Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Muß man gesehen haben” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Caves at Nerja

Caves at Nerja
Nerja | Ctra. De Maro, 29780 Nerja, Spanien
952529520
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Buchen Sie im Voraus auf Viator
Am besten bewertet
USD 80*
oder mehr
Tropical Coast und Höhlen von Nerja ...
Platz Nr. 4 von 16 Aktivitäten in Nerja
Art: Kavernen/ Höhlen, Essen und Trinken
Details zur Sehenswürdigkeit
Marktoberdorf, Deutschland
Profi-Bewerter
34 Bewertungen 34 Bewertungen
Bewertungen in 22 Städten Bewertungen in 22 Städten
12 "Hilfreich"-<br>Wertungen 12 "Hilfreich"-
Wertungen
“Muß man gesehen haben”
4 von 5 Sternen Bewertet am 18. Oktober 2013

Beeindruckende Höhle mit deszentierter Beleuchtung. Etwas bergig und feucht, aber unbedingt sehenswert. Eintrittspreis scheint mir allerdings etwas überhöht zu sein.

Aufenthalt Oktober 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.018 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    571
    335
    83
    20
    9
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Speyer
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Schöne Höhlen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 20. Juli 2013

Sehr positiv überrascht, nicht so "touristisch" wie erwartet. Außerdem interessant den Weltrekord-Tropfstein anzusehen.

Aufenthalt Juli 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Erlangen, Deutschland
Profi-Bewerter
37 Bewertungen 37 Bewertungen
17 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 20 Städten Bewertungen in 20 Städten
8 "Hilfreich"-<br>Wertungen 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Äußerst beeindruckend!!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 16. April 2013

Riesige Tropfsteinhöhle mit gigantischen Tropfsteinen. Wer diese Höhle mit weniger als drei Sternen bewertet ist wohl versehentlich zu früh wieder raus und nicht weiter nach hinten gelaufen und hat wahrscheinlich zu früh den Ausgang genommen. Die ersten Meter in der Höhle sind für 8€ Eintritt wirklich enttäuschend. Aber wenn man sie nicht ganz sieht: selbst schuld.

Aufenthalt April 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Rosenheim, Deutschland
Top-Bewerter
80 Bewertungen 80 Bewertungen
45 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 38 Städten Bewertungen in 38 Städten
117 "Hilfreich"-<br>Wertungen 117 "Hilfreich"-
Wertungen
“Eintauchen in die Vergangenheit”
5 von 5 Sternen Bewertet am 7. April 2013

