Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Fast, perfekter Urlaub” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Komandoo Maldive Island Resort

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 4 weitere Seiten
Speichern
Komandoo Maldive Island Resort gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Komandoo Maldive Island Resort
4.0 von 5 Resort   |     |  
Hotelausstattung
Nr. 1 von 1 Hotels in Komandoo
Luzern, Schweiz
Senior-Bewerter
20 Bewertungen 20 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 16 Städten Bewertungen in 16 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
“Fast, perfekter Urlaub”
4 von 5 Sternen Bewertet am 11. August 2013

Gesamtwertung

Gut

PLUS: sehr gutes Hausriff, sehr ruhig, keine Kinder, kein Geschrei, schöne Zimmer, gutes Essen, sehr gutes SPA

MINUS: Essen gut bis auf Desserts, Desserts sind häufig Fertigmischungen. Schade, Cocktails sind sehr schlecht teilweise viel zu viel Alkohol oder einfach falsch gemixt.
Preise neben all- inclusive finde ich hoch.
Essen ist zu wenig abwechslungsreich. Wenn es FIsch gibt ist es 90 % Thunfisch

  • Aufenthalt August 2013, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 17. August 2013
Wir waren im Juli/ August 2 Wochen auf den Maldiven und haben in Komandoo unser Paradies gefunden. Aufgrund der gemischten Bewertungen hier waren wir neugierig, was uns erwarten würde. Wir trafen auf eine kleine, beschauliche Insel, die Ihresgleichen sucht. Sehr überschaubar von der Größe bietet sie trotzdem Anonymität und Einsamkeit, ist fernab von Trubel, Animation und bietet sich 100% an, um die Seele baumeln zu lassen. Bereits die Ankunft in Malé mit gutem Transfer in einen Warteraum, wo bereits Getränke gereicht wurden, ging es mit dem Wasserflugzeug weiter auf die Insel. Nach 35min Flug wurden wir mit Kurumba, Kokoseis, Trommel und Gesang empfangen. Das formelle Empfangsprozedere wurde schnell und entspannt erledigt und dann ging es in die Jacuzzi Beach Villa. Die Villa hat einen gute Größe, liegt direkt am Strand ist war und befand sich in sehr gutem und sauberen Zustand. Bad, Liegematte, eine weitere Sitzecke und Jacuzzi befinden sich im Hinterhof und laden zum entspannten verweilen ein. Positiv zu erwähnen die Nespresso Maschine, das iPOD Dock sowie zwei Kühlschränke. Wir waren auf der Ostseite, die wir auch wieder wählen würden, da hier freier Blick über das Meer. Auf der Westseite ist in 2-3km Entfernung eine bewohnte Insel (4000 Einwohner) von der sowohl Lärm als auch Licht ausgeht. Nicht schlimm, aber eben auch nicht so schön wie die Natur. Dafür hat man auf dieser Seite den Sonnenuntergang und stets einen leichten Wind. Abends gibt es Essen im Buffetrestaurant mit Live-Cooking. Ich schliesse mich meinem Vorredner an, dass beim Fisch zumeist frischer Thunfisch auf den Teller kam, dies war für uns aber nicht weiter schlimm, da die dazu gereichten Salsas unterschiedlich und einfach der Wahnsinn waren. Ansonsten war die Abwechslung sehr gut und hochwertig (2x Rinderfilet, Tenderloins, Sirloin Steaks, viel Lamm und gigantische Currys). Es lohnt sich hier, nicht europäisch zu essen und die lokalen Gerichte zu probieren! Die Nachtische waren in der Regel frisch zubereitet, die Kuchen sehr lecker. Abseits des Hauptrestaurants waren wir einen Abend auch im a-la-Carte Restaurant AQUA essen. Hier wird die Küche nochmal um einiges übertroffen und es gibt auch guten Wein - der war nämlich im Hauptrestaurant für uns eine Katastrophe. Die Freizeitgestaltung setzt sich auf Komandoo zumeist aus Schnorchel und Strand zusammen. Das Hausriff ist super erhalten und wurde so auch von externen Schnorchellehrern bestätigt. Schildkröten, Manta, Eagle-Ray, Haie - alles gesehen. Das Publikum auf der Insel ist gemischten Alters, wir hätten es in der Tat älter erwartet, sodass zumeist 30-40 jährige hier sind. Nationalitäten quer Beet, einige Russen, viele Schweizer, Österreicher und ein paar Deutsche. In allem sehr angenehm! Der Service war stets topp - die Zimmer wurden 2x am Tag gemacht, frische Handtücher, Blumen und Kekse gereicht. Im Restaurant stets der gleiche Kellner, was hilfreich ist. Die Köche allesamt Frohnaturen und mit einen lustigen Spruch auf den Lippen. Es gibt hier absolut nichts zu beklagen. Wir haben ein paar Ausflüge mitgemacht, auch diese waren perfekt organisiert! Also Fazit definitiv 5 Sterne für uns, es war ausgezeichnet und schöner als erhofft. Einziges Manko: der schlechte Wein im Restaurant, alles andere wirklich super. Wir werden wiederkehren!
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertung schreiben

