Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Schöne Insel für Ruhesuchende” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Komandoo Maldive Island Resort

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 3 weitere Seiten
Speichern
Komandoo Maldive Island Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Komandoo Maldive Island Resort
4.0 von 5 Resort   |   Lhaviyani Atoll, Republic of Maldives   |  
Hotelausstattung
Nr. 1 von 1 Hotels in Komandoo
Bern
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Schöne Insel für Ruhesuchende”
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Dezember 2013

Wir waren zum ersten Mal auf den Malediven, haben darum also keine Vergleichsmöglichkeiten.

Transfer/Ankunft: Angenehme Wartezeit in der Lounge am Flughafen. Transfer mit Wasserflugzeit via Kuredu. Alles hat reibungslos geklappt. Freundlicher Empfang auf der Insel.

Zimmer/Lage: Wir hatten einen Beach Bungalow (ohne Jacuzzi; ist m.E. total unnötig). Die Einrichtung ist schön und zweckmässig. Outdoor Bad toll. Alles sehr sauber und gepflegt. Zimmerservie zweimal täglich. Alles tiptop. Bungalows ohne Jacuzzi gibt es nur auf der Westseite der Insel. Der Ausblick ist zugegebenermassen von dieser Seite weniger schön als von der Ostseite. Aber nach der erstenkleinen Enttäuschung haben wir uns nicht weiter daran gestört. Der Strand war aber sauber und wurde auch gereinigt.

Insel: kleine Insel. Ruhig. Kein Rambazamba. Toller Pool mit bequemen Liegen. Bar an schöner Lage. Das Essen im Buffet-Restaurant war unseres Erachtens sehr hochwertig und abwechslungsreich. Für den Besuch im a-la-Carte-Restaurant gab es eigentlich keinen Grund. Kleidungsordnung ist sehr locker. Schuhe nicht notwendig.

Unterhalt/Sport/Service: Wie gesagt sehr ruhige Insel, ideal für Ruhesuchend. Jedoch gleichwohl angenehmes Abendprogramm in der Bar (Live-Musik, Maledivian Night usw.). Wir haben "nur" geschnorchelt und waren vom Hausriff eigentlich sehr begeistert. Hätten nicht so eine Vielfalt erwartet. Wir haben ausser der inbegriffene Sunset-Cruise und der einstündigen Kanubenützung keine zusätzlichen Ausflüge unternommen. Die Sunset-Cruise war schön. Wir habe viele Delfine gesehen. Der Service war durchwegs sehr gut (Zimmerboy, Waiters, Reception). Einzig unsere Anfrage auf einen allfälligen Upgrade auf die Ostseite wurde nicht abschliessend beantwortet bzw. evtl. vergessen.

Wir würden Komandoo jederzeit weiterempfehlen.

Zimmertipp: Ostseite ist zweifelslos schöner. Beach Villas ohne Jacuzzi jedoch nur auf der Westseite verfügbar.
Mehr Zimmertipps anzeigen
Aufenthalt November 2013, Paar
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 13. Dezember 2013
Mit Google übersetzen
Greetings from Komandoo Island Resort & Spa.
Thank you so much for taking the time and writing such a great review.
I am pleased to read all went so well.

Hope to see you next year till then safe travels.
Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertung schreiben

1.021 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    826
    148
    29
    8
    10
Bewertungen für
24
880
9
2
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (37)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Bad Kreuznach, Deutschland
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. November 2013

Vorab:
Wer hier ernsthaft was zu Meckern hat, ist wohl mit sich selbst nicht im Reinen !
Los geht's:
Für uns war es der erste Urlaub auf den Malediven und wir hatten defintiv die richtige Insel ausgewählt !
Die Tatsache, dass die Insel nur 100x500 m groß ist, erlaubt ist ab 18 Jahre, wenige Zimmer hat und absolute Ruhe versprach, hat uns diese Wahl treffen lassen. Und wir wurden nicht enttäuscht.
Wir wurden freundlich empfangen in der eigenen klimatisierten Komandoo-Lounge am Flughafen, wo wir auf das Wasserflugzeug nur kurz warten mussten. Der Empfang auf Komandoo durch Patrick, Cindy und Co. war sehr herzlich mit witzigem Gesang, einem kühlen Drink und sehr leckerem Eis !

Unterbringung:
Wir hatten eine Wasservilla gebucht und im Vorfeld der Reise per E Mail beim Resort darum gebeten, eine auf der Oststeite zu bekommen. Das hat ( fast) geklappt. Wir wohnten in Eagle Ray 5. Auf diese Idee kamen wir auf Grund von Bewertungen, denn die Wasservillen 6-15 liegen Richtung Osten und somit der bewohnten Nachbarinsel (mit Muezzin) abgewandt. Von hier aus hat man einfach einen (noch) tolleren Blick auf den Ozean. Somit lagen wir mit unserer Villa gerade so an der Grenze, was uns aber absolut nicht gestört hat.
Die Villa ist sehr sehr geschmackvoll eingerichtet. Tolles Himmelbett ( sehr gute Matratzen) mit Moskitonetz - was aber garnicht notwendig war, da keine Stechmücken vorhanden waren. Tolles Bad mit Jacuzzi, den wir jedoch nicht genutzt haben. Es erscheint uns absolut "dekadent" in solch einer traumhaften Umgebung, wo auch Süßwasser Mangelware ist, den Jacuzzi zu benutzen ! Wir hatten ja täglich das ganze große Wasser vor der Tür !
Unser Roomboy Asif war sehr aufmerksam. Zimmer war immer sauber. 2 Mal am Tag wurde gereinigt, neue Handtücher und abends das Bett für die Nacht liebevoll hergerichet. Hierbei gab es immer eine Karte mit einem "Gute-Nacht-Gedicht" und was Süßes. Sehr lecker !
Die Villa hat sogar eine Nespresso Maschine.
Klimaanlage kann individuell eingestellt werden. Braucht man in der Wasservilla auch, da sich diese doch mehr aufheizen als die Beachvillas.
Sehr sehr bequeme Liegen auf der Terrasse.

