Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Grandioser Service, gute Lage” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Grand Sirenis Riviera Maya Resort & Spa

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 10 weitere Seiten
Speichern
Grand Sirenis Riviera Maya Resort & Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Grand Sirenis Riviera Maya Resort & Spa
4.0 von 5 All-Inclusive-Resort   |   Carretera Federal Cancun-Tulum, Zona Costera, Km. 256.3, Akumal 77780 , Mexiko   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
  |  
Hotelausstattung
Nr. 10 von 20 Hotels in Akumal
Düsseldorf, Deutschland
Profi-Bewerter
39 Bewertungen 39 Bewertungen
25 Hotelbewertungen
Bewertungen in 28 Städten Bewertungen in 28 Städten
29 "Hilfreich"-<br>Wertungen 29 "Hilfreich"-
Wertungen
“Grandioser Service, gute Lage”
5 von 5 Sternen Bewertet am 23. Juni 2013

Wir waren im Mai für 2 Wochen in diesem Hotel. Es hat uns wirklich sehr gut gefallen.

Unser Zimmer war groß. Kingsize Bett, Balkon, großes modernes Badezimmer mit separater Dusche und großer Doppelbadewanne.

Die Verpflegung im Hotel war richtig gut. In den Buffet-Restaurants gab es immer eine riesige Auswahl, dazu einige Themenabende (italienisch, mexikanisch, japanisch). Es gab täglich 3 Sorten frischen Fisch vom Grill, dazu Steaks etc. Die Spezialitätenrestaurants sind eine nette Abwechslung. Hier würde ich insbesondere das Japanische empfehlen. Das dortige Showcooking ist sehenwert. An Cocktails bekommt man alles was man sich vorstellen kann in bester Qualität. Auch Markenalkohol wird bei Nachfrage ausgeschenkt. Highlight für meine Freundin war die Eisdiele (natürlich auch all incl). Mein Highlight: der Coffeeshop, mit verschiedenen Spezialitäten.

Der Strand ist optisch schön. Beim ins Wasser gehen muss man aber aufpassen, da es teilweise steinig ist. Schnorchelausrüstung kann man sich gegen kleines Trinkgeld am Strand ausleihen. Vorgelagert sind kleinere Riffe. Man sieht so einiges an Fischen und mit ein wenig Glück auch Schildkröten und Stachelrochen.

Man wird überall bedient, auch am Pool und am Strand kommen die Kellnerinnen...

Mit der Animation kann man es halten wie man möchte. Es gibt einen Pool, wo einiges angeboten wird. Wer also Lust drauf hat geht dahin. Ansonsten kommt man auch gut daran vorbei.

Die Lage des Hotels ist gut, zwischen Playa del Carmen und Tulum. Man kann für rund 3 € pP mit dem Collectivo sowohl nach Playa del Carmen zum shoppen in die Fußgängerzone als auch zu den Maya-Ruinen von Tulum fahren. Nach Chichen Itza fährt man rund 2h, dies haben wir als organisierte Tour gebucht. Vom buchen eines Mietwagens ist uns von verschiedenen Seiten abgeraten worden.

Die einzigen beiden Nachteile die uns aufgefallen sind:
- weite Wege zwischen den Zimmern und den Restaurants, aufgrund der Größe der Anlage
- Wifi ist verfügbar, muss aber bezahlt werden. Für die 2 Wochen kostete das gut 40 € extra

  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

8.796 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    4.250
    2.769
    1.097
    382
    298
Bewertungen für
2.748
3.959
117
29
Gesamtwertung
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (13)
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Bremen, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 13. Juni 2013

Das Hotel allgemein

Das Grand Sirenis Riviera Maya & Mayan Beach Hotel ist ein riesen Hotelkomplex (ca. 900 Zimmer) an einer wunderschönen und großen Badebucht. Das Hotel hebt sich durch seine interessante und großzügige Architektur von anderen Hotels ab.
Insgesamt waren wir mit dem Zustand und der Sauberkeit des Hotels sehr zufrieden. Aufgrund der All-Inclusive Verpflegung muss man im Hotel nicht viel Geld ausgeben. Lediglich für Trinkgeld, den Safe (dieser lässt sich nur wochenweise mieten und kostet ca. 15 Euro/ Woche) und Internet muss man etwas Geld einplanen. Spa-Anwendungen und die Wassersport Angebote (wie Jet Ski) kosten natürlich auch Geld. Die Touren zu den Sehenswürdigkeiten kann man deutlich günstiger als im Hotel auch in Playa del Carmen. Unserer Meinung nach lohnt sich für die Buchung die Fahrt nach Playa del Carmen. Je nach Touren Veranstalter wird man auch direkt vom Hotel abgeholt.
Das Publikum ist von der Alterstruktur sehr gemischt. Zu unserem Reisezeitpunkt waren eher wenige Familien im Hotel. Der größte Teil der Gäste waren Engländer und Amerikaner, dann Russen und dann Deutsche.

