unverständnis unsererseits besteht auch im Hinblick auf die angebotenen Getränke. Der Kaffee ist ungenießbar und in einem großen Pott zubereitet; die Maschinen aus denen man einen leckeren Milchkaffee bekommen könnte werden mittags und abends im Hauptrestaurant abgedeckt. Im Strand-Restaurant stehen gar keine Kaffee-Maschinen bereit, so dass man also lediglich beim Frühstück im Hauptrestaurant auf einen genießbaren Kaffee hoffen kann. Es scheint, als dass seitens des Managements das Ziel verfolgt wird, dass die Urlauber ausschließlich an der Bar einen guten Kaffee bekommen, weil für diesen ja auch zusätzlich bezahlt werden muss. Darüber hinaus werde noch nicht einmal Soft-Drinks wie Cola oder Fanta angeboten. 2 oder 3 no-name und eigens zusammen gebraute Getränke stehen zwar bereit, sind jedoch wenig attraktiv und entsprechen nicht dem üblichen Standard – schon gar nicht dem Standard eines so hochpreisigen Clubs.
Bezüglich den Getränken muss an dieser Stelle auch noch erwähnt werden, dass wir einen ungenießbaren Caipi verzehrt haben (am Aktionsstand am Pool beim Roulette Abend). Auch unsere Beschwerde machte diesen Cocktail nicht besser, denn es wurde lediglich Alkohol hinzugekippt. Der Caipi war ein komplett braune Brühe und äußerst unappetitlich. Hier gilt im Übrigen das gleiche wie beim Essen. Es waren Animateure und keine ausgebildeten Bar-Keeper bzw. Cocktail-Mixer, die die Getränke mixten. Dies ist schon traurig, wenn man überlegt in welchem Preissegment man sich bewegt. Außerdem sollten Sie nicht vergessen, dass ihre Kunden aus anderen Urlaub, Geschäftsreisen etc. einen deutlich anderen Standard gewohnt.

2.) Mangelnder Service:
Der Service ist sehr schlecht. Auf unfreundliche Art und Weise werden die Tische abgeräumt, neues Gedeck ist Mangelware und es werden keinerlei Getränke ausgeliefert bzw. nachgereicht. Insbesondere beim Dinner ist das für einen Club Ihrer Güte für mich nicht nachvollziehbar. Wenn es jedoch darum geht nach dem Essen zusätzlich einen Schnapps an den Mann zu bringen, dann scheinen die eigens hierfür abgestellten Kellner jedoch flink.
Die Essenszeiten sind zu knapp angesetzt. Beim Abendessen gab es lediglich einen Zeitrahmen von 1,5 Stunden (wahrscheinlich damit die Gäste nicht zu viele freie Getränke während des Abendessens sowie Essen an sich verzehren). Allerdings führte die Vollbelegung des Clubs dazu, dass riesige Schlangen vor den Essenstheken waren. Kein Wunder, da sich ja die Vielzahl der Gäste bei diesem knappen Zeitrahmen keine Chance hatte sich zeitlich zu verteilen. Außerdem bildeten sich morgens beim Frühstück lange schlangen an der Kaffee-Maschine. Wie es an so einem Basic in einem Robinson-Club hapern kann ist uns ebenso äußerst unverständlich.
Auch zum Zimmerservice möchten wir an dieser Stelle unseren Missmut äußern. Nachdem in unserem Zimmer ein Glas kaputt gegangen ist, wurde uns von der Reinigungskraft weder ein neues Glas zur Verfügung gestellt noch wurden die Scherben auf dem Boden ordnungsgemäß entfernt. Selbst nach der Beschwerde bei einem der Kellner im Club - mit dem wir durch Zufall auf dieses Thema kamen und der sich netterweise die Zimmer-Nummer und den Vorfall notiert hat (verbunden mit der Zusage diesen Sachverhalt zu regeln) - wurden diese Mängel bis zu unserer Abreise nicht behoben.

3.) Situation im Hauptrestaurant:
Die Temperatur im Hauptrestaurant ist unerträglich. Dass im Robinson nicht einmal für eine Klimaanlage gesorgt wird, damit man auf angenehme Art und Weise essen kann ist für uns völlig unverständlich. Hierzu ist jedes 3 Sterne Hotel problemlos in der Lage. Möglicherweise hat dies auch System, da die Leute auf diese Art und Weise ja schnell aus dem Restaurant verdrängt werden und daher nicht zu viel konsumieren können und vielmehr draußen an die Bar gehen, wo für alles bezahlt werden muss. Hinzu kommt, dass die wenigen Plätze im Freien, von Gästen bereits 2 Stunden vorher reserviert werden. Wir verstehen nicht, weshalb dies nicht verboten ist. Unverständlich ist für uns auch, weshalb man die anliegende Bar nicht als Essenplatz mit einbindet.