All-In Plus Paket:
Da wir ( auch auf Grund der vorab gelesenen Bewertungen) das All-In Paket Plus gebucht hatten, war die komplette Minibar ( wurde täglich aufgefüllt) und auch alle Nespresso - Kapseln ( wurden auch täglich aufgefüllt) inklusive. Da die Wasservillen ganz am Ende der Insel liegen und somit die Bar "recht weit" entfernt ist, macht es durchaus Sinn, das All in Plus zu nehmen. Denn ohne dieses bekommt man nur 2 Flaschen Wasser pro Tag pro Zimmer. Und wir fanden es schon sehr schön, zwischendurch, nach dem Schorcheln, mal eine Cola oder einen Baileys zu trinken ! Oder einen Nespresso...

Things to do:
Apropos schorcheln- das ist der Hammer auf Komandoo ! Auch hier sind wir ziemliche Anfänger - bis auf einen Tag auf Mauritius. Das Hausriff ist ganz toll. Dies wurde uns auch so von Malediven-Kennern vor Ort bestätigt. Man sieht unendlich viele Fische in allen Farben und Größen, Riffhaie, Schildkröten, Rochen usw.
Hierfür hatten wir uns eine kleine Unterwasserkamera ( bis 3 m Tiefe) zugelegt. das hat sich absolut gelohnt !
Und das Highlight: Die Manta-Tour ! Bucht man über die dortige PADI-Tauchstation. Kostet p.P. 40 US$. Wir hatten soooo viel Glück, da bei unserer Tour unendlich viele Mantas unterwegs waren. Diese Tier sind echt majestätisch im Wasser und riesengroß. Das gab tolle Fotos !
Danke hierbei an Rosa und Jasmin von der Tauschschule ! Mit Rosa machten wir auch ein Tauch-Intro. Dieser war im All-In Plus inkludiert und machte Lust auf mehr in Sachen Tauchen. Aber mit dem "normalen" schorcheln sieht man schon soooo viel....Kann mir aber gut einen Tauchkurs vorstellen, wenn man länger auf der Insel ist. Wir hatten leider nur 9 Tage :-(
Wir haben auf der Sunset Cruise ( war inklusive) Delfine gesehen. Das war toll !

Duniye Spa:
Im All-In Plus Paket ist zudem eine Massage im Spa, 60 min p.P., enthalten. Diese haben wir sehr genossen ! Zudem gab es eine kostenfreie 15minütige Willkommensmassage p.P. Musste man in den ersten 3 Tagen einlösen. Haben wir natürlich auch gemacht :-) und noch weitere 2 Massagen p.P. zusätzlich gebucht. Ihr seht - das Spa ist sehr zu empfehlen.

Essen:
Es gibt 2 Restaurants auf Komandoo. Das Falhu-Restaurant ( Buffet) und das Aqua ( a la carte).
Die Speisen im Falhu, egal ob morgens, mittags oder abends, waren sehr schmackhaft und abwechslungsreich. Natürlich gibt es täglich Fisch, aber immer auch genügend andere leckere Speisen. Vor allem der witzige Pasta-Koch hatte es meinem Freund angetan ! Ergebnis: 2,5 kg mehr ....
Im Aqua waren wir auch einen Abend. Dies war in unserem All In Plus inkludiert. Das Essen war sehr sehr delikat. Top Qualität, mind 5 Gänge - was will man(n) und Frau mehr !
Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass dies auch nicht ganz billig ist. Wir hatten dies ja im Paket. Ansonsten würden wir wohl nicht hingehen, da das Essen im Falhu wirklich ausgezeichnet ist.

Bar am Pool:
Sehr aufmerksamer Service, tolle Drinks, traumhafte Aussicht auf das Meer. Schöne Musik, sehr dezent im Hintergrund. So soll es sein. Mehrmals gab es live Musik. War auch sehr schön. Nur den DJ (kommt wohl 1x in zwei Wochen) fanden wir etwas laut, was aber wohl zu einer guten Disse gehört. In der Bar sind wir jeden Abend mit unseren neuen, sehr netten Urlaubsbekanntschaften "versackt", obwohl wir wirklich nur einen Absacker nehmen wollten...

Pool:
Toller Infinity-Pool. Sehr sauber, sehr bequeme Liegen. Aufmerksame Kellner, die uns mit Drinks versorgten. Aber: Wir haben den Pool nur 3 Mal kurz genutzt. Das Meer ist einfach zu toll!

Besonderen Dank an:
Ich hatte während unseres Urlaubes Geburtstag. Und mir wurde durch eine tolle Dekoration des Bettes, einen Obstkorb, einer leckeren Flasche Rotwein im Zimmer sowie einem extra dekorierten Tisch im Falhu-Restaurant, einem Kuchen mit Kerze und einem Ständchen der Kellner eine große Freude bereitet ! Also, ein extra Dankeschön an Cindy von der Rezeption, an Asif unseren Roomboy, unseren Kellner Nahidh und Tina von der TUI ( auf Kuredu).

Aber eigentlich haben ja ALLE zu einem traumhaften Urlaub beigetragen !!
Wir möchten gerne wiederkommen. Dann vielleicht in eine Beach Villa mit "normalem" All In und dafür 14 Tage :-)

Einziges Minus:
Am Ende der Insel, bei den Wasservillen, ist - eigentlich - noch eine Bar, von der man aus den Sunset geniessen kann. Diese war jeodch während unseres kompletten Urlaubes geschlossen, da Renovierung. Sehr schade !

Zimmertipp: Unserer Ansicht nach ist die Oststeite die (noch) Schönere!
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt November 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 29. November 2013
Mit Google übersetzen
Greetings from Komandoo Island Resort & Spa.
Thank you so much for taking the time and writing such a great review.
I am pleased to read all went so well.