871 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    691
    133
    29
    8
    10
Bewertungen für
20
749
8
2
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (29)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Barsinghausen, Niedersachsen, Germany
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. August 2013

Das war ein Traum den wir nie vergessen werden und kaum in Worte zu fassen ist ! Wir würden immer wieder dort Urlaub machen. Es ist immer sauber gewesen, das Essen war super spitze und die Menschen sind einfach nur toll, freundlich und sehr hilfsbereit. Entspannung pur und jeder Wunsch wurde einem erfüllt ! Jeder der auf Relaxen und Wellness steht ist auf Komandoo genau richtig !

  • Aufenthalt Juli 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 17. August 2013
Mit Google übersetzen
Greetings from Komandoo Island Resort & Spa and thank you so much for taking the time and writing such a great review.

My German is a little rusty but I can tell you really enjoyed your holiday and that is great. I can tell that you want to come back and we look forward to this. Till then safe travels.
Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Kühlungsborn
Senior-Bewerter
16 Bewertungen 16 Bewertungen
12 Hotelbewertungen
Bewertungen in 11 Städten Bewertungen in 11 Städten
17 "Hilfreich"-<br>Wertungen 17 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. Juli 2013

Es war unser fünfter und schönster Aufenthalt auf den Malediven. Aber das liegt natürlich an den individuellen Erwartungen und Vorlieben. Wer Animation und Disco erwartet, ist hier fehl am Platz. Die Villen sind nicht sehr groß, sind aber komfortabel eingerichtet. Die Kosmetik im Bad ist ausgezeichnet und wird in Keramikflaschen dargeboten, also Plastikmüll-Vermeidung. Das Vordach ist ausreichend groß, um auch bei Regen auf der Terrasse sitzen zu können, vorausgesetzt, der Wind ist nicht zu kräftig. Durch die üppige Vegetation sind die Villen zumindest auf der Westseite der Insel ausreichend voneinander separiert. Auf der Ostseite stehen die Villen dichter an der Wasserlinie. Die Ausleuchtung der Villa ist nicht ganz optimal. Zum Lesen der Gebrauchsanweisung auf dem Nespresso-Automaten(Nespresso-Kapseln sind nicht im AI) brauchte ich die Taschenlampe. Die LED-Leselampen am Betthaupt sind super.
Der Service ist sehr gut. Im Restaurant wird man immer vom selben Kellner bedient, unabhängig davon, wo man sitzt. Beim ersten Frühstück hatte ich um Salz und Pfeffer gebeten und bei allen weiteren Mahlzeiten wurden diese ohne Aufforderung gebracht. Ich halte es für bemerkenswert, daß das Obst reif angeboten wurde, aber nicht überreif. Wer gerne Fisch ißt, kommt hier auf seine Kosten. Es werden neben Fleisch auch immer zwei oder drei Fischgerichte angeboten, ebenso verschiedene Curries. Der Avocado-Kabbensalat wird für jeden Gast frisch angemischt. Was ich in einem 5-Sterne-Hotel noch nie erlebt habe: es wird fast-food angeboten und von den jüngeren Gästen auch gerne gewählt. Befremdlich fand ich, daß einige Herren in Unterhemden zu den Mahlzeiten erschienen, aber es wurde am Eingang auf Schildern ja auch nur darum gebeten, nicht in Badesachen das Restaurant zu betreten.
Das Riff ist sehr artenreich. Auf der Westseite ist die Riffkante nur ca. dreißig Meter vom Ufer entfernt. Hier kann man Zackenbarsche, Thunfische und Blauflossenmakrelen beobachten und natürlich die ca. 65 cm messende Meeresschildkröte. Auf der Ostseite befindet sich die Riffkante ca. zweihundert Meter vom Ufer entfernt, aber davor liegt ein herrlicher Korallengarten mit verschiedenen Arten von Kaninchen-,Falter- und Kaiserfischen.
An dem herrlichen feinpulvrigem Strand ist man meistens allein.

