Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“3. Urlaub auf Malediven und es war der bisher Schönste” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Veligandu Island Resort and Spa

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 3 weitere Seiten
Speichern
Veligandu Island Resort and Spa gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Veligandu Island Resort and Spa
4.0 von 5 Resort   |     |  
Hotelausstattung
Nr. 2 von 2 Hotels in Veligandu
Wien, Österreich
1 Bewertung
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
“3. Urlaub auf Malediven und es war der bisher Schönste”
5 von 5 Sternen Bewertet am 28. Januar 2014

Martin und Andrea

Unser urlaubswunsch: Paar mit Wasservilla die viel Sonne haben wollen, gutes Essen und viel Schnorcheln, kein Tauchen.

Also vorab für jeden der skeptisch wird ob mancher schlechter Bewertung die auf Mallorcafeeling hindeutet und schlimmes befürchtet, den kann ich ehrlich beruhigen.
Wir waren nun das 3. Jahr hintereinander auf den Malediven zuvor Ohluveli und Angaga.
Veligandu ist in fast jeder Hinsicht Top. Größe der Insel ideal, nicht überlaufen. Restaurant und Bar sind echt schön. Thundibar ist optisch echt gut gelungen und im Restaurant findet man immer einen schönen Platz der Ruhe bietet.
Essen ist echt Spitzenklasse und da ich kein Fischesser bin bin ich sehr wählerisch. Nudelstation Spitze und schnell, jeden Tag Eis auch Mittags, Top Nachspeisen, Weltklasse Essen. Wer sich da beschwert dem kann nicht mehr geholfen werden, dann muss er echt tiefer in die Tasche greifen und verdient jenseits der 10000 Euro im Monat. Auch der Freundin schmeckt jede Kleinigkeit und sie war schwer begeistert.
Die tollen Fachleute die das Riff als schrottig bezeichnen denen kann ich auch nicht helfen, im Vergleich zu Ohluveli ist das Riff Top, Angaga hat zwar ein schöneres Innenriff, das überall blüht, dafür ist das Aussenriff fast immer tüb und hier auf Veligandu ist es Wettergeschützt, was an kleineren Fischen fehlt wird durch die wirklich interessanten Tiere wettgemacht.
Octopusse, Calmare, Schwarzspitzenriffhaie in allen Größen bei jedem Schnorchelgang, und in der Lagune den ganzen Tag sichtbar bis am Bungalow. Adlerrochen und Stachelrochen, Langusten, Schildkröten, Muräne.... ich hab echt alles gefilmt. in Zwei wochen konnten wir 2x Delphine direkt am Hausriff beobachten, Kajakfahrer hatten sogar das Glück direkt draussen zu sein als sie kamen. Ich selbst hab ganze Delphinhorden bei einer Schnorcheltour gefilmt.
Tipp: macht die Schnorcheltour am besten öfters. Wir hatten beim ersten mal das Glück Mantas zu treffen, der Schnorchelguide ist Top und regiert spontan auf Infos die er über andere Guides bekommt und fährt dann extra dorthin. Wir sind nur cm von Mantas entfernt geschwommen direkt unter uns durch, einer war um die 6meter, ein unglaubliches erlebnis. Und die Woche drauf waren wir mit den Delphinen im Wasser.
Zimmer: Wir hatten eine normale Wasservilla. Wegen der ständigen Überbuchung mussten auch wir ausweichen allerdings 2 tage in eine Jacuzziwasservilla. Also Gratisupgrade plus Champagnerentschädigung. Trotzdem, das ständige Überbuchen ist Fehl am Platz. Das müsst ihr abstellen. Ein Pärchen hatte 2 Tage statt der JWV eine JBW. die Entschädigungen sind zwar nett gemeint schmälern aber den Wertersatz nicht. Hier empfehl ich jeden, alles was Entschädigung betrifft bestätigen lassen und mit vorbehalt unterschreiben und danach einfach anhand der Frankfurterliste wenn man zuhause ist einklagen beim veranstalter.
das zimmer selbst ist top, schön eingerichtet, die JWV war echt top, die Wasservilla auch aber so manche Treppe war mal notdürftig repariert ist aber nichts was das urblaubsfeeling schmälert. kleiner tipp hier. wer bis zwei nachmittags sonne will und dann schatten soll ein zimmer auf der ostseite buchen, wer ab 2 sonne will bis sonnenuntergang die westseite. schaut euch online die zimmerpläne an, es gibt ein paar wasservillen die gegen norden schauen da hat man kaum sonne sowohl jwv als auch wv. ausserdem habt ihr auf der ostseite ständig wind und auf der westseite kaum.
für alle denen privatsphäre am bungalow wichtig ist, hier liegt das größte manko noch. die villen sind nicht versetzt angelegt sondern reihenhaus typisch, dadurch bekommt man viel von den anderen mit. das hat auch mir nicht gefallen. ich kenn das von den anderen urlauben anders wo ich oft nicht mal wusste wer mein nachbar war, hier hab ich jeden wechsel mitbkommen, für einen tag hatte ich eine chinesische familie mit zwei kleinkindern 2 und 5 jahre obwohl kinder auf den wasservillen nicht erlaubt sind laut veranstalter, aber das hotel lässt dann die eltern eine haftungsabtrittserklärung unterschreiben falls was passiert. vielleicht sollte das management aber mal bedenken, dass viele pärchen eine wasservilla auch deshalb wählen um kindergeschrei zu entgehen. hätte ich die familie länger gehabt wäre es zu einem problem geworden. aber man bekommt halt auch andere mit die nationalitätenbedingt es nicht schaffen sich in einer normalen lautstärke zu unterhalten. aber das ist halt alles ein problem der schlechten bungalowausrichtung die ich so nicht mehr nehmen würde.
Service ist einwandfrei. wer behauptet man wird nicht gegrüsst der lügt. manchmal wird es schon zuviel wenn man fast schon an der hand genommen wird und im restaurant begleitet wird ;-) aber besser zuviel als zu wenig.
Behauptungen wie der strand wäre dreckig, das personal unfreundlich, das essen schlecht oder mallorcefeeling käme auf sind einfach nur subjektive wahrnehmungen die man wegen dem ärger mit der überbuchung hier reininterpretiert und sollen euch nicht verunsichern, wer in der regel zwischen 2500-4500 euro für zwei wochen ausgibt wird auch nicht enttäuscht sein.
preise der getränke sind vollkommen ok ich hab nach zwei wochen urlaub VP für 2 Personen mit 2x Schnorchelausflug, Souvenirs und allen Getränke 1500$ ausgegeben und musst mich nicht einschränken was AI ist und was nicht.
Nochmal ein ganz großes Kompliment an den Schnrochelguide. Haltet euch den der ist echt Spitze. Er hat jeden der Tour so behandelt als ob er nur für ihn da ist und sich um jeden gekümmert. Ich werde das Schwimmen mit den Mantas und Delphinen nie vergessen, vor allem weil ich es auf Video hab ;-) , unverständlich wieso fast 80 % der tourteilnehmer es nicht schaffen trinkgeld zu geben wenn man sowas unvergessliches erlebt.
Ein nettes Highlight auch, war ein Planktonphänomen, dass es in der Nacht gab, dabei glühte der Strand blau was echt traumhaft aussah und ich vorher noch nicht gesehen habe.