Hope to see you next year till then safe travels.
Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Nürnberg, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. November 2013

Kuredu und Komandoo gehören zusammen und teilen sich eine Lounge am Flughafen. Dort kann man bei Getränken auf seinen Wasserflieger warten. Dieses Jahr hatten wir Glück und die Wartezeit betrug lediglich 30 Minuten. Ein netter Angestellter hat uns W-Lan-Zugriff ermöglicht, so dass man die Zeit gut totschlagen und erste "fiese" Bilder an die Zurückgebliebenen verschicken konnte ;-)
Unser Flieger war vollbesetzt, jedoch waren es nur wir 2, die in Komandoo ausgestiegen sind. Mit dem Dhoni wurden wir zur Insel gefahren, wo uns der Manager Patrick begrüßte. Vor der Lobby wurden wir mit Trommeln und Gesang in Empfang genommen und erhielten zur Erfrischung Kokosnuss und Eis. Eine wirklich schöne Geste!
Wir hatten im Vorfeld per E-mail nach einem bestimmten Jacuzzi-Bungalow gefragt und haben diesen auch bekommen. Ein ganz dickes MERCI nochmal an Cindy!
Dann wurden wir von Shamaan, der sehr zuvorkommend und nett war (sorry if I spelt it wrong...), zu unserer Unterkunft gebracht und über die Insel und ihre Annehmlichkeiten informiert.
Die Insel ist einfach traumhaft. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen eines perfekten Malediven-Urlaubes. Für uns sind das Ruhe (keine Kinder oder lauten Hotelgäste, keine Animation oder aufdringliches Programm), ein tolles Hausriff sowie gutes Essen.
Ruhe:
Wir hatten einen Jacuzzi-Bungalow auf der Ostseite und dieser war für uns perfekt. Obwohl die Insel ausgebucht war, haben wir nichts davon mitbekommen: gefühlt, gehörte der ganze Strand uns (s. Foto). Die Gästestruktur bestand aus Schweizern, Österreichern, Deutschen, Engländern, Schweden, Spaniern, Amerikanern, wenigen Asiaten und Russen. Es ist keiner negativ aufgefallen. Ich denke, man kommt nach Komandoo, um Ruhe zu genießen und verhält sich auch dementsprechend.
Beim Abendessen hört man den Muezzin von der gegenüberliegenden Einheimischeninsel, was uns aber nicht störte und in einem islamischen Land zu erwarten ist. Die Zimmer wurden 2 mal am Tag gereinigt, jeden Tag gab es frische Strand- und Handtücher und die Laken wurden alle 3 Tage gewechselt. Unser Roomboy Moosa hat einen guten Job gemacht. Für den Zimmerservice sollte man m.E. pro Woche ca. 20 USD Trinkgeld geben.
Abends gibt es ab und an Live-Musik in der Bar, aber wir sind nach dem Essen zu unserem Bungi und haben Sterne geschaut und uns über das Meeresleuchten gefreut, so dass wir hiervon nichts mitbekommen haben.
Hausriff:
Wir waren schon einige Male am roten Meer, auf den Similan Islands sowie letztes Jahr auf Angaga im südlichen Ari-Atoll; haben also schon einiges an Unterwasserwelt gesehen. Das Hausriff mit 4 gekennzeichneten Einstiegen ist sehr farbenfroh, fischreich und auch für Anfänger gut zu "beschnorcheln". Waren jeden Tag 2-3 mal im Wasser und haben jedes Mal etwas Anderes entdeckt. In besonderer Erinnnerung sind uns der Adlerrochen, die Riesenmuräne, die Schildkröte, Stachelrochen, der große Bruder der Schwarzspitzen-Riffhaie, die sich in Strandnähe tummeln und die 2 Arten Clownfische geblieben. Es wimmelt von verschiedenen bunten Fischen (siehe Foto) und man kann nur hoffen, dass das noch laaaaaaaaaaaaaaaaaaaange so bleibt. Verglichen mit Angaga würde ich sagen, ist das Hausriff gleich schön, vielleicht etwas schöner. Auf jeden Fall ist es phantastisch!
Um das wilde Treiben am Riff mitzubekommen, sollte man bei Sonnenauf- oder untergang Schnorcheln. Da ist Essenszeit und es wimmelt vor Fischen ;-)
Jeder, der im Okotober / November hierher fährt, sollte unbedingt die Manta-Tour machen. Leider wird diese nur Donnerstags angeboten und da hat es während unseres Aufenthalts geregnet, so dass wir die Tour nicht machen konnten.
Auch wenn das schon einige Male erwähnt wurde: Bitte achtet auf ausreichenden Sonnenschutz! Am besten man kauft sich für ca. 30€ ein Rash-Guard Schnorchel-Shirt (z.B. bei amazon). Somit erlebt man keine bösen Überraschungen nach dem Schnorcheln. Die Sonne knallt volle Möhre! Ich habe ohne Sonnenschutz gegen 9:15 ca. 10 Minuten am Strand Baby-Riffhaie beobachtet und habe leichten Sonnenbrand bekommen - obwohl ich Südländerin bin!!!! Bitte unterschätzt die Äquator-Sonne nicht. Für die ersten 3-4 Tage würde ich LSF 50 und danach LSF 30 empfehlen. Immer wieder nachcremen, da die schützende Wirkung durch das Schwitzen und Baden nachlässt. Und glaubt mir: ihr wollt keinen Sonnenbrand unter maledivischer Sonne...
Wir haben die Sunset-Tour mitgemacht (ist beim ersten Mal kostenlos, tolle Idee!!) und haben nebst eines wunderschönen Sonnenuntergangs auch Delfine gesehen.
Essen:
Wir hatten HP und das hat uns gereicht. Bei HP bekommt man täglich eine 1,5 Liter Wasserflasche, an der Bar kann man sich für 4,50 USD mit Weiteren versorgen. Die Cocktails waren gut und kosten zwischen 9 und 12 USD. Zum Essen haben wir immer eine Flasche Wasser (3,50 USD) sowie eine Flasche Wein bestellt. Nachdem wir durchprobiert hatten, sind wir beim Riesling hängen geblieben - dieser war wirklich gut!
Es gibt keinen festen Tisch, sondern man kann sich seinen Tisch frei aussuchen, was wir super fanden! Man hat einen festen Kellner. Unser Kellner war etwas älter und der Funke ist auf beiden Seiten nicht übergesprungen. Er war jedoch stets höflich und professionell. Dennoch waren wir froh, wenn er nicht da war und wir von einem anderen Kellner mit einem Lächeln bedient wurden. Was das Trinkgeld betrifft, so haben wir jeden zweiten Abend 5 USD gegeben - wir glauben, das ist angemessen.
Beim Frühstück sind wir berechenbare Gewohnheitstiere, die jeden Morgen nach Wunsch zubereitetes Omelett mit Bacon und Bohnen, Crêpes bzw. Waffeln, Joghurt und frisches Obst gegessen haben :-)
Es gibt aber auch Toast, Brot, Brötchen, Croissants, Muffins, Wurst und Käse, Gurken und Tomaten, Milch und Kakao, diverse Müslis & Cornflakes, Haferbrei, Marmeladen, Ahornsirup, Honig und Nutella :-) Curry gibt es auch - wer es mag. An der Saftbar werden 4 verschiedene Säfte und Limonade angeboten. Zudem gibt es jeden Morgen "healty fresh juice", den der Kellner bringt. Dieser ist Geschmackssache - lieber erstmal nippen... Der Kaffee ist überraschenderweise gut trinkbar. Wer hier nicht satt wird, ist selber Schuld.
Zum Abendessen gibt es ein Vor-, Haupt- und Nachspeisenbuffet. Das Essen war gut, wir sind jedoch von Angaga Besseres gewohnt. Leider gab es nur Thunfisch, während wir auf Angaga verschiedene Fische und sogar Garnelen genießen konnten. Die Pasta-Station war immer gut besucht, haben aber die Currys und anderen Tagesgerichte vorgezogen (Foto Speisekarte). Die Köche stammen aus Bangladesch und Indien - dementsprechend toll fanden wir die Currys. Zudem sind die Herren sehr nett und haben immer einen witzigen Spruch auf den Lippen. Insgesamt war das Abendessen abwechslungsreich (waren 9 Tage da) und schmackhaft - bestimmt findet hier jeder etwas. Das Aqua haben wir nicht genutzt.
Was wir super fanden, war die Außenterrasse: unter Sternenhimmel bei Kerzenlicht essen, während neben einem die Riffhaie und Rochen patroullieren - unbeschreiblich schön!!!

