Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Einiges passte nicht” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Anantara Kihavah Villas

Speichern Gespeichert
Anantara Kihavah Villas gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Preise anzeigen
Anantara Kihavah Villas
5.0 von 5 Resort   |   P.O. Box 2014   |  
Hotel-Homepage
  |  
Hotelangebote
  |  
  |  
Hotelausstattung
Aktionsangebot
Pauschalangebot
Münster, Deutschland
Profi-Bewerter
41 Bewertungen 41 Bewertungen
24 Hotelbewertungen
Bewertungen in 21 Städten Bewertungen in 21 Städten
24 "Hilfreich"-<br>Wertungen 24 "Hilfreich"-
Wertungen
“Einiges passte nicht”
2 von 5 Sternen Bewertet am 5. Mai 2012

Ich muss mal festhalten, dass wir bereits im Oktober 2011 in diesem Resort waren.
Die Zimmer waren wunderschön - alles sehr geräumig. Die Insel selbst ist auch sehr schön. Das Tauchen in der Tauchstation war das Beste am ganzen Urlaub. Toller Service, tolle Leute, und wunderbares Tauchrevier. Viele Mantas zu sehen!
Aber alles rundum lässt zu wünschen übrig.
Der angebliche "Butler" war absolut keine Hilfer, sondern nur Belastung. Er organisierte zu 80 % alles falsch. Sagte Tauchgänge ab, obwohl diese stattgefunden haben. Bei der Tischreservierung absolut ungeeignet.
Generell ist in diesem Hotel die Tischreservierung jeweils am Abend sehr problematisch. Wenn man einen Tisch z.b. um 21 Uhr reserviert hat so kann man auch nur um PUNKT 21 Uhr an diesem Tisch Platz nehmen. Da wir bereits um 20.30 Uhr schon dort waren (Japanisches Restaurant) und auch Stühle frei waren, wurden wir wieder weggeschickt und getadelt: Nein, erst um 21 Uhr darf man hier Platz nehmen.!!! geht überhaupt nicht!

Die Blumen im Zimmer waren verdörrt und das Wasser darin fing an zu stinken. Niemand kümmerte sich darum.
Das Obst auf dem Zimmer war ja vorhanden, jedoch fehlte Messer und Gabel.

Alles in allem Kleinigkeiten, aber bei so einem Preis verlangt man doch Aufmerksamkeit vom Personal.

An der Bar am Abend zum Sundowner - Trinken waren wir meist alleine. Da sehr viele Chinesen und Japaner auf dieser Insel sind, wird auch die Bar niemals "voll" werden.

Leider ein Urlaub der unseren Erwartungen nicht entsprochen hat.

  • Aufenthalt Oktober 2011, Familie
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 6
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

247 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    202
    27
    11
    6
    1
Bewertungen für
60
148
2
2
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    5 von 5 Sternen
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    5 von 5 Sternen
  • Service
    5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (6)
Datum | Bewertung
  • Arabic first
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. April 2012 über Mobile-Apps

Zimmer: wir hatten eine overwatervilla gebucht. Diese lies keine wünsche offen; sehr geräumiges badezimmer mit badewanne, aussen&innendusche, und alles mit sicht auf den ozean. Separate Ankleide für sie&ihn, sehr bequemes bett, täglich frisches obst und wasser, aussenpool mit sonnenliegen und direktem zugang ins meer.
Restaurant: es gibt verschiedene restis auf der insel. Alle sind köstlich! Im restaurant fire war das ambiente am coolsten.
Jede villa wird von einem eigenen butler betreut (liebe grüsse an ishaan).

  • Aufenthalt Januar 2012
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
3 "Hilfreich"-<br>Wertungen 3 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. April 2012 über Mobile-Apps

Zu recht steht das Resor auf Platz 3 im aktuellen Hideaway Magazin. Allerdings ist uns nicht ganz klar warum das Essen so exorbitant teuer sein muß. Wir sind in München ja schon höhere Preise gewohnt, als der Rest von Deutschland, aber, dass eine vierköpfige Familie täglich fürs Abendessen zwischen 300 und 1000.- $ hinlegen muß ist schon sehr übertrieben. Aber man kann eben nicht ausweichen, denn man ist nun mal auf diesem Resort und kann nicht sagen: " gehn wir halt woanders hin". Tja das war aber auch schon das Einzige, das wir und viele andere Gäste zu bemängeln haben. Ein großes Lob an das Divecenter. Ist sehr zu empfehlen, gut organisiert, multilingual, gute Ausstattung.

