Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Sehr unstrukturiert” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Pima Air & Space Museum

Pima Air & Space Museum
6000 East Valencia Road, Davis-Monthan Air Force Base, Tucson, AZ 85756
520-574-0462
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 3 von 162 Sehenswürdigkeiten in Tucson
Art: Militärmuseen, Wissenschaftsmuseen, Spezialmuseen, Museen
Details zur Sehenswürdigkeit
Nettersheim, Deutschland
Top-Bewerter
61 Bewertungen 61 Bewertungen
4 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 47 Städten Bewertungen in 47 Städten
21 "Hilfreich"-<br>Wertungen 21 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr unstrukturiert”
3 von 5 Sternen Bewertet am 5. August 2012

Flugzeug- und Militärbegeisterten mögen in diesem Museum die Augen glänzen, wenn man ohne große Erfahrung hierherkommt, lernt man nicht wirklich viel Neues hinzu, da die Flugzeuge nicht geordnet sind und einem nur wenige Erklärungen zu Konstruktion, Baujahr etc. gegeben werden. Für uns kam außerdem als negativer Aspekt hinzu, dass Militäreinsätze sehr glorifiziert werden. Damit hatten wir in dieser Ausgeprägtheit nicht gerechnet.

Aufenthalt August 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.533 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    1.180
    296
    52
    5
    0
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Voecklabruck, Österreich
Top-Bewerter
515 Bewertungen 515 Bewertungen
253 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 227 Städten Bewertungen in 227 Städten
681 "Hilfreich"-<br>Wertungen 681 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wahrscheinlich die größte Flugzeugausstellung der Welt”
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. Juni 2012

Am südlichen Rand der Stadt Tucson liegt die größte Attraktion der Umgebung - das Pima Air and Space Museum mit der vermutlich größten Flugzeugausstellung der Welt. In großen Hallen und auf dem riesigen Außengelände stehen über 200 Flugzeuge, die meisten davon sind Originalmaschinen aller Jahrgänge der US-Armee. Auch einige zivile Flugzeuge sind zu bewundern.

In der trockenen Wüstenluft haben sich die Flugzeuge und -geräte gut erhalten und sie parken hier für immer. Unter anderem sieht man die Präsidentenmaschine von J. F. Kennedy, den Tarnkappen-Bomber, die B-52 Bomber aus dem Vietnamkrieg, Apache-Kampfhubschrauber, Raketen (u.a. eine V1 aus dem II. Weltkrieg), Drohnen etc. Dem Bomber B 17-G, auch fliegende Festung (Flying Fortress) genannt, wird eine eigene Ausstellung gewidmet. Im Dorothy Finley Space Museum kann man eine Apollo-Raumkapsel, Gestein vom Mond oder Objekte der Phoenix-Mars-Mission bewundern.

Der Eintrittspreis beträgt aktuell $ 13,75 für Erwachsene. Besonders gut hat mir gefallen, dass in jeder Halle Veteranen der Armee stationiert sind, die gerne und ausführlich Auskunft über die Flugzeuge geben und auch oft etwas über ihren Dienst in der Armee erzählen.

Dieses Museum ist ein Muss für jeden Flugzeug- und Militärfan. Es demonstriert einerseits die Stärke der USA als mächtigsten Staat der Welt, andererseits aber auch die rasante Entwicklung der Kampfflugzeuge von den Anfängen bis heute.

Wenn man Zeit hat, dann sollte man unbedingt auch mit dem Tourbus den größten "Flugzeugfriedhof" der Welt ("boneyard") in der riesigen Davis-Monthan-Air Force Base besuchen. Da stehen ca. 5.000, zum Teil ausgemusterte, Kampf-, Aufklärungs- und Bombenflugzeuge auf Halde.
Die Sicherheitsvorkehrungen bei diesem Ausflug sind sehr groß (Reisepass mitnehmen, Bus darf man nicht verlassen).

Aufenthalt August 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin
Top-Bewerter
58 Bewertungen 58 Bewertungen
37 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 32 Städten Bewertungen in 32 Städten
79 "Hilfreich"-<br>Wertungen 79 "Hilfreich"-
Wertungen
“Auf jeden Fall empfehlenswert”
5 von 5 Sternen Bewertet am 13. April 2012