Lage und Umgebung

Das Hotel liegt an einer tollen und weitläufigen Bucht mit einem schönen Sandstrand mit ein paar Steinen. Auch der Weg ins Wasser ist an einigen Stellen sehr steinig. Man hat aber schnell raus an welchen Stellen man problemlos ins Wasser kommt.
Es gibt viele Fische im Wasser, so dass man gut schnorcheln kann. Ich habe auch einmal einen Rochen gesehen. Die Fahrt vom Fughafen zum Hotel hat ca. 90 Minuten gedauert. Da wir in einem kleinen Bus (ca. 8 Plätze) unterwegs waren, musste man nur an ein paar Hotels halten. Die sog. Collectivos sind die öffentlichen Transportmittel an der Riviera Maya. Diese Minibusse (max 14 Personen) sind meistens mit dem Schriftzug "Tulum - Playa del Carmen" gekennzeichnet. Sie pendeln zwischen den beiden Orten hin und her und nehmen wartende Personen am Straßenrand mit. Der Fußweg vom Hotel zur Hauptstraße beträgt ca. 10 Minuten.
An der Hauptstraße kommen ca. alle 10 Minuten Collectivos vorbei. Der Fahrpreis nach Tulum oder Playa del Carmen hat 35 Pesos (ca. 2,50 Euro) pro Person gekostet und dauert ca. 30 Minuten. Die Fahrt mit dem Taxi nach Tulum hat uns 350 Pesos (ca. 20 Euro) gekostet. In der fußläufigen Umgebung zum Hotel gab es keine Einkaufs- oder Restaurant Möglichkeiten. Da das Hotel an sich so weitläufig ist empfanden wir dies aber nicht als störend und mit den Collectivos kommt man ja immer schnell und einfach in die nächsten Orte. Das Hotel wird durch einen hohen Zaun vom umliegenden Dschungel getrennt, trotzdem haben es aber einige Nasenbären, Waschbärten und Leguane auf das Hotelgelände geschafft.

Service

Das Personal im ganzen Hotel war stets sehr freundlich. Jeder Kellner hat in den Restaurant immer seinen eigenen Bereich. Wenn man mit dem Service nicht so zufrieden war, konnte man sich am nächsten Tag einfach einen Tisch in einen anderen Bereich aussuchen. Die Zimmerreinigung war einwandfrei.
Der einzige Kritikpunkt ist unserer Meinung nach der Umgang mit dem Late Check out. Nach diesem kann mich sich am letzten Abend erst ab 18 Uhr erkundigen. Als wir uns nach diesem um 19 Uhr erkundigt hatten, sagte man uns, dass die Buchungen erst um 22 Uhr abgeschlossen seien und wir uns daher später noch mal melden sollen. Das taten wir auch, leider gab es dann genau für unser Zimmer eine Buchung und wir mussten dass Zimmer dann am nächsten Tag um 12 Uhr verlassen. Eigentlich wollten wir den letzten Tag noch nutzen, da unser Flieger erst am späten Abend ging. Es gab zwar Duschräume wo man sich nach einem Strandtag frisch machen konnte, nur leider konnten die Schließfächer in den Duschräumen nicht genutzt werden, da diese den Premium Gästen des Hotels vorbehalten waren. Die Nutzung des Internet Ecke war auch nicht mehr möglich, da die Kosten nur auf ein Zimmer gebucht werden konnten. Als wir nach der Buchung für einen Tag in einem anderen Zimmer fragten, hätte uns dies ca. 330 Euro gekostet.