Ich mache selbst viel Sport in der Kraftkammer und wollte die Fitnesskammer eigentlich nutzen, muss aber sagen, dass die Kraftkammer für richtige klassische trainierer nichts ist, daher hab ich die zeit zur erholung genutzt. viele cardiogeräte, keine schweren hanteln oder langhantel. nur maschinen, das ist mehr was für die ältere generation. mein tipp als alter trainierer, maschinen weg, und alles auf hanteln bis 30 kg minimum und langhanteln umstellen. bringt mehr, ist billiger und wartungsarm.

Unser Fazit: Sehr gutes Hotel, Top essen, Top Service und im Wasser ein echtes Abenteuer.
Manko sind die Überbuchungen (wenns passiert, nehmt es hin macht das beste daraus und klärt den rest nach dem uraub alles andere ist es nicht wert.) wer mehr privatsphäre auf den wasserbungis will ist hier falsch, wer damit leben kann der soll hin und wer schon gebucht hat und das jetzt liest, freut euch drauf macht die schnorcheltour und geht ins wasser. nehmt euch schnorchelset, unterwasserkamera und flossen mit und mit etwas glück seit ihre gerade dann am riff wenn die delphine vorbeikommen.

Zimmertipp: Ostseite ist Kühler, Westseite heiss aber schöner, ausserdem habt ihr auf der Westseite den Ausblick ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Januar 2014, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 10
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Fathuhulla I, General Manager von Veligandu Island Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiert, 25. Februar 2014
Liebe Gäste Martinundandrea,

Vielen Dank für Ihren Besuch auf Veligandu Island Resort & Spa. Es freut uns zu hören, dass Sie Ihren Urlaub bei uns genossen haben.

Ich bedanke mich für Ihren Kommentar, welcher auch in unserem Team besprochen wurde. Ihre Rückmeldung hilft uns dabei, in Zukunft unseren Gästen einen besseren Service zu ermöglichen.

Ich entschuldige mich für die Umstände, welche Sie bei Ihrer Ankunft erfahren mussten. Unser Ziel ist es, jegliche Kategorie-Überbuchungen zu vermeiden und unseren Gästen ein Zimmer in der von Ihnen gebuchten Kategorie zu ermöglichen.

Ihre Rückmeldung betreffend des Fitnesscenters haben wir notiert und wir werden in Zukunft weitere Gewichte mit 25kg, 30kg, 35kg etc. einführen.

Ich würde mich sehr freuen, Sie als Repeater-Gast ein weiteres Mal auf Veligandu Island Resort & Spa begrüssen zu dürfen und Ihre Erwartungen zu übertreffen.

Freundliche Grüsse

Fathuhulla Ibrahim, General Manager
Veligandu Island Resort & Spa
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertung schreiben

1.042 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    902
    91
    26
    13
    10
Bewertungen für
51
863
5
2
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (20)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Luzern, Schweiz
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
39 "Hilfreich"-<br>Wertungen 39 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 18. Januar 2014

5. Mal auf den Malediven, mit Abstand das schlechteste Hotel bisher.

Ankunft:

Obwohl ich wusste, dass das Hotel früher oft absichtlich überbucht hat,und damit meine ich die ganze Hotelkette, dachte ich mir, dass wird mir schon nicht passieren, da ich Monate im Voraus gebucht hatte.
Habe bei Ankunft in Male gleich beim Jahn Reisen Schalter gefragt, was in so einem Fall zu tun wäre. Die Dame gab mir dann die Nummer der Repräsentantin in Male.

