Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Schlecht Wetter Alternative” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Key West Shipwreck Museum

Key West Shipwreck Museum
1 Whitehead Street, Key West, FL 33040
305 292 8990
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 38 von 82 Sehenswürdigkeiten in Key West
Art: Spezialmuseen
Hilfreiche Informationen: Angebote für Jugendliche, Treppe / Aufzug
Attraction Details
Hilfreiche Informationen: Angebote für Jugendliche, Treppe / Aufzug
Schaffhausen, Schweiz
Profi-Bewerter
38 Bewertungen 38 Bewertungen
20 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 20 Städten Bewertungen in 20 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schlecht Wetter Alternative”
3 von 5 Sternen Bewertet am 16. Februar 2013

Das Museum ist zwar liebevoll hergerichtet, aber sehr beengt. Und soviel gibt es auch nicht zu bestaunen. Was allerdings Sehenswert ist, ist der Aussichtsturm.
Im Verhältnis zu dem was man sieht, zu dem was man bezahlt. Finde ich persönlich es völlig überteuert. Und würde es kein 2.Mal besuchen.

Aufenthalt Januar 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

292 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    92
    113
    57
    16
    14
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Bayern
Top-Bewerter
129 Bewertungen 129 Bewertungen
73 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 42 Städten Bewertungen in 42 Städten
79 "Hilfreich"-<br>Wertungen 79 "Hilfreich"-
Wertungen
“Geisterbahn?”
3 von 5 Sternen Bewertet am 30. April 2012

Kurz hinter dem Mallory Square findet man dieses Museum - zuerst dachten wir, wir hätten eine Art Geisterbahn vor uns. Wer sich für alte Schiffe interessiert, ein paar "Fundstücke" anschauen möchte und etwas über die Geschichte von Key West (war mal sehr reich wegen dieser vielen Wracks") erfahren will ist hier richtig. Der Eintritt liegt bei ca 10- 11 Euro. Schauspieler führen durch die Historie. Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil.
Tolle Aussicht von oben.

Aufenthalt April 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Radeberg, Deutschland
Top-Bewerter
188 Bewertungen 188 Bewertungen
101 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 83 Städten Bewertungen in 83 Städten
34 "Hilfreich"-<br>Wertungen 34 "Hilfreich"-
Wertungen
“Empfehlenswert, nicht nur für Schiffsliebhaber”
4 von 5 Sternen Bewertet am 4. September 2011

Das Key West Shipwreck Museum liegt ganz in der Nähe des Hafens von Key West und kann von mir auch als nicht eingefleischtem Schiffsliebhaber durchaus empfohlen werden. Die Geschichte der von Unglücken und Tragödien reichen Schifffahrt der vergangenen Jahrhunderte wird plastisch und detailverliebt aufbereitet und dargeboten. Ein gut sortierter Souveniershop rundet den positiven Eindruck ab.

Aufenthalt November 2010
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wiesbaden, Deutschland
Top-Bewerter
132 Bewertungen 132 Bewertungen
100 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 30 Städten Bewertungen in 30 Städten
44 "Hilfreich"-<br>Wertungen 44 "Hilfreich"-
Wertungen
“für die ganze Familie interessant”
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. Januar 2011

Das Shipwreck Museum ist mehr eine Erlebnisshow als ein Museum. Über mehere Etagen erfährt man die Geschichte des Shipwreckings. Die Atmosphäre ist düster und spannend, aber nicht gruselig, daher haben auch kleinere Kinder etwas von dem Aufenthalt hier. Oben auf dem Dach wird man mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt, ganz Key West liegt einem zu Füßen.

Aufenthalt August 2010
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wunstorf
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wreck ashore !”
5 von 5 Sternen Bewertet am 27. August 2010

°°°Preis
Der Eintritt kostet für Erwachsene 12 Dollar, für 4-12 Jährige 5 Dollar und alle Kinder unter 4 Jahren kommen gratis rein. Den Preis finde ich OK, es ist zwar kein riesiges Museum, aber es ist vollgestopft mit allerlei Dingen, die man entdecken kann und auch die Schauspieler müssen ja bezahlt werden. Dazu gleich noch mehr!

°°°Adresse
1 Whitehead Street
Key West, Florida
http://www.shipwreckhistoreum.com/
Damit liegt es direkt auf dem Mallory Square am Hafen von Key West. Hier findet man auch das Aquarium und viele Muschel- und Souvenirläden. Einen Schwamm-Shop gibt es auch. Außerdem fährt hier die Bahn ab, welche über die Insel führt.

