Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“einfach genial :-)” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Tombstone Monument Guest Ranch

Die besten Preise für Ihren Aufenthalt
Geben Sie Daten ein, um die besten Preise anzuzeigen.
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise anzeigen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 8 weitere Seiten
Speichern
Tombstone Monument Guest Ranch gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Tombstone Monument Guest Ranch
3.0 von 5 Ranch   |   895 West Monument Road, Tombstone, AZ 85638 (ehemals Apache Spirit Ranch)   |  
Hotelausstattung
Hirschthal, Schweiz
2 Bewertungen
Bewertungen in 2 Städten Bewertungen in 2 Städten
“einfach genial :-)”
5 von 5 Sternen Bewertet am 30. Juli 2014 über Mobile-Apps

Im Januar 2014 haben wir eine wunderschöne Woche auf der (damals noch Apache Spirit Ranch) verbracht. Es hat alles gepasst - Landschaft, Wetter, Gastgeber, Pferde, Essen, Zimmer, unsere "Mit-Gäste"... Für uns war's einer der schönsten Urlaube überhaupt!
Es wurden neben den Ausritten täglich Aktivitäten angeboten, und wenn einmal nichts dabei war das einem passte, wurde es eben passend gemacht :-)
Wer das Cowboy-Feeling liebt ist hier gut aufgehoben. Und das sehr nahe gelegene, geschichtsträchtige Tombstone tut natürlich seinen Teil dazu. Für den Geldbeutel ist die Gegend allerdings ziemlich gefährlich ;-)
Wir können die Ranch nur empfehlen!

Aufenthalt Januar 2014, Paar
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

143 Bewertungen von Reisenden

Bewertung von Reisenden
    114
    14
    6
    7
    2
Bewertungen für
31
67
14
4
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4,5 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4,5 von 5 Sternen
  • Service
    4,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4,5 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    4,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (4)
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Neuss, Deutschland
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 6 Städten Bewertungen in 6 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 31. Januar 2014

10 Tage waren wir auf der Apache Spirit Ranch zu Gast und ich muss sagen, es war ein Traum. Die Zimmer, jedes mit viel Liebe zum Detail gestaltet und eingerichtet (und alle anders) waren der Burner. 2 super bequeme Doppelbetten, Dusche/WC und Waschbecken separat. Es hätte bequem eine 4köpfige Familie drin Platz gehabt und ich durfte mich dort ganz alleine ausbreiten.
Und dann erst das Essen. Wäre ich nicht am 4ten Tag diesbezüglich auf die Bremse getreten hätte ich im Flieger zurück einen zweiten Sitz buchen müssen. Frühstück mit allem was man sich nur wünschen kann. Müsli, Joghurt, Obst, Toast, Eier in jeder nur denkbaren Variante, Speck, Orangensaft, Kaffee, Tee - egal was man wollte, der Service hat es möglich gemacht.
Mittags ein 2-Gänge-Menü und abends sogar 3 Gänge.
An Aktivitäten mangelte es auch nicht. Im Gegenteil. Eigentlich waren wir zum reiten nach Arizona gekommen. Das wurde aber schnell zur Nebensache, obwohl die Pferde dort ein absoluter Traum sind. Geritten wird ausschließlich mit Knotenhalfter. Keine Gebisse, kein Nichts. Das kannte ich in dieser Form bisher noch nicht und ich war jeden Tag auf's Neue fasziniert wie liebevoll man hier mit den Pferden (und anderen Tieren) umgeht.
Bogenschießen, schießen mit Feuerwaffen (38er/45er und Pumpgun), Lagerfeuer, Roaping-Lessons, Poker mit Wyatt Earp, Fahrten nach Tombstone - wer hier Langeweile schiebt ist selber schuld.

Rundum tolle 10 Tage, das muss man einfach erlebt haben.

