Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Mist – zu kurz gebucht, ein Paradies für die Zweisamkeit” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Chateau de Feuilles

Speichern Gespeichert
Chateau de Feuilles gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 2 weitere Seiten
Chateau de Feuilles
4.0 von 5 Hotel   |   Pointe Cabris, Baie Ste Anne, Praslin, Seychellen   |  
  |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
Hotelausstattung
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
“Mist – zu kurz gebucht, ein Paradies für die Zweisamkeit”
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. Oktober 2013

Um es kurz zu machen, wir haben uns von den wenigen schlechten Bewertungen dazu verführen lassen, nur drei Nächte zu bleiben, um dann ins Kempinski nach Mahe zu pilgern – was für eine stussige Idee mit drastischen Niveau - Gefälle. In den vielen Top – Bewertungen für diese Anlage ist eigentlich alles gesagt. Man hat das Gefühl, dass auf negative Rezensionen oder Kritik sofort reagiert wird. Mineralwasser auf dem Zimmer war kostenfrei, das abendliche Menü immer ein Traum, keine Wiederholungen, exotische Ideen, tolles optisches Arrangement. Das Frühstück im offenen Restaurant – ein toller Start in den Tag. Habe mich übrigens nicht geniert nach ‚Nachschlag‘ zu fragen – kein Problem. Das Personal ist äußerst freundlich und bemüht. Inseltypisch gravierende Ausfälle gab es nicht…. Ich habe mir und meiner Frau den Cocktail zum Sonnendeck selbst runtergebracht- da kann man wohl locker mit umgehen, bin schließlich zum Entspannen hier.
Es hat alles geklappt, wie man es sich wünscht . Man sackt in eine zeitlose Erholungsphase ab, kein Geschrei, keine Aggregate die man hört, das Wasser im Pool nicht mit Chlor versehen, top sauber, gepflegte Anlage.
Ich war erst skeptisch, ob der fehlende Strand ein Manko darstellt, habe dieses Bedürfnis jedoch auf den obligatorischen Rundfahrten auf der Insel mehr als ‚befriedigt‘.
Harry spricht so gut Deutsch, das man auch ohne Englischkenntnisse gut über die Runden kommen könnte. Das Publikum ist ab 30 – 60 Jahre alt.
Buchungsempfehlung: 5 -6 Tage zum ‚Tiefenenstspannen‘ – solange werden wir das nächste Mal buchen. Wir sind viel auf dieser Welt herumgekommen - bezogen auf das Budget ist das eine unsere schönsten Aufenthalte je gewesen, und sicherlich das High-light dieser Silberhochzeits- Reise.
PS: Vielen Dank an Emirates für die versaute Anreise über Dubai und das versäumte Insel -Barbecue – Die Seychellen sind halt keine Luftfahrt-Drehscheibe, da kann man sich schon mal 6-7 Stunden Verspätung als selbsternannter Marktführer im Premiumsegment leisten, da bleibt Emirates mal ganz entspannt. Habe 12 Stunden gebraucht um da wieder ‚runterzukommen‘. Blöd halt, dass der gebuchte Anschlussflug mit Air –Seychelles weg war, und Alle dann mit den verbleibenden Abendflügen nach Praslin wollten. Noch blöder für diejenigen, die Hubschrauber - Transfers gebucht hatten, im Dunkeln geht da nichts mehr. Transfer Flughafen – Chateau hat übrigens hervorragend geklappt, auch die Geschichte mit dem Leihwagen.
Was mir wirklich nicht gefallen hat, ist übrigens die Bezahlungsprozedur; ich bevorzuge grundsätzlich aus Regress- Gründen Buchungen über mein Reisebüro.

Zimmertipp: Alleinstehende Hütten bieten maximale 'privacy'. Die Junior Suiten sind drei aneinanderliege ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juni 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

257 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    227
    19
    7
    3
    1
Bewertungen für
21
212
3
2
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    5 von 5 Sternen
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    5 von 5 Sternen
  • Service
    5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Mayrhofen, Österreich
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. Januar 2013

Wir waren über Weihnachten zwei Wochen im Chateau und es war ein unvergesslicher Urlaub! Wir waren nicht zum ersten Mal auf den Seychellen, aber es war das erste Mal, dass wir in so einem kleinen Hotel abgestiegen sind. Auch wenn wir viel herumkommen und wir auch gerne höhere Hotelklasse buchen, Chateau hat uns gezeigt wie man es macht! Wir haben am dritten Tag bereits den nächsten Urlaub dort gebucht!

