Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein Geheimtipp” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Ramada Jamaica/Queens

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 10 weitere Seiten
Speichern
Ramada Jamaica/Queens gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Ramada Jamaica/Queens
2.5 von 5 Hotel   |   164-40 Hillside Ave, Jamaica, NY 11432   |  
  |  
Hotel-Homepage
  |  
Hotelangebote
  |  
Hotelausstattung
Aktionsangebot
Pauschalangebot
Nr. 20 von 29 Hotels in Jamaica
Bonn
1 Bewertung
“Ein Geheimtipp”
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. April 2010

Eines vorweg: Wenn man nach New York möchte muss man entweder mit gesalzen Zimmerpreisen rechnen (wenn es unbdeingt ein Hotel in Manhatten sein muss) oder Abstriche in Sachen Komfort machen. Kommen wir nun zum Ramada Queens. Natürlich liegt es nicht im "Herzen" der Stadt, aber dafür erreicht man es spielend mit dem Bus vom Flughafen LaGuardia oder JFK. Das ist wichtig für alle die nach einem anstrengenden Flug ohne große Umwege erst einmal ins Hotel wollen. Wer wie wir aus Newark kommt, sollte erst mit dem Newark Express nach Manhatten (ein Weg 15$ p.P. oder Hin- und Rückweg für späteren Rückflug vorab 25$). Danach einfach mit der Subway Linie F zur Station 169th Street. Kommt man aus der Station und schaut um den Block sieht man schon das Ramada.
Die Gegend mag wie hier schon bschrieben auf den ersten Blick nicht die sicherste zu sein. Doch man muss keine Angst haben. Es ist eben ein indisch/pakistanisch geprägtes Viertel mit vielen netten, hilfsbereiten Menschen. So findet man eine Menge von Imbissläden und auch eine Supermarktkette (C-Town) bei der man sich mit allem eindecken kann, was der örtliche Supermarkt in Deuschland auch bietet. Es ist jedoch kein Mega-Walmart.
Im Hotel ist man dann nach fünf Minuten eingecheckt und kann auf sien Zimmer. Ein Aufzug führt zur jeweiligen Etage, auf der dann auch ein Getränkeautomat und der obligatorische Eiswürfelautomat zu finden ist.
Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet. Ein großes Bett, ein 32 Zoll Flatscreen mit US-Pay TV Kanälen, ein Kühlschrank, eine Kaffeemaschine mit Pulver, Gratis W-Lan ohne Sicherheitschlüsssel und im Bad ein Fön und einen eingebauten Whirlpool in der Wanne. Hat man ein Zimmer zur Haupstraße, so hört man den Verkehr nachts auch ein wenig. Wenn man in dieser Hinsicht aber wirklich nicht zu zart besaitet ist, stellt dies kein Problem dar. Auch nicht das regelmäßig ein Sirenenfahrzeug vorbeifährt. Man ist vom Tagestrip eh so fertig dass man wie ein Murmeltier schläft.
Die Zimmerreinigung ist wirklich top. Zumindest haben meine Freundin und ich aber auch das in den USA selbstverständliche Trinkgeld (mind. 1$) auf dem Nachttisch liegen lassen bevor wir das Zimmer für unseren Tagesausflug verließen. Das tut einem nicht weh und die netten Reinigungskräfte freuen sich garantiert darüber, da aus Erfahrung viele Touristen dies nicht so handhaben.
Besonders zu erwähnen: Für New Yorker Verhältnisse ist es sehr ungewöhlich, dass zum Zimmerpreis auch ein Frühstück inklusive ist. Von 6-10 Uhr kann man im leider wirklich kleinen Frühstücksraum etwas essen, und sich so fit für den Tag machen. Bevor man sich über die mangelnde Vielfalt beschwert muss man sich vor Augen führen, dass es wirklich eine Rarität in New York ist. Jedenfalls kann man auswählen zwischen sehr süßen Donuts, Bagels (Zimt, Natur, Sesam, Mohn), Toast, Marmelade, Frischkäse, zwei, drei warmen Sachen und Milch sowie Orangennektar.(Kein Saft) Für ein paar Übernachtungen kann sich wirklich mehr als gut damit arrangieren. Es wird ständig aufgefüllt, nur muss man etwas nachsichtig mit dem armen Kerl sein der das macht, da dieser nicht so gut Englisch spricht und mehrere kleine Dinge im ganzen Hotel erledigt.
Noch zu erwähnen ist, dass die Lobby 24 Stunden mit Personal besetzt ist.

Zusammengefasst: Wer stressfrei ew York besichtigen möchte und dabei auch gerne 20 Minuten Hin-und Rückfahrt mit der Subway nach Manhatten in Kauf nimmt (27$ Wochenticket für das ganze NYC Gebiet) und ein sauberes, günstiges Hotel sucht, ist hier genau richtig aufgehoben.