Ein kleiner Wermutstropfen für mich als Asthmatiker war leider diese absolute "Dryness". Aber dafür können die Rancher nichts, die machen das Wetter schließlich nicht. Ich habe mir am zweiten Tag in Tombstone dann ein Halstuch gekauft, so wie die Cowboys es früher auch hatten, habe mir das bei Ausritten vor Mund & Nase gebunden und die Welt war wieder in Ordnung ;-)

Wäre es nicht so ein verdammt weiter und langer Weg bis nach Tombstone / Az. würde ich mich sofort morgen auf den Tag wieder in den Flieger setzen, denn ich wäre gerne am liebsten noch viel, viel länger geblieben. Aber leider musste ich zurück, Geld verdienen für den nächsten Aufenthalt.

Zimmertipp: Wer es nachts ruhig mag sollte sich ein Zimmer etwas abseits vom Saloon geben lassen. Wirklich störe ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Januar 2014, Allein/Single
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wernigerode, Deutschland
1 Bewertung
2 "Hilfreich"-<br>Wertungen 2 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 16. Juli 2013

Absolut eine Empfehlung für jeden, der die gute alte Western-Zeit noch einmal erleben will. Auf den Spuren von Wyatt Earp, das hat was. Die Anlage ist als Western-Stadt gebaut, so wie es seinerzeit einmal ausgesehen haben könnte. Man fühlt sich wie in eine andere Zeit versetzt. Die Zimmer sind toll, ebenso das Essen, die Pferde sowieso. Hier gibt es den "einfachen" Ausritt für Anfänger sowie die Ausritte für fortgeschrittene Reiter. Aber egal, ob man im Schritt oder eben im Galopp unterwegs ist, die Gegend zu Pferd zu erreiten ist auf jeden Fall ein Erlebnis. Wem der Ausritt mit der Gruppe nicht gefällt, der kann sich auch einen eigenen Guide buchen. Die Wrangler (so nennt man die Guides auf der Ranch) waren durchweg super nett und haben uns bei unseren Ausritten im Gelände viel über die Gegend erzählt. So haben wir abseits der Wege auch einen Ausritt zu einer alten Silbermine unternommen.
Den Tag kann man abends im stilechten Saloon ausklingen lassen, gegessen wird mit der "Familie", also zusammen mit den Wranglern, Gästen und dem Team der Ranch an einem Tisch. So fühlt man sich, als ob man dazu gehört.Einfach toll.
Die Ranch ist absolut eine Reise wert. Wir werden den Aufenthalt hier nie vergessen.

  • Aufenthalt Juli 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 4 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Garmisch-Partenkirchen, Deutschland
Bewerter
9 Bewertungen 9 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
Bewertungen in 4 Städten Bewertungen in 4 Städten
4 "Hilfreich"-<br>Wertungen 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 24. Juni 2013

11 Tage auf der Ranch und wir wären am liebsten noch viiiiiiiiiel länger geblieben. Vielen Dank an das gesamte Team für den wunderbaren Aufenthalt. Es herrscht dort eine sehr persönliche Atmosphäre an die man gerne zurückdenkt. Unvergessliche Ausritte, liebevoll gestaltete Zimmer und ein super Essen rundeten den Aufenthalt ab. Wir freuen uns schon sehr, nächstes Jahr wieder zu kommen :-)

  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 2
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
1 Bewertung
5 "Hilfreich"-<br>Wertungen 5 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 19. Juni 2013