Uns haben die Höhlen von Nerja sehr gut gefallen, obwohl das Drumherum etwas abstößt, da es sehr auf Touristennepp ausgerichtet ist. Was mich schon geärgert hat, war ein aggressives Übergeben eines Flyers für das Buffet-Restaurant gegenüber. Daneben stand ein Touristenshop, nun gut, den muss man ja nicht besuchen. Wir kaufen unsere Karten für 14 Euro und gehen rein. Fotografieren ist offiziell verboten. Als wir eintreten, werden wir sofort fotografiert. Zuerst mein Mann, dann muss ich warten und werde anschließend auch fotografiert, mitten zwischen den Stalagmiten. Wir dürfen nicht fotografieren, aber hier wird geblitzt, was das Zeug hält. Jeder erhält eine Nummernmarke. Dafür darf man sich dann anschließend sein Foto auf Din A5 für 5 Euro abholen. Für mich ist das das Allerletzte. Und noch schlimmer war der Überfall nach Verlassen der Höhle. Wir wollten keine Fotos und wurden dennoch von zwei Frauen massiv bedrängt. Die Höhle selbst ist dann wunderbar. Hier in dieser Höhle lebten einige unserer Vorfahren. Entdeckt wurde die Höhle erst 1959 durch spielende Kinder. Die Höhle ist insgesamt immerhin 4.283 m lang. Lediglich ein Drittel davon ist begehbar, das sind die so genannten Unteren Galerien. In anderen Bereichen wird noch heute gegraben.
Auf dem Weg von Almeria nach Malaga ist die Autobahn noch nicht fertiggestellt, teilweise geht es auf der N340 a weiter. Bei Nerja fahren wir ab, um uns den Ort und die berühmten Höhlen von Nerja anzusehen. Am Kreisverkehr sind bereits die Cuevas de Nerja ausgeschildert und wir finden sie sehr schnell. Wir sind Anfang Oktober hier, die Saison ist vorbei. Dennoch gibt es viele Gäste. Ich entdecke sofort etliche rosafarben blühende Bäume ohne Blätter. Sie erinnern mich an die Wüstenrosen mit ihrem dicken fleischigen Stamm und kurzen fleischigen Ästen. Natürlich sind es keine, aber es sind ganz faszinierende Bäume. Der Parkplatz ist ausreichend groß und nicht zu teuer. Lediglich einen Euro muss man einstecken, damit der Schlagbaum sich hebt.
Wesentlich teurer ist der Eintritt: pro Person kostet es 7 Euro, auf der Homepage hatte ich 6 Euro gefunden. Nun gut. Auf der HP stand aber auch, dass Kinder und Rentner bei Vorweisen des Ausweises nur 2,50 Euro zu zahlen haben. Wir kennen so etwas schon, das gibt es häufig in Spanien. Mein Mann zeigt seinen Rentnerausweis. Nein, hier gibt es keine Ermäßigung, sagt die Dame am Schalter und das auf eine so arrogante Art, die mich beinahe vom Besuch der Höhle abgehalten hätte. Ich bin bei solchen Dingen sehr empfindlich. Nun haben wir unsere Karte und gehen hinein. Sobald wir die Tortur des Eintrittsfotos überstanden hatten, konnten wir endlich genießen. Übrigens ging es wohl allen Besuchern so wie uns, dass ein Fotografier - verbot sehr eigenartig wirkt, wenn aus professionellen Gründen fotografiert werden darf. In der Haupthalle steht eine riesige Tribüne mit Sitzplätzen. Ab und zu finden hier Konzerte statt. Die großen Lampen stören auch nicht die Stalaktiden und Stalagmiten. Jeder der Gäste fotografiert, also tue ich es dann auch. In einer Vitrine sind ein paar hier gefundene menschliche und tierische Überreste ausgestellt, darunter ein kompletter Menschenschädel. Es wurden Knochen, Steinwerkzeuge, aber auch Tonkeramiken und Malereien gefunden. Im Neolithikum gelangten die Keramiken, Ringe aus Marmor, Getreidereste und Menschenknochen in die Höhle. Es wird angenommen, dass diese Höhlen zwischen 30.000 v. Chr. und 1.800 v. Chr. bewohnt wurden. Wir sehen den unteren, leicht begehbaren Teil, der dennoch nur mit festem und rutschfreiem Schuhwerk betreten werden sollte. Treppen wurden teilweise einzementiert, teilweise aus Metall hinein gebaut. Überall tropft es. Dennoch gibt es auch trockene Stellen, die als Unterschlupf dienten. Leider sehen wir nicht die Malereien, von denen ich gelesen habe. Das Klima hier unten ist tropisch. Wir kennen die Tropen und fühlen uns hier in der Höhle genauso. Es ist aber nicht unangenehm. Etwa 45 Minuten dauert unser Weg durch die Höhle und es wird nicht langweilig. Im Gegenteil, immer wieder entdecken wir neue Formen und staunen, obwohl es nicht die erste Tropfsteinhöhle ist, die wir besuchen. Seit 225 Millionen Jahren entstanden die Kalk- und Dolomitmarmore, die zunächst aus großen Mengen Kalkschlamm gebildet wurden. Nicht gar so lang, aber immerhin seit vielen Millionen Jahren, tropft es hier in dieser und vielleicht noch anderen Höhlen und das in einem Gebiet, das eigentlich ein trockenes Karstgebiet ist. Es beeindruckt sehr!

Aufenthalt Mai 2012
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Waiblingen
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
“Fantastische Höhlen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 12. Januar 2013

Wir haben schon viele Natursteinhöhlen in Europa besucht, aber diese "Höhlen von Nerja" waren bisher das beste was wir gesehen haben. Hervorragend aufbereitet und ohne Schwierigkeiten und Zeitdruck anzusehen. Schade das man von den Höhlenzeichnungen garnichts zu sehen bekommt. Aber die riesigen Tropfsteinsäulen und Tropfsteinhöhlen entschädigen dafür. Wir werden auf jeden Fall beim nächsten Besuch in Nerja wieder in die Höhlen gehen. Die € 8,50 waren es wirklich wert.

Aufenthalt Januar 2013
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Caves at Nerja angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Caves at Nerja? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Caves at Nerja besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.