Unser Zimmer (Familienvilla) war einfach nur traumhaft. Eingebettet zwischen zwei riesigen Mangobäumen, keine Nachbarn, wunderschöne und vor allem große Terrasse mit Essbereich und Liegen. Aussicht, wie im ganzen Hotel, einfach nur atemberaubend. Die Zimmer und Bäder sind sehr naturnah gehalten, viel Holz, Stein, natürliche Materialien wie Leinen und Baumwolle. Im Zimmer ist wirklich alles vorhanden was man benötigt, angefangen im Bad mit hochwertigen Produkten, Kaffee/Tee/Nespresso, etc.. Minibar sehr gut bestückt, vor allem mit Bio Säften/Smoothies. Sauberkeit wird in der ganzen Anlage groß geschrieben, Zimmer wurden zwemal täglich gereinigt, absolut Top!

Zum Restaurant: eines der Highlights! Mit Erstaunen habe ich einige ältere Bewertungen gelesen.. in denen über langweiliges Essen berichtet wurde und.. man wurde nicht satt! Nun, für uns nicht nachvollziehbar!? Frühstück... alles was der Gaumen begehrt.. frisches Gebäck, Eier in allen Variationen, Käse, geräucherter Fisch, Obst, (keine Ahnung ob es Wurstprodukte o.ä. gab, hatten kein Bedürfnis danach) frische Obstsäfte, etc... was mich persönlich sehr gefreut hat: Bio-Linie wird durchgezogen, nur hausgemachte Marmeladen, Bio-Tee, Kaffee, etc. Und das Abendessen ist ein Erlebnis für sich. Vor allem zu Weihnachten und Silvester.. die Menüs waren einfach nur ausgezeichnet. In den zwei Wochen gab es nur zweimal Fleisch, und das war gut so! Da unser Sohn am dritten Tag bemerkte: Wieder Fisch!?, wurde sofort angeboten auch Fleisch zuzubereiten, aber das Problem hat sich von selbst gelöst, er wollte dann von sich aus nur noch Fisch essen. Abendessen bestand aus drei oder vier Gängen, viel Gemüse und Fisch. Ausgezeichnete Weinkarte, von € 50,00 - € 300,00 alles vertreten.

Die Ausflüge zur Privatinsel wurden reichlich beschrieben, einfach mitfahren, so etwas erlebt man nicht alle Tage!

Und nun zu einem der Hauptgründe warum uns das Chateau so positiv in Erinnerung bleibt: Das gesamt Team vom Chateau! Angefangen mit Harry, der guten Seele des Chateaus, Empfang, Service.. alles durch und durch herzliche Menschen die mit Freude an ihre Arbeit rangehen. Silvester war unvergesslich!! Es war eine wunderschöner Abend der damit endete dass man mit allen gemeinsam gefeiert hat! Das Team hat definitiv weniger "Berührungsängste" mit den Gästen als in anderen Hotels. Man kommt als Gast und geht als Freund!

Wir waren auch einige Male im Lemuria golfen und wir waren jedes mal glücklich wenn wir diese hochgesicherte (!?) Betonburg verlassen konnten.

Im Chateau lässt man einfach die Seele baummeln, geniesst die herrliche Aussicht und gönnt sich fantastische Massagen!

Noch ein Kommentar zu den Preisen: Ja, es ist teuer. Aber Seychellen sind durchgehend eine teure Destination und Urlaub im Chateau hat seinen Preis, der aber jeden Euro wert ist!

Andrine, Harry and Kevin: Thanks to you and your Team! It was perfect, hope to see you soon!