Moskitos hatten wir keine. Die Außendusche ist traumhaft! An das Duschen unterm Sternenhimmel könnte man sich gewöhnen ;-)
W-Lan, um über soziale Netzwerke sonnige Urlaubsbilder ins graue Europa zu schicken, gibt es kostenlos im Bungi. Wenn man größere Datenmengen braucht, muss man zahlen.
Es gibt einen kleinen Infinity-Pool, der neben der Bar liegt und schön aussieht, haben wir aber nicht genutzt. An der Rezeption kann man DVDs leihen - haben wir nicht gemacht, da unsere DVD der grandiose Sternenhimmer mit Vollmond war :-)
Da die Insel ausgebucht war, mussten wir unser Quartier um 12Uhr räumen und die Zeit bis zur Abholung durch den Wasserflieger anderweitig totschlagen. Wir hätten auch noch Baden können, da man auf Nachfrage die Duschen des Spas benutzen darf. War uns dann aber mit Ein- und Umpacken zu stressig für die kurze Zeit.

Wir können die Insel jedem empfehlen, der nach Ruhe und Entspannung sucht. Wir hatten eine großartige Zeit und wären gerne länger geblieben. Obwohl wir nächstes Jahr eigtl. ein anderes Atoll sehen wollten, überlegen wir, doch wieder ein Stück Paradies auf Komandoo zu buchen.
Danke für diesen schönen Aufenthalt!

Zimmertipp: Westseite ist windiger - kann bei der Hitze sehr angenehm sein. Auf der Oststeite wimmelt es am Stra ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt November 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 29. November 2013
Mit Google übersetzen
Greetings from Komandoo Island Resort & Spa.
Thank you so much for taking the time and writing such a great review.
I am pleased to read all went so well.

Hope to see you next year till then safe travels.
Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Zürich, Schweiz
Senior-Bewerter
14 Bewertungen 14 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 28. Oktober 2013

Wir erlebten einen super entspannenden Urlaub auf Komandoo. Für mich war es bereits der 3. Aufenthalt auf den Malediven. 2011 Holiday Island / 2012 Constance Moofushi und jetzt Komandoo. Somit sind Vergleiche möglich.

Die Begrüssung nach der Wartezeit in Malé von 2-3 Stunden (fand ich schlecht) war auf Komandoo super herzlich. Man wurde mit Trommelmusik, Kokossaft und Eis verwöhnt.
Das Check-In war super schnell und wir konnten sofort die Jacuzzi Beach Villa beziehen.
Zum Glück waren wir auf der schönen Seite vom Ankunftssteg. Die andere hätte uns nicht gefallen. (Zu viel Wind, Blick auf Einwohnerinsel, Gutes Hören der Einwohnerinsel, angeschwämmter Abfall). Unbedingt bei der Buchung angeben, dass man in eine Delphin Villa möchte, diese haben alle einen perfekten Standort. Die Zimmer sind gross und super neu/modern ausgerüstet. Vom Bett aus sieht man direkt aufs Meer, wunderschön! So liebt doch jeder das aufstehen. Das Bad ist draussen mit dem Jacuzzi, die Grösse war sehr gut. Das Zimmer wurde täglich 2x gereinigt, blitzblank! Super!