  • Aufenthalt Juni 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 19. Juli 2013
Mit Google übersetzen
Maruhaba and Sunny Greetings from Komandoo Island Resort & Spa. Many thanks for taking the time and writing such a perfect review.

We look forward to welcoming back till then safe travels.

Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Zürich, Schweiz
Profi-Bewerter
47 Bewertungen 47 Bewertungen
17 Hotelbewertungen
Bewertungen in 25 Städten Bewertungen in 25 Städten
21 "Hilfreich"-<br>Wertungen 21 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 4. Juli 2013

Der Transport zur Insel erfolgt per Wasserflugzeug uns dauert ca. 35 Minuten. Das bedeutet zwar, dass Komandoo ziemlich weit aussen ist, aber genau das ist der Vorteil. Dies bewirkt nämlich, dass man auf dem Weg nach Komandoo über zahlreiche Inseln fliegt und einen schönen Eindruck der einzelnen Inseln erhält. Über diese Insel hingegen fliegt so gut wie niemand ausser die ankommenden und abreisenden Gäste. Und von denen gibt es nicht so viele, den mit 65 Bungalows ist die Insel winzig und bietet viel Privatspähre. Also Ruhe PUR!

Das Hausriff war für mich (unerfahrener Schnorchler) ein Traum! Eine faszinierende und farbige Unterwasserwelt, tausende Fische und 3 Schildkröten- und eine Manta-Sichtungen waren atemberaubend.

Das Essen ist von hoher Qualität, abwechslungsreich und immer frisch. Das Personal ist aufmerksam und zuvorkommend. Der Sandstrand ist sehr gepflegt und dank der relativ diskreten Wellenbrechen stolpert man nicht ständig über Sandsäcke. ;-)

Um einen Traumurlaub zu geniessen gibt es aber einige wichtige Punkte zu beachten! Buchen Sie unbedingt eine Jacuzzi Beach Villa! Diese befinden sich auf der Ostseite der Insel, was einige Vorteile mit sich bringt. Diese Seite ist vom Wind abgewandt. Dies bringt ein viel ruhigeres Meer. In der Regenzeit peitscht der Regen nicht voll auf die Veranda der Villa. Der aber wohl entscheidende Punkt ist, dass sich auf der anderen Seite eine Einheimischen-Insel inklusive Minarett und Munezin (den man nur auf dieser Seite hört) in relativ kurzer Distanz befindet. Grundsätzlich habe ich damit keine Probleme aber in den Ferien wo ich Robinson-Feeling haben will, muss es nicht sein. Zudem sieht man auf der anderen Seite aussser einer kleinen unbewohnten Insel und endlosem Meer so gut wie nichts. Einfach traumhaft!

Übrigens sind die Behandlungen im Spa sehr zu empfehlen! Das Personal ist extrem freundlich und zuvorkommend.

Unser Fazit: SEHR zu empfehlen! Wir würden hier jederzeit wieder buchen.

  • Aufenthalt Juni 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 19. Juli 2013
Mit Google übersetzen
Maruhaba and Sunny Greetings from Komandoo Island Resort & Spa. Many thanks for taking the time and writing such a nice review.

Safe travels.

Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Zürich, Switzerland
Top-Bewerter
89 Bewertungen 89 Bewertungen
34 Hotelbewertungen
Bewertungen in 45 Städten Bewertungen in 45 Städten
65 "Hilfreich"-<br>Wertungen 65 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 29. Juni 2013

Im Paradies? Man sollte nicht übertreiben, aber Komandoo ist ohne Zweifel eine bemerkenswert schöne und romantische Lokalität um seine Ferien zu verbringen … die Insel zeichnen ein hohes Mass an Privatsphäre, jederzeit hilfsbereites Personal, ein grossartiges Hausriff zum Schnorcheln und grosszügig-leckeres Essen aus.

Viele andere Gäste sieht man eigentlich nur beim Abendessen, ansonsten findet man – neben der eigenen Villa – immer viele ruhe Orte auf der Insel, beispielsweise am Nachmittag in der Kandu-Bar (Hauptbar) oder am Vormittag am Strand bei der kleinen Thundi-Bar im Südwesten der Insel. Beim Essen kann man problemlos eine Stunde später eintreffen – die besten Plätze sind dann wieder frei und das Essensangebot ist immer noch vollumfänglich vorhanden. Die Ocean Villas verfügen über eine private Terrasse, die Jacuzzi Beach Villes über einen privaten «Hinterhof» und alle Villas am Strand über eine private Terrasse direkt am Meer. Ab und zu spazieren andere Gäste am Strand vorbei, mehr aber auch nicht … und zwei Mal pro Tag bringt ein freundlicher Mitarbeiter mit einem Handwagen in Schiffform Früchtespiesse und Smoothies vorbei. Störende, da beispielsweise laute Gäste, gibt es nicht, zumal die Insel Erwachsenen vorbehalten ist und die meisten Gäste Pärchen sind, die Ruhe und Romantik suchen. Immer wieder unterhaltsam sind die ständig nach Fischen suchenden Graureiher, die frech-intelligenten Krähen und die schreckhaften kleinen Eidechsen.

Das Personal ist üblicherweise jederzeit äusserst hilfsbereit. Die meisten Mitarbeiter stammen aus Indien oder Sri Lanka. Sie sprechen passabel Englisch und manchmal auch andere Sprachen. Sie können nicht jeden Wunsch von den Gästeaugen ablesen, aber äussert man einen Wunsch, wird dieser jeweils so weit wie möglich erfüllt. Die Keller und Köche merken sich sehr schnell die Gästevorlieben und die Reinigung der eigenen Villa richtet sich nach zeitlichen Präferenzen, die man dem Hotel melden kann. Wer es beim Essen bei der Pasta am Buffet beispielsweise scharf mag, sollte Selmon darum bitten, den wirklich scharfen maledivischen Chili zu verwenden!

Das Hausriff bietet um die ganze Insel tolle Schnorchelerlebnisse. Es gibt mehrere Stellen für das Queren des Riffs bei Ebbe, bei Flut kann man auch direkt darüber schwimmen – allerdings muss man dabei darauf achten, die Korallen nicht zu beschädigen. Die bunte Fischwelt am Riff ist sehr eindrücklich, dazu kommen am Strand junge Schwarzspitzen-Riffhaie – weiter draussen auch erwachsene Riffhaie, die aber (leider?) sehr scheu sind – und im sandigen Bereich viele Rochen. Auch Schildkröten leben rund um die Insel, momentan vor allem im Südosten … allerdings sind sie nicht immer einfach zu finden, da sehr gut getarnt und je nach Tier auch eher scheu. Muränen sieht man ab und zu auch. Für Menschen gefährliche Tiere gibt es am Hausriff nicht, sofern man keine Tiere bedrängt.

Beim Schnorcheln sollte man die Strömungen um die Insel sowie Ebbe und Flut beachten – die Zeiten für Letztere werden täglich beim Tauchzentrum veröffentlicht. An den meisten Tagen kann man die Insel wegen der starken Strömung an einer Ecke nicht vollständig umschwimmen (oder muss dafür viel Kraft aufwenden). Etwas lästig sind die teilweise vorhandenen Planktonquallen, die man nicht oder kaum sieht, deren Nesseln aber während Tagen zu stark juckenden Stellen führen können. Momentan sind diese Quallen vor allem im Südwesten der Insel anzutreffen. Nicht vergessen: Die Gläser der Taucherbrillen vor dem Schnorcheln mit Seife behandeln, damit man klare Sicht behält. Fürs Filmen sind GoPro-Kameras der älteren Generation mit spezieller Unterwasserlinse eine bezahlbare Option. Die Farben sind mangels Scheinwerfer und Farbfilter nicht perfekt, aber die Bilder dennoch erstaunlich gut.