Die Anlage ist eigentlich sehr schön und mit viel Liebe eingerichtet, besonders die Zimmer und der Saloon.
Die Sauberkeit in den Zimmern hat noch Spielraum nach oben, oberflächlich ist es recht sauber aber die Ecken im Bad darf man sich nicht genau anschauen. Der Saloon und das Restaurant waren sauber, wir hatten Vollpension, die 3 Mahlzeiten waren schmackhaft und die alkoholfreien Getränke waren inbegriffen.
Als sehr gut geeignet für Deutsche mit wenig Englischkenntnissen, wie im Fernsehen (Sonnenklar TV) von der Stenger angepriesen kann ich die Ranch nicht einschätzen, wir haben uns wirklich sehr bemüht und verständlich zum machen, leider wollte man uns in bestimmten Situationen nicht verstehen, besonders beim Reiten. Im Saloon und Restaurant war es wesentlich besser.
Die Lage der Ranch ist sehr abgelegen, ca. 4 Kilometer von Tombstone, ein kleiner Spaziergang war bei den Temperaturen nicht möglich und eine Postkutschenfahrt wie bei Sonnenklar.TV beworben wurde nicht angeboten. Das die Ranch abgelegen liegt, wußten wir vorher, aber wir haben auf die Internetseite der Ranch bebaut, wo wirklich viele Ausflüge angepriesen wurden, es wurde leider nicht viel eingehalten, man konnte für 5 Dollar nach Tombstone fahren oder zur Silbermine nach Bisbee, was wir auch getan haben. Das war aber alles, unsere Nachfrage nach einem Ausflug in die Dragoon Mountain, Chiricahua National Monument, San Pedro River Walk oder Kartchner Caverns konnte uns leider, aus welchen Gründen auch immer, nicht erfüllt werden, sehr schade, darauf hatten wir uns wirklich sehr gefreut, da wir auch was vom Land sehen wollten. Hätten wir das vorher gewußt, hätten wir uns bestimmt einen Mietwagen genommen, so waren wir fast immer an die Ranch gebunden und die Aktivitäten und Freizeitgestaltungen hielten sich dort in Grenzen, sodass es teilweise sehr langweilig war.
Der Service im Saloon und Restaurant war wirklich sehr freundlich, man hat uns trotz schlechter Englischkenntnisse sehr gut weitergeholfen, sehr hervorheben möchte ich an der Bar Jeannie, die uns mit Ihrer guten Laune und Freundlichkeit immer wieder gezeigt hat, dass es auch anders geht.
Sehr unzufrieden waren wir mit der Freundlichkeit bei den Wranglern(Reitbegleitung), die lies sehr zu Wünschen übrig, meist war man uns gegenüber mürisch und wortkarg, man wollte uns einfach nicht verstehen, was vielleicht mit einer Beschwerde über das angebotene Reitprogramm zu tun haben könnte. Das komplette Reitprogramm wurde zu unserer Zeit auf ca. 8 Stammgäste abgestimmt, die entschieden wie wir im Gelände reiten und das war im Schritt hintereinander her. Warum muss ich vorher einen Galopptest machen, wenn ich nur im Schritt reiten darf, weil es ein paar Personen so wollen. Es gab also 3 mal am Tag eine Stunde reiten und für uns blieb dann nur um 10.00 Uhr übrig, in der wir nach der Beschwerde und einem guten Trinkgeld für jeden einzelnen Wrangler auch mal kurze Strecken gallopieren durften, die anderen beiden Stunden fielen für uns weg. Ich fliege doch nicht in die USA um dort zur reiten und gehe dann nur im Schritt, es war für mich eigentlich immer ein Traum mal in der USA auf einer Ranch zu reiten, frei und die große Weite kennenzulernen, für mich war es dann fast ein Alptraum, ich habe mich einfach nicht wohl gefühlt, dass ist kein Apache Spirit. Das Management mit Tim und Julia glänzte meist durch Abwesenheit.
