Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Völlig überbewertet” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Pierneef à La Motte

Pierneef à La Motte
La Motte Wine Estate, Franschhoek 7690, Südafrika (ehemals Pierneef a la Motte)
+27 21 876 8800
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 3 von 65 Restaurants in Franschhoek
Zertifikat für Exzellenz
Küche: französisch, afrikanisch, Weingut
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Familienfreundlich, Geschäftsessen, Firmenevent, Regionale Küche, besondere Anlässe, Romantisch
Optionen: Mittagessen, Abendessen, Frühstück, Afterhours, Reservierung empfohlen
Deutschland
Beitragender der Stufe 
60 Bewertungen
33 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 18 "Hilfreich"-
Wertungen
“Völlig überbewertet”
3 von 5 Sternen Bewertet am 26. März 2014

Das wunderschöne Ambiente im Garten kann leider die schlechte Küche nicht vergessen machen. Das Tartar war bestenfalls Durchschnitt, die Gänseleberpastete entpuppte sich als eine fast flüssige Soße auf einem schön dekoriertem Teller (ich will aber kein Kunstwerk, sondern Qualität).

  • Aufenthalt März 2014
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 4 von 5 Sternen Service
    • 2 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

390 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    257
    78
    31
    14
    10
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Beitragender der Stufe 
22 Bewertungen
14 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 29 "Hilfreich"-
Wertungen
“Völlig überbewerte”
2 von 5 Sternen Bewertet am 23. Dezember 2013 über Mobile-Apps

Location. Nicht nur schlechtes Essen sondern auch schlecht geschultes
(allerdings freundliches) Servicepersonal. Koordination Weinkarte/Speisekarte in falscher Reihenfolge sodass Gast davon ausgehen muss, dass vorgegebenes Menue serviert wird. Speisekarte dann nach längerer Zeit doch erhalten. Servierte Speisen einmal schlichtweg ungeniessbar, eine Portion in gerade noch akzeptabler Qualität . Seit 4 Jahren noch nie so in dieser Region enttäuscht worden.

Aufenthalt Dezember 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Lauerz, CH
Beitragender der Stufe 
31 Bewertungen
20 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 16 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wunderbares Essen, hervorragende Weine und Ambiente zu zivilen Preisen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 27. November 2013

Wir waren in einer Gruppe von 6 Personen zum Mittagessen, Der Service war excellent, das Personal sehr aufmerksam und höflich. Das Essen übertraf bei Weitem die Erwartungen für ein Weingutrestaurant. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt absolut. Sehr zu empfehlen.

  • Aufenthalt Oktober 2013
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 4 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Leipzig, Deutschland
Beitragender der Stufe 
11 Bewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Etwas zu hochtrabend”
3 von 5 Sternen Bewertet am 26. November 2013

Wir wissen, was gutes Essen ist, auch Gourmet, und wissen auch, was einen in edlen Restaurants erwartet. Doch Pierneef war einfach etwas zu hochtrabend und anstrengend.
Bis das wir auf unserem Platz waren, hatten wir schon drei "Sicherheitskontrollen" hinter uns gebracht: Den Pförtner am Tor, die Empfangsdame an der Rezeption des Anwesens und die Begrüßung im Restaurant selbst, wo wir kaum durchatmen konnten, bevor unser Kellner sich uns vorstellte und bereits darauf wartete, unsere Getränkebestellung entgegenzunehmen, bevor wir überhaupt eine Chance hatten, in die Karte zu schauen.

Mit dem Kellner wurden wir nicht warm. Er sprach schnell, undeutlich und zwei Oktaven höher als üblich. Im Laufe des Abends mussten wir so oft nachfragen, was er uns eigentlich erzählen wollte, dass wir uns (und ihm gewiss auch) irgendwann sehr dämlich vorkamen. Sowohl wir als er gaben irgendwann die Hoffnung auf, dass der Funke noch überspringt und beschränkten die Kommunikation aufs Wesentliche. Sehr schade.

