Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wo sind die 4 Sterne hin” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Nuramar Apartments

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 2 weitere Seiten
Speichern
Nuramar Apartments gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Nuramar Apartments
4.0 von 5 Appartement   |   , Cala'n Bosch, Menorca, Spanien   |  
Hotelausstattung
Schwanewede, Deutschland
Beitragender der Stufe 
15 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wo sind die 4 Sterne hin”
2 von 5 Sternen Bewertet am 8. Juni 2013 über Mobile-Apps

Tja, 4 Sterne? Wo sind die!

Appartement ist Super groß.
TV und Klima Fernbedienung muss man sich extra besorgen...

Essen, warum ist das so englisch angehaucht? Nee, danke....

Free WiFi ist angepriesen aber nicht auffindbar....

Nein danke, nicht wieder...

  • Aufenthalt Juni 2013
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

220 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    44
    92
    44
    19
    21
Bewertungen für
117
52
1
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    3,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Nürnberg
1 Bewertung
1 von 5 Sternen Bewertet am 16. November 2010

1. Sauberkeit, Hygiene und Wohlfühlcharakter des Apartments
Gleich nach Betreten des Apartments fiel uns die nach verbrauchter Luft riechende Atmosphäre auf. Ein Gang auf die Toilette zeigte uns aber noch schlimmeres. Die Badarmaturen waren so voller Grünspan, dass es mehr als ekelig war, die Armaturen überhaupt anfassen zu müssen. Das Waschbecken und die Armaturen sahen so aus, als seien sie lange nicht mehr gereinigt worden, was den Gesamteindruck des Apartments ebenfalls wiederspiegelte. Ein Blick auf den Putzwagen der Reinigungsdamen untermauerte den Eindruck. Auf dem Putzwagen waren keinerlei Reinigungsmittel vorhanden. Der Boden wurde lediglich gekehrt oder mit klarem Wasser gereinigt.

Die Badewanne zeigte deutliche Verbrauchsspuren. Die Abläufe waren schwarz, der Duschkopf speckig und am Wannenrand befand sich eine Rostnaht, die sich über die gesamte Front der Badewanne erstreckte.

Ein Highlight war die Toilette im unteren Badezimmer. Hier waren die Schrauben zur Befestigung der Toilette nicht vorhanden, so dass die Toilette völlig frei stand, was das Geschäft wirklich zur spannenden Aktion machte.

Im Wohnzimmer waren zwei Schlafsofas vorhanden. Beide waren ursprünglich wohl mal weiß-grün. Inzwischen zeigte der weiße Unterton aber deutliche gelbliche Flecken, so dass keiner von uns eine Berührung oder gar ein liegen auf dem Sofa riskieren wollte.

In einem 4-Sterne Hotel hatte ich bisher noch niemals ein Ehebett der Größe 140x190cm. Da wir beide etwas kräftiger sind, machte es dies zu einer "bewegenden" Nacht.

2. Sicherheit im Apartment
Wie bereits beschrieben, wurde die defekte Terrassentür während unserem gesamten Aufenthalts nicht repariert. Wir mussten jedes Mal sehr umständlich die Außenjalousien schließen, um einen einigermaßen Sicherheitsstandard für unser Apartment einhalten zu können. Hinzufügen möchte ich, dass selbst die Außenjalousien nicht den sichersten Eindruck machten. Diese wurden lediglich durch zwei Stifte und einen dünnen Mittelstift gehalten.

Das gesamte Apartment war, wie die Außenanalage und Poolanlage auch, mit roten Fliesen ausgestattet. Die Fliesen wurden bei Nässe zur lebensbedrohlichen Rutschpartie. Ich bin selbst, beim Aussteigen aus der Wanne, einmal böse weggerutscht. Zwei Tage vor unserer Anreise ist gerade ein kleiner Junge am Pool ausgerutscht und hat sich den Unterarm gebrochen.

Im oberen Badezimmer befand sich eine Badewanne, mit einer Fluchtschneise von 30cm vor der Badewanne entlang zur dahinterliegenden Toilette mit jeweils 15cm Platz links und rechts neben der Toilettenschüssel. Ein Gang entlang der Badewanne, erinnerte an einen Gang über ein Mienenfeld. Über die gesamte Länge der Badewanne erstreckte sich am oberen Rand der Wanne ein tiefer und ca. 3cm Roststreifen. Unserem Sohn ist einmal beim vorbeigehen das Bein angeritzt worden.