Gastronomie

Das Essen in dem Hauptrestaurant war immer sehr gut und auch abwechslungsreich (landestypische, amerikanische und etwas englische Küche). Außerdem gab es in dem Ressort 7 Spezialitätenrestaurants. Pro Woche kann man 3 Buchungen in den Spezialitätenrestaurants vornehmen. Es ist zu empfehlen, aufgrund der Verfügbarkeit, diese gleich zu Beginn des Urlaubs beim Concierge zu buchen. Auf den Abend beim Japaner mussten wir nämlich 7 Tage warten. Der Japaner ist besonders zu empfehlen, ebenfalls hat uns der Brasilianer und das Steak-House gefallen. Diese Restaurants sind deutlich kleiner und haben daher mehr Charme als das Hauptrestaurants mit den hohen Decken. Wobei man im Hauptrestaurant auch meistens einen Platz am Fenster bekommen konnte, dann hatte man einen schönen Blick auf das Hotel und konnte auch etwas Meer sehen. Am Hauptrestaurant gab es auch eine Außenterrasse. Diese war jedoch bei uns, aufgrund des Windes oder Regens, meistens geschlossen.
Des Weiteren gibt es ca. 10 verschiedene Bars, in manchen sind auch kleine Snacks erhältlich. Mir hat auch die Coffee-Bar gut gefallen, diese hatte von 10 bis 22:30 geöffnet, der Kaffe dort ist deutlich besser als der im Hauptrestaurant.
Die Strandbar wurde leider bereits um 18:30 schon geschlossen, wenn man also später noch etwas am Strand trinken wollte, musste man sich die Getränke aus der Lobby-Bar holen.

Sport, Unterhaltung und Pool

Wir haben an keinen Animationen teilgenommen und waren eher selten am Pool. Die Poolbars wurden hauptsächlich von den Engländern und Amerikanern genutzt und am Pool war immer viel los. Am Strand hat man immer noch ein schönes Plätzchen gefunden. Das Fitnessstudio war im Vergleich zu anderen Hotels sehr gut ausgestattet.

Zimmer

Wir hatten ein sehr großes Zimmer (Juniorsuite) in der obersten Etage des Grand Sirenis Riviera Maya Hotel & Spa. Wir hatten einen schönen Blick über den Dschungel. Durch die Nähe zum Dach wurde man aber auch bei starkem Regen nachts aber sehr leicht wach. Allgemein waren die Zimmer eher hellhörig. Das Bad war nur durch eine Milchglasscheibe getrennt und nach oben hin offen.
Unser Block lag sehr gut, so dass man nicht zu weite Wege zum Meer und zu den Restaurants hatte (ca. 5 Min jeweils). Die Disco war etwas weiter entfernt, so dass man dafür gut die Elektro-Shuttles nutzen konnte.
Die Klimaanlage kühlte immer sehr stark, auch bei eingestellten 23 Grad konnte man diese nachts besser ausstellen.
Die Minibar wurde täglich mit Softdrinks, Wasser und Bier gefüllt.
Es gab eine Kaffeemaschine und Bügeleisen und Bügel Brett.
Der Fernseher hatte einen deutschen Sender.

Tipps

Wir wussten dass es im Juni immer mal zu Regenfällen kommen kann. Aufgrund der Ausläufer des Hurricanes Barbara hatten wir in den ersten 3 Tagen sehr starke Regenfälle und keine Sonne. Die nächsten 3 Tage waren, halb sonnig, halb wolkig, zum Abend hat es immer wieder geregnet und gewittert. Die letzten 3 Tage zeigten sich von der besten Seite, nur Sonne, blauer Himmel. Es war immer noch sehr windig vom Atlantik, daher konnte man es auch bei 33 Grad gut in der Sonne aushalten. Auch trotz den Regenfällen würde ich Riviera Maya im Juni aufgrund des Preis/ Leistungsverhältnisses empfehlen.
Ich würde die Nutzung von den Collectivos empfehlen. Auch für den Besuch der Ruinenstätte am Meer „Tulum“ kann man diese gut nutzen.
Für andere Touren, z.B. Chichen Itzà, ist es sinnvoll Touren in Playa del Carmen zu buchen. Wir haben für eine vergleichbare Tour wie im Hotel nur 52 Dollar statt 89 Dollar pro Person bezahlt.
Wir haben eine Tour (Chichen Itzà, Cenote, Valladolid) bei Easy Tours gebucht. Das Büro befand sich direkt am Endpunkt von den Collectivos in Playa del Carmen.