Die Weinkarte kam, die Speisekarte noch nicht. Ohne zu wissen, was ich esse, kann ich keinen Wein bestellen. Auf die Frage, ob ich einen Apéritif wünsche, verwies ich auf die fehlende diesbezügliche Rubrik in der Weinkarte. Unser Kellner wusste mir außer Sekt (den ich nicht sehr mag) keinen Apéritif anzubieten. Er verschwand kurz, um sich mit der Bar zu beratschlagen, und bot mir einen Limoncello an, der leider nicht sehr gut war.

Das Menü des Tages war schlichtweg unverständlich. Sowohl meine Frau als auch ich sprechen Englisch und Französisch auf hohem Niveau, jedoch schien die Hälfte der Wörter im Menü keiner der beiden Sprachen anzugehören. Da wir uns bereits mit der Hoffnungslosigkeit jeglicher Kommunikationsversuche mit unserem Kellner abgefunden hatten, wählten wir à la carte, in der die Gerichte einfacher zu identifizieren waren.

Das Essen sowie der Wein war sehr gut, ansprechend serviert und die Portionsgrößen für ein Gourmet-Restaurant überraschend üppig, sodass wir uns für eine flüssige Nachspeise entschieden (fantastischer Brandy und Espresso).

Noch ein Wort zur Einrichtung: Das Restaurant wirkt sehr edel und kombiniert moderne und traditionelle Stilelemente. Das Thema des Restaurants ist der Maler Pierneef, dessen Konterfei einen von jedem Stuhlrücken anschaut - etwas zu aufdringlich. Wir saßen auf Polstermöbeln (Sofa und Sessel), die zwar edel wirken, im Grunde aber klobig, unpraktisch und einfach zu groß sind - an den Tisch heranrücken war schwer möglich, den Tisch an das Sofa rücken ebenfalls. Wir waren froh, unter warmweißen Deckenspots zu sitzen, am anderen Ende des Gastraumes glommen bläulich-weiße LEDs aus den kunstvollen Lampen - ein Licht, das einfach furchtbar ungemütlich wirkt.

Insgesamt hätte es ein richtig schöner Abend sein können. Das Essen war gut, der Wein ebenso. Doch die schwülstige Atmosphäre, das kryptische Spezial-Menü sowie der unsympathische und unverständliche Kellner haben uns dieses Erlebnis etwas verdorben. Sehr schade.

Aufenthalt November 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
32 Bewertungen
17 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 9 "Hilfreich"-
Wertungen
“Unter meinen Top5 Restaurants auf den Weinfarmen”
5 von 5 Sternen Bewertet am 22. April 2013

Bereits zweimal im Pierneef gegessen und es genossen. Bei schönem Wetter sind die Tisch unter den Bäumen gemütlich, aber auch ein Platz an den Tresen mit direkter Sicht auf die Zubereitung der Menus ist einmal etwas anderes.

Das Essen sind sehr schön arrangiert, kreativ und exakt zubereitet und schmecken ausgezeichnet.

Bei uns in den Top10 der Restaurants auf Wine Estates, rein vom Essen her haben uns lediglich Jordan's, Terroir, Hidden Valley und Rust en Vrede mehr überzeugt. Aber die moderne Athmosphäre und der schöne Park in Kombination mit der offenen Küche strahlen eine eigene Faszination aus. Von den Weinen unbedingt den La Motte Shiraz/Viognier mit dem (ungeräucherten) Pork belly probieren. Von Franshoek aus in gut 5 min. erreichbar per Auto.

Die Restaurants in den besseren Wine Estates sind immer gut besucht und ohne Reservierung kann man auch mal keinen Platz erhalten. Reservieren lohnt sich bei allen Restaurants auf den Weingütern, und wenn es nur am Vormittag ist. Vor allem am Wochenende sind diese sehr gut besucht.

  • Aufenthalt April 2013
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Ambiente
    • 5 von 5 Sternen Service
    • 5 von 5 Sternen Essen
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Pierneef à La Motte angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
 

Sie waren bereits im Pierneef à La Motte? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Pierneef à La Motte besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.