Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Enttäuschend - keine Empfehlung für erfahrene Reiter” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu The Bucking S Ranch

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Hanna suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
The Bucking S Ranch
Speichern
The Bucking S Ranch gehört jetzt zu Ihren Favoriten
HC 61 Box 107, Hanna, WY 82327   |  
Hotelausstattung
Landau an der Isar, Deutschland
Senior-Bewerter
18 Bewertungen 18 Bewertungen
14 Hotelbewertungen
Bewertungen in 17 Städten Bewertungen in 17 Städten
27 "Hilfreich"-<br>Wertungen 27 "Hilfreich"-
Wertungen
“Enttäuschend - keine Empfehlung für erfahrene Reiter”
1 von 5 Sternen Bewertet am 27. Juli 2012

Aufgrund der bisher ausgezeichneten Bewertungen waren unsere Erwartungen entsprechend hoch.
Wir sind am Sonntag um 17:00 aus Casper angekommen, haben eingecheckt und um 18:30 gab es Abendessen.
Am Montag, nach dem Frühstück um 07:30, folgte eine ca. halbstündige Einleitung von Silke, der Besitzerin der Ranch. Darin ging es um Verhaltensregeln für das Reiten und wir mussten anschliessend eine Erklärung unterschreiben, dass wir alles auf eigenes Risiko machen.
Insgesamt waren 13 Gäste auf der Ranch, neben uns drei noch eine Familie aus der Schweiz, eine Familie aus New York, sowie 2 Frauen aus New Jersey.
Anschliessend gingen wir zum Stall und erhielten unsere Pferde zugeteilt. Es wurde gezeigt wie man Pferde putzt und sattelt. Nachdem dies jeder dann selbst mit seinem Pferd nachvollziehen konnte war das Vertrautmachen und Vorreiten am Viereck an der Reihe.
Es stellte sich dabei heraus, dass die Teilnehmer sehr unterschiedliche Reitkenntnisse aufwiesen. Vom absoluten Reitanfänger (erstes mal auf einem Pferd) bis zu jahrzehntelanger Reiterfahrung war alles dabei. Wir waren deshalb der Meinung, dass wir anschliessend in entsprechende Gruppen aufgeteilt werden und sehr überrascht, als wir am Nachmittag in einer grossen Gruppe mit insgesamt 17 Pferden zu einem Ausritt aufbrachen. Neben den 13 Gästen waren auch noch 4 Wrangler (so nennen sie dort die Cowboys) mit dabei. Zwei der Wrangler sind Amerikaner, Larry und John, und zwei kommen aus Europa, Tim ein fünfzehnjähriger Schweizer und Anna eine vierunddreissigjährige Lehrerin aus Deutschland. Mit einer absoluten Reitanfängerin und einer so grossen Gruppe war natürlich an einen abwechslungsreichen Ritt nicht zu denken. Noch dazu gerieten wir nach ca. einer Stunde in ein Gewitter. Es kühlte schlagartig um mehr als 10 Grad ab, regnete und war entsprechend stürmisch. Einige hatten keine Regenbekleidung und im Schritt ritten wir zurück.
Wir haben Silke daraufhin mitgeteilt, dass wir keinesfalls mehr in einer so grossen Gruppe reiten möchten. Überraschenderweise war sie jedoch sehr unkooperativ. Sie meinte, dass man das immer so mache und das schon werden würde - wir sollten mal abwarten. Nach einiger Diskussion war sie dann bereit eine Teilung durchzuführen, sagte jedoch, dass das auf die gerittenen Strecken und das Tempo keinerlei Einfluss haben würde.
