Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Museum heruntergekommen” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Palace Museum (Beit al-Sahel)

Palace Museum (Beit al-Sahel)
Stone Town, Tansania
255 24 2231158
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 11 von 30 Aktivitäten in Stone Town
Details zur Sehenswürdigkeit
Karlsruhe, Deutschland
Profi-Bewerter
30 Bewertungen 30 Bewertungen
11 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 20 Städten Bewertungen in 20 Städten
15 "Hilfreich"-<br>Wertungen 15 "Hilfreich"-
Wertungen
“Museum heruntergekommen”
1 von 5 Sternen Bewertet am 23. September 2013

Das Museum ist heruntergekommen und hat nur wenig Sehenswertes im Innern. Die Ausstellungsstücke sind zum Teil nur Kopien, das Salme Zi - naja.

Aufenthalt September 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

121 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    19
    45
    35
    17
    5
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Bodensee
Senior-Bewerter
17 Bewertungen 17 Bewertungen
Bewertungen in 15 Städten Bewertungen in 15 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Skurril und Einsturzgefährdet”
2 von 5 Sternen Bewertet am 28. Februar 2013

Das Palace Museum ist eines der skurrilsten Museen, die ich je gesehen habe. Man wird über einsturzgefährdete Treppen in verstaubte Räume geführt, die aus einer längst vergangenen Zeit erzählen von einer nach Deutschland ausgewanderten Prinzessin Emily Ruete und mit Bildern, die vergangene Kaiser schenkten (Franz Josef und Elisabeth ...). Muss nicht sein.

Aufenthalt Februar 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Regensberg, Bayern, Germany
Profi-Bewerter
34 Bewertungen 34 Bewertungen
8 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 19 Städten Bewertungen in 19 Städten
20 "Hilfreich"-<br>Wertungen 20 "Hilfreich"-
Wertungen
“Charme des Verfalls”
4 von 5 Sternen Bewertet am 2. Januar 2013

Wir liessen uns durch den Palast führen, der schon sehr dem Verfall ausgesetzt ist. Dennoch strahlt r einen gewissen Charme aus. Schön ist die Aussicht vom Sultansbalkon, der ganz Hafen lässt sich von hier überblicken.Das Zimmr vonSalome/ Emily Ruethe, die Sultansprinzessin, ist etwas deprimierend.

Aufenthalt August 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
New York
Senior-Bewerter
12 Bewertungen 12 Bewertungen
6 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
“Bruchbude”
1 von 5 Sternen Bewertet am 1. Dezember 2011

Es ist immer wieder erstaunlich, was der eine oder andere Tourist einer sogenannten Sehenswürdigkeit abgewinnen kann. Der Sultanspalast Beit al-Sahel (Haus am Meer) liegt direkt an der Küstenstrasse von Stonetown. Schon von aussen sieht er dreckig und ungepflegt aus und von innen wird es schlimmer! Es ist ein düsteres, sehr ungepfegtes Gebäude mit der Ausstrahlung einer alten Schule. Die Inneneinrichtung, soweit noch vorhanden, ist in schlimmem Zustand und es gibt überhaupt nichts Wertvolles oder wirklich Interessantes zu sehen. Das Highlight ist ein im Verfall begriffenes grosses zeitgenössisches Gemälde von Sissi (Kaiserin von Österreich). Der viel erwähnte Raum der Prinzessin Salme, die heimlich mit dem hamburger Kaufmann Heinrich Ruete durchbrannte und als "Emily" Ruete starb, ist eine langweilige Ansammlung von altem Kram, der nicht in dieses Zimmer gehörte. Es ist unglaublich, wie der Garten mit Müll verschandelt ist und unverständlich, dass die Familiengräber völlig verwahrlost sind. Immerhin handelt es sich dabei um die Vorfahren und Familie des heute regierenden schwer reichen Sultans von Oman, der zwar nicht mehr über Sansibar herrscht, aber darauf bestehen sollte, dass das Andenken seiner Familie würdevoll gepflegt wird.

Aufenthalt November 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin
Top-Bewerter
51 Bewertungen 51 Bewertungen
7 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 17 Städten Bewertungen in 17 Städten
20 "Hilfreich"-<br>Wertungen 20 "Hilfreich"-
Wertungen
“Gut aufbereitete Historie und...”
4 von 5 Sternen Bewertet am 4. November 2011

...schon wegen Frau E. Rüte einen Besuch wert. Gut Ddargestellt ist die Historie arabischer herrschaft, bis hin zum letzten Sultan. Ungeschützte Ausstellungsstücke demonstrieren anschaulich das Leben und Lebensumstände der Sultane. Einige der Ausstellungsstücke sind jedoch sicher nicht mehr lange in der Qualität zu besichtigen. Die Geschichte der sansibarischen Revolution wird nicht betrachtet.

Aufenthalt Oktober 2011
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Palace Museum (Beit al-Sahel) angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Palace Museum (Beit al-Sahel)? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Palace Museum (Beit al-Sahel) besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.