3. technische Ausstattung des Apartments
Die technische Ausstattung des Apartments war ein Abendteuer. Mit dem Sicherungskasten, konnten Sie lustige Spielchen unternehmen. Sie mussten hierzu nur die Schlüsselkarte in das Elektroschloss stecken, die Klimaanlage einschalten, die Schlüsselkarte aus dem Elektroschloss einmal entfernen und erneut bei laufender Klimaanlage einstecken. Und voila: Der nächste Gang ging zum Sicherungskasten um die Sicherung wieder einzustecken. Besonders spannend war dieses Spiel, wenn Sie Abends im Dunkeln zum Apartment kamen, dummerweise vergessen hatten, dass Sie beim Verlassen des Apartments die Klimaanlage nicht ausgeschaltet hatten und noch dummerweise unbedarft und naiv die Schlüsselkarte in das Elektroschloss schoben. Denn dann konnten Sie die spanische Nacht genießen und sich an den Sicherungskaten tasten, da dann überhaupt kein Licht oder sonstige Elektrik mehr in dem Apartment funktionierte. Im Übrigen war der Zugang zum Apartment so schlecht beleuchtet, dass Sie das Schloss nur unter Zurhilfenahme eines Feuerzeuges fanden. Temporär war auch gleich die ganze Anlage mal nicht beleuchtet. Da ich aber zwischenzeitlich die Sicherung schon oft genug einsteckte, war der Gang zum Sicherungskasten inzwischen Routine für mich und ein gezielter Griff brachte dann wieder Licht in das Traumapartment. Wobei man sich hier fragte, ob es nicht besser gewesen wäre, die Sicherung gleich raus gelassen zu haben. Nicht vorenthalten möchte ich für Sie die Information, dass die Schlüsselkarte und der zugehörige Apartmentschlüssel nur in einmaliger Ausführung existierte, so dass bei drei Personen nur ein gemeinsames Kommen und Gehen koordiniert werden konnte.
Sie konnten den Sicherungskasten übrigens auch anders überlisten. Sie mussten nämlich hierzu gar nicht die Schlüsselkarte verwenden. Wenn Sie es auf den Sicherungskasten drauf angelegt haben, brauchten Sie nämlich auch nur den Kühlschrank und die Klimaanlage gleichzeitig einschalten. Dann könnten Sie sich beruhigt auf das gelbe Sofa setzen, ein Lächeln aufsetzten und warten bis der Kühlschrank in den Kühlmodus ging. Anschließend brauchten Sie nur auf das Geräusch der herausfliegenden Sicherung zu warten.

Im Urlaub sollte man sich entspannen, Sonne tanken, gut Essen und Ruhe haben. Fernsehen schauen sollte nicht dazu gehören. Nun dachte ich mir, in meinem jugendlichen Leichtsinn, dass wenn da ein Fernseher steht, könnte man auch mal schauen was Frau Merkel so in Deutschland treibt. Meine Euphorie beim in die Hand nehmen der Fernbedienung wurde aber abrupt beendet, als ich feststellte, dass der Fernseher kein einziges Programm anzeigte, sonder nur Schnee. Gut, positiv war zumindest, dass er nicht explodierte beim Anschalten.

4. All-Inclusive Verpflegung
Die All-Inclusive Verpflegung des Nuramar Hotels war eine kulinarische Geisterbahn. Bei jedem neuen Gericht fragte man sich, welch kulinarische Köstlichkeit sich wohl hinter der Panade verbergen mag? Obwohl ich selber gerne und gut koche, wusste ich übrigens gar nicht, dass man so viele Gerichte panieren kann? Interessant war, dass es temporär schimmligen Käse und Schinken gab, und am nächsten Tag Panierten Schinken, wo man den Schinken erst beim aufschneiden der Panade wirklich erkannte.

Was man aber positiv hervorheben muss ist die Tatsache, dass das Nuramar Küchenpersonal zumindest ihrer Linie treu blieben. Denn über panierten schimmligen Schinken hinaus, waren auch das Geschirr, das Besteck und die Gläser im Essensraum nicht sauber. Immer wieder hatte man einen Teller mit Speiseresten, Besteck mit Speiseresten, oder Gläser mit Lippenstift in der Hand.

Das Essen war optimiert für Briten und entsprach in keiner Form einem internationalen Standard. Da es jeden Morgen das gleiche Essen gab, viel nach einigen Tagen der morgendliche Bohneneintopf gar nicht mehr auf.

