Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Gehobene Klasse - Sehr schön aber teuer” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Fontainebleau Miami Beach

Speichern Gespeichert
Fontainebleau Miami Beach gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Für die besten Preise Reisedaten eingeben
Ankunftsdatum TT.MM.JJJJ Abreisedatum TT.MM.JJJJ
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 10 weitere Seiten
Fontainebleau Miami Beach
4.5 von 5 Resort   |   4441 Collins Avenue, Miami Beach, FL 33140 (Oceanfront)   |  
  |  
Hotel-Homepage
  |  
Hotelangebote
  |  
Hotelausstattung
Aktionsangebot
Pauschalangebot
Nr. 30 von 200 Hotels in Miami Beach
Bremgarten, Schweiz
Bewerter
6 Bewertungen 6 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Gehobene Klasse - Sehr schön aber teuer”
4 von 5 Sternen Bewertet am 31. August 2012

Allgemein:
Riesige Hotelanlage lädt zum Verlaufen ein. Sehr schöne Lobby, freundliches Personal (zumindest bei uns). Direkt am Strand gelegen. Spa und Fitnessraum vorhanden.

Hotel:
Es ist ein sehr teures Hotel. Aufgeteilt ist die Anlage in mehrere Flügel, wir waren im Trèsorflügel. Für den optimalen Strandblick wählt man am Besten den Sorrentoflügel (am teuersten) Vom Trèsor aus hat man genau das Sorrentogebäude vor sich, ausserdem ist der Trèsorflügel auf der Strassenseite (Ecke Collins Ave 44th St.) In der Mitte befindet sich die riesige Poolanlage mit verschiedensten Pools, von Whirlpools über Kinderplauschbecken bis zu Becken die nur ab dem 21. Altersjahr benutzt werden dürfen. Liegen gibt es zu Hauf, frische Handtücher bekommt man jedesmal. Man hat die Möglichkeit verschiedene Körbe/Betten/Lounges zu mieten. Tagespreise von $ 250 - 1000. Sollten vorzugsweise vorab reserviert werden. Gefallen hat mir, dass man nur mit der Zimmerkarte Zugang zum Poolbereich hatte, was Nichthotelbenutzer fernhielt. Das selbe bei Rückkehr vom Strand ins Hotel. Bei den Pools gibt es kostenlos Limonade, welche aber schnell vergriffen und viel zu selten nachgefüllt wird. Gutaussehende Servicefachkräfte bringen Ihnen aber gerne jeden Wunsch an die Liege. Trinkgeld bestimmt das Treiben in Miami allgemein. 10-15% sind ein "Muss". Alle Getränke und Esswaren sind selbst für so ein Hotel überteuert. Wasser kostet schnell mal $12.

Restaurants:
Gibt es verschiedene, da wir eine Woche vor Ferienbeginn vom The Perry (ehemals Gansevoort) auf das Fontainebleau umegebucht wurden, hatten wir unsere Mühe mit solch hohen Preisen und assen Auswärts oder bereiteten selbst etwas in unserer Suite zu. Denn ein Frühstück für zwei Personen ( O-Saft, zwei Crossant und bisschen Obst ) $110...

Fitnessraum:
An bester Lage, von den Crosstrainern und Laufbändern aus hat man eine traumhafte Aussicht auf den Strand und die Poolanlage. Frische Handtücher, Schliessfächer und eine gratis Limonadenzapfsäule laden zum Workout ein. Moderne Fitnessgeräte etc. alles vorhanden. Man hat zudem die Möglichkeit, nach vorangegangener Buchung, einen Personal Coach zu angagieren. Preise mir nicht bekannt. Brauchten wir nicht.