Am Dienstag machten wir dann am Vor- und Nachmittag jeweils einen ca. zweistündigen Ausritt in das umliegende Gelände. Die Landschaft ist traumhaft und die Pferde (Quarter) sind hervorragend. Das alles zusammen stellte uns noch halbwegs zufrieden.
Am Mittwoch war dann Rinderarbeit angesagt. Die Pferde wurden auf drei Trailer verladen und nach einstündiger Fahrt auf eine riesige Weide gebracht. Dort sollten wir dann die verstreute Herde von Mutterkühen mit ihren Kälbern einsammeln und anschliessend auf eine kleinere Weide in einem Canyon bringen. Wir teilten uns in kleinere Gruppen auf und los gings. Dieser Tag hat richtig Spass gemacht. Wir konnten den Cow-Sense der Pferde erleben, großteils nach Lust und Laune reiten und die gestellte Aufgabe auch erfüllen. Die Pferde wurden wieder verladen und zurück zur Ranch gebracht.
Am Donnerstag gab es dann jedoch bezüglich der Rinderarbeit nichts zu tun. Wir sollten deshalb zu dem Canyon reiten um nachzusehen ob die Rinder noch da wären. Nur aufgrund unseres Wunsches wurde die Gruppe wieder geteilt und wir ritten mit Anna zu diesem Canyon. Es waren extrem lange Schrittphasen, nur sehr wenig Trab und Galopp, teilweise auf Schotterstrassen. Anna verlangte dann, dass wir alle in einer Reihe hintereinander galoppieren, wie in einer Reitschule. Nachdem wir dafür nicht nach Wyoming reisen müssen und selbst Pferde und entsprechende Erfahrung haben sind wir dieser Aufforderung nicht nachgekommen.
Es kam wie es kommen musste. Anna hat sich bei Silke beschwert, dass wir nicht wie ihre Schulkinder ihren Anweisungen folgen und Silke hat mir dann am Abend mitgeteilt, dass wir natürlich alle diese Regeln zu befolgen hätten. Etwas anderes wäre alleine schon wegen der Versicherung nicht möglich und ausserdem wären bisher alle anderen Gäste auch damit zufrieden gewesen. Allen anderen Argumenten war sie keineswegs zugänglich. Nur im Interesse unserer Tochter sind wir nicht abgereist, aber die Stimmung war natürlich ziemlich dahin.
Am Freitag haben wir uns dann der Gruppe von Larry, dem amerikanischen Wrangler, angeschlossen. Es ging mit den Trailern wieder auf die riesige Weide um nachzusehen ob wir nicht noch Rinder übersehen hätten. Mit Larry hingegen war es ein traumhafter Tag. Er behandelte uns wie erwachsene Menschen und wir konnten die herrliche Landschaft und die wirklich wunderbaren Pferde geniessen.
Am Samstag trieben wir dann noch die Rinder aus dem Canyon auf die Hausweide. Auch dieser Tag war absolut in Ordnung.
Ohne die äusserst unkooperative Verhaltensweise von Silke und dem oberlehrerhaften Verhalten von Anna wäre es ein perfekter Aufenthalt gewesen. Die absolute Reitanfängerin ist übrigens bereits nach dem zweiten Tag ausgeschieden und wollte mit der Reiterei nie wieder etwas zu tun haben. Ihre Freundin dann nach einem weiteren Tag.
Für erfahrene Reiter können wir die Bucking S Ranch nicht empfehlen. Es ist wie fahren mit angezogener Handbremse. Silke ist extrem unkooperativ und augenscheinlich nicht bereit auf besondere Situationen, wie eben Gäste mit sehr unterschiedlichen Reitkenntnissen, einzugehen.