Der Saloon und das Restaurant waren sauber und schön eingerichtet, die Qualität der Speisen und Getränke war sehr gut und das Essen wirklich schmackhaft, habe selten so gute Steacks gegessen.
Die Atomospäre im Saloon war abend meist ruhig, ab und zu war mal eine Veranstaltung, da man aber oft fast alleine im Saloon gesessen hat, war nicht viel los. Auch die vielbeschriebenen langen Pokernächte, auf die sich mein Mann besonders gefreut hatte, beschieden sich auf die Zeit von 20.00-21.30 Uhr und das nur am Samstag und Sonntag, da war dann auch Wyatt Earp (Schauspieler) dabei, dass war wirklich schön und hat auch Spaß gemacht, aber wie gesagt viel zu kurz, obwohl der Schauspieler seine Sache sehr gut gemacht hat.
Der Pool ist schön angelegt und auch gut zum Schwimmen und Abkühlen geeignet, die Größe ist ausreichend, die Liegestühle waren in gutem Zustand und auch bequem, leider konnte man sich im Poolbereich nicht lange aufhalten, da bei den Temperatuen und der Sonneneinstrahlung Sonnenschirme fehlten, erst nach einem Hinweis von uns und dann 2 Tage bevor wir abreisten wurde 2 Schirme aufgestellt.
Ja wie schon erwähnt, dass Reitprogramm ist für mich als Reiter sehr mau, man wird nicht in die Pferdepflege mit einbezogen, was für mich eigentlich dazugehört, ebenfalls wird man nicht gefragt, was man für ein Pferd bevorzugt, es gibt ja auch gute Reiten die aber keine temperamentvollen Pferde mögen, ich finde darüber sollte man im Vorfeld mal sprechen, leider Fehlanzeige, mein Mann und ich bekamen jeden Tag ein anderes Pferd und es war wie ein Lotteriespiel, ob es passte, ich finde beim reiten muss ja auch die Chemie zwischen Pferd und Reiter stimmen, Leider konnten sich nur die Stammgäste jeden Tag die gleichen Pferde aussuchen, die sie dann auch bekommen haben, Ich habe dann nach einigen Tagen auch darauf bestanden, dass ich mein Lieblingspferd bekomme und dann wieder mit der Unterstützung eines guten Trinkgeldes hat es dann auch geklappt, bei meinem Mann leider nicht, der musste weiterhin jeden Tag auf ein vernüftiges Pferd hoffen.
Auch das hat für mich nichts mit Apache Spirit zu tun, leider nur mit Enttäuschung über diesen doch auch sehr teuren Urlaub. Übrigens einen Indianer haben wir auch in den 10 Tagen unseres Aufenthaltes nicht zu Gesicht bekommen.Das sogenannte Indianerdorf ist vergammelt und die Strohhütten teilweise auseinandergefallen.
Ich hatte mich auch mal auf einen, ebenfalls auf der Internetseite angepriesenen Abend am Lagerfeuer mit Cowboymusik gefreut, leider habe ich darauf vergeblich gewartet, einmal in den gesamten 10 Tagen wurde der Cowboycaffee angeboten und dann morgens um 06.00 Uhr.
Die Zimmer waren schön eingereichtet, mit viel Liebe zum Detail, die Klimaanlage funktionierte einwandfrei und war relativ leise. Eine Minibar gab es nicht, aber man konnte sich ständig an einem Kühlschrank mit Wasser bedienen, dass
war wirklich gut. Auch hatte man die stets besetzte Bar im Saloor, wo man sich Getränke holen konnte, daran gab es nichts auszusetzen.
Mein Tipp wäre, dass sich Herr Stenger mal wieder um die Belange in seinem Resort kümmert und das die von Ihm im Fernsehen angepriesenen Dinge auch umgesetzt werden,
Man kommt mit hohen Erwartungen auf die Ranch und reist ernüchtert und enttäuscht wieder nach Hause, wir haben vom Apache Spirit die Nase voll und die Ranch sieht uns nicht wieder. Da kann ich zu Hause besser reiten und mich sogar im meinem kleinen Garten besser erholen.
Für mich waren das 10 verlorene Urlaubstage, an denen ich mich leider fast täglich geärgert habe.