Zimmer:
Wir wurden wie schon erwähnt umgebucht. Anfangs hatten wir ein ca. 25qm grosses Zimmer im Versaillesflügel. Da wir aber eine Suite gebucht hatten (im The Perry) wurden wir anschliessend in eine Trèsor One Bedroom Suite umgebucht. Im The Perry hätten wir eine Suite mit Balkon und Meerblick gehabt. Da das Fontainebleau nunmal doppelt so teure Zimmer hat, hatten wir zum Glück schlussendlich eine riesige Suite leider ohne Balkon und Meerblick, dafür mit einer ca. 30qm grossen Terrasse. Müde von der Reise entschieden wir uns nicht nocheinmal zurück zur Reception zu gehen und diese Suite zu behalten. Umbuchungen sind immer schade...

Zum Zimmer:
Sehr gross, zwei Bäder, einmal mit Sprudelbadewanne und Dusche und einmal mit Dusche. Haarföhn auch vorhanden. Verschiedene Produkte des Spa standen zur Verfügung bereit, sowie superflauschige Bademäntel und diverse Handtücher. Die Bäder wurden immer gut gereingt.
Grosser Kühlschrank mit grossem Gefrierfach war vorhanden, leider kühlte dieser auch auf der niedrigsten Stufe nur das nötigste. In unserer eigenen Küche hatte es Gläser, Teller und Besteck, so wie man es sich wünscht. Mikrowelle, Kochfeld, Töpfe und Backofen auch vorhanden. Wurde auch immer super von den Zimmermädchen gereinigt. TOP!
Ein Safe ist vorhanden. Waschmaschine und Trockner auch. Es gibt zudem die Möglichkeit gegen einen hohen Preis seine Wäsche in der hoteleigenen Wäscherei reinigen und bügeln zu lassen. Bügeleisen und Brett sind aber auch in der Suite vorhanden.
Das Schlafzimmer hat eine grosse Kommode mit viel Stauraum, zwei Nachttischen und Lampen. Einen Fernseher, welcher aber nicht funktionierte, meines erachtens aber korrekt angschlossen war. Hat uns nicht gestört da wir eh nicht zum Fernsehschauen in den Ferien waren. Sollte aber in so einem Hotel nicht vorkommen. Genau so wenig wie die Nachttischlampen, welche übrigens die einzige Beleuchtung im Schlafzimmer waren. Man musste unter den Lampenschirm fassen und ein 1 Sfr. grosses Drehrad bedienen. Ein Lichtschalter im Gang dagegen hatte keine Funktion.. Da besteht Handlungsbedarf. Geht gar nicht!
Esstisch und Stühle, weitere Sitzmöglichkeiten wie Sessel und Couch vorhanden. Ein MAC steht kostenlos zur Verfügung, Login über den eigenen Namen und Zimmernummer sehr einfach. Selbes vorgehen fürs Handy-WiFi. Was cool aussieht aber reine Abzocke ist, ist die Minibar, diese ist mit Sensoren ausgestattet und verbucht den Artikel, welchen auch immer, sind alle zu teuer (5 mini twixx $12) gleich auf der Endabrechnung, sofern er länger als 20 Sekunden abgehoben wird. Einen weiteren Fernsehrer hatte es auch im Wohnbereich, welcher auch funktionierte ;).

Die Sauberkeit des Zimmers:
Wir hatten ein paar klebrige Flecken auf dem Fussboden. Die Vorhänge riechten streng, auch wenn sie 4 Meter lang sind, da die Decke so hoch ist, sollten sie trotzdem mal gereingt werden. Hatten an mehreren Stellen Flecken. Bis auf die zwei Dinge war unsere Suite sehr sauber!

Die Terrasse:
Sehr gross ca. 30qm, 7 Liegen vorhanden, alle schmutzig und 1 war völlig zerrissen. Geht auch gar nicht! Terrasse wurde NIE gereingt!

Von diversen Berichten hier auf Tripadvisor, über den Versuch die Hotel Gebühr (Hotel Fee) zu verrechnen, obwohl diese über den Reiseveranstalter inbegriffen gebucht wurde, stellte ich mich auf ein nettes Gespräch am Abreisetag ein. Zum Glück war dies bei uns nicht der Fall und alles stimmte.