Zimmertipp: Die Zimmer zum Garten und oberen Zimmer sind ruhiger. Nur wenn es strark regnet wird es in der ober ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juni 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
halle
Bewerter
10 Bewertungen 10 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 13. Juni 2013

Wir waren vom 11.05. bis 25.05.13 in diesem großartigen und sehr sauberen Hotel!
Leider haben wir nicht die komplette Anlage erkunden können, denn dafür war sie einfach zu groß und wir wollten ja nicht 14-Tage-Hotelurlaub machen!
Dafür hat Mexiko zu viele schöne Ecken!!!!
Wir waren eine Truppe von 4 Erwachsenen und 1 Kind im Alter von fast 2 Jahren.
Um die Bewertung und die Urlaubserfahrungen etwas übersichtlicher zu gestalten, hier jetzt nach Kategorien:

- Hotel / Hotelanlage:
5 Sterne wert!!!! Und ich spreche da aus Erfahrung!!!! Ich war in den letzten Jahren im asiatischen Raum unterwegs! ;-)
Sehr grün und die Anlage ist auf einer großen Fläche verteilt.
Es fahren Shuttlebusse und bringen die Hotelgäste von A nach B. Für viele Menschen erscheinen selbst 20 Meter Fussweg zu weit.... ???? Aber das muss jeder Reisende selber wissen, wir waren darüber sehr amüsiert!
Viele Tiere liegen faul in der Sonne und lassen sich auch gerne von Urlaubern füttern! Leider mussten wir feststellen, dass z.B. die Waschbären, Echsen und die Vögel nur auf Fast-Food-Essen, wie Pommes, stehen! Früchte oder artgerechtes Futter nehmen die nicht! Ist das sinnvoll????

Strand:
Zu Beginn haben wir den rechten Teil des schönen Strandes genutzt. Leider werden dort die Liegen schon ganz früh "reserviert" und dieser Strandabschnitt ist sehr voll, sodass dann auch alle Sonnenschirme weg sind. Ich persönlich habe kein Problem damit, da ich die Sonne liebe und anbete! ;-) Aber mit unserem Kind in Begleitung ist das schon nervig.
Also haben wir die "Flucht" auf die linke Seite des Strandes ergriffen und das war wohl auch die beste Entscheidung! Dort ist auch das Meer wesentlich besser, da es in einer kleineren Bucht nochmal etwas ruhiger liegt!
Der rechte Strandabschnitt wird, zumindestens für meinen Geschmack, völlig zugedröhnt mit billigen und peinlichen Animationsspielchen und die Beschallung der dröhnenden Musik war nicht so toll. Aber man kann zum Glück ausweichen und das haben wir getan!!!

Meer (vorm Hotel):
Schnorchel und Taucherbrülle auf und direkt vorm Hotelstrand sind kleinere Riffe. Schildkröten sieht man dort zu 100 %. Etwas seltener war wohl unser Kontakt mit einem Seepferdchen! :-)
Wir tauchen und schnorcheln in jedem Urlaub, aber das war für uns eine Premiere! TOP!
Etwas Vorsicht ist bezüglich der kleineren Stachelrochen in direkter Strandnähe geboten, aber wer die Augen aufhält und sich entsprechend verhält, dem wird nichts passieren!

Essen:
Ja, als AI-Tourist gibt es natürlich von A bis Z alles was das Herz begehrt! In diesem Hotel kann man sich von früh bis abends den ganzen Tag durchfuttern und besinnungslos saufen! Wer es mag und braucht! Wir nicht.
Die A-LA-CARTE-Restaurants sind Geschmackssache! Ich fand ehrlich gesagt keins besonders gut. Das Steakrestaurant geht, aber dort ist viel Zeit nötig....und Geduld.
Zudem ist es so, dass man das Essen auch am Buffet genießen kann. Also regulär im Speisesaal.
Das Angebot ist alles andere als mexikanisch, aber ich finde es auch gut so. Wer es möchte, der kann sich sein Essen scharf würzen. Alles ist dafür da!
Ansonsten ist das Angebot als interkontinental einstufbar. Allerdings ist es sehr auf die amerikanischen Besucher ausgerichtet. Aber ich und meine Begleiter haben trotzdem jeden Tag etwas gefunden! ;-)
Also von Brot, Brötchen, Marmelade, Müsli, Süßspeisen, Früchten, usw. zum Frühstück über sämtliche Fleischvarianten, Salate, Fisch, Bürger und etlichen Beilagen zum Mittag bis hin zum Abendessen in ähnlicher Ausführung ist alles dabei und für jeden(!) Menschen etwas da! Ich betone das, weil es wohl einige Bewerter nicht so sehen!?
Zudem ist reglemäßig ein Themenbuffet, wie z.B. japanisch (Sushi!!!), mexikanisch (Empanadas, Tortillas und Tacos), italienisch (Nudelgerichte). Muscheln, Scambis und Tapas waren auch da! ;-)

Roomservice:
Trinkgeldgestützte Motivation spiegelt sich im Zimmerservice wider, aber auch ohne ist dieser Service gut! Die Zimmermädchen und -männer sind angenehm zurückhaltend und freundlich.