°°°Historischer Hintergrund
In diesem Museum wird man zurück versetzt in die Zeit, um 1856 als das Schiffe bergen Key West zur reichsten Stadt Amerikas machte.
Es werden Ausstellungsstücke aus damaliger Zeit gezeigt, sowie technische Errungenschaften, die das Schiffe bergen möglich machten. Noch 1985 wurde ein Schiff geborgen, welches 1856 in den Florida Keys Riffen sank.
Früher fuhren 100 Schiffe pro Tag die Reefs entlang und mindestens ein Schiff pro Woche ging dabei unter. Damit war es auch die Zeit der Schiffbergungen bzw. "Schatzsuchern". Die fuhren teilweise mit Schiffen über's Meer, nur um darauf zu warten, dass wieder ein Schiff untergeht.
Oder sie beobachten die See vom Festland aus. Dann wurde "Wreck Ashore!"
gerufen und der erste der am Schiff angekommen war, war gleich der "Master"! So einfach ging das damals ;-) Er organisierte alles und bekam auch einen größeren Erlös aus der Auktion die dann später die geborgenen Sachen einbrachte.
Mit der Verbreitung der Eisenbahn wurde dieses Business immer unwichtiger und 1921 wurde es ganz aufgegeben. Hatte allerdings Key West zu einer der reichsten Städte in den USA gemacht.
1985 wurde noch ein Schiff geborgen welches mehr als 100 Jahre früher sank.
Damals lag es nur zu tief, um geborgen zu werden. Mit den moderneren Methoden gelang es und ein großer Teil des Fundes wurde auch in das Shipwrecking Museum gebracht.

°°°Mein Besuch
Das Museum sieht von Außen schon sehr schön aus. Alles ist auf alt gemacht und der Holzturm ragt hoch hinaus. Am Kassenhäuschen habe ich mir mein Ticket geholt, um dann gleich am Eingang mit ein paar anderen Besuchern zu warten. Denn hier beginnt der Museumsbesuch mit einer kleinen "Show". Ein Schauspieler, der sehr original aus der damaligen Zeit wirkte winkte uns heran und begann ein bisschen über die Zeit zu plaudern. Wir wurden nämlich als Seemänner angeheuert ;-) Das war sehr lustig gemacht!
Aus dem Museum heraus kam dann schon der zweite Schauspieler, der Asa Tift spielte. Das war damals der reichste Mann der USA und natürlich hatte er auch viele Schiffe, die mit Crew (uns *g*) versorgt werden mussten. Asa Tift hat übrigens auch das Haus gebaut, welches Hemingway später bewohnte.
Darauf geht der Schauspieler auch kurz ein ;-) Sehr lustig gemacht!
Auf jeden Fall führte "Asa" uns in das Museum und schon standen wir mittendrin in einem hohen halbdunklen Raum, welcher vollgestopft war mit Schiffsuntensilien. Alles geborgene Dinge. Hier erklärte uns Asa noch einige interessante Dinge und zeigte uns dann echten Silberbarren, den wir dann hochheben durften (ganz schön schwer!). Nicht ohne einen Kommentar danach abzulassen "Jetzt seid ihr alle verflucht!"
Nach ca. 10 Minuten war Asa fertig und wir durften das Museum auf eigene Faust erkunden. Es gab noch eine Etage im Keller, wo ein Film gezeigt wurde und auch ein paar Exponate standen, und eine Treppe führte in die zweite Etage.
Das Museum ist nicht riesig, aber ich konnte mich trotzdem 1 1/2 Stunden dort aufhalten. Die Exponate sind sehr schön dargestellt und alles ist gut erklärt. Hier und da ist ein Fernseher eingebaut, wo kurze Filme gezeigt werden.
Von der oberen Etage kann man dann auch den Holzturm hinaufgehen, der recht groß und stabil ist. Hier liegen auf der ersten Etage zwei große Muscheln, die man sich ans Ohr halten kann und dank des wehenden Windes hört es sich an wie Meeresrauschen. Das könnte es sogar auch sein, denn das Meer ist direkt in der Nähe und man kann die Schiffe im Hafen sehen!
Noch am Ausgang bekommt man das letzte Filmchen gezeigt und schon befindet man sich wieder in der Hitze (das Museum ist natürlich klimatisiert) und auf dem Mallory Square, wo noch ein altes Schiff steht.

°°°Empfehlenswert?
Mir hat das Museum sehr gut gefallen. Es ist nicht riesig, aber mit den vielen verschiedenen Exponaten, den Filmen und den Schauspielern ist es sehr abwechslungsreich! Man sieht alte Klaviere, Zahnbürsten aus Elfenbein, Porzellan, Gold und Silber und vieles mehr! Ein sehr schönes und interessantes Museum!

Fazit: Ein schönes Museum, was man sich ruhig anschauen sollte, wenn man auf Key West ist.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Key West Shipwreck Museum angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Key West Shipwreck Museum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Key West Shipwreck Museum besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.