Der Strand und das Meer:
Zum Hotel gehörender Abschnitt, wo man gratis, in der Hotel Fee inbegriffen, Liegestühle und Badetücher bekommt. Sonnenschirme können gegen einen Aufpreis von $18 gemietet werden. Ebenfalls genügend Servicekräfte welche einem seine Wünsche an den Platz bringen. Abgebucht wird wie alles über die Zimmerkarte. Für genug Geld kann ein Strandkorb mit Bettmatratze gemietet werden.
Das Meer ist traumhaft! Man kann sehr weit rauslaufen (Ebbe). Wir sahen einen Babyrochen, diverse Krebse und kleine silberne Fische begleiten einem, da sie ihre Nahrung aus dem von Ihnen aufwirbelndem Sand beziehen.
Am Strand hat es einen ca. 3 Meter breiten Steg auf welchem sehr viele Jogger unterwegs sind, dieser Steg erstreckt sich fast den ganzen Strand entlang. Vom Hotel bis zum Oceandrive sind es zu Fuss gute 60 Min.

Die Lage:
Ist weit weg vom Geschehen. Aber mit dem Bus kommt man sehr gut zur Lincoln Road (Shoppingmeile mit vielen guten Restaurants) und zum Ocean Drive.

Busfahren ist Top in Miami. Immer auf genüged $1 Scheine achten. Pro Person $2 und Sie können bis zur Endstation fahren. Für Vielfahrer können bestimmte Abos gelöst werden. Gelöst wird die Fahrt vorne beim Chauffeur, nicht bei ihm selbst, aber beim Automaten. Zwei $1 Scheine reinschieben, warten bis es piepst und los gehts. Automat und Fahrer können kein Rückgeld geben. Wer also nur einen $10 Schein dabei hat verliert den Rest!

Taxi:
Vom Miami Intl. Airport ins Hotel $32 exkl. Tip
Zum Ocean Drive $11 exkl. Tip

Zusammenfassend ein sehr schönes, grosses Hotel, für Leute die es sich leisten können und möchten. Ist ein wenig ausserhalb des Geschehens. Von Poolparties und lauter Musik bekamen wir nichts mit. Jeder wirklich jeder möchte Trinkgeld :D die meisten sind wohl darauf angewiesen da sie einen so niedrigen Grundlohn haben. Wir können das Hotel mit gutem Gewissen weiterempfehlen! Auch wenn ein sehr grosses Portemonnaie dazu gehört.

Zimmertipp: Sorrento Suite für den besten Meerblick. Eck-Suites haben den grössten Balkon.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Juli 2012, Paar
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

5.603 Personen haben dieses Hotel bewertet.

Bewertung von Reisenden
    3.065
    1.178
    619
    366
    375
Bewertungen für
1188
1390
162
1061
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    3,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (5)
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Regensburg, Deutschland
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 22. August 2012

Namhaftes Hotel am Strand. Man muss aber wissen, dass es eine große Hotelanlage ist, auch "Party-Urlauber" für Unruhe sorgen könnten und der Service oftmals unpersönlicher ist als in einem kleinerem Hotel. Große Poolanlage mit Restaurant im Freien.
Hauseigene Restaurants sind zwar teuer aber von bester Qualität. Zeitige Tischresevierung im Vornherein empfehlenswert. 10 min mit Taxi zu den diversen Flaniermeilen.
Insgesamt guter Aufenthalt.

  • Aufenthalt Juli 2012, Freunde
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
1 Bewertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 21. Juli 2012 über Mobile-Apps

Wunderschöner Ausblick mit Strand nebenan.
Weg zur Stadtmitte bisschen zu weit weg.
Restaurants sind im Hotel fein, vorallem im "La Cote".Wer hier ist sollte unbedingt das Nutelladessert bestellen.