4.) Qualität/Organisation von Entertainment-Veranstaltungen:
Die Qualität der Shows lässt sehr zu wünschen übrig. Vergleicht man diese z.B. mit dem auf der Aida gebotenen Abendprogramm, so wird deutlich, dass hier keine ausgebildeten Sänger oder Tänzer, sondern wieder die „Allzweckwaffe Animateure“ eingesetzt wird. Sehr geärgert haben wir uns besonders auch über die mangelnde Organisationsfähigkeit. Ein Robinson Club sollte mehr Professionalität an den Tag legen und anderes bieten können. So, waren bei dem angebotenen Casino-Abend bspw. lange Schlangen an den Tischen, so dass wir schon nach 10 Minuten aufgeben haben zu spielen, auch wenn wir es sehr gerne wollten. Unzufrieden sind wie auch darüber, dass das im Programmheft morgens ankündigte Chill-out am Beach ohne weitere Informationen an den Pool verlegt wurde. Nachdem ein Tag zuvor eine ähnliche Veranstaltung für die Tui-Reiseleiter am Beach vorbereitet wurde, ist es für uns unverständlich, warum eine solche Veranstaltung am Beach nicht für die Gäste durchgeführt wurde (zumal dies wohl in den Jahren dafür und unter dem alten Club-Manager durchaus üblich war). Die Ausrede eines Animateurs, dass dies logistisch nicht machbar wäre, lassen wir nicht gelten und immerhin war dies Event so angesetzt in der Tageszeitung. Unter den Gästen verbreitete sich der Eindruck, dass schlicht und ergreifend die „Unfähigkeit“ des Club-Managements hierfür verantwortlich ist. Der neue Club-Manager, der vorher in Portugal war, ist unseres Erachtens untragbar für den Club. Von Relationship-Management oder selbst Präsenz keine Spur und bei der Gala-Veranstaltung sah dieser Herr ebenfalls äußerst schlecht aus. Seine 2-minütige Rede war nicht nur von Nervosität, Unlust und Ungastlichkeit geprägt, sondern auch noch mit Fehlern bespickt (falscher Club-Name erwähnt). Bei dem anschließenden Sektempfang gingen wir dann leer aus. Die Service-Kräfte sind mit ihren Tabletts bis zum Rande des Schachbretts nicht vorgedrungen. Der Grund hierfür lag wohl darin, dass viel zu wenige Sektgläser bereit gehalten wurden. Dies ist wirklich ein Armutszeugnis für die Marke Robinson! Unsere erste Nachfrage nach einem Glas Sekt bei einer Bedienung wurde ignoriert. Unsere zweite Beschwerde direkt beim Club-Manager wurde mit einem Murren, Unverständnis und grimmigen Kommentar zwar angenommen und das Resultat war, dass uns lieblos ein Glas Sekt an der Theke auf Kosten des Hauses bestellt und rübergeschoben (!) wurde. Der Club Manager nuschelte noch in seinen Bart, dass er über 30 Tabletts mit Sekt hatte. Diese Detailinformation interessierte uns anfangs eigentlich nicht wirklich. Beim zweiten Blick jedoch konnten wir schnell nachvollziehen, dass dies bei an die 600 Gästen sicherlich nicht ausreichend war – selbst wenn man davon ausgeht, dass jeder Gast nur ein Glas Sekt ausgegeben bekommt am Gala-Abend.

5.) Strandsituation:
Dass am Strand die Liegen extra zu zahlen sind ist für einen Robinson Club absolut nicht standesgemäß. Insbesondere handelt es sich um extrem wacklige liegen und sehr unfreundliche Kameraden, die abkassieren. Hat man nicht sofort Geld parat (weil z.B. die Reisebegleitung mit dem Portemonnaie unterwegs ist) wird man angepöbelt, ob man arbeitslos sei und aufgefordert sofort die Liege zu räumen. So etwas ist uns wirklich noch nie im Ausland passiert und insbesondere vor einem Strandabschnitt vor dem Robinson-Club, wo man ein wenig Exklusivität erwarten darf, absolut unangebracht.

  • Aufenthalt September 2011, Freunde
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 10
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Robinson Club Jandia Playa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Robinson Club Jandia Playa

Anschrift: Avenida del Saladar 6 | Jandia - Pájara, 35625 Playa de Jandia, Pajara, Fuerteventura, Spanien
Lage: Spanien > Kanarische Inseln > Fuerteventura > Jandia Peninsula > Pajara > Playa de Jandia
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Restaurant Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 6 der Luxushotels in Playa de Jandia
Nr. 6 der Strandhotels in Playa de Jandia
Preisspanne pro Nacht: 194 € - 391 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Robinson Club Jandia Playa 4*
Anzahl der Zimmer: 362
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, TripOnline SA, Odigeo, Odigeo, Otel und LogiTravel als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Robinson Club Jandia Playa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Robinson Club Jandia Playa Playa De Jandia
Robinson Club Jandia Playa Fuerteventura/Playa De Jandia

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Robinson Club Jandia Playa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.