Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Pure Naturerfahrung, tolle Unterkunft” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Pom Pom Camp

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Okavango Delta suchen?
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Pom Pom Camp
4.0 von 5 Campingplatz/Wohnmobilpark   |   Botswana   |  
Hotelausstattung
Düsseldorf, Deutschland
Profi-Bewerter
28 Bewertungen 28 Bewertungen
19 Hotelbewertungen
Bewertungen in 21 Städten Bewertungen in 21 Städten
28 "Hilfreich"-<br>Wertungen 28 "Hilfreich"-
Wertungen
“Pure Naturerfahrung, tolle Unterkunft”
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. Oktober 2012

Ein Camp mitten im Okavango Delta, nur erreichbar mit Kleinflugzeug, neun Zelte, keine Zäune, morgens Elefanten vor der Terrasse, abends nur in Begleitung zurück zur Unterkunft. Pom Pom ist pures Naturerlebnis in einer außergewöhnlichen Unterkunft.

Das Abenteuer beginnt schon mit dem Flug ins Delta. Ab Maun nur 20 Minuten, von Kasane aus mindestens eine Stunde über grüne Seepflanzenformationen, kleine Inseln und Elefentenherden. Ein Jeep holt die Reisenden an der Piste ab und bringt sie ins Camp, wo das Team sie mit einem Lied begrüßt. Danach gibt's erstmal Instruktionen. In Pom Pom wird jedenfalls der Begriff "Camp" ernst genommen, es gibt einen festen Tagesablauf und Verhaltenskodex: um 6:30 Uhr Wecken mit Kaffee oder Tee, 7:00 gemeinsam mit allen ein überschaubares Frühstück, 8:00 erste Tagesaktivität, danach gegen 11:00 ein umfangreicher, sehr leckerer Lunch. Danach beginnt die Mittagspause, die man etwa am Pool oder auf der eigenen Terrasse verbringen kann. Um 15:30 Uhr dann gemeinsamer High-Tea, bevor es mit dem Jeep zur nächsten Game Tour und Sundowner ins Delta geht. Um 20:00 ein gutes Abendessen, und dann geht's zurück ins Zelt.

Das Hauptgebäude wurde Mitte 2012 renoviert und präsentiert sich als offenes Hufeisen mit geschwungenem Holzdach und Blick auf das schilfbewachsende Delta. In der Ferne sind die Flusspferde zu hören, auf deren Wegen man sich bei der Mokoro-Bootsfahrt bewegt. Die Zelte sind beidseitig vom Haupthaus angeordnet und stehen auf Stelzen. Jedes Zelt gleicht einem luxulriösen Hotelzimmer mit Vorraum, großem Doppelbett und Badecke, abgetrennter Toilette und - als Höhepunkt - einer Dusche unter freiem Himmel. Morgens sieht man beim Duschen die Sonne hinter den Palmen aufsteigen - ein tolles Erlebnis.

Um das Camp herum haben wir sehr viele Antilopenarten, Warzenschweine, Flusspferde, aber auch Büffel, Elefanten, eine Hyäne und auch eine Leopardin gesehen. Beim Aufstehen weideten vier Elefanten 100 Meter vom Zelt entfernt unter ein paar Bäumen. Kein Wunder, dass in Pom Pom klare Sicherheitsvorgaben bestehen. Nach Dunkelheit darf niemand mehr allein das Hauptgebäude verlassen. Einmal im Zelt, kann man das Personal über Trillerpfeifen verständigen, falls nötig. Auf unserem Zeltdach sprang in der ersten Nacht ein Affe herum. Wer besonders schreckhaft ist, sollte sich den Verbleib also gut überlegen. Für alle anderen gilt: Wer das Delta in allen Facetten "erleben" will, wird kaum eine bessere Möglichkeit als Pom Pom finden können.

Obwohl das Camp extrem gut ausgebucht scheint, ist die Zahl der Gäste schon wegen der wenigen Zelte bewusst gering. Das Manager-Pärchen ist im Umgang zwar eher professionell als überherzlich, aber letztlich geht es vor allem um die Atmosphäre des Ortes und unter den Gästen. Die kommen überwiegend von der Südhalbkugel - Australier, Neuseeländer, Südafrikaner, mit denen beim Dinner am großen Tisch gute Unterhaltungen entstehen, die man anschließend am Lagerfeuer fortsetzen kann.

Persönlich hat mir die Mokoro-Fahrt am besten gefallen: zwei Stunden in der Stille des Wassers auf dem Einbaum - das war ein unvergessliches Erlebnis. Alle Aktivitäten sind aber empfehlenswert, man kann sogar in Sichtweite der Flusspferde fischen (darf aber aus Schutzgründen nur zwei Fische behalten). Und wenn der letzte Sundowner kommt, wird einem schmerzlich bewusst, dass der Aufenthalt viel zu schnell zu Ende gegangen ist und Pom Pom ganz sicher zu den Höhepunkten jeder Botswana-Reise gehört hat.