Das Essen war in den 7 Tagen relativ abwechslungsreich und lecker. An einem Abend waren wir im à la Carte Restaurant. Eher teuer aber guter Service/Essen. Falls man Weintrinker ist, unbedingt die bezahlten Weine kosten und nicht die Hausweine, die waren nicht sehr toll. Wir nutzten an einem morgen das ChampagneBreakfast im Zimmer. War natürlich super, ein totales Highlight. Jedoch sehr teuer!

Der Pool ist schön gemacht, sind immer frische Tücher da und freie Liegen. Der Service in der Kandubar/am Pool ist freundlich jedoch eher langsam unterwegs. Shisha rauchen am Abend möglich. Unterhaltung teilweise.

Das Personal gibt sich Mühe wo es nur kann, war grösstenteils super symphatisch.

Das Riff zum schnorcheln ist teilweise zerstört, jedoch tolle Fische zum ansehen. Wenig Haie/Rochen. Hatten sogar das Glück und einmal eine Schildkröte gesehen.

Riesig loben müssen wir das Spa, die beiden Damen hatten es super im Griff. Ausgezeichnet.

Wenn es jedoch regnet (bei uns 1 Tag) kann man wirklich nichts tolles unternehmen. Schade ist auch, dass man den All Inclusive Service in der zimmereigenen Minibar nicht geniessen kann (nicht einmal Kaffee) und von der Bar nichts in Zimmer mitnehmen darf.

Jedoch empfehlen wir diese Insel für ruhesuchende Paare, welche gerne schnorcheln und essen.

Zimmertipp: Jacuzzi Beach Villa auf der Seite des Ankunftssteges buchen.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 29. November 2013
Mit Google übersetzen
Greetings from Komandoo Island Resort & Spa.
Thank you so much for taking the time and writing such a great review.
I am pleased to read all went so well.

Hope to see you next year till then safe travels.
Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Rednitzhembach, Deutschland
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. Oktober 2013

Einen super Urlaub auf unserer Trauminsel. Alle waren ausgesprochen nett und zuvorkommend. Essen war sehr lecker und reichhaltig - besser geht nicht hab 2 kg in 2 Wochen zugenommen. So viel geschnorchelt haben wir noch nie an einem Hausriff und haben immer wieder neues entdeckt, dabei haben wir nahezu jedesmal eine Schilkröte und jedemenge Barakudas und Nasendoktorfische gesehen. Eine herrliches Hausrifff das zum großen Erstaunen sehr gut erhalten ist. Die Tauchbasis und die Tauchlehrer von Pordivers sind sehr Professionell und zeigen jeden Taucher die Schönheiten Schaukelfische und Gesiterpfeifenfische bis zu ganz kleinen Nacktschnecken und Porzelankrebsen. Wir konnten 100derte Define vom Dohni aus fotografieren und mit Mantas schnorchel und tauchen.
Wir kommen auf jeden Fall wieder wenn nicht 2014 dann auf jeden Fall 2015.
Vielen Dank an Cindy, Christoph, Rosa, Joseph, Nahid und an alle anderen die um uns bemüht waren.
Frank und Sigi

Zimmertipp: Wer es windstill haben möchte mit Sonnenaufgang dem ist die Ostseite zu empfehlen. Wir waren auf der ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 15. Oktober 2013
Mit Google übersetzen
Greetings from Komandoo Island Resort & Spa.
Thank you so much for taking the time and writing such a great review.
I am pleased to read all went so well.

Hope to see you next year till then safe travels.
Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bitz
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. September 2013

2 Traumwochen im September 2013:

Wir waren 2011 auf Thudufushi und nach 2012 nun 2013 das 2.Mal auf dieser Trauminsel..... wir kommen auch nochmals wieder!!
Was soll man sagen, nach dem Super-Aufenthalt in 2012 muss man zugestehen, dass das da schon perfekte Angebot von Schönheit, Freundlichkeit und Top-Essen nun NOCH BESSER GEWORDEN IST!!

Es war wie nach Hause kommen...... ALLE haben uns sofort wiedererkannt und wenn der Kellner nach einem Jahr immer noch weiss, wie wir unsere Kaffees trinken, sagt dies mehr als genug!!
Das gesamte Personal (bis auf Manager und Guest Relation, auch die Neuen TOP!) war nach einem Jahr wieder da an gleicher Stelle und Perfekt!!

Die Vegetation war innerhalb dieses Jahre enorm gewachsen und man sieht es, dass auch die Gärtner-Abteilung Top-Arbeit hinlegt!!

Villa war toll in Schuss, der Roomboy hat alle Wünsche erfüllt und einem auch ein individuelles Dasein ermöglicht..... ich brauche viel Zucker im Kaffee, schon ab dem ersten Tag, war mehr Zucker als üblich, ohne weitere Nachfrage vorhanden. Der ebenso vermehrte Bedarf an Conditioner wurde immer bemerkt und ohne weitere Worte war alles mehr als TOP-DELUXE!!

Die Rezeption hat selbst besondere Wünsche erfüllt!!

Pool und Fitness-Studio sind auch vorhanden und sehen attraktiv aus, wurden von uns aber nie genutzt!!

Der neue General Manager Patrick hat besondere Ideen, wie Strand mit Sand von der Sandbank auffüllen und weiteres an Ideen, die alles noch familiärer und perfekter machen.

Das Essen war von ausgezeichneter Qualität, frischer gehts nicht, schöner präsentiert auch nicht....... die Köche, die "Live" kochen, kennen nach 1 Tag bereits die Vorlieben und wissen Sie selbst ein Jahr später noch!! Der Abwechlungsreichtum ist nach 2 Wochen Frühstück, Mittag- und Abendessen immer noch voll gegeben. Meisterleistung.

