Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Bestes 4* Hotel mit Feldbetten” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Gran Garbi Mar

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Speichern
Gran Garbi Mar gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Gran Garbi Mar
3.0 von 5 Hotel   |   C/ Josep Irla 7, 17310 Lloret de Mar, Spanien   |  
Hotelausstattung
Nr. 57 von 127 Hotels in Lloret de Mar
1 Bewertung
common_n_hotel_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Bestes 4* Hotel mit Feldbetten”
1 von 5 Sternen Bewertet am 17. September 2014

Ein paar Ratschläge:
Tipp 1:
Bitte keinesfalls die Schlüssel an der Rezeption abgeben! Nach Wiederankunft sind diese Verschwunden. Unter Druck aus dem Hotel geworfen zu werden, schließt dann gegen Mitternacht der Security-Chef mittels Generalschlüssel das gewünschte Zimmer (unter Anwendung) von Dieselhandschuhen auf. Vom Zimmerschlüssel auch am nächsten Tag keine Spur.

Tipp 2:
Nicht mit dem Barkeeper trinken. Ist dieser aus seinem alkoholischen Gleichgewicht beginnt er plötzlich gegen eigene Hotelgäste handgreiflich zu werden. Es ist mir selber nicht passiert, aber ein Schauspiel, dass unvergessen bleibt.

Zimmertipp: Die Zimmer an der Südseite, die Eckseiten und in der oberen Etagen sind nicht auf 4* - Niveau.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2014, Freunde
    • 1 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

52 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    9
    19
    17
    4
    3
Bewertungen für
11
18
1
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (3)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
18 Bewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 22. August 2014

Allgemein:
Das Hotel Gran Garbi Mar liegt sehr unscheinbar hinter dem "Mutterhotel" Gran Garbi, daher anfangs etwas schwierig zu finden. Doch man kann durch das Haupthaus in den 1. Stock und dann über einen Hinterausgang und einer kleinen Steigung zum Hotel. Das Hotel liegt sehr ruhig und wirkt außen modern und behält sich dennoch den Charme eines kleinen Hotels bei.

Das Hotel hat 4 Stockwerke und 77 Zimmer, sowie 2 Lifts. Allerdings fährt nur einer der Fahrstühle bis in den 4. Stock, wo auch für Fotos eine kleine Terrasse ist.

Die Anlage ist sehr klein gehalten, hat aber rund herum Zimmer für Besucher. Sowohl im als auch um dem Hotel wird für Sauberkeit gesorgt. Es sind für mich minimale Kleinigkeiten, an denen noch gearbeitet werden müßte. Der blickdichte schwere Vorhang war seit einiger Zeit nicht gereinigt worden und laut meiner besten Freundin waren auch Flecke auf der Überdecke erkennbar sowie Haare im Badewannenabfluß. Haare fielen mir nicht auf. Auch die Matratze und die Laken sowie der Rest waren sauber und weiß.

Wir hatten ein klimatisiertes Zimmer mit Vollpension gebucht. Leider hatten wir das Gefühl, dass die Klimaanlage, die im Zimmer individuell reguliert werden konnte, nicht viel brachte. Zum Essen ging es in das Haupthaus.

An Gästen waren alle Alterskategorien vertreten, von Jung bis Alt. Auch an Nationalitäten war alles vorhanden. Zu meiner Zeit konnte man nicht klar sagen, welche Nationalität am meisten vertreten war.

Hinter dem Hotel war ein Pool, der klein, aber fein ist. Er war sauber und das Wasser klar. Um den Pool standen Liegen zur kostenfreien Verfügung.

LAGE UND UMGEBUNG

An sich liegt das Hotel relativ ruhig in einer Wohngegend an einer Steigung. Man muß ein bißchen acht geben wegen der Autos, da man diese nicht immer gleicht sieht. Allerdings gab es bei uns keine Probleme.

Dadurch, dass der Hintereingang des Mutterhotels mitgenutzt werden konnte, lag alles direkt um die Ecke. Deshalb beschreibe ich hier mehr oder weniger das Mutterhotel.