Apropos Tauchzentrum: Die beiden Schnorchelausflüge lohnen sich eher nicht, das Hausriff von Komandoo bietet mehr … die Ausflüge lohnen sich nur, wenn man noch nie an einem Schriffwrack oder an einer steilen Riffkante geschnorchelt ist. Schön sein kann hingegen die Sunset Cruise, die im Preis inbegriffen hat – und auf der man häufig auch Delphine antrifft.

Die meiste Essenzeit verbringt man als Gast im Falhu-Hauptrestaurant im Norden der Insel: Drei Mal pro Tag wird ein reichhaltiges Buffet aufgetischt. Am Morgen gibt es unter anderem Toast und frisches Brot, Cornflakes, Käse und Aufschnitt, alle denkbaren Arten von Eierspeisen – einschliesslich Egg Benedikt! –, Oatmal, rote Bohnen, Speck, frisch aufgeschnitte Früchte und Fruchtsäfte. Dazu werden Kaffee und Tee serviert. Am Mittag und am Abend gibt es ein Buffet in ständig wechselnder Zusammensetzung, wobei es aber einige Konstanten gibt, beispielsweise jeweils eine Suppe, eine Salatbar, Amuse bouche-Löffel, lokale Curries und Pasta mit frisch zubereiteter Sauce. Dazu kommen weitere Speisen – teilweise ebenfalls frisch zubereitet – sowie eine grosse Dessertauswahl. Auf Komandoo nimmt man probelemlos einige Kilogramm zu! Im Falhu-Restaurant kann man drinnen und draussen sitzen, häufig sind die Tische direkt an der offenen Fensterfront eine gute Wahl.

Wer nicht Vollpersion oder All Inclusive gebucht hat, kann in der Kandu-Bar am Mittag und Nachmittag Snacks bestellen – auch nicht zu verachten sind die Desserts auf der letzten Menü-Seite … wer ist romantisch mag, kann gegen Bezahlung auch ein romatisches Dinner zu zweit direkt am Strand geniessen.

Unabhängig von All Inclusive sollte ein Besuch im intimen Aqua-Restaurant auf dem Steg im Nordwesten der Insel nicht fehlen – man muss vorgängig reservieren und erhält dann beste internationale Küche. Bei passendem Wetter sitzt man draussen direkt über dem Wasser, in Gesellschaft von maximal vier anderen Tischen. Aufgepasst beim Degustationsmenü: Es besteht faktisch aus zehn vollwertigen Gängen (mit Amuse Bouche und Sorbet), denn die Portionen sind normalgross, so dass man dafür wirklich über grossen Appetit verfügen muss … die meisten Gäste schaffen das Degustationsmenü deshalb anscheinend nicht, was sehr schade ist. Bei All Inclusive Gold ist ein Drei-Gang-Menü pro Woche im Preis inbegriffen, bei All Inclusive erhält man 20 Prozent Rabatt auf das Essen im Aqua-Restaurant. Mein Favorit ist die 21st Century Spanish Omlette, quasi eine Cocktail-Version der Tortilla Española.