Wie gehabt gehört zum Zimmer: Je 1 Bademantel/Person, Seife, Duschgel, Hand-Desinfizierer, Body-Lotion, Shampoo und Conditioner.

Je 1,5 Liter Wasser pro Person werden bei AI jeden Tag ins Zimmer gestellt, die Handtücher werden in passendem Rhythmus gewechselt und die Nespresso-Maschinen steht auch bereit (Tip: Kapseln mitbringen..... 2USD/Stück sind schon etwas heftig). Bei Bedarf kann man auch einen Wasserkocher bekommen.

Nach 3maligem Testversuch: barfuss oder Flip-Flops sind die einzigen (und auch sehr bequemen) Fussbekleidungs-Varianten.

Dieses Hausriff lädt zum Schnocheln ein, wie wenig andere auf der Welt!! Neben den grossen Korallen, Riff-Haie, Schildkröten, dieses Jahr auch Oktopusse, selbstverständlich Rochen, Drückerfische, Doktorfische, Makrelen, Thunfische!! und alles Übrige!!

Zusammenfassend sagen wir nur: WENN MALEDIVEN, DANN KOMANDOO!!

Zimmertipp: Wie gewünscht, Beach-Bungis mit oder ohne Jacuzzi, eine Seite ist etwas windiger mit "Abendsonn ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 26. September 2013
Mit Google übersetzen
Greetings from Komandoo Island Resort & Spa.
Thank you so much for taking the time and writing such a great review.
I am pleased to read all went so well.

Hope to see you next year till then safe travels.
Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Salzburg, Österreich
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
6 "Hilfreich"-<br>Wertungen 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 17. September 2013

War mein erster Maledivenurlaub, somit u.a. Angaben noch mit wenig Erfahrung verbunden!
Die Insel befindet sich auf den noerdlichen Atollen, somit ist die Anreise per Wassertaxi (Flugzeit 45min).
Einerseits eine sehr schoene und "andere" Art und Weise, zu seinem Urlaubsziel zu gelangen. Doch darf man nicht vergessen, dass Wasserflugzeuge auch vom Wetter abhaengig sind und ein Paar, welches wir kennen gelernt haben, uns erzaehlt hat, wie aufgrund eines Unwetters letztes Jahr das Flugtaxi nicht kommen konnte und somit die Uebernachtung auf der Insel und der Rueckflug nach Deutschland erneut und selbst bezahlt werden musste, da die Flugtaxi's (auch von unserem Reiseunternehmen TUI ausfuehrlich erwaehnt!) nicht Teil des Pauschalflugs sind und somit kein Anrecht auf Erstattung gewaehrt wird!
Ach ja, das Wetter:
Wettertechnisch hatten wir in den 10Tagen bis auf Schneefall so ziemlich alles, was das Klima hergeben konnte ;-)
(davon 3 Tage durchgehender Sonnenschein), was einerseits im Sinne eines Erholungs- und Tauchurlaubs nicht wirklich schlimm war (wenn's mal wieder regnet), und andererseits sicher so manchen Sonnenbrand erspart hat ;-)...... Es bestaetigt sich auch nach vielen Ruecksprachen mit Einheimischen und Angestelllten, dass das Wetter einfach nicht mehr so leicht einzuteilen ist und bestimmte Jahreszeiten schon gar keine Garantie mehr fuer "durchgehenden" Sonnenschein und/oder massive MonsunRegenzeit darstellen....somit kann ich mir gut vorstellen, auch naechstes Jahr wieder im September zu fahren.

Zur Insel:
Sie ist wunderbar "klein" (300x200m, 68 Villen) und somit immer herrlich ruhig. Eine der wenigen Inseln im 4Sterne-Bereich, die erst ab 18 Jahren bereist werden kann. Entspannung pur!
Der einzige, und somit wirklich bedeutende Kritikpunkt dieser Reise/Insel ist die benachbarte Einheimischen-Insel (Entfernung ca. 400-600m, ein wenig groesser). Mir ist schon klar, dass die maledivische Bevoelkerung auch irgendwo leben muss (klingt jetzt sehr ueberheblich, aber vielleicht aus der Sicht des Europaers, der Ruhe und die "einsame Insel" sucht, vielleicht nachvollziebar), nur macht sich halt die Akustik (Muezzin, momentan sind gerade Wahlen mit Kirtagsaehnlichem Charakter lauter Musik und Lautsprecheransagen), und teilweiser Verschmutzung des Strandes auf der zu dieser Insel zugewandten Seite LEIDER bemerkbar!! Das Problem ist halt, das dies eine nicht zu aendernde Situation ist.....Somit ergibt sich zwangslaeufig eine klare Villenempfehlung: auf der Sunrise-Seite (Ostseite) Beachvillen und/oder Wasservillen 6-15. Die Sunset-Seite (West) zeigt zur Einheimischen-Insel bzw. Wasservillen 1-5 ganz bis teilweise in diese Richtung.
(Wasservilen sind im Halbkreis angeordnet).