  • Aufenthalt Juni 2013, Paar
    • 2 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von 5 Sternen Lage
    • 3 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen Zimmer
    • 3 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 5
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
ApacheSpiritRanch, Manager von Tombstone Monument Guest Ranch, hat diese Bewertung kommentiert, 20. Juni 2013
Liebe Brigitte und Michael,

es tut uns sehr leid, dass euch euer Aufenthalt bei uns nicht zufrieden gestellt hat. Zu eurer Kritik moechten wir uns natuerlich aeussern und dazu auch Stellung nehmen.

Dass wir zum Teil deutschsprachiges Personal haben ist ein grosser Vorteil fuer unsere Geaste, die keine guten Englichkenntnisse bestizen, jedoch sind wir keine deutsche Ranch, sondern eine amerikanische. Wir bieten stets Hilfe an, wenn Hilfe benoetigt wird und sind jederzeit verfuegbar wenn Geaste uns mitteilen, dass sie in bestimmten Situationen Hilfe benoetigen. Wir koennen jedoch nicht selbst wissen, wer wie gut englisch spricht und wir sind nunmal in den USA, wo Englisch die Landessprache darstellt. Deswegen sprechen unsere Cowboys und Wranlger auch leider kein deutsch und koennen Geaste die kein Englisch sprechen leider auch nicht verstehen. Hier liegt es am jeweiligen Gast zu entscheiden in wie fern er Hilfe vom deutschen Personal benoetigt um Themen, wie welches Pferd gerne geritten werden moechte, Reittempo etc zu klaeren. Unsere Wrangler arbeiten fuer ein Festgehalt bzw Stundenlohn und die Behauptung, dass man nicht verstanden werden will, ausser man gibt ein Trinkgeld ist sicherlich nicht richtig.
So wundervoll der Service ist, deutschsprachiges Personal vor Ort zu haben, muss man sich trotzdem im Klaren sein, dass man in ein fremdes Land, in der eine andere Sprache gesprochen wird, faehrt und dies respektieren.

Ihr habt uns zwischen Ende Mai und Anfang Juni besucht. In dieser Jahreszeit ist es in Arizona sehr heiss, was nicht nur im Internet generell erfahren werden kann, sondern auch mit Wetter- und Temperaturtabellen auf unserer Webpage veroeffentlicht ist. Es tut uns leid, dass ihr eine Reisezeit gewaehlt habt, in der des Tagsueber bis zu 40 Grad Celsius im Schatten kommen kann. Ja, fuer Spaziergeange nach Tombstone ist es dann zu heiss, jedoch bieten wir regelmaessig nach dem Programm und auch zusaetzlich ohne jegliche Kosten einen Shuttleservice nach Tombstone an. In eurem Paket war dies mit enhalten, sodass ihr auch keine $5 fuer das Shuttle bezahlt habt.

Auch stimmt es leider nicht, dass wir keine Ausfluege angeboten haben waehrend eures Aufenthaltes. Ich habe hier nochmals mit Datum versehen, die Ausfluege, die wir angeboten haben, als ihr hier wart aufgelistet:

6.6. Dragoon Mountains mit Yaqui Indianer Charlie - Ihr habt nicht teilgenommen
5.6. Shuttle Sierra Vista
4.6. Bisbee Queen Mine Tour
3.6. Wine Tasting Sonoita - ihr habt euch nicht eingetragen
1.6. Shuttle Tombstone
31.5. Bisbee Queen Mine Tour
30.5. Shuttle to Tombstone
29.5. Storytelling und Dreamcatcherworkshop mit Yaqui Indianer Charlie- ihr habt euch nicht eingetragen
28.5. Kartchner Caverns - nicht eingetragen

Zu saemtlichen Indianeraktivitaeten habt ihr euch nicht eingetragen, somit ist die Aussage, dass ihr keinen Indianer gesehen habt vielleicht richtig, aber nicht weil wir nichts geboten haben, sondern, weil ihr nicht an den Aktivitaeten teilgenommen habt.

Dass euch zum Teil langweilig war, tut uns leid. Wir bieten ein abwechslungsreiches Programm an, das sich nur alle 3-4 Wochen widerholt, damit Geaste, die 2-3 Wochen bei uns sind, und das kommt gluecklicherweise heufig vor, sich nicht langweilen und das gleiche Programm 3 mal mitmachen muessen. Somit ist es richtig, dass wir keine Kutschnenfahrt angeboten haben als ihr uns besucht habt, aber dies sollten auch Gruende sein uns ein weiteres mal zu besuchen, da man eben noch nicht alles erlebt und mitgemacht hat.
Waehrend eures Aufenthaltes hatten wir auf unserem Program an teaglichen Aktivitaeten neben den drei einstuendigen Ritten pro Tag und dem woechentlich angebotenem Halbtagesritt folgendes Programm:

Cowboy School, Natural Horesmanship, Schiessen, Lasso Werfstunde, Wyatt Earp Ritt, Poker, Billard, Live Music mit Robbie, Trick Roping Show, Country Jam Session, Cowboy Music mit Bob, Movie Night und relaxende Saloon Abende fuer die Geaste, die es im Urlaub auch mal etwas ruhiger moegen.