Die Einkaufsmöglichkeiten begannen mit zahlreichen Souvenirshops. Wir fanden es ein bißchen nervig, dass wir, egal wann wir daran vorbeiliefen, ständig von den Verkäufern direkt angesprochen und zum Kaufen angehalten wurden. In Ruhe schauen war fast unmöglich. Selbst wenn man etwas gekauft hatte, wollte man, dass man mehr und mehr kauft. Einerseits verständlich, weil sie davon ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen, aber für Urlauber anderseits auch nervtötend.

Restaurants waren zahlreich in der Nähe, welche von uns aber nicht getestet wurden.

Zum Strand ist es - je nach dem welchen Weg man geht, 5 - 10 Minuten weg. Wenn man durch das Mutterhotel geht und dann die eine Seitenstraße runter ist man fast direkt am Strand. Allerdings kann man auch direkt von Hotel zum Strand gehen, dauert allerdings ein wenig länger. ein Plätzchen am Strand fand man immer, egal wann man hingeht. Der Sand ist grobkörnig, welches uns aber nicht störte.

Das Hotel Gran Garbi Mar hat bis auf den In- und Outdoorpool keine weiteren Freizeitmöglichkeiten. Das Mutterhotel neben dran, welches ja komplett mitgenutzt werden konnte, hatte verschiedene Freizeitangebote für die, die das Hotel nicht verlassen wollte. Soweit ich das mitbekommen hatte, fanden verschiedene Abendveranstaltungen und tagsüber verschiedene Animationen statt. Auch für Billard etc. wurde gesorgt. Allerdings wurde keines der Angebote von uns genutzt, daher nicht beurteilbar, wie die Qualtität ist.

Am Strand gab es weitere Freizeitmöglichkeiten, wie verschiedene Wassersportarten, sowie eine Firma, die Bootsausflüge und Unterwassersightseeing anbot für die Nichttaucher. Den Ausflug mit dem Boot machten wir mit. Der Endpunkt war Tossa de Mar. Das Boot fuhr entlang der Küste und hielt auf dem Weg dahin zweimal an einem Küstenabschnitt, damit sich die Unterwasserwelt betrachten kann. Sehr interessant, quasi wie Aquarium rundherum. In Tossa de Mar konnte man dann aussteigen und sich den Ort sowie die Burg anschauen und dann mit einem später zurückfahrenden Boot zurück nach Lloret zu fahren. Die Küstenabschnitte sowie Tossa de Mar fand ich sehr beeindruckend und auf alle Fälle einen Ausflug wert.

Die für Lloret bekannten Discos und Casinos waren alle fußläufig sehr gut zu erreichen. Was ich sehr interessant fand, dass man trotz der Nähe im Hotel davon nichts hörte (bis auf das Partyvolk, welches in den Morgenstunden heimkehrte).

Die Supermärkte haben bis 22 Uhr offen, auch am Sonntag. So kann man wirklich lange einkaufen gehen.

Wer auf billige Preise bei den verschiedenen Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten hofft, wird hier allerdings enttäuscht. Auch die Preise in den Restaurants, soweit ich das beurteilen konnte, sind den Preisen in Deutschland sehr ähnlich.