  • Aufenthalt August 2011
    • 3 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
FBHotelManager, Manager von Fontainebleau Miami Beach, hat diese Bewertung kommentiert, 8. August 2012
Wir möchten Ihnen für Ihre Kommentare und einen Beitrag für unser Nutella Dessert danken. Wir hoffen, Sie bald wieder hier in Miami begrüßen zu dürfen.
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 10. Mai 2012 über Mobile-Apps

Das Hotel ist auf jeden Fall zu empfehlen! Der Service ist absolut Top und Zimmer sind sauber und modern eingerichtet. Das Essen ist teuer aber dafür Weltklasse, wenn ich günstig aber dafür schlecht esse, fliege ich nicht in den Urlaub!!! Und in einem anderen 5* Hotel bekommen sie keine Juniorsuite mit so einem herrlichen Ausblick für so einen Preis. Pool und der Strand sind gepflegt und sehr sauber.

  • Aufenthalt Juli 2011
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
FBHotelManager, Manager von Fontainebleau Miami Beach, hat diese Bewertung kommentiert, 31. Juli 2012
Vielen Dank fur die Anerkennung von Fontainebleau! Wir schätzen Ihre freundlichen Worte und Empfehlung. Bitte besuchen Sie uns bald wieder!
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Basel, Schweiz
Bewerter
10 Bewertungen 10 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
Bewertungen in 8 Städten Bewertungen in 8 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 20. April 2012

Wer kennt dieses Hotel nicht ? Bestens bekannt aus der Anfangszene des James Bond-Films "Goldfinger" hat das Fontainebleau seine besondere Anziehungskraft. Bei der Wahl des Hotels für unsere bevorstehende Reise nach Miami haben wir bewusst ein 4*Superior gesucht und uns letztlich für das Fontainebleau entschieden, da die Homepage ein überragendes Erlebnis zu einem vertretbaren Preis versprach. Mit unseren beiden Kindern im Alter von 13 und 14 sind wir komfortables Reisen gewöhnt und kennen und schätzen daher die Fähigkeit guter Häuser überall auf der Welt, ihre anspruchsvolle Kundschaft zufrieden zu stellen oder gar Unerwartetes zu leisten.

Das Fontainebleau ist zu unserem grossen Bedauern in keiner Hinsicht den Erwartungen gerecht worden. Nachdem wir telefonisch mit dem Frontdesk die Reservation vorgenommen haben und dabei exakt beschrieben haben, welches unsere Wünsche hinsichtlich des Zimmers sind wurden uns eine Oceanfront Terrace Junior-Suite mit zwei Queen-Betten in den Top-Levels des Chateau angeboten und bestätigt.

Bei unserer Ankunft und nach Übergabe des Gepäcks wurden wir unbegleitet zur Rezeption des Sorrento-Towers (und nicht zur Main-Reception) geschickt. Dort angekommen, stellten wir fest, dass diese unbesetzt war. Nach mehreren Minuten Wartezeit wies uns ein gerade vorbeilaufender Hotelmitarbeiter darauf hin, dass wir die Rezeption beim Trésor-Tower für das Check-in besuchen sollten, da die Rezeption beim Sorrento-Tower momentan nicht besetzt sei.

Beim Trésor-Check in angekommen waren gerade mal 2 Mitarbeiter anwesend um die wartenden Gäste zu bedienen. Nach einer Wartezeit von rund 20 Minuten wurden wir bedient und nach weiteren 10 Minuten bekamen wir die Schlüssel für ein Junior-Suite im 8 Stock (Top-Level ???) des Sorrento-Tower. Den Weg dorthin mussten wir uns dann selbst suchen.

Im Zimmer angekommen stellten wir fest, dass statt zwei Queen-Betten bloss eines im Zimmer war. Daneben stand ein Ausziehsofa im geschlossenen Zustand (8 p.m.) Sofort haben wir den Frontest kontaktiert und mitgeteilt, dass es sich um Versehen handeln müsse, den für unsere schon grossen Kinder gebe es kein Bett. Statt eine Lösung anzubieten, versuchte der Mitarbeiter zu erklären, dass das Zimmer schon dem entspreche was wir gebucht hätten. Er ging nicht darauf ein, dass wir in unserer Bestätigung ein anderes Zimmer in einem anderen Gebäudeteil bestätigt bekommen haben.