  • Aufenthalt März 2012
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Nürnberg, Deutschland
Junior-Bewerter
5 Bewertungen 5 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. März 2012

Wir waren drei Wochen im Anantara Kihavah und es hat uns sehr gut gefallen.

Das Resort ist seit 2011 in Betrieb, also noch recht neu und dementsprechend waren alle Einrichtungen modern gestaltet und in einem Top-Zustand. Die Insel ist recht groß und bietet mit knapp 80 Beach- und Wasservillen Platz für rund 150 Gäste. Genügend Privatsphäre ist dennoch überall gegeben, die Beachvillen stehen ausreichend weit auseinander und dazwischen ist dschungelartiges Gebüsch, absolut blickdicht und undurchdringlich.

Auch sonst wirkt die Insel sehr tropisch, durch das Inselinnere schlängeln sich schön angelegte Wege und es gibt sogar eine Art Mainstreet von Süd nach Nord, um sämtliche Einrichtungen schnell und einfach zu erreichen. Alle Wege sind angenehm schattig umsäumt von der dichten Bepflanzung und den hohen Palmen. Es gibt auch viel Strand, teilweise geradezu verschwenderisch breit, und bei Ebbe kann man die Insel bequem umrunden.

Die Lagune ist feinsandig und ebenfalls recht üppig, nur bei Ebbe nicht ausreichend tief, um gut zu schwimmen. Ansonsten aber ideal für Wasserplanscher. Auch das Hausriff hat eine gute Qualität. Auf der einen Seite, zwischen Tauchschule und SPA, ist die Riffwelt intakt und präsentiert eine bunte Vielfalt von Korallen. Und wenn das Riff intakt ist, gibt es auch die entsprechende Fischvielfalt. Jeder Schnorcheltrip war ein Erlebnis, neben Schildkröten, gelegentlich auch Octupussen und Muränen gab es zum Teil große Fischschwärme, toll. Es gab aber auch größere Flächen mit reinem Korallenschutt, hier gab es wenig bis nichts zu sehen. In der Gesamtbeurteilung würde ich das Riff im oberen Drittel ansiedeln, es gibt viel schlechtere Riffe, aber objektiv gesehen auch noch Besseres. An die Vorzeige-Riffe eines W Maldives, eines Alila, Angsana oder Kandoludhoo reicht das Kihavah-Riff denn doch nicht ganz heran. Aber es war gut.

Unser Bungalow war modern und komfortabel ausgestattet, wie alle Einrichtungen auf der Insel. Wir hatten ein sehr großzügiges Bad, mit überdachter runder Badewanne, eine schöne Freiluftdusche und einer imposanten Wasserwand. Im Inneren gab es zwei geräumige Ankleiden, und der Livingroom hatte neben dem sehr komfortablen Bett einen Sekretär, eine weitere Couch, Kühlschrank und separaten Weinkühlschrank und natürlich Espressomaschine, DVD und LCD-Fernseher. Alles in allem eine echte Wohlfühloase.

Das wirklich herausragende Merkmal des Resorts war aber die Küche. Maurizio Susan, sprachbegabter Italiener und als Executive Chef verantwortlich für alle fünf Restaurants, war Meister seines Fachs. Mit Herz und Hingabe hat er auf eine ausgezeichnete Qualität der dargebotenen Speisen geachtet. Was hier serviert wird, hat Sterne-Qualität! Es wird gleichermaßen traditionelle wie moderne Küche geboten, alle Speisen sind raffiniert gewürzt, immer frisch zubereitet, ansprechend serviert und von allerbester Qualität. Und wem die gut sortierte Menükarte nicht reichte oder anders oder schärfer gewürzt haben wollte, auch das wurde gerne angenommen und perfekt auf den individuellen Wunsch ausgerichtet. Und natürlich konnte man auch abweichend von der Menüauswahl auch individuelle Bestellungen aufgeben, insbesondere natürlich frisch zubereiteten Fisch, in verschiedensten Variationen, zum Beispiel statt gegrillt auch im Backofen zubereitet, von einem Salzmantel vollständig umschlossen. Echte Gaumenfreuden, wirklich klasse!