  • Aufenthalt Dezember 2012, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köthen, Deutschland
Profi-Bewerter
36 Bewertungen 36 Bewertungen
11 Hotelbewertungen
Bewertungen in 19 Städten Bewertungen in 19 Städten
26 "Hilfreich"-<br>Wertungen 26 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. April 2012

Das Chateau war unser erster Anlaufpunkt auf unserer Seychellenreise. Es besticht durch sehr guten Service, Essen, Sauberkeit und einer atemberaubenden Aussicht aufs Meer und den umliegenden Inseln, egal ob vom Zimmer, Pool oder Whirlpool.
Jedes Zimmer ist Funktional und Stilvoll eingerichtet, außerdem stehen dem Gast noch ein Ipad und Blue Ray Player zur Verfühgung. Filme gibt es an der Rezeption, auch in Deutsch.
Das Essen war immer hervorragend, abwechselungreich und ausreichend. Wir waren acht Nächte im Chateau und hatten niemals zweimal das selbe Essen. Bitte daran denken, dass es sehr viel Fisch gibt und wenig Fleisch.
Wir nutzten während unseren Aufenthalts die Option des Hoteleigenen Autos. Dies können wir nur jedem Raten. Es ist sehr schön die Insel bei sonnigen Temperaturen zu erkunden und an jedem Strand halt zu machen, wo man möchte. Außerdem gibt es auf Praslin wenig Verkehr und das Benzin ist billig (etwa 1 Euro pro Liter). Aber nie mehr als für zehn Euro tanken, den der Verbrauch der Autos ist sehr gering.
Wir unternahmen auch die vom Hotel angebotene Reise nach Grande Soeur und es war wunderschön mit den Schildkröten zu laufen und im Meer zu schwimmen.
Alles in Allem ein sehr schöner Start in den Urlaub!
Wir Empfehlen dieses Hotel ruhigen Gewissens weiter und werden es definitiv wieder besuchen.

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Schneverdingen, Deutschland
Bewerter
8 Bewertungen 8 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
9 "Hilfreich"-<br>Wertungen 9 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 12. April 2012

Der Ausblick von der Hotellobby auf das Meer ist einfach atemberaubend. Schon bei unserer Ankunft waren wir beeindruckt von der Schönheit dieses Ortes. Die Begeisterung setzte sich bei der Führung durch die Hotelanlage fort. Der Garten ist wunderschön gepflegt, allerdings auch mit sehr vielen Treppen und Steinen versehen (nichts für Gehbehinderte). Auf dem höchsten Berg befindet sich ein Whirlpool mit Blick auf das grandiose Meer. Dieser Pool kann von allen Hotelgästen genutzt werden. Da das Hotel nur über 9 Zimmer verfügt, hat jeder die Gelegenheit, diesen tollen Platz einmal für sich allein zu nutzen. Insgesamt herrscht in der Anlage die typische James-Bond-Stimmung, wie man sie aus den Filmen kennt, vor. Kein Wunder, dass die Bücher teilweise auf diesen Inseln geschrieben worden sind!

Tipp: Hierher sollte man mit dem Helicopter anreisen. Das geht schneller, als mit der langweiligen Fähre, die von Mahe 1 Stunde unterwegs ist. Außerdem verfügt das Hotel über einen eigenen Landeplatz.

Wir waren in der Junior-Suite Nr. 8 untergebracht. Das Schönste an diesem Zimmer war der geräumige Balkon mit Bett und Blick auf Blumen und das Meer. Das Zimmer an sich war eher zweckmäßig eingerichtet. Nicht zum Preis passend war die Tatsache, dass nur eine Duschwanne vorhanden war und dass man beim Duschen stets das halbe Zimmer unter Wasser setzte. Dies war leider unvermeidbar und hat uns gestört.

Das Frühstück war an die französische Küche angelehnt, d. h. es gab morgens Marmeladen, Honig und Gebäck. Auf Wunsch erhielt man Eier, Käse oder Wurst. Mit Obst wurde dagegen sehr gegeizt, obwohl betont wurde, dass dieses extra für die Gäste im eigenen Hausgarten angebaut wird. Obwohl jeweils separat geordert, mußten wir uns jeweils einen Obstteller teilen. Dies paßt einfach nicht in das Preis-Leistungsverhältnis. In diesem Zusammenhang hatten wir auch ein fragwürdiges Erlebnis:

Im Restaurant bei der Bar wurden stets üppige Bananenstauden zum Reifen in die Sonne gehängt. Mein Mann hat daraufhin darum gebeten, doch (natürlich wenn nötig auch gegen Bezahlung) eine von den Bananen zu bekommen. Dies wurde verneint mit dem Hinweis, die Früchte seien noch nicht reif. Tatsächlich war es aber so, dass diese Früchte nicht für die Gäste zum Einsatz kamen, sondern vom Personal verspeist worden sind.