Unser Gepäck ist erst nach zweimaliger Intervention nach über weiteren 40 Minuten eingetroffen.

Da auch das Bett (Ausziehsofa) nach 9 pm immer noch nicht bereit gemacht wurde mussten wir wieder intervenieren. Ein Mitarbeiter versuchte dann die Situation zu entschärfen und zeigte uns im Hauptgebäude ein Standardzimmer mit zwei Queen-Betten und Sicht auf den Kanal, dass wir zum gleichen Preis bekommen könnten ($ 699 / Nacht).

Bei dieser Gelegenheit bot er an, dass wir das Frühstück wegen der entstandenen Umstände im Zimmerpreis inklusive hätten. Aufgrund der fortgeschrittenen Stunde haben wir uns dann entschieden, dass Zimmer im Sorrento-Tower zu behalten.

In der Zwischenzeit wurde das Ausziehsofa zu einem sogenannten Bett umgewandelt. Die Schaumstoffmatratze betrug dabei höchstens 10 cm und dass dünne und schmuddelige Bettzeug wurde ohne Überzug auf das Bett geworfen.

Das Frühstück kostete dann für vier Personen $ 150 !!! und bei der Abreise zwei Tage später wollte der Mitarbeiter an der Rezeption nichts davon wissen, dass das Frühstück aufgrund der entstandenen Umstände "complimentary" sei.

Alles in allem eine sehr unglückliche Erfahrung in einem ansonsten ansprechenden Haus. Sehr schade.

  • Aufenthalt April 2012, Familie
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 2 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 7
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
FBHotelManager, Manager von Fontainebleau Miami Beach, hat diese Bewertung kommentiert, 1. Oktober 2012
Vielen Dank fuer Ihren Tripadvisor Kommentar, dieses ist sehr wertvoll fuer das Fontainebleau Hotel. Ich versichere Ihnen, dass wir Ihre Kommentare sehr ernst nehmen und auch immer mit unsern Personall diskutieren. Es ist nur durch Kommentare wie diese, dass wir unser Service verbessern koennen. Wir hoffen, dass Sie uns eine weitere Gelegenheit geben um zu beweisen, dass wir in the Tat Ihre Erwartunung uebertreffen wollen.
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Wien
Top-Bewerter
60 Bewertungen 60 Bewertungen
23 Hotelbewertungen
Bewertungen in 23 Städten Bewertungen in 23 Städten
23 "Hilfreich"-<br>Wertungen 23 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 6. Januar 2012

Das Hotel Fontainebleau in Miami Beach wurde von wenigen Jahren generalsaniert und firmiert als 5-Sterne-Hotel. Die verschiedenen Zimmerkategorien weichen von dieser Bewertung jedoch sehr oft ab. Ich hatte ein Deluxe Balkonzimmer gebucht, das maximal 4 Sternen entsprach. Zudem war die Lärmbelästigung durch die Kliamanlagen sehr störend.

Die Zimmer sind groß, die Badezimmer extrem klein. Um zum Waschtisch bzw der Dusche zu gelangen, muss man sich neben die Toilette quetschen und die Tür schließen.

Auf jedem Zimmer gibt es einen PC zur freien Verfügung, WiFi is ebenfalls gratis im gesamten Hotel.

Die Nebenkosten sind teilweise exorbitant: Für eine Flasche Wasser aus der Minibar bezahlt man USD 10! Ebenso sind die Restaurants und Bars im Hotel sehr teuer (Frühstück ca USD 35, Cocktails ca USD 16 - 30).

Das Personal ist, wie fast überall in den USA, sehr freundlich. Da man in Florida sehr viele Spanisch sprechende Gäste hat, gibt es dementsprechend auch viel Personal aus Südamerika, das oft der englischen Sprache nicht mächtig ist (zB am Front Desk, wo es mir nicht gelang, der Mitarbeiterin klar zu machen, dass ich einen Flughafen-Transfer reservieren möchte).