Was nicht ganz so gut gefallen hat, war die konsequente Tischreservierung in allen Restaurants. Einfach mal spontan entscheiden, wann man abends essen gehen möchte und auf was man Appetit hat, das war so einfach nicht möglich. Der Tisch musste vorbestellt werden, am besten schon einen Tag vorher bzw. das kleine japanische Restaurant noch besser schon von zu Hause aus. Und dabei muss nicht nur der Tisch bestellt werden, sondern auch die Uhrzeit.

Dies war etwas ungewöhnlich, aber diese Organisation wurde begründet mit der absoluten Topqualität aller frisch zubereiteten Speisen, welche sonst nicht zu erfüllen sei. Mein Eindruck war allerdings, das die Restaurants nicht effizient bestuhlt waren für die größere Gästezahl und so über die Uhrzeit eine geordnete Verteilung der Gäste organisiert wurde. Nun gut, wenn dies der Qualität dienlich ist, kann man das gerne akzeptieren, dennoch sollte in einem Resort dieser Kategorie es vielleicht doch auch möglich sein, spontan zu entscheiden, wo man essen möchte und insbesondere auch wann.

Kleiner Hinweis noch zu den Kosten. Die Gerichte selbst empfanden wir preislich noch als angemessen, teuer zwar, aber für maledivische Verhältnisse durchaus üblich und bei Topadressen wie das Kihavah erst recht. Das ist in anderen Luxusresorts nicht anders. Etwas überreizt dagegen waren die Nebenkosten für Getränke oder auch für Nachspeisen. Mineralwasser, Bier oder auch eine Kugel Eis waren schon sehr teuer und insbesondere die Weinkarte hatte es in sich. Das ohnehin notwendige Kleingeld muss hier noch etwas üppiger dimensioniert werden, sonst geht da nichts.

Im Gegensatz zu den Kosten, wo man in der obersten Liga mitspielt, das gilt auch für SPA oder auch zum Beispiel für normalerweise kostenfreie Morgengymnastik/Joga, gelingt dieser Anspruch im Service nicht ganz. Hier beschränkt man sich auf das Wesentliche und das funktioniert dann allerdings wie eine gut geölte Maschine. Der Roomservice ist sorgfältig und zuverlässig und beobachtet und berücksichtigt den täglichen Verbrauch von Handtüchern genauso wie den kostenlosen Wasserbedarf im Zimmer und auch die tägliche Auffüllung des Obstkorbes nach den persönlichen Geschmacksrichtungen des Gastes. Und auch sonst, am Pool, in der Reception und natürlich auch in den Restaurants, ist das Personal sehr aufmerksam und immer superfreundlich. Das Vielvölkergemisch ist nicht nur wunderbar sympathisch, sondern perfekt aufeinander abgestimmt.

Was aber fehlt ist ein einzigartiger und vielleicht unverwechselbarer Service einer Marke Anantara. Und vielleicht besondere Serviceleistungen mit besonderen Erlebnis und Gedächtnischarakter. Solche Bedürfnisse sind aber individuell sehr verschieden, und bei manchen Serviceleistungen kann man sich durchaus die Frage stellen, bis zu welchem Grad ein Service sinnvoll und ab wann dieser vielleicht schon sinnlos wird. Ich persönlich habe hier nichts vermisst, ich erwähne das Thema aber trotzdem, weil wir in dieser Liga auch schon anderes erlebt haben und der ein oder andere Leser dies vielleicht zwingend erwartet. So kann man morgens aufwachen und sieht bereits seine Strandliegen schon mit Handtüchern hergerichtet und den Sonnenschirm aufgespannt. Natürlich macht es auch keine Mühe, die Handtücher selbst zum Strand zu tragen und dabei den großen Sonnenschirm mit federleichter hydraulischer Unterstützung aufzuspannen. Natürlich kann man seinen am Frühstücksbuffet selbst aufgefüllten Teller auch selbst zu seinen Tisch bringen oder..... dieser Teller wird einem schon am Buffet aus der Hand genommen und zum Tisch gebracht. Oder man kann sich den Kaffee (der übrigens gut schmeckt) selbst ein- und nachschenke, oder...... sich das ein- und nachschenken lassen.