  • Aufenthalt Juli 2012, Familie
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

26 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    24
    1
    0
    0
    1
Bewertungen für
5
5
12
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    5 von 5 Sternen
  • Service
    5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Heilbronn
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 11. Juni 2010

Es war bereits mein 4. Urlaub dort und die Bucking S Ranch ist einfach traumhaft. Egal ob es die Ranch (die Lage, die Unterkünfte oder auch das Haupthaus) selbst ist, das Essen, das tägliche Ausreiten oder auch sämtliche Mitarbeiter - ich wüsste nicht, wo ich es besser finden könnte in den USA.
Sämtliche Wünsche der Gäste werden - sofern machbar - selbstverständlich erfüllt. Und das mit einer Herzlichkeit und Freundlichkeit, die man sonst nur selten erlebt.

Als mich meine Familie mal gefragt habe, ob ich nicht mal eine andere Ranch ausprobieren möchte war meine Antwort: "Warum sollte ich - dort ist es einfach perfekt und woanders werde ich womöglich nur enttäuscht sein!"

Ich kann die Bucking S Ranch nur weiterempfehlen!!!!! Und in den höchsten Tönen loben!

  • Aufenthalt Mai 2010, Allein/Single
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bonn
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. März 2010

Seit meiner Kindheit war es mein großer Traum, einmal Urlaub auf einer richtigen Ranch zu machen. Auch im Alter von 29 hatte sich daran nichts geändert. Ich hatte bereits seit mehr als 16 Jahren ein eigenes Pferd, das jedoch englisch geritten wurde. Trotzdem wollte ich schon immer das Westernreiten erlernen, das sich jedoch erst in den letzten Jahren etwas mehr auch bei uns verbreitete. Im Sommer 2008 sollte es tatsächlich so weit sein – ich wollte mir meinen Traumurlaub erfüllen. Also machte ich mich einige Monate zuvor im Internet auf die Suche nach einer passenden Ranch.
Was mir dabei wichtig war, wusste ich recht genau: Es sollte eine Ranch in Montana oder Wyoming sein. Außerdem wollte ich nicht auf eine große Guest-Ranch. Es sollte eine „echte“ Ranch sein, auf der es Rinderarbeit und nur wenige Gäste gibt. Ich wollte mitarbeiten und mich als Teil des Ganzen fühlen. Schon bald stieß ich auf meiner Suche auf Steffis Homepage. Nachdem ich ihr von meinen Vorstellungen und Erwartungen erzählt hatte, schlug sie mir für meinen Urlaub die Bucking S Ranch in Wyoming vor. Ich sah mir die Beschreibung und Bilder auf Steffis Seite und auf Silkes Homepage der Bucking S an und war schnell überzeugt, dass dies der richtige Ort für meinen Urlaub war.
Also brach ich im Sommer für 3 Wochen nach Wyoming auf. Ganz allein – diese Erfahrung wollte ich nur für mich! In diesen 3 Wochen lernte ich jedoch viele nette Menschen aus aller Welt kennen. Einige Kontakte bestehen auch noch heute.

Die Bucking S Ranch der ausgewanderten Deutschen Silke Simon liegt wunderschön inmitten von Wyoming. Handyempfang – Fehlanzeige! Dafür jedoch eine traumhafte Landschaft, Stille und eine abwechslungsreiche Tierwelt. Neben den Pferden, Hunden, Katzen und Rindern gehören nämlich auch Antilopen, Rehe, Wapiti-Hirsche, Kojoten, Schlangen und so mancher Nager zu den Tieren, die einem beinahe täglich begegnen. Die Gäste werden im Haupthaus, im ursprünglichen Ranch-Haus oder in einem Zimmer mit Bad in einer der beiden gemütlich eingerichtete Cabins untergebracht.
Je nachdem, ob man morgens beim Pferde reinholen und füttern helfen möchte oder lieber noch ein wenig länger schläft, beginnt der Tag vor oder mit dem reichhaltigen Frühstück. Dieses wird ebenso wie die anderen Mahlzeiten im Haupthaus in Buffet-Form serviert. Aber Vorsicht – das Essen ist üppig und unverschämt lecker! Danach geht’s zum Pferde putzen, satteln und entweder mit dem Trailer oder direkt zu Pferde los. Wenn keine Rinderarbeit ansteht, gibt es ausreichend Möglichkeiten, die herrliche Gegend auf ausgiebigen Ausritten zu genießen. Auf Ganztagesritte werden zum Mittagessen Sandwiches mitgenommen. Die etwa 40 Pferde sind ausgeglichen und gut ausgebildet. Vor allem sind sie jedoch auch erstaunlich trittsicher. Eine wichtige Lektion, die ich in diesem Urlaub gelernt habe: Vertrau deinem Pferd!
Die Rinderarbeit war definitiv der Punkt in meiner Zeit auf der Ranch, der mir mit jedem mal mehr Spaß machte. Rinder suchen, zusammentreiben, weitertreiben, oder auch mal vereinzelt spät geborene Kälber brennen... all dies sind Erfahrungen, die sich mit Worten nicht beschreiben lassen!
Nach der Rückkehr von den Ritten werden natürlich erst die Pferde in ihren wohlverdienten Feierabend entlassen, doch dann gibt es nichts entspannenderes, als mit einem kalten Getränk im Schaukelstuhl auf der schattigen Veranda zu sitzen. Unsere Abende verbrachten wir mit Billard oder Kartenspielen, sind mal zum Rodeo gefahren oder haben einfach auf der Veranda oder am Lagerfeuer zusammengesessen und geredet.
Nach 3 Wochen auf der Ranch fühlte ich mich schon lange nicht mehr als Gast. Der Abschied fiel mir sehr schwer und die Ruhe und Weite von Wyoming fehlten mir.