  • Aufenthalt April 2010, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

326 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    40
    100
    94
    41
    51
Bewertungen für
105
79
40
43
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    3,5 von 5 Sternen
  • Ort
    3 von 5 Sternen
  • Zimmer
    3,5 von 5 Sternen
  • Service
    3 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    3,5 von 5 Sternen
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Krems an der Donau, Österreich
Senior-Bewerter
14 Bewertungen 14 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
44 "Hilfreich"-<br>Wertungen 44 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 4. Januar 2010

Das Hotel ist für New Yorker Verhältnisse sehr günstig, haben mit Frühbucherpreis ca 90 Dollar pro Nacht bezahlt und ein Zimmer in einem höheren Stockwerk verlangt. Daraufhin wurden wir im 5. Stock untergebracht, von wo aus man den Straßenlärm nicht so stark hörte.

Das Zimmer war ein geräumiges und helles Eckzimmer mit mehreren Fenstern und mit 2 Queensize-Betten war es groß genug für 3-4 Personen. Die Zimmer nebenan waren jedoch kleiner, also wenn man Platz braucht, sollte man explizit ein Zimmer mit 2 Queensize-Betten buchen.

Europäischen Reisenden muß man es manchmal in Erinnerung rufen : die Zimmer werden auf jeden Fall gründlicher gereinigt wenn man nicht vergisst, Trinkgeld für das Zimmermädchen dazulassen. Haben 2 Dollar pro Tag auf die Betten gelegt, und waren alles in allem sehr zufrieden, bekamen sogar täglich frische Bettwäsche.

Im Zimmer gibt es einen Kühlschrank und im 5 Stock auch im Gang einen Getränkeautomaten mit moderaten Preisen ( Dollar 1,50 für 0,6 Liter Limonade/Cola)


Ein kostenlosesFrühstück war inkludiert, für New York ist das eine absolute Rarität und auf jeden Fall lobenswert zu erwähnen. Es gab Dognuts und Bagels bzw. Toast mit Cream Cheese oder Marmelade, sowie Orangensaft, Heißgetränke, Cerealien und Bananen. Es empfieht sich, nicht auf den letzten Drücker hinzugehen da es nicht so viele Tische gibt und in den letzten 15 Minuten auch nichts mehr nachgefüllt wurde.
Heißgetränke kann man übrigens rund um die Uhr kostenlos runterlassen und eine Mikrowelle ist auch vorhanden um ev. Kindernahrung oder ein Fertiggericht etc aufzuwärmen.

Die Gegend in Queens ist zwar nicht bedrohlich, aber auch nicht schön. Zur U-Bahn Station 169th Straße ist es näher als zur Station Parson Bvd. und man hat den Vorteil daß man an 2 kleinen Supermärkten vorbeikommt .

Mit Restaurants sieht es in der Gegend schlecht aus, allerdings haben wir uns 2 x etwas aufs Zimmer liefern lassen und waren angenehm überrascht. 1 x Pizza , 1 x chinesisch von nahegelegenen Lieferdiensten. Die Flyer hierfür findet man in der Lobby. Es war gut und günstig und ging relativ schnell. Habe dort über Skype angerufen und kann daher nichts über die Telefontarife des Hotels sagen.

Etwas mühsam ist die Fahrt nach Manhatten, man sollte auf jeden Fall die Rush Hour vermeiden, sowohl morgens als auch abends da es äußerst unangenehm ist in einem überfüllten Express-Ubahn Zug 40 Minuten zu stehen ( vor allem abends wenn man müde Beine vom Sightseeing hat) - besser etwas später fahren...
Übrigens sind alle F - Trains Expresszüge nach Manhattan die zB beim Rockefeller Center Halt machen, man braucht also nicht zu befürchten, versehentlich in einen langsamen Local-Train einzusteigen.

  • Aufenthalt Dezember 2009, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Ramada Jamaica/Queens? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Ramada Jamaica/Queens

Anschrift: 164-40 Hillside Ave, Jamaica, NY 11432
Telefonnummer:
Lage: USA > New York > Queens > Jamaica
Ausstattung:
Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 20 von 29 Hotels in Jamaica
Preisspanne pro Nacht: 108 € - 156 €
Hotelklassifizierung:2,5 Stern(e) — Ramada Jamaica/Queens 2.5*
Anzahl der Zimmer: 64
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Hotels.com, TripOnline SA, HotelTravel.com, Low Cost Holidays, Otel, Unister, Odigeo, Odigeo, Agoda, Expedia und Despegar.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Ramada Jamaica/Queens daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Ramada Queens Jamaica
Ramada Jamaica/Queens New York
Ramada Queens Hotel Jamaica
Ramada Hotel Queens
Ramada Hotel Jamaica

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Ramada Jamaica/Queens besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.