Dass wir kein Lagerfeuer angeboten haben stimmt. Ich hatte euch aber im Saloon sehr ausfuehrlich erklaert, dass wir derzeit kein Feuer machen koennen und auch nicht duerfen. Es hat seit September 2012 nicht mehr in Tombstone und Umgebung geregnet, weshalb unser Wuestenboden komplett ausgetrocknet ist. Zudem hatten wir auch teilweise starken Wind als ihr bei uns ward, was uns nach Arizona Gesetz verboten hat jegliches Feuer zu machen, um Wildfeuer zu vermeiden. Auch habe ich euch erzaehlt, dass eine kleine Zigarettenkippe erst einen Monat vorher dazu gefuehrt hatte, dass einer unserer Pferdecorrals gebrannt hat und wir einen halben Tag lang loeschen mussten. Naeheres dazu koennt ihr auch gern im Internet unter www.firerestrictions.us/az unter Tucson District finden. Hier stimmt auch, dass wir Cowboy Coffe nur einmal und das um 6:00Uhr frueh angeboten haben, aber eben wegen der Feuervorschriften und der Hitze die schon gegen 8Uhr morgens ein Arbeiten am Feuer unmoeglich fuer unsere Mitarbeiter macht.

Dass euch unsere Pferde nicht gluecklich gemacht haben tut uns sehr leid, wir haben derzeit 58 Pferde auf der Ranch und zu den Reitzeiten waren zu eurem Aufenthalt gleichzeitig nie mehr als 20 Pferde im Einsatz, sodass generell immer noch eine grosse Auswahl an Pferden zur Verfuegung stand. Wenn Gaeste auf ein bestimmtes Pferd bestehen versuchen wir natuerlich diesem Wunsch gerecht zu werden, egal ob Stammgast oder "Neuling". Dabei wird aber auch auf das Wohl des Tieres geachtet und dem Pferd zwischendurch einmal ein paar Tage frei gegeben. Auch darueber haben wir uns unterhalten und soweit ich mich erinnern kann hattest du von ca 4 Pferden gesprochen, die du alle nicht wirklich mochtest. Deshalb haben die Wranlgler dir auch weiterhin andere Pferde gegeben, damit du eins findest mit dem du gut zurecht kommst. Jedoch weiss ich nicht, ob du am Ende eins gefunden hast, das dir gut liegt oder nicht. Hier waere es meine Aufgabe gewesen bei dir nochmal nachzuhaken und sicherzustellen, dass die Wrangler wissen, welches Pferd sie fuer dich zurueckhalten sollen, dafuer entschuldige ich mich. Dass ihr auf den advanced Ritten nicht immer gallopiert seid ist auch richtig, aber nicht alle unserer advanced Ritte sind gleichzeitig Galloppritte. Wir haben ein vielfaeltiges Terrain mit sehr steinigen Passagen, Auf und Ab's, kleinen Schluchten oder steilen Huegeln. Dies gehoert zu unseren fortgeschittenen Ritten genauso wie das gallopieren, jedoch sind wir leider wie vorher beschrieben bei ca 40Grad Celsius und da kann leider den Tieren und auch anderen Gaesten zu liebe nicht eine Stunde am Stueck gallopiert werden.

Es tut uns sehr leid, dass du dich in deinem Urlaub, taeglich aergern musstet. Davon haben wir vor Ort leider nicht alles mitbekommen. Die Themen Lagerfeuer, zu wenige deutsche Sender im TV, und das passende Pferd hatten wir zusammen besprochen, sodass ich auch nicht komplet abwesend war. Tim und ich sind Manager der Ranch, was leider 99% unserer Zeit mit organisatiorischen, planerischen und administrativen Taetigkeiten fuellt. Somit ist es richtig, dass wir viel im Hintergrund arbeiten und die Geaste zum Grossteil von unserem Teammitgliedern, den Serviceleuten, Wranglern und Rezeptionsteam betreut werden. Ich habe mein Team auch nochmals nach euch gefragt um sicherzustellen, dass eure Beschwerden nicht untergegangen sind. Leider scheint es, dass ihr euch auch dem Team gegenueber (auch dem deutschsprachigen) nicht ueber euren Aerger geauessert habt. Wir versuchen jeden Gast zufrieden zu stellen und Probleme falls sie entstehen umgehend zu loesen, dazu gehoert aber auch, dass uns mitgeteilt wird wenn etwas nicht nach Zufriedenheit laeuft. Tim und ich fragen jeden Gast fast taeglich, ob alles in Ordnung ist und machen beim Abendessen Ansprachen, was das Programm am naechsten Tag betrifft. Dabei wir auch nochmals darauf hingeweisen sich bei Problemen an uns zu wenden. Wir haben mehrfach miteinander geredet und einige deiner Themen auch besprochen, du hast aber leider nie angesprochen, dass ihr euch aergert oder ihr mit dem Service auf der Ranch nicht zufrieden seid.