An der Rezeption ist der Mitarbeiterin aufgefallen, dass ich am Tag nach meiner Ankunft Geburtstag habe, sie hat veranlasst, dass ich eine Glückwunschkarte und köstliche Cup Cakes auf mein Zimmer bekam, was ich bei der Größe des Hotels sehr aufmerksam fand.

Es gibt 10 Pools, die Liegefläche um die Pools ist zu klein, die Liegen stehen sehr eng beieinander und dürfen nicht verrückt werden. Handtücher gibt es mehr als genug.

Der Spa ist sehr schön, aber teuer. Wenn man keine Behandlung (die extrem teuer sind) bucht, muss man pro Person USD 35 Spa-Gebühr bezahlen (auch Hotelgäste).

Für den Preis (USD 35) ist das Frühstücksbuffet nicht überragend. Die Restaurants sind sehr teuer, es gibt aber einige kleinere Take away-Läden, die ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten. Es empfiehlt sich aber jedenfalls, außerhalb des Hotels zu essen (zahlreiche Lokale in der Nähe).

Alles in Allem ein Hotel mit großer Vergangenheit (James Bond's "Goldfinger" wurde in diesem Hotel gedreht), sehr groß und somit unpersönlich. Wenn man dieses Hotel aussucht, sollte man tief in die Tasche greifen können und ein teures Zimmer buchen, da dies dem 5-Sterne-Standard gerecht wird.

  • Aufenthalt Dezember 2011, Allein/Single
    • 1 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 1 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 3
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
FBHotelManager, Manager von Fontainebleau Miami Beach, hat diese Bewertung kommentiert, 20. Januar 2012
Wir moechten uns sehr bei Ihnen fuer Ihre Zeit und Ihre Kommentare bedanken, wir nehmen alle Kommentare sehr ernst und diese sind auch sehr wichtig fuer uns. Ich bin froh zu sehen, dass unser Team in der Lage war, Ihren Geburtstag zu personalisierien. Wir bedanken uns ebenfalls fuer den Hinweis auf die Freundlichkeit unser Mitarbeiter und hoffen auf eine weitere Gelegenheit Sie im Fontainebleau zu dienen.
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Zürich, Schweiz
Senior-Bewerter
11 Bewertungen 11 Bewertungen
11 Hotelbewertungen
Bewertungen in 10 Städten Bewertungen in 10 Städten
14 "Hilfreich"-<br>Wertungen 14 "Hilfreich"-
Wertungen
2 von 5 Sternen Bewertet am 16. Dezember 2011

Wir verbrachten fünf Nächte im Fontainebleau Hotel Miami Beach und wurden in den meisten Erwartungen an ein 5-Sterne-Hotel bitter enttäuscht.

Das Gebäude selbst ist schön, die Pool-Landschaft spektakulär und die Lage direkt am Strand atemberaubend. Die Entfernung zu South Beach ist allerdings erheblich – und dort, am South Beach, findet das eigentliche Leben in Miami Beach statt.

Nach Ankunft aus Europa fingen die Probleme an mit 20 Minuten Wartezeit an der Rezeption. Dort wurde uns ohne Vorwarnung eröffnet, dass wir am Wochenende Plastikarmbänder zu tragen hätten. Ein Gepäckträger wurde uns nicht angeboten, wir fanden unser Zimmer auch allein.

Zimmer
Schon der Weg dahin gab mit seinem fleckigen Teppichboden eine Vorahnung, dass es mit der Reinigung nicht zum Besten bestellte war: eine verstaubte Klimaanlage (siehe Foto 1), ein schlecht gereinigtes Waschbecken (Foto 2), Haare auf dem Boden des Zimmers, schmutzige Ecken im Bad (Foto 3). Die Scheiben waren Einfachverglasung, Schlafen war folgerichtig unmöglich, sobald an den Pools die Musik eingeschaltet wurde.

