Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Von botswanischen Behörden wegen illegalen Grenzübertrittes verhaftet” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Ntwala Island Lodge

Speichern Gespeichert
Ntwala Island Lodge gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
Ntwala Island Lodge
5.0 von 5 Lodge   |   Namibia   |  
Hotelausstattung
Leverkusen
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
“Von botswanischen Behörden wegen illegalen Grenzübertrittes verhaftet”
1 von 5 Sternen Bewertet am 3. März 2012

Die Lodge liegt abgeschieden auf einer namibischen Insel im Sambezi. Nur 4 schöne Chalets mit Blick auf den Fluss vom Bett aus, Aussendusche, privatem Pool und Veranda, leckerem Essen, aufmerksamem Service und sehr freundlichen Personal.

Das Problem ist die Lage am äußersten Ende des Caprivi-Streifens: der Caprivi ist an dieser Stelle so schmal, daß die Grenze zu Sambia 20 m vor der Terrasse der Lobby im Fluß verläuft, die Grenze zu Botswana vielleicht 2 km weiter in der anderen Richtung.

1. wir hatten Ntwala als Chobe destination gebucht; das ist sie mitnichten; Chobe liegt auf der anderen Seite der Grenze in Botswana, und dazwischen besteht Visumspflicht.

2. Auch die angebotenen Bootsausflüge sind problematisch: der Sundowner am Ankunftstag verlief zu 2/3 durch Sambia, natürlich ohne Visum; der Ausflug zum Chobe Park - wir waren wegen der Chobe- Elefanten in diese Lodge gefahren - führt einen Grenzfluß entlang, der angeblich auf voller Breite von Booten beider Nationalitäten befahren werden darf.
Das hat botswanische Parkranger nicht gehindert, uns, unsere beiden Guides und ein weiteres türkisches Paar auf dem Chobe Rover festzunehmen, nach Botswana zu verschleppen und dort auf dem Polizeirevier drei Stunden lang wegen angeblichen illegalen Grenzübertrittes zu verhören. Dort durften wir nicht einmal auf die Toilette gehen.
Das Lodge Management hat uns danach dort rausgeholt, aber die Erfahrung, auf der Ladefläche eines LKW irgendwohin gekarrt und von Bewaffneten verhört zu werden, möchten wir nicht nochmal machen.

Das für uns Schlimmste hat sich erst nach unserer Rückkehr heraus gestellt: das Lodge Management hatte alles versucht, uns in der Überzeugung zu bestärken, daß korrupte botswanische Beamte uns in einer Harakiri-Aktion geschnappt hätten. Das stimmt so nicht:

Die Geodaten meiner DSLR-Kamera zeigen einwandfrei, daß wir sowohl die sambische als auch die botswanische Grenze auf unseren beiden Ausflügen um Hunderte Meter illegal übertreten haben, wohlgemerkt, ohne es zu wissen. wir haben dabei auch den angeblich frei zu befahrenden Hauptarm des Chobe River verlassen.

Unsere Guides hatten es nichtmal für nötig gehalten, uns aufzufordern, die Pässe mitzunehmen.
Die haben uns da aufgrund der ungünstigen Lage der Lodge in Gefahren gebracht, von denen wir nichts geahnt haben.

Zusammenfassend: schöne Lodge, aber wenn Sie Chobe-Elefanten sehen wollen, fahren Sie besser nach direkt nach Botswana, dann kommen Sie auch nicht in Gefahr.

  • Aufenthalt September 2011, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

36 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    24
    2
    2
    3
    5
Bewertungen für
6
16
4
Geschäftlich
0
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
München, Deutschland
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
Bewertungen in 7 Städten Bewertungen in 7 Städten
13 "Hilfreich"-<br>Wertungen 13 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. August 2010

Ntwala liegt auf einer kleinen Insel mitten im Zambesi - an der Grenze zu Zambia. Die Lodge hat lediglich 4 Bungalows für maximal 8 Gäste. Für jeden Bungalow steht ein eigener Führer und ein eigenes Boot zur Verfügung - man kann also ganz individuell sein eigenes Programm gestalten. Die Wildbeobachtung und vor allem die Vielfalt der Vogelwelt ist absolut einmalig.

  • Aufenthalt April 2010, Allein/Single
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Ntwala Island Lodge? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Ntwala Island Lodge

Anschrift: Namibia
Lage: Namibia > Caprivi Region
Hotelstil:
Nr. 9 von 22 Sonstigen Unterkünften in Caprivi Region
Preisspanne pro Nacht: 373 € - 582 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Ntwala Island Lodge 5*
Auch bekannt unter dem Namen:
Ntwala Island Lodge Namibia/Caprivi

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Ntwala Island Lodge besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.