Zimmer:
TOP! Sehr groß und geschmackvoll eingerichtet. Auch im Stil der Mayas! ;-) Wir hatten einen Balkon mit Waldblick und konnten die Geräusche der Tierwelt und den sehr schönen Sternenhimmel genießen! ;-)

Pool:
Rein optisch ist die Poollandschaft sehr schön, auch hier ist ständige Beschallung durch die Animation oder Musik und getrunken wird an den Poolbars auch reichlich. Ich möchte wissen wohin die trinkenden Menschen ihre Notdurft bringen..... :-(

Da ich nicht 11 Stunden fliege, um dann am Pool zu liegen kann ich über die Poollandschaft nichts weiter sagen. Mein Verständnis über diese "Poolanbeter" ist auch in diesem Urlaub nicht positiver.
Das schönste Meer ist direkt vor der Nase!


Nun zu den Ausflügen:
Mexiko bietet viele interessante Möglichkeiten für aktive, geschichtlich interessierte, tauchende und shoppende Menschen!
Ganz besonders hervorheben möchte ich gerne den sehr schönen Strand von Akumal!!!! Dort braucht es nicht mehr als Badesachen und Schnorchelausrüstung!!!!! Der absolute Wahnsinn, nicht nur am Strand sondern auch unter Wasser! Große und kleine Meeresschildkröten sind beim Seegras fressen beobachtbar. Barrakudas (bis zu 2 Meter), kleinere und größere Rochen, Muränen, Seesterne, Seeigel in sämtlichen Farben und natürlich viele bunte Fische (Kaiserfisch, Papageienfische,...) trift man dort an!

Ganz lustig, zumindestens deren Anblick, waren die geführten Schnorchelausflügler! Sie mussten diese lächerlichen Schwimmwesten tragen und wurden schubweise dort abgeladen....was das ganze kostet? 40 Dollar! Ich fand es sehr unterhaltsam und begreife einige Menschen nicht, aber wer es mag!

Man kann den Strand auch auf eigene Faust anfahren. Entweder via Bus oder eben Taxi mit Festpreis, aber auch wie wir mit Roller oder Mietauto.
Die Fahrzeit vom Hotel zu diesem Strand beträgt nicht ganz 10 Minuten.

Für die Cenoten und Mayastätten ist Mexiko bekannt und jeder Urlauber sollte es mindestens einmal gesehen haben.
Wir waren in der "Grand Cenote" etwas im Landesinneren in Tulum. Sehr empfehlenswert!
Die Mayastätte in Tulum hat einen kleinen Strand, der über eine Treppe zu erreichen ist und vom Eingang aus in die rechte Richtung noch einen sehr großen Strand. Ich fand beide nicht so schön, zumind. nicht zum längeren Verweilen. Akumal hat meinen persönlichen Vorrang!
Ich denke ich bin kein "Kulturmuffel", aber eine Mayastätte und eine Cenote reichen.

Bezüglich Shopping ist es in dieser Region eher ungünstig. Die Riviera Maya ist in meinen Augen total überteuert und auf z.B. spendable Amerikaner eingestellt. Königskokosnüsse kosten hier zum Beispiel 4 Dollar. Nicht schlecht! Ganz zu schweigen von dem Touriplunder, der ebenfalls völlig überteuert angeboten wird.

DAS Tourizentrum schlechthin ist wohl "Playa del Carmen"! Ich denke man sollte es gesehen haben, wenngleich ich es sehr nervend und SCHRECKLICH überfüllt empfunden habe, dort umher zu laufen....ständig wurde ich von den 1000en Händlern bequatscht, dass ich doch den Tourischrott für viel Geld kaufen soll.
Also Flucht in ein Restaurant mit angenehmer Livemusik! ;-)

