Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Top” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Museum of Fine Arts

Museum of Fine Arts
465 Huntington Ave, Avenue of the Arts, Boston, MA 02115-5597
617-267-9300
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Buchen Sie im Voraus auf Viator
Aktionsangebot
USD 49*
oder mehr
Boston CityPass
Platz Nr. 1 von 430 Aktivitäten in Boston
Zertifikat für Exzellenz
Aktivitäten: Gruppenreisen/Wandern
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Gebühr: Ja
Empfohlene Besuchsdauer: 2-3 Stunden
Hilfreiche Informationen: Angebote für Jugendliche
Graz
Beitragender der Stufe 
188 Bewertungen
88 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 101 "Hilfreich"-
Wertungen
“Top”
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. Mai 2011

Das Boston museum of fine arts ist eines der Top-Museen in den Vereinigten Staaten. Es bietet eine wirklich umfassende Kollektion von Kunst nicht nur aus den USA und Europa, sondern auch, wie in den USA üblich, auch von asiatischer, afrikanischer und lateinamerikanischer Kunst an. Das Gebäude ist riesig und schon allein der Besuch der ständigen Kollektion ist einen riesigen Umweg wert. Dazu kommen immer wieder ausgezeichnete Sonderausstellungen, die meist mit prominenten Leihgaben bestückt sind.

Aufenthalt September 2010
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

3.753 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    2.924
    700
    106
    12
    11
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
158 Bewertungen
55 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 54 "Hilfreich"-
Wertungen
“Reichhaltiges aber etwas unübersichtliches Sammelsurium”
3 von 5 Sternen Bewertet am 22. Mai 2011

Das Museum of Fine Arts in Boston gilt als eines der bestbestücktesten Kunstmuseen in den USA mit drei Sammlungsschwerpunkten in der europäischen Kunst, amerikanischen Kunst und Altertum. Nach der eindringlichen Empfehlung meines Reiseführers waren meine Erwartungen hoch, wurden leider aber zumindest teilweise enttäuscht: Masse ist zunächst definitiv vorhanden - nach 2,5 Stunden hatte ich mich erst durch eines von 4 Stockwerken 'gekämpft' - um den Kunstoverkill zu vermeiden, sollte man also von der Möglichkeit Gebrauch machen, innerhalb von 10 Tagen kostenlos wiederzukommen. In puncto europäischer Kunst hat das MFA vor allem unbekanntere Künstler zu bieten bzw. einige wenige unbekannte Werke bekannter Künstler, wie z.B. Monet. Bei der amerikanischen Kunst verhält es sich ähnlich, allerdings gibt es einen starken regionalen Bezug - z.B. füllen Werke von Copley mehrere Räume. Auch in kuratorischer Hinsicht fand ich das Museum gewöhnungsbedürftig: es gibt einen Fokus auf 'Zeitabschnitte', d.h. Möbel, Gebrauchsgegenstände und Kunst einer Zeit werden wild gemixt.

Plus: Man darf (ohne Blitz) fotografieren.

Fazit: Nur ins MFA gehen, wenn man a) mehr als drei Tage in Boston hat b) es ein absolut verregneter Tag ist oder c) man an unbekannteren Vertretern europäischer und amerikanischer Kunst großes Interesse hat. Ein wesentlich kleineres Museum, wie das Sackler in Cambridge überzeugen mehr durch kuratorische Beschränkung aufs wesentliche.
Wenn man doch geht der Tip: Mittwoch bis Freitag ist das Museum of Fine Arts bis 9:45 offen.

Aufenthalt Mai 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
Beitragender der Stufe 
127 Bewertungen
24 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 101 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schönes Museum - fragwürdiger Service”
3 von 5 Sternen Bewertet am 19. April 2011

Erste Enttäuschung: Eintritskarten sind im Nertz nur erhältlich, wenn man sich vorher registriert. Umständlich. Ich möchte auch künftig weder Infos noch Werbung erhalten,keine membership erwerben, einfach nur kaufen. Dann der versprochenen zweite Eintritt innerhalb von 7 Tagen nach dem Kauf der Eintrittskarte. Prima Idee, wir erscheinen also im Museum - und treffen auf eine laaange Schlange vor den Kassen. Macht nichts, denken wir, wir haben ja schon unsere Karten. Weit gefehlt, wie uns eine freundliche Mitarbeiterin erklärt, erst mal die Karten in tagesaktuelle Eintritte umtauschen. Wo? An den Kassen natürlich, da wo die laaangen, siehe oben. Frust, Ende, Abmarsch, wie andere Enttäuschte auch. Schade, ich hätte mich gern noch etwas eingehender mit der amerikanischen Malerei beschäftigt, die beim ersten Besuch etwas zu kurz gekommen war. Der allerdings war den Eintritt wert (mit 20 Dollar nicht gerade ein Schnäppchen): wer Kunst mag, der kann an diesem Museum nicht vorbei gehen! Unbedingt sehenswert!

Aufenthalt April 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Kassel, Deutschland
Beitragender der Stufe 
65 Bewertungen
49 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 62 "Hilfreich"-
Wertungen
“Sehr schönes Museum mit vielen tollen Exponaten”
4 von 5 Sternen Bewertet am 20. Februar 2011

Ich war während meines Auslandssemesters im Museum of fine Arts. Auch hier gab es Rabatt für Studenten der UMass. Der volle Preis hätte sich aber auch auf jeden Fall gelohnt. Ich habe viele Museen in den Metropolen europas gesehen. Dieses hier hat mir aber besonders gut gefallen. Es gibt sehr viel zu den Epochen vor und um Christi Geburt. Dabei natürlich nicht nur europäische Geschichte sondern auch Ausstellungen zum Buddismus etc. Dieser Bereich hat mir ganz besonders gut gefallen.
Aber auch die Gemälde sind sehr empfehlenswert. Eine ähnliche Auswahl an Künstlern gibt es im Smithonian in Washington D.C.
Außerdem ist das Gebäude selbst wundervoll. Wirklich sehr schön, auch dass man sich in den Flur unter der Kuppel setzen und etwas ausruhen kann.
Ein besonderes Highlight war die Ausstellung eines ägyptischen Grabs und aller Grabbeigaben. Selbst nachdem ich auf der Tut-Anch-Amun-Ausstellung war, finde ich diese Ausstellung im MFA absolut begeisternd.

Aufenthalt März 2010
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Karlsruhe, Deutschland
Beitragender der Stufe 
102 Bewertungen
37 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 48 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein Muss”
5 von 5 Sternen Bewertet am 13. Februar 2011

Obwohl ich kein expliziter Kunstliebhaber bin, habe ich mir in Boston das Museum of Fine Arts angeschaut und war ziemlich begeistert. Es handelt sich um eine ausgezeichnete Ansammlung von Werken aus verschiedenen Epochen. So kommen zum Beispiel Liebhaber von moderner Kunst auf ihre Kosten. Klassische Werke fehlen natürlich auch nicht. Es ist für jede/n was dabei

Aufenthalt Mai 2010
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Museum of Fine Arts angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Museum of Fine Arts? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Museum of Fine Arts besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.