Bei Ankunft in Veligandu, check in dauerte sehr lange, hinter der Rezeption ( die aussieht wie der check in zu Star Treck) wurde viel getuschelt. Da wusste ich gleich dass was im Busch ist.

Man begleitete uns dann Richtung Ankunftssteg, zeigte auf eine Inselkarte und meinte ohne mit der Wimper zu zucken, dass wir die ersten 2 Nächte auf Owners Island müssten, da keine Jacuzzi Wasser Villa frei wäre, und wir dafür ein upgrade auf AI bekommen, dass wir weder brauchen noch wollen. Langes hin und her am Telefon mit Jahn Reisen, die wimmelten uns nur ab und meinten, wir hätten ja sicher ne Kompensation angeboten gekriegt und dass Sie nichts machen kann, da alles überbucht ist. Also wurde weiter verhandelt, am Ende gaben wir klein bei, da wir ja fest sassen, und nahmen die Beach Villa für 2 Nächte, was dann hiess, dass wir in der einen Woche ( Gott sei Dank haben wir nur ne Woche gebucht und konnten dann weiter ins Gili Lankanfushi) umziehen mussten mit all dem Gepäck!!! Nach der ersten Nacht hielt ich es schon nicht mehr aus, ich mag keine Strandbungis, der Strand war dreckig, voller Abfall den ganzen Tag, Aussicht auf Wellenbrecher und schreiendes Baby in der Villa nebenan!

Habe erneut an der Rezeption gesagt, dass das alles nicht für eine weitere Nacht akzeptabel ist, und wir konnten dann doch endlich in die JWV. Als erstes meinten Sie dann nur, dass Sie, wenn wir nicht 2 Nächte bleiben, uns gleich die AI wegnehmen. Ich meinte nur nehmt was Ihr wollt, ich brauche Eure All Inklusive nicht und wollte diese auch NIE!
Ach ja, haben am ersten Tag nach Milch gefragt, da es nur PULVER im Zimmer gibt für den Kaffee, man meinte, dass ich gerne echte Milch haben kann, kostet dann trotz AI $13.50.

Unterkunft:

Die Jacuzzi Wasser Villa war basic, das erste mal dass wir in einer Wasservilla die Nachbarn reden hörten im Nebenzimmer. Kein Sonnenschirm auf der Terrasse, daher mussten wir die Liegen ins Zimmer reinziehen bis zum Bett hin. Dafür ne super Hightech Soundanlage, damit alle ja schön die Lagune beschallen können mir Ihrer lauten Musik. Und ja, die Wasserbungis bewegen sich, wie schon früher erwähnt wurde. Die Lagune total tot, haben das erste mal keine Fische gesehen

Die Insel:

Total zugebaut mit neuen Bungis, Staff hat keinen eigenen Inselabschnitt, nur alles zusammengepfercht im Inselinneren. Alles pseudo bepflanzt, zum Beispiel Orchideen and die
Palmen gehängt etc.
Null Privatsphäre, die Insel ist voll!
Mallorca feeling pur..

Restaurant:

Ich fasse mich kurz, eine Katastrophe, das gleiche Essen Tag ein Tag aus, Gluten Frei war immer so ein Pokern, man wusste nie woran man nun ist. Beim Beach Dinner wurde mir sogar Kuchen als Dessert vorgesetzt, obwohl ich das Menu am Vorabend Gluten Frei bestellt hatte. Erst nach 2 maligem Nachfragen meinte man dann, dass ich es doch nicht essen darf. Ich könne Eis habe wenn ich wollte...
Dann dieser pseudo Dresscode: Männer müssen T-shirts mit Ärmel tragen, auf gar keinen Fall darf man etwas von der Schulter sehen. Frauen laufen rum wie auf Mallorca, offizieller Dresscode lautet: Frauen müssen zumindest ein Tuch über den Badeanzug tragen?!?! Horror, es war wirklich alles billig und hatte nur noch Kantinen Niveau! Und wehe es war ein Mann da, der kein Shirt mit Ärmel trug, dann wurde man gleich verwiesen.

Personal:

Auf der Insel wird nicht gegrüsst, sowas haben wir noch nie erlebt. Das Personal scheint ziemlich unzufrieden zu sein, kein Wunder bei dem Management.

Fitnesszenter :

Auch hier, schlechte Qualität , kaum Equipment, die Hanteln gehen lediglich bis 10 KG.
Und wiederum MUSS man hier alles, voll der Kontrollzwang auf dieser Insel :
Man muss sich eintragen, welche Zeit, welche Zimmer Nummer, ob man Wasser getrunken hat, wenn ja wieviel, Name, Unterschrift etc

Das Spa :

Haben wir das erste Mal auf einer Insel nicht benutzt. Sieht aus wie ein Ticketschalter
beim Empfang und diese ekligen Räucherstäbchen, wir haben uns gleich wieder umgedreht..

Check out:

Es wurde uns ein Schreiben hingelegt, worauf man bestätigen musste, dass man Kompensation erhalten hatte, wegen der Überbuchung. Das heisst erst eine Jacuzzi Beach Villa die ja gleich teuer ist, dann das upgrade auf AI, dass wir eh nicht gebraucht hätten, ein Beach dinner, welches nicht Gluten frei war, und eine Früchteplatte, die wir aber nie erhalten haben.
Und der Paragraph, wo steht, dass man keine Forderungen an den Reiseveranstalter stellen darf, und dass man nichts von all dem, was da abgeht bezüglich der Überbuchung ( wir waren ja nicht die einzigen, ist Standard auf der Insel) an dritte weiter geben darf, wie zum Beispiel hier auf Tripadvisor. Den Paragraphen haben wir dann aber durchgestrichen ; )

Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier sowas von nicht. Eine besser 3 Sterne Insel..