Zimmertipp: Am besten ein Zelt dicht am Hauptgebäude wählen! Das erspart lange Wege, vor allem am Abend, wenn es ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

130 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    97
    20
    4
    7
    2
Bewertungen für
20
72
4
1
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (3)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Korbach
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
1 von 5 Sternen Bewertet am 1. Oktober 2012

Schon bei der Begrüßung durch die Managerin Thessa fühlten wir uns erniedrigt. Sie sagte wir sollen nur essen, essen, essen und trinken, trinken, trinken. Sie hat uns verschwiegen, dass keine Tiere da sind aber bot uns auch keine Alternative an. Wir wurden schnell abgefertigt und stehen gelassen. Beide Manager hielen sich meistens im Hintergrund. Als würden Sie sich verstecken.
Die Aktivitäten waren eine totale Enttäuschung. Absichtlich wurden die Spazierfahrten nur rund ums Camp durchgeführt. Es fanden überhaupt keine Wildbeobachtungsfahrten statt. Es waren absolut keine Tiere da. Was für eine Enttäuschung.
Der Abreisetag war der Höhepunkt der Unhöflichkeit. Keiner kümmerte sich um uns, keine genaue Informationen wann der Rückflug ist, auch die Koffer mussten wir selber tragen. Getränkeschrank war mit Schloss abgeschlossen, so dass wir mehrere Stunden ohne Trinken gesessen haben. Und dieses alles für mehrere Tausend Dollar. Frechheit!!!

  • Aufenthalt September 2012, Familie
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
Bewertungen in 10 Städten Bewertungen in 10 Städten
17 "Hilfreich"-<br>Wertungen 17 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. Juni 2012

Im Juni 2012 sind wir ins POM POM geflogen und waren dort 2 Nächte. Es sollte der Höhepunkt unserer Reise werden.

Wir waren auf einer 3 wöchigen Reise durch Namibia, Botswana und Zimbabwe. Bei der Anreise hatten wir ein ungutes Gefühl weil wir schon die ein od andere schmutzige Logde gesehen hatten.

Bei der Ankunft gab es ein kurze Sicherheitseinweisung und dann konnten wir unsere Zelte besichtigen. Wir waren wirklich beeindruckt wie sauber die Zelte waren. Schöner heller Parkett keine Tiere im Zelt. Eine tolle Aussendusche und das WC im Zelt. Das Vorzelt hat zum verweilen auf einer Couch eingeladen. Die kleine Terrasse mit Blick auf den See ist gut angelegt. Am Nachmittag hatten wir einen Elefanten direkt am Zelt und konnten Ihn aus 1-2 Metern Entferung beim fressen beobachten. Ein tolles Erlebnis.

Das Tagesprogramm sah wie folgt aus:

06:30 Wecken mit Kaffe/Tee/Jägermeister ans Bett
bis 08:00 Continental Breakfast
ab 08:00 bis 10:30 Game Drive oder Mokoro
11:00 Brunch/Mittagessen
bis 15:30 Siesta
ab 16:00 Game Drive bis 19:30
ab 20:00 Abendessen

Es war wirklich All inclusive und sehr angenehm. Im Zelt selbst gibt es keine Möglichkeit elektrische Geräte zu betreiben obwohl es 24 Stunden Strom gibt. Im Hauptgebäude hat man die Möglichkeit einen Schrank mit Steckdosen zu nutzen.

Die Guides bei den Game Drives geben alles um die Fahrt erfolgreich zu machen. Wir haben alle Tiere gesehen inkl. Leoparden.

Ein sehr sehr empfehlenswertes Camp. Mit 2 Übernachtungen hat man genug und es war wirklich beeindruckend eine so tolle Unterkunft zu haben!!!

Danke an das TEAM!

  • Aufenthalt Juni 2012, Freunde
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
1 Bewertung
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. Juni 2012

Im Februar 2012 haben wir über das Internet einen einheimischen, deutschsprachigen Reiseanbieter in Maun gefunden, der uns bei der ausführlichen Reiseplanung nach Botswana sehr behilflich war. Eines der Höhepunkte unserer Reise war das Pom Pom Camp auf einer privaten Konzession im Okavngo Delta, da uns sehr empfohlen wurde. Das Camp gehört wohl mit zu den ältesten Camps im Delta, wurde aber diese Jahr renoviert und sieht einfach toll aus. Besonders herausgestanden hat allerdings das Personal, welches auf jeden kleinen Wunsch und besonders bei den Tierbeobachtungen auf uns eingegangen ist. Wir hatten nie den Eindruck nur Gäste oder eine laufende Nummer zu sein und alles wurde sehr persönlich gehalten. Der Ablauf im Camp richtete sich immer nach den Tierbeobachtungen im Busch und selbst nach dem Abendessen sind wir noch auf eine Pirscfahrt gegangen, da in der Nähe des Camps Löwen gesichtet wurden. Den gleichen einmaligen Service und ein tolles Erlebnis waren das Gunns Camp und die zwei Nächte die wir dort im Buschcamp verbrachten. Am Chobe Park waren wir nicht so begeistert von den Menschenmassen die man dort traf und auch der Service in den Unterkünften war weniger persönlich gestaltet.
Aber alles in Allem hatten wir einen unvergesslichen Trip und möchten auch an Gondwana Tours und Safaris ein riesen Dankeschön für die tolle Planung aussprechen.