Das Pima Air und Space Museum in Tucson bietet die Besonderheit, dass zweimal am Tag (später Vormittag und früher Nachmittag im Juli - Nebensaison!) eine Bustour zu der Airforce-Base gemacht wird, in der tausende Flugzeuge lagern. Etliche davon werden so erhalten, dass man sie reaktivieren kann. Ganz wichtig: Man muss den Reisepass dabei haben! Wir sind gleich morgens hingefahren, haben uns für die erste Bustour angemeldet (begrenzte Teilnehmerzahl) und hatten dann knapp genug Zeit für das Museum.
Auf dem Museumsgelände stehen hunderte Flugzeuge, darunter echte Rarietäten: Zwei B 52-Bomber, mindestens eine Air-Force-One, ein stark verwitterter Super-Guppy (mit dem die Apollo-Raketenstufen zum Stargelände geflogen wurden!).
Entgegen der Ankündigung im Internet konnte man die Airforce-One von Kennedy nicht von innen besichtigen. Überhaupt konnte man in praktisch kein Flugzeug hineingehen: Das ist unamerikanisch und gibt Punktabzug. Ich habe schon viele Flugzeugmuseen in den ganzen USA gesehen, aber noch keines, bei dem man in so gut wie kein Flugzeug hinein konnte.
Die Hangars sind nicht gerade überfüllt mit Exponaten, was ich mir nur so erklären kann, das einige der Flugzeuge flugfähig gehalten werden. dadurch geht der museale Charakter aber etwas verloren. Durch die Hangars ist man schnell durch.
Dafür ist das Außengelände riesig. Glühend heißer Wüstensand. Achtet auf Klapperschlangen. Es wird eine geführte Tour mit einem kleinen, offenen Bus angeboten, die wäre vielleicht nicht schlecht.
Cool waren meine Gespräche mit den Veteranen. Einer war in der Crew bei Bombardierungen von Berlin 1944 und 1945 dabei. Die Sichtweise meiner Eltern aus Bunker und Keller kannte ich ja schon, nun hörte ich die andere Seite.
Die Bustour zum Flugzeugfriedhof war gut organisiert und bequem. Leider hat ein ehemaliger Pilot uns nicht so sehr den gigantischen Flugzeugfriedhof gezeigt, den wir sehen wollten, sondern etwa 30 eigens dafür abgestellte Maschinen im Detail erklärt. So etwa nach diesem Stil: "Dies ist eine F-15. Ich bin sie selbst geflogen, Ihre Schubkraft beträgt... Dies ist eine F 15a. Ich bin sie geflogen. Ihre Reichweite ist..." Das war langweilig. Amerikanisches Entertainment gleich Null!
Der Flugzeugfriedhof ist natürlich beeindruckend. Aber warum man nicht mal für einen Fotostop aussteigen durfte, verstehe ich nicht.
Wir hatten dennoch Spaß. Weil dieses Erlebnis einmalig ist, gebe ich mit kleinen Abstrichen fünf Sterne.

Aufenthalt Juli 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Taunusstein
Top-Bewerter
103 Bewertungen 103 Bewertungen
26 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 57 Städten Bewertungen in 57 Städten
27 "Hilfreich"-<br>Wertungen 27 "Hilfreich"-
Wertungen
“Altes Flugmetall glitzert in der Sonne”
5 von 5 Sternen Bewertet am 31. März 2012

WOW, ich habe nicht sehr viel erwartet von dem Besuch in diesem Museum, ich dachte so viel Eintritt. Das hat sich binnen Minuten als total falsch herausgestellt.
Es gibt einen Innen und einen Außen Bereich.
In beiden stehen Fluggerätschaften in allen möglichen und unmöglichen Ausführungen.
Meist Militärisch. Wir hatten leider nur 2 Stunden das war mindestens 3 Stunden zu kurz.
Das Einzige was mir negativ aufgefallen ist, mich hätten ein paar mehr Techn. Details interessiert. Leider steht hier meistens nur wenig dazu.
Wir haben auch einen Deutschen Jet gefunden, nur warum keinen Starfighter, eine Sektion mit Hubschraubern und eine Halle mit Raumfahr Technik, Raumanzüge, Kapseln usw.
Zum Stärken gibt es ein kleines Restaurant mit typisch Amerikanischem Essen. In Tucson sollte immer die Sonnenbrille und Sonnencreme dabei sein, selbst im Winter sind schnell 25 Grad.
Fotografieren ist hier erlaubt, was auch echt Spaß macht bei den vielen alten Maschinen die glänzend ind er Sonne stehen.

Aufenthalt Februar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mannheim
Top-Bewerter
172 Bewertungen 172 Bewertungen
27 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 86 Städten Bewertungen in 86 Städten
106 "Hilfreich"-<br>Wertungen 106 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr beeindruckend”
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. März 2012

Das Pima Air & Space Museum sprengt jegliche Dimensionen die man von einem Flugzeugmueseum aus Europa gewohnt ist. Gekoppelt an einen riesen "Flugzeugfriedhof" den man mit einer Bustour befahren kann, findet ein Technikliebhaber hier alles was er immer schon mal sehen wollte. Die Anlge ist hervorragend aufbereitet und man benötigt schon die gesamte Öffnungszeit um sich wirklich alles mal anzuschauen. Das Mueseum liegt etwas außerhalb von Tucson City.

Aufenthalt Januar 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Pima Air & Space Museum angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Pima Air & Space Museum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Pima Air & Space Museum besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.