Die Insel ist sehr gepflegt, jeden Tag sind Putzkolonnen am Strand und auf der Insel unterwegs, um ihr den paradiesischen "Look" zu erhalten. Kleines Manko: der Sandstrand auf beiden Seiten ist nicht durchgaengig puderweich, sondern hat noch sehr viele kleine Korall- und Muschelteile, die beim barfussgehen Achtsamkeit erfordern (welche ich am zweiten Tag leider nicht hatte und mir in die Ferse gleich einmal einen Korallenspitz, der unsichtbar im Sand steckte, einen Zentimeter "eingetreten" habe......(selbst im Paradies sollte man Achtsam sein....)
Eines der Highlights der Insel (Neben der Groesse und damit verbundenen Ruhe) ist das hauseigene Riff auf beiden Seiten: Komandoo und dessen Schwesterninsel Kuredu sind bekannt fuer seine/ihre schildkroeten. somit sind mit ein wenig glueck neben schwarz- und weisspitzen-babyhaien und baby-stachelrochen auch jeden Tag Schildkroeten beim Schnorchel- und Tauchgang zu beobachten!! Viele Hartkorallen, wenig weichkorallen, eine reine Fischsuppe (vielevieleviele Fische!) vor Ort. der perfekte Platz fuer Beobachtungen unter Wasser! Ich hatte bei und in der Umgebung der Insel gesamt 5 Tauchgaenge (habe diesen Sommer das Tauchen in oesterreichischen See angefangen) und stehe nun von dem Problem, dass wahrscheinlich nichts besseres an Sichtungen und Bedingungen nach dieser Insel mehr nachkommt.....;-)
nebenbei sind die Tauchlehrer von prodivers.com (2 schweizer und 2 spanier, alle sehr symphatisch!) sehr zu empfehlen! sogar meine geliebte frau, die vor meer und alles was unter der wasseroberflaeche schwimmt, ein wenig angst hat(te), war zuerst der sehr schoene und grosse (!) infitiy-pool an der bar perfekt, dann konnte ich sie zum schnorcheln ueberreden (Sie hat die turtles immer zuerst gesehen, allerdings auch den grossen hai (1,5m) und einen wunderschoenen "klein-manta" - einen eagle-ray ;-)..... und zuletzt hat sie sogar noch 2 probetauchgaenge bis auf 12m unternommen. also meine herren, diese insel hat wirklich viel potential!!!

Wir hatten Halbpension gebucht, mit der wir wesentlich besser unterwegs waren als mit All-In! Es gibt jeden Tag fuer HP eine Flasche Wasser, sonst kostet eine Flasche $4,50, die "guten" Coktails sind um $9,00 (non-alcoholic) und $12,00 bis $16,00 (very alcoholic ;-)....) zu erhalten. Die All-In-Coktail sind nix anderes als Longdrinks, somit "echte" coktails auch zu zahlen.... es gibt allerdings am abend zwei bars (strand- und grosse bar) jeweils eine stunde happy hour (zwei zum preis von einem) und immer coktail des tages, welcher im schnitt $7-9 kostet.....nesspresso gibts in der villa, laut freunden, die All-In waren, kosten die kapseln doch nix?!?, wurscht, wir hatten auf jeden fall selbst welche mitgebracht (und muelltechnisch auch wieder mit nach hause genommen!!!)
Essen ist fuer uns mit Fruehstueck und Abendessen (jeweils Buffett) absolut ausreichend gewesen, haetten kein Mittagessen benoetigt, weiterer Grund fuer HP!
Bzgl. der Bewertungen des Essens: Dies wurde fast durchgehend in den anderen Bewertungen mit "fantastisch,perfekt,...." bewertet...fuer uns nicht wirklich nachvollziebar?!?! Die Koeche waren wirkliche Entertainer und aeusserst sympathisch, allerdings war das Essen eher mittelmaessig bis gut....vielleicht sind wir als oesterreicher einfach auch ein bisschen zu verwoehnt. Am besten hat uns immer wieder die maledivische-indische Kueche geschmeckt, da merkte man, in diesem Bereich sind die Koeche sattelfest, und so soll es ja sein. Ich fahre ja nicht wegen cordon-bleu oder englische kueche nach Asien?!?!?
Auch der Service im Restaurant war sehr zuvorkommend und gut. Ein tolles System, dass jeder Kellner waehrend des Aufenthalts auf der Insel "seine" Gaeste behaelt! Somit wusste er natuerlich immer unserer Vorlieben und Eigenheiten, die er perfekt erfuellte!