Der Urlaub veränderte mein reiterliches Leben nachhaltig. Wieder zuhause suchte ich mir einen Stall mit Westerntrainerin, stieg auf das Westernreiten um und kaufte einen zu diesem Zeitpunkt 4-jährigen Paint-Wallach. Meine beiden Pferde stehen im Offenstall und werden hauptsächlich im Gelände geritten. Heute sind die beiden 6 und 26 Jahre alt.

Bei meinem einmaligen Urlaub blieb es allerdings nicht – im Sommer 2009 war ich wieder auf der Bucking S Ranch und auch für 2010 steht mein Sommer-Urlaub dort bereits fest!

  • Aufenthalt Juli 2008, Allein/Single
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 28. Dezember 2009

Ferien auf der Bucking S Ranch sollten ewig dauern. Wir haben uns dort wie im Himmel auf Erden gefühlt. Die Ranch befindet sich weit ab von der uns Europäern so vertrauten Zivilisation (ca.1.5 Autostunden von der nächsten Stadt und ca. 1h vom nächsten winzigen Ort entfernt). Die Abgeschiedenheit ist ideal, um zu relaxen und die Seele baumeln zu lassen. Die Zimmer sind äusserst gemütlich im Westernstil eingerichtet und es lässt sich dort (oder auf der Veranda des Blockhauscabins) wunderbar entspannen nach einem der wundervollen Halbtages- oder Tagesritte. Die Verpflegung lässt keine Wünsche offen. Wir assen oftmals zu viel, weil die Mahlzeiten so schmackhaft und abwechslungsreich zubereitet wurden.
Vom Reiten konnten wir nie genug kriegen, da die Ausritte immer wieder (auch nach 2 Wochen) an neue Orte (meist mit traumhafter Aussicht) hinführten. Die Pferde sind super in Form und es mangelt ihnen an nichts. Es sind ja über 40 Pferde auf der Bucking S Ranch, welche alle ihre Freiheit auf der riesigen Weide geniessen können. Jeder Reiter kriegt normalerweise 2 Pferde für eine Woche zugeteilt. Diese werden dann jeweils abwechslungsweise eingesetzt, so dass jedes Pferd nach jedem Arbeitstag mindestens einen Ruhetag hat. Für jeden Reiter findet die Besitzerin garantiert das richtige Pferd!
Übrigens: wir fühlten uns dort nicht als Gäste, sondern als Teil einer grossen Familie. Als sehr angenehm empfanden wir es, dass die Gästezahl bewusst tief gehalten wird. Meist sind in der Hochsaison ca.12 Gäste auf der Ranch, mehr nicht.
Wir werden auch noch ein drittes Mal zu Silke auf die Ranch reisen, denn langweilig wird es uns dort nie.

  • Aufenthalt Juli 2009, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hamburg
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. September 2009

Wenn man Einblicke in Cowboy- und Rancharbeit mit Rindern bekommen möchte, unbedingt buchen! Vorbereitend werden Halbtagesritte unternommen, damit Pferd und Reiter sich aneinander gewöhnen. Für jeden Reiter werden zum Können passend zwei Pferde für den gesamten Aufenthalt zugeteilt. Nach den Halbtagesritten ist insbesondere in den Monaten Mai/Juni und September viel Rinderarbeit vorgesehen. Dies ist anstrengend und verantwortungsvoll und man ist auf seine Teamkollegen angewiesen, damit der Tag ein Erfolg wird. Aber es sind unvergessliche und unvergleichliche Erlebnisse.