  • Aufenthalt Januar 2014, Paar
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 8
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Fathuhulla I, General Manager von Veligandu Island Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiert, 23. Januar 2014
Liebe ab369

Vielen Dank für Euer konstruktives Feedback.

Ich möchte mich persönlich für Eure schlechten Erlebnisse auf unserer Insel entschuldigen. Dies ist natürlich nicht, wie unsere Gäste behandelt werden sollen.

Das Problem mit den überbuchten Zimmern ist nach wie vor vorhanden und ich verstehe ihren Unmut sehr gut.

Ihre Feedbacks betreffend Essen, Service, Unterkunft und Spa nehme ich gerne zur Kenntnis und leite diese umgehend den verantwortlichen Abteilungen weiter.

Freundliche Grüsse
Veligandu Management
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Wien, Österreich
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 11. Januar 2014

Veligandu ist das Paradies auf Erden. Wer einen Insel Urlaub sucht mit Perfektem Service, gutem Essen und wunderschönen Watervillen wird in Veligandu glücklich sein.
Wir hatten Watervilla 169 (überhaupt sind die Villen 167 bis 174 die Besten, nahe zum Außen Riff, traumhafter Sonnenuntergang, keine störenden Mauern,weniger Wind und Wellen)
Was uns besonders gut gefallen hat :
Die Freundlichkeit der Mitarbeiter, das Service ist perfekt. Egal ob Rezeption (danke Monika) , Room Cleaning, Bar und Restaurant, einfach alle unglaublich freundlich.
Dass bei All Inklusive Plus Ausflüge dabei sind ( Kuramati Ausflug ist ganz nett und zu empfehlen oder mit dem Schiff in den Sonnenuntergang fahren und Delfine beobachten)
Empfehlen kann man auch Night Fishing, macht Spaß und den gefangenen Fisch bekommt man am Abend dann im Restaurant serviert.
Ein ganz großes Plus bekommt, das Restaurant für unseren Abflugtag. Wir wurden um 07:30 in der Früh mit dem Wasserflieger abgeholt und normalerweise beginnt das Frühstücksbuffet um 08:00. Aber wenn Gäste früher fliegen wird das gesamte! Buffet schon früher her gerichtet, in unserem Fall konnten wir um 07:00 frühstücken inklusive Koch der das Omelette zubereitet. Das habe ich noch in keinen anderem Hotel so erlebt.
Die Sauberkeit der Insel. Ständig wird alles geputzt, gepflegt und gereinigt.
Das türkisfarbene Meer, der feine weiße Sand und die Ruhe die diese Insel ausstrahlt. Trotz voller Belegung war kaum etwas von anderen Gästen zu merken.

Was verbesserungswürdig ist:
Bei AI+ ist die Auswahl an Cocktails in der Bar sehr minimal und jeder weitere Cocktail kostet 10 Us$. Dass kein Espresso / Capuccino in AI+ inkludiert ist.
Angebot in der Minibar bei AI+ sehr gering (eigentlich fast alles zu bezahlen außer Wasser, Bier und Softdrinks)
Das Free Internet unglaublich langsam ist und furchtbar nervt und eine gute Leitung 20 US$ / Tag kostet (oder2 Stunden 15US$)
Das Fitnessstudio zu klein ist (da fehlen Laufbänder)
Und dann das Theater mit der Zimmerreservierung. Wir hatten eine Watervilla zwischen 165 und 174 gebucht und haben dann 104 bekommen, in der wir 3 Nächte blieben bis wir endlich in unsere gebuchte Villa einziehen konnten. Ich habe gehört, dass auch Gäste schon ein oder 2 Nächte in einem anderen Resorts übernachten mussten, weil Veligandu voll ist.
Klar wo es wirklich schön ist wollen alle hin und es gibt nun mal nur begrenzt Platz.
Aber man würde sich viel Ärger ersparen wenn man das dem Kunden schon bei der Buchung mitteilt, dass es so ist.
Das Riff ist sicherlich nicht das Tollste. Leider ist ziemlich viel kaputt, aber zum Schnorcheln und bunte Fische schauen reichte es auch. Dafür sieht man große Dinge, Delfine die vor der Watervilla vorbei schwimmen, am 1.1. hatte ich das Glück mit 2 großen Mantas zu schnorcheln (ein beeindruckendes Erlebnis), Schildkröten, Riffhaie und Stingrays.



Nichts desto trotz es waren wunderbare, traumhafte 14 Tage und wir werden sicher wieder kommen.

  • Aufenthalt Januar 2014, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Fathuhulla I, General Manager von Veligandu Island Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiert, 23. Januar 2014
Liebe Pmh1964

Vielen Dank für Eure detaillierte TripAdvisor Bewertung!

Um unseren Gästen weiterhin höchsten Standard zu gewährleisten, haben wir Eure Kritik und Verbesserungsvorschläge an das Management Team der jeweiligen Abteilungen weitergeleitet.

Wir hoffen sehr, Euch bald wieder bei uns begrüssen zu dürfen!