Als Anmerkung und Tipp noch an andere Reisende, aber wir raten davon ab jegliche Wertgegenstände im Gepäck auf den Flügen zu lassen, denn in Johannesburg wurde uns der Laptop aus der Tasche gestohlen. Wir erfuhren von anderen Reisenden das dies kein Einzelfall ist!

Cerstin I, Berlin

  • Aufenthalt Februar 2012, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Maun, South-East, Botswana
Profi-Bewerter
43 Bewertungen 43 Bewertungen
16 Hotelbewertungen
Bewertungen in 18 Städten Bewertungen in 18 Städten
25 "Hilfreich"-<br>Wertungen 25 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 22. März 2012

Seit einigen wenigen Tagen diesen Monats erst hat das Pom Pom Camp im Okavango Delta, nach einer total Renovierung, wieder die Türen auf und sieht einfach phantastisch aus. Wir hatten unsere ersten Gäste bereits im Camp, die aus dem Schwärmen nicht mehr rausgekommen sind. Es waren auch Gäste die schon mehrmals im Delta waren und andere Vergleichsmöglichkeiten hatten. Sie haben Gunns und Pom Pom Camp für 4 Nächte verbunden und es als Ihr bisher bestes Safarierlebnis eingeschätzt. Auch lassen sich diese Camps vom Preis\Leistungsverhältnis nicht überbieten und obwohl Gunns ein reines Wassercamp ist und Pom Pom nur wenig Landzugang, gibt es dort immer spektakuläre Tierbeobachtungen zu sehen. Wir können diese Camps an jeden Reisenden weiterempfehlen und erhalten immer nur das allerbeste Feedback von unseren Kunden.

Steffi Presske, Gondwana Tours and Safaris (Maun & Berlin)

  • Aufenthalt März 2012, Freunde
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bernried
Top-Bewerter
50 Bewertungen 50 Bewertungen
37 Hotelbewertungen
Bewertungen in 34 Städten Bewertungen in 34 Städten
50 "Hilfreich"-<br>Wertungen 50 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. Oktober 2011

dieses Camp war der absolute Höhepunkt unserer 5wöchigen Reise durch Namibia und Botswana! Herzlicher Empfang am airstrip durch "unsere" beiden Ranger, die uns die nächsten Tage begleiten sollten. Bestes Englisch, breites Wissen, absolut zuverlässlich und verantwortungsbewusst (für uns persönlich, aber auch für ihre Heimat). Wir fühlten uns in besten Händen! Luxuriöse Unterkunft (nur 6 Zelte), exzellentes Essen, gute Unterhaltungen mit den internationalen Gästen, lustige Mannschaft. Der Pool ist klein, aber zur Abkühlung - prima kühles Wasser - vortrefflich. Die Gamedrives haben uns ein trockenes Gebiet im Delta nähergebracht ( im Gegensatz zum nächst besuchten Camp Moremi Crossing), täglich mehrfache fast hautnahe Begegnungen mit den "Katzen". Nur die Rhinos fehlten von den Big Five. Maximales Angebot in gehobener Preisklasse!

  • Aufenthalt März 2011, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Celle, Deutschland
Top-Bewerter
56 Bewertungen 56 Bewertungen
28 Hotelbewertungen
Bewertungen in 28 Städten Bewertungen in 28 Städten
25 "Hilfreich"-<br>Wertungen 25 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 3. August 2011

Wir waren hier mit unserer 8jährigen Tochter und es stimmte einfach alles. Der Service, die Aktivitäten, die Unterkunft und natürlich auch das Essen. Wir haben eine Nacht in einem "normalen" Zelt geschlafen und die beiden anderen Nächte im Familienzelt. Aufgrund der Größe der Betten (mind. 2m breit) ist das Familienzelt nicht unbedingt nötig. Mit einem kleineren Kind kann man auch zusammen in dem Bett schlafen. Bis auf die Mokorofahrt durfte unsere Tochter auch alles mitmachen und war wirklich begeistert.

  • Aufenthalt Juli 2011, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Pom Pom Camp? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Pom Pom Camp

Anschrift: Botswana
Lage: Botswana > North-West District > Okavango Delta
Hotelstil:
Nr. 16 von 46 sonstigen Unterkünften in Okavango Delta
Preisspanne pro Nacht: 224 € - 397 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Pom Pom Camp 4*
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Pom Pom Camp Okavango Delta
Pom Pom Camp Hotel Okavango Delta

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Pom Pom Camp besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.

Zu Lesezeichen hinzufügen
Speichern Gespeichert
Pom Pom Camp gehört jetzt zu Ihren Favoriten