  • Aufenthalt September 2009, Allein/Single
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. September 2009

Zuviele eMails, zuviele Termine, keine Zeit für mich, keine Zeit zum Nachdenken....genug Gründe, mir einen Platz zu suchen, an dem ich endlich mal meine Urlaubsvorstellungen umsetzen kann. Und was für ein Platz! Wer den Film "City Slickers" noch nicht kennt, sollte sich die DVD leihen und dann entscheiden, ob er bereit ist, wirklich mal einen anderen Urlaub zu machen als die letzten 20 Jahre. Der Film ist natürlich nur ein (sehr unterhaltsamer) Fingerzeig - aber man findet Parallelen zur Realität dieses Urlaubs. 2 Jeans zum Reiten und 5 (Langarm-) Hemden reichen, dazu etwas bequemes für Abends - aber Vorsicht - wir sind hier auf 2.200m am Rande der Rocky Mountains, da wird es am Abend durchaus frisch.
Muss man reiten können? Nicht wirklich.
Hilft es, wenn man schon auf einem (Western-) Pferd gesessen hat und ein paar grundlegende Kommandos und Verhaltensregeln kennt? Auf jeden Fall - man hat dann zumindest den Eindruck, man beherrscht das Pferd und nicht umgekehrt - der Spassfaktor steigt dann noch weiter.
Kannte ich mich vorher aus? Nein - ich hatte für den Fall, dass es nicht klappt, mehrere Bücher dabei oder wäre im Ranchhaus zum Billiardprofi geworden. Aber ich mag Pferde, das hilft auf jeden Fall :-)
Kann man mehrere Stunden reiten, im Schritt-Trab-Galopp (man kann IMMER wählen) und dann auch noch Rinder treiben????? JAAAAAAAAAAAAA
Es gibt für jeden das richtige Pferd, es gibt Wrangler (die täglichen Lebensretter, die alle Ausritte begleiten und immer ansprechbar sind) und es gibt Silke, die als deutsche Ranchbesitzerin in den USA Ihren Lebenstraum verwirklicht hat (im Gegensatz zu den meisten von uns...) und dafür sorgt, dass alles perfekt ist. Sprachen dadurch natürlich im Mix Deutsch-Englisch, je nach Bedarf.
Mein Traum: den nächsten Urlaub dort mit 11 Freunden verbringen und die Ranch 2 Wochen besetzt halten - denn mehr als 12 Personen sind dort nicht möglich! Welcher Kontrast zu den letzten 20 Jahren in Hotels und Clubs......und damit ist auch klar, warum "Mann" (oder Frau) sich wirklich erholt.
PS: für alle Blackberry- und Mobiltelefongeschädigten sei klar gesagt - dort oben gibt es einfach kein Netz. Damit haben sich die täglichen Belästigungen aus der Firma für die Zeit des Urlaubs erledigt :-)

  • Aufenthalt Juli 2009, Allein/Single
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 17. August 2009

Das Ziel dieses Urlaubs war eigentlich nur: "ein Reiturlaub"
Durch Zufall kamen wir dann in die USA auf die Bucking S Ranch - ohne genau zu wissen, was auf uns zukommt - und waren vom ersten Moment an begeistert.
Maximal 12 Gäste, aber auf jeden Fall 40 Pferde für jedes Reitniveau - ein absoluter Traum für alle, die gerne Reiten und dazu noch den Flair von Westernromantik suchen. Exklusiver geht es nicht.
Im Schritt die Berge hoch, im Trab durch die Prärie und im Galopp die Rinder treiben.....alles ist möglich. Außerdem wird Lasso werfen hier schnell gelernt (wenn man sich geschickt anstellt)! Auch die Hunde sind ein großer Spaßfaktor (für die Kinder), sowohl auf der Ranch, als auch bei den Ausritten.
Und wer sich in kleiner Gruppe mit meist internationalem Publikum wohl fühlt, ist hier richtig aufgehoben. Die Ranchbesitzerin ist Deutsche, die Sprachen sind daher überwiegend Deutsch und Englisch - je nach Publikum.

  • Aufenthalt Juli 2008, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im The Bucking S Ranch? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über The Bucking S Ranch

Anschrift: HC 61 Box 107, Hanna, WY 82327
Lage: USA > Wyoming > Hanna
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Sonstigen Unterkünften in Hanna
Preisspanne pro Nacht: 194 €
Anzahl der Zimmer: 7
Auch bekannt unter dem Namen:
The Bucking S Ranch Wyoming/Hanna, USA

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie The Bucking S Ranch besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.