Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Die Virginia Wine Academy - fast schon übertrieben!” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Inn at Meander Plantation

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Locust Dale suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Inn at Meander Plantation
Speichern
Inn at Meander Plantation gehört jetzt zu Ihren Favoriten
2333 North James Madison Hwy, Locust Dale, VA 22948   |  
Hotelausstattung
Zertifikat für Exzellenz 2014
Maggie Valley, North Carolina
Profi-Bewerter
35 Bewertungen 35 Bewertungen
16 Hotelbewertungen
Bewertungen in 20 Städten Bewertungen in 20 Städten
34 "Hilfreich"-<br>Wertungen 34 "Hilfreich"-
Wertungen
“Die Virginia Wine Academy - fast schon übertrieben!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 5. September 2008

Dies war wohl mit Abstand die beste Art und Weise, wie ich die letzten paar Tage verbringen konnte. Wer sich auch nur annähernd für Wein interessiert, sollte die Virginia Wine Academy in der Meander Plantation nicht verpassen. Das Beeindruckendste an diesem Angebot ist die Anzahl der Experten, die alle ihr Wissen und ihre Leidenschaft für Wein im Allgemeinen und Weine aus Virginia im Besonderen teilen wollen. Im Restaurant des Meander (das letztes Jahr einen Preis von der Weinbranche erhalten hat) wird ausschließlich Wein aus Virginia serviert.

Als ich am Sonntag Abend abkam, gab es für alle Teilnehmer der Academy einen Sektempfang. Weil ich alleine reise, mache ich mir immer Sorgen, Leute zu treffen und Kontakt aufzunehmen, aber die kleine Gruppe wurde schnell zu einem Freundeskreis mit einem gemeinsamen Interesse - Wein! Wir probierten ein paar Weine, stellten uns vor und hatten ein bisschen Zeit zu plaudern und dann gingen wir alle getrennt zum Abendessen. Am nächsten Morgen trafen sich die Teilnehmer im Speisesaal der Bibliothek und wir frühstückten unter uns. Es waren auch andere Leute im Inn, die das Paket der Weinschule nicht gebucht hatten. Wir bekamen ofenwarme Muffins mit Beeren, einen Teller mit frischem Obst und hatten die Wahl zwischen süßem und salzigem Frühstück. Weil ich morgens lieber Eiweiß esse, war ich erleichter, nicht French Toast oder Pfannkuchen essen zu müssen, ohne andere Alternativen zu haben. Das Frühstück war absolut köstlich, die Portionen waren üppig und alle Zutaten stammten aus der Region. Schön gemacht.

Wir kamen mit einer Einführung in die Weine gleich zur Sache - erst Weine aus aller Welt und dann ging es schnell um Virginia. Der Aufseher der Akademie ist Warren Dunn - ein äußerst kenntnisreicher und unterhaltsamer Leiter, der sich selbstverständlich für das Thema begeistert. Wir bekamen Notizbücher mit allen möglichen Informationen; Beschreibungen von Weinen, warum man bestimmte Gläser verwendet bis zu Flaschenformen, Korken, Etiketten und Flaschenöffnern. Wir probierten und sprachen alleine im ersten Abschnitt über 5 unterschiedliche Weine! Man lernt sehr schnell, dass man sein Glas wirklich ausgießen muss, statt alles darin zu trinken. Es geht ums Probieren, nicht ums Trinken (zumindest bis zum Mittagessen!) und mit jeder Probe lernten wir ein paar ernsthafte Lektionen.

Als nächstes Besuchte uns ein Winzer (der natürlich Weine zum Probieren mitbrachte), der ein Seminar über Bezeichnungen zur Beschreibung von Weinen hielt und dann suchte er für jeden Gang unseres Mittagessens einen passenden Wein heraus. Die Paarungen waren wirklich interessant und angeblich hätten wir alleine darüber einen ganzen Kurs besuchen können.

Nach dem Mittagessen besuchte uns ein anderer Winzer und verbrachte den Nachmittag damit, uns zu erklären, wir man die Reben pflanzt und in der Vegetationszeit pflegt. Danach gingen wir in die Küche des Inn und der Chefkoch zeigte uns schnell, wie man mit Wein kocht. Wir sahen ein paar reduzierte Soßen und bekamen eine Kostprobe davon, was uns erwartete.