Sonnige Grüsse
Veligandu Management
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Marl, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
20 "Hilfreich"-<br>Wertungen 20 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 10. Januar 2014

Das Hotel allgemein:
Der "bewohnte Teil" der Insel misst etwa 400 x 70 m. Leider hat man die Bungalows von 74 Stück (bis 2012) auf nun 91 Häuser erweitert. Plus der Unterkünfte für ca. 200 Mitarbeiter, Kraftwerk, Dieseltank, Meerwasserentsalzung, Trinkwasserspeicher, Kläranlage, Wäscherei, Lager, Küche, den Poolbereich und neuerdings 2 Bars bleibt da nicht mehr viel Platz. Es gibt leider außer auf der Sandzunge kaum mehr Strandfläche, ohne dass ein Strandbungalow im Rücken steht. Der Ausblick der meisten neuen Strandhäuser schweift nicht auf das weite Meer, sondern auf die davor stehenden Wasser-Villen. Wir hatten über Weihnachten drei (!) Baustellen auf der Insel, aber keine Angst, da nun alles zugebaut ist, wird es wohl keine weiteren geben. Robinson-Feeling - das war einmal.

Service
Deutlich schlechterer Service als in den Vorjahren. Speziell im Restaurant die AI-Getränke betreffend hatte man den Eindruck, dass der Hotelbetreiber sparen möchte und an seine Kellner das Motto ausgegeben hat "je langsamer, je besser" (für das Hotel). Wenn man einen Tag vor dem 24.12. nach einem Weinwunsch (Weißwein) gefragt wird und für die Flasche 60 USD bezahlt, sollte der Wein schon kalt sein, wenn er serviert wird. War er aber nicht! So mussten wir den ca. 15 Grad "warmen" Wein, wie jeden Abend, mit Eiswürfeln trinken. Getränkeversorgung am Pool tendiert gegen null. Handtücher am Pool nur noch morgens einmal eingedeckt, dann nur noch auf Nachfrage beim Barpersonal. In der Bar ist der Getränke-Service unverändert gut. Sehr engagierter und zuvorkommender Service durch die neue Gäste-Betreuerin Monika (danke noch einmal).

Gastronomie
Eine Katastrophe! Wir waren nun zum 5. Mal auf Veligandu und bis 2012 war das Essen ein Traum. Nun ist es armselig. Während unseres Aufenthaltes (12 Nächte) haben sich Gerichte zum Teil 5 Mal wiederholt. Das Essen in den Rechauds war immer kalt, die Küche hatte keine Erklärung dafür und konnte keine Abhilfe schaffen! Schlangen an der Showcooking-Station wegen viel mehr Gästen und des stets kalten anderen Essens. Wegen der, neuerdings vielen Chinesischen Gäste nun 50% Anteil des Buffets auf China-Küche umgestellt. Mäßige Zubereitung (Gans mit Rotkohl durcheinander in einem Gefäß, Steaks mit Böhnchen in einem Gefäß etc.). Viele Gerichte ohne Hinweis sehr scharf (z.B. Rotkohl, Suppen, Bolognese-Sauce). Für Kinder eine Katastrophe. Die Pasta-Station ist leider nicht mehr existent.
Zum Frühstück 4 Sorten Aufschnitt und eine 2 Sorten Käseauswahl, nicht wechselnd, nur noch kleines Brotangebot, etc. etc..
Letztendlich scheint das Essen sehr deutlich unter einer Budgetkürzung zu leiden, denn der Küchenchef (Frank) war derselbe wie ein Jahr zuvor. Damals war sein Essen fabelhaft. Er verlässt die Insel Anfang Januar. Ihm folgt ein neuer Küchenchef aus Südafrika.
Der Umbau des Restaurants wurde vermutlich ohne Innenarchitekten geplant, besitzt den Charme einer Kindergarten-Mensa. Die Kellner waren bemüht, es fehlte jedoch viel Stammpersonal, dafür waren um so mehr Trainees im Einsatz. Im Restaurant war die Getränkeausgabe das Nadelöhr. Die Kellner warteten ständig und sehr lange auf ihre Bestellungen und somit bekamen die Gäste ihre Getränke nur schleppend. An der Eier-Station beim Frühstück musste man viel Zeit mitbringen, was nicht an den Köchen lag, sondern an dem erhöhten Gästeaufkommen.
Die große Bar ist immer wieder traumhaft schön. (Bewertung 6,0) Was für das Interieur innen ausgegeben wurde, hat für den Außenbereich allerdings seit Jahren kein Budget mehr übrig gelassen. Schade.

Sport, Unterhaltung und Pool
Liegen am Pool sind Mangelware, da die Anzahl der Liegen und die Fläche um den Pool unverändert ist, aber bei Vollbelegung nun mindestens 34, maximal sogar 68 Gäste mehr auf der Insel weilen. Die neuen Häuser sind ausschließlich Strandbungalows, die auch von Familien belegt werden können (17 neue Häuser x 4 Gäste = 68 Personen). Da legt man sich dann mit seinem Handtuch, wenn man denn eines bekommen hat, auch schon einmal auf den Boden. Aber was will man für 9.400 Euro für 12 Übernachtungen denn auch schon erwarten!!

Zimmer
Unverändert gut, sehr sauber, sehr guter Service. Klimaanlage einmal ausgefallen, wurde umgehend repariert. Die Jacuzzi-Box auf der Terrasse hätte dringenden Gestaltungsbedarf, um es freundlich zu umschreiben. W-Lan im Zimmer funktionierte leider noch nicht. Mini-Bar-Preise hoch (2cl Wodka 8 USD). Wasser, Bier, Wein gehören zu AI. Auflagen für die Liegen sind vorhanden, für die Terrassen-Stühle leider nicht.

