Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Halloween 2013” 2 von 5 Sternen
Bewertung zu Burg Frankenstein

Burg Frankenstein
Nieder-Beerbach, Hessen, Deutschland
Diesen Eintrag verbessern
Art: Architektonische Bauwerke, Schlösser, Kultur
Details zur Sehenswürdigkeit
Frankfurt am Main
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Halloween 2013”
2 von 5 Sternen Bewertet am 2. November 2013 über Mobile-Apps

Die größte Enttäuschung meines Lebens ? - Halloween auf Burg Frankenstein 2013.

Nach Erzählungen meiner Eltern die vor 20 Jahren dort Halloween gefeiert haben und sehr begeistert waren, haben wir es nun dieses Jahr mal dort hin geschafft.

Schon bei der Ankunft auf dem "Sammelparkplatz" sunk die Laune - eine Masse an Leuten die alle zur Burg wollten. Die Schlange verlief von den Transferbussen über den kompletten Parkplatz bis hinter den Baumarkt. - Wo man dann völlig im dunkeln stand. Das hat sich aber noch gut aushalten lassen, da wir mit Familie da waren- nach einer halben Stunde standen wir dann auch im Bus...

Oben angekommen folgte dann die nächste Schlange und eine weitere Wartezeit von 25 Minuten. Nervig war das warten, da direkt hinter ubs eine angetrunkene Jugendgruppe war die nur pöbbelte und rumgeschrien hat - SORRY, aber wo waren den die Ordner und Sicherheitsbeamten ? Noch dazu kamen eine Gruppe von Weibern die ganz hinten waren und sich bis nach vorne durch dreißteste Art vordrängelten, in dem zwei-drei Weiber einfach die Leute anrempelten und sich vor drängelten (die restlichen Freundinen stehten abseits & sind einfach hintergelaufen/ dazu gestellt), da die Freundin "verwirrt" sei. Ich habe noch nie so etwas unverschämtes und peinliches von erwachsenen Frauen gesehen. Naja,- durch diese Art und Weise haben Sie es bis zum Anfang des Einganges geschafft, dank der nicht vorhandenen Ordner.

Am Einlass ist dann die Situation kurz davor gewesen zu eskalieren mit den Jugendlichen, Security kam & verwarnte lies dennoch sowohl die angetrunkenen Jugendlichen, als auch die angetrunkenen Weiber zuvor rein.

Egal - wir dachten es wird sich drinnen schon verlaufen...

Die Burg hat alles übertroffen- im Negativen... Es waren viel zu viele Leute in die Burg eingelassen, dass lässt den Verdacht aufkommen das hier rein der Profit im Augenschein stand-Sicherheit konnt hier nicht mehr gewährleistet werden.  

Erwartet haben wir ein Halloweenfest mit einigen anderen Gruselfans, natürlich mehrere, aber nicht so viele das man nicht mehr laufen kann und "a la loveparade" umher geschubst wird und aufwändig bzw. gut geachminktb Schausteller. (Masken von Kik/ Teddy lassen grüßen/ Besucher waren zum Teil besser geschminkt/ verkleidet)

Die Schausteller waren zum Teil auch sehr dürftig maskiert und was noch schlimmer ist sind viele massiv grob handgreiflich geworden & haben Körperverletzung begangen- EINIGE können froh sein, keine Anzeige im Nachhin zu bekommen.

Wir waren eine Gruppe von 6 Personen und haben auch zu Anfang die Scherze mit gemacht und Fotos (sind keine die Scherze nicht verstehen & eine niedrige Reizschwelle haben), aber als es dann auch so weit ging, dass meinem Freund ein Werkzeug aus Eisen zwischen die Beine gestoßen wurde (und er sich schwer beherrschen musste vor Schmerzen sich zusammen zu reißen)  und einer jungen Frau bei einer Show von einem Schausteller ( der nur rum rennt & nichts mit der Show zu tun hatte) an den Hals/ Kinn gegangen wurde und so massiv nach hinten gedrückt wurde, war dann auch der Spaß zu Ende und da sind dann auch zwei Männer dazwischen gegangen & Security kam zum zweiten Mal an diesem Abend und schickte den Schausteller dann auch weg.
Zu dem Zeitpunkt schauten wir uns unsere erste und letzte Show an, am Richtplatz. Die hinter uns sind kurz nach der Hälfte schon gegangen und wir konnten der Show auch absolut nichts abgewinnen. Es wurde einfach nur runter gespielt & man machte sich keine Mühe darauß die Illusion zu erhalten. Biegsames Gummischwert was einem durch den Kopf gestoßen wurde... Eine Schweinehaut oder Silikonauflage die am Rücken des "gehängten" drauf war als man ihn "gebranntmarkt" hat (immerhin hing es dann an der rechten Seite 2 Min. später runter, gepeitscht wurde auf das Holz daneber und der Kopf wurde durch ein schwarzes Tuch ersetzt als sich drei Schausteller davor stellten und er sich nach hinten weg begeben hat, als "er" geköpft wurde.