Service
Das Servicepersonal ist durchgehend jung und gutaussehend, aber sichtlich nicht an der Arbeit interessiert. Vergessene Bestellungen, mässige bis ganz fehlende Freundlichkeit, lange Wartezeiten und die gänzliche Abwesenheit jenes bisschen Extraservice, den man in einem 5-Sterne-Hotel erwarten würde.

Preise
Das Hotel versteht sich als Ressort, die Preise sind freilich geradezu grotesk überhöht, ob für Kaffee, Pizza oder auch nur ein Schinkencroissant (9 Dollar!). Das Hotel versuchte bei der Abreise, eine angeblich obligatorische Hotel-Fee in Höhe von 18 Dollar pro Tag von uns einzufordern, zusätzlich zum Zimmerpreis. Erst eine äusserst laute Diskussion überzeugte sie davon, von ihrer ungerechtfertigten Forderung abzulassen. Der Preis für die „Cabanas“, bessere Liegen am Pool, kann leicht mehrere 100 Dollar pro Tag erreichen.

Publikum
Das Fontainebleau wurde hauptsächlich von jungen Leuten frequentiert, deren Kreditkartenrechnung wohl noch von deren Eltern bezahlt wurde. Sie waren partylustig (und darauf war die Poolmusik ausgerichtet), kleinere Gruppen von lauten und rücksichtslosen wohlhabenden arabischen Jungmännern liefern herum, die immerhin Abstand nahmen vom ansonsten reichlich genossenen Alkohol. Am Wochenende gesellte sich dann die Jugend aus der Gegend Miami dazu.

Fazit
Das Hotel ist überteuert und der Service dem Preis absolut nicht angemessen. Es gibt ohne Zweifel weit bessere Häuser in Miami. Empfehlen kann ich diese Herberge nur partylustigen Wohlstandskindern, Erwachsene werden daran keinen Spass haben.

Zimmertipp: Am besten im Tower, weg von den lauten Pools.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt September 2011, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen Lage
    • 2 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 3 von 5 Sternen Zimmer
    • 1 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 4
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
FBHotelManager, Manager von Fontainebleau Miami Beach, hat diese Bewertung kommentiert, 20. Dezember 2011
Vielen Dank fuer Ihren Tripadvisor Kommentar, dieses ist sehr wertvoll fuer das Fontainebleau Hotel. Ich versichere Ihnen, dass wir Ihre Kommentare sehr ernst nehmen und auch immer mit unsern Personall diskutieren. Es ist nur durch Kommentare wie diese, dass wir unser Service verbessern koennen. Wir hoffen, dass Sie uns eine weitere Gelegenheit geben um zu beweisen, dass wir in the Tat Ihre Erwartunung uebertreffen wollen.
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC

Sie waren bereits im Fontainebleau Miami Beach? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Fontainebleau Miami Beach

Anschrift: 4441 Collins Avenue, Miami Beach, FL 33140
Telefonnummer:
Lage: USA > Florida > Miami Beach > Oceanfront
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Pantryküche Haustiere erlaubt (hunde-/haustierfreundlich) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 12 der Spa-Hotels in Miami Beach
Nr. 13 der Businesshotels in Miami Beach
Nr. 17 der Luxushotels in Miami Beach
Nr. 17 der Familienhotels in Miami Beach
Nr. 22 der Strandhotels in Miami Beach
Nr. 28 der Romantikhotels in Miami Beach
Preisspanne pro Nacht: 196 € - 501 €
Hotelklassifizierung:4,5 Stern(e) — Fontainebleau Miami Beach 4.5*
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, EasyToBook, ab-in-den-urlaub, LogiTravel, Agoda, Hotels.com, Expedia, BookingOdigeoWL und BookingOdigeoWL als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Fontainebleau Miami Beach daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Fontainebleau Miami Beach
Fontainebleau Miami Beach Hotel Miami Beach
Fontainbleau Miami Beach
Fontainebleau Resort Miami Beach
Miami Beach Hotel Fontainebleau Miami Beach
Fontainebleau Hotel Miami Beach
Fontainebleau Miami Beach Florida

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Fontainebleau Miami Beach besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.