Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“wir kommen nicht wieder” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Alpenhotel Kindl

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 6 weitere Seiten
Speichern
Alpenhotel Kindl gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Alpenhotel Kindl
4.0 von 5 Hotel   |   Franz Senn Strasse 66, Neustift Im Stubaital 6167, Österreich   |  
Hotelausstattung
Zertifikat für Exzellenz
Oldenburg, Deutschland
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“wir kommen nicht wieder”
3 von 5 Sternen Bewertet am 13. August 2011

wir verbrachten eine Woche im Komfortzimmer 206 auf Empfehlung von Stammgästen (unseren Freunden). Wir trafen uns dort mit ca 15 Freunden.
Das Zimmer roch beim Betreten muffig und änderte sich auch nach der Reklamation nicht, da die Lüfttung nicht funktionierte. In der Dusche befanden sich bereits Schimmelflecken in zwei Ecken. Eine separate Toilette war sehr angenehm. Die beiden Sessel im Zimmer waren eklig - abgegriffen und speckig. Das rechte Bett knarrte bei jeder auch nur kleinsten Bewegung. Die staubigen Kunstblumen über dem Bett sind nicht mehr zeitgemäß.
Das Schwimmbad zu klein aber gut gemacht. Zuviele Kleinkinder - zu laut - für Erwachesene nicht der richtige Ort. Die Saunaanlage soweit ganz nett. Die 45 Grad Sauna roch muffig und war in der Woche nicht zu benutzen, war auch nicht warm genug. Die Gäste in der Woche waren überwiegend Italiener mit zahlreichen Kindern und Kleinkindern. Die Italiener beherrschen die Saunaregeln absolut nicht - es gab auch keine Anweisung auf Italienisch. Diese Gäste bedeckten lediglich ihre Badebekleidung mit den Handtüchern - die Saunabänke wurden nicht geschützt - eklig. Der Ruhebereich wurde durch laute Motoren der Gegenstromanlage oder anderer Technik stark negativ beeinflußt. Erholung in der Sauna - nur sehr mäßig.
Die Halbpension schmackhaft - gut. Die Bedienungen (bis auf eine Dame - weder deutsch noch österreicherisch) sehr nett und hilfsbereit. Beim Frühstücksbuffet gab es öfter Engpässe und war nicht sehr einfalsreich. Die Brotsorten sehr lecker.
Die vielen italienischen Familien mit Kleinkindern bevölkerten die Hotelhalle und Hotelbar von nachmittags bis spät abends - für uns Beide war das zu laut - ein netter Tagesausklang war nicht möglich.
Der Chef des Hauses hat so seine Probleme mit der Gastansprache. Er wirkt hektisch und unsicher. Wir beide werden nicht wiederkommen.

  • Aufenthalt August 2011, Freunde
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

96 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    54
    26
    10
    1
    5
Bewertungen für
33
41
2
1
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (10)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Zürich, Schweiz
Top-Bewerter
146 Bewertungen 146 Bewertungen
32 Hotelbewertungen
Bewertungen in 41 Städten Bewertungen in 41 Städten
55 "Hilfreich"-<br>Wertungen 55 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 29. Juli 2011

Zimmer alt und hässlich, aber gute Matratze und Decken. REzeptionsservice freundlich, die Seniorchefin nervig und unfreundlich, Restaurantpersonal inkl. Juniorchef mässiger Service, mal so - mal so, Essen war ganz gut, aber wir haben in anderen österreichischen Hotels schon wesentlich besser gegessen.
Hallenbad war sehr kalt, also das Wasser so kalt dass man zügig schwimmen müsste, um es auszuhalten, was nicht geht, da zu klein und voller Leute.
KInderspielzimmer alt und verlottert bis schmutzig. "Tischtennisraum" mit alter Platte. Skiraum alt und zusammengestückelt. ... Insgesamt ein schmuddeliges liebloses Hotel, das keine Reise wert ist.

  • Aufenthalt Dezember 2010, Familie
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. Juni 2011

Wir hatten einen tollen Aufenthalt, das Serviceteam war hervorragend.
Die Sauberkeit und Ordnung im gesamten Komplex lies keine Wünsche offen. Die Angebotenen Speisen sehr vielseitig bei bester Qualität.
Das von uns bewohnte Zimmer war in einem tollen Zustand, mit sehr guter Ausstattung und Blick in den Garten.
Das Hotel ist sehr empfehlenswert.