A pro pos Staff: unser houskeeping-service war leider nicht gut. der boden wurde nicht ordentlich gereinigt (was bei meiner langhaarigen frau dann recht schnell auffaellt), noch das bett liebevoll zubereitet, wie in den anderen villen bei bekanntschaften gesehen, auch in den ersten tagen nicht wirklich der mistkuebel regelmaessig geleert......sollten am anfang auch unsere lieblingszeit der rezeption mitteilen, wann das zimmer (2x/tag) gemacht werden sollte. unser "kleiner" roomboy sagte darauf hin, dass das ohnehin wurscht sei, er kaeme, wann der jeweils mit den anderen zimmern fertig sei?!?! no comment!....
wir sahen auch den unterschied, als fuer zwei tage ein anderer roomboy das zimmer machte: alles viel besser!
wir haben das problem so geloest, dass wir es zweimal dem management gemeldet haben und es halt dementsprechend wenig trinkgeld gab.......
bzgl. management: der GM war ein Belgier, der sich selbst als trouble-shooter bezeichnet. Er ist seit einem Jahr auf der Insel (lt. meines Wissens wurde die Insel seit 2010 sowohl gesellschaftlich, personell als auch baulich neu strukturiert) und bringt sie auf Vordermann. Er macht zwar jeden Abend seine Runde unter den Gaesten, man bekommt aber das Gefuehl nicht los, dass er besser fuer strukturelle Arbeiten an der Infrastruktur geeignet ist, dann an Umgang und Bewirtung mit Gaesten......Anders sein Vice, ein junge Schweizerin, die sich redlich und herzlich um die Gaeste bemueht. Auch gut, solange die beiden im Team wirken ;-)......
In diesem Zusammenhang ein kleiner Faux pas seitens des Managements, der uns anfaenglich doch ziemlich aergerte: es wurde an der rezeption (mit eintrag in eine liste, 2 paare - first comes, first serves) eine uebernachtung auf der nachbarsinsel kuredo inkl. transport in der sultanvilla (riesenpalast - plus 70 sqm - mit eigenem pool und gaertlein, sichtgeschuetzt) angeboten. somit haben wir uns mit vicemanagerin beraten (mussten fuer diese nacht ja aus unserer watervilla ausziehen, und nicht garantiert wieder in die gleiche watervilla zurueck) und schlussendlich dafuer entschieden.....
am vortag wurde uns mitgeteilt, dass es jetzt doch leider nicht geht.....?!?! und dann kam nix mehr. ich habe es dann auf anfrage des GM, wie uns denn so geht, ins gespraech gebracht, dass uns das schon ein wenig aergert, dass was versprochen wurde, und dann nicht gehalten.....wurde allerdings von ihm lapidar mit der begruendung abgewiesen: wir waeren ja nur die zweiten auf der liste und somit hat nur das erste paar anrecht,....?!?! hallo! kann man das nicht schon im vorhinein uns so erklaeren???? und dann wurde uns tatsaechlich noch die moeglichkeit eines besuchs der insel zum unkostenbeitrag von $45,00/person angeboten.......(hinfahren, 2h auf der insel herumlatschen - das haben auf unserer insel die chinesen gemacht....;-).....- und dann wieder zurueck). find ich fast schon ein wenig frech, dafuer auch dann noch geld zu verlangen?!? Allerdings machten zwei dinge den Aerger wieder mehr als wett: erstens hatte ich mein interesse bekundet, einen blick hinter die kulissen werfen wollen (wie funktioniert strom, trinkwasser, brauchwasser, klaeranlage?, usw.), was normalerweise nicht moeglich ist, und uns dann doch angeboten wurde, es war eine sehr interessante kurze (20min, ist ja auch kleine insel) tour, die auch nochmals die fragilitaet dieser natur und bedeutung eines bewussten umgangs der hiesigen menschen als auch der gaeste mit der natur deutlich machen. jeden zu empfehlen, ruhig insistieren ;-)....
zweitens habe ich die nachbarinsel kuredo durch bootstauchgang direkt aus der naehe gesehen und war erschreckt ob der groesse und menschen- bzw. villenmasse, sodass jegliches interesse am erkunden einer anderen insel sofort erstarb......
haette mich ja auch per internet informieren koennen, welches per WiFi in der Villa als auch Bar zu nutzen ist - allerdings seeeeeeehhrrrr laaaaangsaaaaameeee geschwindigkeit, die schnellere kostet $15,00 fuer 2h oder $20,00/d (wer sich halt videos runterladen moechte ;-).....)

Die meisten der Gaeste in den ersten zwei sept.wochen hatten das nicht notwendig, waren gefuehlte 75% honeymooners! aus westeuropa (oesterreich/deutschland/GB/schweiz). das Staff muss das gefuehl haben, dass in europa nur 20-30jaehrige reiche menschen herumlaufen ;-).......
allerdings kamen ab dem 10.09. dann viele weisshaeutige Englaender von 30-40 aufwaerts, die sich gleich mal lobster-aehnlich stundenlang in die sonne knallten (das ergebnis am abend war immer wieder von urkomisch bis erschreckend!)

Touren:
wir hatten eine aufpreispflichtige schnorchel-delphin-manta-tour gebucht (mit dem kleineren boot "britt") zu $125,00/person. was das geld wert! waren 8 paare auf dem boot, hatten seeeehr viel platz (liegeflaechen). hatten viele Delphinsichtungen (mit dem boot schwimmend und springend !!!), wunderschone schnorchelausfluege 2 atollen, sehr gutes maledivisches mittagessen, super freundlich-bemuehtes staff, NUR......leider keine mantasichtungen. ein grund, wieder zu kommen!

es werden 2 touren von komandoo selbst angeboten (inkludiert), welche wir aufgrund der erfahrungen von bekanntschaften auf der insel nicht machten:
- besuch auf unbewohnter nachbarinsel: anscheinend strand sehr korallig-scharf-spitz, somit schwer zu liegen, und schnorcheln auf eigenem hausriff schoener und spannender.
- sunset trip: ist bloed, wenn im westen bei sonnenuntergang immer wolken sind ;-)...... somit nette kleine schiffsfahrt (versprochene delphine haben sich auch nicht an den vertrag gehalten und sind einfach nicht gekommen......!), die im zusammenhang dieser erfahrung die zeit nicht wert gewesen waere.....


Fazit:
bis auf die insel auf der westseite ein perfektes urlaubsparadies, absolut zu empfehlen!! der einzige grund, warum wir naechstes jahr hoechtswahrscheinlich nicht mehr kommen (malediven machen suechtig!!): ich moechte in den sueden eine andere insel kennenlernen und mich auf die tauchende "manta-foto-jagd" begeben, da im sueden die chancen groesser sind.

ALLERDINGS wird komandoo die vorgabe fuer die suche nach einer vergleichbaren insel sein!!

  • Aufenthalt September 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 18. September 2013
Mit Google übersetzen
Wow thank you so much for taking the time a writing an in depth review about Komandoo Island Resort and Spa.
Like me I am sure other readers will enjoy.

All items you mentioned will be addressed.

Until we meet again safe travels.
Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC

Sie waren bereits im Komandoo Maldive Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Komandoo Maldive Island Resort

Anschrift: Lhaviyani Atoll, Republic of Maldives
Lage: Malediven > Lhaviyani Atoll > Komandoo
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Spa Swimmingpool Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Komandoo
Preisspanne pro Nacht: 360 € - 1.024 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Komandoo Maldive Island Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 65
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Agoda, Hotels.com, Weg, Otel, ab-in-den-urlaub, Expedia und Despegar.com als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Komandoo Maldive Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Komandoo Maldive Island Hotelanlage
Hotel Komandoo Maldive Island Resort
Komandoo Maldive Isl Hotel Lhaviyani Atoll
Komandoo Maldive Island Resort Hotel
Komandoo Maldive Island Hotel Lhaviyani Atoll
Komandoo Island Resort

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Komandoo Maldive Island Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.