Wir bedauern, dass ihr euren Aufenthalt auf der Apache Spirit Ranch nicht geniessen konntet und ihr mit unserem Service teilweise nicht zufreiden wart. Wir sind stets bestrebt alle Geaste gluecklich zu machen und werden weiterhin an unserem Service und der Qualitaet unserer Lesitungen arbeiten.
Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
München, Deutschland
Junior-Bewerter
4 Bewertungen 4 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
Bewertungen in 3 Städten Bewertungen in 3 Städten
11 "Hilfreich"-<br>Wertungen 11 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 16. Mai 2013

Wir waren jetzt schon zum zweiten Mal hier und es war bestimmt nicht das letzte Mal !
Obwohl wir diesmal so gut wie nicht geritten sind, war es keine Minute langweilig. Man kann die Ausflugs-und Beschäftigungsmöglichkeiten der Ranch nutzen ( z.B. Roping, Hufeisenwerfen, Schiessen, Billard, Dart, Swimmingpool, Ausflüge in die Dragoons, nach Tombstone, Bisbee oder Sierra Vista ) oder mit dem eigenen Mietwagen die Gegend erkunden.
Das Essen war diesmal noch besser als letztes Jahr, der neue Koch ist hervorragend !
Die Betreuung durch das ganze Team war wieder sehr herzlich und familiär und wir haben uns wunderbar erholt.

  • Aufenthalt Mai 2013, Paar
    • 4 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 5 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
1 Bewertung
1 "Hilfreich"-<br>Wertung 1 "Hilfreich"-
Wertung
5 von 5 Sternen Bewertet am 2. April 2013 über Mobile-Apps

Essen: abwechslungsreich und 1A Qualität
Service: war immer perfekt, sehr freundlich und stimmungsgeladen
Zimmer (Grandhotel): liebe zum Detail und groß genug
Pferde: sehr gepflegt und perfekt gehalten
Reitpersonal: war sehr bemüht jeden Wunsch zu erfüllen
Ausritte: für Anfänger und Fortgeschrittene - für jeden was dabei
Gesamturteil: excellent und jederzeit wieder

  • Aufenthalt März 2013
    • 5 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen Lage
    • 5 von 5 Sternen Zimmer
    • 4 von 5 Sternen Sauberkeit
    • 5 von 5 Sternen Service
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Ja 1
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Preis für Ihren Aufenthalt

Sie waren bereits im Tombstone Monument Guest Ranch? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Tombstone Monument Guest Ranch

Anschrift: 895 West Monument Road, Tombstone, AZ 85638 (ehemals Apache Spirit Ranch)
Lage: USA > Arizona > Tombstone
Ausstattung:
Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 7 Sonstigen Unterkünften in Tombstone
Preisspanne pro Nacht: 57 € - 275 €
Hotelklassifizierung:3 Stern(e) — Tombstone Monument Guest Ranch 3*
Anzahl der Zimmer: 17
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Expedia, Hotels.com, TripOnline SA, ab-in-den-urlaub, Odigeo und Odigeo als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Tombstone Monument Guest Ranch daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Apache Spirit Ranch Tombstone
Hotel Apache Spirit Ranch Tombstone
Tombstone Monument Guest Ranch Arizona
Apache Spirit Ranch Hotel Tombstone

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Wenn Sie Tombstone Monument Guest Ranch besitzen oder verwalten, registrieren Sie sich jetzt für kostenlose Tools, um Ihren Eintrag zu erweitern, die Besucher zu neuen Bewertungen zu motivieren und Bewertern zu antworten.