Tipps
In der Vergangenheit besaßVeligandu einen imaginären 5. Stern, jeder sagte, hier bekommst Du die beste Leistung für Dein Geld. Es gab unendlich viele Repeater-Gäste wie auch uns (zum 5. Mal). Eine kulinarische und serviceorientierte Oase, Robinson-Feeling....Das ist leider alles Geschichte!!
In Teilbereichen ist das Angebot nun auf das Niveau eines gesichtslosen spanischen 3 Sterne-Hotels verkommen. Der Hotel-Manager war fortwährend damit beschäftigt, die Beschwerden der Gäste abzuwimmeln und jedem zu versichern, dass er gerade der Erste sei, der überhaupt etwas auszusetzen hätte. Denn wir waren nicht die Einzigen, die reklamiert haben! Da hilft auch keine Einladung zum Essen im à la Carte-Restaurant durch den Hotel-Manager, das ansonsten 190 USD gekostet hätte. Also auch keine tägliche Alternative zum schlechten Essen im Haupt-Restaurant.

Wir sind über die jüngsten Entwicklungen sehr traurig, denn Veligandu war bis vor nicht all zu langer Zeit ein kleines Paradies in der unendlichen Weite des indischen Ozeans!

Zimmertipp: Wer auf der Suche nach einem dem Preis entsprechenden Speisen-Angebot, Komfort und Service ist, soll ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Dezember 2013, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 15
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Fathuhulla I, General Manager von Veligandu Island Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiert, 28. Januar 2014
Lieber Klaus1358,

Herzlichen Dank dass Sie Veligandu wieder als Ihr Urlaubsziel gewählt haben.

Ich schätze Ihre Rückmeldung sehr und habe Ihr Kommentar bereits mit dem Veligandu Team geteilt. Ihre Kritik gibt uns die Möglichkeit, unseren Kundenservice zu verbessern.

Die Insel Veligandu ist 600m lang und 150m breit. Die Besitzer sowie das Management versuchen ständig, den Service und den Standard, basierend auf unsere Kundenrückmeldungen, zu verbessern. Dementsprechend haben wir im Jahr 2013 einige Änderungen vorgenommen. Wir haben ein paar neue Villas an leeren Strandabschnitten gebaut, das Buffet im Hauptrestaurant vergrössert mit einer zweiten Showküche sowie zusätzliche Sitzmöglichkeiten erschaffen, damit mehr Gäste auch draussen sitzen können. Die neue kleine Pavillon Bar gibt den Gästen am Nordende der Insel mehr Möglichkeiten. Alle Änderungen wurden sehr vorsichtig vorgenommen und wir versuchten das Konzept der Insel nicht zu ändern. Es tut mir sehr Leid, dass Sie nicht zufrieden sind mit den Änderungen, welche wir letztes Jahr vorgenommen haben.

Unser neuer Chefkoch begann in der ersten Januar Woche 2014 und auch hier haben wir einiges geändert. Wir erhalten viele positive Kommentare von unseren Gästen für die Veränderungen, welche wir in den letzten paar Wochen vorgenommen haben. Allerdings wird es immer einige Kommentare von Gäste haben, welche den Vergleich von vorher haben.

Wir haben ein internationales Buffet mit einer kleinen Asiatischen Ecke. Unsere Gäste kommen aus der ganzen Welt und natürlich variiert der Geschmack unserer internationalen Kundschaft. Es ist eine grosse Herausforderung für uns, jeden Geschmack zu treffen. Es tut mir Leid, dass das Essen nicht Ihrem Standard entsprochen hat.

Wir nehmen die Kommentare unserer Stammgäste sowie diese von allen anderen Gästen sehr ernst. Wir diskutieren täglich die Rückmeldungen und versuchen, unseren Standard in allen Bereichen der Insel zu verbessern. Ich möchte mich dafür entschuldigen, dass wir Ihre Erwartungen in den meisten Bereichen diesmal nicht erfüllen konnten.

Klaus1358, es würde mich sehr freuen, Sie wieder auf Veligandu begrüssen zu dürfen und Ihre Erwartungen während dem nächsten Aufenthalt zu übertreffen.

Freundliche Grüsse
Fathuhulla Ibrahim
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Berlin, Deutschland
Profi-Bewerter
39 Bewertungen 39 Bewertungen
24 Hotelbewertungen
Bewertungen in 23 Städten Bewertungen in 23 Städten
37 "Hilfreich"-<br>Wertungen 37 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. November 2013

Wir hatten das Gefühl im Paradies zu sein, als wir nach Veligandu kamen: Kristallglares, türkisfarbenes Wasser, weißer, feiner Sand - eben genauso, wie man sich eine Trauminsel vorstellt.

Schon ab dem Moment, als wir in Male auf dem Flughafen landeten, wurde sich bestens um uns gekümmert: Wir saßen in einer klimatisierten Lounge mit Freigetränken, bis das Wasserflugzeug kam. In Veligandu angekommen, wurden wir gleich in Empfang genommen: Von einem Gepäckträger und einem Rezeptionisten, der uns nach einem Begrüßungscocktail zu unserer Wasser-Villa geführt und alles erklärt hat.

Die Wasser-Villa bietet einen traumhaften Blick aufs Meer, direkten Wasserzugang und eine möblierte Terasse. Wir hatten das Gefühl, dass die Betreiber des Hotels einfach an alles gedacht haben: Eine Taschenlampe am Bett für Stromausfälle (haben wir aber nie erlebt), vor der Villa eine Fußdusche, damit man den Sand nicht in die Villa trägt, außerdem Regenschirme, Bademäntel, Badelatschen - alles vorhanden.