Lohnt sich All Inclusive (Gold)? Gold wohl nur, wenn man die Minibar intensiv nutzt, beispielsweise in einer Ocean Villa mit vergleichsweise weiten Wegen zu den Bars und Restaurants und auch sonst viel harten Alkohol trnkt. All Inclusive hingegen dürfte sich meistens lohnen, denn auf Komandoo ist es warm und man sollte deshalb genug trinken. Da helfen die zwei Flaschen Wasser pro Tag in der Villa sowie die im Preis inbegriffenen zahlreichen Getränke, darunter auch Hausweine, einige Cocktails, Standard-Alkohol (Gin Tonic oder Cuba Libre) und Fruchtsäfte. Getränke können ansonsten schnell ins Geld gehen … mit All Inclusive kann man sich einfach immer nachschenken lassen und wenn man will Getränke bestellen, die kostenpflichtig sind. Beide Bars haben eine Happy Hour (50% Rabatt) und in der Kandu-Bar gibt es täglich Promotionen mit ausgewählten Drinks zu einem reduzierten Preis. Genauso übrigens beim Wein in den Restaurants. All Inclusive trägt damit wesentlich zur Entspannung bei und man muss nicht ständig daran denken, wie viele Getränke man bereits konsumiert hat.

Seit kurzer Zeit verfügt die Insel über einen Pool gleich neben der Kandu-Bar. Wir haben ihn nie genutzt: Wozu auch? Wir hatten ja einen «eigenen» Strand vor der Beach Villa … als Lokalität ist die Terrasse rund um den Pool aber fantastisch für Veranstaltungen bei Sonnenuntergang wie beispielsweise den Repeaters' Cocktail, zu dem wiederkehrende Gäste einmal pro Woche durch das Hotel-Management eingeladen werden. Auch nie genutzt haben wir den neuen Fitnessraum – übrigens der einzige Ort auf Komandoo, wo man Schuhe tragen muss. An allen anderen Orten sind Schuhe fehl am Platz und man fühlt sich barfuss am wohlsten. Dem Wohlfühlen dient auch der Spa, wo man von netten Damen hervorragend massiert und gepflegt wird – die im Preis inbegriffene Willkommensmassage sollte man sich nicht entgegen lassen!

Das Wetter auf Komandoo ist fast immer warm um die 30 Grad oder mehr. Klimatisiert sind die Zimmer und der Fitnessraum sowie die öffentlichen Toiletten im Norden der Insel, die Kandu-Bar und die beiden Restaurants werden gut belüftet. Sitzt man am Abend draussen, weht häufig ein erfrischender Wind. Regen und Wolken gibt es in allen Jahreszeiten und beides ist meist schnell vorbei, sofern man nicht das Pech hat, dass ein grosser Sturm vorbeizieht. So werden denn auch bei fast jedem Wetter die Wasserflugzeug-Flüge zwischen Male und Komandoo durchgeführt. Nur selten fallen Flüge aus oder man muss via Kuredu, die grosse und lärmige Schwesterinsel, anreisen (Wasserflugzeug dorthin, danach in rund 25 Minuten mit dem Dhoni oder rund 10 Minuten mit dem Schnellboot nach Komandoo). Der Wetterbericht für Male trifft für Komandoo übrigens fast nie zu und auf der Webcam von Komandoo sieht das Wetter häufig viel zu schlecht aus …

Internet? Inzwischen sind die Kandu-Bar, der Empfangsbereich und alle Villas mit WLAN erschlossen, worüber man kostenlos und mit beliebig vielen Geräten ohne Passwort auf das Internet zugreifen kann. Die Geschwindigkeit genügt für E-Mail, Surfen, Instant Messaging und so weiter, grössere Downloads sind eher problematisch. Für die Ferien in jedem Fall ausreichend und sehr nützlich, wenn man ab und zu trotz allem eine geschäftliche E-Mail beantworten muss. Und im Vergleich vorbildlich – die meisten Hotels glauben ja immer noch, WLAN nur kostenpflichtig und mit lästigen Hürden anbieten zu können …

Welche Inselseite sollte man wählen? Bei den Ocean Villas stellt sich die Frage nicht direkt, denn sie alle liegen im Süden der Insel und blicken +/- nach Süden. Im Osten der Insel geht die Sonne auf, im Westen unter. Im Westen ist der Strand wilder, die Wellenbrecher (und das Riff) sind näher und man blickt auf die bewohnte Nachbarinsel, deren Muezzin man gut hört – ansonsten sind kaum Immissionen von der Nachbarinsel zu befürchten … im Sommer ist die Westseite windig (und damit weniger heiss), im Winter die Ostseite. Wer im Osten wohnt, kann die Westseite auf den Liegestühlen bei der Thundi-Bar geniessen; wer im Westen wohnt, kann die Ostseite beim Pool geniessen. Apropos Liegestühle: Jene aus Plastik bei den Villas sollten bei Gelegenheit ersetzt werden, sie fallen gegenüber jenen beim Pool deutlich ab. Das Jacuzzi ist eher unnütz, aber es stört auch nicht … wer den zusätzlichen «Hinterhof» nicht benötigt und im Westen der Insel wohnen möchte, kann mit einer reinen Beach Villa einiges an Geld sparen.