Diese wenigen Beispiele sollen veranschaulichen, was gemeint ist. Man kann Service so oder so definieren, wir haben uns superwohl gefühlt und nichts vermisst. Wer aber mehr erwartet, nicht nur einen sehr guten, sondern einen außergewöhnlichen Service mit nachhaltender Erlebniswirkung, ist hier vielleicht nicht ganz zufrieden.

Mein Fazit: Die Insel ist luxuriös und präsentiert sich als sehr guter Allrounder, mir großzügigen Einrichtungen, einer schönen Lagune, einem fischreichen Hausriff und einer ausgezeichneten Küche, ohne wirkliche Schwächen. Ich kann diese Insel empfehlen.

  • Aufenthalt März 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
münchen
Profi-Bewerter
21 Bewertungen 21 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
Bewertungen in 17 Städten Bewertungen in 17 Städten
27 "Hilfreich"-<br>Wertungen 27 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. Februar 2012

Nach Hilton Rangali, Alila Villas/Hadahaa und Cocoa Island wählten wir diesmal Anantara Kihavah und es war noch eine weitere Steigerung. Obwohl rundherum viele Inseln liegen, hatten wir in unserer Wasservilla den von mir so gewünschten "freien Blick". Die Wasser-Villen Nr. 201 - 220 sind m.E. auf jeden Fall denen der gegenüber liegenden Seite zu vevorzugen - schon allein wegen des tollen Riffs. Zudem landen auf der anderen Seite die Wasserflugzeuge und der Blick fällt auf zahlreiche nähere Inseln. Die besten Villen sind m.E. 215 - 218 - vorne könnte es zu laut werden.
Die wunderschöne Lagune mit kristallklarem Wasser lädt - unabhängig vom Wasserstand - zum stundenlangen Schwimmen ein. Das Riff erreichten wir innerhalb von 5 min. und Turtels, Delfine, Rochen, Riffhaie, Muränen, Papagallos, Sweetlips in großen Schwärmen und eine wunderbare bunte Vielfalt der Maledivenbewohner begegneten uns und vor allem sehr friedliche Titandrücker!
Das Frühstücksbuffet im PLATES läßt keine Wünsche offen, ähnlich das großartige Meeresfrüchte-Abendbuffet 2x pro Woche.
Von uns bevorzugt wurde das FIRE: Hervorragend waren die selbstkreirten Sushi-Rollen von KIKI und die höchst akrobatisch zubereiteten frischen Fisch-Krustentier- und Fleichgerichte von SAIDUL - unsere 5-Sterne-Köche des Resorts! Sie erfüllten uns jeglichen lukullischen Wunsch.
Wir fühlten uns durch die zutiefst herzliche und aufmerksame Betreuung durch MARIA, MICHELLE, ASTRI und SODIG unglaublich wohl. SANJEWA verwöhnte uns täglich mit dem köstlichsten Früchtetraum.
Ein großartiges team, ein wunderschönes Resort mit einer klaren architektonischen Ästhetik, ein excellenter Service - unsere Bitten wurden in kürzester Zeit erfüllt.
Ein sehr persönlicher Abschied, wehmütig bestiegen wir den Wasserflieger - herzlichen Dank an Dietmar Koegerl und sein zuvorkommendes und liebenswertes Team - es war ein zauberhafter Traumurlaub - wir kommen wieder!

  • Aufenthalt Februar 2012, Familie
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
7 "Hilfreich"-<br>Wertungen 7 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 20. Februar 2012

Alles in Allem hatten wir (Pärchen, 32 und 33 Jahre) uns von unserem 5 Tage Kurzurlaub auf Kihavah Villas schon etwas mehr erwartet!!! Wir waren inzwischen das 3. Mal auf den Malediven (Anantara Dhigu, Naladhu, Kihavah Villas und Conrad), kennen uns also inzwischen schon recht gut aus und haben einige Vergleichsmöglichkeiten.

Der Transfer war nicht sonderlich zufriedenstellend, da wir leider (nicht geplant) ziemlich lange (4 Stunden) in Male warten müssten und zudem auch noch die Lounge des Resorts zu Beginn vollständig belegt war. Dafür konnten wir gleich in der Lounge einchecken.