Wir hatten das all-inclusive Paket und fanden das absolut ausreichend. Wasser, Softdrinks, Wein und ca. sieben verschiedene Cocktails - ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Urlauber mehr als das brauchen. Im Gegensatz zu manchen Bewertern hier fanden wir den Hauswein total okay. Das Essen ist ein Traum: Riesige Auswahl an Salaten, kalten und warmen Hauptspeisen, Desserts. Ich kann mich nicht erinnern, jemals so ein Buffet gesehen zu haben. Allein acht verschiedene Sorten Salz gab es!

Das beste an dieser Insel ist aber meiner Meinung nach, dass sie nicht überlaufen ist. Als wir dort waren, war das Hotel ausgebucht, aber wir hatten das Gefühl, dass es ziemlich leer ist. Außer bei den Mahlzeiten hat man von den anderen Gästen kaum jemanden gesehen. So entsteht ein richtiges Urlaubsgefühl: Es ist ruhig, entspannend, kein Gelärme, keine Animation.

Wenn man unbedingt etwas kritisieren will, könnte man wohl sagen, dass die Möbel in unserer Wasser-Villa schon etwas abgewohnt waren und Abendessen erst ab 19.30 Uhr nicht jedermanns Sache ist (je nachdem, aus welchem Land der Erde man anreist). Aber wer sich angesichts dieser Traum-Insel ernsthaft darüber ärgert, dem ist nicht mehr zu helfen!

  • Aufenthalt November 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
CCRMaldives, Guest Relations Manager von Veligandu Island Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiert, 25. November 2013
Liebe anko1983,

vielen lieben Dank, dass Du dir die Zeit genommen hast deinen Urlaub zu bewerten!
Wir hoffen Euch bald wieder auf Veligandu Island begrüßen zu dürfen!

Liebe Grüße
Veligandu Management
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Schweiz
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 15. November 2013

Auf dieser Insel kann man sich echt toll entspannen. Trotz den vielen anderen Gästen, die zum gleichen Zeitpunkt auf der Insel waren, war es sehr ruhig.
Was mich persönliche begeistert hat, war dass wir keine Schuhe brauchten. Fast überall lag Sand, der zum glück nie richtig heiss wurde.
Da wir eine Water-villa gebucht hatte, konnten wir direkt vom Zimmer aus los Schnorcheln.
Das essen war sehr gut und abwechslungsreich.
Wir würden jeder Zeit wieder auf diese Insel!

Zimmertipp: Die Jacuzzi-water villa ist sehr zu empfehlen.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt August 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
CCRMaldives, Guest Relations Manager von Veligandu Island Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiert, 19. November 2013
Liebe Manuela,

vielen Dank für Deine wunderbare Bewertung!

Wir würden uns sehr freuen, Euch bald wieder auf Veligandu Island begrüßen zu dürfen!

Viele liebe Grüße
Veligandu Management
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Oldenburg, Deutschland
Profi-Bewerter
21 Bewertungen 21 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
Bewertungen in 15 Städten Bewertungen in 15 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 6. November 2013