Gibt es auf Komandoo auch Negatives (ausser, dass man viel zu viel isst)? Die Zimmer dürften heller beleuchtet sein. Die Ausflüge könnten etwas mehr beworben werden, denn sie scheitern häufig an zu wenig Gästen, die sich angemeldet haben. Und externen Booten müssten man keine Ausflüge ans Hausriff erlaube – dabei fallen jeweils Gruppe von 10 bis 20 Schnorcheln während 30 Minuten über das Hausriff her … alles in allem aber Kleinigkeiten. Und wer als Gast vor Ort Beschwerden hat, darf damit rechnen, dass sie durch den belgischen General Manager Patrick so gästefreundlich wie möglich behandelt werden …

  • Aufenthalt Juni 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 9
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
PatrickdeStaercke, General Manager von Komandoo Maldive Island Resort, hat diese Bewertung kommentiert, 30. Juni 2013
Mit Google übersetzen
Thank you very much for your great review and hope to see you again soon on the Island.
Safe Travels
Patrick
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Zürich, Schweiz
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. Juni 2013

Wir waren zum zweiten Mal auf den Malediven und haben uns (nach Kuramathi) für eine kleinere Insel entschieden. Unsere Erwartungen wurden übertroffen. Wir wurden sehr herzlich begrüsst und die Angestellten waren während des gesamten Urlaubs immer sehr freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Die Insel ist klein und überschaubar und trotzdem ist man oft alleine an der kleinen Strandbar, am Strand oder im Wasser. Wir hatten eine Wasser-Villa und hoffen jetzt schon, dass Eagle Ray 3 auf uns wartet, wenn wir im Dezember wieder auf Komandoo sind! Die Villen-Ausstattung ist schön, schlicht und einfach passend. Wir waren meist den ganzen Tag auf der schönen Terrasse oder im Wasser am Schnorcheln. Das Riff und die Vielfalt an Fischen sind sensationell. Zweimal hat uns sogar ein Ornate Eagle Ray vor unserer Villa besucht - ein riesen Highlight! Wer also Ruhe sucht, Natur und Unterwasserwelt mag der ist auf Komandoo goldrichtig. Noch ein Wort zur Küche: Sensationell! Die Köche sind super nett und erfüllen gerne auch vegetarische Wünsche. Wie gesagt, wir haben für Dezember bereits wieder gebucht und freuen uns jetzt schon riesig.

  • Aufenthalt April 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 31. Mai 2013 über Mobile-Apps

Das war der schönste Urlaub in meinem leben. Der Service war ausgezeichnet in allen Bereichen auser in der Fachschule war ein Person sehr unfreundlich u gar nicht hilfsbereit. So war der Urlaub Mega schön fahren nächstes Jahr wieder nach komandoo Island

  • Aufenthalt Mai 2013
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Komandoo Maldive Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Komandoo Maldive Island Resort

Anschrift:
Lage: Malediven > Lhaviyani Atoll > Komandoo
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Spa
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Komandoo
Preisspanne pro Nacht: 248 € - 760 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Komandoo Maldive Island Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 65
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, ab-in-den-urlaub, Expedia, TripOnline SA, Weg, Hotels.com und Agoda als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Komandoo Maldive Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Komandoo Maldive Island Resort
Komandoo Maldive Island Resort Hotel
Komandoo Maldive Island Hotelanlage
Komandoo Maldive Isl Hotel Lhaviyani Atoll
Komandoo Maldive Island Hotel Lhaviyani Atoll
Komandoo Island Resort

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Komandoo Maldive Island Resort besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.