  • Aufenthalt Juni 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Soest, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 25. April 2011

Skiurlaub Ostern 2011, fangen wir mit dem Licht an:

- schönes Zimmer,
- kostenloser Upgrade
- genug Parkplätze auh in St0ßzeiten (hinterm Haus)
- viele verschiedene Saunen, Dampfbäder und Infrarotkabine
- 6 Gänge Menüs
- ganz gute Jause

und dann der Schatten:
- 15 km vom Gletscher (damit aber noch relativ nah!), d.h. der Skibus ist zu normalen Zeiten meist so voll, dass er ohne anzuhalten gleich weiterfährt
- deswegen hat das Hotel einen Bus gechatert, der um 9 Uhr zu Gletscher fährt. Der ist groß (50-er) aber so alterschwach, dass er an den Steilstücken mit Vollgas, 110 Dezibel und 15 km/h eine SChlange von 100 Autos hinter sich herzieht. Und man kommt so am Gletscher an, dass alle Skischüler mit einem in der Schlange stehen, und das waren VIELE (40 Min Wartezeit und SChlangestehen an der Talstation)
- Abendessen: AUssuchen beim Frühstück, solala, abwechselungsreich, aber ohne Pfiff, 6 Gänge inkl. Suppe und Käsebuffet, einfallsloses täglich identisches Salatbüffet ohne Highlights - fast alles sauereingelegt aus der Dose. Da helfen mir dann auch 15 Sachen zur Auswahl nicht. Dressings: 6 verschiedene aber alles Wasser drauf und umgerührt (Fertigware)
- Frühstück: ---. Warum? Fabrikaufbackbrötchen, die beim AUfschneiden in 100 Krümmel und ein Weichteil (= das Innenleben) zerbröseln. Mein Absolutes Low-light: in einem ****-Hotel stellt man ein 750gr Nutella-Glas ans Büffet jeder/jedes Kind langt mit seinem Butter-/Marmalade/sonstwas-Messer/Löffel rein, sodass das Glas für mich Nutella-etichisten immer aussah wie der pure Ekel... Käse: 3 ausgetrocknete Sorten...
- Jause: ok.
- Personal: teilwiese nette Osteuropäer(innen)

letzten Lowlight: der Pool: auf dem Foto der Hit (Umstromanlage, Wasserfall, Whirlpool, etc.), tatsächlich: 23 Grad warm - auch der Whirlpool!!!!!, dreckig und vollkommen totgechlort (macht bei dem Dreck auch SInn...), aber dafür war man im SChwimmbad auch meistens alleine...

Fazit: mir ist klar warum die Familie Kindl 5 Hotels bezitzt und Millionen gescheffelt hat: auf dem Foto ist alles toll (Büffet, Hotel, SChwimmbad, etc.), in echt ist alles so billig wie möglich (Essen, Brötchen, Nutella, Wassertemperatur), die Leute kommen zu 90% eh nur einmal in ein Hotel und in dieses zu 99%, wobei neben uns STammgäste saßen, die passten aber auch perfekt in den Laden rein (Prolos pur ;-))a

  • Aufenthalt April 2011, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 2 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
1 Bewertung
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 8. Februar 2011

Gleich nach Ankunft mussten wir einige Dinge im Zimmer reklamieren:
Die Führung der Duschtüren lag ausgebaut im Bad. Für das Doppelbett gab es eine dünne Steppdecke und ein dickes Federbett. Beide bezogen mit alten porösen Bettbezügen mit findergroßen Löchern. Ich habe mir das Bett dann genauer angeschaut, was ich nicht hätte tun sollen. Alte dreckige Matratzen. Die Fernbedienung für den Fernseher hat nur funktioniert, wenn man die Batterien festgehalten hat, da der Batteriefachdeckel fehlte. Keine Weingläser…
Am nächsten Abend war lediglich die Duschtüre repariert, um alles andere mussten wir erneut bitten. Nervig.
Das Personal an der Rezeption ist schon morgens mit der Organisation der zum Service gehörenden Skibusse überfordert. Wir sind dann mit den regulären Bussen stressfreier gefahren.
Das allerschärfste waren die Möbel im Zimmer. Couch und Sessel waren so abgewetzt und fleckig, wie ich es auf dem Sperrmüll noch nicht gesehen habe (Foto421). Die Vorhänge sahen genauso aus, wenigstens diese hätte man mal waschen können.
Geschmacklose Zimmerdekoration (Kunstblumen…) und verschmiert zerkratzte Wände.
Beim Duschen muss man auf der Hut sein, den nach einiger Zeit wird das Duschwasser plötzlich heiß. Dreck und Schimmel findet sich dort in jeder der vier Ecken (Bild430).
Die Seniorchefin sowie das Personal sind nicht sonderlich überrascht, wenn man die Missstände aufzählt, was bestätigt, dass nicht nur unser Zimmer so verratzt ist.
Die anderen Räumlichkeiten für die Hotelgäste sind annehmbar bis gut.
Das Essen ist reichlich und hat auch meistens geschmeckt.
Der Juniorchef sollte sich mehr um seine Gäste und nicht so viel um sich selbst kümmern. Talent im Umgang mit Menschen hat er keines.
Zur Hotelwerbung für Bioprodukte passen keine „3-PL“ Eier, vermutlich werden die anderen Lebensmittel auch aus preiswerten Regionen bezogen.
50 Euro zusätzlich pro Person für das Silvestermenü trotz bereits gezahlter Halbpension sind echt unverschämt.
Für 120 Euro pro Person und Nacht kann man d e u t l i c h mehr verlangen.
Vier Sterne? NIEMALS. Eine Schande! Nie wieder!