Nach unserem ersten Urlaub auf dieser Insel im Jahr 2008 haben wir uns nun erneut auf den Weg gemacht und Veligandu ein zweites Mal einen Besuch abgestattet. Dieses Mal zu dritt - unser vierjähriger Sohn war mit von der Partie. Und es hat sich nach fünf Jahren doch einiges geändert...!
Gleich nach unserer Ankunft am Airport bei Male und vor der Weiterreise mit dem Wassertaxi kann man es sich nun als Veligandu-Gast in einer speziellen Lounge gut gehen lassen (Erfrischungen, Klimatisierung, etc.). Eine tolle Sache und man kommt sofort in Urlaubsstimmung. Diese Exklusivität der Lounge ging dann ein kleines bisschen dadurch verloren, dass wir relativ früh vor dem Abflug die Lounge verlassen und von dort ein größeres Stück zu Fuß zurücklegen mussten, um den Sammelpunkt im Freien zu erreichen, an dem die weiteren Urlauber, die mit uns im gleichen Wasserflugzeug reisten, bereits warteten. Dann dauerte es doch noch etwas länger, bis es los ging. In Summe war man doch wieder gut durchgeschwitzt und der "kleine Vorteil" der Lounge war dann relativiert (warum konnte man nicht bis kurz vor Abflug dort bleiben?). Aber das nur am Rande....
Die Ankunft mit dem Wasserflugzeug und die Begrüßung auf der Insel war wieder ein Traum und dann ging es auch schnell zu unserem Bungalow (dieses Mal ein Jacuzzi Beach Bungalow, da Familien mit Kindern keinen Wasserbungalow bekommen). Bereits während des Ganges zum Bungalow bemerkten wir die ersten Veränderungen auf Veligandu - in erster Linie durch Geräusche (und zwar Baulärm). Die Insel wird nämlich gehörig erweitert. Neben neuen Strandbungalows entstehen gerade auch Räumlichkeiten für eine neue Bar, etc. Mit dem Baulärm hatten wir weniger Probleme (klar, man hat es jeden Tag gehört, aber man konnte es irgendwie ausblenden), allerdings erscheint uns die Insel in Vorwegnahme des Abschlusses dieser Bauarbeiten als dann zu bebaut. Aus unserer Sicht bestach Veligandu 2008 gerade dadurch, dass es viele Strandabschnitte gab, die keinem Bungi zugeordnet sind und man viel Platz hatte. Nun wird es voller und zugebauter, schade eigentlich.
Der Beach Bungalow steht dem Wasserbungalow in nichts nach - und ist eigentlich für uns attraktiver, da man sofort am Strand mit Liegen, Hängematten und Co. ist. Austattung klasse - Jacuzzi toll. Auch das tägliche 2-malige Housekeeping war tadellos. Neu im Vergleich zum letzten Besuch war für uns, dass man nun täglich Nespressokapseln bekommt (2 Stück gratis pro Tag) und drei Flaschen Wasser (ebenfalls gratis). Die Minibar regt ein wenig zum Schmunzeln an...Wir hatten VP und daher hätten wir die Minibar bezahlen müssen, im Gegensatz zu AIP (All Inclusive Plus). Allerdings ist hier nur ein Bruchteil des Minibar-Inhaltes inkludiert, so dass bspw. ein Orangensaft auch hier extra bezahlt werden muss.
Unsere Higlights in diesem Urlaub waren das Essen (wie erwartet) und die Tauchbasis Ocean Pro. Ersteres war jeden Tag ein Traum (Abwechslung, Reichhaltigkeit und Qualität der Speisen) - allein die Essenzeiten sind etwas gewöhnungsbedürftig (Mittag 12:30-14:00 etwas zu kurz und daher immer sehr voll, und Abendessen ab 19:30 für uns mit Kind doch etwas sehr spät). Zudem gab es Mittags oft nicht genug Tischgruppen für Gruppen mit mehr als zwei Personen und wir mussten oft warten, bis endlich jemand für unseren Sohn mit eingedeckt oder Tische zusammengestellt hat. Die Tauchbasis mit Ihren Guides war toll und besonders für Tauchanfänger wie uns (gerade noch vor dem Urlaub den OWD gemacht) perfekt. Alle super nett und man hat sich richtig gut aufgehoben, beraten und vor allem sicher gefühlt - auch im Rudel Haie und bei starken Strömungsverhältnissen :-)
Etwas befremdlich und für uns neu war, dass alle zwei Tage ein Mitarbeiter mit einer "Räucherkanone" die Pflanzenwelt der Insel "abqualmt". Das soll wohl gegen Moskitos helfen, ist allerdings in der Zeit der Qualmerei eine echte Tortur. Es stinkt gewaltig und die Insel versinkt kurzzeitig in einem Qualmnebel. Man muss regelrecht davor flüchten!
Das Personal - besonders die Kellner - waren wieder super nett. Insbesondere zu unserem Sohn, der immer wieder mal etwas gebastelt und geschenkt bekommen hat. Apropos, als Repeat Guest kommt man in den Genuss von so einigen Aufmerksamkeiten - es sei nicht zuviel verraten, aber es ist etwas sehr Leckeres dabei sowie etwas zum Anziehen....Das Management ist hier sehr bemüht! Einzig Kritik war beim Auschecken angebracht, da ich doch erwarte, dass wenn ich meine (nicht zu knappe) Rechung begleichen möchte, ich auch uneingeschränkte Aufmerksamkeit bekomme und mein Gegenüber nicht durch ständiges Beantworten div. Telefonanrufe mich immer wieder warten lässt und sich um andere Dinge kümmert.
Zusammengefasst ist Veligandu schon sehr repräsentativ, was das Bild der maledivischen Trauminsel angeht. Aufpassen sollte das Management, dass nicht irgendwann Masse statt Klasse das Motto wird - man wird abwarten, wie sich die aktuellen (und zukünftigen?) Bebauungsprojekte entwickeln und damit auch den Flair der Insel verändern werden. Für uns war es in jedem Fall wieder ein sehr schöner Urlaub auf Veligandu und wir können die Insel problemlos weiterempfehlen. Auch ein erneutes Treffen zwischen Veligandu und uns ist nicht ausgeschlossen...!

Zimmertipp: Wer auf Sonnenuntergänge steht, sollte zu den Jacuzzi Water Villen auf der Westseite tendieren. Für ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Oktober 2013, Familie
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
CCRMaldives, Guest Relations Manager von Veligandu Island Resort and Spa, hat diese Bewertung kommentiert, 19. November 2013
Lieber Sebastian,

vielen Dank für Deine TripAdvisor Bewertung!

Um unseren Gästen weiterhin höchsten Standard zu gewährleisten, haben wir Deine Kritik an das Management Team weitergeleitet.

Wir hoffen sehr, Euch bald wieder zu sehen!

Herzliche Grüße
Veligandu Management
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC

Sie waren bereits im Veligandu Island Resort and Spa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Veligandu Island Resort and Spa

Anschrift:
Lage: Malediven > Kaafu > Süd-Male-Atoll > Veligandu
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Pantryküche Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 2 von 2 Hotels in Veligandu
Preisspanne pro Nacht: 330 € - 979 €
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Veligandu Island Resort and Spa 4*
Anzahl der Zimmer: 81
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Hotels.com, Expedia, TripOnline SA und Agoda als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Veligandu Island Resort and Spa daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Veligandu Island Resort
Veligandu Island Hotelanlage
Veligandu Isl Hotel Nord Ari Atoll
Veligandu Island Malediven
Veligandu Island Hotel North Ari Atoll
Veligandu Island Resort
Veligandu Resort

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Veligandu Island Resort and Spa besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.