Der Transfer vom und zum Flughafen war bei uns im Reisepreis mit inbegriffen und wurde von der Firma "From2" ausgeführt. Leider wurden wir von unserem Veranstalter nicht ausreichend über den Vorgang etc. aufgeklärt. Deshalb suchten wir bei Ankunft in Barcelona am Airport selbst die Busfirma. Als wir endlich jemanden fanden, der zu der Firma gehörte, wurde uns erklärt, dass jemand in "gelb" im Terminal wartet. Also liefen wir wieder zurück. Zum Glück kam der Mann im gelben Shirt uns bereits entgegen und wir sahen ihn nur durch Zufall. Er führte eine Liste mit sich, auf der die Namen der gesamten Gäste stand, die er abzuholen hatte. Für die Transferzeit sollte man 2-3 Stunden einplanen, da an den verschiedenen Hotels in der kompletten Umgebung von Lloret de Mar etc. angehalten wird. Der Busfahrer ist teilweise, was die Aussprache von den Hotels angeht, sehr schlecht zu verstehen gewesen. Auch werden teilweise mehrere Hotels zusammengefaßt und man vor einem anderem Hotel abgesetzt. Wir wurden in der Nähe des Hotels Helios abgesetzt und mußten uns von dort aus allein das Hotel suchen. Ich muß zugeben, dass ich unter "Transfer zum Hotel" etwas anderes verstehe. Beim Abholen wurde ein Fax an das gebuchte Hotel geschickt, wann man wo abgeholt werden wird. Sehr verwirrend fand ich, dass bei uns 1:45 Uhr stand. Denn in der Reisebestätigung stand, dass der Transfer nur zwischen 6:30 und 23:30 Uhr stattfindet und man dann den letzten Bus nehmen muß, wenn der Flug vor dieser Zeit geht. auch stand in der Reisebestätigung nicht drinnen, dass man fest auf einen Bus gebucht wird von Veranstalterseite. Es klang eher so, als dass man den Transfer egal welche der obengenannten Uhrzeit nutzen kann. Das fand ich sehr ärgerlich, denn ich hatte für die letzte Nacht extra ein anderes Hotel gebucht, da ich nicht 7 Stunden auf einem Flughafen verbringen wollte. Unser Rezeptionist rief kurzerhand bei der zuständigen Dame an und wir wurden für einen früheren Transfer auf 11 Uhr mittags ein gebucht. Allerdings wurden wir auch hier nicht vom Hotel direkt abgeholt und mussten wieder zum Helios Hotel. Es empfiehlt sich, ein paar Minuten früher da zu sein, denn unser Transferbus kam 10 Minuten früher. Für uns gut. Allerdings hatten wir dann 45 Minuten vor einem Hotel "Zwangsaufenthalt" weil es zwei Ladies nicht schafften, rechtzeitig am Punkt einzutreffen. Sehr ärgerlich für die übrigen Gäste und den Busfahrer, der die komplette Umgebung nach den Frauen absuchen mußte und nicht ohne sie fahren durfte!

Zu den Preisen für Taxi, Bus und Bahn kann ich keine Auskünfte geben, da sie nicht von uns genutzt wurden. Busbahnhof war im Ort vorhanden. Busse fuhren auch regelmäßig nach Barcelona.

SERVICE DES HOTELS

Der Rezeptionist war sehr freundlich und sprach auch Deutsch. Er hatte jederzeit ein "offenes Ohr" für seine Gäste und wirkte nie unfreundlich oder schlecht gelaunt. Man merkte, dass er wirklich Spaß bei dem hatte, was er machte. Auch das wir einen Tag früher auschecken wollten, als gebucht, hatte er sich gemerkt und uns von sich aus angesprochen, als das Fax mit der Rückreisebestätigung kam, da er wußte, dass wir früher auschecken wollten.

Mit Englisch konnte man sich in dem Hotel jederzeit verständigen, aber die Rezeptionisten sprachen (je nachdem wer da war) auch neben Spanisch und Katalanisch noch Französisch und Deutsch, teilweise wohl auch niederländisch und russisch. Die Hotelinfos auf dem Zimmern waren in verschiedene Sprachen gedruckt.

Der Check-In ging superschnell und innerhalb von nicht mal 10 Minuten hatten wir unsere Schlüssel. Auch der Check-Out ging absolut problemlos und wir brauchten nur die Schlüssel abzugeben (wir hatten den gleichen Rezeptionisten wie beim Check-In). Check-Out ging daher also innerhalb von 1 Minute.

Die Zimmerreinigung wurde meistens gegen Mittag vorgenommen. Täglich wurden neben der normalen Reinigung die Betten gemacht, der Aschenbecher und die Mülleimer geleert. Außerdem wurden die Handtücher jeder Tag gewechselt, auch wenn sie nicht wie vorgeben auf dem Boden zum Wechsel gelegt wurden.

Von den zusätzlichen Services, die angeboten wurden, kann ich nicht viel sagen, ich sie nicht mitbekam und somit nicht nutzte. Einen Shuttleservice direkt vom Hotel gab es meines Wissens nicht, ebenso wie einen Arzt. Bei der Kinderbetreuung könnte ich mir vorstellen, dass sie in dem Mutterhotel angeboten wurden, ebenso wie eine Wäscherei. Weiß es aber nicht.

Außerdem konnte man Luchpakete bis 19 Uhr am Vortag bestellen an der Rezeption (siehe auch Punkt Gastronomie). Diese wurden dann am Folgetag an der Rezeption im Haupthaus ausgegeben / abgeholt.