Einen ganzen Tag haben wir auf der Isla Cozumel im karibischen Meer verbracht. Es ging 8.00 Uhr mit der Autofähre los und wir sind ca. 70 Minuten gefahren.
Wir sind, da Kind hunger, erst noch sehr lecker frühstücken gegangen. Mit direktem Blick auf das sehr klare und blau- bis türkisfarbene Meer. Da möchte man sofort reinspringen!!!!
Danach sind wir in östlicher Richtung der Insel unterwegs gewesen. Leider hat auch hier der Tourismus seine Nutzflächen und somit die schönen Strände eingefordert. Eigentlich ist jeder Strand in Mexiko für jeden zugänglich, aber in der Realität sieht das dann ganz anders aus....
Also sind wir dann umgekehrt und in den Westen der Insel gefahren.
Dort haben wir eine kleine Strandbar gefunden. Sehr nette Menschen, die als Familienbetrieb dieses Watersportscenter seit 2 Monaten führen. Es heißt "SUP". Dort wurde unser mitreisendes Kind mit offenen Armen empfangen und sogar hier und da durchgefüttert mit Früchten usw.. Sehr freundliche Personen und mit guten Informationen! Danke an dieser Stelle für diese ausgesprochen gute Gastfreundlichkeit. Uns ist die Abreise am Abend schwer gefallen....Das Riff sowie das karibische Wasser sind atemberaubend! Viele Meerestiere waren zu sehen und bunte Korallen! Einfach eine Reise wert!
Auch die Überfahrt zurück war reibungslos und auch schon ein Highlight!

Fazit: Mexiko ist eine sauberes und sehr schönes Land! Die Menschen dort sind sehr (!) kinderlieb und immer sehr hilfsbereit! Spricht man dazu noch ein wenig spanisch, öffnet man auch die letzte Tür in ihrem Herzen!
Ganz liebe Grüße an SONIA und eben die kleine nette Familie auf Cozumel! ;-) Ihr seid spitze!!! Ich drücke euch für die Geschäftsöffnung die Daumen!

Mandy und Co.!!!!!!

Zimmertipp: Buchen Sie das Haus Llek...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Leipzig, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
39 "Hilfreich"-<br>Wertungen 39 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 17. April 2013

In diesem Hotel hat man immer das Gefühl wirklich Gast zu sein. Das Buffet ist stets gut gefüllt und für jeden ist etwas dabei.
Die Kellner sind sehr aufmerksam und zuvorkommend. Hervorheben möchte wir Herrn Ramon Renteria,der uns in dieser Zeit gut betreute und immer auf unser Wohl bedacht war.

Auch an der Lobby Bar Tequila herrscht eine freundliche Atmosphäre.
Die Barkeeper Luis und Fausto verstehen es auf die Bedürfnisse Ihrer Gäste einzugehen.
Gegenüber Ihren Gästen sind sie immer freundlich und zuvorkommend.

  • Aufenthalt April 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mannheim
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
4 von 5 Sternen Bewertet am 30. März 2013

Das Hotel ist riesig. 2 Gebäudegruppen stehen in einem riesigen Areal mitten im Dschungel. Dies hat den Vorteil, dass das Hotel nicht wie zb in Cancun durch andere Hotels eingesäumt ist. Der Nacheil besteht darin, das man weite Wege zurücklegen muss. Allerdings fährt permanent eine kleine Shuttle Bahn.
Gute Betreuung ist trotz der Größe gewährleistet, da jedes Gebäude über einen eigenen Concierge verfügt.
Die Zimmer sind geräumig, mit Balkon, Whirlpool und Wellnessdusche. Die Mini-Bar wird täglich aufgefüllt mit Softdrinks, Bier und Wasser.
Das Angebot am Speisen und Getränken ist fast unbegrenzt, es gibt 2 große Buffet Restaurants, eine Taco Bar am Strand, mittags einen Burger Grill, 2 Buffets an den Hauptpools, eine Eisdiele, eine coffe Shop und 7 a la Carte Restaurants. Das All Inclusive Angebot ist das Beste, das ich bisher erlebt habe.
Die Erfahrungen einiger Vorschreiber über die A la Carte Restaurants kann ich nicht teilen, die Qualität und den Geschmack fand ich bei allen sehr gut. Das brasilianische Restaurant war sogar um Längen besser, als das Rodizio, das ich in Brasilien in einer Churrasqueria gegessen habe (Fleisch zarter und weniger versalzen).
Störend habe ich teilweise die anderen Gäste (vorwiegend Amerikaner und Kanadier) empfunden, da diese sehr laut waren und den ganzen Tag am trinken waren. Dies kann allerdings an der Reisezeit (Springbreak) liegen.
Der Strand ist optisch sehr schön, der Sand ist allerdings weniger fein als an anderen Stränden der Region. Schnorcheln direkt am Hotel, sogar mit Schildkröten, ist möglich.
Das Hotel liegt weit im Süden, ca 20 Minuten mit dem Auto von Tulum entfernt. Nach Playa del Carmen sind es 30 Minuten. Ein Mietwagen ist empfehlenswert, da die organisieren Touren dem amerikanischen Preisniveau angepasst sind und mit dem Mietwagen Ausflüge nicht nur flexibler, sondern auch günstiger sind.
Über das Personal kann ich nur Positives berichten. Ausnahmslos alle Mitarbeiter des Hotels waren freundlich und haben sehr effizient gearbeitet. Sobald man zb an einem Tisch in der Lobby saß, kam eine freundliche Bedienung um die Bestellung aufzunehmen! Auch ohne das wir mit Trinkgeld gewedelt hätten!
Ich würde auf jeden Fall wieder im dieses Hotel gehen, allerdings nicht mehr zur Springbreak (Ende März).