Es gab auch gute Darsteller die schön kostümiert waren, dass waren meist jedoch die Frauen die wohl auch mehr Anstand hatten. Die männlichen Darsteller sind ständig zwischen die Beine gegangen, nicht nur mit den Händen, sondern auch mit den Werkzeugen- vergessen darf man hierbei nicht, dass es alles echte Waffen & Werkzeuge sind die auch sehr schwer sind.

Ob es noch lustig ist, wenn man mit einem Beil an die Ferse geschlagen wird oder ein paar Meter weiter ein echtes Messer an den Hals gelegt wird ? - Für uns nicht, den irgendwo gibt es auch Grenzen und das hatte nichts mehr mit "schönem Grusel & erschrecken" zu tun. 

Wenn jemand gut maskiertes von hinten kam und sich angelehnt hat war der Schockeffekt größer.

Einige Passagen in der Burg waren sehr eng und völlig überfüllt. Eine Panik wie bei der  Loveparade - haben einige auch neben uns gesagt - und es gäbe einige Todesopfer, weil man absolut keine Möglichkeit hat um raus zu kommen.

Wir haben insgesamt rund 180€ für den normalen Eintritt gezahlt + Spritkosten und das im Prinzip für einen 2 Stundenweg vom Sammelparkplatz zur Burg, in der Burg selbst warn wir nur knapp 1-1 1/2 Std. mit komplettem Rundgang, Bilder und einer dürftigen Show.

Nach all den Vorfällen hatte niemand mehr Lust noch länger zu bleiben und es sind einige Leute dafür recht früh gegangen, den schon um 22 Uhr war wieder eine lange Schlange bei dem Bustransfer, die bei unserer Ankunft nicht war.

Home sweet Home war unser letztes Ziel und haben alle das selbe Fazit darauß "gezogen": Noch einmal Halloween auf Burg Frankenstein ? Niemals- noch nicht mal für geschenkt, lieber dieses Geld in einen schönen Abend mit Freunden/ Familie investieren. Auf einer Bowlingbahn hätten wir mehr Spaß gehabt und Getränke & Essen wäre in den Kosten auch noch mit gedeckt.

Für Familien mit Kindern ist es absolut nicht geeignet, viele Wege sind mit rutschigen Pflastersteinen und rutschigem Erd-Sandweg ausgelegt, wenn es dann noch regnet wie an diesem Abend ist die Verletzungsgefahr recht groß.

Aufenthalt Oktober 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

76 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    15
    29
    19
    8
    5
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Junior-Bewerter
3 Bewertungen 3 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Sehr schön”
4 von 5 Sternen Bewertet am 14. August 2013 über Mobile-Apps

Also ich war nach langer Zeit wieder oben, und muß sagen es ist genauso schön wie letztes mal. Bei schönem Wetter kann man bis zum Rhein schauen. Gruß

Aufenthalt Dezember 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bichelsee Balterswil, Schweiz
Top-Bewerter
76 Bewertungen 76 Bewertungen
6 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 45 Städten Bewertungen in 45 Städten
42 "Hilfreich"-<br>Wertungen 42 "Hilfreich"-
Wertungen
“Immer einen Spaziergang wert!”
4 von 5 Sternen Bewertet am 21. April 2013

Die Umgebung ist einfach schön und bietet sowohl für den kurzen Spaziergang als auch für die ausgeprägte Wanderung viele Möglichkeiten. Beim Besuch der Burg bitte nicht die Spende (am Eingang zu den Ruinen) vergessen.

Aufenthalt März 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Gernsheim
Senior-Bewerter
16 Bewertungen 16 Bewertungen
Bewertungen in 5 Städten Bewertungen in 5 Städten
10 "Hilfreich"-<br>Wertungen 10 "Hilfreich"-
Wertungen
“Heiraten und mehr...”
5 von 5 Sternen Bewertet am 20. Januar 2013

Nicht nur die alljährlichen Halloween-Veranstaltungen sind hier ein sehenswertes Ereignis.
Hochzeitspaare können sich hier oben das Ja-Wort in einem zauberhaften Ambiente geben.
Die kleine Burgkapelle ist bestens geeignet für Trauzeremonien jeder Art. Das örtliche Standesamt (Mühltal) hat hier sein offizielles Trauzimmer.

Aufenthalt Oktober 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
1 Bewertung
“Halloween 2012”
1 von 5 Sternen Bewertet am 25. November 2012

Wir waren mehrere Personen und sind alle der gleichen Meinung. Nie wieder.
Es ist das Geld nicht wert. Wir haben 57,50 Euro pro VIP-Karte bezahlt.
Das Essen war ok. Aber die Veranstaltung an sich war überhaupt nichts.
Wir dachten da ist richtig was los in Sachen Halloween. Es war total langweilig. Wir waren ca. 1 Stunde dort und sind dann gegangen. Also von Halloween und gruseln ist da nicht die Rede.
Wir waren sehr enttäuscht.

Aufenthalt Oktober 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Burg Frankenstein angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Frankfurt am Main, Hessen
 

Sie waren bereits im Burg Frankenstein? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Burg Frankenstein besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.