GASTRONOMIE

Wir hatten Vollpension gebucht. Das Frühstück fand statt von 8:00 Uhr bis 10 Uhr, Mittag von 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr und Abendbrot von 19 Uhr bis 21 Uhr. Alles Speisen wurden in dem "Mutterhotel" eingenommen, obwohl es für das Frühstück wohl auch im Hotel Gran Garbi Mar eine Möglichkeit gab.

Das Essen wurde in Buffet-Form angeboten und wurde international gehalten.

Zum Frühstück gab es:
das "typische" englische Frühstück, sowie Brötchen, Croissants, Weißbrot, Wurst, Käse, gekochtes Ei, Spiegel- / Rührei. Außerdem gab es drei verschiedene Cornflakes-Arten mit Milch. Marmelade in verschiedenen Sorten und Honig, sowie eine Art heiße Schokoladensuppe. Außerdem gab es die Getränke wie Ananas-, Grapefruit- und Orangensaft, stilles Wasser, Kaffee und heiße Chocolate etc. gratis dazu.

Zum Mittag:
Es wurde versucht, abwechslungsreich zu gestalten. Es gab eigentlich immer mindestens eine Pastasorte, Paella, verschiedene Formen von Fleisch und Fisch.

Zum Abendbrot:
Wurde ähnlich wie das Mittag gehalten und es gab sowohl warmes Essen als kaltes Buffet. Mitunter hatte man auch einen "Koch", der vor Ort das Fleisch gebraten hat und in Aluschalen zur Verfügung stellte.

Zu allen Mahlzeiten:
Zu allen Mahlzeiten wurden ein reichhaltiges Salat- und Obstbuffet angeboten sowie diverse Kuchensorten, Joghurt, Pudding etc. Die Salate, die man teilweise selbst zusammenstellen konnte, waren wirklich gut und frisch. Allerdings habe ich prinzipiell ohne Dressings gegessen. Meine Freundin probierte verschiedene Dressings, entschied sich jedoch dann auch für "ohne", da sie geschmacklich nicht ihre Vorlieben trafen und einfach "nur Joghurt" war (laut ihrer Aussage). Das Obst wurde jeden Tag ebenfalls abwechslungsreich gestaltet. Besonders gut waren die Melonen. außerdem gab es zu allen Mahlzeiten Pommes.

Zum Mittag / Abendbrot:
Zu diesen Mahlzeiten gab es zusätzlich abgepackte Eisvarianten in kleinen Bechern. Von Geschmacksrichtungen gab es: Limone, Erdbeer, Schoko/Vanille, Schoko, Vanille.

Geschmacklich:
Meine spanischen Kollegen warnten mich bereits vor und meinten, dass das Fleisch in Spanien von der Qualität bei weitem nicht so gut seien, wie in Deutschland. Leider muß ich ihnen da recht geben. Wer einen "verwöhnten" Gaumen hat, wird diesbezüglich nicht auf seine Kosten kommen. Wohl die frischgebratenen Sachen als auch die Wurstarten wie Schinken und Salami kamen absolut nicht annähernd die deutsche Variante heran. Käse probierte ich nicht, kann es daher nicht beurteilen. Auch die Marmelade ist nicht das, was ich unter "deutscher Marmelade" verstehe. Die Bolognese-Sauce war meines Erachtens zu süß, dafür war die Pilzsauce aber okay. Die Salate und das Obst waren super und bei den heißen Temperaturen genau richtig. Auch die Kuchen fand meine Freundin sehr lecker (habe ich nicht probiert). Das Eis war bis auf Limone ebenfalls super. Die Pommes fand ich teilweise sehr trocken, ging aber geschmacklich. Die Nudeln waren ebenfalls okay, aber nicht der reißer. Die Paella haben wir nicht probiert.

Die Athmosphäre in dem Speiseraum war sehr gut. Als besonderes Highlight empfand ich die zwei Terassen, auf denen man speisen konnten. Wir nahmen die ganze Zeit dort unsere Speisen ein.

Die ganze Zeit über waren Kellnerinnen vorhanden, die das Geschirr abräumten, den Tisch neu eindeckten und für Ordnung sorgten. Sie waren flott und immer freundlich. Bis auf einmal, wo eine Kellnerin die rote befleckte Tischdecke mit einer neuen weißen überdeckte, war alles sauber und meines Erachtens hygienisch sauber.