Spannend war auch die Tellersammlung auf dem Tisch. Da es keinen funktionierenden Abräumservice gab, fand zu den Mahlzeiten immer das gleiche Spiel statt: Wer schafft es in kurzer Zeit am meisten Teller auf seinem Tisch aufzustapeln? Da die Tische nicht eingedeckt und nur mit einer Papierdecke bedeckt waren, war allerdings ausreichend Platz zum Stapeln der Teller vorhanden.

Meine Familie und ich haben uns noch niemals so sehr auf eine Pizza beim Heimkommen gefreut wie nach der Abreise aus dem Nuramar Hotel.

Nach all den Negativbeispielen möchte ich eine positive Eigenschaft des All-Inclusive-Nuramar-Pakets hervorheben. Denn es gab Alkohol. Gut, in Plastikbechern. Aber immerhin in Mengen und umsonst. Haben Sie schon einmal einen Rotwein aus Plastikbechern getrunken? Nein? Sollten Sie einmal probieren. Spätestens dann verstehen Sie meine jetzige Aussage: Das Auge isst und trinkt mit.

Getränke gab es aber nur, wenn die Bar auch besetzt war. Und dieses war leider immer wieder stundenweise nicht der Fall.

5. Service und Freundlichkeit im Hotel
Nach dem Kapitel All-Inclusive Verpflegung, möchte ich Ihnen die Sympathie und Freundlichkeit des Nuramar Service Personals nicht vorenthalten. Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie in den Urlaub fahren, voller glücklicher Urlaubsgefühle an die Bar treten, und einen gut gelaunten und grinsenden Barkeeper/in entgegenschauen um ihre Bestellung aufzugeben? Dann dürfen Sie nicht in das Nuramar Hotel fahren. So wie das Essen dort ist, so schaut Ihnen auch das Service Personal entgegen. Wir haben ungelogen in der ganzen Urlaubzeit nur eine freundliche Servicekraft gesehen. Keine andere Servicekraft lachte auch nur einma, oder zeigte ein Zeichen von Freundlichkeit. Sie hatten zeitweise das Gefühl, dass sie sich entschuldigen müssen, weil Sie jetzt ein Getränk bestellen, geschweige denn kam jemals ein "guten Morgen", oder "guten Abend".

Einmal konnten wir jedoch tatsächlich ein Lächeln auf den Lippen der Rezeptionistin entdecken. Zuvor fragen wir jedoch nach der Ausgabe von Badetüchern.

  • Aufenthalt September 2010, Familie
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Cala'n Bosch.
0.6 km entfernt
Paradise Club & Spa Aparthotel
Paradise Club & Spa Aparthotel
Nr. 2 von 14 in Cala'n Bosch
4.5 von 5 Sternen 1.443 Bewertungen
0.1 km entfernt
Viva Menorca
Viva Menorca
Nr. 4 von 14 in Cala'n Bosch
4.5 von 5 Sternen 786 Bewertungen
8.1 km entfernt
Aparthotel Club Andria
Aparthotel Club Andria
Nr. 2 von 2 in Cala Santandria
3.0 von 5 Sternen 130 Bewertungen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
8.4 km entfernt
Globales Club Almirante Farragut Hotel
9.3 km entfernt
Menorca Sea Club
Menorca Sea Club
Nr. 19 von 56 in Ciudadela
4.0 von 5 Sternen 457 Bewertungen
1.3 km entfernt
Sol Falco
Sol Falco
Nr. 5 von 14 in Cala'n Bosch
4.0 von 5 Sternen 1.234 Bewertungen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Preise anzeigen

Sie waren bereits im Nuramar Apartments? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Nuramar Apartments

Anschrift: , Cala'n Bosch, Menorca, Spanien
Lage: Spanien > Balearen > Menorca > Cala'n Bosch
Hotelstil:
Nr. 2 von 10 Sonstigen Unterkünften in Cala'n Bosch
Preisspanne pro Nacht: 46 € - 94 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Nuramar Apartments 4*
Anzahl der Zimmer: 7
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Weg, Booking.com, Odigeo, Odigeo, Agoda und Despegar.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Nuramar Apartments daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Nuramar Apartments Cala'n Bosch
Nuramar Hotel Menorca
Nuramar Menorca
Nuramar Apartments Menorca, Spanien
Nuramar Apartments Hotel Cala`n Bosch

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Nuramar Apartments besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.