Eines der Paare in der Klasse waren Gesellschafter in einem Weingut und brachten ein paar Flaschen für uns mit, damit wir sie in der Pause vor dem Abendessen probieren konnten. Kaum zu glauben, dass keiner von uns beschwipst war, aber wir waren während der Weinprobe vorsichtig gewesen. Wir saßen auf der wunderbaren Veranda und beobachteten an diesem klaren, kühlen Nachmittag den Sonnenuntergang über den Bergen in der Ferne. Himmlisch.

Das Abendessen bestand aus 5 Gängen, die alle mit Weinen von - ja, erraten - einem anderen Winzer gepaart worden waren. Das war tatsächlich eine große Sache und der Besitzer, Winzer und Gästebetreuer des Weinguts waren alle da. Jeder Wein wurde erklärt, als der Gang serviert wurde und der Winzer beschrieb den Wein: wie er gemacht wurde, welche Entscheidungen währenddessen getroffen wurden, um den Wein zu bekommen und er sagte uns, worauf wir beim Aroma, der Farbe und dem Geschmack achten sollte. Es war faszinierend. Und das Abendessen? Oh Gott! Wolfsbarsch, Wachtel und Schokoladenkuchen. Es gibt natürlich bessere Beschreibungen für die Gänge, aber Sie verstehen jetzt, in welche Richtung es ging. Gang um Gang gab es herrliche Leckerbissen, die perfekt mit einem hervorragenden Wein abgestimmt wurde. So war's. Ich fiel ins Bett. Am nächsten Morgen das Frühstück! Nein. Ich hatte nur Kaffee bestellt. Ich bin mit dieser Entscheidung zwar zufrieden, aber der Rest der Klasse hatte Muffins und frisches Obst und jeder bestellte das Eiergericht - eine sahnige Mischung voller Kräuter, die einfach köstlich aussah. Sie waren voll des Lobes. Ich hatte Kaffee und war recht zufrieden. Los ging's zu den Weingütern! Erst pflückten wir im Meander Trauben, zerdrückten sie und prüften nach Zuckergehalt. Dann ging es in einen winzigen Einmannbetrieb. Dann machten wir eine Tour einer der größten Weingüter von Virginia und aßen mit dem Winzer zu Mittag. Informationen und noch mehr Informationen!

Abendessen (Abendgarderobe) war der Gipfel: Krebsküchlein, Wels und Kohl, Entenpastete, Lende und dann Ingwer-Käsekuchen und pochierte Birnen. Und die Weine! Alle wurden von dem reizenden Paar vorgestellt, dem das Weingut gehört. Sie erzählten uns ihre Geschichten und erklärten uns ihre Weine.

Am Morgen gab es noch ein köstliches Frühstück (ich konnte nicht noch einmal Nein dazu sagen): Eier mit Greyerzer und Sahne, Würstchen und den hübschesten Obstteller, den man je gesehen hat. Wir tauschten alle unsere Adressen und versprachen einander, in Kontakt zu bleiben und waren uns einig, uns auf der Fahrt aus der Stadt in einem letzten Weingut zu treffen und das Unternehmen zu besichtigen.

Viele Informationen, viele neue Sachen gelernt, viel unglaublich gutes Essen, viel Wein - manche haben mir geschmeckt, manche nicht, aber alle waren interessant und ich habe auch viele neue Freunde gewonnen.

Ich kann diesen Unterricht nicht genug loben. Aber bevor ich dies abschließe: die Meander Plantation ist geschichtsträchtig, auffallend schön, gut besetzt und gut gepflegt. Der Service war immer tadellos. Die Annehmlichkeiten im Zimmer waren erstklassig (und das Bett war mit 3 Laken ausgestattet, was ich liebe). Das Inn war strahlend sauber und die Wirtsleute waren freundlich und herzlich.

Was für ein herrlicher Aufenthalt.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ursprünglich bei www.tripadvisor.com auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertung schreiben

143 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    96
    19
    14
    8
    6
Bewertungen für
8
94
5
5
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Inn at Meander Plantation? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Inn at Meander Plantation

Anschrift: 2333 North James Madison Hwy, Locust Dale, VA 22948
Lage: USA > Virginia > Locust Dale
Ausstattung:
Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Haustiere erlaubt (hunde-/haustierfreundlich) Restaurant Spa Suiten
Hotelstil:
Nr. 1 von 2 Pensionen in Locust Dale
Preisspanne pro Nacht: 79 € - 163 €
Anzahl der Zimmer: 8
Auch bekannt unter dem Namen:
Inn At Meander Plantation Hotel Locust Dale

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Inn at Meander Plantation besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.