Kurzzusammenfassung Beach Villa (mit Pool):

+ Schöne Insel mit toller Vegetation (ein Traum)
+ Schöne Zimmer, schönes Bad und toller Pool (ca. 18qm)
+ nettes Ambiente und tolles Schnochelriff (direkt bei Suite 112 ins Meer und einfach zum Steg treiben lassen!)
+ herzlicher Empfang
+ eigener Housekeeper

- Wir hatten Suite 124, dort war es auf der Terasse sehr laut, da diese genau neben dem Klimagerät und dem Generator der Nachbarsuite gelegen ist. Hatte leider was von einem Maschinenraum, wie meine Freundin treffend feststellte (nach einem Tag könnten wir erst umziehen, da alle Beach Villas belegt waren, danach war es viel besser!!!)
- Das Essen war OK bis gut, wir hatten auf den Malediven schon deutlich besseres erlebt!
- Lange Reaktionszeit (50 Minuten bis Coktail auf dem Zimmer war)
- Laute Klimaanlage und lauter Kühlschrank im Zimmer
- Frühstücksbuffett war OK, leider kein a la carte wie in anderen Resorts
- Zimmer wurde in der Früh 2 mal erst nach Anruf beim Housekeeper sauber gemacht
- Insgesamt hatte man das Gefühl, dass man sich um viele Dinge immer selber kümmern muss, was bei einem Resort dieser Preiskategorie nicht sein sollte

Fazit:

Es gibt sicherlich besseres auf den Malediven, dennoch was es dort nett!!! Unbedingt Restaurants schon von zu Hause reservieren!!!!!

  • Aufenthalt Februar 2012, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Top-Bewerter
65 Bewertungen 65 Bewertungen
28 Hotelbewertungen
Bewertungen in 30 Städten Bewertungen in 30 Städten
27 "Hilfreich"-<br>Wertungen 27 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 6. Februar 2012

Erstklassiger Service von der Ankunft über die Seaplane-Lounge bis zur Ankunft im Resort. Freudliches und höfliches Personal, eine solche sehr gute Restaurantkultur (auch wenn teuer) hat man in Resorts dieser Größe (Kleinheit) eher selten - 5 Restaurants inkl. dem Underwater-Restaurant -wobei der doch hohe Preis durch die Originalität und die Gestehungskosten tw. erklärlich ist.
Die westseitig gelegenen Villas sind für die Abendsonneanbeter (tw. etwas weniger Strand) die ostseitigen Villas für die Morgensonnenliebhaber, dafür aber windig tw. größerer Strandbereich - somit für alle etwas dabei.Die Wasservillen könnenw ir nicht bewerten, da wir in einer Poolvilla wohnten.
Deatail am Rande; die Sonnenschirme könnten etwas größer sein...
Die Sky-Bar ist ein toller Tip für den Sundowner und den Abend...
Sehr gut von einem Schweizer geführte Tauchschule, professionell und kompetenter deutscher Tauchguide Pascal, der am Tauchen wirklich Spaß hat und das auch vermittelt.
Sichtungen von Großfischen halten sich auf Grund der Lage des Resorts in Grenzen, aber man sieht wirklich genug Fische , aber auch tolle Riffüberhänge und Kamine.
Zusammenfassend eine wirkliche Empfehlung für dieses Resort.

  • Aufenthalt Januar 2012, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Anantara Kihavah Villas? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Anantara Kihavah Villas

Auch bekannt unter dem Namen:
Anantara Kihavah Villas Maldives
Hotel Anantara Kihavah Villas Baa Atoll
Hotel Anantara Kihavah Villas
Anantara Kihavah Villas Hotel
Anantara Kihavah Villas Hotel Baa Atoll
Anschrift: P.O. Box 2014
Lage: Malediven > Baa Atoll > Kihavah Huravalhi
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Getränkeauswahl Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Kihavah Huravalhi
Preisspanne pro Nacht: 901 € - 2.472 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Anantara Kihavah Villas 5*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Hotels.com, Agoda, Travelocity, Splendia, Tingo, Venere, HotelsClick, Asiatravel.com Holdings, Expedia und Jetsetter als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Anantara Kihavah Villas daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Anantara Kihavah Villas besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.