Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Das harte und gefährliche Leben vor 170 Jahren im Wilden Westen Colorados” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Fort Uncompahgre

Fort Uncompahgre
205 Gunnison River Drive, Delta, CO 81416
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 5 von 9 Sehenswürdigkeiten in Delta
Voecklabruck, Österreich
Top-Bewerter
475 Bewertungen 475 Bewertungen
237 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 213 Städten Bewertungen in 213 Städten
529 "Hilfreich"-<br>Wertungen 529 "Hilfreich"-
Wertungen
“Das harte und gefährliche Leben vor 170 Jahren im Wilden Westen Colorados”
4 von 5 Sternen Bewertet am 19. Oktober 2012

Fort Uncompahgre war von 1828-1844 ein wichtiger nicht-militärischer Außenposten im wilden Westen Colorados. Antoine Robidoux gründete dieses Fort und nach zwei weitere in der Nähe. Er war ein einflußreicher Unternehmer aus Santa Fe, der sich dadurch Handelswege sicherte, so auch die "OId Spanish Route" bis nach Taos.

Fort Uncompahgre liegt in der Nähe des Zusammenflusses von Gunnison und Umcampahgre River, im heutigen Stadtgebiet von Delta bzw. beim Eingang des Confluence Parks.

In der Blütezeit lebten im Fort ungefähr 20 Personen, fast durchwegs Mexikaner, die für den Handel mit Nahrungsmittel und Fellen zuständig waren und auch die Reisenden versorgten. Zu den Besuchern gehörten Kit Carson, Robert B. Lee und Joe Meek.

Im Sommer 1843 brachen Feindseligkeiten zwischen dem Stamm der Ute und den Mexikanern aus. Im September des folgenden Jahres wurden alle mexikanischen Händler in der Festung, bis auf einen, von Ute Indianer getötet und ihre Frauen gefangen genommen.

Der überlebende Trapper mit dem Namen Calario Cortez konnte fliehen und er erzählte von diesem Überfall. Robidoux war während des Angriffs nicht anwesend. Ein paar Jahre später brannten die Ute das Fort zur Gänze nieder.

Heute ist ein Nachbau des Fort Uncompahgre aus dem Jahr 1990 zu sehen und das History Museum zeigt die Geschichte dieses Handelsposten. Vor allem Kinder sind von der lehrreichen und interessanten Ausstellung begeistert. Der Besucher wird von den Guides in der alter Tracht der Fellhändler begrüßt und durch das Gelände geführt.

Aufenthalt August 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

5 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    2
    1
    0
    0
    2
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst

Reisende, die sich Fort Uncompahgre angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Fort Uncompahgre? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Fort Uncompahgre besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.

Zu Lesezeichen hinzufügen
Speichern Gespeichert
Fort Uncompahgre gehört jetzt zu Ihren Favoriten