  • Aufenthalt März 2013, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Barntrup, Deutschland
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 22. März 2013

Fahrt hin, seht es euch an und lasst es euch gut gehen. Ihr werdet es nicht bereuen. Ich glaube, jeder der hier war wird noch lange von den Positiven Eindrücken erzählen können. Zumindest ich...kann nichts Negatives sagen. Es wird so viel geboten...Ohne Worte.
Es hat mir sehr gut gefallen.

  • Aufenthalt März 2013, Allein/Single
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mallorca, Spanien
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
1 von 5 Sternen Bewertet am 5. Februar 2013

Eigentlich weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll.
Wir sind am 15 Januar angereist und verbrachten 2 Wochen in diesem Hotel.
Leider fing unser Disaster schon beim einchecken an. Wir haben im Vorfeld eine junior Suite gebucht und auch bezahlt. Beim check in wurden wir dann aber als erstes darüber aufgeklärt, dass diese Suiten nur nach Verfügbarkeit da wären und da das Hotel sehr voll ist hätten wir Pech. Das haben wir noch nie erlebt und wir reisen viel. Als nächstes wollte man uns ein Zimmer mit 2 Betten geben. Wir baten dies zu ändern, da wir im Urlaub nicht getrennt schlafen wollten.
Bei der Frage ob es möglich wäre auch ein Upgrade ,für ein Zimmer mit Meerblick zu bekommen (natürlich gegen Aufpreis) schüttelte der Mann nur den Kopf und sagte, dass er dies mit dem Manager abklären müsste und er auf uns zurück kommt.

Gegen einen sehr hohen Aufpreis wäre es dann auch möglich gewesen nach der ersten Woche umzuziehen. Wie bedankten uns für das Angebot und blieben bei unserem Zimmer.

Die Zimmer: Als wir das Zimmer betraten machte es auf den ersten Anschein nach einen ordentlichen Eindruck. Bei näherem betrachten allerdings gab es schon so Sachen wo nicht hätten sein dürfen. Wie zum Beispiel: das 1 Kopfkissen schon benutzt aussah,im Bad waren Haare, die Minibar hatte Schimmel und funktionierte auch nicht ...... . Nur um ein paar Sachen aufzuzählen.

Houskeeping: Die Damen und Heeren dieser Abteilung waren stets bemüht. Es konnte dennoch durchaus passieren, dass wenn man morgens um 8.00 Uhr das Hotel verlassen hat und darum gebeten hat das Zimmer reinigen zu lassen, dass man am Abend (21.00 Uhr) wieder kommt und das Zimmer noch nicht fertig bzw. das Personal bei laufendem Fernseher gerade dabei ist es zu tun. Und dies passierte nicht nur einmal!!!!!

Roomservice: Dazu kann ich selber nicht viel berichten, wir haben diesen sehr wenig benutzt. Wir haben einmal nach zwei Weingläsern gefragt und nach dem 2ten Anruf und der frage wo diese den bleiben erreichten diese uns (1 Stunden nach dem ersten Anruf :-( ).
Auch für 2 Päckchen Zucker und Kaffee benötigte man mehr wie 40 Minuten.

Bei allem Verständnis für so ein riesen Haus aber das war zu lange. Das böse daran war für mich, dass die Personen meine Zimmernummer hatten aber bei irgendwelchen Fragen oder nicht sicher sein gewartet wurde bis ich wieder anrufe, anstatt einfach selber kurz anzurufen und zu fragen.