Die Abendmahlzeiten waren von sehr unterschiedlicher Qualität. Wir hatten das Gefühl, als würden zwei Köche abwechselnd beschäftigt sein. An einigen Tagen waren die Menüs spitze, an anderen Tagen eher durchschnittlicher Qualität und Quantität. An einem Abend bestand der Hauptgang aus jeweils 7 Ravioli pro Person. Zzgl. Vor- und Nachspeise wurde davon sicher eine zierliche Frau satt, jedoch kein durchtrainierter Sportler von fast 2 Metern Körpergröße. Für meinen (sehr schlanken, sportlichen) Mann waren die Portionen daher manchmal zu klein.

Das Personal war ebenfalls unterschiedlich gut. Verena, die uns durch das Hotel führte, war stets freundlich und hilfsbereit. Sie sorgte sogar dafür, dass meine Schuhe, die ich im vorherigen Hotel vergessen hatte, sehr schnell zu mir gebracht worden sind. Alle anderen Bediensteten müßten nochmals geschult werden, insbesondere auch sprachlich.

Der vorhandene Pool ist nicht riesig, aber ausreichend groß. Lediglich die Holzplanken, die das Becken umranden, müssen erneuert werden, da viele Verschraubungen defekt sind und daher auch viele Stolperfallen lauern.

Alles in allem: Wenn die beschriebenen Mängel behoben werden, kann dies das perfekte Hotel werden, auch ohne Strand!

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Argentinien
Profi-Bewerter
30 Bewertungen 30 Bewertungen
21 Hotelbewertungen
Bewertungen in 20 Städten Bewertungen in 20 Städten
27 "Hilfreich"-<br>Wertungen 27 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Oktober 2010

Vorab: Buchen Sie dieses Hotel mit einem Aufenthalt über das Wochenende! Am Samstag oder Sonntag (wetterbedingt) organisiert das Hotel für seine Hotelgäste (das Hotel hat nur 9 Bungalows!) ein Barbecue (40,-/Kopf) auf der privaten Hotelinsel Grand Soeur (20 min Fahrt mit dem Schiff)! Die Insel ist für Touristen nur von MO-FR zu besuchen und an Wochenendtagen für die Hotelgäste des Chateau de Feuilles vorbehalten.

Alleine wegen diesem Tagesausflug sollte man das Hotel buchen! Exklusiver Transfer mit dem Catamaran auf die Insel, Barbecue auf gedeckter Tafel und Service der mitgereisten Bediensteten des Hotels mit einem der besten gegrillten Fische die wir je gegessen haben! 2 Strände auf jeder Seite der Insel, auf der einen Seite traumhafte Schnorchelmöglichkeit mit vor gelagertem Riff (unzählige Fische, wir sahen eine Schildkröte & einen 3 Meter Tigerhai!), auf der anderen Seite ein Traumstrand ala Seychellen. Auf dem Weg von einem zum anderen Strand begegnet man frei herumlaufende Riesenschildkröten, Tropenvegetation, die typischen Seychellen Felsformationen…einfach nur traumhaft!

Jetzt zum Hotel, es liegt ca. 2min mit dem Auto vom Hafen entfernt auf einem wunderschönen Hang (im Hotelpreis ist übrigens ein Mietauto für den ganzen Aufenthalt enthalten. Ein Auto ist für Praslin absolut notwendig, da, im Gegensatz zu La Digue, die Insel relativ groß ist. Von einer Seite der Insel zur anderen, ca. 35 min mit dem Auto). Die komplette Hotelanlage ist einfach nur unbeschreiblich schön, ein Traum von Blumen, Vegetation, traumhaften Ausblick…kaum setzt man einen Fuß in die „Anlage“, entspannt der ganze Körper. Es gibt einen Bungalow mit privaten Jacuzzi (vorgewärmt), diesen hatten wir, ist teurer als die anderen Bungalows, dafür die perfekte Entspannung am Abend. Im Zimmer gibt es nur ein paar TV Kanäle, aber wer braucht das schon, dafür gibt’s eine „Videothek“ an der Rezeption mit aktuellen DVDs. Ebenfalls im Zimmer ein MAC mit Internetzugang.

Das Service in diesem Hotel ist nicht zu topen, wir bereisen eigentlich nur Hotels in der Kategorie 5 Sterne, das was das Hotel Chateau de Feuilles hier aber vorlegt, scheint unerreichbar! Danke hier nochmals an den unglaublichen Harry, den Besitzer des Hotels Cederic und den Hotel-Concierge, wir hatten das Gefühl, wie Könige behandelt zu werden.