Mitternachtssnack gab es nicht meines Wissens nicht. Auch Themenabende wurden während meiner Urlaubszeit nicht veranstaltet.

Dafür konnte man aber bis 19 Uhr des Vortags Lunchpakete bestellen für den kommenden Tag. Es war jeweils eine Flasche stilles Wasser, verschiedene Arten von Obst und je zwei belegte Sandwiches in der Tüte zu finden. Für einen Ausflug oder für die Abreise völlig in Ordnung.

Trinkgelder gab es in dem Restaurant nicht. Getränke mußten zum Mittag und Abendbrot extra gekauft werden. Wir machten dies nicht und versorgten uns lieber von außerhalb.

Im Haupthaus gab es noch eine Bar, welche dann ab Abends öffnete. Allerdings wurde diese nicht von uns genutzt, deshalb kann nichts darüber gesagt werden.

Sport, Unterhaltung, Pool

In dem Hotel selbst gab es wie bereits beschrieben nur den Pool. In dem Haupthaus fand das "eigentliche" Leben statt. Auch da gab es einnen Pool und verschiedene Freizeitangebote. Allerdings wurden diese von uns nicht Anspruch genommen, weil wir uns tagsüber komplett außerhalb der Hotels aufhielten und die Umgebung anschauten.

Jeden Abend wurden Discos / Musikshows veranstaltet und tagsüber Animationen. Zur Kinderbetreuung kann ich nichts sagen, weil bei uns keine dabei waren.

Eine Boutique / Einkaufsmöglichkeit gab es in dem Hotel selbst nicht, war jedoch ausreichend fußläufig vorhanden in naher Umgebung. Internetzugänge waren gegen Gebühr sowohl im Gran Garbi als auch in Gran Garbi Mar vorhanden.

Tagungsräume gab es meines Wissens nur im Hotel Gran Garbi.

Gebühr für Liegen / Handtücher etc. wurde im Hotel selbst nicht erhoben. Jedoch mußte man am Strand für Liegen / Sonnenschirme je 6 € zahlen.

ZIMMER und UNTERBRINGUNG

Wir waren in einem Zimmer mit Balkon im Erdgeschoss untergebracht. Wir hatten zwei Einzelbetten, die zu einem Doppelbett zusammengestellt. Rechts und Links gab es je einen Nachtschrank. Oberhalb des Bettes gab es eine kleine Bedienung für das im Zimmer integrierte Radio und einen Lichtschalter für die Wandbeleuchtung. Gegenüber vom Bett gab es eine Art Schreibtisch, einen Stuhl und Schrankregale. Auf der linken Bettseite gab es einen integrierten großen Kleiderschrank, der auch den Safe beinhaltete. Allerdings mußte man für den Safe einen gegen Gebühr einen Extraschlüssel an der Rezeption mieten. Wir nutzten dieses Angebot nicht, da wir unsere Wertsachen stets bei uns trugen.

Auf dem Balkon, der durch eine Schiebetür zu betreten war, standen zwei Stühle und ein Tisch. Diese waren allerdings schon älteren Modells, was man gerade an dem Tisch sah. Dringenden Wechsel würde ich hier empfehlen. Einen schönen Blick hinaus hatten wir nicht, was uns aber groß nicht störte, weil wir wir uns meist außerhalb des Hotels aufhielten. Wir saßen nur nachts bzw. kurz morgens auf dem Balkon und dafür war das alles völlig ausreichend.

Das Bad war sehr modern ausgestattet mit Bidet, Toilette, Föhn, großem Waschbecken und einer Badewanne, welche zugleich auch als Dusche fungierte. Handtücher waren zwei normale sowie zwei Duschtücher vorhanden, also alles völlig ausreichend. Außerdem gab es zwei Gläser, die als Zahnputzbecher verwendet werden sollten. Als kleines Highlight empfand ich den Seifenspender. Allerdings war dieser in der Dusche / Badewanne montiert und nicht am Waschbecken. Die Nutzung war aber völlig ausreichend.

Ein Fernseher gab es in dem Zimmer auch. Wer jetzt auf viele deutschsprachige Programme hofft, den muß ich leider enttäuschen. Denn es gab nur spanisches Fernsehen. Wir schauten zum Einschlafen Disney Channel in Spanisch, ansonsten blieb das Gerät bei uns aus.

Spiegel waren insgesamt drei Stück vorhanden, zwei im Schlafraum, einer im Bad.