Restaurants und Bars: Das Hotel wartet mit vielen Möglichkeiten an Gastronomischen Gegebenheiten auf. Am Tag der Anreise gingen wir in das Buffet-Restaurant Tulum,
Man bat uns dann für den gesamten Aufenthalt die Restaurants im vorraust zu buchen,beim Concierge. Das lehnten wir ab, da wir nicht wußten ob wir jeden Abend im Hotel essen werden.
Wir haben dann einen Abend im Steak House verbracht und einen Abend waren wir im Japanese Restaurant. Beide Restaurants machten nicht den saubersten Eindruck aber man bemühte sich freundlich zu sein. Im Japanese Restaurant gab es einen Teppanyaki Grill. Wer so etwas schon mal erlebt hat, schüttelt in diesem Hotel dann nur mit dem Kopf.
Nach diesem Erlebnis haben wir die anderem Tage meistens im Tulum gegessen weil dort der einzigste aufmerksame Kellner gearbeitet hat und das essen auch ok war.
Bars hat es ja auch so einige. Das Personal überall war nett und wenn man mal so ein paar Cocktails durchprobiert hatte fand man auch einen der geschmeckt hat. Beim Alkohol war es wie in jedem anderen großen Hotel auch, dass natürlich die lokalen Sachen bevorzugt verwendet worden und alles andere eher auf nachfrage ausgeschenkt wurde.

Allgemein: Im allgemeinen muss man sich in diesem Hotel darüber klar sein, dass es viele Amerikanische und Kandadische Gäste gibt. Da diese schon bei der Bestellung mit dem Dollarschein (Trinkgeld) rum wedeln bekommt man als Europäer schnell den Eindruck benachteiligt zu werden. Besonders beim Frühstück und leider ist auch die Freundlichkeit des Personals dann so. Es gab wenig Angestellte wo wir das Gefühl hatten das es egal ist von wo wir kommen und ob wir gleich mit dem Trinkgeld raus rücken.!!!!
Es gibt natürlich auch eine Vielzahl von Sportaktivitäten,dazu kann ich aber wenig sagen, da wir uns einen Mietwagen genommen haben und somit viel unterwegs waren.

Abschließend möchte ich nur sagen. Wer auf ein großes Hotel (all inklusive) Lust hat und nicht so viel Wert auf Kleinigkeiten oder Details legt dem könnte es dort gefallen. Allen anderen kann ich nur davon abraten.
Desweiteren möchte ich Sie auch darauf Aufmerksam machen, dass man hier noch für den Safe und auch für das Internet (pro Gerät) bezahlen muss!!!! Auch eine Sache die unserer Meinung nach nicht ganz Zeit entsprechend ist.

  • Aufenthalt Januar 2013, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 1 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Grand Sirenis Riviera Maya Resort & Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Grand Sirenis Riviera Maya Resort & Spa

Anschrift: Carretera Federal Cancun-Tulum, Zona Costera, Km. 256.3, Akumal 77780 , Mexiko
Telefonnummer:
Lage: Mexiko > Halbinsel Yucatan > Quintana Roo > Riviera Maya > Akumal
Ausstattung:
Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 6 der Luxushotels in Akumal
Nr. 8 der Spa-Hotels in Akumal
Nr. 8 der besten Resorts in Akumal
Nr. 9 der Romantikhotels in Akumal
Nr. 9 der Strandhotels in Akumal
Nr. 10 der Familienhotels in Akumal
Preisspanne pro Nacht: 151 € - 341 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Grand Sirenis Riviera Maya Resort & Spa 4*
Anzahl der Zimmer: 948
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Hotels.com, Booking.com, Cancelon, TripOnline SA, Otel, ab-in-den-urlaub, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Grand Sirenis Riviera Maya Resort & Spa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Grand Sirenis Resort
Grand Sirenis Riviera Maya Hotel And Spa
Grand Sirenis Riviera Maya Hotel Akumal
Hotel Grand Sirenis Riviera Maya
Grand Sirenis Riviera Maya Mexiko
Grand Sirenis Riviera Maya Hotel Mexiko
Grand Sirenis Riviera Maya Resort & Spa Akumal, Mexiko
Grand Sirenis Riviera Maya Akumal
Grand Sirenis Mayan Beach
Grand Sirenis Mexico

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Grand Sirenis Riviera Maya Resort & Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.