Das Frühstück ist sehr gut, ausreichend, auf Wunsch können zu den handgemachten Brötchen, der wunderbaren Marmelade aus tropischen Früchten, unterschiedliche Ei-variationen mit Schinken, etc… bestellt werden, alles wird frisch zubereitet und serviert! Ein absolutes MUSS ist zumindest ein Besuch des Restaurants (es gibt nur ein Restaurant, wo auch das Frühstück serviert wird), welches das beste Fischrestaurant auf der Insel ist! Das 4 Gang Menü (es gibt immer nur ein Menü, welches man am Vormittag erfragen kann), war traumhaft!

Wir möchten auch noch den Jacuzzi auf dem Felshang Hotels erwähnen! Dieser ist vorgewärmt und 24h zu besuchen. Betrachten Sie das beigefügte Bild, und weitere Erklärungen sind hinfällig…ein Besuch um Mitternacht ist ein unglaubliches, surreales Erlebnis (Blick über die vor gelagerten Inseln, oberhalb ein Sternenhimmel, der mit Worten nicht zu beschreiben ist.

Bei diesem Hotel stellt sich für uns nicht die Frage ob wir wiederkommen, WIR MÜSSEN!

Zum Abschluss noch ein paar Wörter zu Praslin. Wir hatten einen Aufenthalt von 3 Tagen, welchen wir absolut ausreichend empfanden. Praslin hat uns, im Gegensatz zu La Digue (Nachbarinsel), nicht so gut gefallen. Es gibt bei weitem nicht so viele schöne Strände und nicht das typische Seychellen Robinsonfeeling, allerdings für einen Kurzaufenthalt, noch dazu in diesem Hotel, ist es die Reise allemal Wert.

Ein Insidertipp zum Abschluß: Der mit Abstand schönste Strand auf Praslin (dieser kann auch locker mit den Stränden auf La Digue mithalten), ist der Beach „Georgette“, welcher zum Hotel Lemura gehört. Dieser ist öffentlich zugänglich, man muss sich aber vorher telefonisch akkreditieren (kein Scherz, hat bei uns das Hotel durchgeführt). Dann steht man sozusagen auf der „Gästeliste des Strandes“…glauben Sie uns, es zahlt sich aus, diesen Strand zu besuchen!

  • Aufenthalt August 2010, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München
Top-Bewerter
64 Bewertungen 64 Bewertungen
50 Hotelbewertungen
Bewertungen in 49 Städten Bewertungen in 49 Städten
58 "Hilfreich"-<br>Wertungen 58 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. August 2008

Wer sich vom Wasser aus der Insel Praslin nähert, kann mit geübten Auge erkennen, wo sich das zur Relais&Chateau-Gruppe gehörige kleine Hotel „Chateau de Feuilles“ versteckt: Hoch oben auf den Klippen über dem Indischen Ozean mit atemberaubender Sicht auf die umliegenden Inseln, Berge, Strände und das Meer. Mit einem Wort: eine hinreißend schöne Lage, die nur sehr schwer zu übertrumpfen sein dürfte. Das Hotel der Luxusklasse hat neun Zimmer und besticht neben seiner umwerfenden Lage vor allem durch einen ungewöhnlich guten und persönlichen Service. Sebastian, der Hotelmanager, und sein Team vermitteln jedem Gast, dass er rundum erwünscht ist und kein Wunsch unerfüllt bleibt. Die Zimmer sind sehr geschmackvoll und mit jeder erdenklich neuen Technik eingerichtet. Blumen, Bäume, Vogelgezwitscher und das Geräusch der Brandung vermitteln einem das Gefühl, als sei man direkt im Paradies gelandet. Der nächste Strand ist zwar eine Viertelstunde (zu Fuß) entfernt, aber wen stört es, wenn man in kontemplativer Ruhe im Pool plantschen, die Ausblicke genießen oder den Spätnachmittag im schönst gelegenen Jacuzzi dieser Welt verbringen kann? Dieser liegt auf der höchsten Kuppe der Hotelanlage. Von ihm aus hat man einen sensationellen, fast 360 Grad Panorama-Blick auf Meer und Landschaft. Der Besitzer des Hauses hat mit Design, Architektur und Gartenanlage geradezu visionäre Genialität bewiesen. Die Küche des Hauses: frisch, regional und ambitioniert. Man darf nie vergessen: Man befindet sich auf einer Insel eines ostafrikanischen, bis vor kurzen kommunistischen Landes (die Regierung ist die gleiche geblieben), auf der auch die Beschaffung (nicht nur) von Lebensmitteln ein ständiges Problem ist. Es gibt nicht immer alles, auch nicht in den besten Häusern. So gesehen schneidet das „Chateau de Feuilles“ in unserer Wertung ganz oben ab. Manchmal duftete bereits am Nachmittag das Haus nach frisch gebackenem Kokos-Bananenkuchen … so dass man sich tagtäglich auf die Überraschungen freute, die es am Abend geben würde.