Handtücher wurden täglich gewechselt. Betten täglich gemacht, aber nicht täglich frisch bezogen, soweit ich das beurteilen kann. Zustellbett wurde nicht benötigt.

Da unsere Klimaanlage nicht so funktionierte, wie wir uns das vorstellten, ließen wir bei Anwesenheit im Zimmer die Balkontür offen. Dadurch bekamen wir auch fast alles von draußen mit (Unser Zimmer lag quasi fast direkt neben dem Hoteleingang.). Mich störte es aber im Großen und Ganzen nicht, da es immer nur kurze Episoden waren. Meist war es relativ ruhig.

Da die Stromversorgung nur über die separate Karte am Schlüsselbund funktionierte, war die Stromversorgung, wenn man das Hotel verließ, sehr schwierig. Gerade Handy- bzw. Akku der Kamera laden, erwies sich dadurch schon als Künstler des Zeitmanagements. Auch die Klimaanlage funktionierte nur bei Karte im Stromkreislauf, was gerade für die stickige Luft tagsüber nicht so praktisch war.

Geruchsbelästigung gab es nicht bei uns. Nur ein paar Jugendliche von über uns wußten sich teilweise nicht zu benehmen und es kam mal eine Flasche vor unseren Balkon geflogen oder irgendwelche andere Sachen, wie Bälle, Handtücher etc.

Die Zimmer waren durch abgetrennte Wände von den Nachbarn sichtgeschützt getrennt wurden. Auch von der Straße aus war das Zimmer durch Zaun und hohen Pflanzen sichtgeschützt.

Einzigstes Manko: Die Zimmer haben keine Kühlschränke. Daran muß unbedingt was gemacht werden. Denn da die Getränke nicht im Preis inklusive sind (bis auf Frühstück), muß man sich selbst damit versorgen. Zur Kühlung der Getränke besteht dann keine Möglichkeit. Leider.


GESAMTFAZIT

Gesamtfazit:

Wer etwas ruhigeres mit Strandnähe und Shoppingmöglichkeiten sucht, der ist hier genau richtig. Allzu hohe Ansprüche sollte man nicht an die Speisen haben, aber es ist ausreichend und man wird satt. Für einen "Nur-Aufenthalt" im Hotel ist eher nicht so geeignet. Zum Schlafen und für kurze Aufenhalte absolut super und gerade richtig.

Man kann viel in der Umgebung unternehmen. Besonders empfehlenswert ist die "Blue Bar" am Strand. Die haben super Cocktails für angemessene Preise, das Ambiente lädt zum Wohlfühlen ein und die Jungs, die dort arbeiten sind nicht nur was für Mädels-Augen, sondern sind auch drahtig und flott.

Wir fanden den Aufenthalt in Lloret de Mar sehr gut gelungen und das nicht nur, weil ich voher ausreichend recherchiert habe. Ich und meine beste Freundin würden wiederkommen und auch das Hotel empfehlen. Wer ein Zimmer mit Meerblick haben möchte, dem würde ich empfehlen, dass direkt bei Buchung unter Wünsche mitanzugeben.

Handyempfang hatten wir dort ausreichend und auch wenn man mit dem Handy ins Internet wollte, gab es keine Probleme (1,99 € / d über O2).

Zimmertipp: Am besten direkt bei der Buchung angeben, dass man ein Hotelzimmer mit Meerblick wünscht. Je nach Bu ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juni 2014, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Großheubach
Beitragender der Stufe 
11 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 5 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 29. Juni 2014