P.S. Die Pisten waren von Weihnachten bis Neujahr nie überfüllt.

  • Aufenthalt Dezember 2010, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bratislava, Slowakei
1 Bewertung
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 8. Februar 2011

Algemein:
Von Außen traumhaft, von Innen auf den ersten Blick auch schön und nach einen Tag in dieses Hotel sehr schlecht.
Lage:
Man muss mit dem Bus überal fahren. Hotel bietet zwar kostenlose fahrmöglichkeit, aber die Familien gehen vor, das heiß, dass die Paare kriegen kein Platz, oder mussen Stunden lang warten. Wir haben das zwei Tage mitgemacht und dannach lieber mit Skibus gefahren.
Service:
-manche Damen auf die Reception denken, dass Gast ist für sie da, sehr unfreundlich
-in die Restaurant gibt es paar erfahrene, freundliche Kellnern, aber die andere Ferienjober sind echt schlecht
Kompfortzimmer:
- Herzlich vorbereitete Bett : Bettwasche hat wahrscheinlich alle Mäuse kennengelernt, oder einfach so abgenutzt ist, dass man Löcher auf den finden kann
- Bettdecken gibt es in dieses Hotel wahrscheinlich auch nicht genugend, oder sind nach Verdienste erteilt, weil auf eine Doppelbett gibt es eine dünne und eine dicke Bettdecke. Ein Paar kann sich aussuchen wer frieren und wer schwitzen will
- dicke Schichte Staub übers Bett merkt auch Keiner in dieses Hotel
- Sitzecke: Sofa und Sessel haben Reinigung leider noch nicht erlebt, von gelbe originall Farbe hat sich mit Jahre schwarz mit fettige glanz entwickelt
- Spassfacktor fliegende Duschtüre - Führung von die Duschtüre lag neben die Dusche
- gesunde heißduschen -Wassertemperatur hat sich während duschen rappid verändert, vebrennungs gefahr!!!
Halbpension- Kulinarische highlights:
-Treckige Geschirr, Glässer, Besteck
-Früstuckbuffet: Bio- und Vollwertecke - Eier aus Käfighaltung Polen, ausgetrocknete Käse- und Schinkenscheiben
-Abendessen war auch Geschmacksache, etwas salzig, etwas ohne Geschmack, internationale Küche in Gängen gemischt
Wellnessbereich:
-Kaltes Wasser im Schwimmbad, auch in Whirlpool
-Saunabereich is muffig und zu klein für das Hotel

  • Aufenthalt Dezember 2010, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Munich
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
1 von 5 Sternen Bewertet am 27. Dezember 2009

Wir waren im März dort für 2 Nächte und das hat auch gelangt. Unfreundlicher Service an der Rezeption und vor allem im Restaurant. Dreckiges Bad, schreckliche Einrichtung (vor allem der uralte Teppich gehört mal sauber gemacht), Löcher in der Wand.
Essen war ganz ok. Der Wellnessbereich sauber und ok.
Für 90 EUR HP pro Person im DZ kann man mehr erwarten!

  • Aufenthalt März 2009, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …

Sie waren bereits im Alpenhotel Kindl? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Alpenhotel Kindl

Anschrift: Franz Senn Strasse 66, Neustift Im Stubaital 6167, Österreich
Lage: Österreich > Österreichische Alpen > Tirol > Neustift Im Stubaital
Ausstattung:
Bar/Lounge Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Shuttlebus-Service Spa Swimmingpool Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 7 der Familienhotels in Neustift Im Stubaital
Nr. 8 der Spa-Hotels in Neustift Im Stubaital
Nr. 9 der Luxushotels in Neustift Im Stubaital
Nr. 9 der Romantikhotels in Neustift Im Stubaital
Preisspanne pro Nacht: 122 € - 197 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Alpenhotel Kindl 4*
Anzahl der Zimmer: 78
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, seekda GmbH, Expedia, Low Cost Holidays, TripOnline SA, TUI DE, Hotel.de, Odigeo, Odigeo, Hotels.com und Despegar.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Alpenhotel Kindl daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Alpenhotel Kindl Stubaital
Alpenhotel Kindl Neustift Im Stubaital, Tirol, Österreich
Alpenhotel Kindl Hotel Neustift Im Stubaital

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Alpenhotel Kindl besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.