Insgesamt fühlten wir uns diesem Haus perfekt aufgehoben. Anderen Gästen ging es wohl ähnlich. Nirgendwo sonst hatten wir so viele gute Kontakte zu anderen Gästen als hier. Möglicherweise tragen dazu auch die gemeinsamen Aktivitäten bei, die das Hotel anbietet. Man ist entspannt, gut gelaunt, aufgeschlossen. Unbedingt mitmachen sollten Sie beim Schnorchelausflug (mit Barbecue) zur Grand Soeur, eine Insel, die dem Hoteleigentümer gehört und die nur Gäste des Hotels besuchen dürfen. Dort tummeln sich in der Regel nur der Inselverwalter und seine zwei Hunde, zwei Riesenschildkröten … und die Gäste des Hotels. Ein prächtiger Ort übrigens zum Schnorcheln. Ein noch besseres Schnorchelrevier ist um Coco Island (auch hier bringt sie das Hotelboot hin) – hier braucht man nur den Kopf unter das Wasser zu stecken, um riesige Schwärme bunter Fische zu beobachten, Muränen, Riesenrochen, Meeresschildkröten … und so manch gleißende Koralle, die so ganz langsam wieder wachsen.

Unser Fazit: Dieses kleine, feine Hotel (mit nur wenigen großzügigen Zimmern und Bungalows) vermittelt das Gefühl, bei Freunden zu übernachten. Wer Ruhe sucht und gutes Essen, unmittelbare Strandnähe nicht braucht, sollte auf Praslin mindestens drei Nächte in diesem Hotel bleiben. Preise pro Person/Nacht/Halbpension: ab 240 Euro (in der Nebensaison). Ab drei Tagen ist im Zimmerpreis ein Mietwagenpreis inkludiert.

  • Zufrieden mit — Allem
  • Unzufrieden mit: — Nichts
  • Aufenthalt Juni 2008, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Check-in/Rezeption
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 3 von 5 Sternen Business Service, wie z.B. Internet
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
klagenfurt
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. März 2007

Wir haben 6 Tage im Chateau de Feuilles Ende Februar 2007 verbracht und hatten eine tolle Zeit! Die Stimmung an diesem Ort ist einfach so friedlich und entspannend! Tolles Essen, tolle Angestellte! Nicht ein typisches Hotel, da es sehr klein ist, aber man sagt ja: Klein ist fein! Es wird sehr viel Wert aufs Detail gelegt! Wunderschöner Garten, ein richtiger Garten Edens und man hat von überall aus einen traumhaften Ausblick! Wir hatten wirklich ein schönes Zimmer mit vielen Fenstern, die wir alle aufgemacht haben und so konnten wir auch ohne Klimaanlage toll schlafen! Wir haben es geliebt und können es jedem weiterempfehlen, der etwas Besonderes möchte. Man hat hier eher das Gefühl gehabt zu Hause zu sein und nicht in einem Hotel zu sein! Nachdem Chateau sind wir nach La Digue gefahren, aber wir haben das Chateau sehr vermisst!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.

Sie waren bereits im Chateau de Feuilles? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Chateau de Feuilles

Anschrift: Pointe Cabris, Baie Ste Anne, Praslin, Seychellen
Telefonnummer:
Lage: Seychellen > Praslin > Baie Ste Anne
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 3 Hotels in Baie Ste Anne
Preisspanne pro Nacht: 370 € - 525 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Chateau de Feuilles 4*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Unister und Otel als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Chateau de Feuilles daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Chateau De Feuilles Praslin
Chateau Feuilles Praslin
Chateau De Feuilles Praslin Island
Chateau De Feuilles Hotel Praslin Island

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Chateau de Feuilles besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.