Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Eine Reise in amerikanische Kunst, die sich lohnt” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Crystal Bridges Museum of American Art

Crystal Bridges Museum of American Art
600 Museum Way, Bentonville, AR 72712
+1 479-418-5700
Webseite
Diesen Eintrag verbessern
Platz Nr. 1 von 15 Aktivitäten in Bentonville
Details zur Sehenswürdigkeit
Frankfurt am Main, Deutschland
Top-Bewerter
421 Bewertungen 421 Bewertungen
99 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
Bewertungen in 101 Städten Bewertungen in 101 Städten
272 "Hilfreich"-<br>Wertungen 272 "Hilfreich"-
Wertungen
“Eine Reise in amerikanische Kunst, die sich lohnt”
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. Januar 2014

Als am 11. November 2011 das Crystal Bridges Museum of American Art eröffnet wurde, war die Kunst- und Museumswelt gespannt, weil eine der reichsten Frauen der Welt, die Tochter Alice des Walmart-Gründer Sam Walton, rd. eine Milliarde Dollar in Gebäude und Kunstankäufe investiert hatte, um am Ort des Beginns der Firma Walmart in Bentonville ein ehrgeiziges Museum für amerikanische Kunst zu errichten. Alice Walton hatte erst einige Jahre zuvor, als sie schon die Idee hatte, ein großes Museum bauen zu lassen, angefangen, überhaupt Kunst zu kaufen.
Was dabei herausgekommen ist, lässt sich durchaus sehen: ein faszinierendes Gebäude oder besser Ensemble von verschiedenen Gebäuden, gestaltet von dem israelischen Architekten Moshe Safdie in einem Flusstal, das zu vielfältigen Spaziergängen einlädt. Mehr als 400 Werke von amerikanischen Künstlern sind hier chronologisch arrangiert, laden ein zu einem Rundgang durch die verschiedenen Gebäude mit viel Fensterflächen, immer umgeben von Ausblicken auf Wasserflächen und Wald. Immer wieder gibt es grosse Entdeckungen zu machen, unerwartete Bezüge herzustellen, die auch die sich verändernde amerikanische Malerei besonders verstehen machen, vom 19. Jahrhundert bis zur Neuzeit. Der Anspruch ist wahrscheinlich größer als es die Kunstauffassungen der Gründerin des Museums nahelegen, immerhin sind viele große Namen vertreten (z.T. mit frühen und späteren Werken, wie Jackson Pollock und Mark Rothko, was interessante Einblicke möglich macht). Dass z.B. Skulpturen weitgehend fehlen, auch Videokunst kaum vorhanden ist, wird man verschmerzen können. Auch wichtige Künstler wie Richard Serra, Dan Flavin und Jeff Koons (der ist wohl zu frech für Alice Walton), um nur einige zu nennen, sind nicht präsent. Wettgemacht wird das indes durch die Fülle des Gebotenen. Ein Kanon moderner amerikanischer Kunst ist dabei natürlich nicht herausgekommen, aber immerhin eine Mega-Show, die die Reise lohnt.
Alles ist im übrigen hervorragend museumstechnisch und museumspädagogisch aufbereitet, fast alles kann man sich per App erklären lassen. In einem Gebäude gibt es immer wieder Sonderschauen (ansonsten sind die Gebäude schon ziemlich voll, wenn auch die Bilder gut gehängt sind).
Das Ganze ist im Übrigen kostenlos, gesponsert von der Firma Wal-Mart. Die Folge: auch viele einfache Leute, die eigentlich mit Kunst nicht viel zu tun haben, sind da, auch viele Kinder, für die manche Ausstellungsstücke besonders attraktiv sein dürften. Für viele Geschmäcker bietet dieses großartige Museum halt auch viele Genüsse.

Aufenthalt Januar 2014
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.772 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    1.540
    183
    32
    10
    7
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst

Reisende, die sich Crystal Bridges Museum of American Art angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Crystal Bridges Museum of American Art? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Crystal Bridges Museum of American Art besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.