Wir waren im Juni 2014 im Gran Garbi Mar. Wie hier schon mal geschrieben gehört das Gran Garbi Mar zu einer Hotelkette in Lloret. Es gibt noch 2 andere Hotels der Garbi Gruppe. Das Gran Garbi Mar ist aber rein äusserlich wohl das Beste. Das Hotel liegt auf einem kleinen Hügel. Innerhalb von 3 - 5 Minuten ist man direkt am Strand oder auf der Partymeile von Lloret. Die Lage ist absolut Top! Da man trotz zentrumnaher Lage, in einer ruhigen Gegend ist. Was mir persönlich nicht gefallen hatte war, dass gegenüber des Hotels ein kleiner Park war wo ca. 20 Katzen herumstreunerten. Generell sind rund um das Hotel sehr viele Katzen unterwegs. Unser zimmer war im erhöhten Erdgeschoss. Bei geöffneter Balkontür lief plötzlich eine Katze durch unser Zimmer. Dies war sehr unangenehm für mich. Das Personal allgemein im Hotel ist hilfsbereit. Wir hatten das Hotel mit AI gebucht. Das Frühstück gibt es im Gran Garbi Mar. Das Mittagessen und Abendessen gibt es im Nachbarhotel Gran Garbi. Leider gibt es im Gran Garbi Mar keine Hotelbar. So mussten wir immer erst ins Nachbarhotel wenn wir von unserem All Inclusive gebrauch machen wollten. Das All Inclusive ist auch beschrenkt, Bier und Sangria usw. ist kostenlos. Cocktails kosten trotz All Inclusive 2,50 €. Dies ist für mich nicht nachvollziehbar. Die Zimmer im Gran Garbi Mar sind sehr zweckmäßig eingerichtet. An der Eingangstür vom Hotel ist ein Schild mit 4 Sternen. Was aber sicherlich nicht der Fall ist. Ich würde mal sagen es ist ein gutes 3 Sterne Hotel. Das Essen ist auch nur Durchschnitt. Der Kaffee zum Frühstück ist absolut grauenvoll. Die Poolanlage und der Aussenbereich ist sauber und schön gemacht. Die Besucher sind vom Alter her bunt gemischt. Das Hotel zählt bestimmt zu den besseren Hotels in Lloret

  • Aufenthalt Juni 2014, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 2 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Altenkirchen, Deutschland
1 Bewertung
3 von 5 Sternen Bewertet am 19. Juni 2014

Das Hotel ist für Ältere Menschen nicht zu Empfehlen sehr Laut und Unruhig Betten nur zweite o. dritte Wahl, Im haus selber gibt es kein Essen, der gast muß im Hauptgebäude ( Hotel Gabi zum essen) ca. 100 meter laufen. Keine Getränke am Haus.

Zimmertipp: Besser nicht buchen, wenn ja dann zur Pool seite
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juni 2014, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Lloret de Mar angesehen:
0.1 km entfernt
Gran Garbi
Gran Garbi
Nr. 78 von 127 in Lloret de Mar
3.0 von 5 Sternen 170 Bewertungen
0.2 km entfernt
Hotel Garbi Park
Hotel Garbi Park
Nr. 51 von 127 in Lloret de Mar
3.0 von 5 Sternen 108 Bewertungen
0.3 km entfernt
Hotel Acapulco Lloret de Mar
Hotel Acapulco Lloret de Mar
Nr. 11 von 127 in Lloret de Mar
4.0 von 5 Sternen 465 Bewertungen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
1.3 km entfernt
Aparthotel Costa Encantada
Aparthotel Costa Encantada
Nr. 12 von 127 in Lloret de Mar
4.0 von 5 Sternen 890 Bewertungen
0.7 km entfernt
Hotel Anabel
Hotel Anabel
Nr. 5 von 127 in Lloret de Mar
4.0 von 5 Sternen 373 Bewertungen
0.5 km entfernt
Hotel Miramar
Hotel Miramar
Nr. 17 von 127 in Lloret de Mar
4.0 von 5 Sternen 69 Bewertungen
Preise anzeigen
Preise anzeigen
Preise anzeigen

Sie waren bereits im Gran Garbi Mar? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Gran Garbi Mar

Anschrift: C/ Josep Irla 7, 17310 Lloret de Mar, Spanien
Lage: Spanien > Katalonien > Province of Girona > Costa Brava > Lloret de Mar
Ausstattung:
Bar/Lounge Restaurant Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 57 von 127 Hotels in Lloret de Mar
Preisspanne pro Nacht: 60 € - 146 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Gran Garbi Mar 3*
Anzahl der Zimmer: 77
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Low Cost Holidays, TripOnline SA, Booking.com, Weg, Eurosun, Odigeo, Odigeo, ab-in-den-urlaub, Agoda, TUI DE, HotelTravel.com und Despegar.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Gran Garbi Mar daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Gran Garbi Mar Hotel Lloret De Mar
Hotel Gran Garbi Mar Lloret De Mar
Gran Garbi Mar Lloret De

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Gran Garbi Mar besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.